Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Schützefrau Fischemann Problematik

Schützefrau Fischemann Problematik

28. November 2009 um 22:40 Letzte Antwort: 19. Juni 2015 um 14:27


Hallöchen!!
Habe auch einen Fischemann seit fast 2 Jahren.
Ich bin eine echte Schützefrau, sehr direkt, viel zu offen und ehrlich!!
Ich habe einen langen holprigen Weg hinter mir mit dem besagten Fischemann. Diese Konstellation ist tierisch schwer! Aber ich liebe diesen komplizierten undurchschaubaren Kerl über alles...
Wir waren anfangs unzertrennlich- bis zum ersten Knall ... und zum zweiten... denn streiten kann man mit dem Fisch leider nicht sehr gut, weil er zwar gerne austeilt aber zuuuuu sensibel ist und nicht einstecken kann. Das muss der temperamentvolle Schütze erstmal lernen - seinen Mund zu halten u zu wissen - das alles was der verletzte Fisch sagt meistens nicht ernst zu nehmen ist!
Ich habe mich zig mal getrennt u immer habe ich auf seinen Kampf gewartet, das können die nicht.
wenn er so garnichts mehr von mir gehört hat rief er immer mehr an um mich zu fragen was ich mache u wie es mir geht,.... u das immer öfter. Sie warten immer auf eine Aufforderung. Meiner zumindest - wenn er das Gefühl hat das ich ihn echt nicht mehr will u das hatte er schon würde er nie sagen komm zu mir zurück ich beweis dir meine Liebe.
er würde mir eher wieder irgendetwas vorwerfen!
Wir haben es immer wieder geschafft haben immer wieder zueinander gefunden, u ich habe aus dieser Beziehung viel sehr viel gelernt. Ich kann mich nicht grundsätzlich ändern aber allein aus Liebe zu diesem Mann habe ich mich schon einige Male überwunden zu Dingen die ich nie geglaubt hätte überwinden zu können.
Auch wenn er immer wieder mal wegschwimmen will oder es tut, war ich mir noch nie sooo sicher, das ein Mann mich liebt.
Doch auch das musste ich lernen u es hat lange gedauert- ich sehe in seine Augen und zwinge ihn mich anzuschauen- wenn es mal wieder soweit war - das ich der meinung war ich will diesen Typen nicht mehr u mich hals über kopf in was rein gestürzt habe um ihn endgültig zu vergessen!
-dann schaut er mich an u ich kann sehen wie sehr er mich liebt und dann kann ich auch aus mir herauskommen.
Es ist harte Arbeit, wir wollen oftmals aufgeben- wir brauchen viel Kraft, die wir ja zum Glück haben.
Der Fisch brauch allerdings auch sehr viel Kraft für die Schützefrau, das muss man auch verstehen denn er ist auf eine ganz andere Weise belastbar.
Doch da wir immer wieder das Gefühl brauchen aufs neue etwas zu erobern- denke ich es lohnt sich ganz sicher.
Um immer wieder selbst nach zwei Jahren wie frisch verliebt zu sein....
Und es wird immer besser, man kann lernen aus Menschen die man liebt!!
für mich lohnt es sich! Meistens

lasst von euch hören... gern können wir Themen ausbreiten. .. schreibt mir eure Erfahrungen

Mehr lesen

4. Dezember 2009 um 16:44

Also,
ich finde man kann es nicht direkt so pauschalisieren. Wenn man die Sterne in einer Beziehung renreden lässt, dann bitte auch richtig. Neben dem Sonnenzeichen gibt es Beispielsweise den Aszendenten und das Mondzeichen.
Ich hatte in der Vergangenheit zwei Beziehungen mit einem Fischemann. Der Eine ist der Papa von meinem Sohn und der andere habe ich kürzlich erst verlassen. Ich habe die Erfahrung gemach, daß Fische unglaublich eitle, unsichere Menschen sind.
Ich konnte mich nie so richtig mit ihnen auseinandersetzen, wil sie jedem Konflikt aus dem Weg gegangen sind. Für mich war das die Hölle. Ich bin sehr harmoniebedürftig (Aszendent:Waage), und möchte KOnflikte lieber gleich lösen. Aber wie soll man Probleme besprechen, wenn man ständig ausweicht.
Andersrum war die Zeit auch lehrreich, weil meine Partner einen anderen Blick auf das Leben haben. Es ist nur die Frage, ob das auch was für einen selber ist.
Ich will zwar nie wieder nie sagen, aber bei Fische bin ich vorsichtig

Schön, daß es Beispiele wie deine gibt, bei denen so eine schwierige Konstellation finktioniert. Das zeigt doch wieder mal, daß wenn man sich wirklich liebt und voll hinter sich steht, daß egal, was die Sterne sagen, es gut gehen kann.

Liebe Grüße
Lea

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2009 um 0:26

Fischemann und schützefrau liebe
Ich kann sehr gut nachempfinden, wie es dir so mit deinem fischlein ergeht Ich bin seit 9 Monaten mit meinem zusammen und meine erste große Liebe war auch ein fisch. Nicht einfach, aber z.B. mein erstes Fischlein konnte ich nie vergessen und die Anziehungskraft war bis jetzt immer wieder mal alle paar Jahre, wenn wir uns über den Weg gelaufen sind, sehr groß. Nun hab ich im März wieder ein Fischlein kennengelernt und wie das Schicksal es so wollte, am selben Tag Geburtstag, wie mein erster Freund mit 16

Es war ein langes Geduldsspiel, denn eigentlich wollte er keine Beziehung mehr. Ist zweimal sehr verletzt worden. Aber dann wurde aus der tiefen Freundschaft eine tiefe Liebe. Ich lern aber immer noch. Denn ein Fischlein brauch seine Ruhephasen und ein Schütze nicht so sehr. Die ersten Male hab ich geglaubt, er möchte garnicht mehr. Aber inzwischen weiß ich und spüre auch, wie sehr er mich liebt. Ich lass ihn dann einfach immer wieder mal abtauchen (ist nie lang) und wenn wir uns dann sehen, ist es wunderschön.

Angeblich soll ja Widder und Löwe sehr gut zu mir passen. Aber das ging absolut nicht gut.

Also liebe Schützedamen. Ein Fischlein ist schwer zu angeln, aber die Herausforderung lohnt sich auf jeden Fall.

Liebe Grüßé Kelly

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2015 um 14:27

Fischmann
Hallo ich kenne jetzt einen Fischmann seit letztem September.
Es ist ein ewiges auf und ab, aber ist der erste Mann in meinem Leben in den ich (49) mich so vernarrt habe.
Er ist für mich da und macht alles mögliche, aber für eine richtige Partnerschaft hat er immer noch nicht den Mut oder Willen. Ich weiß es nicht. Aber so wie er um mich besorgt ist und sich um mich kümmert hatte ich noch nie.
Ich hoffe, das es zum HappyEnd kommt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club