Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Astrologie-Esoterik / Reiki-Seminare, wieviel sollte es kosten

Reiki-Seminare, wieviel sollte es kosten

14. Juli 2007 um 2:53 Letzte Antwort: 16. Juli 2007 um 18:29

hallo an alle, da ich gerne reiki lernen will bis zum meister/lehrerin, möchte ich gerne von euch wissen wieviel es normalerweise kosteten soll. welche erfahrung habt ihr gemacht? wieviel wäre ok für euch? denn ich möchte nicht veräppelt werden. es gibt billigere auch teure. ist es teuer bei 1.grad 180 euro mit ca. 16stunden. 2. grad 360 auch 16 stunden. 3. grad meister 580 euro und 4. grad lehrerin 1100 euro dauer 4-6 monate. was denkt ihr darüber. freue mich schon auf zahlreiche meinungen

Mehr lesen

14. Juli 2007 um 2:57

Hab mich vertan
3.grad 800 euro den meister und 4.grad 1100 euro dauer 6-12 monate

Gefällt mir
14. Juli 2007 um 4:23

Ehrliche Antwort
Hi!

Ich finde es prima, dass Du Dich informierst!! Es gibt genug Leute, die hinterher jammernd bei seriösen Lehrern landen und sich die Haare raufen, weil sie blauäugig dem "nettesten" der drei Lehrer vertraut haben, die sie zuerst angerufen haben und denen Sie zig Hundert Euro in den Rachen gesteckt haben. Das Erwachen kommt irgendwann garantiert.

Es sieht nämlich folgendermaßen aus - und das ist eine Tatsache, die jeder seriöse Lehrer bestätigen wird.

Die Einweihungsdurchgänge dauern in etwa 15 Minuten pro Durchgang. Beim ersten Grad sind es 4 Durchgänge. Die reine "Einweihungszeit" beträgt also 4 x 15 min. beim ersten Grad. Das sind 60 Minuten. Hinzu kommt, dass zwischen jedem Durchgang mindestens 15 min. Pause liegen soll. Rechnen wir mal großzügige 30 Minuten Pause. Drei Pausen sind notwendig, bei 4 Durchgängen. Also haben wir 3 x 30 min. = 1,5 Stunden. Plus die Stunde der eigentlichen Einweihungsdurchgänge ergibt eine reine benötigte Netto-Zeit von 2,5 Stunden EINWEIHUNG. Der ganze Rest, also Deine Fragen, die Erklärungen des Lehrers, das ganze Blah-Blah drumherum ist Geschmackssache des Lehrers. Und LEIDER ist es bei nicht wenigen einfach so, dass sie Ihre Einweihungen über zwei Tage machen, um den extrem überhöhten Preis zu rechtfertigen. Ein erster Grad darf nicht mehr kosten, als rund 200 Euro.

Beim zweiten Grad sind es 3 Einweihungsdurchgänge. Es dauert also weniger lang, außerdem weißt Du aus dem ersten Grad schon alle wichtigen Grundlagen. Es werden Dir die drei eingeweihten Symbole erklärt. Und dafür braucht man nicht länger als 4 Stunden. Der zweite Grad sollte nicht mehr als 300 Euro kosten. 16 Stunden zweiter Grad, würde ich zu gerne mal zuschauen.

Der Preis zu den höheren Graden darf von mir aus steigen, weil man ja auch mehr Verantwortung abgibt auf den Schüler. Und dass nicht jeder, der meint, er müsse Reiki machen, weil's gerade modern ist, sich eine Einweihung "reinzieht".

Kommen wir zum Meister-Grad (3. Grad). Dies ist der kürzeste Grad, von der Einweihungszeit her betrachtet. 15 Minuten Einweihungsdurchgang, denn es wird nur ein Symbol in einem einzigen Durchgang eingeweiht. Das Symbol ersetzt größtenteils die Symbole aus dem zweiten Grad. Der Meister-Grad ohne Lehrbefähigung darf nicht mehr als 400-500 Euro kosten. Alles andere ist Schwachsinn oder Abzocke.

Der Lehrergrad ist eine Sache für sich. Es ist KEINE Einweihung. Es wird kein Symbol eingeweiht und es gibt keine "Rituale". Beim Lehrergrad wird dem Schüler lediglich erklärt, WIE man andere einweiht. Manche handeln im Lehrergrad auch noch ab, wie man einen Gewerbeschein besorgt und wie man die Steuererklärung zu machen hat.
Das ist alles auch ganz einfach im Internet nachzulesen. Die Erklärung, wie man andere einweiht, darf nicht mehr kosten, als 400-500 Euro. Ergo darf der Meistergrad in Verbindung mit dem Lehrergrad als Paket nicht mehr kosten als ca. 800 Euro.

Und noch was ganz wichtiges: Leute, die sich die Reinigungsphase und Reifungsphase der Schüler mit bezahlen lassen (6-12 Monate???!) können nicht mehr richtig ticken. Den Entwicklungsprozess nach dem Meistergrad kann mir kein Lehrer abnehmen. Da gehe ich ganz alleine durch. Natürlich kann man immer den Lehrer anrufen, wenn was ist, oder wenn noch Fragen aufkommen. Aber DAS sollte sich KEINER bezahlen lassen. Das ist eine Frechheit!

Viele lassen sich alles Mögliche einfallen, um die Zeit möglichst lange zu gestalten, die so eine Einweihung dauern *muss*. Das ist Abzocke. Du bezahlst dann die Zeit, die gar nicht notwendig ist. Du kannst lesen, Du kannst Fragen stellen, wozu muss sich jemand 6 Monate oder länger an Deine Seite stellen?? Das ist der absolute Hammer.

Und noch ein Tipp. Wenn Dir Dein auserwählter Lehrer kommt mit der Frage "Willst Du nicht mal weiter machen?", dann solltest Du ihn auf den Mond schießen. Denn WANN Du weiter machst, entscheidest nur DU ganz alleine und es muss auch aus Dir heraus kommen und nicht auf Nachfrage oder Drängen des Lehrers.

Du findest am besten jemanden, wenn Du Dich in Deiner Umgebung umhörst und erst mal ein bisschen abwartest, was bei Deiner Umfrage im Bekanntenkreis rauskommt. Dann solltest Du die beiden am häufigsten genannten mal anrufen und ein unverbindliches Gespräch führen. Die Chemie muss auf jeden Fall stimmen, sonst nützt das alles recht wenig. Lasse Dir erklären, was passiert und frage demjenigen Löcher in den Bauch. Lasse Dich nicht von Freundlichkeiten täuschen, denn um Kundschaft zu angeln, sind sie alle erst mal totaaaaaaaaal nett und sympathisch.

Du darfst auch Fangfragen stellen. Z. B. "Wenn ich den ersten Grad habe, wie lange muss ich dann warten, bis ich den zweiten Grad machen kann?". Ein seriöser Lehrer wird Dir antworten, dass man das abwarten muss und Du irgenwann von selbst auf die Idee kommst, dass es weitergehen kann. Alle, die Dir sagen, Du kannst nach 3 Wochen oder 3 Monaten weiter machen, kannst Du getrost vergessen. Die sind nur an Deinem Geld interessiert.

So, das war meine offene Antwort. Ich wünsche Dir bei Deiner Suche viel Erfolg und ein gutes Händchen bei der Wahl.

Gruß,
Erna

PS: Falls Du auf die Idee kommen soltlest, MICH fragen zu wollen, oder falls einer meiner vernagelten "Freunde" hier meint, ich würde Werbung machen wollen.... sorry, ich kann leider KEINE Kundschaft mehr annehmen. Mein Kalender ist randvoll.

Suche doch auch mal über's Internet, da gibt's Listen mit Lehrern, die nach Städten sortiert sind. Vielleicht ist da ja was dabei für Dich.

13 LikesGefällt mir
14. Juli 2007 um 7:42
In Antwort auf koelnerin81

Hab mich vertan
3.grad 800 euro den meister und 4.grad 1100 euro dauer 6-12 monate

Ich denke das LERNEN überall teuer ist.
Und die Preise so im Rahmen sind allerdings, wenn ich mich an Estoerikmessen erinnere , waren es damals die Preise in DM.
Aber viele Europreise wurde ja den DM Preisen angepasst, auch im Handel.

1 LikesGefällt mir
16. Juli 2007 um 18:29

Nix!!
reiki ist der grösste MÜLL und sollte gar nichts kosten!!!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club