Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Notizen der Berater

Notizen der Berater

16. April 2008 um 16:56

Da ich folgenden Aspekt in den letzten Tagen öfter mal in anderen Threads gelesen habe, will ich deswegen mal direkt eine Diskussion anfangen:

Habt Ihr auch das Gefühl, dass sich einige Q-Berater Notizen über die Gespräche von Kunden machen?

Ich nutze den Service bei Q. auch öfter und bin eigentlich bisher noch nicht schlecht damit gefahren. Aber vor kurzem ist mir bei einer Beraterin folgendes passiert:
Im Februar hatte ich bei ihr angerufen und nach einer bestimmten Sache gefragt. Sie hatte ihre Deutung dazu gemacht und mir als Zeitfaktor "maximal 63 Tage" angegeben. Ende März habe ich wieder bei ihr angerufen, weil ich fragen wollte, was sie von einem bestimmten Vorgehen halten würde, welches ich mir überlegt hatte. Ich nannte das Thema, aber bevor ich meine konkrete Frage dazu überhaupt stellen konnte, kam schon die Bemerkung von ihr: "Die Zeit, die ich Dir im letzten Gespräch genannt habe, ist aber doch noch gar nicht rum!" Erst danach hat sie angefangen die Karten auszulegen.

Leider war ich in dem Moment nicht spontan genug (eigentlich sehr ungewöhnlich für mich) dazu eine entsprechende Bemerkung zu machen. Als ich aufgelegt hatte, saß ich nur da und dachte mir, dass ich bei ihr nie wieder anrufe.....

Tja, und wenn ich dann in ihren Bewertungen lese, dass die Leute immer wieder schreiben, sie wäre ja so toll, weil sie immer bei ihren Aussagen bleibt... Das ist natürlich keine Kunst, wenn man sich alles notiert.

Ist Euch sowas auch schon öfter untergekommen?

Mehr lesen

16. April 2008 um 17:15

Das ist wohl so...
Es gibt sogar Menschen die behaupten, bei Q. werden Aussagen aller Berater im System gespeichert und können immer wieder abgerufen werden. Dieses glaube ich NICHT. Aber das sich VIELE Berater Notizen machen, kann ich mir schon vorstellen. Es gibt aber auch wenige, die sagen ich habe viele Kunden ich kann mir nicht alles merken.

Es gibt gute und GUTE und andere Berater.

Gruß
Ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 17:18
In Antwort auf fedele_12072232

Das ist wohl so...
Es gibt sogar Menschen die behaupten, bei Q. werden Aussagen aller Berater im System gespeichert und können immer wieder abgerufen werden. Dieses glaube ich NICHT. Aber das sich VIELE Berater Notizen machen, kann ich mir schon vorstellen. Es gibt aber auch wenige, die sagen ich habe viele Kunden ich kann mir nicht alles merken.

Es gibt gute und GUTE und andere Berater.

Gruß
Ich

Sehe ich auch so
Ja, das sehe ich auch so. Es gibt gute Berater, die auch ohne Notizen immer wieder dasselbe aus dem Kartenbild lesen können und andere, die sich lieber Notizen machen, damit sie keine anderweitige Aussage treffen....

Ich kenne allerdings auch eine Beraterin, die ich persönlich für sehr gut halte, die sich aber auch etwas notiert. Allerdings keine Deutungen oder wichtigen Aspekte daraus, sondern eher so Sachen wie "der Name des HM" oder "das Sternzeichen" - quasi Dinge, die sie ansonsten jedesmal fragen würde. Das finde ich dann auch vollkommen ok.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 17:26

Das mit dem Namen ist was anderes
Das mit dem Namen ist nach meiner Meinung was anderes. Ich glaube, dass die den Namen des Anrufers einsehen können. Ich habe bei meinem Profil nämlich meinen kompletten "richtigen" Vornamen angegeben, aber ich melde mich immer mit meinem Spitznamen. Wenn mich die Beraterin dann mit meinem vollen Vornamen anspricht, schließe ich daraus, dass sie irgendwie in meine Profildaten sehen kann. DAS finde ich aber auch nicht weiter schlimm, solange es nur um den Namen geht. Ich hätte aber ein Problem damit, wenn sie auch noch sehen könnte, wie oft ich anrufe und mit wem ich gesprochen habe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 18:07
In Antwort auf koharu_12902280

Das mit dem Namen ist was anderes
Das mit dem Namen ist nach meiner Meinung was anderes. Ich glaube, dass die den Namen des Anrufers einsehen können. Ich habe bei meinem Profil nämlich meinen kompletten "richtigen" Vornamen angegeben, aber ich melde mich immer mit meinem Spitznamen. Wenn mich die Beraterin dann mit meinem vollen Vornamen anspricht, schließe ich daraus, dass sie irgendwie in meine Profildaten sehen kann. DAS finde ich aber auch nicht weiter schlimm, solange es nur um den Namen geht. Ich hätte aber ein Problem damit, wenn sie auch noch sehen könnte, wie oft ich anrufe und mit wem ich gesprochen habe....

Kein Datenaustausch oder Dateneinsicht möglich
Der Name und die Daten unter denen Du Dich bei Q. angemeldet hast, können definitiv nicht von einem Berater eingesehen werden.
Der Berater kann sich aber in seiner eigenen Kundenliste in einem kleinen Fenster ein paar Notizen zu Deiner Mitgliedsnummer machen - in der Regel schreibt man da als Berater halt den Vornamen oder auch Spitznamen auf, mit dem Du Dich bei ihm gemeldet hast, oder angesprochen werden willst, oder vielleicht noch das Geburtsdatum, wenn es wichtig ist. Und das alles natürlich nur in seiner eigenen Kundenliste - und die kann 100%ig von niemandem sonst eingesehen werden.

Was kein Berater in dieser Kundenliste sehen kann, ist, wie oft oder bei wem Du sonst angerufen hast....er sieht nur,wie oft Du bei ihm angerufen hast und den Umsatz, den Du bei ihm gemacht hast...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 18:21
In Antwort auf fina_11925480

Kein Datenaustausch oder Dateneinsicht möglich
Der Name und die Daten unter denen Du Dich bei Q. angemeldet hast, können definitiv nicht von einem Berater eingesehen werden.
Der Berater kann sich aber in seiner eigenen Kundenliste in einem kleinen Fenster ein paar Notizen zu Deiner Mitgliedsnummer machen - in der Regel schreibt man da als Berater halt den Vornamen oder auch Spitznamen auf, mit dem Du Dich bei ihm gemeldet hast, oder angesprochen werden willst, oder vielleicht noch das Geburtsdatum, wenn es wichtig ist. Und das alles natürlich nur in seiner eigenen Kundenliste - und die kann 100%ig von niemandem sonst eingesehen werden.

Was kein Berater in dieser Kundenliste sehen kann, ist, wie oft oder bei wem Du sonst angerufen hast....er sieht nur,wie oft Du bei ihm angerufen hast und den Umsatz, den Du bei ihm gemacht hast...

Hmmm, da stimmt was nicht
Der Name und die Daten unter denen Du Dich bei Q. angemeldet hast, können definitiv nicht von einem Berater eingesehen werden.
----

Das glaube ich NICHT. Denn wieso haben mich dann schon Berater mit meinem vollständigen Vornamen angesprochen, wenn ich mich doch nur mit meinm Spitznamen gemeldet habe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 18:35

...
Ist auch besser, man macht sich als Berater, wenn überhaupt, so wenig Notizen wie möglich, da man ja unbefangen in das Kartenbild schauen möchte. Und natürlich passiert es da auch, dass sich auch mal etwas verändert oder was Neues hinzukommt. Wie sich Gedanken und Gefühle und Handlungen der Menschen verändern, so kann sich auch das Kartenbild verändern.
Da wäre es unklug, irgend etwas von irgend welchen Notizen aus Vorgesprächen abzulesen...meine Meinung.

Ich habe zum Beispiel auch etliche Fälle, wo sich unter einer einzigen Mitgliedsnummer mehrere Personen, wie Familienmitglieder oder enge Freunde beraten lassen...da würden irgendwelche Notizen rein gar nichts mehr bringen, bzw. da hätte man viel zu schreiben und zu tun

Ich berate zwar nur nebenberuflich mit wenigen Gesprächen im Monat, kann mir aber nicht vorstellen, dass jemand der den ganzen Tag hauptberuflich berät, soviel Zeit hat, sich da großartig Notizen zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 18:43

Völlig ahnungslos...ehrlich...
Nein, der Berater sieht nur die Mitgliedsnummer, sonst gar nichts. Ganz bestimmt nicht die Telefonnummer. Schwöre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 18:53

Gern geschehen..
undfestdaumendrückdassdeinehoffnungensicherfüllen

Alles Liebe von miniengel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 19:26

Tel.nummer
Du mußt deine bei Q. angemeldete Nr. und deine Pin angeben um jemanden sprechen zu können.

Von daher ist es egal von welchem Anschluss du anrufst.

Gruß
Ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 13:05

Sie wissen nicht nur,
wer als Nächstes in der WS hängt, sie wissen überhaupt, wer wo wann wie drin ist. Hat mir mal eine "super tolle Beraterin mit ellenlangeeeeeeer WS" gesagt. Klartext per Mail: "ich werde dich heute nicht mehr nehmen können, du bist mit ner andern in der WS und die ist in der gleichen Minute eingeloggt, und zwar vor dir."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 13:20
In Antwort auf ming_12756108

Sie wissen nicht nur,
wer als Nächstes in der WS hängt, sie wissen überhaupt, wer wo wann wie drin ist. Hat mir mal eine "super tolle Beraterin mit ellenlangeeeeeeer WS" gesagt. Klartext per Mail: "ich werde dich heute nicht mehr nehmen können, du bist mit ner andern in der WS und die ist in der gleichen Minute eingeloggt, und zwar vor dir."

????
verstehe ich nedd wirklich!!!


Gruß
Ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 13:33
In Antwort auf fedele_12072232

????
verstehe ich nedd wirklich!!!


Gruß
Ich

Ich wollte damit nur sagen,
dass die sehr viel wissen. Und zwar nicht nur, wer als nächste drankommt, sondern auch, wer ev. als hunderste drankommt und wer wann eingeloggt ist. So einfach ist das. Nur nicht glauben, dass die immer nur auf dem Bildschirm die nächste Anruferin mit Nummer oder Nick haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 13:38
In Antwort auf ming_12756108

Ich wollte damit nur sagen,
dass die sehr viel wissen. Und zwar nicht nur, wer als nächste drankommt, sondern auch, wer ev. als hunderste drankommt und wer wann eingeloggt ist. So einfach ist das. Nur nicht glauben, dass die immer nur auf dem Bildschirm die nächste Anruferin mit Nummer oder Nick haben.

Das habe ich mir fast gedacht...
das es so abläuft. Denn wenn man in der Ws hängt kann es sogar passieren, das man 3 mal angerufen wird, weil man die ersten beiden Male nicht da war. Erklärt einiges.


Danke

Gruß
ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 13:43

Ist "Kritik" schon wieder nicht erlaubt?
Ich schrieb gestern schon, dass ich kein Problem damit habe, wenn das Sternzeichen, der Name des Partners oder andere allgemeine Dinge, die ansonsten nochmal gefragt werden müssten, notiert werden.

Aber warum notiert sich die Beraterin den Zeitraum bis zu dem etwas nach ihrer Deutung geschehen wird? Denn wir sollten doch alle wissen, dass sich unser Kartenbild auch ändern kann und damit auch die Zeiträume. Ich verlange nicht, dass sich ein Berater an alles erinnert, was er/sie mir schonmal gesagt hat. Im Gegenteil, ich möchte, dass meine Situation neu erfasst wird. Daher habe ich wenig Verständnis dafür, dass ich schon beim Beginn des Gesprächs abgebügelt werden, bevor ich auch nur sagen konnte, warum ich anrufe....

Im Übrigen hatte ich auch geschrieben, dass dies meine einzige

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 13:44
In Antwort auf koharu_12902280

Ist "Kritik" schon wieder nicht erlaubt?
Ich schrieb gestern schon, dass ich kein Problem damit habe, wenn das Sternzeichen, der Name des Partners oder andere allgemeine Dinge, die ansonsten nochmal gefragt werden müssten, notiert werden.

Aber warum notiert sich die Beraterin den Zeitraum bis zu dem etwas nach ihrer Deutung geschehen wird? Denn wir sollten doch alle wissen, dass sich unser Kartenbild auch ändern kann und damit auch die Zeiträume. Ich verlange nicht, dass sich ein Berater an alles erinnert, was er/sie mir schonmal gesagt hat. Im Gegenteil, ich möchte, dass meine Situation neu erfasst wird. Daher habe ich wenig Verständnis dafür, dass ich schon beim Beginn des Gesprächs abgebügelt werden, bevor ich auch nur sagen konnte, warum ich anrufe....

Im Übrigen hatte ich auch geschrieben, dass dies meine einzige

Ups, da ist was verloren gegangen
Im Übrigen hatte ich auch geschrieben, dass dies meine einzige "nicht positive" Erfahrung bei Q. ist. Darf sowas denn nicht mehr geschrieben werden? Dann sind wir ja doch wieder bei der Beweihräucherung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 16:06

Echt ?
ist dies jetzt tatsächlich zulässig, daß Berater sich Notizen machen ?
Ist das denn gestattet ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 16:22
In Antwort auf ming_12756108

Ich wollte damit nur sagen,
dass die sehr viel wissen. Und zwar nicht nur, wer als nächste drankommt, sondern auch, wer ev. als hunderste drankommt und wer wann eingeloggt ist. So einfach ist das. Nur nicht glauben, dass die immer nur auf dem Bildschirm die nächste Anruferin mit Nummer oder Nick haben.

Das bestätigt mir...
... meine Aussage, dass die zumindest meinen Namen aus dem Profil sehen können.

bella schrieb:
dass die sehr viel wissen. Und zwar nicht nur, wer als nächste drankommt, sondern auch, wer ev. als hunderste drankommt und wer wann eingeloggt ist. So einfach ist das. Nur nicht glauben, dass die immer nur auf dem Bildschirm die nächste Anruferin mit Nummer oder Nick haben.
-----

Denn nur so würde es erklären, warum mich Berater mit meinem vollen Vornamen ansprechen, obwohl ich mich immer nur mit dem Spitznamen melde und mein kompleter Vorname nur aus den Profildaten stammen kann.

Aber, dass die auch noch sehen können, ob ich eingeloggt bin und vielleicht gebannt auf meine Rückrufliste schaue, erschrickt mich dann doch etwas. Huch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 16:25
In Antwort auf fedele_12072232

Das habe ich mir fast gedacht...
das es so abläuft. Denn wenn man in der Ws hängt kann es sogar passieren, das man 3 mal angerufen wird, weil man die ersten beiden Male nicht da war. Erklärt einiges.


Danke

Gruß
ich

Das ....
... ist mir allerdings noch nie passiert.

Hatte gerade vor ein paar Tagen das "Problem", dass ich bei der Arbeit so beschäftigt war und deshalb vergessen habe, den Rückruf zu löschen. Der Berater hat sich mit meinem AB "unterhalten" und ich darf jetzt die 1. Minute zahlen *grins* - dumm gelaufen.
Da frage ich mich allerdings, warum ich mit der 1 bestätigen muss, dass ich das Gespräch annehmen möchte, wenn bei keiner Antwort dann doch automatisch verbunden wird. So wie jetzt bei meinem AB geschehen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 19:38

Ach ja
Was für Erwartungen habe ich Deiner Meinung nach denn? Das interessiert mich jetzt brennend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2008 um 8:24
In Antwort auf koharu_12902280

Ach ja
Was für Erwartungen habe ich Deiner Meinung nach denn? Das interessiert mich jetzt brennend.

Schieb schieb nach oben
Mal wieder nach oben schieb, damit aquarium es auch nicht übersieht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2008 um 15:54

Hallo melisse
ich bin Beraterin bei Q und normalerweise ist es nicht meine Art, die Gepflogenheiten von Firmeninterna auszuplaudern.
Aber nachdem hier so wilde Theorien aufgestellt werden, möchte ich nochmal, wie es schon einige hier geschrieben haben, betonen:
du siehst als Berater wirklich KEINE Daten des Kunden, außer der Kundennummer. Dazu möchte ich noch erwähnen, dass wir von Q regelmäßig dazu AUFGEFORDERT werden, die Kundendatenbank zu benutzen, dies wird dann als Kundenservice bezeichnet. Q ist der Meinung, dass es besser beim Kunden rüberkommt, wenn wir schon wissen, WER da anruft, d.h. wenn dich ein Kunde mehrmals anruft, sollst du schon seinen Namen wissen und um was es geht.

Ich selber nutze die Kundendatenbank gelegentlich, also eigentlich nur bei Kunden, die öfters anrufen. Es kommt nämlich oft genug vor, dass dich eine Kunde anruft und sofort loslegt und du als Berater weist aber nicht mehr worum es bei dem letzten Gesrpäch gegangen ist. Ich als Beraterin kann und WILL es mir gar nicht merken, da hätt ich nach spätestens fünf Gesprächen den Kopf so voll, dass nix mehr geht. Daher kann ich nach dem Gepräch gar nicht viel aufschreiben, weil ich es nicht mehr weis. Höchstens ein paar Eckdaten, wie Namen und dass es zB um den HM gegangen ist.

Bezüglich der Warteschlange möchte ich sagen, man sieht nur, welche Mitgliedsnummer auf welchem Platz in der Reihe ist, und bis wann der Rückruf läuft. Das mit dem AB ist so zu erklären, dass ja der AB sozusagen den Anruf beantwortet und das System daher "denkt", dass der Kunde den Rückruf angenommen hat, so kommt der Berater auf den AB, ist mir übrigens auch schon passiert, als Kunde.

Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2008 um 8:53
In Antwort auf koharu_12902280

Schieb schieb nach oben
Mal wieder nach oben schieb, damit aquarium es auch nicht übersieht....

Schieb....
aquarium, wo bleibt deine antwort????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2008 um 14:27
In Antwort auf koharu_12902280

Schieb....
aquarium, wo bleibt deine antwort????

Datenbank?
Hallo, habe gerade den Beitrag entdeckt und möchte diesen um mein geringes Wissen etwas erweitern .

Fakt ist: der Kunde ruft bei Q an und bei dem Berater, wenn er dies so aktiviert hat, öffnet sich ein Fenster auf dessen Monitor. In diesem Fenster kann er sich Notizen machen bzw. Notizen einsehen, die er in der Vergangenheit getätigt hat. Allerdings habe ich auch das Gefühl, dass die Berater sehen können, wie oft man bei Q angerufen hat und mit anderen Beratern Kontakt hatte. Wie sonst könnte es passieren, das Berater Aussagen treffen wie "Du braucht Q nicht hoch- und runtertelefonieren" oder "du hast ja auch schon andere angerufen"?
Und noch etwas: Warum diskutieren Berater nicht über Q während des Anrufs sondern sagen "ruf mich doch unter Nummer XY an, denn bei Q können die Gespräche mitgehört werden"?
Gibt`s daruaf eine Antwort?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2008 um 16:07

So sollte es sein, aber....
So steht es eigentlich auch in den Erläuterungen, aber bei einigen Beispielen, die hier so genannt werden, fragt man sich manchmal wirklich, was der eine oder andere Berater wirklich so alles sieht oder nicht sieht....

Vielleicht gibt es ja auch Unterschiede? Vielleicht gibt es einzelne "Premium-Berater" die mehr Rechte haben als andere. Wer weiß das alles schon? Das ist aber jetzt eine reine Spekulation von mir - nicht, dass das jemand für eine Tatsache hält. *zwinker*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2008 um 19:49

Das ist ja der Hammer
Das haut mich nun um.

Gruß
Ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2008 um 20:13

Dann nimm yahoo.de
was bei dem einen nicht kommt kommt bei dem anderen

Gruß
Anton

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2008 um 20:17

Datenschutz
Du hast die Bewertungen selber und freiwillig abgegeben udn damit veröffentlicht.

Sollen die auf dich aufpassen damit du das nicht machst?

Wer soll deine Daten schützen, die du selbst öffentlich ins Internet hinschreibst?

Dafür bist nur du allein verantwortlich und sonst niemand.


Wenn du und alle anderen Surfer die Bewertungen von anderen liestt, können die Suchmaschinen es auch.


Anton

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2008 um 20:17
In Antwort auf haru_12933931

Dann nimm yahoo.de
was bei dem einen nicht kommt kommt bei dem anderen

Gruß
Anton

Yahoo funzt auch nicht
Zum Glück kommen bei Yahoo auch nicht alle Bewertungen. Das ist ähnlich gelagert wie bei Google, nur wenige Bewertungstexte werden angezeigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2008 um 20:22

Und wenn er google kennt?
auf google.de und yahoo.de sieht er die Bewertungen.


Anton

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen