Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Saturn u Uranus

Saturn u Uranus

15. Januar 2009 um 8:30

Saturn Opposition Uranus von 2008 bis 2010
Christine Keidel-Joura
Donnerstag, 20. November 2008, 10:41


Uranus und Saturn sind Planeten, die für sehr gegensätzliche Bereiche zuständig sind. Dieser Gegensatz verstärkt sich natürlich, wenn beide in Opposition stehen - und er verstärkt sich erst recht, wenn Saturn in einem Erdzeichen für doppelte Schwere, doppelte Verantwortung oder doppelte Sparsamkeit steht.


Saturn:

Stabilität, Würdenträger, Verpflichtung, Staat, Ernsthaftigkeit, Ergebnis, Bewahren, Tradition, Zurückblicken, Althergebrachtes, Schweres, Verantwortung, Gesetz, Berg, Blei.

Uranus:

Bruch, Narr, Befreiung, Anarchie, Witz, Erfahrung, Veränderung, Revolution, Vorausdenken, Neues, Leichtes, Freiheit, Infragestellung, Himmel, Sauerstoff.



Saturn in der Jungfrau steht in besonderem Maße für Vernunft, Verantwortung, Pflichttreue und Beständigkeit - während Uranus in den Fischen vor allem das Anarchische, Chaotische, Abgehobene und Unlogische betont.

Für die Einzelnen wird es daher von 2008 bis 2010 besonders notwendig, klare Grenzen zu setzen und auszusortieren: auf der einen Seite gesunde Verantwortung zu übernehmen und auf der anderen Seite Freiräume zu verwirklichen - und hier fast täglich zu schauen, wo die Grenzen sind. Da Uranus in den Fischen für Veränderungen sorgt, die überraschend wie aus dem Nichts kommen und dann in Opposition zur Jungfrau im Gegensatz zum geordneten Ablauf stehen, ist es wichtig, beweglich zu bleiben und Situationen immer wieder neu zu definieren.

Besonders spürbar wird dieser Aspekt für alle, die selbst Saturn/Uranus im Horoskop haben, aber auch für alle, bei denen wichtige Horoskopfaktoren zwischen 15 und 30 in beweglichen Zeichen stehen. In herausragendem Maße betroffen sind diejenigen, die zwischen 1964 und 1968 geboren worden sind, und hier vor allem die 1966 Geborenen: bei ihnen befindet sich der laufende Saturn auf dem Radix-Uranus und der laufende Uranus auf dem Radix-Saturn. Somit sollen sie einerseits aus alten Strukturen ausbrechen, sich befreien und neue Wege gehen - bekommen aber andererseits Grenzen aufgezeigt, werden gehindert, bekommen evtl. auch körperliche Probleme oder müssen zumindest genau aussteuern, was geht, und was nicht geht. Sie müssen dabei konsequent Freiräume schaffen und dennoch Verantwortung tragen. In Fische und Jungfrau ist dabei zu beachten, dass es hier nicht um den großen Durchbruch, sondern vielmehr um kleine Schritte in immer wieder neu zu sortierenden Situationen geht.

Das Gegensätzliche von Saturn und Uranus wird sich auch in Partnerschaften zeigen: Es kann vermehrt zu Trennungen und Scheidungen kommen. In neuen Beziehungen oder solchen, die bestehen bleiben, sollte bewusst anerkannt werden, dass es Differenzen gibt, die von 2008 bis 2010 deutlicher werden als in anderen Zeiten. Es kann sehr hilfreich sein, sich getrennte Bereiche zu schaffen. Viele Menschen befinden sich auch in der Klemme zwischen Trennung und Befreiung oder zwischen Freiheit behalten und Verantwortung in einer Partnerschaft übernehmen.

Mit Saturn in der Jungfrau und Uranus in den Fischen ist das gesetzgebende Saturn-Prinzip auf Seiten der Vernunft und des Zweifelns - mit der Tendenz, lieber nicht zuviel zu ändern, bloß um hinterher noch mehr Probleme zu haben. Das Wahre und Wirkliche hingegen befindet sich in höheren Sphären außer Kontrolle mit Uranus in den Fischen, wo es aus dem Nichts zu überraschenden Entwicklungen kommen kann, die dann evtl. Kettenreaktionen in Gang setzen (Domino-Effekt) - was dann mit Saturn in der Jungfrau fast unmöglich zu ordnen ist, wie eine Sisyphos-Arbeit erscheint. Dennoch gilt es nun, bestimmte Situationen aufzuräumen und dabei einen bescheidenen und gesunden Lebensstil zu finden, der mehr geistige Möglichkeiten eröffnet.

Es werden große, neue Ideen geboren. Vermutlich aber kommt es mit dieser Opposition zu einer noch größeren Spaltung zwischen denen, die in sehr bescheidenen Verhältnissen leben müssen und denen, die aus scheinbar unermesslichen Quellen schöpfen. Zusammenbruch und drauf folgende Revolution sind sehr wahrscheinlich, zumal entsprechende Entwicklungen fast immer stattfanden, wenn Saturn und Uranus in Opposition oder Konjunktion gestanden haben.

Freiräume sind in dieser Zeit nicht ohne Verantwortung möglich. Das gilt auch für diejenigen, die es mit ihrer Freiheit übertrieben haben. Klarheit, Reduzierung und Konzentration auf das Wesentliche schaffen neue Möglichkeiten.

Die materielle Hybris sollte eingeschränkt werden zugunsten spiritueller Themen. Interessant ist in diesem Zusammenhang: sowohl 1920 als auch 2009 besteht zusätzlich zur Opposition von Saturn in der Jungfrau mit Uranus in den Fischen auch noch eine Konjunktion von Jupiter und Neptun - die auf religiöse Themen hinweist. So gesehen ist der höhere Sinn dieser Konstellation Befreiung und Erlösung, Infragestellung des Mammon, Erlangen gesunder Bescheidenheit bei gleichzeitigem geistigem Wachstum. Spirituelle Größen werden geboren - es können aber auch Ideologien entstehen oder der Wunsch nach einer Art Führer aufkommen.



------------------------------ ------------------------------ --------------------


Historische Ereignisse mit Saturn/Uranus:

(in Konjunktion und in Opposition, da in diesen beiden Aspekten die Gegensätzlichkeit und das Prinzip Umbruch am stärksten zum Ausdruck kommt):

Opposition 1918 - 1920, zunächst mit Saturn im Löwen und Uranus im Wassermann - ab Januar 1920 dann wie heute (!) mit Saturn in der Jungfrau und Uranus in den Fischen:

Ende des 1. Weltkriegs, weltweite Umgruppierung, Chaos, Revolutionen. Grippe-Welle. Oktoberrevolution in Russland. Gründung der Weimarer Republik. Erste Gründung der NSDAP.

Geboren mit Saturn in der Jungfrau Opposition Uranus in den Fischen: Papst Johannes Paul II, Marcel Reich-Ranicki, Richard von Weizsäcker, Charles Bukowski

Konjunktion 1942, exakte Konjunktion Mai 1942, Wirksamkeit von 1941 bis 1943 in den Zeichen Stier und Zwillinge:

Zweiter Weltkrieg. Wende, Deutschland erleidet Gegenoffensiven, die zum Kriegsverlust führen. Bombenangriffe leben Städte in Schutt und Asche. Weltweite Umgruppierungen. Weiterentwicklung der Kernspaltung.

Opposition Anfang 1965 bis Anfang 1967, Uranus in Jungfrau Opposition Saturn in Fische, ca. 10 - 26 Jungfrau/Fische:

Amtsantritt Indira Gandhi, Große Koalition in Deutschland, Beginn der Kulturrevolution in China, Hippie-Bewegung in den USA, Frauenbefreiung von Rollenzwängen durch die Pille, Sexuelle Revolution (zusätzlich Pluto im Aspekt).

Konjunktion 1988 Exakte Konjunktion 1988, Wirksamkeit von 1987 bis 1989, Ende Schütze bis Anfang Steinbock:

Glasnost und Perestroika, Abrüstungsverträge zwischen USA und UDSSR, Öffnung der Berliner Mauer, weltweiter Umbruch, beginnender Zerfall des Ostblocks.

Opposition 2008 bis 2010 Saturn in Jungfrau/Waage Opposition Uranus in Fische/Widder, ca. 15 Jungfrau/Fische bis 1 Widder/Waage:

US-Immobilienkreise, Zusammenbruch der amerikanischen Wirtschaft, Weltwirtschaft gerät aus dem Gleichgewicht. Obama wird als erster Schwarzer zum Präsidenten der USA gewählt.



Wieder ist mit großen gesellschaftlichen und staatlichen Umgruppierungen zu rechnen. Da diese Opposition mit Saturn in der Jungfrau und Uranus in den Fischen an die von 1920 anknüpft, ist mit ähnlichen Zuständen zu rechnen wie nach dem 1. Weltkrieg. Vernünftige Gesetze (Saturn in der Jungfrau) müssen unermesslichen, anarchischen, chaotischen Auswüchsen (Uranus in den Fischen) entgegengesetzt werden. Probleme kann es außerdem mit der Gesundheitspolitik geben. Krankheiten können außer Kontrolle geraten, eine neue Grippewelle ist wahrscheinlich, eventuell auch ein Vorrücken nicht behandelbarer Tuberkulose oder vergleichbarer Infektionen. Probleme mit der Ernährung der Menschheit können zu Rebellionen führen. Individuelle Freiheit erhält materielle Begrenzungen. Konkrete Bedingungen stehen gegen spirituelle Erkenntnisse. Es gilt, eine Balance zu finden zwischen praktischer Vernunft und hohen Idealen, zwischen Realität und Utopie oder gesunder Ernährung und unsinnigem Schwelgen.

Mehr lesen

15. Januar 2009 um 9:16

Also
jetzt irgendwelche Weltlichen Ereignisse an Hand von Saturn und URansus festmachen zu wollen, halte ich dann doch schon für sehr weit hergeholt. Das diese Ereignisse tatsächlich passiert sind, läst sich ja nicht bestreiten, aber ich sehe da keinen wirklichen Zusammenhang zwischen diesen und den Planetenkonstellationen. Wäre dem so, wäre vor Jahren als die Garde der Planeten entstand, die Erde bereits ausgelöscht worden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 10:43
In Antwort auf sami_12509986

Also
jetzt irgendwelche Weltlichen Ereignisse an Hand von Saturn und URansus festmachen zu wollen, halte ich dann doch schon für sehr weit hergeholt. Das diese Ereignisse tatsächlich passiert sind, läst sich ja nicht bestreiten, aber ich sehe da keinen wirklichen Zusammenhang zwischen diesen und den Planetenkonstellationen. Wäre dem so, wäre vor Jahren als die Garde der Planeten entstand, die Erde bereits ausgelöscht worden.

*lach*
Nuja endless, es ist ja kein Dogma, weisste doch.
Aber da man auch nicht beweisen kann, dass es nicht so war....*g*
LG Bea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 13:47

Jenau widdi
*nachobenzeig* DIE sind schuld *ggg*.

Dem Obama geb ich nicht lange, der wird eh erschossen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 18:05

Barack Obama
ist ein Löwe geborene mit Wassermann Asz.

lg ratlose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 18:10
In Antwort auf zelda_12068091

Barack Obama
ist ein Löwe geborene mit Wassermann Asz.

lg ratlose

Wassermann?
Das dürfte ja noch heiter werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 18:11
In Antwort auf sami_12509986

Wassermann?
Das dürfte ja noch heiter werden.

Passt doch
Ein Wassermann der das Wassermannzeitalter einläutet..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 18:25
In Antwort auf sami_12509986

Wassermann?
Das dürfte ja noch heiter werden.

Ja
experten nennen ihn schon Obama Bin Laden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 18:30
In Antwort auf jimin_12463785

Passt doch
Ein Wassermann der das Wassermannzeitalter einläutet..

Wassermann Aszendent ...
Ich glaube an Ihn , er wird etwas bewegen im Weltpolitik , die Zeit ist einfach reif dafür...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 20:01

Seine Ehefrau
hat in zwei tagen geburtstag .... also eine steinböckin im pluto wechsel ins steinbock mal sehen wie es weiter läuft ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2009 um 4:56
In Antwort auf jimin_12463785

Jenau widdi
*nachobenzeig* DIE sind schuld *ggg*.

Dem Obama geb ich nicht lange, der wird eh erschossen.

Zeitgeist..
..läßt grüßen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen