Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Schütze und Steinbock, klingt komisch, ist aber so =)

Schütze und Steinbock, klingt komisch, ist aber so =)

12. Juli 2012 um 23:39 Letzte Antwort: 14. Juli 2012 um 21:24

Hallo alle zusammen,

nach all den Jahren muss ich mich nun auch mal ausdrücken da mir keiner meiner Freunde in irgendeiner Weise Rat und Antworten geben kann, ich hoffe hier finde ich das was ich suche.

Ich bin Schütze Mann und bin nun schon 5 Jahre hinter einer Steinbock Frau hinterher (natürlich mit vielen vielen Unterbrechnungen).

Anfangs lief alles wie in einem guten Film, kennengelernt, viel unternommen, über alles geredet, diese wahnsinnig interessante Unantastbarkeit und zack, da hat es mich erwischt, mich ziehen immer Menschen mit Problemen an und mein Weltverbesserungsdrang ist da nicht gerade die tollste Eigenschaft, aber was solls.

Ich wollte ihr helfen und dies tat ich auch, in meinen Glauben, Menschen etwas gutes tun zu wollen, lud ich sie auf viele Konzerte ein, Musicals, etc. Mein Feuer brannte immer heißer und das ihre schien in keinster Weise zu lodern.

Nun denn ich bin noch jung ich kann warten und sparte mich in jeder Beziehung für sie auf und ich meine in jeder. Allerdings kam ich ihr immer näher und dann, für sie ihren Schutzschild hoch, der für ein halbes Jahr hielt und der Kontakt schwächelte.

Ich wollte nicht Aufdringlich sein, daher ließ ich sie nunmal in Ruhe und dann kam endlich die mir ersehnte Meldung und ich dachte mir, na endlich, wird doch.

Nunja, wie seeeeehhhhrr man(n) sich täuschen kann. Dann kam der große Tag an dem ich Ihre eine unterschwellige Liebeserklärung machte. Kennt ihr Sandrosen, wunderschöne Sandsteine in Form einer Rose, dies schenkte ich Ihr mit den Worten, eine Rose für die Ewigkeit, für die Schönste Rose von uns allen, jedoch, keine Reaktion, ein Danke, och das ist Nett.

Ich war damals sehr, wie kann man sagen, frustriert, nein eher gebrochen. Ich mied erstmal den Kontakt zu ihr um mir selbst im klaren zu sein, was ich da überhaupt wollte.

Dann kam sie wieder und es kam wieder eine schöne Zeit und der spentable Schütze (Geld spielt keine Rolle muhahahaha) lud sie mal wieder ins Musical ein, schüchtern wie eh und je. Passt das Schütze und schüchtern in solchen Beziehungen, anderswo bin ich nicht so, eher der Schreihals der auf der Bühne steht und die Leute (oder Meute) unterhält.

Aber da ich ja nicht weinerlich bin und meine Eifersucht (da ihr mehrere hinterhechelten) gut im Griff habe, trottete ich ihr wieder hinterher.

Da wir damals zusammen in der Schule waren, war es schwer auf anhieb von ihr los zukommen und irgendwann war dies gar keine Alternative mehr, bis die Schule endete.

Von da an schwand der Kontakt immer mehr und ich verlor sie aus dem Sichtfeld, bis ich mich wieder meldete und Sie mit mir wieder mal ins Kino und Essen ging. Dies geschah ein paar mal und ich durfte mir anhören was für ein guter freund ich sei und das sie mich sehr mag, aber nur als Kumpel.

Ein paar Wochen später gestand ich Ihr das erste mal nach 2 Jahren meine Liebe zu Ihr, meine Zuneigung. Oh ich armer Narr, Steinböcke sind harte Nüsse. Eine kalte Schulter bekam ich so zu spühren, mit den Worten, es tut mir leid und nicht mehr, aber es flossen Tränen Ihrerseits, aus angst mich als Kumpel zu verlieren. Aus Ihrer Angst und Qual hin blieb ich bei Ihr, auch diese Nacht in ihrem bette (keine Angst auch wenn ich ein Schütze bin, bin ich auch ein Gentlemen und es geschah nichts, nicht das es nicht gegangen wäre, aber das eine ist nicht das oberste auf meiner Liste).

Es verging eine Zeit bis der Kontakt wieder auflebte, meine Freunde wollten mich in deiser Zeit auch verkuppeln, was nicht funktionierte, ich wollte nur sie und gab mich selber ein wenig auf und zweifelte an mir.

Danach trafen wir uns oft zum Sport. Ich war nie besonders sportlich, eher musikalisch und künstlerisch veranlagt, was ihr aber nie besonderst imponierte, ich trank sehr wenig alkohol, raucht wenig und gab meine liebe zu Computerspielen auf und bemühte mich um sovieles mehr, einen Eindruck zu hinterlassen, aber mein Herz leitete mich dazu, Zeit mit Ihr zu verbringen, sie war und ist mir wichtig. Dann lud sie eines Tages (genaugenommen zwei Wochen nachdem wir das erste mal zusammen trainierten) einen Kumpel von Ihr mit ein. Ich war ein wenig verstört in diesem Zeitpunkt und da mir noch etwas anderes Stress machte, drückte ich es in etwa so aus, das ich keine Lust auf diesen Kabelsalat hätte und heute Abend nicht käme (tja Schütze ), worauf sie mich dann doch noch überredete und ich auch kam, ich bin treu, treuer als manch ander Schützen, dazu wurde ich erzogen, aber in meine Stursinn ignoerierte ich sie aufs äußerste, kam früher als sie dachte und war schon vor Ort, als sie schon dachte ich käme nicht mehr. Dann als alles vorbei war und wir zum Zug gingen unterhielt ich mich mit ihrem Kumpel ein wenig, aber sehr wenig mit ihr und dies machte ihr merklich zu schaffen und als ihr Kumpel in die andere Richtung musste, verabschiedete sie sich von ihm und stürmte davon, wir mussten eigentlich zusammen in die nächste Richtung und zum nächsten Zug, aber sie stürmte davon und dann merkte ich, was ich getan hatte in meine Wahn. Ich ging schnell und besorgte zuvor noch zwei Tassen Tee als Entschuldigung und eilte zu ihr wie der Wind und setzte mich in ihr Abteil, aber sie schaute mich mit tränenden Augen an und fragte warum ich mich zu ihr setzte, ich mag sie ja nicht mehr. Daraufhin hab ich mit ihr geredet und mich neben ihr gesetzt und sie lehnte sich an mich und zitterte auch. Aber es passierte nicht ehr, denn dann irgendwann kam der Scheidepunkt von diesen Rätselhaften Abend.
Nach zwei Wochen meldete sie sich wieder und es war alles beim alten, leider. Aber ich wollte mit ihr etwas unternehmen und beschloss mit ihr in einen Freizeitpark zu fahren, dies lehnte sie aber ab und ich verstand es nicht, dann erklärte sie mir, das ihre Oma gestorben sei und mich packte wirklich tiefes Mitleid, sodass ich zum nächsten Obi fuhr, einen Apfelbaum kaufte, Nachts zu ihr fuhr (sie war unvorbereitet) und mit ihr Nachts einfach einen Baum für ihre Oma pflanzen ging und eine Kerze dort anzündete. Sie trug ein wunderschönes Kleid, sie war so Prachtvoll und ich dreckverschmierter Narr (durch das Graben) sagte nichts, ich war so fasziniert.
Es sind mittlerweile 3 Jahre vergangen und sie besuchte von nun an eine Hochschule und hatte vorübergehend sehr wenig Zeit und knapp ein Jahr sahen oder hörten wir uns nicht mehr. Ich meldete mich zu anfangs, aber als sie nicht antwortete, tat es weh, aber dann trafen wir uns gut nach einem Jahr. Da hatte sie gerade eben ihr Abi bestanden und ich plante ein Picknick, wie wir es schon früher oft gemacht hatten. Mit Kerzen schrieb ich, Glückwunsch zum Abi und führte sie Augenverbunden zu dem Fleck den ich speziell für diesen Anlass ausgesucht hatte. Gut versteckt zwischen Feldern und Bäumen, mit einen süßlichen Sommerduft in der Luft. Hatte Kirschen, Äpfel alles eingekauft und besorgt und es war toll. Bis die Worte fielen, bevor ichs vergess, ich hab jetzt einen Freund.
Ich dachte in diesem Moment nichts mehr, ich war am Ende, aber ich ließ mir diesen Schmerz nicht anmerken und brach den Kontakt wieder ab. Allerdings liefs bei ihr nicht so gut, den der andere Kumpel (der vom Sport) stieß sie auch ziemlich vor dem Kopf und entgegensatz zu mir, war dieser nicht so verständnisvoll, ich sagte ihr das ich was für sie noch empfinde, aber damit zurecht käme und spendete für sie Trost und Zuversicht, da ihr andere Kumpel genau das Gegenteil machte, Schlam.. usw. kam von ihm. Allerdings mied ich sie ersteinmal danach und verbrachte viele schlaflose Nächte und Tage ganz alleine mit mir selbst, ich machte mir Vorwürfe und fühlte mich ungeliebter als je zuvor. Mein Selbstvertrauen schwand worauf mein Leben basierte.
Aber wie es der Zufall wollte war nach zwei Monaten eh Schluss bei ihr und irgendwann trafen wir uns auf ihren Wunsch wieder. Wir verabredeten uns zu einem Filmabend bei mir und ich bereitete eine Hotstone Massage und viele Leckereien usw. für Sie vor. Hat alles ganz gut geklappt, bis spät am Abend die Frage von ihr aus fiel, ist alles zwischen uns geklärt.
Ich wusste nicht was ich sagen sollte und nach längerem drängen gab ich nach, in meiner Ehrlichkeit und gestand ihr zum zweiten mal meine Liebe und Zuneigung, die sie wiederum abwies, aber auf meine Bitte einen Kuss zuließ.
Es folgten nocheinmal 6 Monate Pause (interessant, in dieser Pause kam ich mehr über sie hinweg als in der ein Jahres Pause) und dann schrieb sie mich an das sie nach Hause komme und mit mir was machen möchte. Wir planten etwas sehr ruhiges, einen Balkonabend bei mir und redeten lange und viel, bis sie mich fragte was ich an ihr eigentlich finde und wies mir gefühlsmäßig geht. Ich antwortete das ich nicht über sie hinweg bin, da erst etwas anderes in mein Leben eintreten müsste bevor ich über sie hinweg kommen könne. Ich antwortete ihr sehr präzise und erkannte einiges in ihr und erklärte ihr selbst ihre eigenen Barriere die ich nun aus dem FF schon kannte und sie war verblüfft.
Dann ging sie und es war kein weiteres Treffen in Sicht. Meine Gefühle wahren sehr verwirrt, ich wusste nicht, liebe ich sie, oder nicht mehr. Ich musste es herausfinden. Nun ich flirtete ein wenig mit Smiley sms woraufhin sie draufeinging und Zack waren wir schon im Freizeitpark und Übernachteten auch dort und ich erfuhr soviel nähe wie nie zuvor. Nicht das was ihr denkt, wir schliefen in getrennte Betten, aber es war herrlich und die Gefühle so stark wie früher. Als ich sie schließlich zuhause abgesetzt hatte, gab sie mir einen Kuss auf die Wange und entschwand bis jetzt ohne weitere Meldung, dies ist nun drei Tage her.
Nun denn ich wage meinen letzten Versuch mit ihr, aber ich weiß nicht so recht, wie ich mich Verhalten soll, soll ich es nochmal wagen, oder nicht, was denken andere Steinböcke drüber, oder auch andere, ich höre gerne euren Rat. Ich bin sehr verwirrt und auch etwas ängstlich vor dem, was sein wird. Aber ich bin fest entschlossen, das ich sie haben möchte. Wir passen so gut zusammen, gleiche Interessen, ähnlichen Charakter und trotzdem ein wenig verschieden, sie lacht viel in meiner Gegenwart und redet gern mit mir auch mal sehr tiefsinnig und erwidert meinen Augenkontakt und springt gern auf meinen Rücken für Huckepack und lehnt sich auch mal an mich. Da ist doch mehr im Busch, oder bin ich nur ein guter Freund, oder gar nichts als ein Typ, den sie kennt.
Ich will nicht weinerlich klingen, ich bin nicht der Typ für soetwas, ich bin auch nicht der Typ für typische Eifersucht mehr, ich treibe nun viel Sport und möbel mich auch richtig auf, wird zwar etwas dauern, aber es klappt. Ich bin sehr tüchtig und treu. Aber meine größte Schwäche ist, ein Mittelpunkttyp zu sein und wenn dem nicht so ist, aus dem Blickfeld zu entschwinden. Ich mag ihre Kälte sowie ihr Feuer, ihre Augen, Ihr Lächeln, Ihre Schwächen sowie ihre Stärken, nur nicht, wenn sie mich abweist wie einer, den sie nicht kennt.
Ich hoffe auf euren Rat, ich werde ihn zu Herzen nehmen und danke euch sehr und entschuldige mich für die grammatikalischen Satzfehler und Rechtschreibfehler, aber bei so einen schnell daher getippten Text, hoffe ich, verzeiht ihr mir, sowie das ich zeitlich ein paar Dinge vielleicht durcheinander gewirbelt habe und auch etwas ausgelassen haben sollte, mit Postkarten und Briefe usw.
lg









































f

Mehr lesen

13. Juli 2012 um 9:22

..ja wunderbar

ich muss sagen ich bin beeindruckt von deiner ..ja wie soll ich sagen, du weisst ist etwas anders die dinge zu fühlen als sie zu schreiben, wobei ich finde dass du dass wirklich gut im grifff hast........was ich dir sagen wollte, ich finde du bist einer der es ma bei steinbockfrau richtig macht, deine geduld und dein vertrauen in dich und deswegen in sie beeindrucken mich so sehr, dass ich an die decke springen könnte vor freude...deine und eure geschichte rührt mich und wenn du dranbleibst, dann seh ich den himmel voller wunder für euch beide...endlich mal einer der mal das mitbringt was gewünscht ist..das nenne ich liebe pur

es war mir eine freude mitfühlen zu dürfen..........lasse dir die besten wünsche für dich und euch da

Gefällt mir
13. Juli 2012 um 16:07

Bist ein TOLLER Kerl
über Dich junger Mann habe in in deinem Posting viel erfahren, ich wünsche mir ich würde so einem Mann in Meinem Leben begegnen wie Du es bist so viel Gefühl so viel Kreativität und die FANTASIE WOW wir könnten (theoretisch) zusammen durch dick und dünn, die welt verbesser usw........
von IHR habe ich nix erfahren, bis auf eine Kleinigkeit dass sie Unnahbar oder wie DU es ausgedrückt hast UNANTASTBAR ist.....ist das ALLES was das Mädel ausmacht? wenn nein dann lass doch uns LESER erfahren wofür DU sie so liebst, oder nein, falsch, was so besondern in Deinen Augen an ihr ist, was DIch dazu bewegen würde, ihr einen Heiratsantrag zu mache (rein theoretisch)

ist ne FangFRage ich weiss......warum stelle ich sie? weil ich oft das Gefühl habe, dass die Geheimnistuerei DAS ist was die Menschen zu den Steinböcken zieht, nicht der wahre CHarakter.......ich möchte hiermit vom Gegenteil überzeugt werden.
Meinen STeinbcok liebe ich nicht dafür dass er unnahbar ist.....wohlgemerkt.....

Schützin

Gefällt mir
13. Juli 2012 um 22:38
In Antwort auf svenja_12308972

Bist ein TOLLER Kerl
über Dich junger Mann habe in in deinem Posting viel erfahren, ich wünsche mir ich würde so einem Mann in Meinem Leben begegnen wie Du es bist so viel Gefühl so viel Kreativität und die FANTASIE WOW wir könnten (theoretisch) zusammen durch dick und dünn, die welt verbesser usw........
von IHR habe ich nix erfahren, bis auf eine Kleinigkeit dass sie Unnahbar oder wie DU es ausgedrückt hast UNANTASTBAR ist.....ist das ALLES was das Mädel ausmacht? wenn nein dann lass doch uns LESER erfahren wofür DU sie so liebst, oder nein, falsch, was so besondern in Deinen Augen an ihr ist, was DIch dazu bewegen würde, ihr einen Heiratsantrag zu mache (rein theoretisch)

ist ne FangFRage ich weiss......warum stelle ich sie? weil ich oft das Gefühl habe, dass die Geheimnistuerei DAS ist was die Menschen zu den Steinböcken zieht, nicht der wahre CHarakter.......ich möchte hiermit vom Gegenteil überzeugt werden.
Meinen STeinbcok liebe ich nicht dafür dass er unnahbar ist.....wohlgemerkt.....

Schützin

Alllllsssssooooo
Ja es ist mehr als Unantastbarkeit, sonst wäre es ja langweilig, nicht wahr. Aber die Schützenkrankheit ist, das man zu gerne über sich selbst etwas schreibt, nicht wahr, schlimmer ist es noch, wenn mans gar nicht mehr mitkriegt

Was sie in meinen Augen so besonders macht, vieles. Einerseits genau diese Geheimniskrämerei, dann noch, ist sie eine Frau die ihr kindliches Sein behalten hat, was ich total anziehend finde, wenn man mit ner Person auch mal verspielt sein kann und quatsch machen kann, dazu, ist sie nicht so sehr aufgetackelt, eher ein Natur Mensch mit wenig Schminke.

Ich finde sie auch deshalb so Klasse weil sie ein wenig tickt wie ich und ich sie deshalb sehr sehr sehr gut verstehe und einerseits ist sie Gefühlsmäßig so abgeschotten, das ich nicht weiß woran ich eigentlich bin.

Aber ein Beispiel von damals, Sonntag früh scherzte ich, lass uns zu diesem Konzert gehen (450 KM Entfernung), sie scherzte zurück =), eine Stunde später, ohne Gewissheit das es noch Karten gibt (es gab noch welche ) saßen wir schon im Zug und wir mussten beide am nächsten Tag wieder arbeiten.

So etwas, ich kann mit ihr Pferde stehlen, wenn ihr versteht. Charakterlich ist sie dennoch ein sehr kühler Mensch, aber wenn man weiß welche Knöpfe man drücken muss, Flammt sie auf wie ein in flammen stehender Herd, der gerade eine Flamme auspuckt und damit sagen will, du hast mich vergessen auszuschalten. Denn necken und ärgern mögen wir beide und tun es auch ständig, wenn ich sie necke greift sie immer meine Hände und genieße es, so zeig ich z.b. immer meine Gefühle, wenn ich necke, dann ich mag ich jemanden.

Sie dagegen ist da sehr rätselhaft, im Thema Gefühle ausdrücken ist sie wirklich ne Null, sie versteht keinerlei von meinen Anmachen und lässt sie zwar zu, steigt aber ganz falsch drauf ein. Auch wenn ich mal eine meiner Unzähligen Hot Stone Massagen auspackt (reeeiiin freundtschaftlich gesehen) ist nicht mehr, als ein vor Entspannung stöhnendes Mädchen, das vor mir liegt.

Wenn ich in ihrer nähe bin hat das Verlangen nach dem bestimtmen etwas nicht die Oberhand, eher ein Bedürfnis sie ständig zu Knuddeln. Ich find ihre Hände total niedlich, die sehen identisch aus wie meine (selbe Fingernägel) sind nur total mini =D ich lach mir da immer eins und denk immer sie sei total zerbrechlich und dann versuch ich immer sie zärtlich zu nehmen und immer zu beschützen. Ich find es klasse wenn wir rangeln und sie dann kraftlos in meinen Armen liegt =D und nichts mehr tut.

Aber etz rede ich zuviel =D meine Frage ist zurzeit, was soll ich tun, soll ich mich melden oder noch länger warten, oder wenn ich meinen eigenen Plan weiterverfolge (der ziemlich genial ist) schreib ich etz ne Menge Postkarten, und schick täglich eine Los und auf jeder ist eine Zahl drauf, die am Ende meine private Telefonnummer ist (die sie noch nicht hat, da diese neu ist) und wenn sie anruft ganz gemütlich telefonieren, ist dies zu aufdringlich oder nicht, denn das erstemal warf sie mir vor das ich zu aufdringlich war (was ich auch bin, da ich gerne zeige, wen ich mag)

lg

Tobi

Gefällt mir
13. Juli 2012 um 22:42
In Antwort auf keane_12252951

..ja wunderbar

ich muss sagen ich bin beeindruckt von deiner ..ja wie soll ich sagen, du weisst ist etwas anders die dinge zu fühlen als sie zu schreiben, wobei ich finde dass du dass wirklich gut im grifff hast........was ich dir sagen wollte, ich finde du bist einer der es ma bei steinbockfrau richtig macht, deine geduld und dein vertrauen in dich und deswegen in sie beeindrucken mich so sehr, dass ich an die decke springen könnte vor freude...deine und eure geschichte rührt mich und wenn du dranbleibst, dann seh ich den himmel voller wunder für euch beide...endlich mal einer der mal das mitbringt was gewünscht ist..das nenne ich liebe pur

es war mir eine freude mitfühlen zu dürfen..........lasse dir die besten wünsche für dich und euch da


dieses euch klingt sehr Hoffnungsvoll danke

Ja sie ist wenn ich so sagen darf meine erste richtig große Liebe, wo ich wirklich etwas empfinde. Zuvor wollte man in meinen Alter immer Cool sein, wer mit wem schon was hatte, war mir zwar damals schon etwas belanglos, aber wenn alle darüber reden, macht man sich schon Gedanken darüber. Aber als ich sie kennelernte, war dies alles nichts, es war nichts mehr Wert und ich lache diese "Kumpels" nur noch aus weil diese nicht wissen was zählt. Nicht auf wie vielen man (sry) rumgerutscht ist, sondern mit wem man etwas teilt, das mehr als dieses ist (was natürlich auch dazugehört, aber es ist ein Unterschied ob mit Liebe oder ohne und das lernen diese Idioten erst sehr sehr sehr sehr etc. spät)

danke für deine aufheiternden Worte

lg

Tobi

Gefällt mir
13. Juli 2012 um 23:57

=D
etz hab ich vor lauter hi ha hott auch noch meinen Namen verraten, na klasse =D aber pssst

Gefällt mir
14. Juli 2012 um 5:20

...eine meinung am rande...
Hallo tobi
Im gegensatz zu den anderen mitschreibern, finde ich Dich alles andere als toll, kreativ, einfühlsam etc... Ja, mag sein, dass Du auf diese art und weise Deine gefühle äussern kannst und dies gerne tust, ABER ich persönlich empfinde Dich als wahnsinnig egozentrisch, einen hauch narzistisch, sehr überdreht, ev. auch wahnsinnig weit weg von der realität. Einen tick zu überzogen und fanatisch und auf mich wirkt die liebe zu Deiner steinböckin stalkerhaft, zu aufdringlich, zu aufgesetzt, zu übertrieben, zu viel von allem, zu sehr darauf aus, ihr auf teufel komm raus zu gefallen. Wie weit kommt mann damit, wenn die frau gar nicht will?! Macht das sinn?! Es macht durchaus sinn, sich um eine frau zu bemühen, sie zu verführen, sie ein klein wenig auf den händen zu tragen, ABER eigentlich nur dann, wenn da eben dieses gewisse beidseitige knistern und die funken sind. Du versuchst in einer pfütze wasser, ein feuer zu entfachen. Mag sein, dass Du mit Deiner energie es sogar schaffst, diese pfütze trocken zu legen, einen boden zu schaffen, auf dem ein kleines laues feuerchen brennen kann... Blos, die dame, von der Du so gerne sprichst, wenn Du Dich mal dazu herablässt über jemanden anderen als Dich zu sprechen und Dich nicht gerade in Deinen fantasien verlierst, diese steinbockdame tut so ziemlich gar nichts, um dieses feuer mit zu entfachen. Mag sein, dass sie irgendwann dermassen von männern frustriert ist und eine miese phase hat, dass sie sich dazu herablässt, sich auf Dich einzulassen (mehr als freundschaftlich), die frage ist blos, möchte jemand, der sich gerne der hitze hergibt und auch die finger verbrennt, als eine gute partie angesehen werden, ein netter lieber kumpel, auf den frau sich irgendwann einlässt, weil er eben so nett, lieb und verknallt in sie ist und alles für sie tut. Weil die typen, die sie eigentlich wollte, sie nicht wollten und ihr das herz gebrochen haben. Weil der nette kumpel so wunderbar immer wieder ihr ego stärken kann und ihr das gefühl geben kann, sie sei die schönste und begehrenswerteste - auch wenn sie ihn eigentlich als mann überhaupt nicht wahrnimmt und sie weder körperlich noch mit dem herzen auf ihn reagiert.
Ich habe selber eine so ähnliche geschichte hinter mir und so sehr ich diesen mann ähnlich Dir als menschen auf eine komisch verdrehte art und weise mag und mir wünsche, dass es ihm gut geht, habe ich auch gleichzeitig sowas wie ein grauen, wenn ich daran denke, wie er mich anfasst und mir nahe kommt und mich seine augen immer wieder wehmütig anschauen und er sich immer und immer wieder eigentlich mehr wünscht und jede meiner handlungen und worte analysiert und in seinem sinne verdreht...denn eigentlich möchte ich sicher nur ihn, blos weiss ich das noch nicht. Und er hatte auch diese ganze palette wie Du aufgefahren und auch jeden tag ne postkarte geschrieben und und und... Ende der geschichte: ich habe mich meinerseits unsterblich in einen steinbock mann verknallt, der mir seine liebe jeden tag zeigt und mich verführt und auf händen trägt, aber niemals nur einen schritt machen würde, wenn ich auch nur annähernd ihm das gefühl geben würde, ich bin unsicher über meine gefühle und möchte eigentlich nicht mit ihm zusammen sein. Ich habe mich schlussendlich von diesem "freund" auf eine für mich sehr exteme art und weise abgrenzen müssen und habe heute noch alpträume, wenn ich nur daran denke, dass er immer noch der meinung sein könnte, er könnte mich mit irgendeiner noch romantischerer und noch überdrehterer und fantasievollerer aktion rum bekommen.
Meine meinung ist wie Du merkst sehr subjektiv...aber vielleicht sind die zeilen es trotzdem wert, sie Dir durch den kopf gehen zu lassen.

Gefällt mir
14. Juli 2012 um 21:24
In Antwort auf malou_11874856

...eine meinung am rande...
Hallo tobi
Im gegensatz zu den anderen mitschreibern, finde ich Dich alles andere als toll, kreativ, einfühlsam etc... Ja, mag sein, dass Du auf diese art und weise Deine gefühle äussern kannst und dies gerne tust, ABER ich persönlich empfinde Dich als wahnsinnig egozentrisch, einen hauch narzistisch, sehr überdreht, ev. auch wahnsinnig weit weg von der realität. Einen tick zu überzogen und fanatisch und auf mich wirkt die liebe zu Deiner steinböckin stalkerhaft, zu aufdringlich, zu aufgesetzt, zu übertrieben, zu viel von allem, zu sehr darauf aus, ihr auf teufel komm raus zu gefallen. Wie weit kommt mann damit, wenn die frau gar nicht will?! Macht das sinn?! Es macht durchaus sinn, sich um eine frau zu bemühen, sie zu verführen, sie ein klein wenig auf den händen zu tragen, ABER eigentlich nur dann, wenn da eben dieses gewisse beidseitige knistern und die funken sind. Du versuchst in einer pfütze wasser, ein feuer zu entfachen. Mag sein, dass Du mit Deiner energie es sogar schaffst, diese pfütze trocken zu legen, einen boden zu schaffen, auf dem ein kleines laues feuerchen brennen kann... Blos, die dame, von der Du so gerne sprichst, wenn Du Dich mal dazu herablässt über jemanden anderen als Dich zu sprechen und Dich nicht gerade in Deinen fantasien verlierst, diese steinbockdame tut so ziemlich gar nichts, um dieses feuer mit zu entfachen. Mag sein, dass sie irgendwann dermassen von männern frustriert ist und eine miese phase hat, dass sie sich dazu herablässt, sich auf Dich einzulassen (mehr als freundschaftlich), die frage ist blos, möchte jemand, der sich gerne der hitze hergibt und auch die finger verbrennt, als eine gute partie angesehen werden, ein netter lieber kumpel, auf den frau sich irgendwann einlässt, weil er eben so nett, lieb und verknallt in sie ist und alles für sie tut. Weil die typen, die sie eigentlich wollte, sie nicht wollten und ihr das herz gebrochen haben. Weil der nette kumpel so wunderbar immer wieder ihr ego stärken kann und ihr das gefühl geben kann, sie sei die schönste und begehrenswerteste - auch wenn sie ihn eigentlich als mann überhaupt nicht wahrnimmt und sie weder körperlich noch mit dem herzen auf ihn reagiert.
Ich habe selber eine so ähnliche geschichte hinter mir und so sehr ich diesen mann ähnlich Dir als menschen auf eine komisch verdrehte art und weise mag und mir wünsche, dass es ihm gut geht, habe ich auch gleichzeitig sowas wie ein grauen, wenn ich daran denke, wie er mich anfasst und mir nahe kommt und mich seine augen immer wieder wehmütig anschauen und er sich immer und immer wieder eigentlich mehr wünscht und jede meiner handlungen und worte analysiert und in seinem sinne verdreht...denn eigentlich möchte ich sicher nur ihn, blos weiss ich das noch nicht. Und er hatte auch diese ganze palette wie Du aufgefahren und auch jeden tag ne postkarte geschrieben und und und... Ende der geschichte: ich habe mich meinerseits unsterblich in einen steinbock mann verknallt, der mir seine liebe jeden tag zeigt und mich verführt und auf händen trägt, aber niemals nur einen schritt machen würde, wenn ich auch nur annähernd ihm das gefühl geben würde, ich bin unsicher über meine gefühle und möchte eigentlich nicht mit ihm zusammen sein. Ich habe mich schlussendlich von diesem "freund" auf eine für mich sehr exteme art und weise abgrenzen müssen und habe heute noch alpträume, wenn ich nur daran denke, dass er immer noch der meinung sein könnte, er könnte mich mit irgendeiner noch romantischerer und noch überdrehterer und fantasievollerer aktion rum bekommen.
Meine meinung ist wie Du merkst sehr subjektiv...aber vielleicht sind die zeilen es trotzdem wert, sie Dir durch den kopf gehen zu lassen.

Danke
Ja ersteinmal muss ich mich für deine Meinung bedanken, wobei mir meine Schwäche mit dem Egozentrischen bekannt ist. Wobei dein Text wirklich mir gegenüber sehr abwerten ist und man mich auch gleich in eine Schublade schmeißt, muss ich sagen hast du in vielen Dingen Recht.

Aber was ich brauche ist eigentlich mehr eine Antwort wie ich herausfinden kann ob da ein Feuer brennt oder nicht, denn so seh ich erst ob dort eine Pfütze ist, was meine Erfahrung anbetrifft, ist es hier sehr komisch, da sie mir schon nähe zeigt und sich auch an mich anlehnt und mich auch rätselhaft ansieht.

Ich habe soweit alles verstanden und mache mir schon einen Kopf drüber (und ich weiß das ich oft übertreibe) aber ich verstehe komisch verdrehte Art irgendwie nicht, vielleicht da ich ja wirklich komisch bin. Mit welchem Vergleich startest du um mich verdreht zu nennen und komisch noch dazu, da jeder anders ist, möchte ich mal meinen, gibt es kein komisch und kein verdreht, da ja dann auch du verdreht wärest, nicht?

Aber genug von dem Thema darüber lässt sich auch wo anders mal unterhalten.

Du musst wissen das in mir schon seit längerem eine Veränderung stattgefunden hat, die mich etwas klahrer denken lässt und ich verstehe was du mit Bedrängen meinst, Stalken, nicht so mein Ding, ich lasse ihr immer die Wahl auch nein zu sagen und daran halte ich mich auch.

trotzdem danke, kritik ist immer gut und gibt mir doch mal den anderen Blickwinkel

lg

Tobi

Gefällt mir