Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Skorpion Mamas

Skorpion Mamas

7. Mai 2012 um 10:39

Gibt es hier im Forum Skorpionninen, die Mama sind?
Oder "Kinder" von Skorpion Mamas?

Bald bin ich eine Mama, bzw. ich bin schon eine ...aber ich kann mir immer noch nicht so richtig vorstellen, wie das sein wird, als Mama.
Im Prinzip werde ich da hinein wachsen, denoch erhoffe ich mir durch einen Austausch mit euch, meinen Kopf nicht mehr zu belasten...bin lediglich zu dem Fazit gekommen;
Ich allein werde das wahrscheinlich erst in der Interaktion mit meinem Kind feststellen können, manches sofort und manches zu spät, wie ich als Mutter bin.
Dieser großen Verantwortung nähere ich mich nun immer mehr...
Mich interessiert, wie die Mutterrolle einer Skorpion-Frau erlebt wird oder wurde, oder wie sich die Skorpion-Damen selber als Mütter empfinden.

Mehr lesen

7. Mai 2012 um 16:53


Hallo @dasMeine,

ich kenne aus meinem Freunde- und Bekanntenkreis 5 Skorp-Mamas.

Ich finde die Damen äußerst gut in ihrem "Job".

Sie bekommen es -für mein Empfinden- äußerst geschickt hin in der richtigen Feinabstimmung das Geschick ihrer "Kleinen" später auch ihrer "Großen" zu lenken und zu unterstützen.

Habe Skorp.-Mütter bis jetzt immer sehr positiv erlebt.

GLG
fischli68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 11:58

Eine Nachbarin...
von mir ist Skorpion. Sie könnte auch meine Mutter sein, vom Alter her. Mit ihren beiden Söhnen hatte sie es echt nicht leicht, aber mit dem jüngeren (Skorpion) kam sie super klar. Der große ist Löwe und hat sie meist nur ausgenutzt. Sie hat aber trotzdem zu ihm gehalten. Also ich habe sie als GUTE Mutter empfunden. Sie war für mich auch eher wie ne gute Tante. Immer für ihre Kinder da, sich um alles gekümmert und trotzdem die Kinder nicht gegängelt oder unter Druck gesetzt.

Daß Soraya wiedermal nur negative Beispiele bringt, überrascht mich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 16:19


lasse dich nicht provozieren, empfinde es nicht als stänkern, dann kommst du auch gern wieder hier her...
Und du kennst doch Skorpione...
Ihr Jungfrauen müsst nicht immer, wenn Skorpione kommen, in die Revolte gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 16:30

Haha...
es ist aber auch sooooo einfach, dich zu "provozieren". Auch wenn man es gar nicht vorhatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 16:51

Mir macht es jedenfalls
Sorge, Mutter zu werden. Obendrein, das allein schon zu sagen "ich bin/werde Mutter", ist so fremd, wie eben mir auch das Kind noch fremd ist.
Und die immense Verantwortung gegenüber einem neuen Leben, was ich, gerade in den ersten Lebensjahren, formen darf, entfacht ein zwiespältiges Gefühl.
Wahrscheinlich hormonelle Ursache...aber ob jetzt eure Rückmeldungen positiv oder negativ sind, hat auf mich gar keine Auswirkung.

Ich selber habe überlegt, ob ich eine Skorpion-Mama kenne. Bisher fiel mir nur eine ein, die angeheiratete Frau meines Onkels ist Skorpionnin. Sie hat zwei Söhne bekommen, der ältere ist Skorpion, der jüngere ist Steinbock. Die sind beide bereits Väter.
Hmmm...aus der Distanz, die schlussendlich entstanden ist, in der Familie, traue ich mich gar nicht zu beurteilen wie sie als Mutter war und wenn ich es tun würde, würde sie als Mutter ins negative Licht gebracht werden, von mir.

Ich behalte mir vor, ein eigenständiger Mensch zu bleiben und mich mit dem heranwachsen meines Kindes nicht aufzugeben, aufzuopfern. In wie fern das aufgeht, werde ich noch erfahren. Nur ich beneide keine Frau, die sich als Mutter aufgeopfert hat, bis sie krank wurde. Sondern ich beneide eher diese Frauen, die ihre Kinder in die Eigenständigkeit geschickt haben und ihr Leben weiter leben.

Über die geschenkte Liebe zum Kind, darüber mache ich mir keine Sorgen, weder von meiner Seite, noch von der Seite des Vaters, und der restlichen Verwandtschaft.
Egal welchen Mist mein Kind bauen würde, ich würde es nicht hassen, aber für diesen Mist müsste mein Kind selbst die Konsequenzen tragen und nicht ich. Rechtlich gesehen ist das ab einem Lebensjahr so.

Mutter zu sein unterliegt aber einem Bild.
Muss ich unbedingt diesem Bild entsprechend nacheifern, damit ich nicht gesellschaftlich auffalle, egal ob positiv oder negativ?
Ich empfinde es jetzt schon in mehreren Hinsichten, wie viel Programm ansteht, für werdende Mütter, für frisch gewordene Mütter (selbstverständlich auch Väter) etc.
Dann frage ich mich, was heißt überhaupt Mutter zu sein?
Wenn ich meine Mutter betrachte...betrachte ich sie als Mensch und nicht als Tochter (ich nennen sie aber immer noch Mama ). Wäre es abstrus das so weiter vorzuleben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 17:20

An meiner Herkunft...
...erinnern.
Da hast du beispielsweise etwas angesprochen, was ich als Kritik in mir trage, da ich kein Zugehörigkeitsgefühl besitze.

Aber wieso fühlst du dich bis heute nicht als Mutter, obwohl du eine bist, magst mir das verraten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 17:22

Du kannst schwarzesonne nicht ab?
Warum? Wegen ihren Namen...
Vielleicht hast du einfach nur ein Vorurteil, was nur du selbst beseitigen kannst, sie kann dafür nichts!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 17:49


Dir gibt keiner im Moment Ruhe, verdammt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 21:26

Frage
Mir erscheint Selbstlosigkeit ein Mythos zu sein.
Denn, nach der Tatsache -geht es meinem Kind gut, geht es mir gut- resultiert eher die Bindung auf Gegenseitigkeit und nicht auf Selbstlosigkeit. Ist selbstlos zu reagieren vielleicht auch selbstzerstörerisch?

Bei einer bevorstehenden Geburt, ist mir klar geworden, das z.B. der Geburtsverlauf nicht allein in der Verantwortung der Gebärenden liegt, denn das Kind trägt auch seine Verantwortung mit dabei.
Eine Bindung, Beziehung sollte nicht einseitig sein. Und Selbstlosigkeit ist einseitig?

Mutter Teresa war auch nicht so selbstlos, wie so viele denken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 9:40

Bin
ja nicht so engstirnig, antworten kann jeder...und schreiben kann auch jeder wie er mag.
Nur, ob das Kind gesund oder ungesund zur Welt kommt, ändert nichts daran, denn Mutter werde ich eh.
Oder sehe ich das etwa falsch?

Meine Jungfrau Tante hat ein einziges Kind zur Welt gebracht. Keiner wusste wie kurz das Leben ihres Kindes doch sein wird, weil meine Cousine krank geboren wurde. Erst Mitte 20 zeigten sich die Folgen ihrer angeborenen Erkrankung.
Also, ist das ein Thema, gesund oder nicht gesund weniger das Thema.
Aber klar wünscht man sich immer ein gesundes Kind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 15:42
In Antwort auf piera_12037441


Hallo @dasMeine,

ich kenne aus meinem Freunde- und Bekanntenkreis 5 Skorp-Mamas.

Ich finde die Damen äußerst gut in ihrem "Job".

Sie bekommen es -für mein Empfinden- äußerst geschickt hin in der richtigen Feinabstimmung das Geschick ihrer "Kleinen" später auch ihrer "Großen" zu lenken und zu unterstützen.

Habe Skorp.-Mütter bis jetzt immer sehr positiv erlebt.

GLG
fischli68

Zweifelst du nicht ein bisschen?
Weil nach Aussen getragen werden familiäre Belangen kaum, von Skorpionen.

Ich bin relativ autoritär, dominant und willensstark, in meinem Kreise kennt mich jeder nur so, manche weichen mir aus, manche haben Spaß daran und manche setzen sich mit mir auseinander. Das kann sowohl negative wie auch positive Auswirkungen/Eindrücke verschaffen.
Ich kann nachgeben, ich kann verzeihen, ich kann auch hinwegsehen...aber irgendwann, setzt die Kälte ein, ab irgendeinem Punkt verliere ich jegliches Verständnis für irgendein Verhalten...und dann liegt es auch an mir, bewahre ich die Ruhe, kann ich mich zurück halten, oder werde ich aggressiv (/autoaggressiv)...

Ich suche gerade im Internet nach Beschreibungen von Skorpion-Müttern.
In einem Forum entdeckte ich eine Teilnehmerin, die eine Situation beschrieb, als sie wütend wurde, weil ihr Kind nicht aufhörte über Wochen lang sie zu provozieren...wie sie dann reagiert, war für mich vobildlich.
Warum ich mir Gedanken mache und mich heute der Gedanke "Mutter zu sein" mehr beunruhigt? Weil ich weiß welche Kräfte in mir lauern...
Daher gebe ich mich auch nicht mit solchen absoluten Sätzen, wie ich sie lesen durfte, zufrieden.
So fühle ich mich gezwungen woanders meine Beunruhigung zu beseitigen...

Danke allen sonst für ihre Teilnahme!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 18:11

Oh, toller Zickenkrieg hier...
so macht es Spaß...

Zum Thema: Meine Ex-Frau ist Skorpion. Ich hatte sie kenngelernt, als "mein" Sohn schon drei Monate alt war. Sie war (ist) ne Klasse-Mutter, sodass kurze Zeit später noch eine Tochter unserer Familie anschloss...
@Dasmeine, mach Dir mal nicht zuviel Gedanken, sondern freue Dich einfach auf den Tag X
Freue Dich auf einen kleinen Schreihals, der für schlaflose Nächte und vollgepupte Windeln sorgen wird, keine Tischmanieren hat und meistens unhöflich plärrend seiner Umwelt begegnet.
Aber ein Lächeln vor ihr/ihm ... und Du wirst lieben

lieben





lieben
Du wirst schon ne gute Mutter sein...
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 9:26
In Antwort auf chepheus

Oh, toller Zickenkrieg hier...
so macht es Spaß...

Zum Thema: Meine Ex-Frau ist Skorpion. Ich hatte sie kenngelernt, als "mein" Sohn schon drei Monate alt war. Sie war (ist) ne Klasse-Mutter, sodass kurze Zeit später noch eine Tochter unserer Familie anschloss...
@Dasmeine, mach Dir mal nicht zuviel Gedanken, sondern freue Dich einfach auf den Tag X
Freue Dich auf einen kleinen Schreihals, der für schlaflose Nächte und vollgepupte Windeln sorgen wird, keine Tischmanieren hat und meistens unhöflich plärrend seiner Umwelt begegnet.
Aber ein Lächeln vor ihr/ihm ... und Du wirst lieben

lieben





lieben
Du wirst schon ne gute Mutter sein...
Alles Gute


Gedanken sich zu machen, ist kein Übel, es tut niemandem weh und bei mir fliegen sie förmlich...
Aber ausgerechnet du, du meinst, dass ich mir nicht zu viele Gedanken machen soll?
Ich kenne dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 9:29

Nein
habe ich nicht. Warum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 10:14

Ludmila1986,
danke für deinen Beitrag. Klingt auch positiv.
Vielleicht will ich wissen, wie ich nicht sein will.

Welches Sternzeichen mein Baby haben wird? Nun ja, zur Zeit sind noch drei Sternzeichen im Rennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 17:01
In Antwort auf dasmeine


Gedanken sich zu machen, ist kein Übel, es tut niemandem weh und bei mir fliegen sie förmlich...
Aber ausgerechnet du, du meinst, dass ich mir nicht zu viele Gedanken machen soll?
Ich kenne dich!

Ja
ich mache mir jeden Freitag Gedanken, welche Zahlen ich auf dem Lottoschein ankreuzen soll , aber, es kommt immer gaaaanz anders
Es ist wie im Leben, man plant sooo viel, und doch, meistens kommt es alles ganz anders, mal eben besser, mal auch ein bischen schlechter.
Gedankenaustauscht schadet niemanden, wohl wahr, man kann daran teilnehmen oder es sein lassen.
Der Gedankenaustausch hat jedoch den Vorteil, dass man eventuell seine eigenen Gedanken in eine richtige Bahn lenken kann, ....oder auch nur für Ablenkung sorgt.

Ob Du nun eine gute Mutter wirst?.... Klar, wirst Du,
und das sage ich, ohne Dich zu kennen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 13:05

Hallo,
und wow...drei Jungs!

Was heißt, du wärst gerne dein Sohn?

Danke dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 13:13
In Antwort auf chepheus

Ja
ich mache mir jeden Freitag Gedanken, welche Zahlen ich auf dem Lottoschein ankreuzen soll , aber, es kommt immer gaaaanz anders
Es ist wie im Leben, man plant sooo viel, und doch, meistens kommt es alles ganz anders, mal eben besser, mal auch ein bischen schlechter.
Gedankenaustauscht schadet niemanden, wohl wahr, man kann daran teilnehmen oder es sein lassen.
Der Gedankenaustausch hat jedoch den Vorteil, dass man eventuell seine eigenen Gedanken in eine richtige Bahn lenken kann, ....oder auch nur für Ablenkung sorgt.

Ob Du nun eine gute Mutter wirst?.... Klar, wirst Du,
und das sage ich, ohne Dich zu kennen

Typisch...
weißt du ich schicke dir die Lottozahlen, für den kommenden Freitag, dann musst du dir darüber auch keine Gedanken mehr machen...so wärst du endlich Gedankenlos.
Erzähl doch nicht!

Denkst du ich will etwas planen? Wie kann ich ein Verhalten planen, wenn ich noch nicht mal die gegebene Situation habe um zu wissen, wie ich mich verhalten würde, entsprechend meiner Person, meiner Persönlichkeit?
Erzähl mal!

Woher willst du wissen ob ich eine gute Mutter werde, ohne mich zu kennen?
Männliche Intuition?

Ich werde mein Bestes geben, wie jede Mutter dieser Erde, die sich entschieden hat Mutter zu sein.
Das war aber nicht die Frage! Du kleiner !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2012 um 20:56
In Antwort auf dasmeine

Typisch...
weißt du ich schicke dir die Lottozahlen, für den kommenden Freitag, dann musst du dir darüber auch keine Gedanken mehr machen...so wärst du endlich Gedankenlos.
Erzähl doch nicht!

Denkst du ich will etwas planen? Wie kann ich ein Verhalten planen, wenn ich noch nicht mal die gegebene Situation habe um zu wissen, wie ich mich verhalten würde, entsprechend meiner Person, meiner Persönlichkeit?
Erzähl mal!

Woher willst du wissen ob ich eine gute Mutter werde, ohne mich zu kennen?
Männliche Intuition?

Ich werde mein Bestes geben, wie jede Mutter dieser Erde, die sich entschieden hat Mutter zu sein.
Das war aber nicht die Frage! Du kleiner !

Der Freitag ist nun fast vorbei...
wo bleiben die Lottozahlen

Frauen ....ts ts tss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2012 um 10:11

Danke!
"Ohne sie wäre ich nicht"!
Gestern, dankte ich meiner Mutter (Widder), dass sie eine gute Mutter ist und war. Sie fragte warum, ich antwortete ihr, weil ich ohne sie nicht wäre, die, dich ich bin.
sie war gerührt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2012 um 10:14

Ja, weil es interessant ist.
Und ja, nur das Beste für das Kind!
Trotzdem gibt es viel zu viele verzogene Kinder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2012 um 15:01

Tue es!
Sage ihnen das!
Ich kann es nicht nachvollziehen, dass dir das schwer fällt, das zu sagen, dass du stolz bist auf deine Beiden?!
Als meine Ma das zu mir mal sagte, dass sie stolz auf mich ist, leider auch nur im Vergleich, erzeugte das ein Gefühl von Liebe in mir...das alles was mich ausmachte, besonders beim schlechten Benehmen, sie trotzdem sah, das es "richtig" ist, wie ich bin. Und bei meinem Leben, ich habe mehr Kritik einstecken müssen, als Lob.
Sie ist stolz darauf, dass ich lebendig bin, Konflikten nicht aus dem Wege gehe und löse und dass ich eigenwillig, wie auch zielstrebig meinen Weg gehe, im Gegensatz zu meiner Mitbewohnerin...irgendwie schien es ihr leichter von den Lippen zu kommen im Vergleich, als sonst wie. Wie gesagt, leider.

Meine Elten (beide Widder) haben mir auch gezeigt, wie ich nicht sein möchte, oder sein sollte. Auch negative Eigenschaften der Eltern können Positives in Kindern erwecken. Schlussendlich sollte man "offen" bleiben, als Eltern und dann auch als Kind.
Würde ich die Erziehungsmethode nach meiner Herkunft in Erwägung ziehen, so würde ich die Persönlichkeitsentwicklung meines Kindes untergraben. Als Kind, Teenager hatte ich meine Eltern zu ehren und ihnen nie zu widersprechen...für mich unmöglich gewesen, schon alleine ihnen nicht zu widersprechen, dann auch noch zu ehren...schwierig.

Aber auch ohne unsere Väter, wären wir nicht die, die wir sind...das wollte ich nicht ausschließen und mir ging der Gedanke durch den Kopf, als ich den letzten Posting abschickte. Du hast es aber erwähnt, und so möchte ich mich dem anschließen! Schließlich kommen wir nicht nur von der Mutter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2012 um 15:24

Doppelt gemoppelt hält besser...
In Wort und Tat, ist es mir wohl lieber, zu bekommen und zu geben...
Gut das Menschen unterschiedlich sind, so lernt man eher nachzuvollziehen...danke für deine Erklärung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2013 um 20:59

Eine
Glucke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2013 um 22:15

Genau so
wie ich es mir vorgestellt habe...herausfordernd...und rührend...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2013 um 23:12


dito

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook