Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ok. Also diese Debatte!

Ok. Also diese Debatte!

14. November 2011 um 13:50 Letzte Antwort: 3. November 2015 um 11:16

Nein. Alles quatsch und HokusPokus mit welchem die ausführenden Personen an das Geld von abergläubischen Menschen herankommen. Die sind nur auf Ihren Vorteil bedacht. Nichts anderes ist es. Jeder Mensch ist selbst für sein Tun und Handeln verantwortlich. Jeder bestimmt selbst sein Leben. Keine Karten, kein Horoskop, keine schwarze Katze, nicht unter ner Leiter durchgehen oder irgendwas anderes.

Mehr lesen

19. November 2011 um 0:57

Etwas engstirnig
Der Charakter formt sich in erster Linie aus 3 wesentlichen Faktoren
-Der Erziehnung
-eigenen Erfahrungen
-genetischer Veranlagung

Ich habe viele Jahre meine beste Freundin belächelt, wenn sie mit Astrologie ankam. Ich habe mir aber immer angehört, was sie zu erzählen hatte und irgendwann hab ich gemerkt, dass da doch etwas dran ist.
Astrologie ist keine Hellseherei, kein Heilmittel und auch keine Therpie. Es ist aber eine Möglichkeit Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Sie hilft dir beim Interepretieren und bereitet dich auf Konsequenzen und Eventualitäten vor.
Sie macht dich sensibeler in Bezug auf andere Menschen und auch auf dich selbst. Es fällt leichter auf Eindrücke zu reagieren, diese überhaupt wahrzunehmen.

Ich bin kein Experte in Astrologie, habe mich aber intensiv mit allen Sternzeichen beschäftigt und kenne die Unterschiede.
Seit einiger Zeit versuche ich das Sternzeichen neuer Bekanntschaften/Freunde zu erdeuten, um meine Theorien zu überprüfen. Es ist schockierend wie einfach man zumindest das Element des Menschen herausfinden kann...Ich lege mich bei meinen Tips meist auf 2 Sternzeichen fest und habe bei 8 von 10 Personen einen Treffer.
Es kann kein Zufall sein, dass es immerwieder zu solch gravierenden Übereinstimmungen der Charakterzüge kommt.
Verbringe ein paar Stunden mit mir und ich sag dir wann du geboren bist

Gefällt mir
20. November 2011 um 15:43
In Antwort auf an0N_1224250199z

Etwas engstirnig
Der Charakter formt sich in erster Linie aus 3 wesentlichen Faktoren
-Der Erziehnung
-eigenen Erfahrungen
-genetischer Veranlagung

Ich habe viele Jahre meine beste Freundin belächelt, wenn sie mit Astrologie ankam. Ich habe mir aber immer angehört, was sie zu erzählen hatte und irgendwann hab ich gemerkt, dass da doch etwas dran ist.
Astrologie ist keine Hellseherei, kein Heilmittel und auch keine Therpie. Es ist aber eine Möglichkeit Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Sie hilft dir beim Interepretieren und bereitet dich auf Konsequenzen und Eventualitäten vor.
Sie macht dich sensibeler in Bezug auf andere Menschen und auch auf dich selbst. Es fällt leichter auf Eindrücke zu reagieren, diese überhaupt wahrzunehmen.

Ich bin kein Experte in Astrologie, habe mich aber intensiv mit allen Sternzeichen beschäftigt und kenne die Unterschiede.
Seit einiger Zeit versuche ich das Sternzeichen neuer Bekanntschaften/Freunde zu erdeuten, um meine Theorien zu überprüfen. Es ist schockierend wie einfach man zumindest das Element des Menschen herausfinden kann...Ich lege mich bei meinen Tips meist auf 2 Sternzeichen fest und habe bei 8 von 10 Personen einen Treffer.
Es kann kein Zufall sein, dass es immerwieder zu solch gravierenden Übereinstimmungen der Charakterzüge kommt.
Verbringe ein paar Stunden mit mir und ich sag dir wann du geboren bist

Dann
leg los mein abergläubischer Bubi.

Gefällt mir
29. März 2012 um 19:42

"Alles Quatsch und HokusPokus"
Nein. Ich glaub auch nicht an sowas.

Ich glaub nicht, dass die Sterne drüber entscheiden, was ich für Eigenschaften habe oder was mir bevorsteht.
Ich glaub nicht ans Kartenlegen oder Kaffeesatzgucken oder sonstwas.
Was ich glaube, ist, dass das ein mega Geschäft ist.

Gefällt mir
6. Mai 2012 um 14:44

Eben
Jeder Mensch ist selbst für sein Tun und Handeln verantwortlich. Jeder bestimmt selbst sein Leben.

Im Umkehrschluß heißt es, diese Menschen, die abergläubisch sind, sind fremdbestimmt?
Was ist dann mit den Religionsanhängern, die sind doch erst recht fremdbestimmt?

Und gigantischere Abzocker gibt es nicht?

Wenn jemand für sich Verantwortung trägt, der lässt sich auch nicht abzocken, trotz Glauben, Aberglauben oder sonst was...oder?

Gefällt mir
1. Juli 2012 um 18:48

Mein Senf dazu:
"Alles quatsch und HokusPokus mit welchem die ausführenden Personen an das Geld von abergläubischen Menschen herankommen"
<senf>
Die Verantwortung des Leistungsgebers entscheidet darüber, ob es Quatsch oder Hokus Pokus ist. Ein verantwortungsvoller Astrologe bedient sich der Methoden der Astrologie, um seinem Klienten/Kunden eine Lebenshilfe zu geben. Ich spreche von einem Verantwortungsvollen. Weiter unten wirst du sehen, warum ich solche Leistungsgeber auch für wichtig erachte.
<unsenf>

"Die sind nur auf Ihren Vorteil bedacht"
<senf>
Wer eine Leistung erbringt, indem er Zeit und geistige Energie investiert, um die Ergebnisse dieser Mühen anderen zum Vorteil gereichen zu lassen, soll auch angemessen dafür entlohnt werden.
<unsenf>

"Jeder Mensch ist selbst für sein Tun und Handeln verantwortlich. Jeder bestimmt selbst sein Leben."
<senf>
Ich stimme dir vorbehaltlos zu. So sieht es auch unsere Verfassung und sämtliche Gesetze, indem sie von einem aufgeklärten, mündigen Bürger ausgehen. Doch wie sieht die Realität aus?
Sicher, es gibt unzählige, die ihr Leben meistern, selbstbewusst und sicher durch den Alltag gehen. Aber alle? Wirklich alle? Wie sieht es mit denen aus, die ihr Leben nicht bestimmen KÖNNEN, ohne gleich im juristischen oder psychologischen oder psycholpathischen Sinne auffällig zu sein? Und sind das wirklich nur ein paar, die an einer Hand abzuzählen sind? Schau dir das Heer der Seifenoper-Konsumenten an, die, die Familienfälle oder wie das alles heißt ernst und für bare Münze nehmen. Glaubst du wirklich, solche Menschen meistern auch in psyschischen Grenzfällen oder Entscheidungsfragen ihr Leben? Hier, und jetzt komme ich zur Verantwortung, kann ein verantwortungsvoller Astrologe ansetzen, indem er, auch mit Mitteln der Psychologie, langsam, vorsichtig aufbauend, die Eigenverantwortung der Klientel ins Bewusstsein führt. Die Entscheidung für beispielsweise finanzielle Anlagen und Investitionen (ich lehne eine astrologische Beratung darüber ab) kann ich nach meinem Kenntnisstand und meiner Erfahrung nicht aus stellaren Konstellation erkennen. Auch die Auswahl beruflicher Bewerber anhand deren Horoskops lehne ich aus moralischen Gründen ab, biete aber den Entscheidungsträgern an, ein für sie gültiges Horoskop zu erstellen, in dem sie einen für sich geeigneten Zeitpunkt für die Entscheidung zwischen mehreren Kandidaten finden. Auf die Beachtung der relevanten Kriterien kann dann auch ganz dezent hingewiesen werden. Da brauchts natürlich jede Menge moralische Verantwortung, aber eben auch Können und Einfühlung. Und die sollte man sich auch bezahlen lassen, wenn sie denn gewünscht wird.

Wohlgemerkt, dieses Unterforum handelt von ASTROLOGIE, nicht Magie.
<unsenf>

Lieber Gruß
manubrius

Gefällt mir
6. Juli 2012 um 14:46

Naja...
Nicht unter der Leiter hergehen, kann schon mal Sinn machen

Und manche Menschen brauchen einfach etwas zum Festhalten.

"Prophezeiungen sind im Allgemeinen Voraussagen von zukünftigen Erlebnissen. Und in vielen Religionen seit vielen Jahrhunderten eine feste Verankerung im Alltag bis heute."

Quelle:

www.astrologie-wissen.de

Gefällt mir
9. August 2012 um 15:13
In Antwort auf filipe_12147449

Naja...
Nicht unter der Leiter hergehen, kann schon mal Sinn machen

Und manche Menschen brauchen einfach etwas zum Festhalten.

"Prophezeiungen sind im Allgemeinen Voraussagen von zukünftigen Erlebnissen. Und in vielen Religionen seit vielen Jahrhunderten eine feste Verankerung im Alltag bis heute."

Quelle:

www.astrologie-wissen.de


Immer gut eine Parteiische Quelle zu zitieren.

Gefällt mir
3. November 2015 um 11:16

Naja
Ich persönlich glaube auch nicht daran und halte es zum teil für schwachsinnig, aber jedem das Seine. Es gibt eine Menge Dinge, die wir uns nicht erklären können und dafür ist sowas oder Religion eben da. Und wer weiß, vielleicht hat es wirklich einen Einfluss auf uns wie die Sterne bei uns in der Galaxie stehen, wer weiß das schon. Der Mond verursacht schließlich auch die Ebbe und Flut. Man weiß es nicht. Wenn man einem ratenden und profilenden Kartenleger glauben möchte, ist das einem selbst überlassen. Es kann natürlich erschreckend sein, wie viel sie über dich durch ein paar Karten angeblich wissen, allerdings ist es auch erschreckend was Profiler und Mentalisten durch eine Unterhaltung alles über dich in Erfahrung bringen können. Und woran man glauben und wofür man sein Geld ausgeben will, ist eben jedem selbst überlassen. Und nur weil das alles keine "Magie" ist, oder vielleicht sogar an den Haaren herbei gezogen, heißt es noch lange nicht, dass es nicht vielleicht trotzdem einen guten Ratschlag für jene Person beinhaltet. Und ich würde an dieser Stelle auch immer noch zwischen einem "Medium" sage ich jetzt mal, unterscheiden, dass daran glaubt und einem, dass weiß, wen es da wie abzieht.
Mir fällt dazu eben immer wieder nur ein, dass ein Haufen anderer Leute den Opas vorm Altar Glauben darüber schenkt, was Gott will, wie sie sich zu verhalten haben, was sie tun und lassen zu haben und weiß ich nicht was. Da wüsste ich nicht, was schlimmer ist. Und ich meine man sollte da auch niemanden versuchen ihn des Gegenteils zu überzeugen. Jeder kann wie gesagt glauben was er will. Man sollte dabei niemanden für irgendetwas verurteilen.

LG

Gefällt mir