Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Platonisches Hin-und-Her

Letzte Nachricht: 1. Mai 2007 um 21:22
A
an0N_1212601399z
01.05.07 um 10:15

Hello liebe Jungfrau-Kenner,

ich bin nun an einem Punkt angekommen, wo ich nur noch ein kleines bisschen Hoffnung habe aber kaum noch Geduld. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich selbst an ein Forum wende, aber das sehe ich als letze Möglichkeit für Ratschläge - dafür danke ich Euch!

Meine Geschichte: ich (Fische-Frau, AC: Jungfrau) habe meinen JFM vor knapp zwei Jahren kennen gelernt. Wir haben zunächst viel telefoniert - fast täglich - und ich hatte von Anfang an das Gefühl, der ist es und kein anderer. Das erste Rendez-vous (nach vier Wochen) bestätigte mein Bauchgefühl und das zweite auch...-zum dritten kam es aber nicht mehr, weil ich für einige Monate ins Ausland musste. Nach dem zweiten Date hat er sich zu mir rangezogen, wir haben uns umarmt und es kam zum Küssen - aber nicht mehr, weil ich das meinerseits noch nicht wollte. Bevor er ging, hat er mir seinen T-shirt geschenkt... . Am Tag danach rief er mich an und es tat ihm Leid, dass ich erst einmal weg bin und ich habe ihn aber gesagt, das für mich Entfernung kein Problem ist (zumals es nur für zwei Monate war), wenn ich von meinem Gegenüber überzeugt bin (apropos Entfernung: D-->CH). Zunächst hat er gesagt, er habe vielleicht in der CH zu tun und würde mich besuchen. Aber dazu kam es nicht. Nach zwei Wochen schrieb er ganz cool über icq, er habe eine Frau kennen gelernt, sich total verliebt und fragte mich auch noch, warum ich eigentlich keinen Freund habe (?? das war für mich unverständlich, denn ich kann nicht von heute auf morgen, mich neu-verlieben, wenn ich erst jemanden kennen gelernt habe. Ich kann das Gefühl nicht einfach so abschalten oder umschalten.). Ich war jedenfalls Baff und wusste nicht wie ich mit der Situation umgehen sollte. Ich habe ihm gesagt, ich würde gerne telefonieren und zumindest über diese Situation reden. Aber er sagte, er sei im moment leer, weil er mit der neuen jeden Tag telefoniert und mit ihr alles besprechen kann. Ich fühlte mich betrogen, obwohl wir objektiv gesehen keine Beziehung hatten - aber indirekt fühlte ich mich ausgetauscht. Er sagte das sei nicht so, ich habe damit nichts zu tun, er habe sich einfach in diese Person verliebt und wolle auch keine Kompromisse mehr eingehen mit Frauen, die nicht in seine Nähe leben. Ich bin da anders: wenn ich liebe, und der Erwählte nicht gerade auf dem Nordpol lebt, dann ist für mich die Distanz machbar. Außerdem sagt er auch, er sei jemand, der seine Freiheit braucht und die Beständigkeit nicht so mag - das war für mich wiedersprüchlich, denn dann hätte ihm die Distanz doch eigentlich entgegen kommen können.
Nach einigen E-mails habe ich entschlossen, den Abstand zu wahren, da ich es nicht etragen konnte, dass ich als Kontakt erhalten bleibe und über seine neue Infos erhalte. Letzten Sommer dann kam eine E-mail von ihm, er habe sich von der Freundin getrennt und es täte ihm leid, dass er mit mir so umgegangen ist, aber er schätze mich sehr und für eine Fernbeziehung (liebe oder freundschaft) wäre ich für ihn zu schade und deshalb hat er den drastischen Cut damals gemacht. Ich wusste nicht was ich mit der E-mail anfangen sollte, die Gefühle waren nach wie vor stark aber ich hatte keine Lust mehr auf das wiedereinsetzende Hin-und-Her (mal Interesse, dann Abstand). Ich schrieb ihm natürlich denoch und als ich wieder in seiner Stadt war, haben wir uns getroffen. Er sprach aber über Geschäfte, nicht über uns. Bis auf eine Frage, wie ich meinen zukünftigen Mann vorstelle. Ich habe gesagt, er soll meine Werte erkennen und diese Werte ebenfalls haben - zumindest einige davon (denn er kann ja welche haben, die ich nicht habe). Er schwieg und sagte nichts. Er meinte ich könnte doch so viele Männer kennen lernen und warum ich das nicht tue. Ich sagte, weil ich mich nicht mit jemanden einlasse, nur um einen Freund zu haben, ich verliebe mich nicht so schnell und will nicht irgend jemanden. (ich will halt ihn blöderweise). Das Treffen war im Herbst. Danach sporadischer virtueller Kontakt. Kurz vor Jahresende (06) habe ich dann jemanden kennen gelernt, aber er hat sich als den falschen erwiesen, ich habe ihn (Skorpion) im Januar den Laufpass gegeben. Ich habe ende März meinen JFM kontaktiert und ihm erzählt wie es mir mit den Dates erging und er hat mich bestätigt, dass es gut war, dass ich ihn in die Schranken wies, weil ich nur seine Trophäe geworden wäre (deshalb habe ich den Skorpion auch verlassen, weil ich schnell begriff, dass er nur spielen will). Mein JFM war total lieb und sagte auch noch "Ich küsse Dich Kleene" und er sei ende April in der Nähe meiner Stadt und vielleicht besucht er mich. Also wieder Hoffnungen...Zu diesem Zeitpunkt wusste mein JFM nicht, dass er den Skorpion-Bekannten indirekt kennt (beruflich). Ich habe das dem JFM nicht erzählt, weil für mich nur die Geschichte wichtig war und ich den Skorpio nicht identifzieren wollte, damit er (der JFM) denkt, ich wolle ihn gegen den Skorpy irgendwie beeinflussen. Aber die Geschichte wurde verwirrender, als der Skorpy geschäftlich mit dem JFM zu tun hatte und kurz meinen Namen fallen ließ (ich habe dem Skorpy vom JFM erzählt, als er mich danach gefragt hat, ob ich jemals richtig verliebt war.). Danach war der JFM indirekt auf mich sauer und warf mir vor, ich hätte mich bei ihn nur gemeldet, weil ich wohl Angst hatte, dass sich unsere Geschichte mit dem von Skorpy vermischt. Aber das stimmt nicht, weil ich a) nicht ahnen konnte, dass der skorpy über mich reden wird b)habe ich den namen von skorpy nennen können, wenn es für mich wichtig gewesen wäre, dass er keinen einfluss nimmt - aber ich habe seinen namen nicht genannt und c) ich bin mit dem JFM nicht zusammen. Wie auch immer, die Geschichte wurde immer verdrehter und ich hatte das Gefühl letzendlich auch noch ein Sündenbock für etwas zu sein. Er sagte er würde mich anrufen, wenn er das wolle. Typisch mein JFM... ich darf also wieder "warten"...Nein danke. Ich habe ihm lebewohl gesagt per skype. Er schrieb ich verabschiede mich doch schon seit knapp zwei Jahren von ihm. Ich natürlich sauer und sagte ihm: dann verabschiede Du dich doch! Nach einer Pause, schrieb er "Also gut. Tschüss". Ich war natürlich sauer, dass er wider einmal den CUT macht, ohne dass wir endlich mal richtig alles besprechen (selbst, wenn danach kein Kontakt mehr ist). Ich habe ihn per sms meine Meinung gegeigt, und dass ich gehe, weil ich das will und nicht weil er das mir sagt. Zum schluss schrieb irgendeine Freundin von ihm (wahrscheinlich einer von denen, wo er immer mal "Händchen halten muss", weil er ja der Frauenversteher ist) mir eine sms (von seiner Nummer), dass es meinen JFM alles belaste und ich solle ihn in ruhe lassen. Das saß und seit dem kein Kontakt meinerseits (meine Würde lasse ich mir nicht nehmen). Nach einigen Wochen (mitte April) schrieb er, wir könnten wieder normal kommunzieren, wenn ich runter komme. (Bemerke: davor schrieb er, er wolle nichts mehr von mir hören, lesen etc.). Ich habe nicht weiter darauf reagiert. Nur gesagt, dass seine Aktion mit der freundin-sms niveaulos war. Er schrieb ich habe auch auf seiner Würde rum getrampelt. Nun herrscht Funkstille seit einer Woche. Ich will mich nicht mehr melden. Ich habe mich noch entschuldigt, aber auch klar gemacht, dass ich sehr verletzt bin. Aber eine Entschuldigung kam von ihm nicht, für nichts.

Es kann sein, dass er darauf wartet, dass ich mich melde. Aber diese letzte Aktion war einfach sehr schmerzvoll und ich möchte glücklich sein. Ich trage aber Frust ungern mit mir rum und hätte noch gerne eine Aussprache gehabt - immerhin kennen wir uns seit knapp zwei jahren. Ich liebe ihn immer noch aber mein Ratio ist stärker, weil ich das Hin-und Her nicht mehr ertragen kann.

Was meint Ihr? Natürlich hoffe ich, dass er sich meldet, aber da können wieder Monate vergehen und meine Lebenszeit ist meine Lebenszeit. Ich will nicht mehr warten, aber anrufen will ich auch nicht. Wüsste gerne was in ihm vorgeht.

Danke für Eure Ansichten,
alles Liebe!
veritas

Mehr lesen

A
alivia_618114
01.05.07 um 12:22

Hallo veritas
Ich denke, daß es eine große Anziehung und große mißverständnisse zwischen Fischen und Jungfrauen gibt. Ich würde ihn ziehen lassen, so schwer es auch fällt. Ihr scheint nicht zusammenzukommen.

LG schauig

Gefällt mir

A
an0N_1212601399z
01.05.07 um 13:24

Danke


Vielen Dank Lisa! Ich sehe es auch so. Ich werde aber nichts mehr schreiben, einfach durch meinen Verhalten zeigen, dass ich nicht mehr da bin. Er hat ja nach dieser freundin-sms-attacke mich versucht anzurufen und ich habe aufgelegt. Ich lass mir das nicht gefallen. Klar, es wäre schön, wenn er sich wenigstens entschuldigen würde... - mich hat verwirrt, dass ich in meiner Ratosigkeit eine Wahrsagerin angerufen habe (vier fünf danach um abzugleichen und die haben alle das gleiche gesagt ohne vorabinfo!), dass er mich eigentlich total liebt aber einfach angst hat, vielleicht sei ich nicht gut genug für ihn. Er hatte eine Bezeihung vor über 5 Jahren und er wurde betrogen...ich glaube er hat sie wohl noch nicht verarbeitet.

Danke nochmal!

Alles Liebe,
Veritas...

Gefällt mir

A
an0N_1212601399z
01.05.07 um 13:26
In Antwort auf alivia_618114

Hallo veritas
Ich denke, daß es eine große Anziehung und große mißverständnisse zwischen Fischen und Jungfrauen gibt. Ich würde ihn ziehen lassen, so schwer es auch fällt. Ihr scheint nicht zusammenzukommen.

LG schauig

Hmm...
ja ziehen lassen ..klar..., ich weiß das rational gesehen auch... und das mache ich auch. meine würde ist mir wichtiger. Danke Dir.

LG!

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1212601399z
01.05.07 um 13:40
In Antwort auf alivia_618114

Hallo veritas
Ich denke, daß es eine große Anziehung und große mißverständnisse zwischen Fischen und Jungfrauen gibt. Ich würde ihn ziehen lassen, so schwer es auch fällt. Ihr scheint nicht zusammenzukommen.

LG schauig

Aber...
es ist halt schwer, wenn mein bauchgefühl sagt, der JFM den ich kenne ist etwas ganz Besonderes, mein Kopf aber sagt: ich sollte nicht mehr hoffen. Ach für die Katz'...
lg...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
alivia_618114
01.05.07 um 13:49
In Antwort auf an0N_1212601399z

Hmm...
ja ziehen lassen ..klar..., ich weiß das rational gesehen auch... und das mache ich auch. meine würde ist mir wichtiger. Danke Dir.

LG!

Das mit dem Kartenlegen kenne ich
habe ich auch wegen eines JFM gemacht. Es kam dasselbe heraus wie bei Dir. Aber was solls, selbst wenn er es ist, der sich im Weg steht, ich kann nichts machen und muß ihn vergessen. Mir fällt es schwer, da wir zusammen arbeiten.

LG Schauig

Gefällt mir

A
an0N_1212601399z
01.05.07 um 13:56
In Antwort auf alivia_618114

Das mit dem Kartenlegen kenne ich
habe ich auch wegen eines JFM gemacht. Es kam dasselbe heraus wie bei Dir. Aber was solls, selbst wenn er es ist, der sich im Weg steht, ich kann nichts machen und muß ihn vergessen. Mir fällt es schwer, da wir zusammen arbeiten.

LG Schauig

Kartenlegen
ja, sehe ich auch so. Plus: Wenn er wirklich was fühlt, dann würde er irgendwann mal riskieren wollen. (aber "irgendwann" ist vielleicht im JFM-Zeit wirklich nur "irgendwann") Aber ich werde nicht für ihn interpretieren warum er blockiert ist. Für mich ist es nur ein fader Nebengeschmack zu wissen, da ist eigentlich er, der mich schon liebt, es aber nicht zeigen will..auch nach zwei Jahren nicht. Na ja lösen werde ich das nicht. Ich habe gezeigt was ich wollte. Er hatte die Chance. Das Leben geht weiter, ich bin kein Objekt, das man hervor holen kann, wenn es dann doch passt. Aber lehrreich war diese Erfahrung schon. - Nur hoffe ich jetzt auf etwas erfüllendes - und nochmal will ich das nicht mit mir machen lassen.

Danke nochmal!

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1218659599z
01.05.07 um 18:50
In Antwort auf an0N_1212601399z

Danke


Vielen Dank Lisa! Ich sehe es auch so. Ich werde aber nichts mehr schreiben, einfach durch meinen Verhalten zeigen, dass ich nicht mehr da bin. Er hat ja nach dieser freundin-sms-attacke mich versucht anzurufen und ich habe aufgelegt. Ich lass mir das nicht gefallen. Klar, es wäre schön, wenn er sich wenigstens entschuldigen würde... - mich hat verwirrt, dass ich in meiner Ratosigkeit eine Wahrsagerin angerufen habe (vier fünf danach um abzugleichen und die haben alle das gleiche gesagt ohne vorabinfo!), dass er mich eigentlich total liebt aber einfach angst hat, vielleicht sei ich nicht gut genug für ihn. Er hatte eine Bezeihung vor über 5 Jahren und er wurde betrogen...ich glaube er hat sie wohl noch nicht verarbeitet.

Danke nochmal!

Alles Liebe,
Veritas...

Veritas07
Hi. Das mit der Freundin Attacke kenn ich auch! Das war dann bestimmt so eine - die ihn unbedingt vor Dir haben wollte Kein Wunder wenn er versucht Dich anzurufen - Du hättest ihm ja mal die Chance geben können sich zu erklären.Soviel Fairplay im hitzigen Gefecht sollte noch sein .... Wenn es Dir weiter hilft - lies doch mal die Beiträge bei "Grundsatzfraue zum JF Mann" Vielleicht hilft es Dir weiter in Deinem Wirrwar . Aber vorsicht - Du könntest ins Nachdenken kommen.Und Du willst ja Abstand - von ihm.
Wenn Du Fragen hast, schreib mir per PM.

Gefällt mir

E
eulia_12126002
01.05.07 um 21:22
In Antwort auf an0N_1218659599z

Veritas07
Hi. Das mit der Freundin Attacke kenn ich auch! Das war dann bestimmt so eine - die ihn unbedingt vor Dir haben wollte Kein Wunder wenn er versucht Dich anzurufen - Du hättest ihm ja mal die Chance geben können sich zu erklären.Soviel Fairplay im hitzigen Gefecht sollte noch sein .... Wenn es Dir weiter hilft - lies doch mal die Beiträge bei "Grundsatzfraue zum JF Mann" Vielleicht hilft es Dir weiter in Deinem Wirrwar . Aber vorsicht - Du könntest ins Nachdenken kommen.Und Du willst ja Abstand - von ihm.
Wenn Du Fragen hast, schreib mir per PM.

Nicht leicht


Hello! Vielen Dank für Dein Schreiben (ich wollte schon früher antworten, habe aber mein passwort vergessen und mich jetzt als veritas06 neu angemeldet). Ich habe aufgelegt, weil er 2 minuten nachdem ich diese fremd-sms von der freundin bekam, anrief. Und ich hatte nun wirklich keine Lust ein Gespräch ihm Beisinn der Freundin xy zu führen, außerdem war ich sehr verletzt und fühlte mich nicht bereit für eine Kommunikation.

Er hat heute per sms geschrieben, er versteht dass seine Aktion weh tat, aber entschuldigt hat er sich nicht. Im Gegenteil: ich soll ihn nun wirklich in Ruhe lassen. Und das mache ich auch, das Letzte was ich brauche, dass er mir auch noch mein Selbstvertrauen nimmt, nur, weil er blockiert ist. Es tut halt nur weh, dass er nicht mal den Mut aufbringt eine zweijährige bekanntschaft zumindest erwachsen zu ende zu bringen. Aber ich bin ja selbst schon so verletzt, dass ich dazu eh nicht fähig wäre... besser wohl wie es ist. Es liegt halt nur noch im Bauch rum, dass ich so empfinde, er schätzt mich total...kriegt es aber nicht hin es mitzuteilen (bis auf das eine mal letztes jahr, nachdem ich mich fast ein halbes jahr nicht gemeldet habe.).
lg.....und danke fürs Lesen

Gefällt mir

Anzeige