Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Plötzliche Trennung von Krebsmann

Letzte Nachricht: 8. September 2009 um 11:51
S
sydney_12527612
06.09.09 um 15:31

Mein Ex-Freund hat vor einem Monat von heute auf morgen die Beziehung beendet. Er wisse nicht, ob das was zwischen uns ist noch Liebe sei oder Freundschaft. Wir waren 2,4 Jahre zusammen und er wäre bald zu mir gezogen. Er war in der letzten Zeit sehr unter Spannung, aber das kannte ich von ihm, wenn er im Klausurstress war und es ums Bestehen ging. Deshalb hatte ich mir nichts dabei gedacht. Mit einher gingen Untenschlossenheit und Wechselhaftigkeit in einigen Bereichen, so dass wir schon mal häufiger als sonst aneinader rasselten. Stressoren waren zur Zeit: Klausuren die bestehen werden müssen, Suche einer Diplomstelle, Angst vor der Zukunft, Abnabelung von zu Hause, kleine Konflikte mit mir, es stand eine konkrete Veränderung an: Der Umzug zu mir.

Wichtig zu erwähnen ist, dass das was zwischen uns an Liebe war/ ist, immer deutlich zu spüren war. Besonders die Liebe, die er mir gab. Wir waren wahrhaftig wie "Seelenverwandte" die immer voneinander wussten, dass sie füreinander bestimmt waren. Er war derjenige der keine andere mehr wollte und sich mit mir ein Leben aufbauen wollte.

Und dann kam dieses Wochenende wo er allein auf ein Festival ging mit Bekannten und war nach dieser Woche psychisch sehr komisch zurecht. Er beteuerte mir seine Liebe und wie wichtig ich ihm sei und irgendwann fragte ich ihn, was eigentlich mit ihm los sei. Die Antwort war, er habe sich verliebt- es sei ein Auslöser gewesen über uns nachzudenken, sonst hätte er sich nicht verliebt- und wisse nicht, ob das was zwischen uns ist noch Liebe ist oder Freundschaft und ob wir in Zukunft uns das geben können was wir bräuchten....Unsicherheiten seinerseits hoch drei. Ich stand unter Schock, habe die üblichen Fehler begangen und habe um uns gekämpft. Er bat um Bedenkzeit, die ich nach einer Woche nicht mehr aushalten konnte. Das Ergebnis war er will sich trennen. Wir haben viel geredet und jeder Kontakt gab mir die Hoffnung, dass es doch weiterginge, weil er freundlich, liebevoll mit mir umgeht und Körperkontakt suchte. Als wir Dinge austauschten nahm er mich fest in seine Arme, hielt auf der Couch meine Hände und küsste mich auf die Wangen. Verzeihung, aber wenn ich mich trennen würde, dann würde ich den nötigen Abstand halten oder nicht?! Sämtliche Hoffnungsträger wurden mir geboten. Denn nach seinen Aussagen sehen wir uns auf jeden Fall wieder und bleiben im Kontakt wenn wir ersteinmal auf Abstand gegangen sind. Bis ich verstanden hatte, das jetzt Schluss ist vergingen zwei Wochen. Ich habe mich belesen und kenne diese Maßnahme des totalen Kontaktabbruches um wieder Nähe zu schaffen oder für den Ex wieder interessant zu werden.
Dann vergingen wieder zwei Wochen totaler Konataktabbruch bis ich ihn anrief, um mir die Hoffnung zu bestätigen oder zu nehmen. Das ich in der Luft gehalten werde im Bezug auf, er wisse nicht was ist, wenn wir uns wiedersehen und um dann in der Zukunft weiterzuschauen bringt mich um. Was will er denn weiterschauen? Ich habe diese 8 Minuten Gespräch nicht auf Beziehungsebene geführt. Ich wollte wissen wie es ihm geht und mich beruflich erkundigt. Auf Fragen, wie geht es dir habe ich geantwortet was bei mir alles Gutes läuft und sich ereignet hat, um ihm damit zu zeigen, dass ich nicht mehr abhängig von ihm bin und mein Leben auch ohne ihn Spaß macht. Das entspricht zwar nicht ganz der Wahrheit, aber so ist er verdutzt und so könnte ich vielleicht wieder interessanter für ihn werden. Er war so nervös, das er vergaß was ich gefragt hatte und fragte warum ich anrief und das alles noch so frisch sei. Ich merkte er suchte Nähe, aber ich blieb knall hart distanziert. Ich merkte auch, wie ich mir meinen Selbstwert und meine innere Powerfrau zurückholte. Ich beendete das Gespräch und ehe ich mich verhörte kam von seiner Seite sofort, ob wir demnächst vielleicht mal wieder telefonieren und ich sagte oder einen Kaffee trinken. Er schauen wir mal es ist alles noch so fisch, ich sagte lediglich ok und verabschiedete mich. Mensch war ich stolz auf mich. Ich denke ich habe ihn mächtig verwirrt, denn ich wollte ihn nicht am Telefon zurückgewinnen auf Beziehungsebene, sondern mich mitteilen und gegebenfalls ein Aufeinandertreffen aushandeln. Spannend finde ich seine sofortige Frage nach einem weiteren Telefonat in der zukunft wenn es nicht mehr so frisch ist? Verzeihung er hat sich von mir getrennt und ist schon viel weiter im Trennunsprozess als ich was ist da frisch?

Wie steht ihr als objetktive Personen, als Krebse oder Krebserfahrene zu dieser Situation? Darf ich hoffen oder lieber nicht? Ich liebe ihn und möchte niemand anderen mehr. Ich weiß sogar von ihm, dass er eine große Verbundenheit und Vertrautheit mit mir spürt, ich ihm sehr wichtig bin und wir zwei wundervolle Jahre miteinander hatten. Ja und warum kann es nicht weitergehen? Weil zu viel Stress in seinem Leben ist und er sich fremdbestimmt vorkommt?

Auf zahlreiche Antworten würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüße und danke fürs lesen
Eine Skorpionfrau

Mehr lesen

Anzeige
A
aydin_12690056
08.09.09 um 11:51

Verlust ÄNGSTE !!!
das wohl mieseste was du nem krebsmann antun kannst -.- ich komme damit über haupt nicht klar und ganz erlich steh ich da gegen dich Mondlicht wenn da eine angst hochgepuhlt wird folgen unweigerlich noch mehr ängste ängste die einen in den wahnsinn treiben können ängste wo man dachte mit denen man umgehen kann aber wenn du da eine grund angst heraus puhlst ist das so als würdest du ein leck in ein uboot schlagen oder ein fenster im uboot öffnen .... Untergang vorbestimmt also bin da wirklich gegen..... du müsstest selber wissen wie fürchterlich verlust ängste sind stell dir mal vor dein skorpi meldet sich mir nix dir nix nicht mehr bei dir und antwortet dir nicht mehr..... wie würdest du reagieren ? naja nichts desto trotzde denke ich das er dir die trennung nur erträglicher machen wollte in dem er dir seine nähe boht das es bei dir hoffnung weckt hatt er dabei bestimmt nicht berücksichtigt davon ab das du wie du sagtest es keine woche ausgehalten hast.... guck mal was er gemacht hatt er hatt versucht dir zu zeigen das du ihn vielleicht als partner verlierst aber nicht als freund ! er wollte dir das komplette ausmaß der verlust ängste nur nicht zu muten -.- und dann kommst du mondlicht hast du das schon mal aus der perspektive gesehen? ich meine noch immer man sollte menschen nicht über ängste kontrollieren da bin ich echt dagegen..... sag ich nur pfui ! wenn ich merke das eine/r bei mir versucht bin ich oft gewillt da den spieß umzudrehen verkneif es mir dennoch sehr oft oder fange an über eine nettere methode nachzudenken wie man dieser person klar machen könnte das dieser weg falsch ist..... nichts desto trotz viel glück beim rück erobern ^^

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige