Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Schwieriges Kerlchen

Schwieriges Kerlchen

2. November 2015 um 10:46

Meine letzte intensive Bekanntschaft, an der ich gerade ordentlich zu knabbern habe, war ein sehr besonderer Fall. Er (Krebs, Aszendent Jungfrau) wirkte charmant aber auch verschlossen, er konnte mindestens genauso gut Charakterzüge entschlüsseln und Verhaltensweisen analysieren wie ich und war obendrein ziemlich clever und (übertrieben ?) selbstbewusst. Für mich war da von Anfang klar, dass das Maskerade ist. Was mich direkt stutzig machte und was vielleicht eine gute Warnung gewesen ist; er sagte als wir mal auf das Thema kamen, dass er drei langandauernde Beziehungen hatte aber seine damaligen Freundinnen ihm eigentlich gar nichts bedeuteten und er generell keine großartigen Gefühle empfindet. WARUM AUCH IMMER habe ich natürlich nicht beide Beine in die Hand genommen.
Ich fand Gefallen an dem Spiel, ihn zu analysieren und die Oberfläche ein bisschen anzukratzen. Wie gesagt, für mich war klar dass das vielleicht nur ein Selbstschutz ist (auch dieses überhebliche Selbstbewusstsein = eigene Schwächen schützen durch Angriff?). Anfangs war das fast unmöglich an ihn heranzukommen, weil er nie etwas über sich preisgab, aber nach Wochen hat er mich plötzlich ein bisschen mehr an sich heran gelassen. Ich hab ihm öfters seine Grenzen aufgezeigt, weil er sich gerne über mich gestellt hat und extrem auf meinen Schwächen herumgetrampelt ist (das hat ihm glaube ich unfassbar viel Spaß bereitet). Und als ich einmal richtig sauer auf ihn war, hat er sich zusammengerissen und mir erstmals gesagt, dass er mich wirklich mag und das übliche Blah-Blah. Ab diesem Zeitpunkt war er für eine kurze Zeit wie ausgewechselt, hat mir ansatzweise von Problemen erzählt, hat seine sentimentale Seite auf eine ganz schöne Art geöffnet und sich sogar meiner Sorgen angenommen (über die er sich anfangs lustig machte oder einfach nichts hören wollte; Aha-Antworten). Aber keine Woche später war er wieder ganz anders, distanziert, hat sich nicht gemeldet, gab auf jede Äußerung blöde Antworten und hat mich unglaublich provoziert. Ich hab mich dann nicht mehr gemeldet daraufhin und von ihm kam seither auch nichts mehr. Das war vor zwei Wochen ca. Gestern kam dann der Hammer, ich war mal auf div. Datingprofilen die aber eigentlich alle komplett gelöscht waren, außer eins. Ich wollte diese App endgültig löschen (war auch schon bevor ich ihn kennenlernte so gut wie NIE dort online), erschien wie als Schicksalswink als allererstes sein (NEUES) Profil mit einer riesigen, wunderschönen Beschreibung über sich selbst und allem Drum Herum.
Tja, trotz dessen dass wir jetzt gar keinen Kontakt mehr hatten die letzten zwei Wochen, hat mich das sehr getroffen, schließlich dachte ich, dass wir auf einem super Weg waren.
Was meint ihr zu seinem Verhalten? Ich bin eigentlich ziemlich sicher, dass er sich in ein paar Wochen wieder melden wird. Ich hab das Gefühl, er ist mit sich selbst noch gar nicht so im Reinen, als dass er sich mit seinen Problemchen was Bindung betrifft (könnte mir vorstellen, dass er die nämlich wirklich hat) auf einen Menschen einlassen kann. Denke, deshalb hat er sich dort angemeldet, weil er eigentlich nur das Oberflächliche sucht, weil er für jemanden der sich wirklich intensiv mit ihm beschäftigt nicht bereit ist.

Mehr lesen

9. November 2015 um 15:43

Komisch...
ich weiß nun nicht, was du von ihm erwartest ???
Für mich seit ihr ja kein Paar...und er zeigt auch keine Gefühle, finde ich .
Für mich liest es sich so, als ob sein Interesse er allgemein ist und nicht auf "große Gefühle " aus ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 16:20
In Antwort auf kummer5

Komisch...
ich weiß nun nicht, was du von ihm erwartest ???
Für mich seit ihr ja kein Paar...und er zeigt auch keine Gefühle, finde ich .
Für mich liest es sich so, als ob sein Interesse er allgemein ist und nicht auf "große Gefühle " aus ist.

-
Ja, vielleicht hast du Recht. Ich interpretiere manchmal zu viel in Kleinigkeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2015 um 14:38

Hallo Fischeengel
Dein letzter Satz ist richtig!

LG Lichtkrieger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 7:42

Guten Morgen
schon wieder so ein Mist.

Mensch, Mädel ganz ehrlich meinst du ernsthaft nen Kerl steht drauf, wenn Frau zu Beginn eines Kennenlernens anfängt erstmal die Typ von oben bis unten psychisch analysieren zu wollen und die Gespräche auch noch weitgehend so führt? Meinst du, er denkt sie "Wow, die Frau kann mich aber gut einschätzen, muss ja voll toll sein, DER öffne ich mich mal?!"

Was zählt am Anfang? Optik, führt man gute Gespräche, hat man gemeinsame Interessen, passen die gegenseitigen Zukunftsperspektiven und Träume, hat man Spaß miteinander, gemeinsamen Humor, passt das Umfeld... usw...

Nicht so psychischer Quatsch... man öffnet sich einem Menschen aufgrund von Vertrauen und Zuneigung und nicht weil derjenige einen auf Psychodoktor macht und einem "unter der Oberfläche" kratzen will.

Tut mir echt leid, aber ich kann voll und ganz verstehen, dass der Kerl auf Dauer das Weite gesucht hat. Hätte ich auch keinen Bock drauf, wenn mir da wer gegenübersitzt, den ich kaum kenne und der meint meine Ängste und Schwächen ausloten zu wollen, anstelle das er mich KENNENLERNEN will und mit mir SCHÖNE LOCKERE Stunden verbringen möchte.

Es ist durchaus typische für Frauen alles verstehen zu wollen und am besten den potenziellen Partner auch noch psychisch verstehen zu wollen - mach ich auch - aber beim besten Willen bindet man ihm das nicht auf die Nase und lenkt Gespräche immer in solch eine Richtung.

Und komm jetzt bitte nicht auf die Idee dich bei dem Krebs entschuldigen zu wollen... das anfängliche Interesse haste bereits im Keim erstickt, was du bekommen würdest wäre im besten Fall noch der Höflichkeit halber paar Wochen lang nette Antworten bis sich das Ganze dann endgültig im Sand verläuft.

Alles Gute dir trotzdem und merkt dir das bitte mal fürs nächste Mal.

Widdergirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 9:36
In Antwort auf widdergirl85

Guten Morgen
schon wieder so ein Mist.

Mensch, Mädel ganz ehrlich meinst du ernsthaft nen Kerl steht drauf, wenn Frau zu Beginn eines Kennenlernens anfängt erstmal die Typ von oben bis unten psychisch analysieren zu wollen und die Gespräche auch noch weitgehend so führt? Meinst du, er denkt sie "Wow, die Frau kann mich aber gut einschätzen, muss ja voll toll sein, DER öffne ich mich mal?!"

Was zählt am Anfang? Optik, führt man gute Gespräche, hat man gemeinsame Interessen, passen die gegenseitigen Zukunftsperspektiven und Träume, hat man Spaß miteinander, gemeinsamen Humor, passt das Umfeld... usw...

Nicht so psychischer Quatsch... man öffnet sich einem Menschen aufgrund von Vertrauen und Zuneigung und nicht weil derjenige einen auf Psychodoktor macht und einem "unter der Oberfläche" kratzen will.

Tut mir echt leid, aber ich kann voll und ganz verstehen, dass der Kerl auf Dauer das Weite gesucht hat. Hätte ich auch keinen Bock drauf, wenn mir da wer gegenübersitzt, den ich kaum kenne und der meint meine Ängste und Schwächen ausloten zu wollen, anstelle das er mich KENNENLERNEN will und mit mir SCHÖNE LOCKERE Stunden verbringen möchte.

Es ist durchaus typische für Frauen alles verstehen zu wollen und am besten den potenziellen Partner auch noch psychisch verstehen zu wollen - mach ich auch - aber beim besten Willen bindet man ihm das nicht auf die Nase und lenkt Gespräche immer in solch eine Richtung.

Und komm jetzt bitte nicht auf die Idee dich bei dem Krebs entschuldigen zu wollen... das anfängliche Interesse haste bereits im Keim erstickt, was du bekommen würdest wäre im besten Fall noch der Höflichkeit halber paar Wochen lang nette Antworten bis sich das Ganze dann endgültig im Sand verläuft.

Alles Gute dir trotzdem und merkt dir das bitte mal fürs nächste Mal.

Widdergirl

So viel dazu
Das Thema hat sich erledigt, aber um das noch einmal festzuhalten: Ich habe ihn NICHT bedrängt und ihm NICHT auf dem Silbertablett präsentiert was ich aus seinen Verhaltensweisen für mich erschließe. Natürlich habe ich sein Verhalten von oben bis unten in meinem Kopf analysiert, er hat es umgekehrt auch getan. Im Unterschied dazu hat ER MIR ständig gesagt was mein Verhalten ihm über meinen Charakter sagen würde. Vielleicht habe ich mich da falsch ausgedrückt in meiner Beschreibung. Auch ich weiß, dass man Kerle anfangs nicht überfallen darf. Im Übrigen war die Bekanntschaft auch nicht bloß wenige Wochen alt.

Ich bin ihm auch nicht hinter hergelaufen nach dem der Kontakt abgebrochen ist und ich wüsste auch nicht, wie ich in meiner Position auf die Idee kommen sollte, mich zu entschuldigen. Wofür auch? Wie gesagt, ich habe ihm nicht vorgehalten, wie ich sein Verhalten interpretiere oder nur darauf rumgehackt, wieso seine Beziehungen gescheitert sind etc.Das was du mir vorgeworfen hast, liebes Widdergirl, das ist eigentlich genau das, was er die ganze Zeit getan hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2016 um 20:26
In Antwort auf deepbluesea95

So viel dazu
Das Thema hat sich erledigt, aber um das noch einmal festzuhalten: Ich habe ihn NICHT bedrängt und ihm NICHT auf dem Silbertablett präsentiert was ich aus seinen Verhaltensweisen für mich erschließe. Natürlich habe ich sein Verhalten von oben bis unten in meinem Kopf analysiert, er hat es umgekehrt auch getan. Im Unterschied dazu hat ER MIR ständig gesagt was mein Verhalten ihm über meinen Charakter sagen würde. Vielleicht habe ich mich da falsch ausgedrückt in meiner Beschreibung. Auch ich weiß, dass man Kerle anfangs nicht überfallen darf. Im Übrigen war die Bekanntschaft auch nicht bloß wenige Wochen alt.

Ich bin ihm auch nicht hinter hergelaufen nach dem der Kontakt abgebrochen ist und ich wüsste auch nicht, wie ich in meiner Position auf die Idee kommen sollte, mich zu entschuldigen. Wofür auch? Wie gesagt, ich habe ihm nicht vorgehalten, wie ich sein Verhalten interpretiere oder nur darauf rumgehackt, wieso seine Beziehungen gescheitert sind etc.Das was du mir vorgeworfen hast, liebes Widdergirl, das ist eigentlich genau das, was er die ganze Zeit getan hat.

Hallo Widder
Du bist das erste Sternzeichen von 12.
Der Fisch ist das 12.te
Der Fisch besitzt die Erfahrung von 11 Sternzeichen.
Sie kann die Menschen analysieren, weil sie es kann.
Was der Fisch kann, das kannst Du nicht.
Dafür brauchst Du noch viele Leben, warte bis Du ein Fisch bist um den Fisch zu verstehen.
Das die Fische bei der Partnersuche Fehler machen, hängt damit zusammen, je mehr ein Sternzeichen kann, umso schwieriger wird es, das brauchst Du nicht verstehen.

Aber eins ist ganz wichtig: Richte nicht das Du nicht gerichtet wirst.

Ich könnte jetzt über Dich richten, mache ich aber nicht.

Ich kann sogar über den Fisch richten, mache ich aber nicht.
Und wenn, dann sage ich es den Fisch selber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2016 um 7:39
In Antwort auf deepbluesea95

-
Ja, vielleicht hast du Recht. Ich interpretiere manchmal zu viel in Kleinigkeiten.

:/:
Hey
Wie lief es denn weiter !? Ich hab einige Krebse kennengelernt / männl und auch weiblich ..... Vielleicht hab ich Rat dazu.

Und Widdergirl85 Mal ernsthaft.... Also deine Kommentare hier im Forum sind echt immer recht schroff..... Findest du nicht ?! Also ganz ehrlich .... Da kann man gern drauf verzichten und diese ewige Besser-wisserei .... aber ich schließ mich oben an Widder halt .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kartenleger/in gesucht
Von: deepbluesea95
neu
24. Juli 2018 um 12:23
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram