Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Prognosen

Prognosen

31. Oktober 2005 um 15:18

Hallo. Ich lege selbst auch Tarotkarten und mir ist schon oft aufgefallen, das die Karten mehr das Gefühlsleben der betreffenden Person beschreibt. Zum Beispiel die Liebenden im Wait-Tarot oder der Ring vom Madame Lenormand Orakel. Viele deuten diese Karten ja so als wenn eine Beziehung zu stande kommt aber meisten ist es doch so, das aufgezeigt wird, wie gern man sich hat oder beim dem Ring einfach nur Abmachungen getroffen werden. Deshalb glaube ich manchmal, das das was in den Karten gesehen wird, nur falsch interpretiert ist und die Prognosen daher nicht eintreffen. Was denkt ihr darüber?

Mehr lesen

31. Oktober 2005 um 20:06

Hallo toni145

Lege mir selbst Lenormand, von Tarot halte ich nichts, ist mir zu oberflächlich, zu gefühlsbezogen (wenn ich falsch liege, wird mich sicher jemand aufklären). Ich brauche Fakten. Darum finde ich Lenormand besser, wobei mir auch aufgefallen ist, daß ich die Karten manchmal anders deute, als sie im Buch beschrieben sind und auch nicht weiß, was nun stimmt.
Dazu kommt, daß ich mir die Karten wahrscheinlich zu oft lege. Kann das sein?

Manchmal kommt es auch ganz anders raus. Will man sich zum Beispiel trennen, liegen die Karten auch so. Wenn man sich aber anders entscheidet, ist es auf einmal die große Liebe, die da liegt. Wenn man umziehen möchte ist auch ein Umzug zu sehen, schiebt man es auf die lange Bank ist davon im Kartenbild nichts mehr zu sehen. Ich glaube, es liegt an seinem eigenen Willen, den man in dem Moment hat, in dem man sich die Karten legt. Wenn man sich umentscheidet oder sich nicht bemüht, sondern nur erwartet, daß es so kommt wie die Karten gesagt haben, trifft es halt nicht ein. Vielleicht ist auch der Grund warum viele Leute von Kartenlegern enttäuscht sind. Sie verhalten sich nach der Legung zu passiv, weil es ja so vorausgesagt wurde. Vielleicht ist dies auch der Unterschied zwischen guten und schlechten Kartenlegern, daß manche eine Überlegung mit einem Ereignis verwechseln. (???)

Meine Mutter läßt sich gern die Karten von mir legen, manchmal liege ich gar nicht so verkehrt, aber ich bin der absolute Anfänger und sehe auch nur in sehr kurzem Zeitraum. Habe aber schon mit Lenormandkartenlegerinnen gesprochen, die weit zurückschauen konnten. Wie geht das?
Wann ist es eine Zeitkarte, wann eine Person und wann ein Ereignis? Auf den Karten befinden sich auch Sternzeichen und Planeten. Wann haben die etwas zu sagen? Spielt Intuition wirklich eine so große Rolle?
In dem Buch steht auch, man sollte die Karten nach jeder Legung wieder sortieren, was mühsam ist, vor allem wenn die Personenkarte am Rand liegt und man nochmal mischen muß. Stimmt das?

Würde mich freuen, wenn Du mir weiterhelfen könntest. Das Buch dazu ist nicht sehr gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2005 um 20:14
In Antwort auf jasna_11960963

Hallo toni145

Lege mir selbst Lenormand, von Tarot halte ich nichts, ist mir zu oberflächlich, zu gefühlsbezogen (wenn ich falsch liege, wird mich sicher jemand aufklären). Ich brauche Fakten. Darum finde ich Lenormand besser, wobei mir auch aufgefallen ist, daß ich die Karten manchmal anders deute, als sie im Buch beschrieben sind und auch nicht weiß, was nun stimmt.
Dazu kommt, daß ich mir die Karten wahrscheinlich zu oft lege. Kann das sein?

Manchmal kommt es auch ganz anders raus. Will man sich zum Beispiel trennen, liegen die Karten auch so. Wenn man sich aber anders entscheidet, ist es auf einmal die große Liebe, die da liegt. Wenn man umziehen möchte ist auch ein Umzug zu sehen, schiebt man es auf die lange Bank ist davon im Kartenbild nichts mehr zu sehen. Ich glaube, es liegt an seinem eigenen Willen, den man in dem Moment hat, in dem man sich die Karten legt. Wenn man sich umentscheidet oder sich nicht bemüht, sondern nur erwartet, daß es so kommt wie die Karten gesagt haben, trifft es halt nicht ein. Vielleicht ist auch der Grund warum viele Leute von Kartenlegern enttäuscht sind. Sie verhalten sich nach der Legung zu passiv, weil es ja so vorausgesagt wurde. Vielleicht ist dies auch der Unterschied zwischen guten und schlechten Kartenlegern, daß manche eine Überlegung mit einem Ereignis verwechseln. (???)

Meine Mutter läßt sich gern die Karten von mir legen, manchmal liege ich gar nicht so verkehrt, aber ich bin der absolute Anfänger und sehe auch nur in sehr kurzem Zeitraum. Habe aber schon mit Lenormandkartenlegerinnen gesprochen, die weit zurückschauen konnten. Wie geht das?
Wann ist es eine Zeitkarte, wann eine Person und wann ein Ereignis? Auf den Karten befinden sich auch Sternzeichen und Planeten. Wann haben die etwas zu sagen? Spielt Intuition wirklich eine so große Rolle?
In dem Buch steht auch, man sollte die Karten nach jeder Legung wieder sortieren, was mühsam ist, vor allem wenn die Personenkarte am Rand liegt und man nochmal mischen muß. Stimmt das?

Würde mich freuen, wenn Du mir weiterhelfen könntest. Das Buch dazu ist nicht sehr gut.

Huhu...
Also ich beschäftige mich auch mit Kartenlegen nicht weil ich damit Kohle machen will aber weil es mir spass macht, ich lege auch immer mal mal wieder für meine Mutter und Freundinnen, und es trifft sogar ein hihi. Also soweit ich weis muss man die nicht neu sortieren sondern zusammen nehmen aber dann die energie von der person der du gelegt hast rausmischen d.h richtig gut durch mischen bevor du neu legst oder für jemand anderst. Aber diese umstände das alles wieder zu sortieren? neee,brauchst du nicht. Übrigens deute ich es auch manchmal anderst als aus dem buch und meiner meinung nach stimmt es dann auch. du solltest dir mehr vertrauen, denn wie viele bücher gibt es wo dann immer was anderes steht? das was du dann anderst betrachtest als das im buch ist deine intuition und die ist richtig.

Liebe Greez @all

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 17:41
In Antwort auf kaelee_12346880

Huhu...
Also ich beschäftige mich auch mit Kartenlegen nicht weil ich damit Kohle machen will aber weil es mir spass macht, ich lege auch immer mal mal wieder für meine Mutter und Freundinnen, und es trifft sogar ein hihi. Also soweit ich weis muss man die nicht neu sortieren sondern zusammen nehmen aber dann die energie von der person der du gelegt hast rausmischen d.h richtig gut durch mischen bevor du neu legst oder für jemand anderst. Aber diese umstände das alles wieder zu sortieren? neee,brauchst du nicht. Übrigens deute ich es auch manchmal anderst als aus dem buch und meiner meinung nach stimmt es dann auch. du solltest dir mehr vertrauen, denn wie viele bücher gibt es wo dann immer was anderes steht? das was du dann anderst betrachtest als das im buch ist deine intuition und die ist richtig.

Liebe Greez @all

Danke, nenannn
Schade, daß sich so wenig Leute in diesem Forum dafür interessieren. Hatte mehr erwartet. Werde dieses Thema hiermit wieder an die erste Stelle setzen, in der Hoffnung, daß es noch mehr Antworten auf meine Fragen gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 18:05
In Antwort auf jasna_11960963

Danke, nenannn
Schade, daß sich so wenig Leute in diesem Forum dafür interessieren. Hatte mehr erwartet. Werde dieses Thema hiermit wieder an die erste Stelle setzen, in der Hoffnung, daß es noch mehr Antworten auf meine Fragen gibt.

Doch
..ich interessiere mich schon fürs kartenlegen.am allermeisten für das legen mit skatkarten. die lenormandkarten sagen mir z.b. üüüüberhaupt nichts.

schon mal lege ich auch karten, nach dem vorbild, wie es meine kartenlegerin gemacht hat.

aber die karten sagen mir nichts. ich habe mir für jede einzelne karte zwar die bedeutungen herausgesucht, aber ich weiss nicht, was vergangenheit, gegenwart und zukunft ist. kenne die kartenzusammenhänge nicht. kann es einfach nicht. vielleicht ist das auch gut so.

ja ich weiss, man sollte sich auf eine spezielle frage nicht zu oft die karten legen lassen, weil dann das ergebnis sich verwischt und nicht mehr in den karten zu ersehen ist. und ich weiss, man sollte einfach so weiterleben und das ganze erst mal vergessen.

ich kann die leute nicht verstehen, die zig berater bei Q und co. anrufen, und immer und immer wieder innerhalb kürzester zeit nach ein und demselben thema fragen... und dem einmal gesagten nicht den raum geben, zu wirken.

und ich weiss, das man l o s l a s s e n muss, wenn etwas eintreffen soll.

und ich habe die erfahrung gemacht, dass ich gegen eine ganz bestimmte aussage gegensteuern wollte (immerhin bin ich herr meines schicksals) weil mir ihre aussage nicht passte, aber es ging nicht. es kam so, wie mir die kartenlegerin gesagt hatte.

komisch ne?

LG wonda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 22:58
In Antwort auf siran_12876036

Doch
..ich interessiere mich schon fürs kartenlegen.am allermeisten für das legen mit skatkarten. die lenormandkarten sagen mir z.b. üüüüberhaupt nichts.

schon mal lege ich auch karten, nach dem vorbild, wie es meine kartenlegerin gemacht hat.

aber die karten sagen mir nichts. ich habe mir für jede einzelne karte zwar die bedeutungen herausgesucht, aber ich weiss nicht, was vergangenheit, gegenwart und zukunft ist. kenne die kartenzusammenhänge nicht. kann es einfach nicht. vielleicht ist das auch gut so.

ja ich weiss, man sollte sich auf eine spezielle frage nicht zu oft die karten legen lassen, weil dann das ergebnis sich verwischt und nicht mehr in den karten zu ersehen ist. und ich weiss, man sollte einfach so weiterleben und das ganze erst mal vergessen.

ich kann die leute nicht verstehen, die zig berater bei Q und co. anrufen, und immer und immer wieder innerhalb kürzester zeit nach ein und demselben thema fragen... und dem einmal gesagten nicht den raum geben, zu wirken.

und ich weiss, das man l o s l a s s e n muss, wenn etwas eintreffen soll.

und ich habe die erfahrung gemacht, dass ich gegen eine ganz bestimmte aussage gegensteuern wollte (immerhin bin ich herr meines schicksals) weil mir ihre aussage nicht passte, aber es ging nicht. es kam so, wie mir die kartenlegerin gesagt hatte.

komisch ne?

LG wonda

Hallo Wonda
also ich weiß, daß alles was unter und hinter der Personenkarte liegt, Vergangenheit ist. Was vor und über der Personenkarte liegt, ist Zukunft.
Aber wie man genaue Zeitangaben macht, weiß ich eben auch nicht.
Vielleicht kann uns noch jemand anders helfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 23:25
In Antwort auf jasna_11960963

Hallo Wonda
also ich weiß, daß alles was unter und hinter der Personenkarte liegt, Vergangenheit ist. Was vor und über der Personenkarte liegt, ist Zukunft.
Aber wie man genaue Zeitangaben macht, weiß ich eben auch nicht.
Vielleicht kann uns noch jemand anders helfen...

@felizitas
das kommt wohl auf die legart an.

ich leg die immer, so ich oder mein HM in der mitte lieg, und dann leg ich drum herum. plus 2 karten links, 2 karten rechts, 3 karten in der mitte.

ich weiss aber auch, dass man 4 x 8 legen kann oder 5 x 6 plus 2.

das hab ich neulich auch mal probiert. und wo lag ich?
rechts unten in der äussersten ecke... wie hab ich das dann zu verstehen? keine zukunft ? keine vergangenheit???

LG wonda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 23:52
In Antwort auf siran_12876036

@felizitas
das kommt wohl auf die legart an.

ich leg die immer, so ich oder mein HM in der mitte lieg, und dann leg ich drum herum. plus 2 karten links, 2 karten rechts, 3 karten in der mitte.

ich weiss aber auch, dass man 4 x 8 legen kann oder 5 x 6 plus 2.

das hab ich neulich auch mal probiert. und wo lag ich?
rechts unten in der äussersten ecke... wie hab ich das dann zu verstehen? keine zukunft ? keine vergangenheit???

LG wonda

Dann wollen die Karten
keine Auskunft geben bzw. die Geister, was weiß ich...
Dann sollte man nochmal mischen, wenn es nochmal passiert, sollte die Legung auf einen anderen Tag verschoben werden.
Obwohl, rechts unten geht ja noch. Alle Reihen, die die Personenkarte kreuzen, sagen etwas über Deine Vergangenheit bzw. Zukunft aus, auch die Diagonalen.
Wenn ich soweit am Rand liege, mische ich nochmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2005 um 15:06
In Antwort auf jasna_11960963

Dann wollen die Karten
keine Auskunft geben bzw. die Geister, was weiß ich...
Dann sollte man nochmal mischen, wenn es nochmal passiert, sollte die Legung auf einen anderen Tag verschoben werden.
Obwohl, rechts unten geht ja noch. Alle Reihen, die die Personenkarte kreuzen, sagen etwas über Deine Vergangenheit bzw. Zukunft aus, auch die Diagonalen.
Wenn ich soweit am Rand liege, mische ich nochmal.

Wer...
kennt sich denn damit aus?

gibt es hier jemanden???

LG wonda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2005 um 16:21

Kartenlgen
Es kann schon vorkommen, dass sich die Wünsche unbewusst in Karten sich widerspiegeln.
Meistens aber zeigen die Karten die Wirklichkeit an. Mir ist aufgefallen, wenn ich zuviel lege, sind die Karten entw. immer ähnlich oder total wirr. Das soll heissen, Zeit lassen. Man sollte auch nur wieder legen, wenn ein Ereignis eingetroffen ist. Sonst macht das keinen Sinn. Man kann es höhstens noch "zerreden". Ich meine auch, dass man loslassen sollte, wenn die Karten gelegt wurden. Unsere Gedanken beeinflussen nämlich sehr vieles.

Die Zeitangaben findet kann man auch rausfinden. Da muss ich auch noch üben. ;o).

Gruss
Alpenrose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2005 um 16:39
In Antwort auf siran_12876036

Wer...
kennt sich denn damit aus?

gibt es hier jemanden???

LG wonda

Wahrscheinlich nicht
aber ich versuche es nochmal; ...Beitrag nach oben!
Komisch, ich denke hier gibt es soviele Fachleute?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2005 um 19:04

So, wie wärs
damit???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2005 um 16:03

Nicht vergessen:
Nicht vergessen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 1:13
In Antwort auf jasna_11960963

Nicht vergessen:
Nicht vergessen!

Nicht vergessen
Nicht vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club