Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Meine WM-hymnen (zum realisieren - loslassen - stark werden)

Meine WM-hymnen (zum realisieren - loslassen - stark werden)

19. Dezember 2007 um 20:58

mein Platz 1

ICH + ICH - "Stark"

Ich bin seit Wochen unterwegs
und trinke zu viel Bier und Wein
meine Wohnung ist verödet
meinen Spiegel schlag ich kurz und klein
ich bin nicht der, der ich sein will
und will nicht sein, wer ich bin
mein Leben ist das Chaos
schau mal genauer hin

ich bin tierisch eifersüchtig und ungerecht zu Fraun
und wenn es ernst wird, bin ich noch immer abgehauen
ich frage gerade dich, macht das alles einen Sinn
mein Leben ist ein Chaos
schau mal genauer hin

Und du glaubst, ich bin stark und ich kenn den Weg
du bildest dir ein, ich weiß wie alles geht
du denkst ich hab alles im Griff
und kontrollier was geschieht
aber ich steh nur hier oben und sing mein Lied

ich bin dauernd auf der Suche
und weiß nicht mehr wonach
ich zieh nächtelang durch Bars, immer der,
der am lautesten lacht
niemand sieht mir an wie verwirrt ich wirklich bin
es ist alles nur Fassade schau mal genauer hin

Und du glaubst, ich bin stark und ich kenn den Weg
du bildest dir ein, ich weiß wie alles geht
du denkst ich hab alles im Griff
und kontrollier was geschieht
aber ich steh nur hier oben und sing mein Lied

ich steh nur hier oben und sing mein Lied

stell dich mit mir in die Sonne
oder geh mit mir ein kleines Stück
ich zeig dir meine Wahrheit für einen Augenblick
ich frage mich genau wie du, wo ist hier der Sinn
mein Leben ist ein Chaos
schau mal genauer hin

Und du glaubst, ich bin stark und ich kenn den Weg
du bildest dir ein, ich weiß wie alles geht
du denkst ich hab alles im Griff
und kontrollier was geschieht
aber ich steh nur hier oben und sing mein Lied

ich steh nur hier oben und sing mein Lied

Mehr lesen

19. Dezember 2007 um 20:59

Mein platz 2
Thomas D. + Nina Hagen - "Solo"

jetzt bist du weg
neben mir 'n leerer fleck
auch ich bin leer und suchen hat kein zweck mehr
denn dort wo vorher glück stand
hat der schmerz sich breit gemacht
mich von hinten überrascht fast schon böse über nacht
wie ein feuer das entfacht hast du es über mich gebracht
wir hatten beide diese macht

doch nun hör ich dich sagen
es ist aus und mein herz bricht
ich steh neben mir ich glaub es einfach nicht

doch es ist wahr du weichst meinen blicken aus
und will ich mit dir reden
redest du dich raus
und ich weiss wenn ich dich anseh
kann ich nicht in dich reinsehn und ich muss einsehn
du willst den weg jetzt allein gehn
und ich weiss kein flehen hält dich davon ab
und ich weiss nicht ob ich dich je um was gebeten hab
doch hätt' ich einen wunsch frei
jetzt und hier
würd ich mir wünschen baby du wärst bei mir
doch du bist nicht hier

du hast mein herz geklaut
ich weiss nicht ob du's gewusst hast
du schuft hast es getan
hab dich geliebt als ob es kein morgen gibt
bis der morgen kam

ich seh die strasse in der du wohnst
fahr durch die stadt zu dem laden
in dem wir uns getroffen haben
und der faden der erinnerung schmerzt mit jedem stich
die wunden heilen nicht grosse mädchen weinen nicht
die andern scheinen nicht zu verstehn
dass wir eigne wege gehn
sie fragen mich nach dir wenn sie mich sehn

ich hatte dich schon vermisst
bevor ich wusste dass schluss ist
für all die ander'n war das ende fern
wir war'n ein paar du warst mein stern
ich war dein star ich hatte dich mehr als gern
mir wurde nur zu spät klar dass du anders geworden bist
und dein erfolg für uns zum misserfolg geworden ist

den himmel den du mir versprachst hast du mir nie gegeben
und deine wundervolle welt blieb an dir kleben
jetzt wart' ich auf die zeit die meine wunden heilt
während mein kopf und mein herz bei dir verweilt

du hast mein herz geklaut
ich weiss nicht ob du's gewusst hast
du schuft hast es getan
hab dich geliebt als ob es kein morgen gibt
bis der morgen kam

du hast mein herz geklaut ich hab es dir erlaubt
hab dir vertraut hab an uns geglaubt
es war nicht schwer

hast mir gesagt dass deine liebe ewig wär
hast mein herz ausgeraubt jetzt ist es leer
es zerbrach und das grössere stück ist bei dir
doch du bist nicht hier

ich hab mich leergeliebt es tut mir sehr weh
doch mich ohne dich zu spüren tut noch mehr weh
ich mach dir keinen vorwurf daraus
dass gefühle vergehen ich weiss wir konnten den test der zeit nicht bestehen

doch es macht keinen sinn dass du das feld räumst
wenn du dich nacht für nacht in meine welt träumst
ich fühl mich tot tief in mir drin und nur
der schmerz lässt mich wissen
dass ich am leben bin und jetzt lieg ich da
verletzt und alles tut weh

dafür hass ich dich jetzt weil ich dich liebe
thomas d

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 21:04
In Antwort auf emilierdbeer771

Mein platz 2
Thomas D. + Nina Hagen - "Solo"

jetzt bist du weg
neben mir 'n leerer fleck
auch ich bin leer und suchen hat kein zweck mehr
denn dort wo vorher glück stand
hat der schmerz sich breit gemacht
mich von hinten überrascht fast schon böse über nacht
wie ein feuer das entfacht hast du es über mich gebracht
wir hatten beide diese macht

doch nun hör ich dich sagen
es ist aus und mein herz bricht
ich steh neben mir ich glaub es einfach nicht

doch es ist wahr du weichst meinen blicken aus
und will ich mit dir reden
redest du dich raus
und ich weiss wenn ich dich anseh
kann ich nicht in dich reinsehn und ich muss einsehn
du willst den weg jetzt allein gehn
und ich weiss kein flehen hält dich davon ab
und ich weiss nicht ob ich dich je um was gebeten hab
doch hätt' ich einen wunsch frei
jetzt und hier
würd ich mir wünschen baby du wärst bei mir
doch du bist nicht hier

du hast mein herz geklaut
ich weiss nicht ob du's gewusst hast
du schuft hast es getan
hab dich geliebt als ob es kein morgen gibt
bis der morgen kam

ich seh die strasse in der du wohnst
fahr durch die stadt zu dem laden
in dem wir uns getroffen haben
und der faden der erinnerung schmerzt mit jedem stich
die wunden heilen nicht grosse mädchen weinen nicht
die andern scheinen nicht zu verstehn
dass wir eigne wege gehn
sie fragen mich nach dir wenn sie mich sehn

ich hatte dich schon vermisst
bevor ich wusste dass schluss ist
für all die ander'n war das ende fern
wir war'n ein paar du warst mein stern
ich war dein star ich hatte dich mehr als gern
mir wurde nur zu spät klar dass du anders geworden bist
und dein erfolg für uns zum misserfolg geworden ist

den himmel den du mir versprachst hast du mir nie gegeben
und deine wundervolle welt blieb an dir kleben
jetzt wart' ich auf die zeit die meine wunden heilt
während mein kopf und mein herz bei dir verweilt

du hast mein herz geklaut
ich weiss nicht ob du's gewusst hast
du schuft hast es getan
hab dich geliebt als ob es kein morgen gibt
bis der morgen kam

du hast mein herz geklaut ich hab es dir erlaubt
hab dir vertraut hab an uns geglaubt
es war nicht schwer

hast mir gesagt dass deine liebe ewig wär
hast mein herz ausgeraubt jetzt ist es leer
es zerbrach und das grössere stück ist bei dir
doch du bist nicht hier

ich hab mich leergeliebt es tut mir sehr weh
doch mich ohne dich zu spüren tut noch mehr weh
ich mach dir keinen vorwurf daraus
dass gefühle vergehen ich weiss wir konnten den test der zeit nicht bestehen

doch es macht keinen sinn dass du das feld räumst
wenn du dich nacht für nacht in meine welt träumst
ich fühl mich tot tief in mir drin und nur
der schmerz lässt mich wissen
dass ich am leben bin und jetzt lieg ich da
verletzt und alles tut weh

dafür hass ich dich jetzt weil ich dich liebe
thomas d

Mein platz 3
Sportfreunde Stiller - "(Tu Nur Das) Was Dein Herz Dir Sagt"

Mir fallen die Augen zu,
Ich hab wieder nicht geschlafen,
Es lässt mir keine Ruhe,
Die ganze Nacht lag ich wach,
Es ist hässlich und schmerzt,
Weil ich nicht weiss:
Sind wir mit uns fertig oder wird's wieder heiß?
Hin oder her, gerade oder quer?
Ohne ist nicht möglich, und mit geht nicht mehr.

Ich denke verkehrt, ich denke verdreht,
Ich denke dass ich Nichts und mich niemand versteht.

Tu nur das was dein Herz dir sagt,
Alles andere soll dich nicht stören,
Doch mein Herz steckt im Kopf und mein Kopf steckt im Sand.
Darum kann ich mein Herz nicht richtig hören.

So kreisen meine Sinne, wie betäubt durch den Raum.
Mach' ich ihnen Platz, oder platzt dann der Traum?
Entscheiden ist qualvoll, wenn ich bedenke,
Dass ich dann womöglich so Vieles verschenke.
Ich kann es drehen oder dabei bewenden lassen,
Ich kann's versuchen oder die Konsequenzen hassen.

ich denke verkehrt, ich denke verdreht,
ich denke dass ich nichts und niemand mich versteht.

Tu nur das was dein Herz dir sagt.
Alles andere soll dich nicht stören.
Doch mein Herz steckt im Kopf und mein Kopf steckt im Sand.
Darum kann ich mein Herz nicht richtig hören.
(2x)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 21:09
In Antwort auf emilierdbeer771

Mein platz 3
Sportfreunde Stiller - "(Tu Nur Das) Was Dein Herz Dir Sagt"

Mir fallen die Augen zu,
Ich hab wieder nicht geschlafen,
Es lässt mir keine Ruhe,
Die ganze Nacht lag ich wach,
Es ist hässlich und schmerzt,
Weil ich nicht weiss:
Sind wir mit uns fertig oder wird's wieder heiß?
Hin oder her, gerade oder quer?
Ohne ist nicht möglich, und mit geht nicht mehr.

Ich denke verkehrt, ich denke verdreht,
Ich denke dass ich Nichts und mich niemand versteht.

Tu nur das was dein Herz dir sagt,
Alles andere soll dich nicht stören,
Doch mein Herz steckt im Kopf und mein Kopf steckt im Sand.
Darum kann ich mein Herz nicht richtig hören.

So kreisen meine Sinne, wie betäubt durch den Raum.
Mach' ich ihnen Platz, oder platzt dann der Traum?
Entscheiden ist qualvoll, wenn ich bedenke,
Dass ich dann womöglich so Vieles verschenke.
Ich kann es drehen oder dabei bewenden lassen,
Ich kann's versuchen oder die Konsequenzen hassen.

ich denke verkehrt, ich denke verdreht,
ich denke dass ich nichts und niemand mich versteht.

Tu nur das was dein Herz dir sagt.
Alles andere soll dich nicht stören.
Doch mein Herz steckt im Kopf und mein Kopf steckt im Sand.
Darum kann ich mein Herz nicht richtig hören.
(2x)

Mein platz 4
Laura - "Immer wieder"

Wisst ihr was es ist
Was man nicht vergisst
Alles was ich habe
Erinnerung an die Tage
Die ich in meinem Herzen trage
Momente im Leben
Dir mir soviel geben
Muss immer daran denken
Versuch mich abzulenken
Will kein Mitleid
Ist Vergangenheit
Wie kam es nur soweit
Gegenwart ist da
Realität nehm ich war
Es tut so weh
Okay versuche nicht zu weinen
Interessieren tut es keinen
Kann es nicht verstehen
Es muss gehen
Das Verlangen dich zu sehen
Hör auf es bringt mich nur schlecht drauf
Es ist soweit
Die Sehnsucht schreit
Lässt mich nicht mehr in Ruh, Schuld bist du
Leidenschaft, ich spüre sie wie noch nie
Will zu dir, komm zu mir, jetzt und hier

Immer wieder, immer wieder, denk ich an dich
Immer wieder, immer wieder, vermiss ich dich
Tausend mal berührt, tausend mal gespürt
Tausend mal geliebt, was ist nur passiert?

Immer wieder, immer wieder denk ich an dich.(immer wieder)
Immer wieder, immer wieder vermiss ich dich.(ich vermiss dich)
1000 mal berührt, (berührt)
1000 mal gespürt ,(gespürt)
1000 mal geliebt.(geliebt)
Was ist nur passiert?

Ich schrieb dir einen Brief
Dann rief ich dich an
So begann mein Unglück
Nichts kam zurück
Jahre sind es her
Doch der Abschied fiel mir schwer
Sogar sehr
Traurigkeiten werden mich begleiten
Ein Leben lang an jedem Ort
Warst einfacht fort ohne ein Wort
Könnte ich nur schreien
Könnte ich mich nur befreien
Von all den Gefühlen
Die mich so durchwühlen
Mich zerstören
Kannst du mich nicht hören
Will, dass es ein Ende hat
Ich hab es satt
Sag mir wo du bist
Wo es ist, werd dich suchen und dich finden
Kannst nicht so verschwinden
Werd nicht ruhen
Werd alles dafür tun
Bis ans Ende der Welt würd ich gehen
Um dich nochmal zu sehen

Immer wieder, immer wieder, denk ich an dich
Immer wieder, immer wieder, vermiss ich dich
Tausend mal berührt, tausend mal gespürt
Tausend mal geliebt, was ist nur passiert?

Immer wieder, immer wieder denk ich an dich.(immer wieder)
Immer wieder, immer wieder vermiss ich dich.(ich vermiss dich)
1000 mal berührt, (berührt)
1000 mal gespürt ,(gespürt)
1000 mal geliebt.(geliebt)
Was ist nur passiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 21:13
In Antwort auf emilierdbeer771

Mein platz 4
Laura - "Immer wieder"

Wisst ihr was es ist
Was man nicht vergisst
Alles was ich habe
Erinnerung an die Tage
Die ich in meinem Herzen trage
Momente im Leben
Dir mir soviel geben
Muss immer daran denken
Versuch mich abzulenken
Will kein Mitleid
Ist Vergangenheit
Wie kam es nur soweit
Gegenwart ist da
Realität nehm ich war
Es tut so weh
Okay versuche nicht zu weinen
Interessieren tut es keinen
Kann es nicht verstehen
Es muss gehen
Das Verlangen dich zu sehen
Hör auf es bringt mich nur schlecht drauf
Es ist soweit
Die Sehnsucht schreit
Lässt mich nicht mehr in Ruh, Schuld bist du
Leidenschaft, ich spüre sie wie noch nie
Will zu dir, komm zu mir, jetzt und hier

Immer wieder, immer wieder, denk ich an dich
Immer wieder, immer wieder, vermiss ich dich
Tausend mal berührt, tausend mal gespürt
Tausend mal geliebt, was ist nur passiert?

Immer wieder, immer wieder denk ich an dich.(immer wieder)
Immer wieder, immer wieder vermiss ich dich.(ich vermiss dich)
1000 mal berührt, (berührt)
1000 mal gespürt ,(gespürt)
1000 mal geliebt.(geliebt)
Was ist nur passiert?

Ich schrieb dir einen Brief
Dann rief ich dich an
So begann mein Unglück
Nichts kam zurück
Jahre sind es her
Doch der Abschied fiel mir schwer
Sogar sehr
Traurigkeiten werden mich begleiten
Ein Leben lang an jedem Ort
Warst einfacht fort ohne ein Wort
Könnte ich nur schreien
Könnte ich mich nur befreien
Von all den Gefühlen
Die mich so durchwühlen
Mich zerstören
Kannst du mich nicht hören
Will, dass es ein Ende hat
Ich hab es satt
Sag mir wo du bist
Wo es ist, werd dich suchen und dich finden
Kannst nicht so verschwinden
Werd nicht ruhen
Werd alles dafür tun
Bis ans Ende der Welt würd ich gehen
Um dich nochmal zu sehen

Immer wieder, immer wieder, denk ich an dich
Immer wieder, immer wieder, vermiss ich dich
Tausend mal berührt, tausend mal gespürt
Tausend mal geliebt, was ist nur passiert?

Immer wieder, immer wieder denk ich an dich.(immer wieder)
Immer wieder, immer wieder vermiss ich dich.(ich vermiss dich)
1000 mal berührt, (berührt)
1000 mal gespürt ,(gespürt)
1000 mal geliebt.(geliebt)
Was ist nur passiert?

...
also ich hoffe, ihr haltet mich jetzt nicht für komplett verrückt wegen dieser texte. mir helfen solche lieder aber irgendwie beim verarbeiten... am besten laut aufgedreht im auto hören...
GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 22:01
In Antwort auf emilierdbeer771

...
also ich hoffe, ihr haltet mich jetzt nicht für komplett verrückt wegen dieser texte. mir helfen solche lieder aber irgendwie beim verarbeiten... am besten laut aufgedreht im auto hören...
GLG

Also
emilierdbeer771 spricht mir mit platz 1 aus der seele!!!!!! als ich das lied stark zum ersten mal hörte, dachte ich das paßt! ein wunderschönes lied, das bei mir aber noch alles trauriger macht...seufz!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 22:07
In Antwort auf miran_12868768

Also
emilierdbeer771 spricht mir mit platz 1 aus der seele!!!!!! als ich das lied stark zum ersten mal hörte, dachte ich das paßt! ein wunderschönes lied, das bei mir aber noch alles trauriger macht...seufz!

"stark"
macht in der tat auch mich traurig. der text paßt soooooo 100% auch auf meinen WM, es ist brutal... jede einzelne zeile, jedes wort... soooo wahr! in guten momenten kann ich drüber lachen - über seine feigheit und unehrlichkeit, in schwachen momenten heule ich auch. eigentlich müßte ich ihm die CD zu weihnachten schenken... aber ich werde mich NICHT MEHR bei ihm melden. aus. vorbei. er muß erstmal zu sich selbst finden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2007 um 8:49

Ich & Ich - Vom Selben Stern
daa, da da daa, da da daa, da da daa, da da

Steh auf, zieh dich an, jetzt sind andre Geister dran, ich nehm den Schmerz von dir,
ich nehm den Schmerz von dir
Fenster auf, Musik ganz laut, das letzte Eis ist auf aufgetaut, ich nehm den Schmerz von dir,
ich nehm` den Schmerz von dir

wir alle sind aus Sternenstaub, in unseren Augen warmer Glanz, wir sind noch immer nicht zerbrochen, wir sind ganz
du bist vom selben Stern, ich kann deinen Herzschlag hörn, du bist vom selben Stern,
wie ich (wie ich wie ich - wie ich)
weil dich die gleiche Stimme lenkt und du am gleichen Faden hängst, weil du das Selbe denkst,

wie ich (wie ich - wie ich)

tanz durch dein Zimmer, heb mal ab, tanz durch die Strassen, tanz durch die Stadt, ich nehm den schmerz von dir, ich nehm den Schmerz von dir
lass uns zusammen unsre Bahnen ziehn, wir fliegen heut noch über Berlin,
ich nehm den Schmerz von dir, ich nehm den Schmerz von dir

wir alle sind aus Sternenstaub, in unseren Augen warmer Glanz, wir sind noch immer nicht zerbrochen, wir sind ganz
du bist vom selben Stern, ich kann deinen Herzschlag hörn, du bist vom selben Stern, wie ich
(wie ich wie ich - wie ich)
weil dich die gleiche stimme lenkt und du am gleichen Faden hängst, weil du das Selbe denkst wie ich (wie ich wie ich)

ich nehm den Schmerz von dir

ich nehm den Schmerz von dir

du bist vom selben Stern ich kann deinen Herzschlag hörn, du bist vom selben Stern wie ich
(wie ich wie ich - wie ich)
weil dich die gleiche Stimme lenkt und du am gleichen Faden hängst, weil du das Selbe denkst wie ich,

( wie ich wie ich - wie ich)

uh uh ah
Ich & Ich - Vom Selben Stern

daa, da da daa, da da daa, da da daa, da da

Steh auf, zieh dich an, jetzt sind andre Geister dran, ich nehm den Schmerz von dir,
ich nehm den Schmerz von dir
Fenster auf, Musik ganz laut, das letzte Eis ist auf aufgetaut, ich nehm den Schmerz von dir,
ich nehm` den Schmerz von dir

wir alle sind aus Sternenstaub, in unseren Augen warmer Glanz, wir sind noch immer nicht zerbrochen, wir sind ganz
du bist vom selben Stern, ich kann deinen Herzschlag hörn, du bist vom selben Stern,
wie ich (wie ich wie ich - wie ich)
weil dich die gleiche Stimme lenkt und du am gleichen Faden hängst, weil du das Selbe denkst,

wie ich (wie ich - wie ich)

tanz durch dein Zimmer, heb mal ab, tanz durch die Strassen, tanz durch die Stadt, ich nehm den schmerz von dir, ich nehm den Schmerz von dir
lass uns zusammen unsre Bahnen ziehn, wir fliegen heut noch über Berlin,
ich nehm den Schmerz von dir, ich nehm den Schmerz von dir

wir alle sind aus Sternenstaub, in unseren Augen warmer Glanz, wir sind noch immer nicht zerbrochen, wir sind ganz
du bist vom selben Stern, ich kann deinen Herzschlag hörn, du bist vom selben Stern, wie ich
(wie ich wie ich - wie ich)
weil dich die gleiche stimme lenkt und du am gleichen Faden hängst, weil du das Selbe denkst wie ich (wie ich wie ich)

ich nehm den Schmerz von dir

ich nehm den Schmerz von dir

du bist vom selben Stern ich kann deinen Herzschlag hörn, du bist vom selben Stern wie ich
(wie ich wie ich - wie ich)
weil dich die gleiche Stimme lenkt und du am gleichen Faden hängst, weil du das Selbe denkst wie ich,

( wie ich wie ich - wie ich)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2007 um 19:15

Das trifft es genau
WOW!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2007 um 19:18
In Antwort auf emilierdbeer771

Mein platz 2
Thomas D. + Nina Hagen - "Solo"

jetzt bist du weg
neben mir 'n leerer fleck
auch ich bin leer und suchen hat kein zweck mehr
denn dort wo vorher glück stand
hat der schmerz sich breit gemacht
mich von hinten überrascht fast schon böse über nacht
wie ein feuer das entfacht hast du es über mich gebracht
wir hatten beide diese macht

doch nun hör ich dich sagen
es ist aus und mein herz bricht
ich steh neben mir ich glaub es einfach nicht

doch es ist wahr du weichst meinen blicken aus
und will ich mit dir reden
redest du dich raus
und ich weiss wenn ich dich anseh
kann ich nicht in dich reinsehn und ich muss einsehn
du willst den weg jetzt allein gehn
und ich weiss kein flehen hält dich davon ab
und ich weiss nicht ob ich dich je um was gebeten hab
doch hätt' ich einen wunsch frei
jetzt und hier
würd ich mir wünschen baby du wärst bei mir
doch du bist nicht hier

du hast mein herz geklaut
ich weiss nicht ob du's gewusst hast
du schuft hast es getan
hab dich geliebt als ob es kein morgen gibt
bis der morgen kam

ich seh die strasse in der du wohnst
fahr durch die stadt zu dem laden
in dem wir uns getroffen haben
und der faden der erinnerung schmerzt mit jedem stich
die wunden heilen nicht grosse mädchen weinen nicht
die andern scheinen nicht zu verstehn
dass wir eigne wege gehn
sie fragen mich nach dir wenn sie mich sehn

ich hatte dich schon vermisst
bevor ich wusste dass schluss ist
für all die ander'n war das ende fern
wir war'n ein paar du warst mein stern
ich war dein star ich hatte dich mehr als gern
mir wurde nur zu spät klar dass du anders geworden bist
und dein erfolg für uns zum misserfolg geworden ist

den himmel den du mir versprachst hast du mir nie gegeben
und deine wundervolle welt blieb an dir kleben
jetzt wart' ich auf die zeit die meine wunden heilt
während mein kopf und mein herz bei dir verweilt

du hast mein herz geklaut
ich weiss nicht ob du's gewusst hast
du schuft hast es getan
hab dich geliebt als ob es kein morgen gibt
bis der morgen kam

du hast mein herz geklaut ich hab es dir erlaubt
hab dir vertraut hab an uns geglaubt
es war nicht schwer

hast mir gesagt dass deine liebe ewig wär
hast mein herz ausgeraubt jetzt ist es leer
es zerbrach und das grössere stück ist bei dir
doch du bist nicht hier

ich hab mich leergeliebt es tut mir sehr weh
doch mich ohne dich zu spüren tut noch mehr weh
ich mach dir keinen vorwurf daraus
dass gefühle vergehen ich weiss wir konnten den test der zeit nicht bestehen

doch es macht keinen sinn dass du das feld räumst
wenn du dich nacht für nacht in meine welt träumst
ich fühl mich tot tief in mir drin und nur
der schmerz lässt mich wissen
dass ich am leben bin und jetzt lieg ich da
verletzt und alles tut weh

dafür hass ich dich jetzt weil ich dich liebe
thomas d

Text
Schöner Text!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 22:19

Komm du mal klar
was bitte ist hier lächerlich? wills nicht verallgemeinern, aber zumindest mein WM ist ein feiger, rückgratloser, verantwortungsloser, unreifer, verweichlichter kleiner möchtegernhengst.
ich könnte hier auch mal das lied "1000mal belogen" anstimmen. das trifft auch ins schwarze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 22:38

Was heißt hier
überhaupt "derbe hinterherlaufen". das hab ich ja gar nicht gemacht. weniger als ich konnte frau gar nicht machen. ich habe wirklich nichts gemacht, ihn nicht bedrängt. eher das gegenteil. ES GING IMMER ALLES VON IHM AUS! trotzdem fühlte er sich von mir unter druck gesetzt. deshalb bin ich ja so verwundert. er hatte von mir alle freiheiten und konnte tun und lassen was er wollte. eine frau dann trotzdem so dermaßen abzuschießen ist assig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2007 um 18:57

Sehr richtig
du sagst es "Ich weiß jetzt, was ich NICHT mehr will - einen Mann, der immer abhaut, wenn es schwierig wird" ich hab da auch keinen bock mehr drauf. wenn er mit seinem leben und sich selbst nicht klar kommt, muß er zusehen, wie er sich selbst aus dem tief rausholt. also, auf zu neuen männern!!!
GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2007 um 23:52

Neenee
egal wie ich mich auch verhalten hätte (zuviel nähe oder zuviel distanz, zuviel druck oder zuviel freiheiten), es wäre so oder so ernst geworden... er wäre so oder so davon gelaufen... von daher lag es mit sicherheit nicht an meiner person oder an meinem verhalten. er hat ein problem mit sich selbst und soll sich erstmal selbst finden. was ich ihm nur vorwerfe ist, daß er das ganze nicht frühzeitiger abgebrochen hat und daß er zu feige war, eine klare ansage zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2008 um 22:08

...
Ich+Ich mit Stark, wie wahr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen