Home / Forum / Astrologie & Esoterik / "Planet im Zeichen" und "Planet im Haus" verschieden?

"Planet im Zeichen" und "Planet im Haus" verschieden?

15. März 2014 um 11:41

Morgen ihr

Nun beschäftige ich mich schon 2 Jahre mit der Astrologie und ihren Deutungen, aber verstehe immer noch nicht, wieso zB bei Astroschmid herauskommt:

Merkur in Stier, Haus 8 (Wasserhaus!!).
Wenn die Häuser sowieso die größten Rollen in der "Astro-Deutung" spielen, warum wird dann noch das Stier angegeben? Oder hat "Merkur im Stier" nichts mit "Merkur im 8. Haus" zu tun?

Mag mich jemand aufklären?

Galaktische Grüße

Mehr lesen

15. März 2014 um 16:01

Ja ich kläre mal auf:
So etwas wie die "größte Rolle" gibt es erstmal nicht, nur unterschiedliche Schwerpunkte, denen sich ein Astrologe je nach persönlicher Arbeitsweise widmet.

Grundsätzlich leitet sich das Zeichen aus der jährlichen Bewegung ab, die Häuser haben einen Bezug zur täglichen Bewegung und dem Wechsel von Tag und Nacht.

In den Zeichen findet sich ein Horoskopeigner auf der übergeordneten, kollektiven Ebene wieder, in die er eingebettet ist. Der Häuserkreis hingegen entspricht der Ebene des Individuums, in dem die persönlichen Aktivitäten entfaltet werden können.

Ein Planet zeigt immer Handlungspotenziale auf, der Merkur zum Beispiel die des Vermittelns, der Kommunikation und der Anpassung mit Umweltbedingungen. Der Stier hat als Thema die Sicherheit, Pragmatismus, Solidität, welche das achte Haus nun mit dem Globalen Thema "meine Umwelt" für viele Bereiche herausfordert.

Das achte Haus ist eh am schwierigsten von allen zu verstehen, es spielen Dinge wie Verträge, Gemeinschaften, Ehe, Tod usw eine Rolle. Hier das richtige zu interpretieren, ist schon eine Herausforderung. Der Merkur im Stier ist dagegen ein leichtes.

Lieber Gruß
manubrius

Gefällt mir

15. März 2014 um 16:27
In Antwort auf manubrius

Ja ich kläre mal auf:
So etwas wie die "größte Rolle" gibt es erstmal nicht, nur unterschiedliche Schwerpunkte, denen sich ein Astrologe je nach persönlicher Arbeitsweise widmet.

Grundsätzlich leitet sich das Zeichen aus der jährlichen Bewegung ab, die Häuser haben einen Bezug zur täglichen Bewegung und dem Wechsel von Tag und Nacht.

In den Zeichen findet sich ein Horoskopeigner auf der übergeordneten, kollektiven Ebene wieder, in die er eingebettet ist. Der Häuserkreis hingegen entspricht der Ebene des Individuums, in dem die persönlichen Aktivitäten entfaltet werden können.

Ein Planet zeigt immer Handlungspotenziale auf, der Merkur zum Beispiel die des Vermittelns, der Kommunikation und der Anpassung mit Umweltbedingungen. Der Stier hat als Thema die Sicherheit, Pragmatismus, Solidität, welche das achte Haus nun mit dem Globalen Thema "meine Umwelt" für viele Bereiche herausfordert.

Das achte Haus ist eh am schwierigsten von allen zu verstehen, es spielen Dinge wie Verträge, Gemeinschaften, Ehe, Tod usw eine Rolle. Hier das richtige zu interpretieren, ist schon eine Herausforderung. Der Merkur im Stier ist dagegen ein leichtes.

Lieber Gruß
manubrius

Ahh, jetzt versteh ichs..
Dankeschön manubrius!

Nun versteh ich den Unterschied schon viel besser.. Werd mir dann mal noch 2, 3 Horoskope meiner Bekannten anschauen, möchte mal das neu erworbene Wissen anwenden.

Schönen Tag noch

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen