Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Paranormale Erlebnisse

Paranormale Erlebnisse

6. September um 9:17 Letzte Antwort: 9. September um 17:42

Hey Leute,
ich dachte mir neben dem ganzen Astrologie Kram fehlt hier doch ein bisschen Mystery.
Habt ihr Lust von euren paranormalen Erlebnissen zu berichten, falls ihr hier in dieser Rubrik mal reinschnuppert?
Geister, Engel, Aliens, PSI Kräfte, mysteriöse Träume  oder was auch immer. Was habt ihr erlebt?
Können auch gerne kleine mysteriöse Dinge sein.
 

Mehr lesen

6. September um 10:20

Ich habe schon einiges erlebt, aber ich kann gerne mal eine kleine mysteriöse Story erzählen.

Es war so, dass ich mir ein Buch gekauft habe. "Channeling für Anfänger" Na jedenfalls bedeutet Channeling das man versucht auf der Jenseitsebene zu gelangen, um dann mit einem Geist zu channeln.
Eine Freundin von mir kann das so gut und deshalb dachte ich, dass ich das auch mal probiere.
Ich war gerade von meiner Ex getrennt und hatte nix besseres zu tun.

Ich hatte unsere kleinen Hunde bei mir, auf die ich aufpasste und sie lagen im Bett und kuschelten, während ich versuchte die Channeling Entspannungsübungen zu machen.
Dazu musste man in einen meditativen Zustand kommen.
Für Leute, die damit nichts anfangen können, was das bedeutet. Es ist kein einschlafen, aber ein dösen und man ist sehr entspannt, dann kann man in einen Zustand geraten, der ein bisschen wie auf Drogen wirkt, ohne dass man welche genommen hat. Die Schamanen der Indianer hatten sowas Z.b. auch gemacht (manche natürlich auch mit Hilfe von irgendwelcher Alchemie ^^)
Na jedenfalls antwortete dann plötzlich ein Geist. Sehen konnte ich ihn nicht, aber hören, aber auf eine etwas seltsame Art. Es war mehr eine Form von Telepathie also Gedankenübertrag.  Es gab dabei eine Verzögerung, und ein keines Echo, also wirkte so als würde die Stimme von einer weiter entfernten Ebene sprechen.
Ich war natürlich überrascht und stellte ein paar Fragen. Wo er so lebt und was er so macht. Die Antworten wirkten so als ob er mich verarschen will. Z.b. erzählte irgendwas von Ich lebe auf der Astralebene 366.
Jedenfalls war die Diskussion nicht sonderlich gruselig.
Irgendwann meinte er dann aber keine Lust mehr zu haben , verschwand und machte ein lautes langezogenes Knacken. Es war ein seltsames Geräusch, es war laut und kam direkt als Zentrum bei meinem Bett. So ein Geräusch hörte ich auch nie wieder und es war wie gesagt auch nicht draußen..

Das Besondere war, dass meine Hunde total darauf reagierten, sie schreckten auf und bellten wie verrückt. Man nimmt ja an, dass Tiere auf solche anderen Ebenen vermehrt reagieren könenn. Es gibt viele Geschichten von Leuten die erzählt haben, dass Tiere oft verängstigt sind bei unsichtbaren Stellen.
Na jedenfalls konnte ich somit ausschließen, dass ich dieses laute seltsame Knacken nicht allein hörte als der Geist verschwand. ^^




 

Gefällt mir
7. September um 23:12
In Antwort auf dawn

Ich habe schon einiges erlebt, aber ich kann gerne mal eine kleine mysteriöse Story erzählen.

Es war so, dass ich mir ein Buch gekauft habe. "Channeling für Anfänger" Na jedenfalls bedeutet Channeling das man versucht auf der Jenseitsebene zu gelangen, um dann mit einem Geist zu channeln.
Eine Freundin von mir kann das so gut und deshalb dachte ich, dass ich das auch mal probiere.
Ich war gerade von meiner Ex getrennt und hatte nix besseres zu tun.

Ich hatte unsere kleinen Hunde bei mir, auf die ich aufpasste und sie lagen im Bett und kuschelten, während ich versuchte die Channeling Entspannungsübungen zu machen.
Dazu musste man in einen meditativen Zustand kommen.
Für Leute, die damit nichts anfangen können, was das bedeutet. Es ist kein einschlafen, aber ein dösen und man ist sehr entspannt, dann kann man in einen Zustand geraten, der ein bisschen wie auf Drogen wirkt, ohne dass man welche genommen hat. Die Schamanen der Indianer hatten sowas Z.b. auch gemacht (manche natürlich auch mit Hilfe von irgendwelcher Alchemie ^^)
Na jedenfalls antwortete dann plötzlich ein Geist. Sehen konnte ich ihn nicht, aber hören, aber auf eine etwas seltsame Art. Es war mehr eine Form von Telepathie also Gedankenübertrag.  Es gab dabei eine Verzögerung, und ein keines Echo, also wirkte so als würde die Stimme von einer weiter entfernten Ebene sprechen.
Ich war natürlich überrascht und stellte ein paar Fragen. Wo er so lebt und was er so macht. Die Antworten wirkten so als ob er mich verarschen will. Z.b. erzählte irgendwas von Ich lebe auf der Astralebene 366.
Jedenfalls war die Diskussion nicht sonderlich gruselig.
Irgendwann meinte er dann aber keine Lust mehr zu haben , verschwand und machte ein lautes langezogenes Knacken. Es war ein seltsames Geräusch, es war laut und kam direkt als Zentrum bei meinem Bett. So ein Geräusch hörte ich auch nie wieder und es war wie gesagt auch nicht draußen..

Das Besondere war, dass meine Hunde total darauf reagierten, sie schreckten auf und bellten wie verrückt. Man nimmt ja an, dass Tiere auf solche anderen Ebenen vermehrt reagieren könenn. Es gibt viele Geschichten von Leuten die erzählt haben, dass Tiere oft verängstigt sind bei unsichtbaren Stellen.
Na jedenfalls konnte ich somit ausschließen, dass ich dieses laute seltsame Knacken nicht allein hörte als der Geist verschwand. ^^




 

Danke ^^   

Ich mache das Öfters also der Meditativezustand wo alles in Farben ist aber Gelegentlich sich auch Gesichter Formen wenn man an bestimmte Personen denkt.  

Die Kommunikation auf der Astral Ebene ist für mich auf der Mentalen Ebene noch neu und wie Gesagt Empfange ich meist Bildlich und in Gefühls Mustern.
Ich stehe dort aber nur auf dieser Ebene. 

Deine Aussage Ebene 366 besagt nur das das was ich Wahrnehme nicht so verkehrt sein kann es gibt zig Parralele Welten oder auch Anders Welten.
Und es erklärt mir auch deine Starke einsicht in div Personen die Hier hilfe Suchend kommen. 

Jetzt würde ich dich Gerne kennen lernen weil ich anders mit Geistern Kommunieziere und Echte Worte wären mal ein segen oder ein Fluch wenn die die sabbel wieder nicht halten können^^ . Weil hier auf Unserer Ebene sind klar alle zu Ernst. Und wir sind hier noch Wenig kommunikativ . Was die Cloud der Technik ist das Astrale der Esoterik  . Auf in die Arcana ^^

Wäre mir eine Freude da einen Gedanken austausch oder div. Vorzunehmen


Wenn die andren das hier wieder lesen Zweifeln die in den andren Threads wieder an meinem Verstand XD

Gefällt mir
8. September um 16:16

Ich war früher regelmäßig lange joggen. Und es ist ein absoluter Horror dann unterwegs zu merken, dass sich der Darm entleeren will. Und man kein Klopapier bzw. Taschentücher dabei hat. Hatte das leider früher schon erlebt und es ist nicht schön, sich im Wald mit Laub oder Moos notdürftig der Notdurftrückstände zu entledigen. Daher wollte ich das an jedem schicksalhaften Tag auch unbedingt vermeiden. Ich war mitten im Grunewald, kein Mensch weit und breit weil fast schon Wildnis. Und der Darm klopft an. Erst sachte, so dass man sich sagen kann "haste nicht gehört", dann etwas stärker, aber auch da kann mans noch versuchen zu ignorieren ("wenn ich nicht darauf reagiere, wird der ungebetene Gast schon von alleine wieder verschwinden", aber dann zusehends mit Nachdruck. Irgendwann, als die Druckwellen besorgniserregende Intensität annahmen, musste ich der Wahrheit in ihr schmutziges Angesicht blicken: Das Zeug will und wird raus! Und zwar ziemlich bald. In vollster Verzweiflung schlage ich mich also ins Dickicht, so schnell wie möglich möglichst weit weg vom im Herbst an Ort und Stelle ohnehin schon völlig vereinsamten Waldweg. In hektischer Manier noch schnell den richtigen Baum auserkoren und dann Hosen runter. Scheiße! Aber gut, auch Erleichterung. Und dann, ich blicke voller Missmut um mich rum, um schon mal irgendwelche Waldutensilien als Säuberungsmittel zu identifizieren, geschieht ein Wunder! Ich erlebe etwas Übernatürliches! Einen Meter neben mir liegt auf dem Boden eine ungeöffnete Packung Taschentücher! Und nein, ich kann zu 100% ausschließen, dass die Packung auf irgendeine seltsame Weise von mir war (aus der Tasche gefallen oder sonstwas). Erstens hatte ich keine Taschen an meiner Kleidung und zweitens war das eine Marke (nämlich Tempo), die ich selbst gar nicht benutzt habe. Auf äußerst mysteriöse Weise muss diese Packung dahin gekommen sein! Was habe ich gefeiert! Eine Woche lang hatte ich blendende Laune, einfach weil ich das so großartig fand!

 

1 LikesGefällt mir
9. September um 17:41
In Antwort auf wankendespony

Ich war früher regelmäßig lange joggen. Und es ist ein absoluter Horror dann unterwegs zu merken, dass sich der Darm entleeren will. Und man kein Klopapier bzw. Taschentücher dabei hat. Hatte das leider früher schon erlebt und es ist nicht schön, sich im Wald mit Laub oder Moos notdürftig der Notdurftrückstände zu entledigen. Daher wollte ich das an jedem schicksalhaften Tag auch unbedingt vermeiden. Ich war mitten im Grunewald, kein Mensch weit und breit weil fast schon Wildnis. Und der Darm klopft an. Erst sachte, so dass man sich sagen kann "haste nicht gehört", dann etwas stärker, aber auch da kann mans noch versuchen zu ignorieren ("wenn ich nicht darauf reagiere, wird der ungebetene Gast schon von alleine wieder verschwinden", aber dann zusehends mit Nachdruck. Irgendwann, als die Druckwellen besorgniserregende Intensität annahmen, musste ich der Wahrheit in ihr schmutziges Angesicht blicken: Das Zeug will und wird raus! Und zwar ziemlich bald. In vollster Verzweiflung schlage ich mich also ins Dickicht, so schnell wie möglich möglichst weit weg vom im Herbst an Ort und Stelle ohnehin schon völlig vereinsamten Waldweg. In hektischer Manier noch schnell den richtigen Baum auserkoren und dann Hosen runter. Scheiße! Aber gut, auch Erleichterung. Und dann, ich blicke voller Missmut um mich rum, um schon mal irgendwelche Waldutensilien als Säuberungsmittel zu identifizieren, geschieht ein Wunder! Ich erlebe etwas Übernatürliches! Einen Meter neben mir liegt auf dem Boden eine ungeöffnete Packung Taschentücher! Und nein, ich kann zu 100% ausschließen, dass die Packung auf irgendeine seltsame Weise von mir war (aus der Tasche gefallen oder sonstwas). Erstens hatte ich keine Taschen an meiner Kleidung und zweitens war das eine Marke (nämlich Tempo), die ich selbst gar nicht benutzt habe. Auf äußerst mysteriöse Weise muss diese Packung dahin gekommen sein! Was habe ich gefeiert! Eine Woche lang hatte ich blendende Laune, einfach weil ich das so großartig fand!

 

Coole Story, musste lachen, hast du aber auch sehr plastisch beshrieben.
Also wie würdest du dann interpretieren, was da passiert ist ? Eingriff eines Engels?

Gefällt mir
9. September um 17:42
In Antwort auf lostindarness

Danke ^^   

Ich mache das Öfters also der Meditativezustand wo alles in Farben ist aber Gelegentlich sich auch Gesichter Formen wenn man an bestimmte Personen denkt.  

Die Kommunikation auf der Astral Ebene ist für mich auf der Mentalen Ebene noch neu und wie Gesagt Empfange ich meist Bildlich und in Gefühls Mustern.
Ich stehe dort aber nur auf dieser Ebene. 

Deine Aussage Ebene 366 besagt nur das das was ich Wahrnehme nicht so verkehrt sein kann es gibt zig Parralele Welten oder auch Anders Welten.
Und es erklärt mir auch deine Starke einsicht in div Personen die Hier hilfe Suchend kommen. 

Jetzt würde ich dich Gerne kennen lernen weil ich anders mit Geistern Kommunieziere und Echte Worte wären mal ein segen oder ein Fluch wenn die die sabbel wieder nicht halten können^^ . Weil hier auf Unserer Ebene sind klar alle zu Ernst. Und wir sind hier noch Wenig kommunikativ . Was die Cloud der Technik ist das Astrale der Esoterik  . Auf in die Arcana ^^

Wäre mir eine Freude da einen Gedanken austausch oder div. Vorzunehmen


Wenn die andren das hier wieder lesen Zweifeln die in den andren Threads wieder an meinem Verstand XD

Okay, ich schreib dir eine Nachricht.

Gefällt mir