Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Nähe und Distanz

Nähe und Distanz

27. Oktober 2008 um 20:35 Letzte Antwort: 28. Oktober 2008 um 17:04

Mal wieder eine kurze Frage. Bei mir und Herrn Zwilling läuft zwar alles soweit sehr gut, würde ich mal behaupten aber dennoch ist die Distanz momentan bedingt durch seinen Totalstress (Arbeit) größer als die Nähe. Nun war es meist so, dass ich mich immer als erste gemeldet hatte und auch die Treffen vorschlug (er freute sich da eigentlich auch immer). Ich will das gerne wieder ändern, also das ich immer anfangen muss. Weiß ja auch, dass er wirklich sehr viel arbeitet. Aber es kann doch nicht sein, dass immer ich die Treffen vorschlage. Wie bekomme ich es denn hin, dass er wieder mehr Eigeninitiative zeigt? Sollte ich mich mal plötzlich nicht mehr so häufig melden oder gar keine Treffen vorschlagen, so dass er stutzig wird? Aber das werde ich nur schwer durchhalten können... verflixt...

Mehr lesen

27. Oktober 2008 um 23:59

Hm, hab hoffentlich kein 'pädisteniertes' Zwillingmännlein erwischt...
denn meiner war superextrem in Allen (leider auch in Guten). Na der hat so 5 Wochen gebraucht, bis er mich dann mal vermisst hat und sich bei mir gemeldet hat. Doof war dann, dass dies auch nur ne Augenblickslaune wohl bei ihm war... Also ich würd mal sagen, nix um Empfehlungen abzugeben. Jetzt bin ich ja Zwilling aus ner richtigen Zwillingsfamilie (Vater Zwilling, Mutter Zwilling, Schwester Zwilling, ich Zwilling) . Also meine Eltern sind jetzt über 60 Jahre verheiratet und ja, man sieht sie lieben sich immer noch..... Also kann nicht überall das Kind mit diesen Männern in Brunnen fallen - wie man zum Glück hier auch immer wieder liest. Ich würd einfach selber als Zwilling sagen gib ihn mal so 10 - 14 Tage Funkstille rein aus meinem Bauchgefühl raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2008 um 17:04
In Antwort auf riikka_12952477

Hm, hab hoffentlich kein 'pädisteniertes' Zwillingmännlein erwischt...
denn meiner war superextrem in Allen (leider auch in Guten). Na der hat so 5 Wochen gebraucht, bis er mich dann mal vermisst hat und sich bei mir gemeldet hat. Doof war dann, dass dies auch nur ne Augenblickslaune wohl bei ihm war... Also ich würd mal sagen, nix um Empfehlungen abzugeben. Jetzt bin ich ja Zwilling aus ner richtigen Zwillingsfamilie (Vater Zwilling, Mutter Zwilling, Schwester Zwilling, ich Zwilling) . Also meine Eltern sind jetzt über 60 Jahre verheiratet und ja, man sieht sie lieben sich immer noch..... Also kann nicht überall das Kind mit diesen Männern in Brunnen fallen - wie man zum Glück hier auch immer wieder liest. Ich würd einfach selber als Zwilling sagen gib ihn mal so 10 - 14 Tage Funkstille rein aus meinem Bauchgefühl raus.

Also extrem...
... ist meiner nicht, er ist sogar entgegen typischer Zwillingsart eher ruhig und häuslich. Schön, das Beispiel deiner Eltern, das gibt Hoffnung
Also das mit den über 10 Tagen bei ihm NICHT melden kann ich nicht machen, denn schließlich führen wir ja schon länger eine richtige Beziehung, da wären soviele Tage einfach zu lang. Gibt es denn keine Möglichkeiten, dass sich Herr Zwilling von sich aus um Treffen bemüht
Ich glaube auch, auf ihn NICHT langweilig zu wirken, also denke ich schon, es liegt an seiner vielen Arbeit.
Zwillingsmänner, bitte sagt doch mal was dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook