Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Monatelanges Hin und Her mit Fischemann - bitte helft mir!!

Monatelanges Hin und Her mit Fischemann - bitte helft mir!!

28. August 2013 um 13:13

Hallo an alle Fische-Männer, -Frauen und -kenner ,

ich habe seit einigen Monaten ein dauerhaftes Durcheinander mit einem Fischemann. Ich versuche, mich kurz zu fassen:

wir kennen uns bereits seit mehreren Jahren über die Arbeit und haben uns immer gut verstanden, allerdings nicht so oft gesehen. Wir waren beide auch die ganze Zeit in Beziehungen (bei ihm waren es natürlich einige).

Seit Anfang des Jahres hat sich unser Kontakt mehr intensiviert. Wir haben uns stundenlang unterhalten, viele Gemeinsamkeiten festgestellt und klagten beide über ähnliche Probleme in den noch laufenden Beziehungen.

Seit ca. einem halben Jahr haben wir nahezu täglichen Kontakt, sehen uns entweder (jedoch meistens auf der Arbeit), telefonieren oder schreiben SMS.

Vor einigen Monaten teilte "mein" Fisch mir dann mit, dass er sich zu mir hingezogen fühlen würde, aber dass er Angst hätte, "eine Grenze zu überschreiten", weil er nicht wisse, wie wir reagieren würden.

Trotzdem verbrachte er weiter die Wochenenden mit seiner Freundin und fuhr auch an den ganzen Brückentagen im Frühjahr immer mit ihr in den Urlaub. Obwohl er ja angeblich nicht mehr glücklich mit ihr war/ist..

Ich habe mich die ganze Zeit relativ zurückhaltend gezeigt, weil es mir etwas schwer fällt, meine Gefühle zu zeigen und ohnehin riesige Angst vor Verletzungen habe (bin übrigens Wassermann). Allerdings habe ich mehrfach meinen Unmut darüber bekundet, dass er ständig mit seiner Freundin wegfährt und wir in der Zeit keinen Kontakt haben können.

Seine Aussage war während des bis heute dauernden Theaters immer, dass wir abwarten sollten, was die Zeit bringt und was sich entwickelt (ich kann es schon nicht mehr hören!).. Sein Plan war, dass ich mich erst (!) von meinem Freund trennen sollte und er sich dann von seiner Freundin..

Unter diesen Voraussetzungen lief das Ganze dann bis vor einigen Wochen. Wenn sich die Möglichkeit ergab, trafen wir uns, hatten Sex, schrieben oder unterhielten uns. Glücklich war ich mit dieser Situation jedoch nie so wirklich. Als Wassermann bin ich nicht gerne die Nr. 2 und meines Erachtens muss man mal irgendwann eine Entscheidung treffen.

Das habe ich vor einigen Wochen auch getan und mich (jedoch aus anderen Gründen, es lief schon lange nicht mehr gut) von meinem Freund getrennt.

Als ich dann vor einigen Wochen wieder meinen Missmut darüber bekundete, dass "mein" Fisch während der Sommerferien wieder jede Woche ein verlängertes Wochenende mit seiner Freundin verbringt, meinte er, dass er nicht unter Druck gesetzt werden wolle und wenn ich nicht damit klar käme, wie es derzeit ist, müsse ich ihn mir eben aus dem Kopf schlagen.. Wenn das mal so einfach wäre, vor allem wegen der beruflichen Verbundenheit!

Andererseits kommt er dann wieder ständig an und schwärmt mir vor, wie toll ich sei, wie attraktiv, schlau, selbstbewusst usw. usf., wie gerne er mit mir zusammen sei, dass er von Sex mit mir träume, dass ich ihn verrückt machen würde etc.

Wie passt das alles zusammen?! Spielt er nur mit mir? Ist das Ganze für ihn nur eine sexuelle Angelegenheit? Oder ist er einfach zu bequem? Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Das Ganze fühlt sich an wie Zuckerbrot und Peitsche.

Wenn ich ihm mal meine Meinung gesagt habe, hat er sich danach sichtbar Mühe gegeben. Aber im Grundsatz ändert sich seit Monaten nichts mehr.

Wenn ich ihn auf das Ganze angesprochen habe, kamen im Großen und Ganzen folgende Aussagen: "Ich will nicht das ... sein, wenn ich meine Freundin verlasse." "Nachher trenne ich mich von ihr und Du entscheidest Dich dann doch noch für Deinen Freund, sodass ich dann alleine da stehe." "Es sieht blöd aus, wenn ich alle paar Jahre eine neue Frau habe." "Wenn wir immer intensiver miteinander umgehen, werden wir vielleicht die Kraft finden, alle Brücken abzubrechen und etwas Neues anzufangen." usw.

Angesprochen auf die Gefühle für seine Freundin meinte er, dass sie ihm nicht egal wäre und dass eine gewisse Zuneigung vorhanden wäre, die jedoch für eine Beziehung nicht mehr ausreiche. Wobei er dann immer wieder einwendet, dass manche Hobbys mit ihr ja Spaß machen würden.. Seinen Äußerungen lässt sich weiterhin entnehmen, dass ihn zwar viele grundlegende Dinge an ihr stören, aber dass es ihn andererseits nicht kalt lässt, dass sie sich von ihm distanziert bzw. ihn links liegen lässt.

Mir scheint langsam, dass das Schicksal unserer weiteren "Beziehung" davon abhängig sein wird, ob sie sich von ihm trennt!? Denn von sich aus scheint er nicht tätig werden zu wollen.. Was mir wiederum das Rätsel aufgibt, was ihm an mir fehlt, wenn ich doch so toll, hübsch, nett usw. (und im Übrigen auch atttraktiver als seine derzeitige Freundin) sein soll und nach seiner Aussage jeden Mann haben könnte?!

Ich wäre wirklich dankbar, wenn irgendein Fisch mir das seltsame Verhalten erklären und mir sagen kann, ob es sich noch lohnt, weiter darauf zu warten, dass er sich mal entscheidet, oder ob alles aussichtslos ist.

Danke !

Mehr lesen

28. August 2013 um 13:17

Achja..
Vielleicht sollte ich erwähnen, dass zwischen uns ein nicht unerheblicher Altersunterschied besteht.

Gefällt mir

28. August 2013 um 16:07

Die Schwächen des FM...
hast du sehr gut beschrieben, ohne dass du sie vermutlich kennst, oder?
1. Dein FM will abwarten und sehen was die Zeit bring. Er lässt alles so wie es ist, fährt mit seiner Freundlin in Urlaub usw.
- Klar, der FM ist nicht in der Lage Entscheidungen zu treffen und schon gleich gar nicht, wenn er dabei befürchtet er könnte dabei jemand anderen (seine Freundin) verletzen. Und so ist es ja für ihn bequemer.
2. Du hast völlig recht, dass du deinen Missmut bekundest:
- Doch leider erreicht man bei einem FM mit Druck genau das Gegenteil. Er müsste dann ja eine Entscheidung treffen, sich auf einen Position festlegen und das kann er nicht. Daher wird er dir bei Druck vermutlich entgleiten.
3. Er schwärmt von dir. Du machst ihn verrückt?
- Sehr schön dann hat er den Köder gewittert. Aber leider hast du ihn damit noch lange nicht an der Angel. Ja und es ist, so wie es ist, bequemer ihn.
4. Er will sich nicht von seiner Freundin trennen bevor du dich nicht von deime Freund trennst.
- Tja, er überlässt die Initiative wieder mal den anderen. Ansonsten müsste er ja eine Entscheidung treffen (siehe 1)
5. Zu den Gefühlen zu seiner Freundin:
- Er ist hin- und hergerissen. Es ist nicht perfekt, aber auch nicht soo schlecht. Was zu ändern, würde ja Aufwand bedeuten, den er scheut. Der Fisch ist leidensfähig. Bevor er aktiv wird, findet er sich lieber mit Kompromissen ab, die ihn aber irgendwann langweilen und plötzlich unberechenbar machen. Fische ändern nicht gerne was und schon gleich gar nicht aus Eigenantrieb,
Und du hast völlig recht. Erst wenn sie sich von ihm trennt muss er tätig werden. Vorher wird er nichts unternehmen. Es ist ja scheinbar ganz bequem für ihn so wie es ist.
Warum soll er also tätig werden. Und zu deiner Beruhigung. Sein Phlegma liegt garantiert nicht an dir, (egal wie toll er dich findet). Er hat ja offenbar alles was er braucht.
So - was hilft dir das jetzt? Darauf warten dass er die Initiative ergreift lohnt sich nicht. Das macht dich nur (noch) unglücklicher. Das ist bei einem FM auch der falsche Weg. Wie gesagt, er hat den Köder gewittert. Jetzt musst du ihn an die Angel bekommen. Die Initiative liegt bei dir. Der Spagath dabei ist, dies ohne Druck hinzubekommen. Keine leichte Aufgabe. Wenn er dein Traumprinz ist, leg dich in Zeug, wenn nicht, verschwende keine Zeit mit ihm.

Gefällt mir

2. September 2013 um 11:52

Danke @ boqueria...
...für Deine ausführliche Antwort. Also scheine ich ein typische Fische-Exemplar erwischt zu haben ...

Ich habe vor einigen Tagen nochmal ein Gespräch mit ihm geführt, weil ich meinte, dass er wieder mehr Zeit mit seiner Freundin verbringt. Er meinte, dass er nicht den Eindruck hätte, dass die beiden sich wieder annähern würden, aber wenn dies der Fall wäre, würde ich es sofort erfahren (oh vielen Dank - sehr gnädig ). Er hätte jedoch definitiv Gefühle für mich (die Wörter "Liebe", "verliebt sein" o.ä. nimmt er nie in den Mund), und solche hätte er für seine Freundin nicht mehr.

Als ich meinte, dass es passieren könnte, dass für den Fall, dass sie sich nicht von ihm trennt, die beiden noch die nächsten 20 Jahre so weiter zusammen sein werden, stimmte er mir zu und meinte, dass das passieren könnte .

So ein Verhalten bzw. eher so eine Passivität kann ich nicht nachvollziehen. Wenn er wirklich Gefühle für mich hätte, würde er dann nicht mehr mit mir zusammen sein wollen?! Er geht doch so das Risiko ein, dass ich die Schnauze voll habe und mich von ihm abwende! Ich in seiner Situation würde das nicht in Kauf nehmen, sondern irgendwann mal handeln. Bequem hin oder her.. Ich deute es eher so, dass seine Gefühle für mich nicht ausreichend sind.

Für ihn wäre es übrigens das Wichtigste, mich als Mensch nicht zu verlieren, also dass wir in jedem Fall weiter gut zusammenarbeiten und die freundschaftliche, vertraute Basis bestehen bleibt. Ich glaube jedoch, dass ich das nicht könnte, da ich als Wassermann-Frau mit Aszendent Löwe doch ein gewisses Temperament besitze und gerne wütend reagiere, wenn man mich verletzt. Das würde ich wahrscheinlich auch an ihm auslassen..

Hinsichtlich des Unter-Druck-Setzens nehme ich mich schon zusammen. Ich werde selbst nicht gerne unter Druck gesetzt. Aber irgendwann muss jeder mal eine Entscheidung treffen, finde ich.

Es ist schön, dass er die Gefühle seiner Freundin nicht verletzen möchte. Nett wäre jedoch, wenn er das hingegen nicht mit meinen machen würde .

Ich muss sagen, dass ich noch nie in meinem Leben so ein Gefühlschaos erlebt (und so gelitten) habe. In meiner Vergangenheit hatte bis auf zwei "luftige" Ausnahmen ich stets Erdsternzeichen (v.a. Jungfrauen) als Partner. Diese hatten natürlich den Nachteil, dass sie einen unnötig eingeengt haben, gerne Kritik übten, schnell beleidigt waren usw., allerdings wusste ich immer, woran ich bin.

Im Gegensatz zu "meinem" FM meldeten sich diese regelmäßig (und ich musste nicht ständig Angst haben, dass sie mich nicht mehr mögen könnten o.ä.), bekundeten ihre Zuneigung und wussten, was sie wollten. Daher ist es vermutlich für mich nun so schwer zu verstehen, was in diesem FM vor sich geht ..

Ich muss zugeben, dass "mein" FM eigentlich immer die Initiative ergreift, die ersten Schritte gemacht hat, Treffen vorschlägt etc. Ich bin ziemlich zurückhaltend, aus Angst vor Zurückweisung (Problem aus Kindheit und Jugend ). Wenn ein kleiner Schritt von mir kommt, bewirkt das eigentlich immer etwas Positives bei ihm. Was es mir jedoch so schwer macht, ist der Umstand, dass seine Freundin nebenbei existiert und er mit ihr das WE und einige Nächte verbringt.

Ohje, ich wünschte, ich könnte meine Gefühle für ihn einfach abschalten ..

Gefällt mir

7. September 2013 um 1:21

Er will Aufmerksamkeit!
Hallo!

Ich war 3 mal mit einem Fischemann zusammen und die Beziehungen hatten meist eines gemeinsam: Es gab viele "gute Freundinnen".

So jedenfalls wurden diese Frauen mir gegenüber genannt. Soweit ich weiß, haben mich zumindest 2 der FM (der eine ist mehrmals fremdgegangen) nicht betrogen. Aber.... es gab immer Frauen, die er als Freundinnen betitelte und bei denen ich meist ein ungutes Gefühl hatte.

Mit den Ex-Freundinnen hatte mein letzter FM IMMER ein gutes Verhältnis - solange die Single waren. Danach war es meist vorbei mit der Freundschaft.

Er hat der einen dies erzählt und der anderen das. Naiv, wie wir Frauen eben manchmal sind, glaubt man, was einem erzählt wird. Man will ja auch niemandem seiner Freundschaften berauben oder zur Meckerziege werden.

Meinen letzten FM hat es aber auch leider gar nicht gestört, dass ich unter seinen Frauenbekanntschaften (die ein normales Maß schon überschritten haben) gelitten habe. Die machen einfach so weiter und wenn man dann was sagt heißt es: "Ich bin eben so, mach keinen Stress". Klar - die Freundin ist die Böse, wenn sie mit seinen ganzen Bekanntschaften irgendwann ein Problem hat.

Im Grunde genommen halten sie sich aber ihre Optionen warm. Weil das Selbstbewusstsein so gering ist, dass manche Männer es nicht schaffen, sich nur auf eine Person (Frau) zu konzentrieren. Denn wenn die weg ist (und Fische haben echt schwierige Macken, die ein Zusammenleben sehr kompoizert machen - was sie meist auch wissen), bleiben sie allein. Und das wollen sie nicht. Also gibt es einen Plan A, B, C etc.: Die gute Freundin, die sich Hoffnungen macht, weil sie nicht weiß, dass sie nur ein "Ausweichplan" ist.

Das geht so lange, bis dieser Frau der Geduldsfaden reisst, sie den Mund aufmacht und dann fliegt sie raus. War bei meinem Ex an der Tagesordnung.

Ich war "so eine Freundin" mit der er in den Urlaub gefahren ist. Ich wusste nicht, wie er bei anderen Frauen über mich spricht, bis ich eine kennenlernte. Ich hab ihn drauf angesprochen und er war zu überrascht um sich eine schnelle Lüge einfallen zu lassen. Er hat es versucht, aber das war einfach zu blöd. Ich habe ihn mit allem was ich wusste konfrontiert. Daraufhin schrie er mich an, rannte weg und dann hat er die andere zur Schnecke gemacht. Sie hätte unsere Beziehung zerstört. Nur weil ich fragte und sie mir die Wahrheit sagte. Naja, er ist uns beide los, aber ich denke er hat noch eine Dritte, Vierte, Fünfte. Der wird ja nicht untätig gewesen sein. Er kann einem fast leid tun, weil es eh niemand lange mit ihm aushält. Das hat er mir sogar mal gesagt.

Die "Freundin" hat er allerdings auch "aussortiert". Die muss ebenfalls den Mund aufgemacht haben, nachdem wir schon einmal getrennt waren und nach 4 Monaten wieder zusammen waren. Sie bekam das mit und wurde nie mehr gesehen. Danach habe ich ihm nie wieder gelaubt. Was ihn sehr gestört hat. Aber eben ein selfmade problem.

Fische gucken gerne mal links und rechts. Besonders, wenn sie sich vernachlässigt fühlen. Und das fängt schon an, wenn man als Freundin nicht direkt auf eine SMS antwortet. Der FM darf das natürlich - aber die Freundin muss immer verfügbar sein.

Ich bin froh, dass ich den Mann los bin. Den gibt es nicht allein und immer sind die anderen Schuld, wenn zwischenmenschliche Beziehungen nicht funktionieren oder kaputt gehen. Mein Ex streitet sich wirklich mit jedem. Es gibt nicht nicht einen Freund, den er länger als 5 Jahre hat. Und selbst die sind schon genervt von seiner unsozialen Art.

Meiner hat mir mal gesagt: "Ich kann 10 Frauen haben, sei froh, dass du meine Auserwählte bist". Das sollte übrigens ein Kompliment an mich sein. Wie nett!.

1 LikesGefällt mir

9. September 2013 um 18:40
In Antwort auf schlafwandlerin1978

Achja..
Vielleicht sollte ich erwähnen, dass zwischen uns ein nicht unerheblicher Altersunterschied besteht.

Sch... Technik
Hallo, Schlafwandlerin,
Magst Du mir Deine PN noch einmal schicken , bei mir ist diese irgendwie verschütt gegangen...

Gefällt mir

30. September 2013 um 17:51
In Antwort auf chepheus

Sch... Technik
Hallo, Schlafwandlerin,
Magst Du mir Deine PN noch einmal schicken , bei mir ist diese irgendwie verschütt gegangen...

FM
Hallo,
jetzt habe ich schon so viele Foren durchforstet und ziemlich viele negative Beiträge gelesen, über Fischemänner.

Zuerst einmal muss ich zu der Situation oben sagen: ich würde es lassen.
Jemand der nur mit seiner Freundin oder Partnerin zusammen ist, weil er den Sprung ins kalte Wasser scheut, wird auch seine nächste Partnerin so behandeln. Was willst du von so einem Mann?

Ich weiß, dass Fischemänner eine einzigartige Ausstrahlung haben. Ich erlebe es zurzeit selbst, da ich in einen verliebt bin. Aber da ich gewisse Grundsätze habe, wie z.B. niemals etwas mit jemandem anzufangen, der noch in einer Beziehung steckt, kann ich es nicht verstehen, weshalb du dir noch so viele Gedanken um ihn machst.

Für mich sieht es eindeutig danach aus: Er sitzt im gemachten Nest seiner Freundin und hat dich als Ausgleich, wenns mal in der Beziehung nicht so toll läuft. In jedem Fall bist du ein Ersatz für ihn und niemals die Frau, die mit ihm zusammen sein wird. Ich habe ehrlich gesagt, das Gefühl, dass er sich nicht von seiner Freundin trennen wird. Und es gibt viele Beweise dafür. Du kannst ihn jeden Tag danach fragen, er wird dir immer wieder einen anderen Grund nennen, weshalb er es nicht tun kann. Er ist eben keiner, der sich entscheidet, wenn es noch andere Ausweichmöglichkeiten gibt.

Fische sollen scheu und zurückhaltend sein.
Eins von beidem kann ich bestätigen. Sie sind sehr zurückhaltend, besonders was das Entscheidungen treffen angeht. Wenn du nicht klar zu ihm sagst, was du willst und ihn vor die Wahl stellst, werdet ihr weiter so in der Luft hängen. Es wird sich nichts ändern und ich weiß nicht, ob du das wirklich willst.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass er sich zurückzieht, wenn du ihn vor die Wahl stellst und sich für seine Beziehung entscheidet, einfach weil es bequemer und einfacher ist. Er wird sich immer das "kleinere Übel" aussuchen, weil er Angst hat, ihm würde etwas entgehen, wenn er sich nur für eine Sache entscheidet.
Aber okay, ist es nicht das was du willst?
Eine Entscheidung?

Ich kenne keine Frau, die gerne hingehalten wird, besonders nicht, wenn es um ihre Gefühle geht.

Also, wenn du es wirklich wissen willst, solltest du ihn vor die Wahl stellen und daran, wie er sich entscheidet, (also für dich, ODER für sie) kannst du dir dann ja denken, ob er wirklich mit dir zusammen sein will und es auch endlich TUT!
Oder ob er dich weiterhin hinhalten will.


Das hört sich zwar jetzt auch alles wieder ziemlich negativ an, aber eigentlich liegt es nur daran, dass (meine Meinung) viele im Sternzeichen Fische Geborene einfach nicht genau wissen, was sie wollen und immer wieder Halt suchen müssen. Ich glaube, wenn man wissen will, worauf man sich einlässt, ist man bei einem Fisch falsch.
Wenn man allerdings jemanden braucht, der fürsorglich, liebevoll und höflich ist, und einem selbst die Bestätigung der Gefühle des anderen nicht so wichtig ist, dann ist man bei einem Fisch besser aufgehoben als bei jedem anderen. Ich muss zugeben, dass es eine Gradwanderung ist.

PS:
Ich bin nun seit ein paar Monaten selbst in einer Beziehung mit einem Fischemann und klar kann ich mir vorstellen, was in dir vorgeht. Du solltest aber vllt. auch bedenken, wenn du um ihn kämpfst und es Wirkung zeigt, dass du auch weiterhin die Kämpfende in der Beziehung sein wirst und nicht er.


Trotzdem wünsch ich dir viel Glück und hoffe, dass dir Kummer erspart bleibt, egal wie du dich entscheidest!


LG Nepa

Gefällt mir

4. Oktober 2013 um 14:03

---UPDATE---
Ich wollte Euch mal davon berichten, wie es sich inzwischen mit dem FM entwickelt hat..

Ich hatte vor zwei Wochen beschlossen, Tacheles mit ihm zu reden und ihn dazu aufzufordern, sich über meine Gefühle zu mir klar zu werden. Auf diese Affäre hatte ich keine Lust mehr und das wollte ich ihm so sagen.

Ich wollte das Ganze jedoch nicht per SMS klären, sondern persönlich bzw. am Telefon mit ihm besprechen.

Wie es das Schicksal manchmal so will, teilte er mir beim nächsten Telefonat dann jedoch mit, dass seine Freundin Schluss gemacht habe und sich ja nun für uns viele neue Möglichkeiten ergeben würden..

Das musste ich erstmal verdauen und wirklich freuen konnte ich mich nicht - gefreut hätte es mich, wenn ER Schluss gemacht hätte. Aber er betonte, wie toll das Ganze nun für ihn gelaufen wäre und dass er nun nicht als der Blödmann da steht, der die arme Freundin verlassen hat, sondern schön elegant aus dem Ganzen herausgekommen ist. Nun, wenn er meint..

Wir haben jetzt besprochen, dass wir es langsam angehen lassen und gucken, ob es mit uns klappt.

Ich habe aber - verständlicherweise - immer noch einige Bedenken..

Zunächst ist es so, dass ich mich emotional schon von ihm distanziert hatte, da ich mich ja darauf eingestellt habe, dass er sich für seine Freundin und die Bequemlichkeit entscheiden wird.

Weiterhin ist da diese - hier von einigen auch schon erwähnte - emotionale Unsicherheit. Irgendwie spüre ich bei manchen Treffen nicht, dass er irgendetwas für mich empfindet. Er wirkt teilweise so kalt und unnahbar. Das ist nicht unbedingt förderlich, wenn man sich des anderen ohnehin schon so unsicher ist..

Letztlich kommen natürlich noch die Bedenken wegen der (fischetypischen) Untreue hinzu.

Ich werde die nächsten Wochen gucken, wie es so mit uns beiden ist und werde mich dann entscheiden, ob ich mit ihm zusammen sein möchte.

Wenn bei mir nicht 'rüberkommt, dass er mich speziell möchte und in mich verliebt ist, dann werde ich das Ganze beenden und mir lieber einen Mann suchen, der mir das geben kann, was ich mir wünsche.

Gefällt mir

4. Oktober 2013 um 14:08
In Antwort auf schreckschnucki

Er will Aufmerksamkeit!
Hallo!

Ich war 3 mal mit einem Fischemann zusammen und die Beziehungen hatten meist eines gemeinsam: Es gab viele "gute Freundinnen".

So jedenfalls wurden diese Frauen mir gegenüber genannt. Soweit ich weiß, haben mich zumindest 2 der FM (der eine ist mehrmals fremdgegangen) nicht betrogen. Aber.... es gab immer Frauen, die er als Freundinnen betitelte und bei denen ich meist ein ungutes Gefühl hatte.

Mit den Ex-Freundinnen hatte mein letzter FM IMMER ein gutes Verhältnis - solange die Single waren. Danach war es meist vorbei mit der Freundschaft.

Er hat der einen dies erzählt und der anderen das. Naiv, wie wir Frauen eben manchmal sind, glaubt man, was einem erzählt wird. Man will ja auch niemandem seiner Freundschaften berauben oder zur Meckerziege werden.

Meinen letzten FM hat es aber auch leider gar nicht gestört, dass ich unter seinen Frauenbekanntschaften (die ein normales Maß schon überschritten haben) gelitten habe. Die machen einfach so weiter und wenn man dann was sagt heißt es: "Ich bin eben so, mach keinen Stress". Klar - die Freundin ist die Böse, wenn sie mit seinen ganzen Bekanntschaften irgendwann ein Problem hat.

Im Grunde genommen halten sie sich aber ihre Optionen warm. Weil das Selbstbewusstsein so gering ist, dass manche Männer es nicht schaffen, sich nur auf eine Person (Frau) zu konzentrieren. Denn wenn die weg ist (und Fische haben echt schwierige Macken, die ein Zusammenleben sehr kompoizert machen - was sie meist auch wissen), bleiben sie allein. Und das wollen sie nicht. Also gibt es einen Plan A, B, C etc.: Die gute Freundin, die sich Hoffnungen macht, weil sie nicht weiß, dass sie nur ein "Ausweichplan" ist.

Das geht so lange, bis dieser Frau der Geduldsfaden reisst, sie den Mund aufmacht und dann fliegt sie raus. War bei meinem Ex an der Tagesordnung.

Ich war "so eine Freundin" mit der er in den Urlaub gefahren ist. Ich wusste nicht, wie er bei anderen Frauen über mich spricht, bis ich eine kennenlernte. Ich hab ihn drauf angesprochen und er war zu überrascht um sich eine schnelle Lüge einfallen zu lassen. Er hat es versucht, aber das war einfach zu blöd. Ich habe ihn mit allem was ich wusste konfrontiert. Daraufhin schrie er mich an, rannte weg und dann hat er die andere zur Schnecke gemacht. Sie hätte unsere Beziehung zerstört. Nur weil ich fragte und sie mir die Wahrheit sagte. Naja, er ist uns beide los, aber ich denke er hat noch eine Dritte, Vierte, Fünfte. Der wird ja nicht untätig gewesen sein. Er kann einem fast leid tun, weil es eh niemand lange mit ihm aushält. Das hat er mir sogar mal gesagt.

Die "Freundin" hat er allerdings auch "aussortiert". Die muss ebenfalls den Mund aufgemacht haben, nachdem wir schon einmal getrennt waren und nach 4 Monaten wieder zusammen waren. Sie bekam das mit und wurde nie mehr gesehen. Danach habe ich ihm nie wieder gelaubt. Was ihn sehr gestört hat. Aber eben ein selfmade problem.

Fische gucken gerne mal links und rechts. Besonders, wenn sie sich vernachlässigt fühlen. Und das fängt schon an, wenn man als Freundin nicht direkt auf eine SMS antwortet. Der FM darf das natürlich - aber die Freundin muss immer verfügbar sein.

Ich bin froh, dass ich den Mann los bin. Den gibt es nicht allein und immer sind die anderen Schuld, wenn zwischenmenschliche Beziehungen nicht funktionieren oder kaputt gehen. Mein Ex streitet sich wirklich mit jedem. Es gibt nicht nicht einen Freund, den er länger als 5 Jahre hat. Und selbst die sind schon genervt von seiner unsozialen Art.

Meiner hat mir mal gesagt: "Ich kann 10 Frauen haben, sei froh, dass du meine Auserwählte bist". Das sollte übrigens ein Kompliment an mich sein. Wie nett!.

@Schreckschnucki:
"Er kann einem fast leid tun, weil es eh niemand lange mit ihm aushält. Das hat er mir sogar mal gesagt."

Das hat meiner auch so ähnlich gesagt. Alle Frauen mögen ihn, aber aushalten tut es keine auf die Dauer mit ihm.. An seiner Stelle würde mir das ja zu denken geben ..

"Fische gucken gerne mal links und rechts. Besonders, wenn sie sich vernachlässigt fühlen. Und das fängt schon an, wenn man als Freundin nicht direkt auf eine SMS antwortet. Der FM darf das natürlich - aber die Freundin muss immer verfügbar sein."

Auch hier kann ich Dir zustimmen. Wir Frauen müssen Verständnis haben, wenn der Fisch mal wieder eine Auszeit braucht und abtaucht, aber wehe, man ist selber mal beschäftigt..

"Meiner hat mir mal gesagt: "Ich kann 10 Frauen haben, sei froh, dass du meine Auserwählte bist". Das sollte übrigens ein Kompliment an mich sein. Wie nett!"

Ui toll...

Gefällt mir

4. Oktober 2013 um 14:18
In Antwort auf nepadomesticus5

FM
Hallo,
jetzt habe ich schon so viele Foren durchforstet und ziemlich viele negative Beiträge gelesen, über Fischemänner.

Zuerst einmal muss ich zu der Situation oben sagen: ich würde es lassen.
Jemand der nur mit seiner Freundin oder Partnerin zusammen ist, weil er den Sprung ins kalte Wasser scheut, wird auch seine nächste Partnerin so behandeln. Was willst du von so einem Mann?

Ich weiß, dass Fischemänner eine einzigartige Ausstrahlung haben. Ich erlebe es zurzeit selbst, da ich in einen verliebt bin. Aber da ich gewisse Grundsätze habe, wie z.B. niemals etwas mit jemandem anzufangen, der noch in einer Beziehung steckt, kann ich es nicht verstehen, weshalb du dir noch so viele Gedanken um ihn machst.

Für mich sieht es eindeutig danach aus: Er sitzt im gemachten Nest seiner Freundin und hat dich als Ausgleich, wenns mal in der Beziehung nicht so toll läuft. In jedem Fall bist du ein Ersatz für ihn und niemals die Frau, die mit ihm zusammen sein wird. Ich habe ehrlich gesagt, das Gefühl, dass er sich nicht von seiner Freundin trennen wird. Und es gibt viele Beweise dafür. Du kannst ihn jeden Tag danach fragen, er wird dir immer wieder einen anderen Grund nennen, weshalb er es nicht tun kann. Er ist eben keiner, der sich entscheidet, wenn es noch andere Ausweichmöglichkeiten gibt.

Fische sollen scheu und zurückhaltend sein.
Eins von beidem kann ich bestätigen. Sie sind sehr zurückhaltend, besonders was das Entscheidungen treffen angeht. Wenn du nicht klar zu ihm sagst, was du willst und ihn vor die Wahl stellst, werdet ihr weiter so in der Luft hängen. Es wird sich nichts ändern und ich weiß nicht, ob du das wirklich willst.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass er sich zurückzieht, wenn du ihn vor die Wahl stellst und sich für seine Beziehung entscheidet, einfach weil es bequemer und einfacher ist. Er wird sich immer das "kleinere Übel" aussuchen, weil er Angst hat, ihm würde etwas entgehen, wenn er sich nur für eine Sache entscheidet.
Aber okay, ist es nicht das was du willst?
Eine Entscheidung?

Ich kenne keine Frau, die gerne hingehalten wird, besonders nicht, wenn es um ihre Gefühle geht.

Also, wenn du es wirklich wissen willst, solltest du ihn vor die Wahl stellen und daran, wie er sich entscheidet, (also für dich, ODER für sie) kannst du dir dann ja denken, ob er wirklich mit dir zusammen sein will und es auch endlich TUT!
Oder ob er dich weiterhin hinhalten will.


Das hört sich zwar jetzt auch alles wieder ziemlich negativ an, aber eigentlich liegt es nur daran, dass (meine Meinung) viele im Sternzeichen Fische Geborene einfach nicht genau wissen, was sie wollen und immer wieder Halt suchen müssen. Ich glaube, wenn man wissen will, worauf man sich einlässt, ist man bei einem Fisch falsch.
Wenn man allerdings jemanden braucht, der fürsorglich, liebevoll und höflich ist, und einem selbst die Bestätigung der Gefühle des anderen nicht so wichtig ist, dann ist man bei einem Fisch besser aufgehoben als bei jedem anderen. Ich muss zugeben, dass es eine Gradwanderung ist.

PS:
Ich bin nun seit ein paar Monaten selbst in einer Beziehung mit einem Fischemann und klar kann ich mir vorstellen, was in dir vorgeht. Du solltest aber vllt. auch bedenken, wenn du um ihn kämpfst und es Wirkung zeigt, dass du auch weiterhin die Kämpfende in der Beziehung sein wirst und nicht er.


Trotzdem wünsch ich dir viel Glück und hoffe, dass dir Kummer erspart bleibt, egal wie du dich entscheidest!


LG Nepa

@ Nepadomesticus:
"Zuerst einmal muss ich zu der Situation oben sagen: ich würde es lassen.
Jemand der nur mit seiner Freundin oder Partnerin zusammen ist, weil er den Sprung ins kalte Wasser scheut, wird auch seine nächste Partnerin so behandeln. Was willst du von so einem Mann?"

Ja, da hast Du vermutlich Recht. Diese Befürchtung habe ich auch..

"Aber da ich gewisse Grundsätze habe, wie z.B. niemals etwas mit jemandem anzufangen, der noch in einer Beziehung steckt, kann ich es nicht verstehen, weshalb du dir noch so viele Gedanken um ihn machst."

Ja, für manch einen ist das ein Grundsatz und im Prinzip auch richtig. Seltsamerweise interessieren mich meist nur Männer, die sich gerade in einer (dem Ende zugehenden) Beziehung befinden und da ist dann oftmals das Gefühl stärker als die Vernunft.

"In jedem Fall bist du ein Ersatz für ihn und niemals die Frau, die mit ihm zusammen sein wird. Ich habe ehrlich gesagt, das Gefühl, dass er sich nicht von seiner Freundin trennen wird. Und es gibt viele Beweise dafür. Du kannst ihn jeden Tag danach fragen, er wird dir immer wieder einen anderen Grund nennen, weshalb er es nicht tun kann. Er ist eben keiner, der sich entscheidet, wenn es noch andere Ausweichmöglichkeiten gibt."

Naja, "zusammen" bin ich ja jetzt mehr oder weniger mit ihm, aber es wurmt mich natürlich, dass nicht er Schluss gemacht hat, sondern seine Freundin. Er hat über Monate die Anzeichen für die Trennung gesehen und nichts dagegen unternommen, okay.. Aber trotzdem war sein Bedürfnis, mit mir zusammen zu sein, offensichtlich nicht groß genug, um sich aus der schlecht laufenden Beziehung zu lösen. Und wie Du schon schreibst: warum auch - es war ja praktisch so, wie es lief.

Was er getan hätte, wenn ich ihn vor die Wahl gestellt hätte, wie ich es vorhatte, werde ich nie erfahren.

Ich finde, dass eine gewisse emotionale Sicherheit und eine Mitteilung der Gefühle in einer Beziehung schon wichtig sind, Man muss sich ja nicht mit Gefühlsbekundungen überschütten, aber über nette Gesten und Worte oder andere Ausdrucksformen der Zuneigung freut sich doch eigentlich jeder Mensch.

Ich werde sehen, wie es in den nächsten Wochen mit uns läuft..

Gefällt mir

5. Oktober 2013 um 19:24

So - jetzt bist du am Zug.
seine Freundin hat sich also von IHM getrennt. Also wurde ihm die Entscheidung wiedre mal abgenommen und er steht nicht als der Böse da. Hab ich ihn also doch richtig eingeschätzt.
Nur - welche Möglichkeiten ergeben sich denn jetzt wirklich für euch? Ist da so was wie Perspekitve für dich in Sicht? Ich lese (noch) nichts davon. Ich bleibe bei meiner Meinung von damals. Wenn er es wert ist, dann ist JETZT der Zeitpunkt für dich gekommen ihn an dich zu binden. Aber das musst du in die Hand nehmen, sonst flutscht dir dein Fisch wieder weg. Nicht auszudenken, wenn seine (Ex-)Freundin auf die Idee kommt, sie hat einen Fehler gemacht. Dann beginnt alles wieder von vorne. Binde ihn JETZT an dich oder schick ihn zum Teufel. Bedenke aber, dass du bei deinem FM wohl auch in Zukunft viel Kraft aufwenden musst um deine emotionale Sicherheit zu bekommen. Ist er das wert? Keine leicht Entscheidung, denn nur kennst ihn ja als Mensch. Wünsche dir viel Glück.

Gefällt mir

6. Oktober 2013 um 12:39

@loetboy:
"Ups, wer war hier bequem....?"

Na na na, ICH bestimmt nicht! Aber wenn man monatelang hingehalten wird und sich das Gegenüber nur schwammig über seine Gefühle äußert, hat jeder mal die Schnauze voll.

Ich habe es nicht nötig, irgendeinem Mann hinterher zu laufen. Und schon gar keinem, der mich nicht zu schätzen weiß.

Was ist so schwer daran, seiner Partnerin etwas emotionale Sicherheit zu geben?! Vertreter anderer Sternzeichen können das doch auch.. Selbst bei mir als WMF, welche als distanziert und kühl gelten, dürfte sich mein Partner sicherer fühlen..

"Fischetypische Untreue? Kann ich nicht bestätigen. Ich selbst bin mir super treu..."

Ui, super *lach*! Das ist ja schon mal ein Anfang. Nun gilt es nur noch, auch der Partnerin treu zu bleiben..

Gefällt mir

6. Oktober 2013 um 12:47
In Antwort auf boqueria

So - jetzt bist du am Zug.
seine Freundin hat sich also von IHM getrennt. Also wurde ihm die Entscheidung wiedre mal abgenommen und er steht nicht als der Böse da. Hab ich ihn also doch richtig eingeschätzt.
Nur - welche Möglichkeiten ergeben sich denn jetzt wirklich für euch? Ist da so was wie Perspekitve für dich in Sicht? Ich lese (noch) nichts davon. Ich bleibe bei meiner Meinung von damals. Wenn er es wert ist, dann ist JETZT der Zeitpunkt für dich gekommen ihn an dich zu binden. Aber das musst du in die Hand nehmen, sonst flutscht dir dein Fisch wieder weg. Nicht auszudenken, wenn seine (Ex-)Freundin auf die Idee kommt, sie hat einen Fehler gemacht. Dann beginnt alles wieder von vorne. Binde ihn JETZT an dich oder schick ihn zum Teufel. Bedenke aber, dass du bei deinem FM wohl auch in Zukunft viel Kraft aufwenden musst um deine emotionale Sicherheit zu bekommen. Ist er das wert? Keine leicht Entscheidung, denn nur kennst ihn ja als Mensch. Wünsche dir viel Glück.

@boqueria:
Ja, da lagst Du mit Deiner Einschätzung richtig. Ich kann gar nicht nachvollziehen, dass er sich lieber abservieren lässt, als selber das Ruder in die Hand zu nehmen. Meines Erachtens ist der/die Verlassene immer der/die Dumme . Aber er sieht das anders.

Dass seine Neu-Ex ihn zurück möchte, halte ich ausnahmsweise für ausgeschlossen. Erstens haben die beiden schon zwei Neuanfänge hinter sich und zweitens hat sie ihm verdeutlicht, wie verletzt sie von seinem Verhalten während der Beziehung war und dass sie auch mit ihm nicht mehr befreundet sein will, sondern ihn vielmehr überhaupt nicht mehr wiedersehen möchte. Hart für den FM, der ja anscheinend gerne mit seinen Ex' befreundet bleibt, aber er akzeptiert es natürlich (so wie alles ). Ich kenne seine Ex ja auch etwas und gehe davon aus, dass sie es echt ernst meint. Er muss sie teilweise wirklich nicht gerade nett behandelt haben.. Was mir natürlich auch zu denken gibt (warum sollte er sich mir gegenüber anders verhalten?!).

Wie gesagt, er scheint derzeit komplett bei mir zu sein und ihm gefällt derzeit alles - laut eigener Aussage - ziemlich gut.

Ich bin wegen der ganzen Vorgeschichte und der Nerven, die ich in den letzten Monaten gelassen habe, nun jedoch vorbelastet und habe anscheinend die rosarote Brille auch abgesetzt. Von daher weiß ich gar nicht, ob ich ihn überhaupt an mich binden will.. Ich wünsche mir schon eine Beziehung, die über den Zeitraum von einigen Monaten bzw. einem Jahr hinaus schön und harmonisch läuft und nicht eine, bei der man sich nach dieser Zeit eigentlich vernünftigerweise trennen müsste, weil es so schlecht läuft. Und nach genau diesem Muster liefen seine bisherigen Beziehungen alle ab.

Wie man sieht, bin ich ziemlich skeptisch..

Gefällt mir

22. Oktober 2013 um 23:15
In Antwort auf schlafwandlerin1978

@boqueria:
Ja, da lagst Du mit Deiner Einschätzung richtig. Ich kann gar nicht nachvollziehen, dass er sich lieber abservieren lässt, als selber das Ruder in die Hand zu nehmen. Meines Erachtens ist der/die Verlassene immer der/die Dumme . Aber er sieht das anders.

Dass seine Neu-Ex ihn zurück möchte, halte ich ausnahmsweise für ausgeschlossen. Erstens haben die beiden schon zwei Neuanfänge hinter sich und zweitens hat sie ihm verdeutlicht, wie verletzt sie von seinem Verhalten während der Beziehung war und dass sie auch mit ihm nicht mehr befreundet sein will, sondern ihn vielmehr überhaupt nicht mehr wiedersehen möchte. Hart für den FM, der ja anscheinend gerne mit seinen Ex' befreundet bleibt, aber er akzeptiert es natürlich (so wie alles ). Ich kenne seine Ex ja auch etwas und gehe davon aus, dass sie es echt ernst meint. Er muss sie teilweise wirklich nicht gerade nett behandelt haben.. Was mir natürlich auch zu denken gibt (warum sollte er sich mir gegenüber anders verhalten?!).

Wie gesagt, er scheint derzeit komplett bei mir zu sein und ihm gefällt derzeit alles - laut eigener Aussage - ziemlich gut.

Ich bin wegen der ganzen Vorgeschichte und der Nerven, die ich in den letzten Monaten gelassen habe, nun jedoch vorbelastet und habe anscheinend die rosarote Brille auch abgesetzt. Von daher weiß ich gar nicht, ob ich ihn überhaupt an mich binden will.. Ich wünsche mir schon eine Beziehung, die über den Zeitraum von einigen Monaten bzw. einem Jahr hinaus schön und harmonisch läuft und nicht eine, bei der man sich nach dieser Zeit eigentlich vernünftigerweise trennen müsste, weil es so schlecht läuft. Und nach genau diesem Muster liefen seine bisherigen Beziehungen alle ab.

Wie man sieht, bin ich ziemlich skeptisch..

Skepsis vs. Beziehung?
jetzt bin ich schon ein bißchen neugierig. Wie ging es denn jetzt weiter? Hast du dich für ihn entschieden und ihm das auch klargemacht oder hat deine Skepsis gesiegt? Und was wurde aus den angekündigten 'Möglichkeiten' die sich nun für euch ergeben. Würde mich über einen Update freuen.

Gefällt mir

15. November 2013 um 21:43

*** 2. UPDATE ***
Weil Ihr mir hier alle so fleißig geschrieben habt, möchte ich Euch auch erzählen, wie es mit mir und meinem FM weitergegangen ist ..

Also, ich habe es gewagt und mich auf ihn eingelassen. Ganz verschwunden ist meine Skepsis jedoch nicht, ein Rest ist geblieben.

Seine Neu-Ex hat ihm nach zwei Wochen auf ziemlich unsensible Art ihren "Neuen" präsentiert, mit welchem sie ihn offensichtlich schon während der noch laufenden Beziehung betrogen hat. Ironischerweise kannte mein FM den Typen sogar, die drei hatten oft etwas zusammen unternommen. An diesem Umstand hatte er noch etwas zu knabbern; ebenso wie an den anderen Folgen, die die Trennung der beiden mit sich gebracht hat (und vor denen er besondere Angst hatte). Er hing sehr an der Familie seiner Ex, mit der er seit 15 Jahren befreundet ist, wo er seine Ex noch gar nicht kannte. Nun, da sie einen anderen hat, hat mein FM deutlich zu spüren bekommen, dass er nicht mehr "dazu gehört" und das war bzw. ist für ihn schon sehr schmerzhaft. Er selber hatte nie eine richtige Familie, sodass er jetzt etwas verloren hat, das ihm sehr wichtig gewesen ist. Die Angst davor war wohl auch der Hauptgrund, warum er sich nicht aus Eigeninitiative von seiner Ex getrennt hat.

Im Ergebnis sagt er jedoch, dass es gut ist, dass die Beziehung ein Ende hat, da seine Ex eben so viele Eigenschaften hatte, die er gar nicht akzeptieren kann bzw. konnte. Wie auch immer, so viel dazu.

Ich fühle mich jetzt zu 90% sehr wohl mit ihm. Er ist anhänglich, meldet sich regelmäßig (wenn auch nicht so oft wie mein Ex-JFM), versucht mir zu helfen wo er kann, ist aufmerksam und unheimlich kuschelig und zärtlich . Er hat sich mir gegenüber auch - für seine Verhältnisse - schon sehr geöffnet und spricht oft über seine Empfindungen und Wünsche.

Es gibt jedoch 2-3 Punkte, die mich ziemlich stören: zum einen, dass er von den letzten sechs Wochenenden, die wir zusammen hätten verbringen können, noch seinem Hobby nachgegangen ist und für die nächsten Samstage zumindest auch noch ein paar Termine eingeplant hat. Wir haben beide während der Woche so viel zu tun, dass wir nur am WE etwas Schönes unternehmen können und dann ist er ständig wegen seines Hobbys unterwegs.. Ich freue mich für ihn, wenn er darin aufgeht, aber es ruft bei mir auch Missmut hervor, wenn ich ständig auf ihn verzichten muss..

Zum anderen ist es schwierig für mich, mit seinen plötzlichen Gefühlsumschwüngen umzugehen. Im einen Moment (meistens, wenn Feierabend oder WE ist), ist er lieb, einfühlsam, humorvoll usw., im anderen Augenblick schaltet er komplett um und gibt den kühlen Geschäftsmann. In diesen Momenten kann ich froh und dankbar sein, wenn ich einen kurzen Kuss bekomme. Anfangs habe ich dieses Verhalten auf mich bezogen, aber mich inzwischen schon etwas daran gewöhnt, dass er eben so ist.

Lustigerweise wünschen wir beiden uns von dem jeweils anderen, dass dieser mehr Gefühle äußert. Ich würde mir wünschen, mal die berühmten drei Worte zu hören (was ich ihm jedoch nicht gesagt habe) und er deutete auch mehrfach an, dass er sich mehr positive Äußerungen von mir wünscht. Er wäre doch jetzt die Person, die mir am nächsten steht und da bräuchte ich keine Angst haben, dass er mich verletzen könnte. Aber so einfach ist das für mich nicht.

Wir haben also noch so einiges zu bewältigen, aber zumindest derzeit bin ich wirklich froh, ihn endlich als meinen Freund bezeichnen zu können und genieße jeden Moment, in dem ich in seiner Nähe bin .

Übrigens nahm er mir letztens das Versprechen ab, dass ich, wenn ich merke, dass ich ernsthaftes Interesse an anderen Männern entwickele, mich lieber vorher von ihm trenne und ihn nicht betrüge, da er nicht verletzt werden wolle. Genau das habe er sich für unsere Beziehung vorgenommen, als Lehre aus unserer Affäre. Den Gedanken finde ich nobel, ich hoffe mal, wir halten uns auch beide daran.

Gefällt mir

11. Dezember 2013 um 15:13

Es ist abhängig von euren Elfensternzeichen
Die scheinen sehr gegensätzlich zu sein. Das würde ich an deiner Stelle mal rauskriegen. Dann siehst du klarer.

Gefällt mir

4. Februar 2014 um 2:12
In Antwort auf naddibelle

Es ist abhängig von euren Elfensternzeichen
Die scheinen sehr gegensätzlich zu sein. Das würde ich an deiner Stelle mal rauskriegen. Dann siehst du klarer.

Also
Ich finde das einfach nur schlimm...

Tut mir sehr leid, wenn ich dich da etwas einschränke aber ich kann das nicht verstehen...

Du sagst er sagt dir du bist attraktiver als seine feste Freundin!? seine Gefährtin, die Frau die er liebt die ihn nicht kalt lässt !?!?

denkst du er weiß nicht gesetz des Falles seine Frau sei für ihn attraktiver - das es ein dummes Eigentor wäre dir das also zu sagen ...
Wie du so schreibst scheinst du nicht dumm zu sein... Also bitte denke nach.

er wird sie nicht verlassen, du bist jetzt Single!!!
Schrecklich zu erwarten das er sich trennen solle..
sicher gibt es Notlügen !!! die er einsetzen muss!... wie Attraktivität sonstiges.

er gibt dir die Wahrheit, so das er weiß das du selbst entscheidest was du dir da antust.
also... Was denkst du bedeutet das!?

ich hasse diese Triebhaftigkeit heutzutage.
entweder entscheidet man sich mit einem Menschen aus extremer Anziehung zu leben mit vielen Turbulenzen, extasen, Spielchen und Reizen ...
Oder man wählt den weg sich einen Gleichgesinnten zu suchen und man kann stabiler glücklich sein, weniger aufregend zwar ...

nimm was du hast. Und fühle dich nicht überlegen.....
Du bist die 2. Geige, das kannst du dir so schön reden wie du willst.
Tu dir das nicht an!?
Somit machst du dich nicht wertvoll, seine Lebensgefährten erstrecht nicht! und von ihm mal ganz abgesehen...

aber leider sind wir Menschen so, das wir oft das nehmen was wir Kriegen können, und wenn wir es nicht aufgegeben wollen, müssen wir schon mal ein schlechtes gewissen in Kauf nehmen ...

ich wünsche dir, das du versuchst ein besserer Mensch zu sein. Ein Mensch der anderen nicht das antut was er selbst nie erleben möchte...
Denn dann wirst du dein Glück finden.
Doch vollendet ist jedes Glück erst im Rückblick ....

Gefällt mir

10. Februar 2014 um 18:08

@ federzart:
Es wäre hilfreich gewesen, wenn Du nicht nur den letzten Absatz (meines ersten Beitrags ) gelesen hättest, sondern auch meine zwei Updates ..

Inzwischen bin ich seit fast fünf Monaten mit dem FM zusammen und muss sagen, dass ich - abgesehen von den Anlaufschwierigkeiten - noch nie so eine harmonische Beziehung hatte wie mit diesem Mann!

Meine Geduld und die Warterei hat sich damit für mich definitiv gelohnt.. Er hat inzwischen sein ganzes Leben auf mich ausgerichtet, wir verbringen jede freie Minute miteinander und wohnen bereits so gut wie zusammen.

Er sagt mir nahezu jeden Tag, wie schön es mit mir ist, wie zufrieden er mit unserem Leben ist, dass er nichts auszusetzen hat und dass ich mehr Ruhe in sein Leben bringe als alle Frauen zuvor.

Also, auch wenn er bei seiner Entscheidung leider sehr zögerlich war, inzwischen weiß er, wohin er gehört.

Gefällt mir

10. Februar 2014 um 18:14
In Antwort auf bibibia

Also
Ich finde das einfach nur schlimm...

Tut mir sehr leid, wenn ich dich da etwas einschränke aber ich kann das nicht verstehen...

Du sagst er sagt dir du bist attraktiver als seine feste Freundin!? seine Gefährtin, die Frau die er liebt die ihn nicht kalt lässt !?!?

denkst du er weiß nicht gesetz des Falles seine Frau sei für ihn attraktiver - das es ein dummes Eigentor wäre dir das also zu sagen ...
Wie du so schreibst scheinst du nicht dumm zu sein... Also bitte denke nach.

er wird sie nicht verlassen, du bist jetzt Single!!!
Schrecklich zu erwarten das er sich trennen solle..
sicher gibt es Notlügen !!! die er einsetzen muss!... wie Attraktivität sonstiges.

er gibt dir die Wahrheit, so das er weiß das du selbst entscheidest was du dir da antust.
also... Was denkst du bedeutet das!?

ich hasse diese Triebhaftigkeit heutzutage.
entweder entscheidet man sich mit einem Menschen aus extremer Anziehung zu leben mit vielen Turbulenzen, extasen, Spielchen und Reizen ...
Oder man wählt den weg sich einen Gleichgesinnten zu suchen und man kann stabiler glücklich sein, weniger aufregend zwar ...

nimm was du hast. Und fühle dich nicht überlegen.....
Du bist die 2. Geige, das kannst du dir so schön reden wie du willst.
Tu dir das nicht an!?
Somit machst du dich nicht wertvoll, seine Lebensgefährten erstrecht nicht! und von ihm mal ganz abgesehen...

aber leider sind wir Menschen so, das wir oft das nehmen was wir Kriegen können, und wenn wir es nicht aufgegeben wollen, müssen wir schon mal ein schlechtes gewissen in Kauf nehmen ...

ich wünsche dir, das du versuchst ein besserer Mensch zu sein. Ein Mensch der anderen nicht das antut was er selbst nie erleben möchte...
Denn dann wirst du dein Glück finden.
Doch vollendet ist jedes Glück erst im Rückblick ....

@ bibibia:
Auch bei Dir wäre es hilfreich gewesen, wenn Du auch meine aktuellen Beiträge gelesen hättest statt nur den ersten ..

--- Du sagst er sagt dir du bist attraktiver als seine feste Freundin!? seine Gefährtin, die Frau die er liebt die ihn nicht kalt lässt !?!?

denkst du er weiß nicht gesetz des Falles seine Frau sei für ihn attraktiver - das es ein dummes Eigentor wäre dir das also zu sagen ...
Wie du so schreibst scheinst du nicht dumm zu sein... Also bitte denke nach. ---

Nein, ich bin wahrlich nicht dumm und kenne diesen Mann seit über fünf Jahren. Von Beginn an hob er immer wieder meine Attraktivität hervor und eins kann ich Dir sagen - dass ich attraktiver und hübscher als seine Ex-Freundin bin, werden Dir schätzungsweise 98% der Männer dieser Erde bestätigen . Seine Ex im Übrigen auch, zumal sie schon eifersüchtig auf mich war, seit sie mich das erste Mal gesehen hat.

Aber es kommt im Leben ja nicht nur auf Attraktivität an. Wie ich inzwischen geschrieben habe, hat ihn etwas anderes bei seiner Ex gehalten, was mehr mit seiner Vergangenheit als mit der Frau zu tun hatte.

Wie bereits mehrfach geschrieben, seit September ist Schluss mit ihr und seitdem sind wir zusammen.

Und wir wollen beide einander nicht mehr hergeben

Gefällt mir

13. März 2014 um 10:31

Ja ja die fische mànner..
mòchte dir gern weiterhelfen...stecke auch in einem monatlichen Durcheinander mit einem Fische-Mann!!! TOI TOI TOI und lass wissen wies gelaufen ist

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen