Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Meint der Widdermann es ernst oder nicht

Meint der Widdermann es ernst oder nicht

23. Dezember 2008 um 10:37

Hallo,
ich werde mal meine Geschichte (versuche mich kurz zu fassen) erzählen:
Seit Anfang November nehme ich an einem Seminar teil - geht bis Mai. Zwei Plätze neben mir sitzt besagter Widdermann. Es stellte sich raus, dass wir beide am 1. April Geburtstag haben. Fand ich ja lustig. Da ich gerade dabei bin meine fast sechsjährige Beziehung zu beenden - wir verstehen uns gar nicht (er ist Skorpion) hatte ich nicht die Absicht, mich in etwas neues zu stürtzen. Ich wollte mich nicht verlieben. Besagter Widdermann - nennen wir ihn Dirk - schlich anfänglich immer um mich rum. Tat aber nicht dergleichen, weil ich ja nichts wollte. Und dann eines tages - nach ca. drei Wochen - habe ich mich irgendwie geöffnet und mich in ihn verliebt. Er ist eine tolle Erscheinung mit seinen 1,90 m, sieht gut aus, ist gepflegt und hat keine Freundin. Er ist in einer Burschenschaft seit seines Studiums. Allerdings ist er mit seinen 34 sechs Jahre jünger als ich. Ich hatte ihm aber mal gesagt, dass ich nicht allein lebe. Dann waren wir mit noch einer Teilnehmerin auf dem Weihnachtsmarkt, ewig, war sehr lustig. Danach waren er und ich noch einen Tee trinken. Zum Abschied hat er mich umarmt. Wir hatten ein paar Tage zuvor schon eine Verabredung zur Oper getroffen. Es war meine Idee und er fand es gleich gut. Am Tag nach dem Weihnachtsmarkt schrieb ich ihm einen Zettel mit den Preisen für die Opernkarte und das ich das Teetrinken sehr schön fand und es gern wiederholen würde. Jedenfalls wurde bei mir dieses Gefühl des Verliebsseins immer schlimmer, so dass ich ihm am nächsten Tag noch einen Zettel zusteckte, weil ich mich nicht traute es ihm zu sagen. Kam mir vor wie in der Schule. Er sich aber wohl auch. Ich hatte ihm sinngemäß geschrieben, dass ich mich in seiner Nähe sehr wohl fühle und ob er heute abend Lust und Zeit hätte etwas zu unternehmen. In der Pause fragte ich ihn, ob er meinen Zettel blöd fand und er antwortete, nein, nur dass er befürchte, dass ich etwas anderes will. Er möchte im Moment keine feste Beziehung. Hab da nicht weiter nachgefragt. Am selben Tag nach dem Seminar meinte er, dass ich ihn überrumpelt hätte und er heute nicht kann aber morgen. Am nächsten Tag machte er den Vorschlag in die Nationalgalerie in eine Ausstellung zu gehen. Prima, wir haben uns dann davor getroffen. Danach waren wir Kaffee trinken und zu guter letzt im Ballhaus tanzen. Nach zwölf Stunden trennten sich dann an der S-Bahn unsere Wege. Im Ballhaus kamen wir uns näher - er legte seinen Arm um mich und wir küssten uns sehr lange. Er sagte, dass ich sehr intensiv sei. In meiner Überschwenglichkeit fragte ich ihn dann, warum er mir das auf der Treppe gestern mittag gesagt hätte - damit war die Stimmung im Eimer. Dann war Wochenende. Er war bei irgendeinem seiner Burschenschaftstreffen. Ich schrieb ihm noch eine sms - war wahrscheinlich auch falsch. Am Montag in der Pause meinte er nur kurz, dass er übers WE nachgedacht hätte und den Freitag nicht vertiefen möchte. Toll. Nach Distanz am Montag, Dienstag ging schon wieder, waren wir am Mittwoch und Donnerstag wieder auf dem Weihnachtsmarkt. Er kaufte so eine Kekskugel, die wir dann gemeinsam aßen. Meine Nochbeziehung fuhr dann an diesem Donnerstag weg - bis Anfang Januar. Der Dirk fuhr dann auch wieder zu seinen Jungs. So war ich das WE allein. Am Montag nach dem Seminar meinte der Dirk, er hätte so Schokoladenkugeln mitgebracht, die man in heißer Milch auflöst. Er kam dann zu mir nach Hause. Es war sehr schön - wir redeten, lachten. Als er ging umarmte ich ihn noch - ohne Küsse. Am nächsten Tag kam er völlig euphorisch ins Seminar und meinte, dass man den Kakao auch mit Amaretto schön in der Badewanne trinken könnte mit vielen Kerzen dazu. Na schön, dafür, dass wir uns seit dem einen Abend nicht mal mehr geküßt haben - komische Reihenfolge. Aber egal. Ich sagte, gut, heute abend, bei mir? Er kam. Und dann badeten wir zusammen mit von ihm zubereiteten Kakao bei Kerzenschein. Zum Schluss landeteten wir natürlich im Bett. Dann ging er. Hatte etwas von Flucht. Zwei Tage später unser Opernbesuch. Es war toll und mein Dirk wieder ganz in Distanz gekleidet-sah er gut aus! In der ersten Pause konnte ich ihn etwas mit meinem Lachen auflockern. Er brachte mich dann zu meinem Auto und ich umarmte ihn zur Verabschiedung, nur kurz, aber er machte mit. Dann blieb er das WE auch mal in Berlin. Am Sonntag rief er mich an, ob wir zusammen nach Potsdam auf den Weihnachtsmarkt fahren wollen. Gut. Das war wie immer mit ihm sehr schön. Auf dem Markt küsste ich ihn - beim dritten Mal meinte er, nah, noch nicht genug? Immer diese Sprüche. Manchmal ist es schon grenzwertig. Dann fuhren wir wieder zu mir. Guckten Tatort und aßen gemeinsam leckere Schmalzstullen. Danach haben wir noch schön gekuschelt, nah nicht nur... Dann ging er. Diesmal war er nicht ganz so "flüchtig". Ich fuhr ihn noch zur S-Bahn. Ich muss mal dazu sagen, dass er von mir bis zu sich (er wohnt nur für die Zeit des Seminars hier) ca. eine Stunde braucht. Es gab noch einen Kuss zum Abschied. Am nächsten Tag im Seminar hat er mich anfänglich nicht mal angesehen. Im Verlauf des Tages ging es dann. Zeit für abendliche Treffen hatte er in dieser letzten Woche vor Weihnachten gar nicht mehr. Während des Seminars kneifen wir uns schon mal in die Seite. Es gibt also schon Berührungen. Aber wenn wir uns dann verabschieden ist er sehr reserviert - es gibt dann gar nichts mehr. In den letzten Tagen hat er sich schon im Treppenhaus Handschuhe angezogen - das hat er sonst nicht gemacht. Bloss keine Berührungen zulassen. Am Freitag habe ich ihm dann ein kleines Weihnachtsgeschenk überreicht. Er sagte, ich bekomme dann ein Neujahrsgeschenk. Er soll sich nicht verpflichtet fühlen. Wir haben uns dann vor dem Gebäude verabschiedet - ohne Umarmung, ohne Kuss. Es war wie eine Mauer um ihn. Wann wir uns wiedersehen wurde nicht gesagt - regulär beginnt das Seminar am 4.1. Was soll man von diesem Verhalten denken? Ist da doch eher Desinteresse von ihm? Ich habe mir gedacht, wenn er sich die ganze Tage jetzt nicht meldet, dann kann ich ihn ja wohl vergessen. Er ist über die Feiertage bei seiner Familie und dann in Hamburg bei seiner Burschenschaft (vermute ich).
Was haltet ihr davon? - War jetzt doch etwas länger
Engel640

Mehr lesen

23. Dezember 2008 um 10:59

Hallo erstmals
ojee das hört sich sehr verliebt an, aber nur von deiner Seite aus. Kann das sein.
Dieser Widdermann, oder allgemein Mann, hat Interesse an dir, aber nicht für eine Liebesromanze, sondern Spass.
Hat er dir nicht selber mitgeteilt, dass er keine feste Beziehung will, als er merkte dass du dich ihm öffnest

Mache dir keine grossen Hoffnungen, es tut dir vielleicht weh, aber ein Widder ist Kämpfer und wenn er seine Angebetene will, dann sofort und mit Haut und Haaren möchte er sie besitzten
Er weiss anscheinend, dass du in der Beziehung bist, ich weiss nicht ob das für ihn ein Hindernis ist, aber wie gesagt, er will dich nur für schöne Stunden haben mehr nicht. Leider.
Nimm bitte die rosa Brille ab und gucke mal realistischer, mache nicht die Hörklappen zu, wenn er was sagt. Im Grunde hat er ja schon gesagt, dass du dir keine Hoffnungen machen sollst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2008 um 19:16

Meint der Widdermann es ernst oder nicht
Es ist mir natürlich bis jetzt nicht gelungen, auch nur einen Tag nicht an diesen Dirk zu denken. Trotz Weihnachtsablenkung.
Am 24. bekam ich von ihm eine sms (ich hatte ihm doch am letzten Seminartag ein kleines Weihnachtsgeschenk überreicht): "Liebe (Name), vielen lieben Dank! Die Fahrt nach Berlin zurück wirst Du mir damit angenehm verkürzen Wünsche Dir schöne Festtage und bis bald, Dirk." Ich habe mich sehr gefreut und wahrscheinlich wieder mehr hineininterpretiert als da ist. War diese sms nur höflich gemeint? Er hätte sich ja auch im neuen Jahr bedanken können, wenn wir uns wiedersehen.
Ich habe ihm dann eine nette sms zurückgeschickt.
Nachdem wir die letzten Tage nichts mehr voneinander gehört hatten, habe ich ihm gestern eine ganz unverfängliche sms geschrieben. Habe u.a. gefragt wie es ihm geht und wann er denn wieder in Berlin ist. Heute bekam ich eine nette unemotionale Antwort, wo unter anderem drinn stand, dass er in einer Woche wieder in B ist.
Wahrscheinlich bin ich doch nur so etwas wie eine nette Unterhaltung wenn er in Berlin ist. Sonst würde er ja auch mal nachfragen wie es mir geht, oder?
Er weiß ja, dass wir uns sowieso am 5.1. wiedersehen. Da kann er ganz entspannt sein. Meint Ihr wirklich, dass er nur seinen Spass will?
Wie nimmt man bitte seine Gefühle zurück? Kann man das irgendwie lernen? ich habe mich wirklich verliebt.
lg Engel640

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2008 um 15:39
In Antwort auf barb_12329742

Meint der Widdermann es ernst oder nicht
Es ist mir natürlich bis jetzt nicht gelungen, auch nur einen Tag nicht an diesen Dirk zu denken. Trotz Weihnachtsablenkung.
Am 24. bekam ich von ihm eine sms (ich hatte ihm doch am letzten Seminartag ein kleines Weihnachtsgeschenk überreicht): "Liebe (Name), vielen lieben Dank! Die Fahrt nach Berlin zurück wirst Du mir damit angenehm verkürzen Wünsche Dir schöne Festtage und bis bald, Dirk." Ich habe mich sehr gefreut und wahrscheinlich wieder mehr hineininterpretiert als da ist. War diese sms nur höflich gemeint? Er hätte sich ja auch im neuen Jahr bedanken können, wenn wir uns wiedersehen.
Ich habe ihm dann eine nette sms zurückgeschickt.
Nachdem wir die letzten Tage nichts mehr voneinander gehört hatten, habe ich ihm gestern eine ganz unverfängliche sms geschrieben. Habe u.a. gefragt wie es ihm geht und wann er denn wieder in Berlin ist. Heute bekam ich eine nette unemotionale Antwort, wo unter anderem drinn stand, dass er in einer Woche wieder in B ist.
Wahrscheinlich bin ich doch nur so etwas wie eine nette Unterhaltung wenn er in Berlin ist. Sonst würde er ja auch mal nachfragen wie es mir geht, oder?
Er weiß ja, dass wir uns sowieso am 5.1. wiedersehen. Da kann er ganz entspannt sein. Meint Ihr wirklich, dass er nur seinen Spass will?
Wie nimmt man bitte seine Gefühle zurück? Kann man das irgendwie lernen? ich habe mich wirklich verliebt.
lg Engel640

Vielleicht ja doch
Er hat mich heute vormittag, Silvester, angerufen. Ich habe es gar nicht gehört, aber später gesehen. Ich habe schon ein bischen dazu gelernt und nicht zurückgerufen. Er hat sich ca. eine Stunde später noch einmal gemeldet und dann bin rangegangen. Es war ein sehr nettes kurzes Gespräche. Er wollte mir schon mal einen guten Rutsch wünschen, da ja zu Silvester in der Nacht die Leitungen so blockiert sind. Er hat also an mich gedacht. Wenn ich ihm nicht wichtig wäre, dann hätte er mir ja auch morgen eine sms schreiben können. Ob ich mir doch noch Hoffnung machen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram