Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Skorpi LÜGT !!!!

Skorpi LÜGT !!!!

5. März 2008 um 21:54

Habe nun schon zum 5. mal die Lügen von "meinem Freund" aufgedeckt, was ihm sehr unangenehm war.
Er hat mir versprochen, dass er das nicht mehr tun wird und immer ehrlich zu mir zu sein.

Wird er sich noch darin ändern oder das Spiel weiterspielen ?
Was meint ihr Skorpione denn dazu ?

Mehr lesen

6. März 2008 um 11:03

Danke für deine Antwort !
Man könnte sich drüber streiten, um die Definition der Lüge und ihre Absicht.

Vielleicht sagt man jemandem auch nur die Wahrheit, weil der andere einem schei$ egal ist und auch auf dessen Gefühle pfeift.
Oder weil man selbst so egoistisch ist, dass man nur mit sich im Reinen sein will.

Dann wiederrum habe ich mal gehört, dass Lügen eine Frage der Angewohnheit ist.
Wenn man bewusst nicht lügt, verlernt man das praktisch.

Naja, aber eigentlich war die Frage, ob es besonders bei Skorpionen möglich ist, mit einer Sache (speziell des Lügens) endlich aufzuhören.
Oder ob sie eher unveränderbar sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 11:35

Diplomatie
war noch nie eine Stärke der Skorpione.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 12:32

Die
Antwort findest Du in Dir selbst.

Skorpione sind "ehrliche" Spieler ... sie senden ihre Signale. Ich vermute, du hast "einige" Zeichen übersehen ... siehe genauer hin.
Achte auf die Körpersprache, auf Verhaltensmuster und bilde Dir deine eigene Meinung. Worte sind manchmal überflüssig, Taten sprechen für sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 21:39

Nah ja,
man muß nicht jedem direkt ins Gesicht sagen, das er ne Arschgeige ist. Zum einem kann man das auch höflicher Analvioline oder aber auch, in dem man einen Mittelweg findet, welcher für beide Seiten aktzeptabel ist. Wenn ich mich dann natürlich als Skorpion Mann hinstelle und sage, also Lügen ist für mich voll in Ordnung weil die Wahrheit wäre eh viel schmerzhafter, dann wäre das ja eine Art Freischein für alle die genauso denken würden. Zudem kann ich jemanden auch die Wahrheit schoneneder beibringen, als mit dem Taktgefühl einer Dampfwalze. Es kommt immer auf die Art und Weise an, wie man es sagt. Nicht umsonst heist es ja auch, der Ton macht die Musik. Wenn ich Bockmist gebaut habe, dann kann ich auch dazu stehen, andererseits währe es nur verlogen und feige, dem anderen gegenüber. Ausserdem wenn ich dann tatsächlich Bockmist gebaut habe, muß ich dann für mich auch die Konsequenzen in Kauf nehmen anstatt die ganze Sache durch eine Lüge noch zu verschlimmbessern. Ausserdem kommt es auch immer daruaf an, wie ich etwas rüberbringe. Wenn ich natürlich der Meinung bin, das ich wie son Panzer breit fahren und schmal denken muß, dann brauche ich mich auch nicht wundern, das ich statt desen lüge, weil ich mit der Wahrheit den anderen nur verletzen würde. Obwohl Lügen ja eigentlich nichts anderes ist, als ein Rückzug. Bei dem der betroffene nicht genug Schneit hat, zu zu geben das er Bockmist gebaut hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 21:41
In Antwort auf tamir_12679009

Nah ja,
man muß nicht jedem direkt ins Gesicht sagen, das er ne Arschgeige ist. Zum einem kann man das auch höflicher Analvioline oder aber auch, in dem man einen Mittelweg findet, welcher für beide Seiten aktzeptabel ist. Wenn ich mich dann natürlich als Skorpion Mann hinstelle und sage, also Lügen ist für mich voll in Ordnung weil die Wahrheit wäre eh viel schmerzhafter, dann wäre das ja eine Art Freischein für alle die genauso denken würden. Zudem kann ich jemanden auch die Wahrheit schoneneder beibringen, als mit dem Taktgefühl einer Dampfwalze. Es kommt immer auf die Art und Weise an, wie man es sagt. Nicht umsonst heist es ja auch, der Ton macht die Musik. Wenn ich Bockmist gebaut habe, dann kann ich auch dazu stehen, andererseits währe es nur verlogen und feige, dem anderen gegenüber. Ausserdem wenn ich dann tatsächlich Bockmist gebaut habe, muß ich dann für mich auch die Konsequenzen in Kauf nehmen anstatt die ganze Sache durch eine Lüge noch zu verschlimmbessern. Ausserdem kommt es auch immer daruaf an, wie ich etwas rüberbringe. Wenn ich natürlich der Meinung bin, das ich wie son Panzer breit fahren und schmal denken muß, dann brauche ich mich auch nicht wundern, das ich statt desen lüge, weil ich mit der Wahrheit den anderen nur verletzen würde. Obwohl Lügen ja eigentlich nichts anderes ist, als ein Rückzug. Bei dem der betroffene nicht genug Schneit hat, zu zu geben das er Bockmist gebaut hat.

Ein Königreich
für eine Editierfunktion. Aber egal lasse ichs erstmal so da stehen, mal schauen was bei raus kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 21:42
In Antwort auf tamir_12679009

Ein Königreich
für eine Editierfunktion. Aber egal lasse ichs erstmal so da stehen, mal schauen was bei raus kommt.

Ok kurz
gefasst. Eine Lüge hilft keinem. Weder dem betroffenen, noch dem der angelogen wurde. Den Mut zuzugeben, das ich Scheiße gebaut habe, sollte ich schon haben, anstatt mich dahinter zu verstecken, das die eigenliche Wahrheit noch viel grausamer wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 23:40

Gehts auch so.....?
wer lügt,der hat nicht vor irgendjemanden zu verletzten...
wer lügt, der hat keine angst von jemandem bestraft zu werden...
wer lügt, der fürchtet keine inakzeptanz von anderen aufgrund seiner "selbstwahrheit"...

jaja man könnte das wohl ewig weiter ausführen...oder?

vielleicht will jemand, der lügt einfach nur beschützen?....
vor sich selbst eine pause nehmen, um seine gedanken zu einem thema, oder einer situation zu klären und dann zu einem späteren zeitpunkt etwas dazu sagen- ja vielleicht lügt man aus der überzeugung es ist die eigene wahrheit--es ist so,wie man es selbst sieht...so nach dem motto:ist doch nicht meine schuld wenn das andere nicht so sehen ?

am häufigsten stört jedoch dieser überfall "ich weiß doch , dass du gelogen hast"--- "ja und!...sag ich nur---sollte dich die wahrheit wirklich interessieren, dann warte ab bis erzähle was wirklich wichtig ist, zumindest bis ich es selbst begreife"..
vielleicht ist es tatsächlich ein sehr intimer eingriff in die privatsphäre des anderen so zu handeln, ich meine was wäre denn,wenn man einfach den anderen nicht so schamlos überfallen würde?...einfach ausprobieren...es lohnt sich!!!!

bn
jasy


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 23:44
In Antwort auf jolene_12150372

Gehts auch so.....?
wer lügt,der hat nicht vor irgendjemanden zu verletzten...
wer lügt, der hat keine angst von jemandem bestraft zu werden...
wer lügt, der fürchtet keine inakzeptanz von anderen aufgrund seiner "selbstwahrheit"...

jaja man könnte das wohl ewig weiter ausführen...oder?

vielleicht will jemand, der lügt einfach nur beschützen?....
vor sich selbst eine pause nehmen, um seine gedanken zu einem thema, oder einer situation zu klären und dann zu einem späteren zeitpunkt etwas dazu sagen- ja vielleicht lügt man aus der überzeugung es ist die eigene wahrheit--es ist so,wie man es selbst sieht...so nach dem motto:ist doch nicht meine schuld wenn das andere nicht so sehen ?

am häufigsten stört jedoch dieser überfall "ich weiß doch , dass du gelogen hast"--- "ja und!...sag ich nur---sollte dich die wahrheit wirklich interessieren, dann warte ab bis erzähle was wirklich wichtig ist, zumindest bis ich es selbst begreife"..
vielleicht ist es tatsächlich ein sehr intimer eingriff in die privatsphäre des anderen so zu handeln, ich meine was wäre denn,wenn man einfach den anderen nicht so schamlos überfallen würde?...einfach ausprobieren...es lohnt sich!!!!

bn
jasy


Das heist
ich geh in Laden, räume den aus und wenn der Richter mich fragt, warum ichs getan habe sage ich ihm, ich war mir nicht sicher ob ich etwas unrechtes tue oder nicht.
Saubere Lösung und viel Spaß beim ausprobieren .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 23:59
In Antwort auf tamir_12679009

Das heist
ich geh in Laden, räume den aus und wenn der Richter mich fragt, warum ichs getan habe sage ich ihm, ich war mir nicht sicher ob ich etwas unrechtes tue oder nicht.
Saubere Lösung und viel Spaß beim ausprobieren .

Mit anderen Worten.....
"bin ich froh, dass die asubildung zum richter doch etwas schwer- und langwierig ist, wo kämen wir denn da hin, wenn sich jeder als richter aufspielen würde....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 0:04
In Antwort auf jolene_12150372

Mit anderen Worten.....
"bin ich froh, dass die asubildung zum richter doch etwas schwer- und langwierig ist, wo kämen wir denn da hin, wenn sich jeder als richter aufspielen würde....

Tja darüber
bin ich allerdings auch froh. Denn dadurch werden notorische Lügner auch ihrer gerechten Strafe zugeführt.
"ich weiß doch , dass du gelogen hast"--- "ja und!...sag ich nur---sollte dich die wahrheit wirklich interessieren, dann warte ab bis erzähle was wirklich wichtig ist, zumindest bis ich es selbst begreife"..
Ich glaube da im Zuchthaus haben sie dann auch genügend Zeit zum nachdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 0:24

Nö,
also Frühjahrsputz ist noch nicht .
Wobei, was hat eigentlich diese Du Schreibweise zu bedeuten? Ist das ein Fehler auf der Tastatur?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 14:50

Sicherlich,
schreibt heute keiner mehr wie Goethe oder Schiller. Wobei ich eher glaube das die Sprache an sich, nicht das wirklich schwierige ist. Jedoch denke ich auch liegt es eher daran, das wir es nicht gewohnt sind in dieser Art und Weise zu sprechen. Sondern eher der Satzbau an sich völlig anders ist, das die Wörter in einer anderen Reihenfolge stehen. Mal ganz abgesehen von der methaphorischen Seite.
Wobei ich auch nicht weiß, auf welche literarischen Werke du dich da beziehst. Ob da mehr auf die Gedichte oder die anderen Werke, wie Kabale und Liebe oder Faust I und II. Wie wäre es denn mal mit Kafka?
(http://www.franz-kafka.net/content/view/110/1/)
Wenn ich das dann natürlich mal alles so überdenke, magst du vielleicht sogar recht haben, das jemand der es nicht gewohnt ist ständig die Wahrheit zu hören, die reine ungeschminkte Wahrheit, das der dann auch wirklich Probleme hat damit zu recht zu kommen. Wie bereits erwähnt kommt es darauf an, wie sie herüber gebracht wird.

Was Emmanuel Kant betrifft, ich weiß nicht. Konnte bisher noch nicht soviel über ihn lesen. Klar seine 4 Grundfragen
1. Was kann ich wissen?
2. Was soll ich tun?
3. Was darf ich hoffen?
4. Was ist der Mensch?
Ansonsten muß ich gestehen, war das Fach Philosophie für mich eher langweilig. Ständig Fragen gestellt zu bekommen, deren Antworten ich schon wuste, war nicht so toll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2008 um 13:52

Finde ich nicht
Ich selber bin mit Leib und Seele Skorpion und auch Stolz darauf Ich kann dir versichern, jeder Mensch den ich kenne, der dieses Sternzeichen hat,ist immer ehrlich und sehr direkt. Zu beachten wäre da noch der Aszendent von deinem Freund. Ich denke, er wird das Spiel weiterspielen, da es schon 5 mal passiert ist. Er hat dich in der Hand: Sag ihm, was du fühlst, möglich sachlich. Frag ihn, ob er sich trennen will. Auch wenn es krass tönt.
Auf Zeit macht es die Sache nicht besser, dir geht es schlecht innerlich und es tut immer mehr weh. Zudem hast du nicht einen Menschen verdient, der dich anlügt. Das hat weder mit Liebe noch mit Respekt etwas zu tun. sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen