Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Skorpionmann Affäre...

Skorpionmann Affäre...

12. August 2013 um 11:23

Ich (w, stier,25) weiss nicht mehr weiter....
Hab im November 2012 einen Skorp(30) kennegelernt und mich tierisch in ihn verliebt. für mich war es ganz klar einer mit dem ich zusammen sein wollte, es funkte richtig zwischen uns und der SEx war das leidenschaftlichste überhaupt. Aber hab wirklich alles probiert und mir Mühe gemacht ihn für mich zu gewinnen. Aber alle Mühe hat nichts ergeben. Er hat immer wieder gesagt er könne nicht mit mir zusammen sein als Paar aber er wolle mich nicht verlieren. Hab das anfangs nie verstanden.
Im Februar 2013 habe ich dann die Beziehung beendet da es für mich als Stierfrau keinen Sinn ergab für einen Mann zu kämpfen der nicht mit mir zusammen sein wollte.

Da hat er mir danach zum ersten Mal seine Liebe gestanden und dass er mich zurück haben wollte. Seine Entschuldigung; Er wäre die ganze Zeit verlobt gewesen....

Das war ein Schlag für mich....

Wie auch immer irgendwie hat er es geschafft mich wieder für sich zu gewinnen und nun sind wir in einer ganz komischen Beziehung. Er trennt sich nicht von ihr, wie er sagt da er das nicht könne und ein Versprechen dass er jemandem gibt nie brechen würde. Aber er liebt mich und ich ihn.

Er sagt mir er möchte immer mit mir Kontakt haben und dass ich ihm gehöre auch wenn ich irgendwann heiraten werde.

Ich verstehe hier den Sinn von Skorpionmänner GAR NICHT,

Wie kann es sein dass er mich liebt, mit mir mehr zusammen ist als mit ihr.Aber sich nicht von ihr trennt um mit mir ein Leben aufzubauen?
Nur eines Versprechen wegens?? Er macht sich selber kaputt nur weil er ihr nicht sagen kann dass er eine andere liebt.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Skorpionmänner welche unglücklich vergeben waren, aber sich trotzdem nie getrennt haben?????

Ich weiss eben nicht ob ich es einfach akzeptieren soll oder nicht. Ich bin nicht gern die zweite Wahl.... Aber ich liebe ihn und komme nicht weg von ihm...



Mehr lesen

27. August 2013 um 8:58

Seine Frau..
ist Löwin..... Ich muss ehrlich sagen ich finde sie echt hübsch. Aber er liebt sie nicht sagt er. Er könne sie jetzt einfach nicht mehr enttäuschen-. Es wäre zu spät....
Ich habe immer gedacht dass Skorps für Ihre Ziele bis aufs Extremste kämpfen?
Bei mir ist das aber nicht der Fall. Er gibt sich mit dieser Sachlage zufrieden und sagt von sich aus dass er verdammt wäre und er nicht aus dieser Situation rauskomme.

Also manchmal kommt es mir so vor als brauche er das... diese Probleme, diese Zweifel, dieses doppelte Leben.....

Ich bin aber Stier und brauche ganz klare Linien... Ich werde mich bald von ihm lösen müssen. Kann das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren

1 LikesGefällt mir

9. September 2013 um 13:51

Klingt ähnlich wie bei mir...
...habe selbst seit 3 Monaten eine Affäre mit einem (verheirateten) Skorpion...kennen tun wir uns schon länger...seit 2 Jahren von der Arbeit her und Interesse hat er bereits seit einem Jahr gezeigt...er hat sich sehr oft bei mir gemeldet bis irgendwann ein Vertrauen entstanden ist und von ihm aus Gefühle entstanden sind, die er auch ganz klar zeigte. Aber dieses Hin und Her kenne ich auch leider zu gut...er sagt auch, er kann sich ein Leben mit mir vorstellen, aber er möchte und kann die lange Zeit mit seiner Frau nicht einfach aufgeben...das könne er ihr nicht antun und er hat Gott mal ein Versprechen gegeben...aber ich bedeute ihm auch viel...sagt er selbst... ich stand schon oft kurz davor, ihn aufzugeben, habe mich auch mal tagelang nicht gemeldet und dann konnte ich ihn doch nicht aufgeben...frage mich selbst, warum ich das überhaupt alles zulasse, aber er zieht mich einfach so an, weil er einfach so anders ist als andere. So undurchsichtig, aber ich schaffe es trotzdem zu ihm vorzudringen und er lässt es auch zu. (wenn er das will). Ich glaube einfach, dass er einfach jemand ist, der es nicht schafft, etwas Neues einfach zu beginnen, weil das Alte ja Sicherheit bietet (Haus, Familie, Rückhalt...) und er bei dem neuen Weg ja dann nicht diese Sicherheiten hat. Er sagte selbst mal, dass er mir dann ja nichts bieten kann (nach der möglichen Trennung von der Frau) und damit könne er auch nicht leben...ich werde auch einfach nicht schlau aus ihm. Auch kenne ich, dass er sagt, er ist IMMER für mich da, egal was ist und andererseits wünscht er mir viel Spaß, wenn ich mit meinem Freund etwas unternehme (ich weiß, ich weiß, bin auch nicht besser, komplizierte Sache, bin im selben Dilemma wie er...seit Jahren in einer Beziehung). Andererseits merke ich auch, dass er an seiner Frau sehr hängt (ruft sie an, nachdem wir zusammen waren, hat ein schlechtes Gewissen...), aber kann mir einfach nicht vorstellen, dass man 2 Personen gleichzeitig lieben kann...denn bei mir werden die Gefühle für meinen Partner ja auch weniger und für ihn mehr...ich finde es aber sehr erstaunlich, dass man öfter solche Situationen mit Skorpionen erlebt und sich die Dinge oft sehr ähneln...seine Verhaltensweisen, die Gefühle, die Probleme...

Gefällt mir

9. September 2013 um 15:33

Frage
@carpediem
Das ist eine gewagte Auslegung der Definition von Skorpionen. "In einer Beziehung ist er oft so lange, bis er leer ist" Für uns Frauen, extrem schwierig etwas darauf bauen zu können oder uns daraus etwas mehr zu erhoffen.

Wie du sagt, wenn die Luft leer ist.. Wäre ja schön und gut wenn man sich darauf stützen könnte. Doch man hat die alleinige Kraft nicht, da mitzuwirken. Dies entscheidet ein Skorpion GANZ alleine. Nämlich dann, wenn die Zeit reif ist. Ich habe einfach langsam meine Hoffnungen verloren und bin auch nicht bereit zu warten bis es endlich so weit ist, obwohl ich weiss er WIRD sich trennen von ihr. Aber Gott weiss wann..... So lange habe ich auch keine Zeit zu warten. Wenn ich dann frei bin ok, aber ich werde nicht meine Zeit verschwenden und auf ihn zu warten. Ich werde meine Gefühle ganz ausschalten müssen um das so zu überstehen.

Es ist so verdammt schwierig euch Skorpionen zu widerstehen. Ihr schafft es mit so einer hohen Intelligenz, mit so einer Magie und Wortwahl die Beute einfach wieder in die Stacheln zu kriegen. Ich bewundere euch hierfür. Die Skorpione schwächen dem Stier hier genau seine
stärksten Stelle, nämlich sein Stolz... Der Stier unterwirft sich automatisch diesem Tierkreiszeichen, obwohl die Stierfrau eigentlich ein sehr selbstbewusstes Wesen ist und weiss was sie will!... ich weiss nicht wie sie das schaffen, aber wir verlieren uns in seiner Welt... und dann auchg in unserer.

Wichtig ist hier klaren Kopf zu bewahren und die Dinge mal vom Boden aus zu betrachten... Also realistisch zusammen zu zählen auf welchen Nenner man kommt mit einem Skorpion. Unabhängig vom anderen Tierkreiszeichen.

Eins gilt für mich: Skorpione faszinieren mich mehr als jedes andere Sternzeichen. Sie zu studieren ist eine Herausforderung und ein Genuss zugleich.

Gibst du mir da recht als Skorp?

@minamana
Es ist für mich wieder erstaunlich und auch interessant wie ich mich in deinen Worten hören und wiederspiegeln kann.
Ich weiss auch nicht was ich dir raten kann da ich mir selbst gar nicht zu helfen weiss.. Ich weiss nur eins mittlerweile und zwar bestätigt das die Theorie von Carpediem: Dass Skorpione durchaus zwei Menschen lieben können. Sie empfinden nur eine, auf verschiedenen Wellenlängen artige Liebe zur Einzelnen.

Man darf sich selbst gar nicht in eine klassische Rangliste werfen, sonder muss einfach wissen, dass die Liebe die er dir gibt, eine andere ist. Sei es nur sexueller Hinsicht. Mir ist das mittlerweile fast wichtiger da ich mich so auch fast schon bestätigt fühle in allem, er unternimmt ja mehr mit mir als mit ihr. Sie hat er halt einfach "zu hause" wenn er sich schlafen legt... Da muss man eben seine Gefühle unter Kontrolle haben, wenn man schon im Voraus weiss dass er eine andere hat. Oder auch selbst einen anderen hat.

PS: Mein Skorpion hatte vor mir und vor seiner jetzigen Frau eine 7 Jährige Beziehung, welche er 3 Jahre davon gleichzeitig auch eine Zweitbeziehung mit einer anderen gehabt hat. Irgendwie ist das einfach nur Zufall oder sie können das einfach hervorragend meistern ohne dass Ihnen jemand böse wird..


Gefällt mir

9. September 2013 um 22:33

Wie wahr...
@Capediem
Erstmal...finde ich richtig interessant auch mal eine Sichtweise eines Skorpions zu hören. Das klingt alles schon sehr schlüssig.
Das Gefühl habe ich auch, dass das sehr gut funktioniert bei ihm, dass er an jedem etwas liebt...und das mit dem Leiden bekomme ich auch oft mit... nur redet er nicht über seine Gefühle...er sagt, er hat schon immer alles selbst mit sich ausgemacht...nach außen wirkt er manchmal richtig kühl, reserviert/distanziert und dann wieder voller Gefühl...was aber sehr selten passiert, jemand sagte mal, er kann sich auf die wirklich intensiven, wertvollen Momente nicht so einlassen, weil er mal schlechte Erfahrungen gemacht hat und sie deshalb nicht mehr so zulassen möchte...das versuche ich aber trotzdem stets, indem ich mich jedes Mal in ihn einfühle. Das merkt er auch und lässt es dann auch zu. Wenn ich ihn allerdings genau frage, wie es ihm geht und es geht ihm schlecht, redet er nicht drüber, aber ich merke trotzdem dass er dann leidet...er macht sich selbst auch immer wieder Probleme, schon sowas wie selbstzerstörerisch. Er hat auch schonmal gesagt: Er kann nicht mehr...in welchem Maße er dann leidet, das bekommt man aber nicht mit, so verschließt er das vor allen. Er sagt auch selbst, dass er mit seinem jetzigen Leben so nicht zufrieden ist, das ihm ganz entscheidend was fehlt...aber etwas ändern?Wahrscheinlich nicht in naher Zukunft...mit seiner Frau ist er über 10 Jahre zusammen, da gab es immer schon Probleme, auch beim Sex. Trotzdem ist er bei ihr geblieben. Aber diese tiefen Zweifel und Gedankenwirrgänge kann man schon erahnen. Fände ich gut, wenn er es zulassen würde, über seine Gefühle richtig zu sprechen! Ich denke auch, dass er damit schöne Seiten entdecken könnte wie du schon sagst. Und er kann es, davon wurde ich schon mal überzeugt.

@Taurus1988
Ich kann das alles gut nachvollziehen...wollte auch nicht unbedingt selbst einen Rat, sondern nur signalisieren, dass du mit deiner Situation nicht alleine da stehst.

"Sie empfinden nur eine, auf verschiedenen Wellenlängen artige Liebe zur Einzelnen". Ich finde diesen Satz von dir sehr treffend, sehr schön formuliert! Trotzdem will man sich damit aber auch nicht auf Dauer abfinden müssen...man will ja schon DIE Eine für ihn sein. Er fragte mich zwar ganz klar, ob ich damit leben könne, wenn er sich nicht sofort trennen könne, ob ich damit leben kann...kann ich trotz Partner erstaunlich gut...aber ich erhoffe mir ja schon, dass er irgendwann eine Entscheidung trifft...ich bedränge ihn deshalb nie...ich sage immer ganz klar, was ich möchte oder erwarte...oder sage ihm, wenn er mich auf irgendeine Art verletzt...aber ich stelle nie ein Ultimatum oder so etwas...ich finde, er muss selbst drauf kommen, wie er WIRKLICH glücklich wird...entweder doch mit ihr oder mit mir...aber nicht mit beiden...habe ich ihm auch schonmal gesagt, dass er das selbst heraus finden muss. Darauf meinte er mal, er weiß im Moment gar nichts...für ihn sei das alles "Neuland"...da er zwar schon Verehrerinnen hatte, aber sich nie auf etwas eingelassen hatte...er wollte am Anfang auch wirklich nur Freundschaft mit mir, weil ihm die Ehe schon wichtig war...es gab auch mal eine Situation bevor wir uns aufeinander einließen, da waren wir beide kurz davor intimer zu werden, aber wir widerstanden (wegen unseren Partnern)...es war aber trotzdem sowas von intentsiv, das kann man gar nicht beschreiben. Und er sagte auch mal, dass es in ihm brennt (wegen mir...dass ich ihn wie ein Magnet anziehe). Es dauert auch eine ganze Weile, bis er jemandem wirklich vertraut, solche Menschen könne er an einer Hand abzählen und dazu gehöre auch ich...er kann auch so schön formulieren, wenn er das will (und er mal nicht wieder nur kurz und knapp antwortet). Das fasziniert mich wieder an ihm, dass er eben auch solche schönen Seiten an, vor denen ich mich nicht verwehren kann.
Frage mich allerdings auch, wie er das zu Hause meistert...er meinte mal, seine Frau wirft ihm vor,er wäre anders geworden, aber dabei sei er doch so wie immer...dass er sich ihr gegenüber ganz normal verhält, sich rein gar nichts anmerken lässt. Wie schafft man das? Ich denke schon, dass mein Partner etwas spürt, ich verhälte mich ihm gegenüber nicht mehr so innig wie vorher...Ich weiß auch, es ist ein komisches Gefühl zu wissen, dass er zu Hause mit seiner Frau im selben Bett liegt...dass die beiden so gut wie keinen Sex haben, macht es wohl etwas leichter für mich. Aber trotzdem ist es seltsam...und ihr verbringt sogar noch mehr Zeit zusammen. Wir sehen uns leider nur etwa einmal im Monat wegen der Entfernung. Du hast auch damit recht, dass man schon alles sehr realistisch betrachten muss...sich zu fragen, was einem SELBST wirklich wichtig ist und wie lange man bereit ist, so einen Weg zu gehen...ich kann ihn gehen, aber auch nicht ewig.

Gefällt mir

30. Oktober 2013 um 12:31

Nach einer Weile...
Hallo,

jetzt ist ja eine Zeit verstrichen und es ist seitdem einiges passiert. Der letzte Beitrag hat mich wieder daran erinnert, dass ihr Recht hattet...und deshalb würde ich das gerne mal loswerden hier, einfach mal niederschreiben.

Mein Skorpion ist nach 5 Monaten auf den Trichter gekommen, dass er seine Frau nicht weiter betrügen möchte und dass es "falsch" sei, was wir tun....ich bin aus allen Wolken gefallen...er sagte aber im gleichen Atemzug aber auch, dass es ja auch so sehr schön mit mir sei, nicht nur der Sex (morgens hat er mir noch geschrieben, dass er aufgewacht ist und als erstes an mich dachte und sich diverse Dinge vorstelle mit mir...!!! ) und das er mich total lieb hätte und er in Ruhe nachdenken muss, dass er mir eine Familie und Kinder gönnt (mit meinem Partner), aber dass es trotzdem total schön wäre, wenn wir uns weiter treffen könnten und Zeit miteinander verbringen, nur ohne Sex...

...nach ein paar Tagen meinte er, ob ich mir eine Freundschaft mit ihm vorstellen könne, für ein ganzes Leben lang... ich war sehr enttäuscht von ihm, da er mir am Anfang sagte, er kann sich eine Zukunft mit mir vorstellen, aber er könne mir ja nichts bieten...

Nun hat er mir eröffnet, dass ihm klar wurde, dass seine Gefühle für seine Frau stärker sind als die zu mir, aber die Gefühle zu mir auch echt sind, aber das es nicht richtig ist, was wir tun und er Gott gegenüber ein Versprechen gegeben hat. Habe ihm dann gesagt, dass er doch schon mehrmals gesagt hat, dass er nicht glücklich ist und er ist aber der Überzeugung, das würde schon wieder, die Zeit würde noch kommen...Ich habe ihm darauf mitgeteilt, dass ich mir keine Freundschaft mit ihm vorstellen kann, wenn man so enttäuscht wurde und den anderen küssen will und mehr. Er sagte, dass muss er akzeptieren. Er schlug vor, erst mal eine Zeit lang verstreichen zu lassen, aber ich schrieb in meiner Wut, dass er mir gar nicht mehr schreiben müsse, dass ich ein neues Leben aufbauen werde, ohne ihn und ohne meinen Parter (zu dem die Gefühle durch ihn ja immer weniger wurden). Er wünschte mir von ganzem Herzen alles Gute.

Nach allem, was zwischen uns war, finde ich es sehr traurig, dass er nicht mal kämpft...er hat meine Handynummer gelöscht und mich aus seiner Freundesliste bei FB entfernt (und seine Frau weiß, dass wir engen Kontakt hatten, wird ihr also auch auffallen...). Ich wollte ja selbst den Kontakt nicht, aber diese Reaktion hat mir dann doch den Boden unter den Füßen weggerissen...ich fühle mich seit Tagen sehr schlecht...ich weiß, es ist vielleicht so besser, aber ich kann ihn nicht einfach so vergessen und er tut so, als ob er das könnte? Ich glaube es ihm auch nicht...
Wir hatten täglich Kontakt, er schrieb mir fast immer von sich aus einen guten Morgen und wenn ich mal sauer war und mich nicht meldete, meldete er sich irgendwann doch wieder. Aber nun höre ich nichts und ich kann mich auch nicht überwinden, mich zu melden, um zu sagen, dass irgendwann vielleicht doch eine Freundschaft möglich ist...wobei ich mir nicht sicher wäre, wie das gehen soll, wenn man so eine gegenseitige Anziehungskraft und Leidenschaft füreinander empfindet. Es fühlt sich an, als ob man in ein tiefes Loch fällt und eine ständige Übelkeit mit sich herum trägt...so habe ich mich schon Jahre nicht mehr gefühlt...es ist wirklich kaum auszuhalten.Ich habe auch das Gefühl, er möchte nicht, dass ich weiß, wie es ihm geht, er meldet sich auch nicht bei einer gemeinsamen Freundin...ich denke, er versucht nun, alles was mit mir zu tun hat, irgendwie aus seinem Gedächtnis zu bekommen, damit es ihn nicht zu sehr belastet...wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass das auch nicht funktioniert bei ihm...wie hier schon gesagt wurde, dafür hat der Skorpion dann doch zu viel Gefühl, zeigt er bloß nicht.

@Taurus1988: Wie erging es dir nach deinem letzten Beitrag? Hast du es geschafft, von ihm loszukommen? Und wenn ja, wie?

Gefällt mir

1. November 2013 um 10:05
In Antwort auf minamana

Nach einer Weile...
Hallo,

jetzt ist ja eine Zeit verstrichen und es ist seitdem einiges passiert. Der letzte Beitrag hat mich wieder daran erinnert, dass ihr Recht hattet...und deshalb würde ich das gerne mal loswerden hier, einfach mal niederschreiben.

Mein Skorpion ist nach 5 Monaten auf den Trichter gekommen, dass er seine Frau nicht weiter betrügen möchte und dass es "falsch" sei, was wir tun....ich bin aus allen Wolken gefallen...er sagte aber im gleichen Atemzug aber auch, dass es ja auch so sehr schön mit mir sei, nicht nur der Sex (morgens hat er mir noch geschrieben, dass er aufgewacht ist und als erstes an mich dachte und sich diverse Dinge vorstelle mit mir...!!! ) und das er mich total lieb hätte und er in Ruhe nachdenken muss, dass er mir eine Familie und Kinder gönnt (mit meinem Partner), aber dass es trotzdem total schön wäre, wenn wir uns weiter treffen könnten und Zeit miteinander verbringen, nur ohne Sex...

...nach ein paar Tagen meinte er, ob ich mir eine Freundschaft mit ihm vorstellen könne, für ein ganzes Leben lang... ich war sehr enttäuscht von ihm, da er mir am Anfang sagte, er kann sich eine Zukunft mit mir vorstellen, aber er könne mir ja nichts bieten...

Nun hat er mir eröffnet, dass ihm klar wurde, dass seine Gefühle für seine Frau stärker sind als die zu mir, aber die Gefühle zu mir auch echt sind, aber das es nicht richtig ist, was wir tun und er Gott gegenüber ein Versprechen gegeben hat. Habe ihm dann gesagt, dass er doch schon mehrmals gesagt hat, dass er nicht glücklich ist und er ist aber der Überzeugung, das würde schon wieder, die Zeit würde noch kommen...Ich habe ihm darauf mitgeteilt, dass ich mir keine Freundschaft mit ihm vorstellen kann, wenn man so enttäuscht wurde und den anderen küssen will und mehr. Er sagte, dass muss er akzeptieren. Er schlug vor, erst mal eine Zeit lang verstreichen zu lassen, aber ich schrieb in meiner Wut, dass er mir gar nicht mehr schreiben müsse, dass ich ein neues Leben aufbauen werde, ohne ihn und ohne meinen Parter (zu dem die Gefühle durch ihn ja immer weniger wurden). Er wünschte mir von ganzem Herzen alles Gute.

Nach allem, was zwischen uns war, finde ich es sehr traurig, dass er nicht mal kämpft...er hat meine Handynummer gelöscht und mich aus seiner Freundesliste bei FB entfernt (und seine Frau weiß, dass wir engen Kontakt hatten, wird ihr also auch auffallen...). Ich wollte ja selbst den Kontakt nicht, aber diese Reaktion hat mir dann doch den Boden unter den Füßen weggerissen...ich fühle mich seit Tagen sehr schlecht...ich weiß, es ist vielleicht so besser, aber ich kann ihn nicht einfach so vergessen und er tut so, als ob er das könnte? Ich glaube es ihm auch nicht...
Wir hatten täglich Kontakt, er schrieb mir fast immer von sich aus einen guten Morgen und wenn ich mal sauer war und mich nicht meldete, meldete er sich irgendwann doch wieder. Aber nun höre ich nichts und ich kann mich auch nicht überwinden, mich zu melden, um zu sagen, dass irgendwann vielleicht doch eine Freundschaft möglich ist...wobei ich mir nicht sicher wäre, wie das gehen soll, wenn man so eine gegenseitige Anziehungskraft und Leidenschaft füreinander empfindet. Es fühlt sich an, als ob man in ein tiefes Loch fällt und eine ständige Übelkeit mit sich herum trägt...so habe ich mich schon Jahre nicht mehr gefühlt...es ist wirklich kaum auszuhalten.Ich habe auch das Gefühl, er möchte nicht, dass ich weiß, wie es ihm geht, er meldet sich auch nicht bei einer gemeinsamen Freundin...ich denke, er versucht nun, alles was mit mir zu tun hat, irgendwie aus seinem Gedächtnis zu bekommen, damit es ihn nicht zu sehr belastet...wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass das auch nicht funktioniert bei ihm...wie hier schon gesagt wurde, dafür hat der Skorpion dann doch zu viel Gefühl, zeigt er bloß nicht.

@Taurus1988: Wie erging es dir nach deinem letzten Beitrag? Hast du es geschafft, von ihm loszukommen? Und wenn ja, wie?

Ach du meine Güte....
Ich kann es kaum fassen. Als würde ich selbst über meine eigene Beziehung schreiben...

Ich kann dir versichern: Mein Skorp ist EINS zu EINS wie deiner..... Unsere Geschichte hat einen kleinen feinen Unterschied. Den werde ich dir gerne erläutern, da es für dich bestimmt auch interessant ist.

Mein Leiden hing ebenfalls daran, dass ich so abhängig von ihm geworden bin, dass ich selbst auch einen Schlussstrich ziehen wollte. Ich kam aber nie dazu bzw ich konnte mich nie überwinden selbst diesen Schritt zu wagen. Ich habe innerlich immer gehofft dass etwas passieren würde und wir uns voneinander lösen können. In zwanghafter Weise.
Aber er wollte nie. Er wollte sich nie von mir trennen.
Seine Worte waren ebenfalls, dass er seinem Versprechen die er seiner Verlobten gegeben hat nicht nachgeben konnte. Da sein Wort über alles liegt.
Er wollte mich aber nie verlieren, sagte er immer wieder. Er wollte mich "ein Leben lang" (zweigleisig) behalten.
Dies machte mich fertig! Seine Zwiespaltigkeit brachte mich zu Depressionen und zu innerlichen Zwängen die ich selbst kaum verstehen konnte. Ich hasste und LIEBTE ihn gleichzeitig. Ich vermisste und schob ihn weg gleichzeitig. Diesem Gefühlwirrwarr wollte ich einfach ein Ende setzen.

Eines Tages: rief mich eine Nummer an.... Es war seine Frau die alle unsere SMSe und alle Bilder die wir uns gegenseitig gesendet haben, gesehen hat. Natürlich war sie zutiefst gekränkt von dieser Offenbarung und suchte bei mir nach Antworten. Ich kannte ihn besser als Sie und ehrlich gesagt tat sie mir leid... Sie tat mir richtig Leid..
Sie fragte mich was ich mir eigentlich dabei erhofft hätte, wenn ich doch genau gewusst hätte, dass er sie diesen Sommer "geheiratet" hätte... Hätte er mich gewollt, hätte er sich doch für mich entschieden. (Sie war im Glauben, dass wir zwei seit 4 Monaten keinen Kontakt mehr hatten, dh. er hat ihr alles verschwiegen, da er ja vorhatte sie zu heiraten.)

Geheiratet.... aha! da wir mir alles bewusst. Er hat, während unsere ganze Beziehung lief, geheiratet. Das war unglaublich... Hinter meinem Rücken, er hat MICH und SIE belogen, betrogen und verarscht. Mir kam es vor als hätte er mir 1 Jahr meines Lebens einfach nur geraubt.. Einfach nur 1 Jahr von meinem Leben erloschen. ja schon fast geklaut.... Diese Frau hat mir mit diesen Worten die Augen geöffnet...

Zurück zum Telefonat... Wir haben aufgelegt. Ich habe ihr daraufhin eine elend lange SMs gesendet in welcher Ich ihr all seine Intrigen aufgetischt habe und ihr einfach nur weis machen wollte was für ein Mensch sie geheiratet habe. Das es mir Leid tut für Sie, ich aber keine Reue für ihn empfinde. Ich wollte ihr nur sagen, dass es mit mir und ihm nun endgültig vorbei ist. Sie war gekränkt und sagte mir gleich dass Sie auch Ihren Abschluss überdenken werde. Dies ist nun 1 Woche her.

Er hat nur am gleichen Abend ein Telefon gemacht und gesagt, Du und Ich, wir haben nichts mehr miteinander zu tun. Meine letzten Worte an ihn waren: The Bull has struck back... (Der Stier hat zurück geschlagen)

Sein Leben und seine ganze Zukunft steht nun auf der Kippe, er hat sich das alles selber mit VOLLEM Bewusstsein eingebockt. Er hat mich und Sie verloren. Seelisch und Materialistisch.

Ich habe keine Ahnung was los ist seit dem, aber es ist mir egal. Es ist mir egal.
Ich weiss dass er sich innerlich zerfrisst und ich weiss dass er sich auf ewig an mich erinnern wird.
Er wird sich ein "Leben lang" an mich erinnern.

Als Tipp an dich: Sei stolz auf dich selber und stell dich selbst über ihn. Du musst wissen, dass du dir selber mehr Wert bist als er. Nur so lässt sich ein Skorp besiegen. und nur so kommst du ohne Verletzungen aus dem Kampf heraus.
Er raubt dir Nerven Zeit und schlussendlich erntest du gar nichts.


Ich habs leider einfach so auch nicht geschafft, also es musste echt was passieren damit ich gefühlskalt alles abschliessen konnte. Aber ich weiss, dass er sich noch lange damit beschäftigen wird.
Was für mich gestern ist, ist für ihn heute.
Auch wenn er sich nicht einmal meldet. Ich weiss, dass ihn das lange noch begleiten wird.


Man ist wirklich gefangen in seinem Bann...

Aber eins habe ich auch erfahren: Er selber ist seiner Welt gefangen. Wir haben die Chance uns davon zu lösen, er nicht...






Gefällt mir

8. November 2013 um 9:56

Ich denke nicht
dass es an seiner Kultur liegt. Es liegt an seiner Person selbst.
Ich kann leider keine Angaben dazu machen.
Mit Löwinen kenne ich mich leider auch nicht so aus, aber ich fand sie fair...
Ich denke nicht dass sie ihn in der Hand hat, ein Skorp fällt seine Entscheidungen meist alleine. Da lässt er sich nicht einschüchtern.

Gefällt mir

24. Februar 2015 um 19:48

Sk
Woran merke ich, ob er ein dunkler oder ein anderer sk ist?

Gefällt mir

25. Februar 2015 um 8:33
In Antwort auf belladonna181171

Sk
Woran merke ich, ob er ein dunkler oder ein anderer sk ist?

Ich weiß nicht mehr weiter
Mein sk hat sich vor 2 Jahren von seiner Frau getrennt, hängt aber noch an ihr, was er mir auch ehrlich gesagt hat. Er lässt mich aber trotzdem nicht in Ruhe obwohl ich einen Partner habe. Es ist zwischen uns immer ein hin und her! Jedes mal, wenn ich denke, jetzt bin ich über ihn hinweg platzt er wieder in mein Leben und bringt mich immer wieder so weit zu glauben, das er es mit mir ernst meint. Ich habe 2 Kinder und denke, das er deshalb so lange zögert, aber ist es das wirklich?

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Zwillingmann verwirrt mich!!!
Von: saryasd
neu
24. Februar 2015 um 19:16
Wie muntert man einen Fische Mann auf?
Von: claudi0071
neu
23. Februar 2015 um 13:12
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen