Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Sternzeichen: Skorpion / Skorpion-Wassermann-Krise

Skorpion-Wassermann-Krise

19. Februar 2007 um 20:07 Letzte Antwort: 14. März 2007 um 16:12

Hallo,

ich lese schon länger hier in Forum und bitte euch Skorpis heut mal konkret um einen Rat.

Mein Skorpimann und ich (Wassermann, Aszendent Skorpi) befinden uns nach 22 Jahren Beziehung seit 5 Monaten in einer Krise. Die Situation wird allmählich besser und wir arbeiten beide stark an unserer Beziehung, trotzdem bekomme ich immer wieder die message, er sei sich seiner Gefühle nicht sicher.

Auslöser für die Krise war seine Arbeitswut und der Umstand, daß ich gefühlsmäßig auf Distanz gegangen bin,weil ich mich nicht beachtet und geliebt gefühlt habe.Dadurch fühlte er sich sehr verletzt.
Nun bin ich oft unglücklich, weil mein Mann so schwer zu durchschauen ist bzw. schon immer war, kaum Gefühle zeigt, und sich hinter einem Panzer aus Unnahbarkeit verbirgt.Typisch Skorpi halt!Gehe ich liebevoll auf ihn zu, um ihm zu zeigen,wieviel er mir bedeutet, kommt von ihm ein "naja,ob davon meine Gefühle zu dir zurückkommen...", andererseits hat er durchaus weiche Momente, in denen er sehr lieb ist, Nähe einfordert und irgendwie hilflos ist. Das erstgenannte Verhalten verletzt mich immer sehr, im zweiten Fall denke ich dann, wir sind auf dem richtigen Weg.

Meine Intuition sagt mir, daß er mich ein wenig quälen und testen will, aber vielleicht liege ich mit meinem Wassermannverstand ja völlig daneben, und er spielt mit mir! Ich würde mich gerne wieder etwas mehr distanzieren, damit er sich anstrengen muß, aber dann sind wir wieder im gleichen Teufelskreis...
Ich habe den Eindruck, daß er mich sehr wohl liebt und alles noch seine Zeit braucht und sein Verhalten ein Schutzmechanismus ist, aber, wie gesagt, er ist so schwer zu durchschauen!

Könnt ihr mir einen heißen Tip geben, welches Verhalten angebracht ist???

Mehr lesen

19. Februar 2007 um 21:13

Klar
bin ich total geknickt, ich will die lange Zeit aber nicht einfach so wegschmeißen. Obwohl ich manchmal schon gedacht habe, ich würde ohne ihn ruhiger leben, denn der Mann ist eine ständige emotionale Herausforderung... Bin gerade wenigstens einigermaßen erfolgreich dabei, meine emotionale Abhängigkeit zu verringern. Keine Ahnung, wie er das hinkriegt, bei einem eigentlich freiheitsliebenden Wasserfrauchen!

Glaub allerdings, daß er zu stolz ist,um eine Verlustangst seinerseits zuzugeben. Manno, ist das kompliziert!
Hab halt Angst, daß meine Gefühle weg sind, wenn er mich zu lange quält.
Werd aber den Eindruck nicht los, daß er mich testet, ich kenne ihn ja schon so lang. Einmal hab ich ihn in meiner Verzweiflung schon gebeten auszuziehen, woraufhin er schnell eingelenkt hat. Ich kann das alles so schlecht einordnen!

Gefällt mir
20. Februar 2007 um 16:17
In Antwort auf hallie_12874737

Klar
bin ich total geknickt, ich will die lange Zeit aber nicht einfach so wegschmeißen. Obwohl ich manchmal schon gedacht habe, ich würde ohne ihn ruhiger leben, denn der Mann ist eine ständige emotionale Herausforderung... Bin gerade wenigstens einigermaßen erfolgreich dabei, meine emotionale Abhängigkeit zu verringern. Keine Ahnung, wie er das hinkriegt, bei einem eigentlich freiheitsliebenden Wasserfrauchen!

Glaub allerdings, daß er zu stolz ist,um eine Verlustangst seinerseits zuzugeben. Manno, ist das kompliziert!
Hab halt Angst, daß meine Gefühle weg sind, wenn er mich zu lange quält.
Werd aber den Eindruck nicht los, daß er mich testet, ich kenne ihn ja schon so lang. Einmal hab ich ihn in meiner Verzweiflung schon gebeten auszuziehen, woraufhin er schnell eingelenkt hat. Ich kann das alles so schlecht einordnen!

...bei euch...
...muss einiges an gegenseitiger Verletzung vorgefallen sein, denn normalerweise hält es niemand mit einem Skorpion 22 Jahre aus, wenn die Beziehung nicht in sich gefestigt und von Liebe geprägt ist. Die Sprüche, die er dir unterjubelt, sind von einer Härte, die annehmen lassen, dass er dir irgend etwas heimzahlen will. Überleg doch mal, womit du sein Vertrauen in dich untergraben haben könntest, wahrscheinlich liegt dort der Schlüssel für sein Verhalten.
Zitat: Bin gerade wenigstens einigermaßen erfolgreich dabei, meine emotionale Abhängigkeit zu verringern. Zitat Ende.
Der Satz könnte von mir stammen, so oder so ähnlich hab ich mich meinem Skorpi gegenüber auch schon mal geäußert, als unsere Beziehung nicht so lief, wie ich es mir vorstellte. Ich bin übrigens Zwilling, also Luftzeichen genau wie du und demzufolge haben wir beide dieselben Probleme mit den Herren Skorpio. Irgendwo hab ich gelesen, dass man einen Skorpion schon sehr gern haben muss, um es mit ihm auszuhalten und das ist richtig. Man muss sie lieben trotz oder gerade wegen ihrer "Macken", die ja in ihren Augen gar keine sind, sondern einfach ihr Charakter. Liebe Tertia, wenn du das schon 22 Jahre getan hast, solltest du dir nicht mehr die Frage stellen, ob er mit dir spielt, denn das er das nicht tut hat er damit unter Beweis gestellt, dass er ja seinerseits schon genau so lange mit dir zusammen ist. Was Skorpione aber wohl niemals ablegen, ist das testen. Sie wollen immer wieder den Beweis dafür, dass der Mensch, den sie lieben, sie auch liebt und zu ihnen steht. Lerne, gelassener zu sein und mit einem Lächeln darüber hinweg zu gehen, wenn du das Gefühl hast, dass er dich mal wieder einer Prüfung unterzieht - ich weiß, es ist nicht einfach, aber man kann es lernen, glaub mir.

Alles Liebe von einer Leidensgenossin
Bella

Gefällt mir
21. Februar 2007 um 10:40
In Antwort auf ferun_11927533

...bei euch...
...muss einiges an gegenseitiger Verletzung vorgefallen sein, denn normalerweise hält es niemand mit einem Skorpion 22 Jahre aus, wenn die Beziehung nicht in sich gefestigt und von Liebe geprägt ist. Die Sprüche, die er dir unterjubelt, sind von einer Härte, die annehmen lassen, dass er dir irgend etwas heimzahlen will. Überleg doch mal, womit du sein Vertrauen in dich untergraben haben könntest, wahrscheinlich liegt dort der Schlüssel für sein Verhalten.
Zitat: Bin gerade wenigstens einigermaßen erfolgreich dabei, meine emotionale Abhängigkeit zu verringern. Zitat Ende.
Der Satz könnte von mir stammen, so oder so ähnlich hab ich mich meinem Skorpi gegenüber auch schon mal geäußert, als unsere Beziehung nicht so lief, wie ich es mir vorstellte. Ich bin übrigens Zwilling, also Luftzeichen genau wie du und demzufolge haben wir beide dieselben Probleme mit den Herren Skorpio. Irgendwo hab ich gelesen, dass man einen Skorpion schon sehr gern haben muss, um es mit ihm auszuhalten und das ist richtig. Man muss sie lieben trotz oder gerade wegen ihrer "Macken", die ja in ihren Augen gar keine sind, sondern einfach ihr Charakter. Liebe Tertia, wenn du das schon 22 Jahre getan hast, solltest du dir nicht mehr die Frage stellen, ob er mit dir spielt, denn das er das nicht tut hat er damit unter Beweis gestellt, dass er ja seinerseits schon genau so lange mit dir zusammen ist. Was Skorpione aber wohl niemals ablegen, ist das testen. Sie wollen immer wieder den Beweis dafür, dass der Mensch, den sie lieben, sie auch liebt und zu ihnen steht. Lerne, gelassener zu sein und mit einem Lächeln darüber hinweg zu gehen, wenn du das Gefühl hast, dass er dich mal wieder einer Prüfung unterzieht - ich weiß, es ist nicht einfach, aber man kann es lernen, glaub mir.

Alles Liebe von einer Leidensgenossin
Bella

Danke...
... für eure Beiträge, die mir insofern sehr geholfen haben, als sie meine instinktiven Gefühle bestätigen.

Ich denke, die gegenseitigen Verletzungen bestanden darin, daß ich mich wegen meines Gefühls des nicht -beachtet- Werdens (was wahrscheinlich nicht zugetroffen hat) distanziert habe und er sich darum nicht mehr geliebt gefühlt hat. Andererseit habe ich aber wohl irgendwie zu arg geklammert, um eine Reaktion zu bekommen.

Ich liebe meinen Mann sehr, aber er war schon immer eine starke emotionale Herausforderung für mich, die ich wiederum total anziehend finde. Die nötige Gelassenheit erarbeite ich mir gerade, und, wie gesagt,wir sind auf einem guten Weg.

Es tut jedoch gut, von "Leidensgenossinnen" zu hören, daß ich nicht allein bin mit meinem Skorpi-Chaos!

Danke euch!

Gefällt mir
21. Februar 2007 um 12:36
In Antwort auf hallie_12874737

Danke...
... für eure Beiträge, die mir insofern sehr geholfen haben, als sie meine instinktiven Gefühle bestätigen.

Ich denke, die gegenseitigen Verletzungen bestanden darin, daß ich mich wegen meines Gefühls des nicht -beachtet- Werdens (was wahrscheinlich nicht zugetroffen hat) distanziert habe und er sich darum nicht mehr geliebt gefühlt hat. Andererseit habe ich aber wohl irgendwie zu arg geklammert, um eine Reaktion zu bekommen.

Ich liebe meinen Mann sehr, aber er war schon immer eine starke emotionale Herausforderung für mich, die ich wiederum total anziehend finde. Die nötige Gelassenheit erarbeite ich mir gerade, und, wie gesagt,wir sind auf einem guten Weg.

Es tut jedoch gut, von "Leidensgenossinnen" zu hören, daß ich nicht allein bin mit meinem Skorpi-Chaos!

Danke euch!

Mädels....
...mein Skorpi hat soeben den Vorschlag gemacht, dass wir doch einen Verein gründen sollten, für einen eV braucht man 7 Mitglieder, die haben wir bei der Menge an Leidensgenossinnen hier im Forum schnell zusammen. Kleiner Scherz am Rande.

Vielleicht sollten wir aber auch dazu übergehen, stolz darauf zu sein, als eigentlich astrologisch inkompatible Zeichen den Mut und die Kraft haben, es mit dieser Spezie immer wieder aufzunehmen. Fragen wir uns, warum wir das eigentlich tun, werden wir zu dem Ergebnis kommen, dass die Beziehung zu Mr. Skorpio zwar unendlich anstrengend, aber auch das intensivste und schönste ist, was uns im Leben je widerfahren ist. Irgenwann werden wir dazu in der Lage sein, dies zu geniessen und ihm seine Eigenheiten einfach zu lassen in dem sicheren Glauben an seine Liebe.

Gruß
Bella

Gefällt mir
21. Februar 2007 um 17:40
In Antwort auf ferun_11927533

Mädels....
...mein Skorpi hat soeben den Vorschlag gemacht, dass wir doch einen Verein gründen sollten, für einen eV braucht man 7 Mitglieder, die haben wir bei der Menge an Leidensgenossinnen hier im Forum schnell zusammen. Kleiner Scherz am Rande.

Vielleicht sollten wir aber auch dazu übergehen, stolz darauf zu sein, als eigentlich astrologisch inkompatible Zeichen den Mut und die Kraft haben, es mit dieser Spezie immer wieder aufzunehmen. Fragen wir uns, warum wir das eigentlich tun, werden wir zu dem Ergebnis kommen, dass die Beziehung zu Mr. Skorpio zwar unendlich anstrengend, aber auch das intensivste und schönste ist, was uns im Leben je widerfahren ist. Irgenwann werden wir dazu in der Lage sein, dies zu geniessen und ihm seine Eigenheiten einfach zu lassen in dem sicheren Glauben an seine Liebe.

Gruß
Bella

Das...
...hast du wunderschön und treffend ausgedrückt!

Allerdings können wir so inkompatibel nicht sein, welches Zeichen würde bei einem Skorpi denn die absolute Harmonie bedeuten?? Ich glaube, sie sind immer eine Herausforderung,egal mit wem.
Einen "Normalo-Mann" ohne Komplikationen könnte ich mir als Wasserweibchen auch nicht vorstellen, da zu langweilig.
Klingt masochistisch, aber in dieser Verbindung ist immer was los und man weiß nie, was der nächste Tag bringt- irgendwie reizvoll,wenn auch anstrengend. Und das sage ich trotz momentaner Krise...

Gefällt mir
21. Februar 2007 um 18:20
In Antwort auf hallie_12874737

Das...
...hast du wunderschön und treffend ausgedrückt!

Allerdings können wir so inkompatibel nicht sein, welches Zeichen würde bei einem Skorpi denn die absolute Harmonie bedeuten?? Ich glaube, sie sind immer eine Herausforderung,egal mit wem.
Einen "Normalo-Mann" ohne Komplikationen könnte ich mir als Wasserweibchen auch nicht vorstellen, da zu langweilig.
Klingt masochistisch, aber in dieser Verbindung ist immer was los und man weiß nie, was der nächste Tag bringt- irgendwie reizvoll,wenn auch anstrengend. Und das sage ich trotz momentaner Krise...

....siehst du...
......genau so sehe ich das auch. Fakt ist zwar die Inkompatibilität aus astrologischer Sicht, aber weil für uns Luftzeichen Harmonie praktisch gleich zu setzen ist mit Langeweile, nehmen wir die Herausforderung, die ein Skorpion zweifelsohne darstellt, mit Freuden an. Natürlich wünschen wir uns gerade in "Krisenzeiten" etwas anderes, aber wenn wir darüber nachdenken, wie es wäre mit einem Partner, der zu allem "Ja, Schatzi, natürlich Schatzi, kann ich dir noch was bringen, Schatzi?" sagt, wird uns bewusst, dass das für uns keine Beziehung sein kann, die uns dauerhaft glücklich macht. Dann doch lieber Reibungspunkte und Diskussionen, die uns zwar manchmal an den Rand der Verzweiflung bringen, aber für uns das Salz in der Suppe unserer Skorpionbeziehung sind. Masochismus? Mag für manche vielleicht so aussehen, aber für uns ist es das keineswegs. Wir haben nur verinnerlicht, dass man an einer Beziehung stets arbeiten muss und an der zu einem Skorpion eben etwas mehr als an einer zu einem "gewöhnlichen" Sternzeichen.

Gruß
Bella

Gefällt mir
21. Februar 2007 um 19:03
In Antwort auf ferun_11927533

....siehst du...
......genau so sehe ich das auch. Fakt ist zwar die Inkompatibilität aus astrologischer Sicht, aber weil für uns Luftzeichen Harmonie praktisch gleich zu setzen ist mit Langeweile, nehmen wir die Herausforderung, die ein Skorpion zweifelsohne darstellt, mit Freuden an. Natürlich wünschen wir uns gerade in "Krisenzeiten" etwas anderes, aber wenn wir darüber nachdenken, wie es wäre mit einem Partner, der zu allem "Ja, Schatzi, natürlich Schatzi, kann ich dir noch was bringen, Schatzi?" sagt, wird uns bewusst, dass das für uns keine Beziehung sein kann, die uns dauerhaft glücklich macht. Dann doch lieber Reibungspunkte und Diskussionen, die uns zwar manchmal an den Rand der Verzweiflung bringen, aber für uns das Salz in der Suppe unserer Skorpionbeziehung sind. Masochismus? Mag für manche vielleicht so aussehen, aber für uns ist es das keineswegs. Wir haben nur verinnerlicht, dass man an einer Beziehung stets arbeiten muss und an der zu einem Skorpion eben etwas mehr als an einer zu einem "gewöhnlichen" Sternzeichen.

Gruß
Bella

Genau,
und für mich bedeutet diese Arbeit an der Beziehung momentan Schwerstarbeit an mir selber, und das seit 5 Monaten!
Wo uns der Weg auch hinführt, für mich selbst bin ich wesentlich reifer geworden durch diese Herausforderung und möchte das um nichts in der Welt missen.
Allein die Tatsache, daß ich das alles durchstehe, ohne zu wissen, woran ich bin wegen der "stacheligen" Rückmeldungen, hat mir gezeigt, wie stark ich bin! Vorher habe ich mich neben meinem Stachelmonster oft so klein und unbedeutend gefühlt... Nun gehe ich mit einem ganz anderen Selbstbewußtsein an die Dinge heran und denke mir, ich bin ich und entweder lande ich so, wie ich bin wieder bei ihm, oder halt nicht. Andererseits versuche ich Dinge und Verhaltensmuster, die sich eingeschliffen haben und mich an mir selbst stören, positiv zu ändern. Schwerstarbeit, wie gesagt!

Gefällt mir
21. Februar 2007 um 19:21
In Antwort auf hallie_12874737

Genau,
und für mich bedeutet diese Arbeit an der Beziehung momentan Schwerstarbeit an mir selber, und das seit 5 Monaten!
Wo uns der Weg auch hinführt, für mich selbst bin ich wesentlich reifer geworden durch diese Herausforderung und möchte das um nichts in der Welt missen.
Allein die Tatsache, daß ich das alles durchstehe, ohne zu wissen, woran ich bin wegen der "stacheligen" Rückmeldungen, hat mir gezeigt, wie stark ich bin! Vorher habe ich mich neben meinem Stachelmonster oft so klein und unbedeutend gefühlt... Nun gehe ich mit einem ganz anderen Selbstbewußtsein an die Dinge heran und denke mir, ich bin ich und entweder lande ich so, wie ich bin wieder bei ihm, oder halt nicht. Andererseits versuche ich Dinge und Verhaltensmuster, die sich eingeschliffen haben und mich an mir selbst stören, positiv zu ändern. Schwerstarbeit, wie gesagt!

...solange man versucht...
....aus einer Krise etwas positives heraus zu ziehen, ist nichts verloren. Es ist die Art des Skorpions, immer wieder selbst solche Krisen herauf zu beschwören, an denen er selbst (und natürlich auch die Partnerin) wachsen kann. Der Ausgang bietet nur 2 Möglichkeiten, entweder die Beziehung zerbricht oder sie tritt in eine neue Phase ein. Indem du für dich selbst erkannt hast, dass du du bist und notfalls auch ohne ihn leben kannst, hast du dich in die beste Position gebracht. Doch Vorsicht, so kalt wie ihn viele sehen, ist der Skorpion nicht, er versteht seine Gefühle nur viel besser zu verbergen, als andere. Wenn du ihm zu viel Kälte entgegen bringst, forderst du ihn nur heraus und diesen Kampf würdest du mit Sicherheit auf Gefühlsebene verlieren. Ist er einmal verletzt, ist es unendlich schwer, sein Vertrauen wieder zu erlangen - aber es geht, du brauchst halt nur genau so viel Geduld wie er.

Gruß
Bella

Gefällt mir
21. Februar 2007 um 19:48
In Antwort auf ferun_11927533

...solange man versucht...
....aus einer Krise etwas positives heraus zu ziehen, ist nichts verloren. Es ist die Art des Skorpions, immer wieder selbst solche Krisen herauf zu beschwören, an denen er selbst (und natürlich auch die Partnerin) wachsen kann. Der Ausgang bietet nur 2 Möglichkeiten, entweder die Beziehung zerbricht oder sie tritt in eine neue Phase ein. Indem du für dich selbst erkannt hast, dass du du bist und notfalls auch ohne ihn leben kannst, hast du dich in die beste Position gebracht. Doch Vorsicht, so kalt wie ihn viele sehen, ist der Skorpion nicht, er versteht seine Gefühle nur viel besser zu verbergen, als andere. Wenn du ihm zu viel Kälte entgegen bringst, forderst du ihn nur heraus und diesen Kampf würdest du mit Sicherheit auf Gefühlsebene verlieren. Ist er einmal verletzt, ist es unendlich schwer, sein Vertrauen wieder zu erlangen - aber es geht, du brauchst halt nur genau so viel Geduld wie er.

Gruß
Bella

Ich bringe
ihm derzeit eigentlich sehr viel Wärme entgegen, das meinte ich mit "ich bin ich", bin nur immer wieder verunsichert, daß er mir das als Schwäche auslegen könnte oder als ein ihm-Nachlaufen, um die Situation zu retten. Und mich evtl. deswegen verachtet.
Ich versuche ,diese Wärme auch in Situationen nicht zu verlieren, in denen er mich verletzt. Und ich merke immer wieder in schwachen Momenten, wie sehr er sie braucht...Trotzdem bleibt über allem dieser Rest von Verunsicherung, ob ich es ihm damit nicht zu leicht mache und inwieweit ich das mit meinem Stolz vereinbaren kann.

Gefällt mir
21. Februar 2007 um 20:01
In Antwort auf hallie_12874737

Ich bringe
ihm derzeit eigentlich sehr viel Wärme entgegen, das meinte ich mit "ich bin ich", bin nur immer wieder verunsichert, daß er mir das als Schwäche auslegen könnte oder als ein ihm-Nachlaufen, um die Situation zu retten. Und mich evtl. deswegen verachtet.
Ich versuche ,diese Wärme auch in Situationen nicht zu verlieren, in denen er mich verletzt. Und ich merke immer wieder in schwachen Momenten, wie sehr er sie braucht...Trotzdem bleibt über allem dieser Rest von Verunsicherung, ob ich es ihm damit nicht zu leicht mache und inwieweit ich das mit meinem Stolz vereinbaren kann.

....dazu....
...eine kurze Geschichte....vor gut 1,5 Jahren hab ich mich von meinem Skorpi-Mann getrennt und bin ausgezogen, weil ich seine vermeintliche Kälte mir gegenüber nicht länger ertrug. Aber aufgegeben habe ich trotzdem nicht, sondern weiter gekämpft, indem ich immer wieder das Gespräch gesucht habe....auch ich kam mir vor, als würde ich mich zum Affen machen, aber er hat hinterher gesagt, dass das nicht der Fall sei und dass ich alles richtig gemacht hätte. Skorpion-Männer schätzen nichts mehr als die Loyalität ihrer Partnerin und ihre Bereitschaft, alles, wirklich alles für ihn zu tun. Warum? Weil sie ihrerseits dasselbe tun würden, wenn sie wirklich lieben. Was man hier im Forum so liest an Tipps, wie man sich dem Skorpion gegenüber am besten verhält, gilt meines Erachtens nur für die Anfangs- und Kennenlernzeit, aber nicht für eine so lange Beziehung wie die deine. Glaube an dich und folge deiner Intuition, dann wirst immer das Richtige tun, davon bin ich überzeugt.

Gruß
Bella

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 7:22
In Antwort auf ferun_11927533

....dazu....
...eine kurze Geschichte....vor gut 1,5 Jahren hab ich mich von meinem Skorpi-Mann getrennt und bin ausgezogen, weil ich seine vermeintliche Kälte mir gegenüber nicht länger ertrug. Aber aufgegeben habe ich trotzdem nicht, sondern weiter gekämpft, indem ich immer wieder das Gespräch gesucht habe....auch ich kam mir vor, als würde ich mich zum Affen machen, aber er hat hinterher gesagt, dass das nicht der Fall sei und dass ich alles richtig gemacht hätte. Skorpion-Männer schätzen nichts mehr als die Loyalität ihrer Partnerin und ihre Bereitschaft, alles, wirklich alles für ihn zu tun. Warum? Weil sie ihrerseits dasselbe tun würden, wenn sie wirklich lieben. Was man hier im Forum so liest an Tipps, wie man sich dem Skorpion gegenüber am besten verhält, gilt meines Erachtens nur für die Anfangs- und Kennenlernzeit, aber nicht für eine so lange Beziehung wie die deine. Glaube an dich und folge deiner Intuition, dann wirst immer das Richtige tun, davon bin ich überzeugt.

Gruß
Bella

Wow,
Bella, vielen Dank, mit deiner Offenheit hast du mir sehr geholfen!!!

Lieben Gruß!

Gefällt mir
8. März 2007 um 16:23

Wassermann - Skorpion Krise
Hallo,

oh mann ich habe gerade Deinen Eintrag entdeckt und das gibt es nicht aber ich bin in der gleichen Situation wie Du!

Der einzige Unterschied ist die Länge der Bezíehung,bei uns sind es 1,5 Jahre!
Ich ziehe schon mal meinen Hut vor Dir, dass Du 22 Jahre durchgehalten hast!

Bei mir war schon oft der Punkt in diesen 1,5 Jahren, dass ich am Rande eines Nervenzusammenbruches war, weil ich immer dachte er versteht mich einfach nicht und er liebt mich nicht!

Vor zwei Wochen haben wir uns aus den gleichen Gründen getrennt, die Dein Mann Dir genannt hat! Er ist sich seiner Gefühle nicht mehr sicher!

Erst wollten wir zwei Wochen auf Abstand gehen, er hat aber jeden Tag angerufen, teilweise sehr kühl wenn ich mit Gefühlen kam, und dann wieder super zärtlich!

Dann haben wir uns getroffen und wir hatten einen sehr schönen Tag zusammen! Er sagte er weiss immer noch nicht wie seine Gefühle sind, aber als ich meinte dann lassen wir es eben ganz, fing er an zu weinen und meinte nein! Vielleicht brauche ich noch was Zeit waren seine Worte!

Also haben wir uns auf vier Wochen geeiningt! Die ersten Tage rief er an, weil er eifersüchtig war, weil er mich vermissen würde! Jetzt haben wir seit zwei Tagen nichts voneinander gehört!

Wir haben ein Date ausgemacht in vier Wochen am 31.03.2007.
Er teilt mir telefonisch mit ob wir uns sehen oder nicht!
Tja einerseits bin ich froh dass das Telefon derzeit nicht klingelt aber andererseits! Denn wir haben ebenfalls beide vereinbart, wir melden uns sobald einer eine Entscheidung hat!

Ich habe Angst dass meine Gefühle verschwinden in den nächsten Tagen/Wochen, denn auch ich bin nur ein Mensch und ich fühle mich momentan wütend, enttäuscht, verletzt und alles auf einen Haufen!
Ich merke aber auch, dass ich ein Leben ohne ihn schaffe, vielleicht aber auch nur, weil ich gerade merke, dass es eben noch nicht vorbei ist, sondern noch eine Hoffnung besteht!
Quasi ziehe ich mich an einem Strohhalm hoch!

Nur sein bester Freund weiss über die aktuelle Situation bescheid, niemand sonst! Finde ich auch schon sehr seltsam!

In den letzten Tagen hab ich soviel gelesen über Skorpione, dass ich eigentlich schon total verwirrt sein müsste *bin ich eigentlich auch*,aber ich glaube wirklich die einzige Möglichkeit die besteht ist ihn zappeln zu lassen!

In meinen Augen scheinen Du und ich gleich gehandelt zu haben, wir haben wohl alles gesagt was man sagen konnte, was man verändern kann etc...
Das sollte genügen oder?

Immerhin haben sie uns auch verletzt, denn jemanden zu sagen, ich weiss nicht mehr was ich empfinde ist auch nicht grad eine Freude!
Ich fühle mich auch ein wenig wie in einer Warteschleife aber ich glaube ein Skorpion Mann ist einer der ehrlichsten Menschen die ich kenne und ich glaube er würde mich nie in die Lage bringen, jetzt zu leiden obwohlh er das Ergebnis schon kennt!

Ich glaube wir können beide einfach nur abwarten und ihn kommen lassen, wir haben wohl genug getan, oder?

Es ist alles super schwierig und es tut doch irgendwo gut jemanden "gefunden" zu haben der das gleiche durchmacht!

Ich wäre Dir sehr dankbar für eine Antwort und ich würde mich auch sehr darüber freuen!

Calanina

Gefällt mir
11. März 2007 um 20:37
In Antwort auf frmpa_12679339

Wassermann - Skorpion Krise
Hallo,

oh mann ich habe gerade Deinen Eintrag entdeckt und das gibt es nicht aber ich bin in der gleichen Situation wie Du!

Der einzige Unterschied ist die Länge der Bezíehung,bei uns sind es 1,5 Jahre!
Ich ziehe schon mal meinen Hut vor Dir, dass Du 22 Jahre durchgehalten hast!

Bei mir war schon oft der Punkt in diesen 1,5 Jahren, dass ich am Rande eines Nervenzusammenbruches war, weil ich immer dachte er versteht mich einfach nicht und er liebt mich nicht!

Vor zwei Wochen haben wir uns aus den gleichen Gründen getrennt, die Dein Mann Dir genannt hat! Er ist sich seiner Gefühle nicht mehr sicher!

Erst wollten wir zwei Wochen auf Abstand gehen, er hat aber jeden Tag angerufen, teilweise sehr kühl wenn ich mit Gefühlen kam, und dann wieder super zärtlich!

Dann haben wir uns getroffen und wir hatten einen sehr schönen Tag zusammen! Er sagte er weiss immer noch nicht wie seine Gefühle sind, aber als ich meinte dann lassen wir es eben ganz, fing er an zu weinen und meinte nein! Vielleicht brauche ich noch was Zeit waren seine Worte!

Also haben wir uns auf vier Wochen geeiningt! Die ersten Tage rief er an, weil er eifersüchtig war, weil er mich vermissen würde! Jetzt haben wir seit zwei Tagen nichts voneinander gehört!

Wir haben ein Date ausgemacht in vier Wochen am 31.03.2007.
Er teilt mir telefonisch mit ob wir uns sehen oder nicht!
Tja einerseits bin ich froh dass das Telefon derzeit nicht klingelt aber andererseits! Denn wir haben ebenfalls beide vereinbart, wir melden uns sobald einer eine Entscheidung hat!

Ich habe Angst dass meine Gefühle verschwinden in den nächsten Tagen/Wochen, denn auch ich bin nur ein Mensch und ich fühle mich momentan wütend, enttäuscht, verletzt und alles auf einen Haufen!
Ich merke aber auch, dass ich ein Leben ohne ihn schaffe, vielleicht aber auch nur, weil ich gerade merke, dass es eben noch nicht vorbei ist, sondern noch eine Hoffnung besteht!
Quasi ziehe ich mich an einem Strohhalm hoch!

Nur sein bester Freund weiss über die aktuelle Situation bescheid, niemand sonst! Finde ich auch schon sehr seltsam!

In den letzten Tagen hab ich soviel gelesen über Skorpione, dass ich eigentlich schon total verwirrt sein müsste *bin ich eigentlich auch*,aber ich glaube wirklich die einzige Möglichkeit die besteht ist ihn zappeln zu lassen!

In meinen Augen scheinen Du und ich gleich gehandelt zu haben, wir haben wohl alles gesagt was man sagen konnte, was man verändern kann etc...
Das sollte genügen oder?

Immerhin haben sie uns auch verletzt, denn jemanden zu sagen, ich weiss nicht mehr was ich empfinde ist auch nicht grad eine Freude!
Ich fühle mich auch ein wenig wie in einer Warteschleife aber ich glaube ein Skorpion Mann ist einer der ehrlichsten Menschen die ich kenne und ich glaube er würde mich nie in die Lage bringen, jetzt zu leiden obwohlh er das Ergebnis schon kennt!

Ich glaube wir können beide einfach nur abwarten und ihn kommen lassen, wir haben wohl genug getan, oder?

Es ist alles super schwierig und es tut doch irgendwo gut jemanden "gefunden" zu haben der das gleiche durchmacht!

Ich wäre Dir sehr dankbar für eine Antwort und ich würde mich auch sehr darüber freuen!

Calanina

Hallo Calanina,
ja, ich glaube auch, abwarten ist das beste, was wir tun können! Außerdem mach ich grad komplett mein eigenes Ding und fühl mich mit mir selbst recht wohl! Mir tun die stacheligen Angriffe und Meldungen mittlerweile nicht mehr so weh.
Meine Gefühle für ihn gehen ebenfalls Berg und Tal, nur mit dem Unterschied, daß ich das nicht an die große Glocke hänge, sondern erst mal abwarte. Mein Skorpio ist eine herrschsüchtige,besitzergreifende, egoistische Mimose, die ich zwar gut leiden kann und für die ich auch allerhand einstecke, aber auch bei mir ist die Geduld irgendwann am Ende!Inzwischen bin ich der Überzeugung, daß er mit seinen hammerharten Angriffen eigene Unsicherheit und Schwäche überspielt und ich eigentlich recht stark bin.Und- was ich nie für möglich hielt, da ich absolut treu bin- mir kommt doch immer wieder der Gedanke, daß auch andere Mütter attraktive Söhne haben! Nach der von mir zum eigenen Trost entwickelten Fuzzi-Theorie ist auch er bei aller Liebe nur ein Fuzzi unter Millionen und im Ernstfall gibts jemanden anderen, der mich und meine Loyalität zu schätzen weiß und mich so liebt, wie ich bin.

Ich rate dir, hab dich selber gern, tu dir gut und fokussiere nicht zu stark auf das, was er tut und sagt! Ich weiß, das ist schwer und es braucht seine Zeit, es umzusetzen, aber es hilft enorm!

Welches Sternzeichen bist du denn?

Aber egal wie, keiner hat das Recht, einen anderen so zu verletzen! Und selber fast nichts einstecken können im gleichen Atemzug, wie das bei meinem Skorpi so ist, ist sowas von schwach...

Kopf hoch, du kommst da durch! Wenn mir jemand vor 8 Wochen gesagt hätte, daß es mir heute so gut geht, hätte ichs nie geglaubt, aber es ist wahr! Und mich haben in dieser Zeit ein paar Menschen begleitet, die sich als wahre Freund erwiesen haben, was eine unbezahlbare Erfahrung ist. Außerdem ist mein Selbstbewußtsein um Längen gewachsen...

Alles Liebe wünsch ich dir!

Gefällt mir
12. März 2007 um 9:44
In Antwort auf hallie_12874737

Hallo Calanina,
ja, ich glaube auch, abwarten ist das beste, was wir tun können! Außerdem mach ich grad komplett mein eigenes Ding und fühl mich mit mir selbst recht wohl! Mir tun die stacheligen Angriffe und Meldungen mittlerweile nicht mehr so weh.
Meine Gefühle für ihn gehen ebenfalls Berg und Tal, nur mit dem Unterschied, daß ich das nicht an die große Glocke hänge, sondern erst mal abwarte. Mein Skorpio ist eine herrschsüchtige,besitzergreifende, egoistische Mimose, die ich zwar gut leiden kann und für die ich auch allerhand einstecke, aber auch bei mir ist die Geduld irgendwann am Ende!Inzwischen bin ich der Überzeugung, daß er mit seinen hammerharten Angriffen eigene Unsicherheit und Schwäche überspielt und ich eigentlich recht stark bin.Und- was ich nie für möglich hielt, da ich absolut treu bin- mir kommt doch immer wieder der Gedanke, daß auch andere Mütter attraktive Söhne haben! Nach der von mir zum eigenen Trost entwickelten Fuzzi-Theorie ist auch er bei aller Liebe nur ein Fuzzi unter Millionen und im Ernstfall gibts jemanden anderen, der mich und meine Loyalität zu schätzen weiß und mich so liebt, wie ich bin.

Ich rate dir, hab dich selber gern, tu dir gut und fokussiere nicht zu stark auf das, was er tut und sagt! Ich weiß, das ist schwer und es braucht seine Zeit, es umzusetzen, aber es hilft enorm!

Welches Sternzeichen bist du denn?

Aber egal wie, keiner hat das Recht, einen anderen so zu verletzen! Und selber fast nichts einstecken können im gleichen Atemzug, wie das bei meinem Skorpi so ist, ist sowas von schwach...

Kopf hoch, du kommst da durch! Wenn mir jemand vor 8 Wochen gesagt hätte, daß es mir heute so gut geht, hätte ichs nie geglaubt, aber es ist wahr! Und mich haben in dieser Zeit ein paar Menschen begleitet, die sich als wahre Freund erwiesen haben, was eine unbezahlbare Erfahrung ist. Außerdem ist mein Selbstbewußtsein um Längen gewachsen...

Alles Liebe wünsch ich dir!

Wassermann - Skorpion Krise
Hallo,

wow vielen lieben Dank für Deine schnell Antwort!
Es tut einfach gut jemanden zu haben er einem schreibt, obwohl man sich nicht kennt, aber doch in der fast gleichen Situation steckt!

Kurz zu Deiner Frage: Ich bin Wassermann!
Schreckliche Kombination!

Du hast schon Recht!
Erschrenkender Weise geht es mir gut! Natürlich fahre ich emotional Achterbahn aber ich geniesse grade meine Ruhe, mich vor allem Dingen!
Ich unternehme wieder sehr viel mit meinen Freunden (denn wir hatten ja eine Wochenend Beziehung), obwohl nur 100 KM zwischen uns liegen!
Tja das ist eben auch so ein Punkt, momentan geht mir einfach durch den Kopf wie viel ich eigentlich in diese Beziehung investiert habe und wie wenig ich vor allem auf der Emotionalen Ebene zurück bekommen habe!
Ich dachte sehr oft, dass ich vielleicht zu hohe Ansprüche habe oder Erwartungen - aber nein von dem Gedanken bin ich einfach weg!

Natürlich greif in mir gerade die Wut und vor allem die Enttäuschung! Am liebsten würd ich den Hörer in die Hand nehmen ihn anrufen und mal so richtig zusammen stauchen, aber ihm auch sagen dass wir es nochmal versuchen müssen!
Ich kann es einfach erklären, irgendwas in mir sagt mir, dass ein Neuanfang wirlich was ändern könnte!
Er hat mich wach gerüttelt und ich bin an dem Punkt wo ich für mich festgestellt habe, was ich kann, wer ich bin.....
Und ich möchte gern schauen ob auch durch meine Veränderungen ein Neuanfang möglich ist!

Komisch ist, dass ich mir derzeit überhaupt keine Gedanken darüber mache wie er denkt, was er denkt, was er macht etc.
Fakt ist, ich bin derzeit total enttäuscht und ich habe noch drei Wochen vor mir, in dene nich einfach überhaupt nicht weiss wie sich meine Gefühle weiter entwickeln werden!

Ich bin eine kämpfer Natur und ich gebe nicht einfach auf, daher würde ich gerne den Neuanfang wagen!
Aber dazu gehören bekanntlich zwei!
Ich weiss aber auch, dass wenn es vorbei sein sollte, wovon ich ausgehe - Ich werde es überlebenb!
Es wird sehr schade sein, und natürlich stellt sich die Frage war es das wert! oder aber war ich nicht besonders genug!
Fakt ist aber auch, ander Mütter haben tatsächlich schöne Söhne und ich bin was besonderes!
Tja wenn er das nicht erkennt!

Er ist derjenige der betrogen und belogen wurde in der Vergangenheit! Ich habe versucht ihm die liebe zurück zu bringen! Das Gefühl von Vertrauen!
Tja aber wer nicht will der hat schon )

Meine wahren Freunde begleiten mich und sie werden da sein egal wie die Entscheidung ausfallen wird und wie Du selber sagst, dass ist eine verdammte Menge wert!

Ich könnte ewig weiter schreiben! Ach ja meiner ist auch sehr egoistisch, besitzergreifend aber auch irgendie liebenswürdig *grins*

Nun ich danke für die Worte und ich hoffe weiterhin noch von Dir zu lesen!
Spätestens am 31.03.2007 ist der Stichtag!
Bis dahin hoffe ich einfach auf das Gute!

Ich werd euch natürlich auf dem laufenden halten!

Gefällt mir
13. März 2007 um 8:55

Wassermann - SkorpionKrise
Was hat das mit Überhebelichkeit zu tun, wenn ich der festen Überzeugung bin, dass ich was besonders bin?
Entschuldige bitte mal, denn wenn Du dich nicht für was besonderes hälst, dann tut es mir einfach leid!
Jeder ist was besonderes und man sollte sich sélber zu schätzen wissen!
Aber anscheinend wirkt es so, dass nur DU dich lieben kannst und die Werte anderer Menschen nicht siehst!
Traurig, aber wahr!

Gefällt mir
13. März 2007 um 14:39

Ich glaube...
... es geht hier nicht darum, mit erhobener Nase durch die Gegend zu gehen, sondern darum, den eigenen Selbstwert zu kennen und für sich Grenzen zu setzen, wieweit man sich etwas gefallen läßt.

Ich bin ja bekanntlich auch Wasserfrau, halte mich aber meiner Umwelt gegenüber bestimmt nicht für etwas Besonderes, ich lasse im Gegenteil jeden gelten, wie er ist, beanspruche das selbe aber auch für mich. Für mich ist das ein Teil der Freiheitsliebe des Wassermanns, und ich bezeichne es als Charakterstärke, so sein zu können. Und jeder hat Stärken und Schwächen!

Mein Selbstbewußtsein finde ich allerdings auch ganz in Ordnung, sonst hätte ich es bestimmt nicht mittlerweile 23 Jahre mit meinem Skorpi ausgehalten und wäre nicht momentan auf dem besten Weg zu noch ein paar Jahren mehr...

Gefällt mir
14. März 2007 um 13:52
In Antwort auf hallie_12874737

Ich glaube...
... es geht hier nicht darum, mit erhobener Nase durch die Gegend zu gehen, sondern darum, den eigenen Selbstwert zu kennen und für sich Grenzen zu setzen, wieweit man sich etwas gefallen läßt.

Ich bin ja bekanntlich auch Wasserfrau, halte mich aber meiner Umwelt gegenüber bestimmt nicht für etwas Besonderes, ich lasse im Gegenteil jeden gelten, wie er ist, beanspruche das selbe aber auch für mich. Für mich ist das ein Teil der Freiheitsliebe des Wassermanns, und ich bezeichne es als Charakterstärke, so sein zu können. Und jeder hat Stärken und Schwächen!

Mein Selbstbewußtsein finde ich allerdings auch ganz in Ordnung, sonst hätte ich es bestimmt nicht mittlerweile 23 Jahre mit meinem Skorpi ausgehalten und wäre nicht momentan auf dem besten Weg zu noch ein paar Jahren mehr...

Wassermann - Skorpion Krise
eben es geht nicht darum mit erhobener Nase durch die Welt zu laufen, aber man sollte sich selber lieben lernen und vor allem zu schätzen wissen!
Denn sonst kann man niemand anders lieben und man bekommt auch nichts zurück!

Nun mein Skorpi man glaub es kam, stand gestern in meinem Büro mit einer Liebeserklärung an mich die sich gewaschen hat!
Vorbei war Phase des nicht sehens und vorbei die Zeit des leidens!
Wir werden einen Neuanfang versuchen!

Die Zeit hat mir zwar unendlich weh getan und mir ging es sehr sehr schlecht, aber sie hat mich auch stark gemacht!
Ich habe vieles erkannt was ich für mich ändern kann und möchte und ebenso auch an dieser Beziehung!
Er hat dies aber auch in vielen Punkten für sich erkannt und nun hoffen wir auf eine gute Basis und das alles gut werden wird!

Zur Zeit sind wir usn noch "etwas fremd" keiner traut sich so richtig, aber gut wir sehen uns ja auch leider nicht jeden Tag-oder auch gut so- durch die Wochenendbeziehung!
Gestern das war echt ne Überraschung )

Aber ich denke wenn wir nun am wochenende einen wunderschönen Tag zusammen verbringen dann kommen wir uns auch wieder näher!

ich danke allen die mir gut zugeredet haben und "ein offenes Ohr" für mich und meine Sorgen hatte!

Vor allem wünsche ich Tertia2 alles Liebe und Gute!
Ich finde die 23 Jahre einfach den Wahnsinn!
Das gibt Kraft )

Alles Liebe und Gute

Gefällt mir
14. März 2007 um 16:12
In Antwort auf frmpa_12679339

Wassermann - Skorpion Krise
eben es geht nicht darum mit erhobener Nase durch die Welt zu laufen, aber man sollte sich selber lieben lernen und vor allem zu schätzen wissen!
Denn sonst kann man niemand anders lieben und man bekommt auch nichts zurück!

Nun mein Skorpi man glaub es kam, stand gestern in meinem Büro mit einer Liebeserklärung an mich die sich gewaschen hat!
Vorbei war Phase des nicht sehens und vorbei die Zeit des leidens!
Wir werden einen Neuanfang versuchen!

Die Zeit hat mir zwar unendlich weh getan und mir ging es sehr sehr schlecht, aber sie hat mich auch stark gemacht!
Ich habe vieles erkannt was ich für mich ändern kann und möchte und ebenso auch an dieser Beziehung!
Er hat dies aber auch in vielen Punkten für sich erkannt und nun hoffen wir auf eine gute Basis und das alles gut werden wird!

Zur Zeit sind wir usn noch "etwas fremd" keiner traut sich so richtig, aber gut wir sehen uns ja auch leider nicht jeden Tag-oder auch gut so- durch die Wochenendbeziehung!
Gestern das war echt ne Überraschung )

Aber ich denke wenn wir nun am wochenende einen wunderschönen Tag zusammen verbringen dann kommen wir uns auch wieder näher!

ich danke allen die mir gut zugeredet haben und "ein offenes Ohr" für mich und meine Sorgen hatte!

Vor allem wünsche ich Tertia2 alles Liebe und Gute!
Ich finde die 23 Jahre einfach den Wahnsinn!
Das gibt Kraft )

Alles Liebe und Gute

Calanina,
ich freu mich sehr für dich bzw. euch und drücke für die Zukunft fest die Daumen!

Alles Liebe!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen