Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Negative Erfahrungen mit Online-Horoskopen

Letzte Nachricht: 6. Oktober 2006 um 9:26
O
oscar_12653853
17.08.06 um 11:47

Für einen Report in einer Frauenzeitschrift suchen wir noch Frauen im Alter (30 bis 40 Jahre), die unseren Leserinnen ihre Erfahrungen mit Online-Horoskopen und Horoskop-Fernsehen schildern können. Wir haben bereits mit Experten gesprochen und uns viele Meinungen eingeholt, doch uns fehlt jemand, der einmal von seinen persönlichen negativen Erfahrungen berichtet.
Sie können davon ausgehen, dass wir seriös und vertrauensvoll mit ihren Schilderungen umgehen und sie gerne auch anonym bleiben können - doch ist es uns wichtig jemanden zu sprechen, der wirklich Erfahrungen mit einer Online-Lebensberatung hat.

Mehr lesen

X
xenia_12145776
17.08.06 um 12:01

Ja was denn nun?
horoskop oder kartenleger online-lebensberatung?? nicht alles in einen topf werfen, wirkt unseriös.

und, dass ihr negative erfahrungen sucht, sagt mir schon alles über den stil der berichterstattung. wenn es anders ist, wär ich wirklich überrascht

sogar ich als beraterin hab negative erfahrungen. die wird es immer geben, genauso wie positive. aber ich mit meinem hohen alter von 45 jahren bin wohl nicht repräsentativ *grins*.

wohl kein thema polarisiert so wie die esoterik. deswegen müssten sich doch auch die berichterstattungen die waage halten zwischen positiv und negativ. aber alles was ich bisher in "frauenzeitschriften" darüber gelesen habe, war ausschliesslich negativ.

nun bin ich ja mal gespannt wo wir das ergebnis lesen dürfen..

riannah

Gefällt mir

O
oscar_12653853
17.08.06 um 12:28
In Antwort auf xenia_12145776

Ja was denn nun?
horoskop oder kartenleger online-lebensberatung?? nicht alles in einen topf werfen, wirkt unseriös.

und, dass ihr negative erfahrungen sucht, sagt mir schon alles über den stil der berichterstattung. wenn es anders ist, wär ich wirklich überrascht

sogar ich als beraterin hab negative erfahrungen. die wird es immer geben, genauso wie positive. aber ich mit meinem hohen alter von 45 jahren bin wohl nicht repräsentativ *grins*.

wohl kein thema polarisiert so wie die esoterik. deswegen müssten sich doch auch die berichterstattungen die waage halten zwischen positiv und negativ. aber alles was ich bisher in "frauenzeitschriften" darüber gelesen habe, war ausschliesslich negativ.

nun bin ich ja mal gespannt wo wir das ergebnis lesen dürfen..

riannah

Abhängigkeit
Wenn man sich dem Thema nähert, wird schnell klar, dass Online-Horoskope und Lebensberatung gleichgesetzt werden - zumindest geschieht das häufig durch kommerzielle Anbieter. Diese sind es wiederum, die im Fokus unser Berichterstattung stehen werden. Warum gerade die?

Es liegt auf der Hand. Der Blick in die Zukunft durch ein Horoskop wird derzeit kommerziell ausgeschlachtet - die Methoden sind dabei häufig die gleichen: die Nutzer werden in ein Abhängigkeitsverhältnis gezogen. Diese Methoden haben wir herausgearbeitet und das durch ausgewiesene Experten (keine Wald und Wiesenforscher sondern universitäre Wissenschaftler). Dazu suchen wir Fälle, in denen die Nutzer negative Erfahrungen gemacht haben und süchtig wurden.

Das ganze in einer Gruppe von Frauen, mit denen sich unsere Leserin identifizieren kann. Denn als 35-jährige Leserin interessieren einen nun mal eher Schicksale und Erlebnisse der eigenen sozialen Gruppe.

Übrigens sehen Verbraucherzentralen, Psychologenverband und Suchtberatungen dieses Problem ebenfalls.

Allerdings geht es uns nicht darum eine Berufsgruppe an den Pranger zu stellen, sondern die Punkte aufzuzeigen, bei denn unsere Leserin aufpassen sollte, wenn sie Online-Horoskop-Beratungen nutzt.

Guter Journalismus wägt übrigens immer ab - oder polarisiert um eine Diskussion anzustoßen. Für die anderen Kollegen kann ich somit nicht sprechen, nur für unser Blatt.

Gefällt mir

A
an0N_1196543499z
17.08.06 um 14:33
In Antwort auf oscar_12653853

Abhängigkeit
Wenn man sich dem Thema nähert, wird schnell klar, dass Online-Horoskope und Lebensberatung gleichgesetzt werden - zumindest geschieht das häufig durch kommerzielle Anbieter. Diese sind es wiederum, die im Fokus unser Berichterstattung stehen werden. Warum gerade die?

Es liegt auf der Hand. Der Blick in die Zukunft durch ein Horoskop wird derzeit kommerziell ausgeschlachtet - die Methoden sind dabei häufig die gleichen: die Nutzer werden in ein Abhängigkeitsverhältnis gezogen. Diese Methoden haben wir herausgearbeitet und das durch ausgewiesene Experten (keine Wald und Wiesenforscher sondern universitäre Wissenschaftler). Dazu suchen wir Fälle, in denen die Nutzer negative Erfahrungen gemacht haben und süchtig wurden.

Das ganze in einer Gruppe von Frauen, mit denen sich unsere Leserin identifizieren kann. Denn als 35-jährige Leserin interessieren einen nun mal eher Schicksale und Erlebnisse der eigenen sozialen Gruppe.

Übrigens sehen Verbraucherzentralen, Psychologenverband und Suchtberatungen dieses Problem ebenfalls.

Allerdings geht es uns nicht darum eine Berufsgruppe an den Pranger zu stellen, sondern die Punkte aufzuzeigen, bei denn unsere Leserin aufpassen sollte, wenn sie Online-Horoskop-Beratungen nutzt.

Guter Journalismus wägt übrigens immer ab - oder polarisiert um eine Diskussion anzustoßen. Für die anderen Kollegen kann ich somit nicht sprechen, nur für unser Blatt.

Das Thema wird immer mehr aufgegriffen in den Medien
Hallo
versteh ich richtig, dass es um die Erfahrung mit Online-Horoskopen geht und nicht prinzipiell um die Erfahrung mit Zukunftsdeutern? Also Kartenleger, Hellseher usw?
Wenn ich so die letzte Zeit verfolge, dann werden die Medien immer hellwacher in Bezug auf diesen Trend. Im TV kommen immer wieder mal Sendungen zu Hellseherei und Astrologie, in den Zeitungen auch. Ich find das interessant. Einfach, weil die Problematik erkannt wurde (Sucht und Abhängigkeit der Kunden gegen Abzocke und Geldmacherei der Anbieter) und weil darauf reagiert wird.

Gefällt mir

Anzeige
J
jaffe_12446865
17.08.06 um 14:56
In Antwort auf oscar_12653853

Abhängigkeit
Wenn man sich dem Thema nähert, wird schnell klar, dass Online-Horoskope und Lebensberatung gleichgesetzt werden - zumindest geschieht das häufig durch kommerzielle Anbieter. Diese sind es wiederum, die im Fokus unser Berichterstattung stehen werden. Warum gerade die?

Es liegt auf der Hand. Der Blick in die Zukunft durch ein Horoskop wird derzeit kommerziell ausgeschlachtet - die Methoden sind dabei häufig die gleichen: die Nutzer werden in ein Abhängigkeitsverhältnis gezogen. Diese Methoden haben wir herausgearbeitet und das durch ausgewiesene Experten (keine Wald und Wiesenforscher sondern universitäre Wissenschaftler). Dazu suchen wir Fälle, in denen die Nutzer negative Erfahrungen gemacht haben und süchtig wurden.

Das ganze in einer Gruppe von Frauen, mit denen sich unsere Leserin identifizieren kann. Denn als 35-jährige Leserin interessieren einen nun mal eher Schicksale und Erlebnisse der eigenen sozialen Gruppe.

Übrigens sehen Verbraucherzentralen, Psychologenverband und Suchtberatungen dieses Problem ebenfalls.

Allerdings geht es uns nicht darum eine Berufsgruppe an den Pranger zu stellen, sondern die Punkte aufzuzeigen, bei denn unsere Leserin aufpassen sollte, wenn sie Online-Horoskop-Beratungen nutzt.

Guter Journalismus wägt übrigens immer ab - oder polarisiert um eine Diskussion anzustoßen. Für die anderen Kollegen kann ich somit nicht sprechen, nur für unser Blatt.

Typisch Medien,
damit ist doch die Auflage zu erhöhen? Gerade dieses Thema ist bei Frauen beliebt,aber bloß nichts positives schreiben.
Ich bin mehrjährige Kundin,habe gute und schlechte Erfahrungen mit Hellsehern,Astrologen und Kartenlegern gemacht.

Ich sag nur eins,ich werde mir keine Frauenzeitschrift kaufen,die sind eben doch nicht objektiv.

Gefällt mir

O
oscar_12653853
17.08.06 um 15:11
In Antwort auf an0N_1196543499z

Das Thema wird immer mehr aufgegriffen in den Medien
Hallo
versteh ich richtig, dass es um die Erfahrung mit Online-Horoskopen geht und nicht prinzipiell um die Erfahrung mit Zukunftsdeutern? Also Kartenleger, Hellseher usw?
Wenn ich so die letzte Zeit verfolge, dann werden die Medien immer hellwacher in Bezug auf diesen Trend. Im TV kommen immer wieder mal Sendungen zu Hellseherei und Astrologie, in den Zeitungen auch. Ich find das interessant. Einfach, weil die Problematik erkannt wurde (Sucht und Abhängigkeit der Kunden gegen Abzocke und Geldmacherei der Anbieter) und weil darauf reagiert wird.

Sich ergänzen
Natürlich interessiere ich mich auch für Erfahrungen mit Hellseherei und Kartenlegerhotlines.
Das Prinzip ist bei beiden, so denke ich, gleich - ohne das Ganze in Gänze zum jetzigen Zeitpunkt überblicken zu können.
Im Moment fehlen mir einfach die Zeugen - derzeit habe ich viele Indizien gesammelt, suche allerdings nach beweiskräftigen Zeugen und Interviewpartnern.

Gefällt mir

X
xenia_12145776
17.08.06 um 15:47
In Antwort auf oscar_12653853

Sich ergänzen
Natürlich interessiere ich mich auch für Erfahrungen mit Hellseherei und Kartenlegerhotlines.
Das Prinzip ist bei beiden, so denke ich, gleich - ohne das Ganze in Gänze zum jetzigen Zeitpunkt überblicken zu können.
Im Moment fehlen mir einfach die Zeugen - derzeit habe ich viele Indizien gesammelt, suche allerdings nach beweiskräftigen Zeugen und Interviewpartnern.

Ich finde
es komisch diese zeugen hier zu suchen. suchen zeitschriften nicht in hauseigenen annoncen?
wie sollen diese beweiskräftigen zeugnisse aussehen? es gibt ja nur mündliche aussagen. suchtverhalten lässt sich natürlich über rechnungen beweisen.

abzocke mittels ritualen, talismane, PRF ect. gehört natürlich aufgedeckt! meine befürchtung ist allerdings, dass alles in einen topf geworfen wird zusammen mit denen die wirklich gute voraussagen mit einer hilfreichen lebensberatung machen.

liebe grüsse

riannah

Gefällt mir

Anzeige
O
oscar_12653853
17.08.06 um 16:24
In Antwort auf xenia_12145776

Ich finde
es komisch diese zeugen hier zu suchen. suchen zeitschriften nicht in hauseigenen annoncen?
wie sollen diese beweiskräftigen zeugnisse aussehen? es gibt ja nur mündliche aussagen. suchtverhalten lässt sich natürlich über rechnungen beweisen.

abzocke mittels ritualen, talismane, PRF ect. gehört natürlich aufgedeckt! meine befürchtung ist allerdings, dass alles in einen topf geworfen wird zusammen mit denen die wirklich gute voraussagen mit einer hilfreichen lebensberatung machen.

liebe grüsse

riannah

Ich denke
dass man genau hier auf die wirklichen Fälle treffen kann. Natürlich wird auch über Annoncen gearbeitet und gesucht, doch in diesem Forum finden sich ja genau diejenigen, die das Thema betrifft.
Natürlich kann ich die Befürchtungen verstehen und nachvollziehen, basieren sie wohl auf schlechten Erfahrungen mit den Medien.

Meine Hoffnung ist es, über dieses Forum gezielt Ansprechpartner zu finden, die ihre Erlebnisse schildern können und wollen. Eine andere Möglichkeit gibt es kaum, um in Kontakt zu entsprechenden Betroffenen zu treten. Die Zeugen waren lediglich eine bildliche Zuspitzung und Sucht lässt sich nicht nur durch Rechnungen beweisen, sondern auch durch Lebensführung, Stil und soziales Verhalten - unter anderem. Aber da bin ich kein Experte, weswegen ich ja auch mit entsprechenen Fachkräften gesprochen habe.

Glücklicherweise haben wir Expertenmeinungen eingefangen, die sehr differnzierte Aussagen treffen.

Gefällt mir

A
an0N_1293927199z
18.08.06 um 14:15
In Antwort auf oscar_12653853

Ich denke
dass man genau hier auf die wirklichen Fälle treffen kann. Natürlich wird auch über Annoncen gearbeitet und gesucht, doch in diesem Forum finden sich ja genau diejenigen, die das Thema betrifft.
Natürlich kann ich die Befürchtungen verstehen und nachvollziehen, basieren sie wohl auf schlechten Erfahrungen mit den Medien.

Meine Hoffnung ist es, über dieses Forum gezielt Ansprechpartner zu finden, die ihre Erlebnisse schildern können und wollen. Eine andere Möglichkeit gibt es kaum, um in Kontakt zu entsprechenden Betroffenen zu treten. Die Zeugen waren lediglich eine bildliche Zuspitzung und Sucht lässt sich nicht nur durch Rechnungen beweisen, sondern auch durch Lebensführung, Stil und soziales Verhalten - unter anderem. Aber da bin ich kein Experte, weswegen ich ja auch mit entsprechenen Fachkräften gesprochen habe.

Glücklicherweise haben wir Expertenmeinungen eingefangen, die sehr differnzierte Aussagen treffen.

*lach*
Glücklicherweise haben wir Expertenmeinungen eingefangen, die sehr differnzierte Aussagen treffen.
Und wieder *lach*
Ich würde gerne das Lasso sehen. Ist es aus Euros geknüpft?
Wieviel ?

Gefällt mir

Anzeige
M
msnica_11948927
19.08.06 um 12:21
In Antwort auf xenia_12145776

Ich finde
es komisch diese zeugen hier zu suchen. suchen zeitschriften nicht in hauseigenen annoncen?
wie sollen diese beweiskräftigen zeugnisse aussehen? es gibt ja nur mündliche aussagen. suchtverhalten lässt sich natürlich über rechnungen beweisen.

abzocke mittels ritualen, talismane, PRF ect. gehört natürlich aufgedeckt! meine befürchtung ist allerdings, dass alles in einen topf geworfen wird zusammen mit denen die wirklich gute voraussagen mit einer hilfreichen lebensberatung machen.

liebe grüsse

riannah

Wenn ich Reporter wäre,
würde ich auch hier nach Interviewpartnern suchen.
Sind doch auch haufenweise Leute in diesem Forum, die mehrmals voll auf die Nase gefallen sind.

Gefällt mir

I
ige_12729771
19.08.06 um 13:08
In Antwort auf oscar_12653853

Sich ergänzen
Natürlich interessiere ich mich auch für Erfahrungen mit Hellseherei und Kartenlegerhotlines.
Das Prinzip ist bei beiden, so denke ich, gleich - ohne das Ganze in Gänze zum jetzigen Zeitpunkt überblicken zu können.
Im Moment fehlen mir einfach die Zeugen - derzeit habe ich viele Indizien gesammelt, suche allerdings nach beweiskräftigen Zeugen und Interviewpartnern.

Hi Laura
Ich finde das interessant. Melde dich mal, vielleicht kann ich dir helfen.
[email protected]

LG Sabrinchen

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1236455299z
21.08.06 um 13:57

Haben wollen ...
oder "Haben will" ist doch genau das Konsumverhalten, das die Frauenzeitschriften uns Frauen immer und immer wieder predigen.

Grenzenloser Konsum in jeder Form. Das musst Du einfach haben!!! Das "MUST HAVE" der Saison!
Und weil sich den ganzen Rummel naturgemäss nicht jeder leisten kann, wird der Kartenleger und die Astrologin zum erhofften Glückslieferanten. Und wehe, die Lieferung kommt nicht, oder wird nicht einmal in Aussicht gestellt!
Denn das mindeste ist ja wohl, dass der passende Mann/Lebenspartner und vielleicht noch ein kleiner Lottogewinn vom Kartenleger in Aussicht gestellt wird. Und das bitte GLEICH! Und wehe ER will nicht! "Haben will"!- und Du böser, böser Kartenleger/Astrologe bist jetzt schuld!!!

Der Erfolg einer Lebensberatung hängt für solche Personen davon ab, ob irgend etwas pünktlich oder wenigstens BALD geliefert wird und nicht, ob der Fragende aus der Beratung einen positiven Ansatz für seine Lebensführung mitnehmen kann. Denn verändern soll sich ja nur der Andere/die Anderen.

Nur nach solchen "Negativerfahrungen" zu suchen ist auch eine Art Konsumhaltung. Knüppel aus dem Sack - juchu, wir haben neue Sündenböcke!

Und dann nehmen wir noch eine tüchtige Prise Wissenschaft, die dem Ganzen einen Hauch von Objektivität und Seriosität verleiht.

Dazu ein Zitat des indischen Mystikers Osho:
"Niemand kann beweisen, wer Recht hat, weil sie alle Unrecht haben - Unrecht ganz einfach deshalb, weil jemand der im Verstand lebt, den Verstand nicht von einem distanzierten Standort aus betrachten kann. Das aber ist die Grundvoraussetzung für eine wissenschaftliche Methode. WENN DU TOMATEN STUDIERST, DANN IST EINE ABSOLUTE VORAUSSETZUNG: DU SOLLTEST KEINE TOMATE SEIN. Du kannst alles andere sein. "

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
soley_12915587
24.08.06 um 19:03
In Antwort auf xenia_12145776

Ich finde
es komisch diese zeugen hier zu suchen. suchen zeitschriften nicht in hauseigenen annoncen?
wie sollen diese beweiskräftigen zeugnisse aussehen? es gibt ja nur mündliche aussagen. suchtverhalten lässt sich natürlich über rechnungen beweisen.

abzocke mittels ritualen, talismane, PRF ect. gehört natürlich aufgedeckt! meine befürchtung ist allerdings, dass alles in einen topf geworfen wird zusammen mit denen die wirklich gute voraussagen mit einer hilfreichen lebensberatung machen.

liebe grüsse

riannah

Du brauchst dich nicht zu rechtfertigen, was ihr macht
ist und bleibt Abzocke, ihr stürzt Menschen, die sonst realistisch sind und sich gerade in einer schlechten Lebensphase befinden eventuell in eine finanzielle Notlage, Ihr wollt es nur nicht wahrhaben, weil ihr dann nicht mehr in den Spiegel sehen könnt!

Gefällt mir

Anzeige
X
xenia_12145776
24.08.06 um 19:11
In Antwort auf soley_12915587

Du brauchst dich nicht zu rechtfertigen, was ihr macht
ist und bleibt Abzocke, ihr stürzt Menschen, die sonst realistisch sind und sich gerade in einer schlechten Lebensphase befinden eventuell in eine finanzielle Notlage, Ihr wollt es nur nicht wahrhaben, weil ihr dann nicht mehr in den Spiegel sehen könnt!

@ cabrio
du bist wohl zu lange ohne verdeck gefahren?? ich rechtfertige hier niemanden.

aber tob dich aus wenn es dir gut tut. ich für meinen teil kann sehr wohl noch in den spiegel schauen. ich muss mich nur vor einem rechtfertigen, nämlich vor mir.

riannah

Gefällt mir

J
jaffe_12446865
25.08.06 um 23:52
In Antwort auf soley_12915587

Du brauchst dich nicht zu rechtfertigen, was ihr macht
ist und bleibt Abzocke, ihr stürzt Menschen, die sonst realistisch sind und sich gerade in einer schlechten Lebensphase befinden eventuell in eine finanzielle Notlage, Ihr wollt es nur nicht wahrhaben, weil ihr dann nicht mehr in den Spiegel sehen könnt!

Ich muß ein bißchen lachen,
hast du selber diese "schlechten" Erfahrungen gemacht?Dann outest du dich als verantwortungsloser Mensch ohne eigenen Willen. Wirklich jeder kann selber entscheiden,ob man telefoniert oder nicht.Falls du aber die Meinung von anderen übernimmst bist du nur ein Unruhestifter.
Ich bin selber Kunde bei Q,telefoniere hin und wieder und das ist meine Entscheidung.Wenn etwas nicht eintrifft (ist auch schon passiert) war ich unglücklich darüber.Ich weiß aber,dass Berater nicht allwissend sind.An manchen Tagen und bei bestimmten Personen kommen die Energien nicht so stark rüber,vor allem wenn der Kunde verkrampft ist.
Der Berater kann nicht für das Leben des Kunden verantwortlich sein.Es geht nur um Hilfestellung.

Gefällt mir

Anzeige
T
trix_12893296
27.09.06 um 0:01
In Antwort auf xenia_12145776

Ich finde
es komisch diese zeugen hier zu suchen. suchen zeitschriften nicht in hauseigenen annoncen?
wie sollen diese beweiskräftigen zeugnisse aussehen? es gibt ja nur mündliche aussagen. suchtverhalten lässt sich natürlich über rechnungen beweisen.

abzocke mittels ritualen, talismane, PRF ect. gehört natürlich aufgedeckt! meine befürchtung ist allerdings, dass alles in einen topf geworfen wird zusammen mit denen die wirklich gute voraussagen mit einer hilfreichen lebensberatung machen.

liebe grüsse

riannah

Hall u nd geo riannah,
habe den Laurareporter mal abgescheckt

Gefällt mir

T
trix_12893296
27.09.06 um 0:57
In Antwort auf trix_12893296

Hall u nd geo riannah,
habe den Laurareporter mal abgescheckt

Sorry, riannah,
habe auf die falschen Tasten gedrückt, wollte Deinen Beitrag nur bestätigen.

Bin Deiner Meinung, habe den Laurareporter auf den Zahn gefühlt und ein ganz schlechtes Bauchgefühl bekommen. Er sucht wirklich bestimmte schlechte Beispiele und will die "Opfer" dann verheizen.

Er läßt auch nur gewisse Dinge gelten, die ins Negative gerückt werden sollen, ohne konkrete Angaben zu machen, wie das Endprodukt aussehen soll.

Auch räumt er nicht die Möglichkeit ein, den Beitrag abzusegen und gibt keine konkreten Hinweise auf das Erscheinen dieses fertigen Produktes. Möchte mal wissen, ob er die Katze im Sack kaufen würde!?

Also konkret, seine Suche wird hier wirklich anders dargestellt und ist eigentlich total am Thema vorbei und fern jener Realität.

Übrigens:

Keiner wird dazu gezwungen, die Dienste eines Lebensberaters in Anspruch zu nehmen, diese zeigen nur den Weg auf und gehen muß ihn jeder selbst.

Gefällt mir

Anzeige
X
xenia_12145776
27.09.06 um 9:11
In Antwort auf trix_12893296

Sorry, riannah,
habe auf die falschen Tasten gedrückt, wollte Deinen Beitrag nur bestätigen.

Bin Deiner Meinung, habe den Laurareporter auf den Zahn gefühlt und ein ganz schlechtes Bauchgefühl bekommen. Er sucht wirklich bestimmte schlechte Beispiele und will die "Opfer" dann verheizen.

Er läßt auch nur gewisse Dinge gelten, die ins Negative gerückt werden sollen, ohne konkrete Angaben zu machen, wie das Endprodukt aussehen soll.

Auch räumt er nicht die Möglichkeit ein, den Beitrag abzusegen und gibt keine konkreten Hinweise auf das Erscheinen dieses fertigen Produktes. Möchte mal wissen, ob er die Katze im Sack kaufen würde!?

Also konkret, seine Suche wird hier wirklich anders dargestellt und ist eigentlich total am Thema vorbei und fern jener Realität.

Übrigens:

Keiner wird dazu gezwungen, die Dienste eines Lebensberaters in Anspruch zu nehmen, diese zeigen nur den Weg auf und gehen muß ihn jeder selbst.

@thea
genau so hab ich mir das vorgestellt. ist doch immer das selbe, es wird nie eine ausgewogene berichterstattung geben, da vorurteile meist schon im titel zu erkennen sind und fragen einfach nur suggestivfragen bleiben bei denen man schon eine negative antwort voraussetzt.

ist eigentlich wie hier im forum, man kann übers kartenlegen und hellsehen schreiben was man will, die gegner des ganzen wollen es immer falsch verstehen.

riannah

Gefällt mir

A
an0N_1288889399z
02.10.06 um 16:15

Wann kann man die Erfahrungen nachlesen?
Ist der Beitrag schon erschienen? Oder weiss jemand, wann und ob er erscheint?
Nashti

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1275610999z
04.10.06 um 13:30
In Antwort auf an0N_1288889399z

Wann kann man die Erfahrungen nachlesen?
Ist der Beitrag schon erschienen? Oder weiss jemand, wann und ob er erscheint?
Nashti

Der Beitrag ist in Heft NR. 41 vom 4. Oktober
Es wird ein Beispiel einer 36 jährigen Frau gezeigt, die 10'000 Euro vertelefoniert hat.
Titel: "Wahrsager-Hotlines trieben mich in Schulden"

Gefällt mir

T
trix_12893296
06.10.06 um 9:21
In Antwort auf soley_12915587

Du brauchst dich nicht zu rechtfertigen, was ihr macht
ist und bleibt Abzocke, ihr stürzt Menschen, die sonst realistisch sind und sich gerade in einer schlechten Lebensphase befinden eventuell in eine finanzielle Notlage, Ihr wollt es nur nicht wahrhaben, weil ihr dann nicht mehr in den Spiegel sehen könnt!

Hilfe, ich werde abgezockt, alles muß, nur einiges kann, ...
In eine finanzielle Notlage kommt man immer selbst, aus welchen Gründen auch immer.

Ich werde auch abgezockt, jeden Tag immer wieder.

Mein Vermieter verlangt Miete für's wohnen. Wenn ich nicht im dunkeln sitzen will, zockt mich die Bewag ab. Essen gibt es auch nicht umsonst, der Supermarkt hat die Preise so angezogen, daß ich das, was ich früher in DM hinblätterte in Euro abdrücken darf. An meine Tür klingeln täglich Leute, die mir etwas andrehen wollen - natürlich auch an mein Geld wollen - und obwohl ich Krankenkasse bezahle, gibt es die Eintrittskarte zum Arzt nur für zehn Euro und damit ich merke das ich krank bin, hält der Zahnarzt die Hand offen, die Rettungsstelle, .... Nicht zu vergessen die GEZ. Verlangt viel Geld und bietet nichts, daß Fernsehprogramm ist schrecklich!!! Dafür chate ich hier, aber die wollen mehr, ab Januar 2007 soll ich auch noch für meinen Computer abdrücken.

Und nicht zu vergessen:
Für mein Gehalt "muß" ich Steuern zahlen, von der dann widerum die sozial Schwachen aufgefangen werden, um nicht durch das soziale Netz zu fallen.

ALLES ANBZOCKE???

Ein Dienstleistungsbereich lebt von Angebot und Nachfrage. Du scheinst noch sehr jung zu sein und genießt vielleicht noch das Hotel "MAMA". Ein jeder Mensch hat seinen eigenen Willen, entscheidet selbst wofür er sein Geld ausgibt.

Da ich selbst als Kunde schon Lebensberatung in Anspruch nahm, weiß ich, daß ich Vertrauen entgegenbringen sollte, sonst funktioniert es nicht zwischen Berater und Ratsuchenden. Auch hier suche ich mir sorgfältig aus, wer mein Vertrauen genießen darf. Klar leugne ich nicht, auch schlechte Erfahrungen gemacht zu haben, wurde aber auch schon angehm überrascht.

Eines erwarte ich allerdings nie, daß am anderen Ende des Hörers jemand sitzt, der sich hobbymäßig für lau meiner Probleme zuständig fühlt. Aber siehe oben, ANGEBOT und NACHFRAGE, ....

Übrigens finde ich es viel verwerflicher, wenn junge Leute erzählen, sie denken nicht an Arbeit und nehmen wie selbstverständlich soziale Leistungen in Anspruch, die ja eigentlich von Steuerbzahlern finanziert werden, weil sie ja meinen, das stehe ihnen zu.

In diesem Sinne wünsche ich Dir, keine schlechte Lebensphase in finanzieller Notlage mehr, damit Du wieder Deine realistische Einstellung zu Dir selbst und zum Leben findest.

Gefällt mir

Anzeige
X
xenia_12145776
06.10.06 um 9:26
In Antwort auf trix_12893296

Hilfe, ich werde abgezockt, alles muß, nur einiges kann, ...
In eine finanzielle Notlage kommt man immer selbst, aus welchen Gründen auch immer.

Ich werde auch abgezockt, jeden Tag immer wieder.

Mein Vermieter verlangt Miete für's wohnen. Wenn ich nicht im dunkeln sitzen will, zockt mich die Bewag ab. Essen gibt es auch nicht umsonst, der Supermarkt hat die Preise so angezogen, daß ich das, was ich früher in DM hinblätterte in Euro abdrücken darf. An meine Tür klingeln täglich Leute, die mir etwas andrehen wollen - natürlich auch an mein Geld wollen - und obwohl ich Krankenkasse bezahle, gibt es die Eintrittskarte zum Arzt nur für zehn Euro und damit ich merke das ich krank bin, hält der Zahnarzt die Hand offen, die Rettungsstelle, .... Nicht zu vergessen die GEZ. Verlangt viel Geld und bietet nichts, daß Fernsehprogramm ist schrecklich!!! Dafür chate ich hier, aber die wollen mehr, ab Januar 2007 soll ich auch noch für meinen Computer abdrücken.

Und nicht zu vergessen:
Für mein Gehalt "muß" ich Steuern zahlen, von der dann widerum die sozial Schwachen aufgefangen werden, um nicht durch das soziale Netz zu fallen.

ALLES ANBZOCKE???

Ein Dienstleistungsbereich lebt von Angebot und Nachfrage. Du scheinst noch sehr jung zu sein und genießt vielleicht noch das Hotel "MAMA". Ein jeder Mensch hat seinen eigenen Willen, entscheidet selbst wofür er sein Geld ausgibt.

Da ich selbst als Kunde schon Lebensberatung in Anspruch nahm, weiß ich, daß ich Vertrauen entgegenbringen sollte, sonst funktioniert es nicht zwischen Berater und Ratsuchenden. Auch hier suche ich mir sorgfältig aus, wer mein Vertrauen genießen darf. Klar leugne ich nicht, auch schlechte Erfahrungen gemacht zu haben, wurde aber auch schon angehm überrascht.

Eines erwarte ich allerdings nie, daß am anderen Ende des Hörers jemand sitzt, der sich hobbymäßig für lau meiner Probleme zuständig fühlt. Aber siehe oben, ANGEBOT und NACHFRAGE, ....

Übrigens finde ich es viel verwerflicher, wenn junge Leute erzählen, sie denken nicht an Arbeit und nehmen wie selbstverständlich soziale Leistungen in Anspruch, die ja eigentlich von Steuerbzahlern finanziert werden, weil sie ja meinen, das stehe ihnen zu.

In diesem Sinne wünsche ich Dir, keine schlechte Lebensphase in finanzieller Notlage mehr, damit Du wieder Deine realistische Einstellung zu Dir selbst und zum Leben findest.

Toll thea!
du schreibst mir aus der seele! genau so ist es.

schönes wochenende

riannah

Gefällt mir

Anzeige