Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Neue diskussionsrunde...liebe steinbockgeplagten frauen,folgende frage:

Neue diskussionsrunde...liebe steinbockgeplagten frauen,folgende frage:

29. April 2008 um 23:05

wie verhalten sich eure steinbockmänner wenn ihr ihnen sachlich klar macht wie verletztend ihr verhalten auf euch wirkt und das dann ein gefühl von ablehnung,gleichgültigkeit und desinteresse gegen über eurer person aufkommt? ihm zu verstehen gebt das euch aufmerksamkeit von seiner seite aus fehlt,sagt was euch stört,veränderungen ansprecht um auch zu wissen wo euer platz und stellenwert bei ihm ist zum einschätzen ob weitere mühe sinn macht,ihr ihm wichtig oder egal seit.kennt ihr solche empfindungen?
sind sie kritikfähig,nehmen es auf und an und versuchen sich dann zu bessern im umgang oder vergrault man sie damit weil sie es dann zu unlocker und kompliziert stressig finden? hat sich nach einer aussprache etwas positiv für euch verändert?
bitte um rege mitteilung und gedankenansatze eurer erfahrungen und der erlebten situationen!!!

Mehr lesen

29. April 2008 um 23:21

Also
ich kann sagen, dass "mein" steinbock sich immer entschuldigt hat für sein verhalten. ich hab ihm klar gesagt, wenn ich mich schlecht gefühlt habe. und er hat auch ab und zu versucht was zu ändern. hab dann gemerkt, dass er sich öfter meldet, aber das hat nicht lange angehalten und er war wieder im selben muster wie früher drin.

"...oder vergrault man sie damit weil sie es dann zu unlocker und kompliziert stressig finden?"
--> also vergrault hab ich ihn damit eigentlich nie. zumindest hat es nicht so gewirkt. er hat es eigentlich immer eingesehen und er ist auch ab und zu von sich selbst gekommen und bevor er nur "hallo" gesagt hat, ist manchmal schon ein "tschuldigung" zuvor gekommen, weil er wusste, dass er sich wieder länger nicht gemeldet hat.

das kann ich dazu sagen. im moment fällt mir nicht mehr ein.

vlt konnte ich etwas helfen.

Gefällt mir

29. April 2008 um 23:37
In Antwort auf debora_12664717

Also
ich kann sagen, dass "mein" steinbock sich immer entschuldigt hat für sein verhalten. ich hab ihm klar gesagt, wenn ich mich schlecht gefühlt habe. und er hat auch ab und zu versucht was zu ändern. hab dann gemerkt, dass er sich öfter meldet, aber das hat nicht lange angehalten und er war wieder im selben muster wie früher drin.

"...oder vergrault man sie damit weil sie es dann zu unlocker und kompliziert stressig finden?"
--> also vergrault hab ich ihn damit eigentlich nie. zumindest hat es nicht so gewirkt. er hat es eigentlich immer eingesehen und er ist auch ab und zu von sich selbst gekommen und bevor er nur "hallo" gesagt hat, ist manchmal schon ein "tschuldigung" zuvor gekommen, weil er wusste, dass er sich wieder länger nicht gemeldet hat.

das kann ich dazu sagen. im moment fällt mir nicht mehr ein.

vlt konnte ich etwas helfen.

Danke für deine antwort...
also folgten den worten dann auch taten aber nur bedingt zeitweise.und deine äußerungen empfand er nicht als jammern so das er sich gegängelt,bedrängt und genervt fühlte.war ihm also scheinbar nicht zu anstrengend sondern er war einsichtig und hatte ein schlechtes gewissen dich unbeabsichtigt so vernachlässigt zu haben.und sah es nicht so als willst du nur deinen willen durchsetzen ohne rücksicht auf ihn zu nehmen.

wie ist der stand jetzt,ein hin und her,auf und ab,mal besser mal schlechter,mal mehr mal weniger,on und off? oder ne grundlegende zufrieden stellende wandlung für beide seiten? oder haste dich damit inzwischen abgefunden und siehst das nicht mehr so eng? die einsicht muß ja von einem selbst kommen um an sein verhalten zu arbeiten,verändern kann man keinen menschen und seine verhaltensmuster.

Gefällt mir

29. April 2008 um 23:49
In Antwort auf gerry_12099753

Danke für deine antwort...
also folgten den worten dann auch taten aber nur bedingt zeitweise.und deine äußerungen empfand er nicht als jammern so das er sich gegängelt,bedrängt und genervt fühlte.war ihm also scheinbar nicht zu anstrengend sondern er war einsichtig und hatte ein schlechtes gewissen dich unbeabsichtigt so vernachlässigt zu haben.und sah es nicht so als willst du nur deinen willen durchsetzen ohne rücksicht auf ihn zu nehmen.

wie ist der stand jetzt,ein hin und her,auf und ab,mal besser mal schlechter,mal mehr mal weniger,on und off? oder ne grundlegende zufrieden stellende wandlung für beide seiten? oder haste dich damit inzwischen abgefunden und siehst das nicht mehr so eng? die einsicht muß ja von einem selbst kommen um an sein verhalten zu arbeiten,verändern kann man keinen menschen und seine verhaltensmuster.

Ja
du hast alles richtig verstanden, was ich geschrieben hab.

der jetzige stand: er hat sich ab anfang jänner (fast) gar nicht mehr gemeldet. hab dann im jänner und februar für mich mit der geschichte abgeschlossen, weil mir das zu viel geworden ist. also dieses ewige hin und her wollt ich einfach nicht mehr.

momentan haben wir sporadischen kontakt, der dann aber recht locker und lustig ist. aber wie ich hier schon mal erwähnt hab, liegt das glaub ich auch eher an mir, weil ich eben nun abgeschlossen habe, ein widder in mein leben getreten ist und ich die gespräche mit dem sb nicht mehr hinterfrage.

Gefällt mir

30. April 2008 um 0:01
In Antwort auf debora_12664717

Ja
du hast alles richtig verstanden, was ich geschrieben hab.

der jetzige stand: er hat sich ab anfang jänner (fast) gar nicht mehr gemeldet. hab dann im jänner und februar für mich mit der geschichte abgeschlossen, weil mir das zu viel geworden ist. also dieses ewige hin und her wollt ich einfach nicht mehr.

momentan haben wir sporadischen kontakt, der dann aber recht locker und lustig ist. aber wie ich hier schon mal erwähnt hab, liegt das glaub ich auch eher an mir, weil ich eben nun abgeschlossen habe, ein widder in mein leben getreten ist und ich die gespräche mit dem sb nicht mehr hinterfrage.

Verstehe...
und jetzt ist herr widder aktuell und man konzentriert sich auf ihn.

hast du das dem sb-mann direkt gesagt das du für dich die geschichte abgeschlossen hast weil dir das zuviel hin und her war und das jetzt ein anderer mann präsent ist oder geht das alles stillschweigend,deine persönliche entscheidung?

ja,verständnis und nachsicht ist ja schön und gut aber irgendwann ist es begrenzt und stagniert.

in der sb-phase,wie lange mußtest du ca.immer auf ein lebenszeichen warten,wieviele wochen zog sich das immer hin bis er mal wieder von sich aus mit dir in kontakt getreten ist? in der zeit dazwischen haste die füße still gehalten,geduldig wartend?

Gefällt mir

30. April 2008 um 0:23
In Antwort auf gerry_12099753

Verstehe...
und jetzt ist herr widder aktuell und man konzentriert sich auf ihn.

hast du das dem sb-mann direkt gesagt das du für dich die geschichte abgeschlossen hast weil dir das zuviel hin und her war und das jetzt ein anderer mann präsent ist oder geht das alles stillschweigend,deine persönliche entscheidung?

ja,verständnis und nachsicht ist ja schön und gut aber irgendwann ist es begrenzt und stagniert.

in der sb-phase,wie lange mußtest du ca.immer auf ein lebenszeichen warten,wieviele wochen zog sich das immer hin bis er mal wieder von sich aus mit dir in kontakt getreten ist? in der zeit dazwischen haste die füße still gehalten,geduldig wartend?

Ja
widder ist nun aktuell. planen schon viel. lass mich immer mehr auf ihn ein.

also direkt gesagt nicht. also er weiß nun schon vom widder. aber habs vorher nie gesagt, dass ich die sache für mich beende. wie auch. er hat sich ja nicht mehr wirklich gemeldet und wollte ihm auch nicht dauernd "nachrennen". aber ich denke er hat es gemerkt. hab ihm eben nicht mehr von mir aus geschrieben. hab gewartet, bis er sich meldet. nach ca. 7 wochen - war die längste phase in den 4 monaten. er war dann wieder nett, hat sich entschuldigt. ich war dann aber wirklich sehr sehr kühl (weil ich das für mich eben innerlich beendet habe) sogar für mich jf war das eine sehr stark ausgeprägte distanziertheit.

hatte eben auch viel verständnis mit ihm. wegen dem beruf und seinen gesundheitlichen problemen, die er so stark hatte in der zeit. aber irgendwann war mir eben klar, dass mich das ganze nur unglücklich macht. das war für mich der zeitpunkt, wo ich eben angefangen habe, das ganze für mich abzuschließen.

hmmm. wie lang ich warten musste. das war unterschiedlich. die längste phase war eben 7 wochen. aber das war wirklich nur 1 mal (und in der zeit war er für 3 wochen in japan) und sonst waren es 1 - 2 wochen. manchmal nur ein paar tage - aber das empfand ich dann nicht als schlimm, weil ich selbst nicht so der klammernde typ bin. brauch nicht jeden tag den kontakt zu meinem partner.

und ja in der zeit, wo er sich nicht gemeldet hat, war ich einfach ruhig und geduldig. also zumindest ihm gegenüber. und wenn ich mich gemeldet hab, dann eher mit "wish you a nice concert" oder sowas. also nur kurz und prägnant um aufzuzeigen, dass ich noch da bin.

Gefällt mir

30. April 2008 um 10:52

Recht hast du...
....ich setze noch einen drauf: ein mann, der wirklich interessiert ist, meldet sich auch, egal welches Sternzeichen er auch immer haben mag. wo ein wille ist, da ist auch ein weg.

Gefällt mir

30. April 2008 um 12:14
In Antwort auf ferun_11927533

Recht hast du...
....ich setze noch einen drauf: ein mann, der wirklich interessiert ist, meldet sich auch, egal welches Sternzeichen er auch immer haben mag. wo ein wille ist, da ist auch ein weg.

Hi Ihr lieben...
Ihr macht mir ja große Hoffnung,gins !!!
SB meldet sich kaum bei mir,nur wenns ihm paßt,aber er sagte ja wohl lt.
Woche nach unserem Gespräch,dass er Angst hätte ne Bez.einzugehen.
Aber ne Sicherheit in solchen Dingen gibt es doch nie.
Ich werde versuchen nächste Woche mit ihm noch mal zu reden und wenn sich
dann nichts ändert, dann muß ich halt was ändern !

Gefällt mir

1. Mai 2008 um 12:58

Ich
find das so komisch, dass sich eure steinböcke nie entschuldigt haben oder sich geändert haben. meiner hat das wenigstens versucht. also offensichtlich war meiner doch nicht so schlimm, wie es mir immer vorgekommen ist. eure sind ja da noch viel härter was die sache mit dem nicht-melden angeht.

Gefällt mir

1. Mai 2008 um 13:20

Ja,
das hast du erzählt, dass er dann angekommen ist und seine fehler eingesehen hat. aber find es trotzdem erstaunlich, dass er sich früher nie entschuldigt hat oder versucht hat, sein verhalten zu ändern. ich glaub, wenn mein sb so gewesen wär, dann hätt ich ja gar nicht so lange die geduld gehabt.

Gefällt mir

1. Mai 2008 um 15:07

Na
gott sei dank, hat er wenigstens das eingesehen. nur von dem hattest du dann ja auch nichts.

Gefällt mir

1. Mai 2008 um 16:16
In Antwort auf ferun_11927533

Recht hast du...
....ich setze noch einen drauf: ein mann, der wirklich interessiert ist, meldet sich auch, egal welches Sternzeichen er auch immer haben mag. wo ein wille ist, da ist auch ein weg.

Ist es nicht eher eine schmale gradwanderung???
jeder brauch doch unterschiedlich viel aufmerksamkeit,der eine mehr der andere weniger,sicher auch geschlechterabhängig.heißt "sich nicht melden immer gleich auf desinteresse schließen zu müssen"?man ließt immer wieder und überall einheitlich das sb-mann stur ist und ein sich ständig melden müssen ihm scheinbar nicht so wirklich in den sinn kommt weil er es wohl nicht für so wichtig und notwendig erachtet,da er ja auch nicht der große kommunikative unterhalter ist sondern eher eine ruhige und zurückhaltende art an sich hat.vielleicht ist es auch ne faulheit oder ihm zu banal auf alles eingehen zu müssen da unwichtige bla bla bla kleinigkeiten und wiegt sich vielleicht in sicherheit.zumal noch dazu kommt das herr sb wohl nie so richtig weiß was er will und unentschlossen ist und scheinbar zeit für entscheidungen braucht und es sich somit ewig in die länge zieht was herrn sb recht zu sein scheint.auch das ist hier immer wieder zu lesen.wie auch das er oft keine zeit hat oder man gerade nicht in seine planung passt weil er so beschäftigt ist.ist doch schon arg auffällig das das leiden der frauen mit den sb-männern immer das gleiche muster ist und alle sich in geduld üben und warten tun.irgendwann meldet er sich ja dann doch mal wieder und kommt aus seinem loch hervor und winkt eine fahne.auch wenn das wenig ist und lange auf sich warten läßt so muß man doch dann annehmen das er schon den kontakt aufrecht erhalten möchte und an einem in dem moment gedacht haben muß.also wie soll man sich da ganz sicher sein können für eine mögliche konsequente entscheidungsfindung?auch das ein ansprechen keine veränderung seines verhaltens herbei führt ist doch klar.die einsicht muß doch von selbst kommen und er kann nur an seinem verhalten arbeiten,verändern kann man keinen menschen.entweder man dann damit leben und akzeptiert ihn und frau kann damit umgehen und kommt damit klar oder sie muß sich abwenden um ihm die schranken aufzuweisen mit allen konsequentzen um sich nicht unglücklich zu machen auf dauer.ne enttäuschung kann immer kommen und ne verletztung.nur krank und kapput darf sie einen nicht machen.auch schätze ich festgefahrene sb-männer so ein das sie sich nichts sagen lassen und für sich immer den einfachsten weg wählen um stress und ärger zu vermeiden und denke sie würden sich dann eher genervt fühlen und das ist ihnen dann zu anstrengend.

Gefällt mir

2. Mai 2008 um 0:04

Ich rede gar nichts schön...
alles nur feststellungen von gewissen parallelen...

klar irgendwann hat man genug davon...

Gefällt mir

2. Mai 2008 um 0:37

Du hast ja recht...
kommunikation ist das a und o.wenn das schon nicht klappt dann wird es nicht funktioniern.dennnoch glaube ich wir frauen erwarten manchmal ein wenig viel oder mehr als der mann bereit ist zu geben.mich eingeschlossen.mit einer distanzierten art komme ich auch schwer klar.ich habe aufmerksamkeiten auch sehr gern und bin nicht so ein freiheitsliebender mensch,sondern gerne auf nähe und gemeinsamkeit bedacht.auch die wertevorstellungen scheinen oft nicht zusammen zu passen,woran es dann scheitert.ich bin auch beobachtend und schaue mir das verhalten meines gegenüber an und beurteile dann für mich.

die frage ist doch warum verhält sich der mann dann so? hat er es nicht besser gelernt und versteht es nicht oder ist es ihm schlichtweg unwichtig und zu banal den tag auszuwerten und schreiben zu müssen das er gerade an dich denken tut,also keine mitteilungspflicht sieht,oder ist es gleichgültigkeit,desinteresse und ablehnung und geht gegen die person.

manchmal sehe ich einiges zu tragisch und unlocker in bezug auf das verhalten von mann und erwische mich selbst keine gelassene art zu zeigen.

Gefällt mir

3. Mai 2008 um 14:52

So ist es...
echt schwierig richtig einschätzen zu können.deswegen tut man sich auch mit ner entscheidung schwer und hadert immer wieder ob die zeichen auf verzicht stehen sollten.frage mich immer ob das verhalten vorsätzliche absicht ist oder ansich ungewollt.will den sb-mann ja nicht unrecht tun.auf jeden fall gehört neben ner gehörigen portion geduldiges warten auch viel lockere gelassenheit dazu um den richtigen umgang damit zu finden.wo frau nicht nachgrübeln darf und es einfach so laufen lassen und hin nehmen sollte,die entwicklung beobachten und es als nicht so wichtig ansehen.wenn das nur so einfach gehen würde...ich arbeite da an mir,nur klappt es nicht so recht und ich erwische mich immer wieder in meinen rückschlägen.ständiges hinterfragen,zweifeln.einfach mache ich es mir nicht,treffe keine voreiligen entschlüsse.da mir der mensch in meinem leben einfach zu wichtig geworden ist und ich ihn eigentlich nicht missen möchte.ein rückschritt oder scheitern würde ich bedauern.nur ist es auch ungesund zuviel rücksicht zu nehmen,alles zu entschuldigen und abzuschwächen und sich selbst mit seinen eigenen wünschen,vorstellungen,ideale und bedürfnisse zurück zu stellen und aus den augen zu verlieren für diese eine person.schließlich hat jeder ein recht darauf glücklich sein zu können.befinde mich in einer konfliktsituation,gefühl gegen verstand.reflektionsphase.es fehlt mir noch an konsequenz los zu lassen.habe die befürchtung das mir das letztendlich auch nicht erspart bleiben wird.denn ich leide schon an dem hin und her zwischen bangen und freude/glücksgefühle,je nach dem wie gerade wieder der aktuelle stand ist,ob die kommunikation klappt oder stagniert.wer hat auch gesagt das liebe einfach sei.finde mich auch schon mit bestimmten umständen und situationen ab,was nicht ist ist halt nicht.

Gefällt mir

3. Mai 2008 um 15:53

@zoe
genau das problem und gefühl habe ich auch.bin stier aber auch so wie du dich beschreibst und komme daher mit seiner art schwer klar und denke immer das geht gegen mich.dein text passt auch auf meine situation mit sb-mann,echt zutreffend.nur das ich nicht in beziehung stehe und ich liebe.das triezen finde ich auch leidvoll und denke immer das es ihm nerven könnte,er sich gegängelt und bedrängt fühlt weil er nicht will oder kann oder wie auch immer.

danke für deine beschreibung,dass gibt einen etwas mut und hoffnung.

Gefällt mir

3. Mai 2008 um 16:01

Frage an zoe
was machst du denn dann mit deinem sb-mann wenn er sich so verhält? links liegen lassen und darüber hinweg sehen bis er sich wieder eingekriegt hat? oder jedes mal sein verhalten was dich stört kritisieren und bemängeln?

Gefällt mir

4. Mai 2008 um 13:21

...
"...denn Jungfrauen wollen doch fast immer..."
--> also ich weiß nicht wo du das her hast, aber normalerweise wird über uns jungfrauen immer gesagt, dass wir ohne weiteres - wenn gerade kein partner vorhanden ist oder eben der partner nicht will - monatelang bzw. sogar jahrelang ohne sex auskommen können.

Gefällt mir

4. Mai 2008 um 14:01

So
wars auch nicht gemeint. ich meine nur, dass für mich dieser satz so rübergekommen ist, als wären jungfrauen so sehr auf sex aus. und das finde ich nicht. versteh mich nicht falsch, sex ist wichtig und ich finde auch so wie du, dass es zu den grundbedürfnissen gehört, nur denke ich, dass jungfrauen besser auf sex verzichten können, als andere sternzeichen.
hab dann den beitrag aber nochmal durchgelesen. und sie schreibt darin ja selbst, dass sie nicht fremdgeht, obwohl sie nur ca. alle 12 wochen sex haben. und das meine ich eben, dass eine jungfrau verzichten kann. andere sternzeichen würden das nicht 1 1/2 jahre mitmachen. also merkt man hier, dass für die jf die anderen dinge - wie gemeinsamkeiten, harmonisches leben, etc - doch über sex stehen.

Gefällt mir

4. Mai 2008 um 14:04

Ja...
hab in meinem beitrag gerade an cheesy noch mal genau erklärt, wie ich es gemeint habe
und verstehe natürlich, dass du dann an dir zweifelst, wenn er ohne ersichtlichen grund keinen sex haben will. schon allen deswegen, weil man über steinböcke ja was anders hört.

Gefällt mir

4. Mai 2008 um 14:13

An zoe
also bevor ihr heiratet solltest du das problem klären.denn es ist ein problem was dich immer stören und belasten wird.darüber kann man auf dauer nicht hinweg sehen,es wird dich traurig machen und du wirst an seine liebe zweifeln.schließlich sollte er dich auch körperlich begehren,auf deine wünsche und bedürfnisse eingehen,dich glücklich machen.sonst wird die parnterschaft mit der zeit unzufrieden stellend.das gefühl ist wichtig.sex ist nicht unwichtig in einer partnerschaft und gehört dazu.wenn das nicht funktioniert gibt es dafür auch gründe.dem mußt du für dich selbst auf den grund gehen.

ich habe eine freundin die steht schon jahrelang mit einem mann in beziehung.anfangs war noch alles normal und er wollte oft,so hat sie ihn kennen gelernt.nun geht das schon seit jahren so das er keinen sex mehr will und hatte immer sein studium vorgeschoben.auch das ist längst beendet aber es hat sich nichts verändert,jetzt arbeitet er viel.gründe nennt er ihr nicht.vielleicht kann er sie nicht mehr begehren.sie hat bisher versucht sich damit zu arrangieren.sie als zwilling hat sich dann ihren sex beim fremd gehen geholt,woran er schuld hat.sie kann sich schlecht von ihm trennen weil sie viele andere werte an ihm schätzt und angst hat nichts ansprechendes neues für eine partnerschaft zu finden,da die ansprüche gestiegen sind.allerdings muß ich dazu sagen das sie immer von einer beziehung zur nächsten geschlittert ist und es nicht kennt als single selbstständig ohne mann an ihrer seite zu leben.es ist oft thema.er,glaube jungfrau,sieht sex als nichts wichtiges an und brauch das nun nicht mehr.da kommen dann so sprüche wie "sex ist schmutzig und machen nur dumme leute".der mann ist mitte 30.normal klingt das nicht seine einstellung.sicher alles nur ausweichen.inzwischen ist der nicht vorhandene sex zur gewohnheit geworden und sie sind sich körperlich fremd geworden und nicht mehr offen im umgang damit und können darüber nicht mal mehr reden,wird alles abgeblockt.es gibt keine körperliche nähe mehr sondern da nur noch distanz.alles ist gänzlich eingeschlafen in der richtung.für mich ist das keine funktionierende partnerschaft sondern ein freundschaftliches zusammen leben oder wie bruder und schwester nebeneinander her zu leben.und frage mich auch ob da dann noch wirkliche liebe vorhanden ist oder alles nur noch gewohnheit weil man auf den anderen nicht mehr verzichten möchte.das gefühl ist erloschen.das kann dir auch passieren von wenig der übergang zu gar nicht mehr.

überlege dir gut ob du damit leben kannst/willst auf dauer und dich die tatsache nicht kaputt macht.

Gefällt mir

4. Mai 2008 um 14:19

...
naja cheesy hat oben schon das wort asexuell verwendet. könnte ja wirklich zutreffen. das er einfach nicht wirklich das bedürfnis nach sex hat und es nichts mit dir zu tun hat.

"Typ B - Personen, die sich von anderen angezogen fühlen, aber keinen Sexualtrieb verspüren. Sie haben tiefe emotionale Verbindungen zu anderen, sie lieben vielleicht auch eine andere Person aber ohne jedes Bedürfnis, mit ihrem oder ihrer Geliebten sexuell zu interagieren, was körperliche Zärtlichkeiten nicht ausschließt."

kann nur schreiben was auf wikipedia steht, aber vlt trifft das auf ihn zu?

Gefällt mir

4. Mai 2008 um 14:34

@zoe
ist ja auch nicht zu verstehen.am ball bleiben und ihn triezen.immer wieder nachfragen auch wenn er sich genervt fühlt.finde dich damit nicht grundlos ab.er soll es dir versuchen zu erklären.zeige ihm immer wieder das dir sex wichtig ist und spreche deine daraus entstehenden zweifel an.nicht locker lassen.meine freundin hat sich inzwischen damit abgefunden und ihr ist es leid geworden ständig nachzufragen oder ne erklärung zu finden.mitlerweile hat sie auch keine lust mehr sich zu bemühen ne veränderung herbei zu führen.es ist ihr egal geworden und sie verzichtet auf den sex.

in dem jungen alter was hier angeführt wurde ist doch die sturm und drang zeit,erfahren sammeln und nichts anbrennen lassen und sich austoben.das ändert sich doch alles im alter.

meine erfahrene sb-affäre ist 42j.und die pure leidenschaft.allerdings finde ich schon das herr sb ne beachtliche selbstbeherrschung an den tag legen kann.auch wenn es gerade nicht passt und ihm der sinn nach anderem steht kann sb-mann gut auf sex verzichten.wenn viel arbeitsstress ist fehlt jedem die lust dazu und dann wird ebend verschoben wenn die luft raus ist.sex scheint für ihn selbstverständlich aber nicht vordergründig.ich glaube ein sb plant auch sex zu haben und muß sich darauf einstellen und vorbereiten,mit schnell und kurz ist da nichts und wohl auch nicht in seinem sinne.und mal ehrlich wenn sex ausgiebig,intensiv und richtig gemacht wird dann kann und will weder mann noch frau ständig jeden tag.aber auch hier sind ansprüche der menschen unterschiedlich.

Gefällt mir

4. Mai 2008 um 18:36

Deinen
Beiträgen zufolge arbeitet er ja noch........aber bei einer Sexfrequenz von 12 Wochen muss er kurz vor der Rente stehen.

Wenn dies alles nicht zutrifft, muss es am Sternzeichen liegen

Gefällt mir

4. Mai 2008 um 21:49

Ich glaube nicht das das am sternzeichen liegt...
zu viel bedeutung sollte man dem sternzeichen nicht beimessen.

trotz verführung klappt es nicht.das theater kenne ich durch meine freundin auch.

man darf nicht immer die schuld bei sich selbst suchen.leider verfalle ich auch dem muster.und frage mich immer ob es an mir liegt und ich was falsch gemacht hätte wenn im allgemeinen der kontakt nicht stimmt.das ist aber falsches denken,typisch wir frauen,nehmen gerne die last auf uns.das macht uns aber fertig.

mit meiner freundin haben wir auch schon diskutiert und rätselraten gemacht woran das nur liegen könnte.die auffällige wandlung und einstellung ihres freundes zum thema sex.ich sehe da folgende möglichkeitsgründe.

entweder:er findet dich körperlich nicht mehr so anziehend und erotisch und die luft ist raus.
oder:er ist in einer eigenen welt abgedriftet wie internetsexsucht und besorgt es sich selbst nach vorlagen die ihn geil machen und das reicht ihm und seine lust ist gestillt.die medienwelt ist groß,es gibt reisen auswahl,unvorstellbare dinge.ich muß dazu sagen die betroffenen frauen leiden extrem darunter,habe mal berichte dieser frauen gelesen.
oder:er kann nicht und hat angst zu versagen,der leistungsdruck zu hoch,ihm zu anstrengend seinen mann zu stehen.sieht keinen spass darin.obwohl er dafür noch nicht alt genug ist um das da ein körperliches problem vorliegen könnte.das muß sich dann im kopf abspielen.
oder:er hat vorlieben und neigungen,fantasien die er sich dir gegenüber nicht traut anzusprechen.weiß nicht wie offen ihr über das thema reden könnt.
oder:er geht fremd und hat nebenher noch anderes aufregendes am laufen.
oder:er brauch es wirklich nicht so oft weil es ihm dann langweilig wird und seine lust ist begrenzt,es muß halt passen.
oderas schlimmste,er hatte ein furchtbares erlebnis,denke da an vergewaltigung.vielleicht in frühen zeiten.und sex tut er nur aus gefälligkeit und unter innerem zwang.

alles ist denkbar wenn er sich in dem alter so verhält.die meisten männer stehen doch noch voll im saft und sex ist ein großes thema in der regel.

asexuallität oder schwul geworden über nacht schließe ich mal aus.immer das arbeiten vorschieben ist faule ausrede.gibt ja auch freizeit wie woenden wo er nicht immer gleich schlafen muß.fakt ist er kann sich dir gegenüber nicht öffenen wenn er es dir nicht versucht zu erklären.schlechte basis für eine heirat.

habe aber mal im sternzeichen gelesen das steinböcke spätzünder wären und im zunehmenden alter immer besser werden mit ihren sexuellen erfahrungen.und der bloße sexakt hat ja nichts mit er ganzen gefühlsschiene zu tun,womit sb-männer sich doch angeblich so schwer tun,romantik und kuscheln.aber vielleicht ist der körperliche aspekt einfach nicht so sein ding.aber das hättest du ja schon vorher am anfang eurer beziehung merken müssen dann.

Gefällt mir

4. Mai 2008 um 22:03
In Antwort auf gerry_12099753

Ich glaube nicht das das am sternzeichen liegt...
zu viel bedeutung sollte man dem sternzeichen nicht beimessen.

trotz verführung klappt es nicht.das theater kenne ich durch meine freundin auch.

man darf nicht immer die schuld bei sich selbst suchen.leider verfalle ich auch dem muster.und frage mich immer ob es an mir liegt und ich was falsch gemacht hätte wenn im allgemeinen der kontakt nicht stimmt.das ist aber falsches denken,typisch wir frauen,nehmen gerne die last auf uns.das macht uns aber fertig.

mit meiner freundin haben wir auch schon diskutiert und rätselraten gemacht woran das nur liegen könnte.die auffällige wandlung und einstellung ihres freundes zum thema sex.ich sehe da folgende möglichkeitsgründe.

entweder:er findet dich körperlich nicht mehr so anziehend und erotisch und die luft ist raus.
oder:er ist in einer eigenen welt abgedriftet wie internetsexsucht und besorgt es sich selbst nach vorlagen die ihn geil machen und das reicht ihm und seine lust ist gestillt.die medienwelt ist groß,es gibt reisen auswahl,unvorstellbare dinge.ich muß dazu sagen die betroffenen frauen leiden extrem darunter,habe mal berichte dieser frauen gelesen.
oder:er kann nicht und hat angst zu versagen,der leistungsdruck zu hoch,ihm zu anstrengend seinen mann zu stehen.sieht keinen spass darin.obwohl er dafür noch nicht alt genug ist um das da ein körperliches problem vorliegen könnte.das muß sich dann im kopf abspielen.
oder:er hat vorlieben und neigungen,fantasien die er sich dir gegenüber nicht traut anzusprechen.weiß nicht wie offen ihr über das thema reden könnt.
oder:er geht fremd und hat nebenher noch anderes aufregendes am laufen.
oder:er brauch es wirklich nicht so oft weil es ihm dann langweilig wird und seine lust ist begrenzt,es muß halt passen.
oderas schlimmste,er hatte ein furchtbares erlebnis,denke da an vergewaltigung.vielleicht in frühen zeiten.und sex tut er nur aus gefälligkeit und unter innerem zwang.

alles ist denkbar wenn er sich in dem alter so verhält.die meisten männer stehen doch noch voll im saft und sex ist ein großes thema in der regel.

asexuallität oder schwul geworden über nacht schließe ich mal aus.immer das arbeiten vorschieben ist faule ausrede.gibt ja auch freizeit wie woenden wo er nicht immer gleich schlafen muß.fakt ist er kann sich dir gegenüber nicht öffenen wenn er es dir nicht versucht zu erklären.schlechte basis für eine heirat.

habe aber mal im sternzeichen gelesen das steinböcke spätzünder wären und im zunehmenden alter immer besser werden mit ihren sexuellen erfahrungen.und der bloße sexakt hat ja nichts mit er ganzen gefühlsschiene zu tun,womit sb-männer sich doch angeblich so schwer tun,romantik und kuscheln.aber vielleicht ist der körperliche aspekt einfach nicht so sein ding.aber das hättest du ja schon vorher am anfang eurer beziehung merken müssen dann.

Nachtrag...
versuche mal ihn davon zu überzeugen das sex auch entspannend wirken kann um alles um sich herum zu vergessen und um den kopf frei zu bekommen.ihn zwingen bringt dich nicht weiter.viele können auch nicht wenn man stress oder probleme im kopf hat und mit sich rum schleppt egal ob beruflicher oder privater natur.vielleicht belastet ihm was arg und er kann oder will nicht mit dir darüber reden.weil er es selbst lösen will oder dich nicht beunruhigen möchte.du siehst es gibt viele ansätze zum spekulieren.

Gefällt mir

26. September 2010 um 14:55
In Antwort auf debora_12664717

So
wars auch nicht gemeint. ich meine nur, dass für mich dieser satz so rübergekommen ist, als wären jungfrauen so sehr auf sex aus. und das finde ich nicht. versteh mich nicht falsch, sex ist wichtig und ich finde auch so wie du, dass es zu den grundbedürfnissen gehört, nur denke ich, dass jungfrauen besser auf sex verzichten können, als andere sternzeichen.
hab dann den beitrag aber nochmal durchgelesen. und sie schreibt darin ja selbst, dass sie nicht fremdgeht, obwohl sie nur ca. alle 12 wochen sex haben. und das meine ich eben, dass eine jungfrau verzichten kann. andere sternzeichen würden das nicht 1 1/2 jahre mitmachen. also merkt man hier, dass für die jf die anderen dinge - wie gemeinsamkeiten, harmonisches leben, etc - doch über sex stehen.

Dem kann ich nur zustimme
bin zwar zwilling mit aszendent jungfrau, aber ich könnte jahrelang ohne sex leben.....

Gefällt mir

27. September 2010 um 15:09
In Antwort auf cocaslave

Dem kann ich nur zustimme
bin zwar zwilling mit aszendent jungfrau, aber ich könnte jahrelang ohne sex leben.....

Das
geht anderen SZ auch so. wenn der richtige nicht da ist, komm ich (krebs) auch ewig ohne aus.

Gefällt mir

27. September 2010 um 15:14
In Antwort auf dorawolf

Das
geht anderen SZ auch so. wenn der richtige nicht da ist, komm ich (krebs) auch ewig ohne aus.

Ansonsten
kann ich cheesy nur zustimmen:

"es gibt dinge, die eine basis für die beziehung ausmachen. da gehört u.a. sex dazu. der MUSS passen, sonst kann das nicht halten."

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen