Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Skorpion-Mann - "Freunde bleiben ?"

Skorpion-Mann - "Freunde bleiben ?"

3. Mai 2015 um 20:26

Huhu,

ich versuche "unsere" Geschichte mal etwas zusammen zu fassen...

Wir sind beide Mitte Zwanzig und fast zwei Jahre getrennt.
Die Trennung ging in erster Linie von ihm aus. Achja, wir waren insgesamt ca vier Jahre ein Paar mit etwa 6 monatiger Unterbrechung zwischendurch !


In den vergangenen fast zwei Jahren hatte ich etwa ein dreiviertel Jahr eine Beziehung die total in die Hose ging.

So, jedenfalls hatten wir immer Kontakt zueinander, haben uns etwa drei Monate nach der Trennung sporadisch "freundschaftlich" getroffen, etwa 1-2 Mal im Monat, auf nen Kaffee oder ähnliches. Zu dem Zeitpunkt habe ich dann irgendwann das Gefühl gehabt, dass er doch wieder etwas mehr möchte (durch Anspielungen,Kommentare, Eifersucht..) ... Aber der Trennungsschmerz war zu viel für mich gewesen, ich war gerade halbwegs drüber hinweg und hatte bereits jemand neues kennengelernt...

Als ich dann nach einem guten halben Jahr später (ich weiß, doch recht früh), Hals über Kopf in eine neue Beziehung gestürzt bin, "durfte" ich ihn nicht mehr treffen... Ich schrieb ihm alle paar Wochen heimlich um mich nach seinem Wohlbefinden zu erkundigen...


Nach der Trennung hatten wir wieder relativ schnell Kontakt, diese ist mittlerweile über ein halbes Jahr her und ich hatte hierbei auch absolut nichts zu verarbeiten sondern war froh, als es vorbei war !

Wir haben uns seitdem einige Male getroffen, waren spazieren, Kaffee trinken, haben einen Film geschaut, sind Feiern gewesen oder haben einfach nur in der Sonne gechillt und dabei gequatscht.

Wir hatten auch Sex, ja... Aber nur bei drei von etwa 10 Treffen. Eigentlich wollten wir es freundschaftlich halten und verstehen uns ja auch wirklich extrem gut trotz allem, doch manchmal ist es einfach mit uns durch gegangen, mal kam die Initiative von ihm aus,mal von mir...

Beim letzten Mal sagte er dann, er wüßte, dass ich das eigentlich nicht mehr möchte und es täte ihm so Leid, er könnte sich nur kaum beherrschen sobald ich nur neben ihm liege und kurz darauf war es dann so, dass ich mich auch nicht mehr beherrscht habe...

Über das Thema Beziehung haben wir nicht explizit gesprochen, er sagt nur, dass wenn wir weiter Sex hätten (sagt er jedesmal hinterher) kämen wir wieder zusammen und hinterher würden wir uns dann doch wieder irgendwann trennen und das wolle er nicht. Ich bestätige ihn dann jedesmal in seiner Aussage, obwohl bei mir (ich bin übrigens auch Skorpion) doch noch mehr Gefühle sind.

Ich weiß, dass er mich mag und nicht nur Kontakt zu mir hat, damit er bei jedem zweiten bis dritten Date mal Sex haben kann. Und ich weiß auch, dass er bisher einige Frauen gedatet hat und keine dabei war, mit der ich sich eine Beziehung hätte vorstellen können (seine Worte).

Aber ich weiß nicht, was das zwischen ihm und mir ist. Es ist mehr als eine Freundschaft, aber weniger als eine Beziehung.

Bisher war ich übrigens die Einzige, mit der er überhaupt eine Beziehung geführt hat.

Klar, wenn man erstmal auf dem Pfad des lockeren Sex's gelandet ist, ist es schwierig, da mehr rauszuholen... Aber so schlimm ist's ja noch nicht, da sich unsere Treffen und Gespräche bei Weitem nicht darauf beschränken...

Aber wie komme ich diesbezüglich an ihn ran ? Komme ich überhaupt nochmal an ihn ran ?





Mehr lesen

3. Mai 2015 um 23:38

Ja...
Genau vor diesem Tag graut es mir..


Wenn ich mich zurück ziehe, kommt erstmal ne Weile gar nichts und nach 2, 3 Wochen schlägt er dann einfach aus dem Nichts ein Treffen vor. Andersrum wenn ich ein Treffen vorschlage ist er in der Regel auch direkt dabei.

Wir können uns auch nach wie vor aufeinander verlassen, wenn etwas ist, was ich echt sehr zu schätzen weiß..

Aber alles andere verwirrt mich total, dieser gesamte Zustand seitdem ich mich von dem anderen Depp getrennt habe....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 9:09
In Antwort auf felek_12578344

Ja...
Genau vor diesem Tag graut es mir..


Wenn ich mich zurück ziehe, kommt erstmal ne Weile gar nichts und nach 2, 3 Wochen schlägt er dann einfach aus dem Nichts ein Treffen vor. Andersrum wenn ich ein Treffen vorschlage ist er in der Regel auch direkt dabei.

Wir können uns auch nach wie vor aufeinander verlassen, wenn etwas ist, was ich echt sehr zu schätzen weiß..

Aber alles andere verwirrt mich total, dieser gesamte Zustand seitdem ich mich von dem anderen Depp getrennt habe....


Hallo zusammen,
hallo anastasija26,

mich würde mal der Grund Eurer ursprünglichen Trennung interessieren.

Du schreibst, er wüsste, dass Du eigentlich keine Freundschaft Plus mehr möchtest und Ihr eigentlich Beide der Meinung seid, dass, wenn es so zwischen Euch weiter läuft, ihr wieder eine Beziehung führen, Euch aber auch dann wieder trennen würdet.

Wo liegt denn der Unterschied zwischen Eurer Freundschaft Plus und einer Beziehung zwischen Euch?

Dürfte dann keiner von Euch Jemand anderen daten? Geht es dann um Besitzanspruch? Eifersucht und Kontrolle?

Weiterhin weißt Du, dass er Dich mag. Reicht das denn für eine Beziehung? Würdest bzw. könntest Du Dich damit zufrieden geben? Wäre es das, was Du willst?

Vllt. solltest Du den Mut aufbringen und zu Dir selbst stehen. Ihm erklären, dass Du mehr Gefühle für Ihn hast und gleichzeitig Angst, wenn Du ihm diese offenbarst, dass er sich nicht mehr mit Dir trifft und sich zurück zieht.

Dass Du Dir eine Beziehung mit ihm wünschst und Ihr ja die gleichen Fehler nicht wieder begehen müsst, die zu Eurer Trennung geführt haben.

Natürlich nur, wenn dem auch so ist.

Schlimmstenfalls zieht er sich tatsächlich zurück, um Dich nicht weiter zu verletzen und Du müsstest mit der Thematik für Dich abschließen und Deinen Verlust ausreichend betrauern, ehe Du Dich nach einer neuen Partnerschaft umsiehst.

So aber verkaufst Du Dich in meinen Augen weit unter Wert und hängst genau so lange in der Luft, bis er vllt. tatsächlich eine Beziehung mit einer anderen Frau eingeht!

Lieben Gruß


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 9:38
In Antwort auf waage1964

Hallo zusammen,
hallo anastasija26,

mich würde mal der Grund Eurer ursprünglichen Trennung interessieren.

Du schreibst, er wüsste, dass Du eigentlich keine Freundschaft Plus mehr möchtest und Ihr eigentlich Beide der Meinung seid, dass, wenn es so zwischen Euch weiter läuft, ihr wieder eine Beziehung führen, Euch aber auch dann wieder trennen würdet.

Wo liegt denn der Unterschied zwischen Eurer Freundschaft Plus und einer Beziehung zwischen Euch?

Dürfte dann keiner von Euch Jemand anderen daten? Geht es dann um Besitzanspruch? Eifersucht und Kontrolle?

Weiterhin weißt Du, dass er Dich mag. Reicht das denn für eine Beziehung? Würdest bzw. könntest Du Dich damit zufrieden geben? Wäre es das, was Du willst?

Vllt. solltest Du den Mut aufbringen und zu Dir selbst stehen. Ihm erklären, dass Du mehr Gefühle für Ihn hast und gleichzeitig Angst, wenn Du ihm diese offenbarst, dass er sich nicht mehr mit Dir trifft und sich zurück zieht.

Dass Du Dir eine Beziehung mit ihm wünschst und Ihr ja die gleichen Fehler nicht wieder begehen müsst, die zu Eurer Trennung geführt haben.

Natürlich nur, wenn dem auch so ist.

Schlimmstenfalls zieht er sich tatsächlich zurück, um Dich nicht weiter zu verletzen und Du müsstest mit der Thematik für Dich abschließen und Deinen Verlust ausreichend betrauern, ehe Du Dich nach einer neuen Partnerschaft umsiehst.

So aber verkaufst Du Dich in meinen Augen weit unter Wert und hängst genau so lange in der Luft, bis er vllt. tatsächlich eine Beziehung mit einer anderen Frau eingeht!

Lieben Gruß


Also
Ja, das ist schwierig.

Den Grund für unsere Trennung wissen wir nicht mal genau. Ich schätze, er wollte einfach noch "etwas erleben", da ich wie bereits erwähnt seine erste feste Freundin gewesen bin.
Zumindest kann er es mir bis heute nicht erklären.

Zu dem Zeitpunkt unserer Trennung hatten wir beide extrem viel Umbruch in unseren Leben, es lief ein paar Monate nicht mehr so doll... Da meinte er dann nach einem heftigen Streit, wir sollten uns vielleicht besser trennen... Obwohl er mir stets bekundete, dass er mich liebt, also noch unmittelbar nach der Trennung, aber naja.

Erst wollte ich nicht, habe geweint usw... Ein paar tage später sah ich es aber genauso. Dann haben wir vereinbart, wenn Gras über die Sache gewachsen ist, "Freunde zu bleiben"...

Naja wie gesagt, nach ein paar Wochen (alswir uns wieder trafen) blickte durch, dass ihm das ganze Leid tat und er war zunehmends eifersüchtig. Das flackerte zwar nur sehr subtil durch, aber ich kenne ihn halt ziemlich gut. Wir sind uns auch in vielem sehr ähnlich.

Da ich noch sehr verletzt und das Ganze noch sehr frisch war, blockte ich dahingehend aber völlig ab.


Das Hauptproblem ist einfach die mangelnde Kommunikation. Wir verstehen uns eine sehr lange Zeit prächtig, aber irgendwann, wenn etwas schief gelaufen ist, hat er seine Sachen gepackt und ist gegangen. Er kam immer wieder, ja. Aber nach der 6-monatigen Trennung war bei mir einfach der Geduldsfaden gerissen. Ein letztes Mal haben wir es versucht, er hat sich von mir getrennt, wir waren nun Freunde. "Das muss besser funktionieren" haben wir gedacht.

Aber ganz so funktioniert es anscheinend überhaupt nicht.

Aber mit anderen Partnern bzw potentiellen Partnern fühlen wir uns offensichtlich auch nicht wohl. Also wo liegt das Problem ?!

Ich denke, es ist so viel Zeit verstrichen, wir haben beide viele neue Erfahrungen gesammelt von denen der jeweils andere vieles weiß, vielleicht wäre nun der richtige Zeitpunkt ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 9:43
In Antwort auf felek_12578344

Also
Ja, das ist schwierig.

Den Grund für unsere Trennung wissen wir nicht mal genau. Ich schätze, er wollte einfach noch "etwas erleben", da ich wie bereits erwähnt seine erste feste Freundin gewesen bin.
Zumindest kann er es mir bis heute nicht erklären.

Zu dem Zeitpunkt unserer Trennung hatten wir beide extrem viel Umbruch in unseren Leben, es lief ein paar Monate nicht mehr so doll... Da meinte er dann nach einem heftigen Streit, wir sollten uns vielleicht besser trennen... Obwohl er mir stets bekundete, dass er mich liebt, also noch unmittelbar nach der Trennung, aber naja.

Erst wollte ich nicht, habe geweint usw... Ein paar tage später sah ich es aber genauso. Dann haben wir vereinbart, wenn Gras über die Sache gewachsen ist, "Freunde zu bleiben"...

Naja wie gesagt, nach ein paar Wochen (alswir uns wieder trafen) blickte durch, dass ihm das ganze Leid tat und er war zunehmends eifersüchtig. Das flackerte zwar nur sehr subtil durch, aber ich kenne ihn halt ziemlich gut. Wir sind uns auch in vielem sehr ähnlich.

Da ich noch sehr verletzt und das Ganze noch sehr frisch war, blockte ich dahingehend aber völlig ab.


Das Hauptproblem ist einfach die mangelnde Kommunikation. Wir verstehen uns eine sehr lange Zeit prächtig, aber irgendwann, wenn etwas schief gelaufen ist, hat er seine Sachen gepackt und ist gegangen. Er kam immer wieder, ja. Aber nach der 6-monatigen Trennung war bei mir einfach der Geduldsfaden gerissen. Ein letztes Mal haben wir es versucht, er hat sich von mir getrennt, wir waren nun Freunde. "Das muss besser funktionieren" haben wir gedacht.

Aber ganz so funktioniert es anscheinend überhaupt nicht.

Aber mit anderen Partnern bzw potentiellen Partnern fühlen wir uns offensichtlich auch nicht wohl. Also wo liegt das Problem ?!

Ich denke, es ist so viel Zeit verstrichen, wir haben beide viele neue Erfahrungen gesammelt von denen der jeweils andere vieles weiß, vielleicht wäre nun der richtige Zeitpunkt ?

Der Unterschied
liegt darin, dass wir uns häufiger sehen würden, mehr Anteil am Leben des anderen hätten (so erfahren wir alles immer ein paar Wochen später), Dinge gemeinsam planen würden (unsere Treffen sind alle eher spontan)und ja, auch mehr "Besitzansprüche" haben würden.

Wirkliche Eifersucht, also ungerechtfertigt war eigentlich nie ein Thema. Wir konnten auch getrennt voneinander ausgehen ohne jegliche Probleme oder sonstiges.

Es geht hier vielmehr um das "Gemeinsame"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche auch Kartenlegung oder Kaffesatzlesen
Von: anahid_12652194
neu
3. Mai 2015 um 22:28
Kann mir jemand kostenlos karten legen?
Von: angelita201075
neu
1. Mai 2015 um 20:52
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen