Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ratschläge zum Waage-Mann, der mich seit Jahren verwirrt... ?

Ratschläge zum Waage-Mann, der mich seit Jahren verwirrt... ?

29. Juli 2018 um 16:08

Hallo liebes Forum,

ich schicke gleich voraus, ich hab lange viel gelesen, bis ich mich jetzt mal dazu entschieden habe mich selbst zu registrieren und mal um Rat zu bitten. Ich bin auch eigentlich nicht so der Foren-Schreiber und gebe selbst ungern Ratschläge, wenn ich das Gefühl habe eine Situation nicht zu durchschauen... Deswegen sei mir in Zukunft mangelnde Aktivität auf anderer Leute Anfragen bitte verziehen...

Vielleicht gibt es ja Waage-Männer hier, die mir mal über diese merkwürdige Verhalten Auskunft geben können... Ist das normal bei euch? Ist das Nostalgie? Oder die bekannte Entscheidungsunmut bzw. das laaange Abwägen, was denn nun richtig sei?


Also, zur Vorgeschichte...
Ich war vor einigen Jahren (begonnen 2010, ich damals erst 23, er 21) mit einem Waagemann recht gut "befreundet", wir sahen uns täglich in der Uni, immer noch einen Kaffee und ein Gespräch mehr, abends zu zweit oder mit anderen unterwegs. Wir haben auch beide recht schnell gemerkt, dass da irgendwie mehr ist und wir uns miteinander einfach unfassbar wohl und glücklich fühlten und das ganze lief dann auf ein inoffizielles Freundschaft Plus hinaus. Obwohl wir uns auch eindeutig immer gesagt haben, dass wir uns lieben, wurde daraus nie etwas Festes. Ich kann bis heute nicht sagen warum. Ich glaube der Grund ist wahrscheinlich, dass wir beide gerade aus ziemlich negativ-erfahrenen Beziehungen kamen und beide viel zu feige waren, um uns auf was neues einzulassen.
Es gab immer dieses "macht einer einen Schritt vor und wird eindeutig, macht der andere einen Schritt zurück, z.B. ne dumme Aussage oder n Treffen mit jemand anders". Viele meiner Freunde sagten mir damals, ihm gehts nur um das Eine, etc. Aber das war nicht der Fall (weiß ich einfach), ich bin auch schwierig gewesen... Sollte ich seine Eltern kennenlernen, hatte ich keine Zeit (bzw. eigentlich Schiss), war ich bei ihm mit Freunden eingeladen, wars mir zu viel (immer wenn es um Blöße geben ging bzw die Angst davor nicht "zu genügen", hab dann häufig Mist gebaut und glaube ich zum Ende auch einmal ziemlich heftig verletzt).
Andersrum scheinbar ähnlich, die Beweggründe kenne ich ja nicht. Hat ihn aber auch nicht davon abgehalten mich mehrmals so halb scherzhaft zu fragen, ob ich ihn nicht heiraten wolle (tatsächlich auch mit Kniefall, das war n bisschen viel für mich). 

Letzten Endes war mir dieses hin und her und diese Unverbindlichkeit zu viel und ich lernte  jemand Neues kennen und begann eine Beziehung (2012)

Nun ist es tatsächlich aber so, dass er sich bei mir immer wieder über die Jahre gemeldet hat. Alle 3-4 Monate, anfangs mehr mit eindeutigen Versuchen mich zurückzugewinnen, später eher nostalgisch, ständig auf früher verweisend "weißt du noch damals, als wir...", immer wieder von dem tollen Sex redend und mir versichernd, dass er trotz der langen Zeit wisse, dass ich ja die richtige sei, bzw. immer gewesen wäre usw.

Mich ließ das nie völlig kalt, aber ich war in einer Beziehung und habe ihn als Freund gesehen... und das eben als unsere Geschichte... Einmal haben wir uns getroffen (2015), danach kam ein paar Wochen später "ich wollte dich die ganze Zeit küssen, aber hab mich nicht getraut... Hätte ich es mal einfach gemacht". Er hatte in den letzten sechs Jahren auch ein zwei Beziehungen, allerdings immer eher recht kurz und seit 2016 sind wir eigentlich auf nem grünen Zweig, schreiben ab und zu recht belangenlos oder auch mal was bei uns so los ist, eben ganz normal freundschaftlich. So.



Bis Juni diesen Jahres... Da ist es bei uns (allerdings auch wieder schriftlich) total eskaliert und ich hab Sachen von ihm in einer Eindeutigkeit gehört, die ich in diesen ganzen Jahren, so nie zu hören bekommen habe. Es waren dann so Sachen wie "Ich frage mich, ob es falsch ist, was wir tun, sprich, ob WIR nicht einfach zusammen sein sollten", "ich weiß ganz tief in mir drin, dass ich dich über alles liebe und das du die Richtige warst" (das kannte ich ja schon), "Du weißt ja was wir gesagt haben, wenn du 35 bist " und auf meine Frage, ob er nicht glaube, dass wenn es "so sein soll" es nicht sowieso irgendwann so kommen würde (mit uns) "Ja das glaube ich auf jeden Fall!"
Ich hab immer versucht dem Ganzen galant irgendwie auszuweichen und ihn zu bestärken, um seine Beziehung zu kämpfen (da läufts scheinbar nicht so gut, sind jetzt 2 Jahre bei ihnen), aber irgendwann ging das nicht mehr und das ganze ist extrem in eine bestimmte Richtung entglitten... 

Naja, seitdem haben wir alle 2-3 Tage Kontakt, telefonieren inzwischen auch ab und zu (haben wir seit 6 Jahren nicht getan) und haben uns tatsächlich auch auf einen Kaffee (am Dienstag) getroffen. Da wir inzwischen 200km voneinander entfernt leben und ich (leider) noch studiere, ist das nicht so einfach wie man denkt.
Das Kaffeetrinken war ganz nett, wir haben wie früher über Gott und die Welt geredet und ich hab mich sehr wohl gefühlt. Er war allerdings ziemlich distanziert... Bis auf die obligatorische Umarmung kein Körperkontakt, keine lockeren Sprüche etc. (gut, der hat ja auch ne Freundin, würde ich anders auch nicht so gut finden), allerdings ständig auf meinen Mund geguckt (ich frag mich, ob dieses "ich hätte dich küssen sollen" bald wieder kommt^^)

In diesem Gespräch hab ich ihm dann auch erzählt, dass ich mich von meinem Partner nach (fast) 6 Jahren jetzt getrennt habe...
(Er war nicht der Grund, da lief es schon länger schlecht - leider. Vielleicht hatte unser langes Gespräch mir allerdings den letzten Stoß gegeben den ich brauchte, um es zu wagen. Ich habe ihm auch immer gesagt, sollte es mal mit uns etwas werden, dann nicht auf kosten meiner jetztigen Beziehung und nich unter Verletzung von anderen Menschen die wir lieben/mal geliebt haben)
Die Tage danach haben wir n bisschen geschrieben, hab ihm auch gesagt, dass ich es schön fand mit ihm und erst Angst hatte, es könne merkwürdig werden. Er: "Geht mir auch so, das hat echt gut getan".
Am nächsten Tag bekomme ich ein Meme auf dem sowas wie "die Male zählend in denen du eine Gelegenheit hast verstreichen lassen, weil du zu schüchtern/ängstlich warst" (frei übersetzt)... Hab ihn scherzhaft drauf angesprochen, was das jetzt hieße (hätte auch beruflich gepasst), hielt sich aber bedeckt...

So... jetzt kommt nix mehr. (Seit Donnerstag.. Oh Mann bin ich ungeduldig ) Ich dreh irgendwie total durch... Was will der denn jetzt? Weiß der das überhaupt? Ich frage mich die ganze Zeit, bin ich die lustige Ablenkung, weil seine Beziehung anstrengend wird und er sich nciht damit auseinandersetzen will (hatte ich ihm vorgeworfen vor einigen Wochen: "Das sollst du nicht sein"... Meint er es tatsächlich seit 6 Jahren ernst und ist jetzt verwirrt, weil sich tatsächlich Möglichkeiten auftun könnten...
Oder will er immer nur mal gucken, ob ich noch am Haken wäre, falls er den mal auswirft...

Also: Waage-Männer? Waage-Frauen? Erfahrungen mit diesem gelassenen Sternzeichen, das scheinabr endlos lange braucht, um sich zu entscheiden?

Ich bin unendlich dankbar für Ratschläge oder Einschätzungen, man kann sich vielleicht denken, dass ich meine Konzentration gerade erstmal auf andere Dinge (letztendlicher Abschluss, Auszug aus gemeinsamer Wohnung mit dem Ex) lenken sollte, was mir nur leider nicht gelingt, weil ich mir permanent den Kopf zermatre... :/

Ich bin übrigens Jungfrau mit Aszendent Widder, erklärt vielleicht weshalb ich selbst zu feige bin und alles zerdenke, aber andererseits auf große Taten warte und es mir nicht schnell genug gehen kann^^


Tausend Dank an alle lieben und ernst gemeinten Antworten!!! Und euch ein sonniges Restwochenende! <3

Helena

Mehr lesen

30. Juli 2018 um 17:18

Rechnen kannst du gut, beim lesen haperts scheinbar n bisschen, was?

Sonst hättest du vielleicht festgestellt, dass da zwischendurch meinerseits der Ofen aus war. 

Aber bei dir wundert es mich nicht, Claudia. Auch ohne angemeldet gewesen zu sein, konnte ich bei deinen zahlreichen Kommentaren, die ich bisher (nur) las, schon feststellen,  dass es dir scheinbar weniger um Hilfestellung als um deine eigene Bespaßung geht.

Was diese Antwort mit Astrologie und dem typischen Waage-Verhalten zu tun haben soll,  weiß ich auch nicht...

...und nochmal zum Lesen: da steht ernst gemeinte Antworten. Dumme Kommentare kann ich auch woanders bekommen. 

Dir noch einen schönen Tag und viel Spaß beim kommentieren von anderen Beiträgen 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was möchte dieser Skorpionmann von mir?
Von: widderlein1
neu
30. Juli 2018 um 0:36
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram