Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Oh Gott *Peinlicher Traum*

Letzte Nachricht: 27. Mai 2003 um 10:27
A
an0N_1190283499z
26.05.03 um 10:56

Bitte lacht mich jetzt nicht aus. Aber ich habe das letzte Nacht echt geträumt. Bin selber schockiert...

Also, ich hab geträumt, daß es bei uns im Dorf/Umgebung ein riesen Erdbeben gab und Meteoriten vom Himmel fielen. In den Nachrichten zeigten sie, daß eine Frau von so einem Meteoriten getroffen wurde und ihr Auge rausgefallen ist. Echt widerlich!!!

So, dann sollten alle Bewohner Deutschlands das Land verlassen und auswandern. Ihre Häuser und alles aufgeben....Schrecklich...
Danach fand ich mich in dem alten Kinderzimmer meiner Mutter wieder (in dem Bett habe ich als Kind und Teenie oft geschlafen, als meine Oma noch lebte), in dem meine Oma als auch noch geschlafen hatte (ist seit 4,5 Jahren tot).

Und das komischste/schlimmste kommt jetzt. Ich träumte, daß ich mich selbst befriedigte in dem Bett. Und zwar hatte ich plötzlich einen PENIS, und ich hab mir selber einen geblasen!!! Könnt ihr euch das vorstellen, wie man sich da als Frau fühlt!!!!???? Das ist doch total irre....So, und der Penis sah genauso aus, wie der von meinem Ex-Lover. Ich hatte mit ihm mal eine kleine Affäre während meiner Beziehung, ist aber schon länger vorbei.

Was hat das alles nur zu bedeuten?? Die Meteoriten, Erdebeben, Frau ohne Auge, und dann noch, daß ich plötzlich einen Penis habe, der aussieht, wie der von meinem Ex-Lover??? HILFE!!!!

Was stimmt mit mir denn nicht???

Ich wäre euch dankbar, für ernstgemeinte Meinungen!!

Liebe Grüße
Euer
Verwirrter, StrahlenderStern

Mehr lesen

B
bahija_12531786
26.05.03 um 11:20

Gut wäre es
wenn du es nicht persönlich nehmen, sondern mit innerer distanz im stillen dieses stimmungsmachende gedankenbild betrachten würdest, damit du dir weder selber angst noch dich panisch machst.

heißt es doch: dass eine welt für eins untergeht oder in sich zusammenfällt und du gefühlsmässig dich davon zutiefst erschütterst fühlst, wenn ein bild von dir selber und deiner geistigen welt sich in nichts auflöst...

heißt es doch: auf einem auge blind sein...
und wenn diese frau - die du ja auch selbst bist - von einem metereoriten getroffen wird, der ihr das auge aushaut, so bedenke, dass es viele steine in deinem weg geben könnte, die auch von oben kommen, dich umhauen und blind zurücklassen: es wurde dir nicht sonnenklar, warum ein teil von dir sich in dunkel hüllte - in deiner gedankenwelt...

sein land oder haus oder heimat verlassen zu müssen, weil diese katastrophal geworden ist, bedeutet auch, einen bereich für sich zu finden, der wieder heimat werden kann und neuland zu erforschen - auch in sich selbst bzw. geistiger landschaft, anstatt irdischer...

und dass du dich KÖRPERLICH selbst befriedigt hast, kann auch ein hinweis darauf sein, was ZUTIEFST für dich alleins persönlich befriedigend wirkt und dich entspannt bzw. gefühlmässig locker (= weich, leicht) dich selbst empfinden lässt und was dir ZUTIEFST gut tut und wohltuend für dich wirkt im absolut guten, erhebenden sinne.

denn körperliches geschehen eines gliedes, das sich aufrichtet und dich hoch bringt ist auch eine metapher für dich selbst: was wirkt zutiefst AUFRICHTEND für dich, ohne dass du wie an einem penis klammerst, und dir auch selbst erlauben kannst, wieder auszuruhen -wie ein penis und dich von aktivitäten zu erholen...

PEN IS bedeutet jedoch auch noch was anderes.
da du von natur aus intelligent bist, was du nicht mit intellekt/ualisieren verwechseln wolltest, wirst du mit viel gefühl auch darauf kommen...

bildschöne grüsse

Gefällt mir

B
bahija_12531786
26.05.03 um 19:44

Ich persönlich
bezeichne es für mich mit aktiv und passiv oder auch: für mich selbst in aller liebe empfänglich sein - oder auch befruchtend und befruchtet wirken

denn eins ist immer g.a.n.z. - erst durch merkwürdige vorstellungen mit entsprechenden stimmungsbildern wird es aus der eigenen mitte und sich selbst gebracht...

bin ich nicht immer ein humanes wesen - in welchem leib ich auch immer stecke, so wie manches glied im loch - was sich auch sexuell verstehen lässt, jedoch nicht so gemeint sein muss. denn wir alle sind glieder einer familie.
und eine menschenkette kann nur so stark wie das schwächste ihrer glieder sein - und dies auch in der gedankenwelt von eins selbst.
sonst reißt's in den gliedern - wie auch immer es eins verstehen will

auch in der familie der schlangen-welt gibt es männchen und weibchen: beide können sich - wie ein penis - aufrichten und beide können - wie eine vagina - umfassend sein.
doch allein das, was offen ist, sowohl leiblich als auch selbst, bringt etwas aus sich selbst hervor: ob frucht des leibes oder des geistes

vielleicht wäre es klug, sich von geistigen konzepten zu lösen, die mehr spalten als vereinen, dass was eins ist, war und immer sein wird.

worte haben keine bedeutung und du solltest erinnern, dass worte im sinne des erfinders oder der erfinderin auch wie ein schwert oder eine nadel benutzt werden können - das eine teilt, das andere verbindet

und wer unhinterfragt daran glaubt und diesen worten folgt, wird von dem ureigensten weg und seinen gesunden möglichkeiten abgebracht...

wir machen für uns selbst sinn.

denn wem hat worten wie "mann", "frau", "kind" erst bedeutung gegeben und daraus etwas zu bewertendes gemacht?
denn wir sind alle kinder EINER welt und kosmischen natur, wie du ja selber weißt.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1190283499z
27.05.03 um 10:27

Vielen lieben Dank,
für Eure Beiträge. Jetzt bin ich schon etwas beruhigter. In letzter Zeit träume ich nachts immer sehr intensiv und auch seltsame Sachen. Vielleicht will mir mein Unterbewusstsein auf meine derzeitige Situation etwas sagen...

Naja, vielen Dank nochmal.

LG StrahlenderStern

Gefällt mir

Anzeige