Home / Forum / Astrologie & Esoterik / SK und SK - Never ending Story ... ?!

SK und SK - Never ending Story ... ?!

24. Juli 2014 um 10:39 Letzte Antwort: 27. Juli 2014 um 9:50

Hallo Skorpis !

Ich bin in einer verzwickten Situation.
Ich (SK) war fast 4 Jahre mit einem SK-Mann zusammen. Ich war übrigens seine erste feste Freundin.

Nach diesen 4 Jahren, immer wieder ON-OFF Beziehung haben wir uns endgültig getrennt. Ein halbes Jahr zuvor haben wir uns das Versprechen gegeben, dass dies der allerletzte Versuch sei. Und so war es dann. Ich hab es kommen sehen und dennoch nicht damit gerechnet.

Die Trennung war für uns beide hart, er sagte, er wüsste nicht, ob er jemals jemanden so lieben könnte wie mich. Wie soll man da abschließen ?!

Naja, irgendwie hab ich es geschafft, aber irgendwie auch nicht. Nach 3 Monaten hatten wir sporadischen Kontakt, aber rein freundschaftlich. Um uns nach dem Wohlergehen des anderen zu erkundigen, etc. Ein par Wochen später machten er jedoch immer wieder Andeutungen und reagierte teilweise auch latent eifersüchtig, weshalb ich den Kontakt dann vorerst verringerte.

Wieder 3 Monate später, etwa 7 Monate nach unserer Trennung, bin ich eine neue Beziehung eingegangen. Hier kann ich das verwirklichen, was ichmir vom SK immer gewünscht habe - eine eigene kleine Familie. Eine gemeinsame Wohnung, alles betrifft in erster Linie uns.

Beim SK war das nicht so, seine Freunde und seine Familie haben immer eine große Rolle gespielt und ich war oft außen vor.

Und trotzdem quält mich immer wieder der Gedanke, dass ich das, was ich jetzt habe, gerne mit IHM gehabt hätte. Obwohl ich zZt wirklich glücklich bin.

Mich nervt es selbst total und ich denke, es wäre nicht so, wenn ich auf platonischer Ebene noch Kontakt zu ihm hätte. Doch mein neuer Freund möchte das nicht....

Es klingt doof, aber ich glaube, dass auch mein Ex-Freund noch oft an mich denkt, gerade weil er weder vorher noch nachher eine Beziehung hatte. Und ich würde ihm so gerne sagen, dass er in meinem Leben immer eine wichtige Rolle spielen wird, weil wir so viel miteinander erlebt und durchgemacht haben.

Ich weiß gar nicht so recht, was ich hören möchte. Vielleicht, dass ich auch ihm immer auf irgendeine Art und Weise wichtig sein werde. Weil die Situation komisch für mich ist, jemanden der mal das Wichtigste für einen war, komplett aus seinem Leben zu löschen. Für mich klingt das utopisch. Und dennoch fühle ich mich meinem jetzigen Partner gegenüber wie ein Verräter.

Aber wie ist, denken SK Männer ähnlich wie die Frauen ? Oder wie sind die in solcher Hinsicht gestrickt ?

Mehr lesen

24. Juli 2014 um 11:44

.
Wir sind jetzt ein gutes Jahr getrennt, ein halbes Jahr bin ich in einer neuen Beziehung... Ich habe den Kontakt abgebrochen auf Wunsch meines neuen Freundes. Hatte ihn erstmal überall blockiert und so, damit er sich nicht melden kann und ich wiederum nicht in Versuchung komme ihm zu schreiben....

Ja, das habe ich ihm gesagt. Und wir waren immer wieder auf einem guten Weg und dann - haben wir uns wieder getrennt.

Sehnsucht, ja, das ist eine gute Bezeichnung für diesen Gefühlszustand.

Wahrscheinlich ist diese Sehnsucht momentan so extrem, weil es in meiner jetzigen Beziehung ernster wird und ich merke, es gibt wirklich kein zurück mehr.

Und dennoch wird mir mein Ex-Freund nie egal sein, weil ich ihn als Mensch einfach unheimlich schätze und er mir immernoch wichtig ist.

Gefällt mir
25. Juli 2014 um 19:47


Sagt doch was...

Gefällt mir
26. Juli 2014 um 20:30
In Antwort auf an0N_1256723599z


Sagt doch was...

...
Kenn ich...
...ich lebe danach: was jetzt ist, das zählt.



Im Kopf spuken mir auch 2 vergangene Beziehungen rum. Eine liegt nun mehr als 13 Jahre zurück und eine ganze 4 Jahre. Nun habe ich eine Familie, bin verheiratet und zufrieden. Glücklich bin in den Momenten, wenn meine Familie mit mir gemeinsam einzigartige Erlebnisse teilt...

Vergangenheiten sind meist das was uns geprägt hat, was uns geformt hat, was uns die Qualifizierung für die Zukunft gibt.

Ich kann nicht heraus lesen, wie tief und umfangreich du mit deinem jetzigen Beziehungspartner darüber gesprochen hast, doch hast immer hin mehr als ich hin bekommen. Ich mache das völlig mit mir selbst aus.

Die Freundschaft, zu meinem Ex vor 4 Jahren, blieb erhalten bis in meine Ehe hinein. Doch da er jetzt ausgewandert ist, besteht diese kaum bis gar nicht. Mein Mann vertraut mir, deshalb habe ich das Gefühl eines Verräters nie gespürt...doch weiß ich was du meinst.

Gefällt mir
26. Juli 2014 um 20:32
In Antwort auf an0N_1256723599z

.
Wir sind jetzt ein gutes Jahr getrennt, ein halbes Jahr bin ich in einer neuen Beziehung... Ich habe den Kontakt abgebrochen auf Wunsch meines neuen Freundes. Hatte ihn erstmal überall blockiert und so, damit er sich nicht melden kann und ich wiederum nicht in Versuchung komme ihm zu schreiben....

Ja, das habe ich ihm gesagt. Und wir waren immer wieder auf einem guten Weg und dann - haben wir uns wieder getrennt.

Sehnsucht, ja, das ist eine gute Bezeichnung für diesen Gefühlszustand.

Wahrscheinlich ist diese Sehnsucht momentan so extrem, weil es in meiner jetzigen Beziehung ernster wird und ich merke, es gibt wirklich kein zurück mehr.

Und dennoch wird mir mein Ex-Freund nie egal sein, weil ich ihn als Mensch einfach unheimlich schätze und er mir immernoch wichtig ist.

Dieses NIE WIEDER
seinen Atem spüren, seine Lippen berühren, seinen Duft riechen, seine Berührung genießen...usw.
Ist die Sehnsucht ja...

Vielleicht ist es ja auch eine Obsession...?

Gefällt mir
26. Juli 2014 um 20:38
In Antwort auf an0N_1256723599z

.
Wir sind jetzt ein gutes Jahr getrennt, ein halbes Jahr bin ich in einer neuen Beziehung... Ich habe den Kontakt abgebrochen auf Wunsch meines neuen Freundes. Hatte ihn erstmal überall blockiert und so, damit er sich nicht melden kann und ich wiederum nicht in Versuchung komme ihm zu schreiben....

Ja, das habe ich ihm gesagt. Und wir waren immer wieder auf einem guten Weg und dann - haben wir uns wieder getrennt.

Sehnsucht, ja, das ist eine gute Bezeichnung für diesen Gefühlszustand.

Wahrscheinlich ist diese Sehnsucht momentan so extrem, weil es in meiner jetzigen Beziehung ernster wird und ich merke, es gibt wirklich kein zurück mehr.

Und dennoch wird mir mein Ex-Freund nie egal sein, weil ich ihn als Mensch einfach unheimlich schätze und er mir immernoch wichtig ist.

Noch was...
Ok...es gibt einen Grund oder mehrere gute Gründe warum er dein Ex ist.

Es ist allzu menschlich, dass du jemanden den du mal liebtest nicht geringschätzend ansiehst.
Ich finde es fürchterlich, wenn die Betroffenen über ihre/-n Ex abwertend schreiben...schlussendlich waren sie doch mit dieser Person zusammen und liebten sie und hatten intimes...

Das finde ich sehr sehr couragiert von dir.

Gefällt mir
27. Juli 2014 um 1:39
In Antwort auf dasmeine

Noch was...
Ok...es gibt einen Grund oder mehrere gute Gründe warum er dein Ex ist.

Es ist allzu menschlich, dass du jemanden den du mal liebtest nicht geringschätzend ansiehst.
Ich finde es fürchterlich, wenn die Betroffenen über ihre/-n Ex abwertend schreiben...schlussendlich waren sie doch mit dieser Person zusammen und liebten sie und hatten intimes...

Das finde ich sehr sehr couragiert von dir.

Genau
Genau das meine ich... Man hat so viel miteinander geteilt, schöne, nicht so schöne, intime, atemberaubende, einmalige Erlebnisse...

Lieder, Orte, Situationen - so vieles erinnert mich an ihn.

Natürlich gibt es für die Trennung Gründe - mehr als einen - doch für mich ist es nahezu unbegreiflich, diesen Menschen der mir so viel bedeutet und auch gegeben hat, vollkommen aus meinem Leben zu streichen... Ich war noch nie in solch einer Situation und je länger es her ist, desto mehr scheint es mich zu beschäftigen.

Mein jetziger Partner ist relativ eifersüchtig, er möchte nicht, dass wir Kontakt haben. Und so mache ich es weitestgehend auch mit mir selbst aus, abgesehen von diesem Beitrag...

Obwohl ich ihm wohlgemerkt keinen Grund dazu gebe, eifersüchtig zu sein, ich würde ihn nicht betrügen oder sonstiges. Mich plagt ja jetzt schon das schlechte Gewissen !

Allerdings habe ich meinem Ex SK neulich geschrieben, dass ich hoffe, dass es ihm gut geht.. Er antwortete mir, er hofft, dass es mir auch gut geht... Das war's. Weiter wollte ich das Gespräch nicht laufen lassen, weil mein neuer Freund es nicht möchte. Obwohl ich meinem Ex gerne erklären würden warum, aber dann würde ich meinem jetzigen Freund in den Rücken fallen....

Es ist einfach total kompliziert...


Gefällt mir
27. Juli 2014 um 9:50
In Antwort auf an0N_1256723599z

Genau
Genau das meine ich... Man hat so viel miteinander geteilt, schöne, nicht so schöne, intime, atemberaubende, einmalige Erlebnisse...

Lieder, Orte, Situationen - so vieles erinnert mich an ihn.

Natürlich gibt es für die Trennung Gründe - mehr als einen - doch für mich ist es nahezu unbegreiflich, diesen Menschen der mir so viel bedeutet und auch gegeben hat, vollkommen aus meinem Leben zu streichen... Ich war noch nie in solch einer Situation und je länger es her ist, desto mehr scheint es mich zu beschäftigen.

Mein jetziger Partner ist relativ eifersüchtig, er möchte nicht, dass wir Kontakt haben. Und so mache ich es weitestgehend auch mit mir selbst aus, abgesehen von diesem Beitrag...

Obwohl ich ihm wohlgemerkt keinen Grund dazu gebe, eifersüchtig zu sein, ich würde ihn nicht betrügen oder sonstiges. Mich plagt ja jetzt schon das schlechte Gewissen !

Allerdings habe ich meinem Ex SK neulich geschrieben, dass ich hoffe, dass es ihm gut geht.. Er antwortete mir, er hofft, dass es mir auch gut geht... Das war's. Weiter wollte ich das Gespräch nicht laufen lassen, weil mein neuer Freund es nicht möchte. Obwohl ich meinem Ex gerne erklären würden warum, aber dann würde ich meinem jetzigen Freund in den Rücken fallen....

Es ist einfach total kompliziert...


Ich sehe beendete Beziehungen wie einen "Tod"...
Weshalb denkst du müsstest deinem Ex erklären warum?
Ich finde, das kann ruhig unausgesprochen bleiben.

Wenn du zufrieden bist mit dem wer du jetzt bist und was du hast, wieso willst du das riskieren für etwas was dich unzufrieden gemacht hat und du es beendet hast?

Versuche doch rational darüber zu denken und nicht durch die Erinnerungen, denn die kannst du nicht ausradieren...deshalb ist er auch und wird evtl. bis zum Lebensende in deinem Leben ein Platz haben. Aber halt in der Erinnerung.
Alles andere wäre irrational und würde vielleicht Trugschlüsse mit sich ziehen...die wären, dass du erwartest, wenn das mit dem jetzigen Partner zum Scheitern verurteilt ist, eine neue Chance mit dem "verlorenen" Liebe eingehen zu können...weil ihr reifer seid und euch verändert habt?
Hältst du dir durch diese Erwartung ein Hintertürchen offen?
Oder was ist das?
Weißt du das?

Ich frage, weil es so viele unterschiedliche Verhaltensweisen bzw. Denkprozesse gibt was das "an seinen Ex zu grübeln" gibt...


Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers