Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Skorpion entscheidet sich schnell

Skorpion entscheidet sich schnell

19. Februar 2011 um 16:05 Letzte Antwort: 21. Februar 2011 um 20:39

Ich wollte mal eure Erfahrung wissen in Bezug auf Skorpione entscheiden sich schnell und ziehen dann ganz fix bei der Frau ein, wollen Kinder und heiraten.

Also mein Bruder ist das genaue Gegenteil: Seine Freundin wartet seit 8 jahren auf einen Hochzeitsantrag, kinder usw.
Dieses jahr sind sie erst zusammen gezogen

Also von Schnell kann keine Rede sein. Nun gut mein Bruder ist auch nicht der schnellste was andere Dinge angeht.
Kann es daran liegen ? Jemand der schnell Entscheidungen fällt und lebt ist auch fix bei einer Beziehung ?

Ich habe meinem Skorpion heute Nacht mitgeteilt das ich nun mein Leben ohne ihn gestalte, nachdem er mir ja vor Wochen sagte das er nur für den Beruf lebt.
Seit der das gesagt hat arbeitete er noch mehr. So als würde er sich erst recht hinter dem Job verstecken um ja nicht seine Beziehungswünsche, Liebessehnsüchte zu spüren.

Ich sah einfach keine Zukunft und bin auch nicht gewillt mein leben in der Warteschleife zu verbringen.
Das kann man von niemandem erwarten.
Es war ein riesiges Ungleichgewicht zuletzt.

Denn och bleibt er ein ganz besonderer Mann und ich habe wirklich Tränen verdrückt heute nacht, aus Liebe.

Aber die Realität lässt keine Beziehung zu

Mehr lesen

19. Februar 2011 um 17:00

In meinen Augen war
es keine Entscheidung gegen das Herz, im Gegenteil.
Sie hat sich für ihr Herz und für ihren Lebenstraum mit Familie und Kindern entschieden und gegen den Mann, der nicht in diese Vorstellung passte.

Hut ab vor diesem Mut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2011 um 7:12

Er will seinen Job
das wusste er sofort. das will er seit 2 Jahren und ich hoffe er brennt nicht bald aus

Sein Job geht ihm über alles der hat ihn auch noch nicht wirklich verletzt
Sehr sehr schade um den Mann. und was alles hätte sein können.
Aber ich lebe in der Realität und kann Luftschlösser nicht gebrauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2011 um 21:29

Meiner war mal
verheiratet und scheint nun geheilt zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2011 um 22:54

Nicht zwingend
muss ich heiraten. Aber eine ernstzunehmende Beziehung wäre schon wünschenswert. Von ihm kam da so wenig Engagement und immer die treibende Kraft zu sein ist nicht mein Ding.

ich wäre immer die zweite Geige. Sagen wir so: erst kommt seine Arbeit dann seine Arbeit, dann seine Arbeit und dann ich.

Will ich das ? Nein
Ein Dilemma, er will mir das auch nicht zumuten.
Aber die Gefühle sind da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2011 um 23:40

Du hast alles bestens auf den Punkt
gebracht.

Jeder Satz trifft die Situation sehr schön.

Irgendwo schlummert halt noch die böse Hoffnung aber das wird sicher vergehen!

Ich muss sagen: er ist unglaublich Charakterstark.

Unglaublich stark und auch stur, er hat Durchhaltevermögen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2011 um 10:53

Ich mache ihn nicht runter deswegen
ich Habe sehr große Achtung vor ihm und sehe zu ihm auf.
Gerade weil er seinen Job so liebt, soviel gibt, Disziplin zeigt, Willen einsetzt und gut ist.
Ich habe dies stets bewundert und ich hätte mein Leben an seiner Seite verbracht aber ich hätte mehr Unterstützung gebraucht von seiner Seite das er will das ich zu ihm komme.
Das hätte ich gerne gesehen dann wäre alles andere kein Problem für mich gewesen.
Aber da er nun mal jeden Funken Aufmerksamkeit in Job steckt kam ich mir vor wie ein Nebengeplätscher obwohl ich sehen und fühlen konnte wie er mich liebt.
Skorpione brennen schwer aus ?
Er sagt er braucht dieses Jahr mindestens einen wenn nicht zwei Urlaube aber er weiß nicht ob er Urlaub gehen kann
Letztes Jahr viel der Urlaub schon flach


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2011 um 18:16

Was hast du denn jetzt für ein problem
Ich habe ihm meine Entscheidung mitgeteilt und lebe mein Leben ohne ihn.
Er weiß das und ich auch.

Dennoch darf man doch mal sentimental sein und hoffen, dh nicht das ich mich für ihn aufhebe und heulend zuhause sitze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2011 um 18:32
In Antwort auf irhne_12432292

Was hast du denn jetzt für ein problem
Ich habe ihm meine Entscheidung mitgeteilt und lebe mein Leben ohne ihn.
Er weiß das und ich auch.

Dennoch darf man doch mal sentimental sein und hoffen, dh nicht das ich mich für ihn aufhebe und heulend zuhause sitze

Was Imaugenblick
zwar sehr hart, aber dennoch recht deutlich (finde ich) gemeint hat ist folgendes:
Entweder du stehst zu 100% hinter deiner Entscheidung oder du tust es nicht. Ein: also eigentlich tu ich es ja schon, aber wenn er nun doch wieder ankommen sollte, dann natürlich nicht mehr und das möchte ich eigentlich wirklich - macht dich nur unglücklich. Hoffnung in so einer Situation kann das Grauen sein.

Darum ist es wirklich besser sich für eins zu entscheiden: entweder: das wars und er ist weg aus deinem Leben mit allen Konsequenzen oder du willst eigentlich, dass es wieder was wird und dann am besten das volle Programm.

Gegen beides ist nichts einzuwenden!

Nur solltest du die Entscheidung für eine Seite klar treffen.
Und was auch ich so zwischen den Zeilen lese ist halt, dass du hinter deiner Entscheidung nicht zu 100% stehst.

Was ist dein wahrer Lebenstraum? Eine Familie und Kinder oder dieser Mann?
Darum geht es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2011 um 19:19
In Antwort auf nirupama

Was Imaugenblick
zwar sehr hart, aber dennoch recht deutlich (finde ich) gemeint hat ist folgendes:
Entweder du stehst zu 100% hinter deiner Entscheidung oder du tust es nicht. Ein: also eigentlich tu ich es ja schon, aber wenn er nun doch wieder ankommen sollte, dann natürlich nicht mehr und das möchte ich eigentlich wirklich - macht dich nur unglücklich. Hoffnung in so einer Situation kann das Grauen sein.

Darum ist es wirklich besser sich für eins zu entscheiden: entweder: das wars und er ist weg aus deinem Leben mit allen Konsequenzen oder du willst eigentlich, dass es wieder was wird und dann am besten das volle Programm.

Gegen beides ist nichts einzuwenden!

Nur solltest du die Entscheidung für eine Seite klar treffen.
Und was auch ich so zwischen den Zeilen lese ist halt, dass du hinter deiner Entscheidung nicht zu 100% stehst.

Was ist dein wahrer Lebenstraum? Eine Familie und Kinder oder dieser Mann?
Darum geht es.

Ich habe meine Entscheidung getroffen
darüber habe ich zwei Monate lang nachgedacht.

Es gibt keinen Weg für uns. Ich brauche etwas anderes im Leben, ich brauche auch einen Partner an meiner Seite.

Er ist toll er ist super. Aber leider möchte ich jetzt was anderes und dabei denke ich weniger an Kinder und Familie.
Sondern einfach einen Partner mit dem ich Partnerschaft lebe.

Nun ist es eben so. Ein zurück gibt es nicht von meiner Seite.

Er hat ja auch keine Vorschläge gemacht wie etwas passendes für ihn aussehen könnte. Nur: KEine KINDER in naher Zukunft.

Für ihn steht fest: wir sind auf anderen Lebenswegen.

Nun gut, wenn jemand das so starr sieht. Ich kann da nichts machen und ich will dann auch nichts machen.

Beide müssen im gleichen Maß Einsatz zeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2011 um 19:43


Ich gebe dir in allen Punkten recht und ich fand deine "Bratpfanne" richtig gut!
Ich wollte deine Vorgehensweise auch auf keinen Fall kritisieren. Es gibt Menschen, die brauchen das - ich gehöre dazu!
Die TE allerdings ist kein Skorpion, wenn ich das recht in Erinnerung habe und da war ich mir nicht sicher, wie es ankommt. Deine Worte waren zu wichtig, als dass sie ungelesen und unverstanden bleiben sollten.

Ich selbst habe lange gebraucht, ehe ich einsah, dass ich niemanden brauche, um glücklich zu sein, dass niemand dafür zuständig ist, mich glücklich zu machen; die Aufgabe wäre eine zu große Bürde.
Ich selbst bin meines Glückes Schmied und der für mich passende Partner ist das I-Tüpfelchen, das Sahnehäupchen oben drauf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2011 um 20:39
In Antwort auf nirupama


Ich gebe dir in allen Punkten recht und ich fand deine "Bratpfanne" richtig gut!
Ich wollte deine Vorgehensweise auch auf keinen Fall kritisieren. Es gibt Menschen, die brauchen das - ich gehöre dazu!
Die TE allerdings ist kein Skorpion, wenn ich das recht in Erinnerung habe und da war ich mir nicht sicher, wie es ankommt. Deine Worte waren zu wichtig, als dass sie ungelesen und unverstanden bleiben sollten.

Ich selbst habe lange gebraucht, ehe ich einsah, dass ich niemanden brauche, um glücklich zu sein, dass niemand dafür zuständig ist, mich glücklich zu machen; die Aufgabe wäre eine zu große Bürde.
Ich selbst bin meines Glückes Schmied und der für mich passende Partner ist das I-Tüpfelchen, das Sahnehäupchen oben drauf!

Also
ich sehe es auch so das ich keinen Mann brauche um glücklich zu sein. Aber ich brauche auch keinen der mich unglücklich macht oder meine Aufmerksamkeit extrem beansprucht.

Ein Mann sollte mein Glück multipliziieren
und auch meinen Rücken stärken. Mann muss nicht alles im Leben immer alleine bewältigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen