Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Probleme (Fisch-Mann) mit Krebs- Frau...bin ratlos...Hilfe!!

Probleme (Fisch-Mann) mit Krebs- Frau...bin ratlos...Hilfe!!

18. November 2013 um 13:52 Letzte Antwort: 28. November 2013 um 12:43

Hallo alle zusammen...ich habe lange überlegt, ob ich meine Problem hier veröffentlichen soll, habe mich allerdings dann doch dafür entschieden in der Hoffnung vor allem Antworten von echten Krebsfrauen zu erhalten ( sie ist ihrer Antwort nach auch zu 100% eine!).
Ich verstehe das Verhalten von Ihr einfach nicht!!

Zu den Randbedingungen:
Ich: 38 Jahre, getrennt lebend und 1 Kind (lebt bei der Mutter), Verhältnis geklärt und sehr gut, seit 6 Monaten Single
Sie: 31 Jahre Alleinerziehend und 1 Kind 5 Jahre alt (vom Papa im 8. Monat getrennt, da er sie betrogen hat), alleiniges Sorgerecht, seit 3 Jahren Single, vom Papa seit 5 Jahren getrennt

Vorgeschichte:
Wir haben uns auf einer Dating-Hotline kennengelernt und schnell war klar, dass wir uns näher kennenlernen wollten und haben auch telefoniert. Die Telefonate gingen jedes Mal über mehrere Stunden. Wir haben uns dann auch das erste Mal zum Mittagessen getroffen (vergangene Zeit 1 Woche) und wir waren uns von Anfang an sympathisch. Auch das 2.Treffen war sehr schön und so haben wir uns dann auch am folgenden WE für Kino verabredet. Im Kino hat sie sich dann auch direkt an mich gekuschelt und so haben wir mehr kuschelnd als alles Andere den Film gesehen. Danach haben wir dann noch etwas gegessen und ich habe sie dann spontan gefragt, ob sie noch mit zu mir kommen wolle. Sie willigte ein und so kam, was kommen musste. Wir hatten eine wundervolle Nacht, die wir beide mehr als genossen haben. Allerdings hatte sie erwähnt, dass ihr das eigentlich zu schnell ginge, da so das Prickeln ein wenig weg wäre. Trotzdem haben wir uns ab dem Tag täglich die ganze nächste Woche gesehen und haben auch fast immer Sex gehabt...es war wirklich herrlich. Dann kam das erste WE in unserer gemeinsamen Kennenlernphase, bei dem sie ihr Kind dem Papa abgeben wollte. Wir hatten noch geschrieben , dass wir uns dann ja ein schönes WE machen könnten. Alle Nachrichten von ihr waren bis dato immer sehr herzlich mit Herzen und Küsschen etc.. Am besagten Samstag kam dann nur eine formlose Absage, "WE wird nichts, sorry!". Sie hat sich dann das ganze WE nicht gemeldet und am Montag kam dann eine Nachricht, dass sie das Gefühl habe, dass es zwischen uns nicht reiche und nur der Sex gut sei. Auch die folgenden Tage war sie nicht redseelig per whatsapp. Mir ist dann die Hutschnur geplatzt und ich wollte wissen, was los sei. Sie hat mir dann am Donnerstag erzählt, das es Ärger mit dem Papa gab, weil die Tochter heulend abends angerufen hat, sie wolle nicht bei Papa, sondern bei Mama schlafen. Naja und als Sie dann zum Papa gefahren ist und sie abholen wollte, kamen dann Sprüche, sie könne wieder gehen, es wäre alles in Ordnung. Die Kleine war zwischenzeitlich erschöpft verheult eingeschlafen. Die beiden haben sich dann richtig gestritten, weil sie sich noch zu ihrer Tochter setzen wolle, was er aber nicht zugelassen hat, weil er noch Frauenbesuch erwarte. Deshalb habe Sie dann nach dem WE erst einmal Zeit für sich haben wollen. Wir kamen uns dann trotzdem schnell wieder näher und es war alles wieder wie früher. Gemeinsam haben wir uns dann an einem Abend bei der Dating-Hotline abgemeldet,weil wir uns einig waren,den Richtigen gefunden zu haben. Wir liefen gemeinsam Hand in Hand durch die Stadt und sie sagte Dinge, wie: "Wenn mich jetzt jemand fragen würde, würde ich dich als meinen neuen Partner vorstellen!" Mehrfach erwähnte sie auch, dass sich mit mir alles so richtig und gut anfühlt und schon das Gefühl da ist, man kennt sich ewig. Auch hatten wir wieder viel und schönen Sex. SIe hatte mir dann auch erzählt, dass sie ihrer Mutter von mir erzählt habe. Die folgenden zwei WOchen war dann wieder die rosarote Brille bei uns auf, bis der Papa wieder das Kind abholen wollte. Dieses Mal genau das Gleiche, wie das letzte WE mit dem Papa. Am Freitag noch alles toll, am Samstag dann die knappe Absage und am Montag dann wieder der Spruch, dass sie mit uns keine gemeinsame Zukunft sehe und es bei ihr auch irgendwie nicht gefunkt habe. Ich habe die Welt nicht verstanden und ihr die vergangenen Wochen noch einmal vor Augen gehalten...sie hat sich auch da eingesehen, dass es das irgendwie sein kann. Sie hat mir dann auch von dem WE erzählt, dass der Papa da war und die beiden sich bei ihr zu Hause gestritten haben. Auch dieser Streit ging vom Papa aus und ging auch soweit, dass er sie Stirn an Stirn vor der Tochter angeschrien hat. Sie hat das alles sehr mitgenommen und hat aufgrund dessen Zeit für sich gebraucht...mir aber dann auch wieder eine Nachricht geschickt, dass sie mit ihrer Tochter unterwegs sei und dass sie mich sehr vermisse und mit mir das Glück vollkommen wäre. Auch jetzt kamen wir uns schnell wieder näher und die nächsten zwei Wochen waren dann wieder wie immer...viel süße Nachrichten, viel gesehen und alles sah nach wirklich mehr aus. Am vorletzten Dienstag hat sie mir noch geschrieben, wie sehr sie mich vermisse und das wir das kommende WE unbedingt gemeinsam verbringen sollen. Ich habe mich darüber sehr gefreut und so haben wir auch schon Pläne geschmiedet. Am letzten Donnerstag haben wir dann noch sehr lange gesprochen und sie hat mir einiges über den Papa erzählt. Es gab da vor nicht allzu langer Zeit noch viel mehr Ärger mit physischer und psychischer Gewalt (bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt). Auf meine Frage hin, was denn mal mit Polizei, Anzeige etc. sei, hat sie mir gesagt, dass habe sie alles schon hinter sich und möchte das auch nicht noch einmal. Immer wenn wir in den letzten Wochen mal dieses ganze Problem angesprochen haben, hat sie nur gesagt, sie möchte ihre Probleme nicht zu meinen machen und wenn sie mehr Vertrauen habe, dann würde sie mir auch noch mehr erzählen. Außerdem seien wir noch in der Kennenlernphase und da ist das nicht gut, wenn so etwas thematisiert wird. Ich habe ihr trotzdem meine Hilfe und mein offenes Ohr angeboten. Ich habe ihr dann nur geraten, sie solle einen Termin beim Jugendamt machen und die ganze Situation darlegen. Das hat sie dann auch gemacht und einen Termin am letzten Montag bekommen. Naja das WE kam, an dem wir uns das ganze WE sehen wollten und es kam, wie es kommen musste. Sie hat am Freitag noch geschrieben, wie sehr sie sich freut und mich vermisst, am Samstag mit einem Zweizeiler abgesagt und Montag das Ganze komplett beendet: "Sie kann das nicht, eine Beziehung klappe nicht!" Sie ging dann auch nicht mehr ans Telefon. Ich habe ihr dann noch einen sehr langen Brief geschrieben, in der ich ihr alle meine Gedanken und Gefühle geschildert habe und auch, dass ich mich in sie verliebt habe. Auf diesen Brief hat sie zwei Tage später sehr nüchtern geantwortet, dass sie den Brief erhalten habe, dass er sehr persönlich sei, aber das sie leider zu ihrem letzten Wort stünde.

HILFE!!!!...ich verstehe sie nicht. Aus meiner Sicht deutet doch alles darauf hin, dass sie zwar will, aber der "Papa" bzw. die ganze Situation sie immer wieder so aus der Bahn wirft und sie vielleicht auch unter Druck setzt, dass sie keine Beziehung eingehen will/kann. Meiner Meinung nach riecht das alles nach häuslicher Gewalt. Meine Hilfe möchte Sie aber anscheinend nicht...was soll ich denn nur tun?!?
Sie ist wirklich eine Frau, die so sehr mein Herz berührt hat, wie es noch nicht einmal meine Ex-Ehefrau geschafft hat. Ich würde so gerne aktiv werden, weiß aber nicht, was ich tun soll!!!
Meine einzige Idee war, sie jetzt komplett in Ruhe zu lassen und mich zu Nikolaus (3Wochen) mit einem süßen Bild/Videoclip von mir und meiner Tochter mal per whatsapp zu melden.

Ich wäre sehr froh,wenn ich Hilfe/Vorschläge oder Tipps bekommen könnte!

Mehr lesen

25. November 2013 um 9:03

Danke für die Antwort...
Hi nyalim,
vielen Dank für deine Antwort. Leider hat sie sich bis heute nicht bei mir gemeldet.
Ähnlich wie Du und auch viele meiner Freunde vermute ich mal, dass ihr das ganze doch viel zu schnell ging und sie Angst vor ihren eigenen Gefühlen bekommen hat.
Ich weiß es nicht,aber sie hatte des Öfteren erwähnt,dass sie in der Vergangenheit schon viel Mist erlebt habe.
Ich glaube beinahe, dass sie in den Wochen,wo sie nichts mit dem Papa zu tun hatte sie so war,wie sie wirklich ist und an den WE's mit dem "Papa" wieder vor Augen geführt bekommen hat, dass Männer auch ganz anders sein können.Vielleicht ist es auch so, dass sie das Borderline Syndrom hat und von dem Papa nicht loskommt..obwohl sie es gerne möchte.
Dazu kam dann noch der Brief,den ich ihr geschrieben hatte,nachdem sie das Ganze komplett beendet hatte. Dort habe ich auch sehr viel darüber geschrieben,wie ich glaube, wie sie tickt. Vielleicht habe ich damit genau ins Schwarze getroffen und sie hat das nur noch mehr verschreckt...keine Ahnung.
Ich verfolge noch immer den Plan, dass ich Sie in Ruhe lasse und ihr Freiraum gebe um sich über alles im Klaren zu werden. An Nikolaus werde ich ihr dann einen süßen kurzen Video-Clip per whatsapp zukommen lassen, in der ich ihr sage, dass wir beide uns doch immer sehr gut getan haben und das ich es schön finden würde,wenn wir wieder einen Kontakt aufbauen könnten...den genauen Wortlaut habe ich noch nicht.
Du hast etwas davon geschrieben, dass ich nur eine Affäre hätte sein können...sicher ist das nicht auszuschließen..allerdings hat sie sich dafür viel zu emotional verhalten,als wenn ich nur "eine Abwechslung" gewesen wäre...!
Vielleicht hat sie auch gehofft mit mir wirklich Mr. Right gefunden zu haben,allerdings haben dann ihre Gefühle doch nicht mitgespielt...ich weiß es einfach nicht.
Man könnte hier stundenlang über irgendetwas spekulieren und doch zu keiner Antwort kommen, da eben ihre Informationen dazu fehlen.
Was mich eben nur immer wieder so verwirrt sind die plötzlichen Sinneswandlungen,dass man sich total vermisst und es kaum erwarten kann und dann innerhalb von 24 Std. absagt und das Ganze beendet...

Gefällt mir
25. November 2013 um 10:43
In Antwort auf yadira_12897053

Danke für die Antwort...
Hi nyalim,
vielen Dank für deine Antwort. Leider hat sie sich bis heute nicht bei mir gemeldet.
Ähnlich wie Du und auch viele meiner Freunde vermute ich mal, dass ihr das ganze doch viel zu schnell ging und sie Angst vor ihren eigenen Gefühlen bekommen hat.
Ich weiß es nicht,aber sie hatte des Öfteren erwähnt,dass sie in der Vergangenheit schon viel Mist erlebt habe.
Ich glaube beinahe, dass sie in den Wochen,wo sie nichts mit dem Papa zu tun hatte sie so war,wie sie wirklich ist und an den WE's mit dem "Papa" wieder vor Augen geführt bekommen hat, dass Männer auch ganz anders sein können.Vielleicht ist es auch so, dass sie das Borderline Syndrom hat und von dem Papa nicht loskommt..obwohl sie es gerne möchte.
Dazu kam dann noch der Brief,den ich ihr geschrieben hatte,nachdem sie das Ganze komplett beendet hatte. Dort habe ich auch sehr viel darüber geschrieben,wie ich glaube, wie sie tickt. Vielleicht habe ich damit genau ins Schwarze getroffen und sie hat das nur noch mehr verschreckt...keine Ahnung.
Ich verfolge noch immer den Plan, dass ich Sie in Ruhe lasse und ihr Freiraum gebe um sich über alles im Klaren zu werden. An Nikolaus werde ich ihr dann einen süßen kurzen Video-Clip per whatsapp zukommen lassen, in der ich ihr sage, dass wir beide uns doch immer sehr gut getan haben und das ich es schön finden würde,wenn wir wieder einen Kontakt aufbauen könnten...den genauen Wortlaut habe ich noch nicht.
Du hast etwas davon geschrieben, dass ich nur eine Affäre hätte sein können...sicher ist das nicht auszuschließen..allerdings hat sie sich dafür viel zu emotional verhalten,als wenn ich nur "eine Abwechslung" gewesen wäre...!
Vielleicht hat sie auch gehofft mit mir wirklich Mr. Right gefunden zu haben,allerdings haben dann ihre Gefühle doch nicht mitgespielt...ich weiß es einfach nicht.
Man könnte hier stundenlang über irgendetwas spekulieren und doch zu keiner Antwort kommen, da eben ihre Informationen dazu fehlen.
Was mich eben nur immer wieder so verwirrt sind die plötzlichen Sinneswandlungen,dass man sich total vermisst und es kaum erwarten kann und dann innerhalb von 24 Std. absagt und das Ganze beendet...

Ergänzung
Mir ist gerade noch eingefallen, dass Sie mir an dem Tag,wo sie es beendet hat mir ganz bewusst aus dem Weg gegangen ist. Sie ist an dem Tag auch nicht ans Telefon gegangen oder Ähnliches. Deswegen ja auch der Brief...
Als sie einige Wochen vorher einmal etwas am zweifeln mit ihren Gefühlen war, habe ich ihr noch einmal ihr Verhalten vor Augen geführt, wie sich in der ganzen Zeit mir gegenüber verhalten habe und dass das jetzt komplett unlogisch sei mir zu erzählen, es habe nicht gefunkt bei Ihr.Sie hat das dann auch eingesehen...!
Vielleicht hatte sie auch einfach nur Angst,dass Sie wieder ihre Meinung ändern würde,wenn sie mich sieht. Sie hatte mal erwähnt, dass ich anscheinend sehr gut reden könne...aber mal ehrlich...man kann doch jemanden nicht zu einer Beziehung überreden..

An dem Folgetag nach der Trennung hatte ich sie angeschrieben, dass ich sie gerne noch einmal sehen wollen würde. Sie hat dann nur sehr kühl per whatsapp geantwortet, dass das nicht ginge,weil sie keinen Babysitter habe und ob ich wieder diskutieren wolle ( bis auf das o.g. gab es nie "Diskussionen"...im Gegenteil..es war viel zu harmonisch)
Und den Brief könne ich ihr auch per E-Mail schicken.wenn es mir denn so wichtig wäre..sie bäte darum.Auf meine Frage,warum sie jetzt so abweisend mir gegenüber reagiere und ob wir uns jetzt nicht mehr wiedersehen bekam ich keine Antwort.
Ich habe mich dann entschieden, den Brief mit ein paar persönlichen Dingen, die den Brief betrafen vor ihre Wohnungstür zu stellen.Drei Tage später kam dann eine formlose Nachricht, das sie die Sachen erhalten habe, sie jedoch leider zu ihrem letzten Wort stünde...

Gefällt mir
26. November 2013 um 15:03

Vielen Dank für dein Ohr...
Hey nyalim,
ja ich bin auch echt am Ende meiner Weisheit..und ich muss sagen, dass ich mich eigentlich schon ein bißchen als "Frauenversteher" ansehe...! Ich habe mir in und mit meinem Freundeskreis schon Millionen Gedanken gemacht, warum sie so ist,wie sie ist !
Ich bin 38 und auch wenn es sicherlich naiv klingt...diese Frau hat in mir mehr Gefühle in der kurzen Zeit hervorgerufen, als meine Ex-Frau, mit der ich immerhin 6 Jahre zusammen und verheiratet war und meine Tochter entstanden ist. Alleine schon dieses Wissen reicht mir um nicht so schnell die Flinte ins Korn werfen zu wollen.
Und das Schlimme daran ist eben, dass sie mir in meiner Gegenwart und auch,wenn wir uns mal nicht gesehen haben eben auch dieses Gefühl gegeben hat, dass ich der Richtige bin.
Beispiel bei Ihr zu Hause: "Sweety,brauchst du noch etwas?" Ihre Antwort:" Nein..du bist doch da..ich habe alles,was ich brauche!"
Solche Sprüche kamen immer,wenn wir uns gesehen haben..alleine schon so etwas zu schreiben und wieder daran zu denken zerreißt mir das Herz.
Kann eine Frau solche Äußerungen nur spielen,oder hat sie sich die ganze Zeit selber was vorgespielt?!
Ich könnte hier noch dutzende Situationen aufzählen, die die ganze Geschichte und ihre finale Entscheidung noch abstruser und unlogischer erscheinen lassen.

Seit mehreren Tagen hat sie ihren Status bei whatsapp auch nicht mehr geändert, der sagt, dass man schöne Erinnerungen pflegen und behüten muss.Da wir keinen Kontakt haben und ich sie nicht anschreiben werde,habe ich meinen Status auch geändert, in der Hoffnung,dass sie ihn liest. Ich habe dort geschrieben, das auf Dinge,die sich richtig und gut angefühlt haben aufgebaut werden sollte.

Mehr kann ich nicht tun,obwohl ich alles tun würde !Ich lenke mich zur Zeit auch mit übermäßig viel Sport ab und feile weiter an meinem Waschbrettbauch...auf gut deutsch..ich muss mir wieder mehr gefallen und exzessiver Sport lenkt bekanntlich ab!

Ich bin noch am Überlegen,ob ich meine Tochter mit in das "Nikolaus-Video" integriere. Sie ist ein Engel und kann mit ihren 2,5 Jahren noch nicht richtig sprechen...was wirklich süß ist und ich ein bißchen zur Auflockerung nutzen wollte. Ich weiß, dass Sie meine Kleine sehr süß findet, auch wenn sie sich noch nicht kennengelernt hat.Oder übertreibe ich damit schon?
Ich hatte mir vorgestellt, dass mein Würmchen bei mir auf dem Arm sitzt und sie meine Liebste begrüßt und ich ihre Tochter. Wir machen dann noch einen kleinen Spaß und dann wünsche ich den beiden dann einen tollen Nikolaus und würde mich freuen,wenn wir wieder einen Kontakt aufbauen könnten. Dann würden meine Tochter und ich uns auch schon wieder verabschieden.
Frei nach dem Motto..so unverfänglich wie möglich,aber so direkt,wie nötig.
Auch wenn ich damit mit meinem Wort aus dem Brief breche, dass ich den Kontakt abbreche,erhoffe ich doch irgendeine Reaktion.
Und wenn keine Reaktion käme, würde ich sie auch gehen lassen...mir fehlen dann ja schlicht die Ansatzpunkte um weiter um sie zu kämpfen...

Im Übrigen vielen Dank für deinen letzten Satz...der macht Mut, dass es da draußen doch noch Frauen gibt, die auf solche hoffnungslosen Fälle wie mich abfahren könnten...

Gefällt mir
27. November 2013 um 11:44

Gut zu wissen
das du den Gedanken nicht als überzogen ansiehst, dass ich evtl. meine Tochter involvieren möchte.
Ich glaube Sie weiß alleine schon durch den Brief recht gut, was für ein Mann ich bin ...habe ihr da ja auch schon ganz bewusst tief in meine Karten schauen lassen. Ich wollte ihr damit eben versuchen eben eine evtl. Angst zu nehmen,die vielleicht aber auch gar nicht da ist.
Mittlerweile bin ich auch schon an dem Punkt der Resignation angekommen... ...ich sehe meine Fälle immer mehr davon schwimmen.
Auf der anderen Seite will ich auf jeden Fall an Nikolaus diese "Aktion" bringen...auch wenn es höchstwahrscheinlich vergebene Liebesmühe ist
Mal Hand aufs Herz...wie schätzt du meine Situation bzw. Chancen denn ein!?
Um dir das Ganze lesen zu ersparen...sie hatte sich die Woche vor der Trennung fast wie ein kleines Kind auf mich gefreut und wollte mit mir zusammen sein, egal was wir machen...Hauptsache wir sind zusammen. Innerhalb von 48 Std. hat sie dann abgesagt und das Ganze beendet und auf meinen Brief zwei Tage später kam nur eine kurze Absage, dass sie leider zu ihrem letzten Wort stünde...seitdem ist Funkstille (vor 12 Tagen) !
Das Thema kann ich doch abhaken,oder nicht?!

Gefällt mir
28. November 2013 um 8:00

Hallo, krebsfrau hier
ich hab jetzt nicht alle posts hier gelesen, mir fehlen die zeit und es ist gerade arschkalt... selbst wenn der heizung an ist, vllt hätte ich keinen yoghurt essen sollen

lieber thor, meine sätze sind vllt das letzte was du lesen mögen würdest...
ich weiß zwar nicht, wie deine krebsfrau sich so benimmt, hoffe nicht so wie ich...! jetzt soll aber nicht heißen, das ich blöd bin&sontige, nur ich verhalte mich ab&zu sehr daneben.

es ist nur eine theorie, muss gar nicht die wahrheit entsprechen, um gottes willen!
wenn ich mich schon von anfang an so sehr an jemand "kuschle", bedeutet das nichts gutes...
damalts war ich verliebt, jedoch hatte ich auch da jemand mit dem ich sehr gut versteh und mit der zeit, war ich nicht abgeneigt den auch mal wiederzusehen, ich kannte den schon, war mir schon immer sympatisch...
also "kuschelte" ich mit ihm, weil ich ja eh single war... es sprach also für mich nichts dageben! selbst wenn es zuu eine beziehung entwickelt hätte, wärs auch ok für mich gewesen, ich hatte es sozusagen "probiert".
jedoch musste ich mit der zeit merken das es nicht reicht, wenn ich nur mit ihm gut verstehe... es war nicht das, was ich "erwartet" hätte, er tat mir leid, weil er sich in mich verliebt hatte, und er war jedesmal verzweifelt, wenn ich mal in richtung "trennung" erwähnt hatte...

mich wundert das sie dir sowas sagt wie, das sie dir mehr von ihre probleme erzählt, wenn sie enger mit dir vertraut wäre...??? auch das sie sich jedemsal anders verhält, nachdem WE...

"meiner" meinung nach, liebt sie dich vllt nicht so, wie sies vllt erwartet hätte...
die idee mit dem video am nikolaustag mit der tochter an ihr zu schicken, würde ich an deiner stelle lieber sein lassen...
es gibt auch die möglcihekit, das sie das als "lästig" empfindet... wenn eine krebsfrau sagt "lass mich in ruhe" und meldet sich tage nicht und antwortet nicht, heißt das manchmal wirklich "lass mich in ruhe"...
du willst damit sicher nichts böses&sonstige, aber viele krebsfrauen mögen es nicht, eingeengt zu werden, das was sie macht/gemacht ist sicher auch nicht schön... aber man kann keiner zu ne beziehung dazu überreden, in dem man sagt, wie sehr man sie liebt...

wenn du ihr wichtig bist, wird sie sich schon bei dir melden... es ist so einen fluch für uns krebsfrauen, wir bekommen dann panik, weil wir dan denken, das wir vllt doch zu weit gegangen sind und es uns doch wichtig sind!
wie gesagt... meiner meinung nach, sieht eher nicht gut aus... weil ich als äh.. 99,98% krebsfrau, vertraue ich entweder ganz, und wenn nicht, dann sage ich auch sowas wie " wenn ich dir mehr vertraue, dann sag ich" würde ich nie sagen.... weil ich das nicht übers herz bringen würde, das heißt aber nicht das ichs vllt so denke


ich hoffe sehr für dich,d as es nicht so ist!!

Gefällt mir
28. November 2013 um 10:42
In Antwort auf jade_12716977

Hallo, krebsfrau hier
ich hab jetzt nicht alle posts hier gelesen, mir fehlen die zeit und es ist gerade arschkalt... selbst wenn der heizung an ist, vllt hätte ich keinen yoghurt essen sollen

lieber thor, meine sätze sind vllt das letzte was du lesen mögen würdest...
ich weiß zwar nicht, wie deine krebsfrau sich so benimmt, hoffe nicht so wie ich...! jetzt soll aber nicht heißen, das ich blöd bin&sontige, nur ich verhalte mich ab&zu sehr daneben.

es ist nur eine theorie, muss gar nicht die wahrheit entsprechen, um gottes willen!
wenn ich mich schon von anfang an so sehr an jemand "kuschle", bedeutet das nichts gutes...
damalts war ich verliebt, jedoch hatte ich auch da jemand mit dem ich sehr gut versteh und mit der zeit, war ich nicht abgeneigt den auch mal wiederzusehen, ich kannte den schon, war mir schon immer sympatisch...
also "kuschelte" ich mit ihm, weil ich ja eh single war... es sprach also für mich nichts dageben! selbst wenn es zuu eine beziehung entwickelt hätte, wärs auch ok für mich gewesen, ich hatte es sozusagen "probiert".
jedoch musste ich mit der zeit merken das es nicht reicht, wenn ich nur mit ihm gut verstehe... es war nicht das, was ich "erwartet" hätte, er tat mir leid, weil er sich in mich verliebt hatte, und er war jedesmal verzweifelt, wenn ich mal in richtung "trennung" erwähnt hatte...

mich wundert das sie dir sowas sagt wie, das sie dir mehr von ihre probleme erzählt, wenn sie enger mit dir vertraut wäre...??? auch das sie sich jedemsal anders verhält, nachdem WE...

"meiner" meinung nach, liebt sie dich vllt nicht so, wie sies vllt erwartet hätte...
die idee mit dem video am nikolaustag mit der tochter an ihr zu schicken, würde ich an deiner stelle lieber sein lassen...
es gibt auch die möglcihekit, das sie das als "lästig" empfindet... wenn eine krebsfrau sagt "lass mich in ruhe" und meldet sich tage nicht und antwortet nicht, heißt das manchmal wirklich "lass mich in ruhe"...
du willst damit sicher nichts böses&sonstige, aber viele krebsfrauen mögen es nicht, eingeengt zu werden, das was sie macht/gemacht ist sicher auch nicht schön... aber man kann keiner zu ne beziehung dazu überreden, in dem man sagt, wie sehr man sie liebt...

wenn du ihr wichtig bist, wird sie sich schon bei dir melden... es ist so einen fluch für uns krebsfrauen, wir bekommen dann panik, weil wir dan denken, das wir vllt doch zu weit gegangen sind und es uns doch wichtig sind!
wie gesagt... meiner meinung nach, sieht eher nicht gut aus... weil ich als äh.. 99,98% krebsfrau, vertraue ich entweder ganz, und wenn nicht, dann sage ich auch sowas wie " wenn ich dir mehr vertraue, dann sag ich" würde ich nie sagen.... weil ich das nicht übers herz bringen würde, das heißt aber nicht das ichs vllt so denke


ich hoffe sehr für dich,d as es nicht so ist!!

Danke für diese zweite Sichtweise
und um auch dich "biochips" kurz ins Boot zu holen", kann es sicherlich schon so sein, dass sie sich am Anfang wirklich mehr von sich und uns erhofft hat.
Das Ganze war auch nicht allzu lang (8-9 Wochen), aber eben doch lange genug um für mich zu entscheiden, dass mir diese Frau wirklich sehr viel bedeutet.
Wie gesagt...kuscheln ist eine Sache,aber erfüllten Sex und die vielen Zärtlichkeiten sprechen meiner Meinung nach eine andere Sprache. Ich möchte hier ja nichts schön reden,sondern lediglich Fakten schildern...aber wie kann sich eine Frau sich die ganze Woche nach einem sehnen und es kaum erwarten mich wiederzusehen und schon gemeinsame Pläne für das erste gemeinsame WE machen, um dann innerhalb von 48 Std. alles zu canceln und sich von mir zu trennen.
Egal wie wankelmütig jemand ist...dass passt alles nicht..oder zumindest übersteigt das meinen Verständnishorizont. Und um auch mal auf deinen Satz zurück zu kommen..sie hat nie erwähnt, dass ich sie in Ruhe lassen solle. Auch hat sie evtl. Gefühlsschwankungen nur ganz am Anfang angesprochen..wobei sie es so vermittelt hat, dass es zwischen uns irgendwie nicht passe,sondern lediglich der Sex sehr gut sei. Ich glaube, dass war von ihrer Seite eher ein kl. Test,wie ich dazu stehe...denn danach kamen wenn dann nur noch Sätze.."sie könne das nicht"..."eine Beziehung mit mir".
Mit keinem Wort hat sie erwähnt, dass es an ihren Gefühlen scheitert.
Und sie hatte sich eben drei Tage vor "der Trennung" mir noch mehr geöffnet mit den Worten, dass sie mir immer mehr vertraut. Und ganz ehrlich..was sie mir dann erzählt hat,damit geht man auch nicht hausieren...wenn dann so Sachen fallen,wie"Ich wurde vor nicht allzu langer Zeit von dem Papa meiner Tochter im Streit bewußtlos gewürgt", oder "Er hat mich letztes WE vor meiner Tochter Stirn an Stirn angeschrien".... "Polizei und gerichtlich Verfügung habe sie schon hinter sich, das möchte sie nicht noch einmal!".
Sie hat ja auch immer gesagt, dass sie ihre Probleme nicht zu meinen machen möchte und das wir noch in der Kennenlernphase seien und das wäre nicht gut für uns. Wohl gemerkt, dass war drei Tage,bevor sie alles beendet hat.
Was mich nur wirklich verletzt hat, dass sie mir nie wirklich klare Gründe gesagt hat und dass sie mir das alles per whatsapp geschrieben hat. Sie ist mir damit bewusst aus dem Weg gegangen...! Auch wenn es sich ein bißchen wie der "Gang nach Canossa" anfühlt..so etwas sagt man einem eben auch ins Gesicht und man ist dann auch für alle Fragen des Anderen offen,warum wieso,weshalb und macht nicht einfach dicht und verschwindet...ich hätte noch tausend Fragen, die jetzt unbeantwortet in meinem Kopf rumgeistern... !

Trotzdem werde ich sie bestimmt nicht auf irgendetwas ansprechen, falls es doch wieder zu einem Kontakt kommen sollte.
Ich weiß eben nur, dass sie die Zeit mehr als nur genossen hat mit mir, es fühle sich alles so rochtoig und gut an und sie würde am liebsten in mich reinkriechen..das hat sie immer wieder und bis zum Schluss erwähnt. Das Alles spricht weder für eine Affäre noch eine"Abwechslung", die sie von irgendwelchen Problemen bewahrt.
Fairerweise muss ich jedoch auch sagen, dass ich ihr in dem Brief mehr als deutlich meine Hand gereicht habe, indem ich u.a. gesagt habe, dass ich mit ihr all das gemeinsam aufarbeiten und durchstehen möchte,denn eine Beziehung wachse eben nicht in guten,sonder auch in schlechten Zeiten.
Na als Antwort bekam ich eben drei Tage später nur eine formlose SMS , dass der Brief angekommen sei, er sehr persönlich sei, sie aber leider zu ihrem letzten Wort stünde... !
Mal ganz ehrlich...die Frau hat doch einen "Sockenschuss!" Egal wie ich für jemanden empfinde..nach so einer Offenbarung,der sicherlich der Brief für mich,als auch für sie war, schreibe ich doch nicht so eine Antwort..aber gut...da bin ich wohl einfach etwas anders aufgewachsen!
Vielleicht habe ich ihr auch extrem Angst gemacht, dass ich sie nach so kurzer Zeit schon so gut "analysiert" habe...nur zum Verständnis...es gab in dem Brief nicht einen einzigen Vorwurf....vielmehr Gedanken und Schlussfolgerungen über mich,sie und uns...!
Und um noch einmal deinen anderen Punkt aufzugreifen...kann ich jemanden einengen,wenn ich ihr nach 3 Wochen Funkstille einen kurzen lieben Nikolaus-Gruß als Clip per whatsapp zukommen lasse, in dem ich mich freuen würde,wenn wir wieder einen Kontakt aufbauen würden...wohl nicht,oder?!?!
Oder sind 3 Wochen doch zu lange nach der Trennung?!?!

Gefällt mir
28. November 2013 um 12:43

Hey nyalim...
was da wirklich in Ihr vorgeht,weiß glaube ich wirklich keiner..und ich vermute sie selber auch nicht so richtig...aber das sei mal dahin gestellt.
Ja ich bin leider so gestrickt, wenn ich etwas wirklich will, lass ich mich auch nicht so schnell davon abbringen. Das ist sicherlich nicht sehr oft von Erfolg gekrönt,aber so ist nun mal mein Wesen. Ich kann von einer Beziehung,die für mich noch mit vielen Gefühlen behaftet ist nur dann loslassen,wenn wirklich ein abschließendes klärendes Gespräch geführt wurde (war nicht der Fall) oder eben die berühmt berüchtigte "Holzhammer-Methode" wie Nichtachtung oder Mißtrauensbruch o.ä. Da all das aber meines Wissens nie stattgefunden hat,fällt es mir schwer mich einfach umzudrehen und zu gehen. Ich könnte sicherlich schon wieder mit der Nächsten um die Häuser ziehen..daran scheitert es nun nicht...allerdings kann ich das eben nur,wenn ich auch gefühlsmäßig frei bin..und das ist eben noch nicht der Fall.
Ich kämpfe gerne,vorausgesetzt ich weiß wie und ohne aufdringlich oder respektlos zu wirken....aber bei Ihr kommen mir doch immer mehr Zweifel auf!
Tief in meinem Inneren weiß ich nur eben, dass sie ein wundervoller Mensch sein kann..wenn das nicht wäre, wäre ich wohl schon weg!
Mal angenommen, wir kommen uns aufgrund meines Filmchens wieder näher..die Gefahr ist doch sehr hoch, dass sie wieder "rückfällig" wird und wieder Knall auf Fall verschwindet. Klar..dann wird das Ganze auch sofort und ohne Irgendetwas von meiner Seite vorbei sein..trotzdem wird es noch einmal richtig weh tun.
Momentan tendiere ich trotzdem dazu meinen Schuh durchzuziehen und ihr diesen Clip zukommen zu lassen..alleine schon, damit sie eben merkt, dass ich auch nach drei Wochen noch immer an sie denke. Sie soll wissen, dass ich eben NICHT zu der Kategorie Männer gehöre, die sich gleich nach der Nächstbesten umschauen...!
Ob sie das umstimmen wird,weiß ich nicht und bezweifel es auch ein bißchen...trotzdem bin ich mir dann treu geblieben und habe meiner Meinung alles Mögliche versucht,um wieder an sie heranzukommen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers