Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Astrologie-Esoterik / Rotkehlchen an meinem Fenster

Rotkehlchen an meinem Fenster

28. Mai 2006 um 12:42 Letzte Antwort: 30. Mai 2006 um 0:08

Seit gestern morgen verweilt an meinem Wohnzimmerfenster ein Rotkehlchen. Es versucht auch herein zu kommen und nutzte gestern Abend die Gunst der Stunde als mein Mann mit den Hunden nach draussen ging, um in den Flur zu fliegen. Ich habe es dann mit einem Handtuch gefangen und wieder in die Freiheit entlassen.
Jetzt sitzt es wieder vor meinem Fenster und will hinein
Ein bisschen mulmig ist mir schon, weil ich Vögel nur als Überbringer neg. Nachrichten kenne ( allerdings eher Rabe/Amsel/ Krähe) bei der Suche nach der Bedeutung von Rotkehlchen, ergab dies nur positive Resultate.
Vielleicht kennt sich hier jemand besser damit auf, oder erleutert mir das das gar nichts zu bedeuten hat?

Danke

Joulissis

Mehr lesen

28. Mai 2006 um 12:53

Kleener Tip:
Ruf die 112 an und erzähl Ihnen dass, die helfen dir gerne mit weisser Jacke und so!

Gefällt mir
28. Mai 2006 um 13:02
In Antwort auf unique_12871329

Kleener Tip:
Ruf die 112 an und erzähl Ihnen dass, die helfen dir gerne mit weisser Jacke und so!

Danke,
für den überaus qualifizierten Beitrag. Anscheinend hast du keinen Hang dazu dich mit TOtem oder Krafttieren zu beschäftigen, aber das ist deine Sache. Aber bitte halte dich doch dann mit Beiträgen zurück.

Danke

joulissis

2 LikesGefällt mir
28. Mai 2006 um 13:18

Ein Rotkehlchen am Fenster
ist sicherlich kein Überbringer von schlechten Nachrichten. Ich würde das nicht überbewerten. Ich bin auch überzeugt, dass es sich bei anderen Vögeln wohl eher um Aberglaube handelt und nicht um Beweise für irgendwelche Vorkommnisse.
Am besten Du gibst dem Vogel ein bischen Wasser und ein bischen Futter, vielleicht bleibt er eine Weile.
Vor 3 Jahren kam ein Eichhörnchen auf meinem Balkon und dann habe ich ihm Nüsse gegeben und seitdem besucht mich der kleine Geselle regelmäßig.
Ich finde es eigentlich putzig und sehe das nicht als schlechtes Ohmen.
Mach Dir keine Gedanken, ich bin mir sicher, es bedeutet nichts, vielleicht gefällt dem Tier einfach Dein Fensterbrett.
LG
D.

Gefällt mir
28. Mai 2006 um 13:19

Du hast Recht
ich sollte, das Rotkehlchen einfach mal Rotkehlchen sein lassen.
Verletzt ist es nicht, wie gesagt hab es mit dem Handtuch einfangen müssen, und da war es quick lebendig und ist ja auch sofort davon geflogen
Einsperren möchte ich es auch auf gar keinen Fall, und dem Tierchen die Freiheit rauben, ich beobachte jetzt mal wies weitergeht.

So far

joulissis

Gefällt mir
28. Mai 2006 um 13:28
In Antwort auf nusha_12311962

Du hast Recht
ich sollte, das Rotkehlchen einfach mal Rotkehlchen sein lassen.
Verletzt ist es nicht, wie gesagt hab es mit dem Handtuch einfangen müssen, und da war es quick lebendig und ist ja auch sofort davon geflogen
Einsperren möchte ich es auch auf gar keinen Fall, und dem Tierchen die Freiheit rauben, ich beobachte jetzt mal wies weitergeht.

So far

joulissis

In der..
...nordischen mythologie waren die rotkehlchen thor geweiht und galten als glücksbringer

freu dich einfach an dem vögelchen, und halt uns mal auf dem laufenden.

riannah

Gefällt mir
28. Mai 2006 um 13:30

Hallo Joulissis
ich möchte Dir keine Angst machen, aber manchmal ist es ein Anzeichen von Tollwut, wenn Tiere die wild leben so zutraulich werden.
Anfassen würde ich den Vogel auf keinen Fall.
Beobachte mal wie das Rotkehlchen sicher weiterhin verhält, wenn es in ein paar Tagen immer noch da sitzt und nicht wegfliegt, würde ich mal den Tierschutzverein anrufen.
Sicher ist sicher.
Alles Gute

Gefällt mir
28. Mai 2006 um 13:39

Vögel
bekommen seltenTollwut, kleine Anmerkung! Meistens versterben sie bereits bei der Übertragung ( BIss)

So far

joulissis

Gefällt mir
28. Mai 2006 um 14:00
In Antwort auf nusha_12311962

Vögel
bekommen seltenTollwut, kleine Anmerkung! Meistens versterben sie bereits bei der Übertragung ( BIss)

So far

joulissis

@juolissis
wird denn Tollwut nur durch Biss übertragen? Können Vögel nicht auch mit Ausscheidungen von tollwütigen Tieren oder auch Speichel z.B. bei der Nahrungsaufnahme in Berührung kommen?
Ich bin leider auch kein Fachmann, aber möglich wäre es doch.
LG

Gefällt mir
28. Mai 2006 um 15:50

Sieh es als etwas Positives,
wer kann sich schon um ein Rotkehlchen kümmern.Heißt es nicht,dass Engel sich zu Vögel hingezogen fühlen?Die miesepetrigen Beiträge hierzu einfach übersehen.Wahrscheinlich ist "er" jetzt erst vom Vatertag wachgeworden.Viele Grüße,melde dich noch mal was aus dem Piepmatz geworden ist

Gefällt mir
28. Mai 2006 um 21:28

Muss man...
eigentlich ALLES, was einem im Leben so erlebt und wenn es nur ein Rotkehlchen ist, welches sich verflogen hat, auf der Eso-Schiene zu erklären versuchen?

Ich kann mich wiedermal nur an den Kopf fassen....

Wonda

Gefällt mir
29. Mai 2006 um 9:39

Bringt
Vogelgrippe

Gefällt mir
29. Mai 2006 um 10:24
In Antwort auf hadley_12099088

Bringt
Vogelgrippe

Wonda
*GGGGGGGGGGGGGGGGG*

jau!

LG wonda

Gefällt mir
29. Mai 2006 um 11:25

Fantasien
jo da steh ich auch zu... du äusserst dich ja auch nicht in allen deinen beiträgen immer nur positiv und "lästerst" auch schon mal ab (so wie ich mich erinner gelesen zu haben)...

ich find das halt ein bissel weit hergeholt, hinter nem vogel, der sich verflogen hat, irgendwelche mysteriösen botschaften zu vermuten.

ist halt so!

ich muss nicht hinter allem und jedem einen esotherischen hintergrund ergründen müssen.... maaaaaaaaaan, gibt es auch noch andere dinge, mit denen man sich beschäftigt, außer eso-brühe?

Wonda

Gefällt mir
29. Mai 2006 um 22:21
In Antwort auf siran_12876036

Fantasien
jo da steh ich auch zu... du äusserst dich ja auch nicht in allen deinen beiträgen immer nur positiv und "lästerst" auch schon mal ab (so wie ich mich erinner gelesen zu haben)...

ich find das halt ein bissel weit hergeholt, hinter nem vogel, der sich verflogen hat, irgendwelche mysteriösen botschaften zu vermuten.

ist halt so!

ich muss nicht hinter allem und jedem einen esotherischen hintergrund ergründen müssen.... maaaaaaaaaan, gibt es auch noch andere dinge, mit denen man sich beschäftigt, außer eso-brühe?

Wonda

Liebe Wonda,
schön das du so kritisch bist , währed du vielleicht eher an die spirituelle Begabung einiger Menschen glaubst, fühle ich mich viel mehr mit der Natur verbunden. Ich denke das jeder von uns sein Totem hat (Krafttier), ich bin nicht der erste Mensch auf der Welt der davon spricht. Eigentlich ist es eine der ersten spirituellen Überlieferungen aller Zeiten, und sowohl in norischen Schamanischen berichten, Indianischen Legenden und bei den WICCA, wird von ihnen berichtet. Also wenn ich dine Einstellungen nicht verurteile, kann ich dich doch bitten, das gleich für mich zu tun oder?

So far

joulissis

1 LikesGefällt mir
29. Mai 2006 um 22:28

Krähen gelten doch eigentlich als Überbringer
von Todesnachrichten.
Jedenfalls kenne ich das so aus den Überlieferungen meiner Familie.
Als mein Vater ins Krankenhaus mußte und dort ein paar Tage später verstarb saß eine Krähe auf dem Fensterbrett von unserer Küche und ließ sich einfach nicht vertreiben.
Erst als wir vom Tod meines Vaters unterrichtet wurden flog sie wieder weg.
Ich kenne tatsächlich Menschen, die fürchten sich regelrecht vor diesen scharzen Vögeln. Aber vermutlich ist das alles nur Aberglaube und dass die Krähe auf unserem Fensterbrett saß, ein Zufall. Meine Mutter lässt sich allerdings nicht davon abbringen, dass Krähen Botschafter des Sensenmannes sind.

Ich weiß nicht was ich darüber denken soll. Eine Wahrsagerin, die hier ganz sicher fast jeder kennt, hatte lange Zeit einen zahmen Raben, und der hat niemand was zuleide getan. Er hockte auf ihrer Schulter während sie ihren Kunden die Zukunft voraussagte, ich habe es selbst gesehen.
LG

Gefällt mir
29. Mai 2006 um 22:29
In Antwort auf thu_11987405

Krähen gelten doch eigentlich als Überbringer
von Todesnachrichten.
Jedenfalls kenne ich das so aus den Überlieferungen meiner Familie.
Als mein Vater ins Krankenhaus mußte und dort ein paar Tage später verstarb saß eine Krähe auf dem Fensterbrett von unserer Küche und ließ sich einfach nicht vertreiben.
Erst als wir vom Tod meines Vaters unterrichtet wurden flog sie wieder weg.
Ich kenne tatsächlich Menschen, die fürchten sich regelrecht vor diesen scharzen Vögeln. Aber vermutlich ist das alles nur Aberglaube und dass die Krähe auf unserem Fensterbrett saß, ein Zufall. Meine Mutter lässt sich allerdings nicht davon abbringen, dass Krähen Botschafter des Sensenmannes sind.

Ich weiß nicht was ich darüber denken soll. Eine Wahrsagerin, die hier ganz sicher fast jeder kennt, hatte lange Zeit einen zahmen Raben, und der hat niemand was zuleide getan. Er hockte auf ihrer Schulter während sie ihren Kunden die Zukunft voraussagte, ich habe es selbst gesehen.
LG

Hab mich vertippt - es heißt natürlich Raabe
LG
Barbara

Gefällt mir
29. Mai 2006 um 22:38
In Antwort auf thu_11987405

Krähen gelten doch eigentlich als Überbringer
von Todesnachrichten.
Jedenfalls kenne ich das so aus den Überlieferungen meiner Familie.
Als mein Vater ins Krankenhaus mußte und dort ein paar Tage später verstarb saß eine Krähe auf dem Fensterbrett von unserer Küche und ließ sich einfach nicht vertreiben.
Erst als wir vom Tod meines Vaters unterrichtet wurden flog sie wieder weg.
Ich kenne tatsächlich Menschen, die fürchten sich regelrecht vor diesen scharzen Vögeln. Aber vermutlich ist das alles nur Aberglaube und dass die Krähe auf unserem Fensterbrett saß, ein Zufall. Meine Mutter lässt sich allerdings nicht davon abbringen, dass Krähen Botschafter des Sensenmannes sind.

Ich weiß nicht was ich darüber denken soll. Eine Wahrsagerin, die hier ganz sicher fast jeder kennt, hatte lange Zeit einen zahmen Raben, und der hat niemand was zuleide getan. Er hockte auf ihrer Schulter während sie ihren Kunden die Zukunft voraussagte, ich habe es selbst gesehen.
LG

Hallo Schubba
ja, was du schreibst stimmt Krähenvögel überbringen meist unheilvollen Botschaften, in meinem Fall, wars ja ein Rotkehlechen, das für positive Veränderungen steht.
Ich habe so eine leischte Ahnung, was die "Frohe Botschaft" sein könnte, aber ich will mich da jetzt auch nicht kirre machen und dann wars nix.
mein Rotkehlchen, ist übrigens gestern verschwunden, nach dem ich mich gestern darüber informiert habe, was für eine Symbolik ihm innewohnt, schon seltsam oder, würde aber zu der von dir gemachten Schilderung, von der Todesnachricht und dem Raben passen.

So far

joulissis

Gefällt mir
30. Mai 2006 um 0:08

@Joulissis
habe Dir eine PN geschrieben. Habe keinen Bock mich hier zerrreißen zu lassen.
Alles liebe für Dich

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest