Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Skorpionmann... Es muss was passieren!

Skorpionmann... Es muss was passieren!

15. Januar 2013 um 12:53

Hallo ihr Lieben!

Ich bin seit fast einem Jahr mit einem Skorpion liiert. Unsere Beziehung lebte von Anfang an von Höhen und Tiefen, beispielsweise hat es auch gedauert, bis wir zusammen gekommen sind, weil er vorrübergehend noch ein zweites Eisen im Feuer hatte. Nachdem er sich dann aber für mich entschieden hat, ging es Berg auf.

Jetzt ist es so, dass er schon immer an meiner Figur rum gemault hat. Er meinte immer, ich wäre charakterlich perfekt, aber körperlich eher nicht so. Trotzdem wollte er mich. Ich habe dann auch etwas abgenommen, aber irgendwann hab ich nicht mehr weiter gemacht und seit dem steht mein Gewicht.

In den letzten Monaten ist es nun so weit gekommen, dass wir kaum noch miteinander schlafen. Mich macht das fertig. Ich denke mir, dass er mich einfach nicht attraktiv genug findet. Ich möchte gerne weiter abnhemen, aber das geht nicht von jetzt auf gleich und vor allem bin ich ein Mensch, der zum Frustesser wird, wenn er nur Stiche oder Ablehnung erhält.

Ich frage mich, warum er noch bei mir ist, denn dieser Zustand muss doch auch für ihn unerträglich sein... Wir passen charakterlich super zusammen und ich möchte ihn nicht verlieren, eben weil die Beziehung so wertvoll ist. Andererseits gerate ich in meinen Gedanken dann manchmal ins wanken und frage mich, ob es überhaupt Sinn macht, um jemanden zu kämpfen, der mich nicht so nimmt/will, wie ich eben bin. Das heißt nicht, dass ich nicht trotzdem an mir arbeiten möchte, auch oder hauptsächlich für mich selber. Aber ich habe doch noch so viel mehr zu bieten als nur meinen Körper!

Ich weiß, dass es hauptsächlich an mir liegt, etwas zu tun, wenn ich ihn behalten möchte. Die Frage ist, ob es dafür noch nicht zu spät ist und ob nicht vielleicht auch viel an anderen Umständen liegen könnte, z. B. fehlendes Selbstbewusstsein meinerseits durch seine Hiebe auf meine Figur oder der Tatsache, dass er sich meiner zu sicher ist. Sollte ich ihm mal unabhängig von abnhemen etc. einen Einblick gewähren, wie es ist, wenn ich auf einmal nicht mehr allzeit bereit bin für ihn und mich rar machen? Man liest oft, dass Skorpione ja das Drama und die Abwechslung brauchen.
Ich bin mir sicher, dass er mich liebt, auch wenn er sich immer schwer getan hat, es mir zu sagen. Und in letzter Zeit eben noch mehr. Aber wenn er merkt, dass ich traurig oder verletzt bin oder gedanklich abwesend, ist er sofort darum bemüht, lieb zu mir zu sein. Er will mich also nicht verlieren, das merkt man.

Habt ihr ein paar Tipps für mich, wie ich jetzt generell am besten vorgehen würde, um ihn zu halten und die Leidenschaft zurück zu bekommen?

Vielen Dank und liebe Grüße!

Mehr lesen

15. Januar 2013 um 15:20

Hab was vergessen:
ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass die letzten Monate auch sehr stressig für ihn waren. Zukunftssorgen, Veränderungen... All das stand an. Und das hat ihm auch sehr zu schaffen gemacht. Er hatte in den vergangenen Monaten auch oft Magenschmerzen, die phsychisch bedingt waren. Also es war im ganzen nicht einfach. Und wenn er Macken hatte/hat, war/bin ich bislang diejenige, die weiter lächelt und lieb ist. Eben weil ich ihm mit viel Geduld entgegenkommen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2013 um 19:25

,....ein drama als abwechslung
,.hm,.-

wenn ich nicht einen skorpionmann in früheren zeiten gehabt hätte, würde ich es nicht nachvollziehen können!

sieben jahre hab ich gelitten und geliebt, gehasst und verziehen, eben wegen mir und meinen unvorstellbaren! wünsche dinge unbedingt realisieren zu wollen.
ok, ich war damals 19 jahre und er war auch meine erste große liebe, also auch für mich eine entwicklungsphase ins "etwas reifere denken"!

nun,...ich hatte regelrechte abmagerungskuren hinter mich gebracht,...mich seelisch mißhandeln lassen, wobei die "happen", die mir zwischendrin genüßlich vorgeworden worden mit heißhunger geschnappt wurden,...es war einfach grausam,...und natürlich liebte er mich nach seinen worten,.....nur, ich hatte eben nicht immer diese wahnsinnsfigur, die so manch mädel damals vorzeigen konnte.
meine eltern sorgten sich, meine freunde nahmen mich unter die lupe,..mit dem ergebnis, dass jeder unrecht hatte außer ich.


obwohl ich in der tat wusste, was mit mir geschah, was er an mir verändern wollte, weigerte ich mich es zu glauben.

" kontrollverhalten" sage ich heute,..."wenn du bist wie ich mir wünsche, bin ich --vollständig und glänze mit DIR--!

und nichts weiter ist es, was sich solche männer an frauen zu bemächtigen wollen!

ich las aus deinem brief sehr viel "intution",..
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Andererseits gerate ich in meinen Gedanken dann manchmal ins wanken und frage mich, ob es überhaupt Sinn macht, um jemanden zu kämpfen, der mich nicht so nimmt/will, wie ich eben bin. Das heißt nicht, dass ich nicht trotzdem an mir arbeiten möchte, auch oder hauptsächlich für mich selber. Aber ich habe doch noch so viel mehr zu bieten als nur meinen Körper!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

ja, das hast du,....du bist mit keiner traumfigur zu vergleichen und musst dich auch nicht verstecken!

wie sieht es denn bei dem herrn aus
gefällt dir auch alles so an ihm, oder gibts auch nicht macken, die dir nicht behagen dich sogar stören?

nein, er mag eben keine dicken frauen, oder rundliche, oder was auch immer, er möchte einen abklatsch.

ich weiß nicht, wie alt du bist,....
aber vielleicht hilft es dir, wenn du für dich abnimmst, so WIE du dich wohlfühlst und anschließend den kerl abservierst,...du hast einen mann verdient, der dich nimmt wie du bist,..

was würde er tun, wenn du heute oder morgen an einer krankeit leiden würdest, die dich wegen kortison fülliger werden lässt? oder du eben seinem idealbild nicht mehr entspricht?
glaubst du, es ist von liebe die rede?


es ist kein tip, aber "erlebtes",....übrigens, ist dieser skorpionmann heute verheiratet, zwei kinder und hat affären ohne ende,.wie gesagt,..alles "traumfrauen"

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 9:21
In Antwort auf waagekrebs5

,....ein drama als abwechslung
,.hm,.-

wenn ich nicht einen skorpionmann in früheren zeiten gehabt hätte, würde ich es nicht nachvollziehen können!

sieben jahre hab ich gelitten und geliebt, gehasst und verziehen, eben wegen mir und meinen unvorstellbaren! wünsche dinge unbedingt realisieren zu wollen.
ok, ich war damals 19 jahre und er war auch meine erste große liebe, also auch für mich eine entwicklungsphase ins "etwas reifere denken"!

nun,...ich hatte regelrechte abmagerungskuren hinter mich gebracht,...mich seelisch mißhandeln lassen, wobei die "happen", die mir zwischendrin genüßlich vorgeworden worden mit heißhunger geschnappt wurden,...es war einfach grausam,...und natürlich liebte er mich nach seinen worten,.....nur, ich hatte eben nicht immer diese wahnsinnsfigur, die so manch mädel damals vorzeigen konnte.
meine eltern sorgten sich, meine freunde nahmen mich unter die lupe,..mit dem ergebnis, dass jeder unrecht hatte außer ich.


obwohl ich in der tat wusste, was mit mir geschah, was er an mir verändern wollte, weigerte ich mich es zu glauben.

" kontrollverhalten" sage ich heute,..."wenn du bist wie ich mir wünsche, bin ich --vollständig und glänze mit DIR--!

und nichts weiter ist es, was sich solche männer an frauen zu bemächtigen wollen!

ich las aus deinem brief sehr viel "intution",..
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Andererseits gerate ich in meinen Gedanken dann manchmal ins wanken und frage mich, ob es überhaupt Sinn macht, um jemanden zu kämpfen, der mich nicht so nimmt/will, wie ich eben bin. Das heißt nicht, dass ich nicht trotzdem an mir arbeiten möchte, auch oder hauptsächlich für mich selber. Aber ich habe doch noch so viel mehr zu bieten als nur meinen Körper!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

ja, das hast du,....du bist mit keiner traumfigur zu vergleichen und musst dich auch nicht verstecken!

wie sieht es denn bei dem herrn aus
gefällt dir auch alles so an ihm, oder gibts auch nicht macken, die dir nicht behagen dich sogar stören?

nein, er mag eben keine dicken frauen, oder rundliche, oder was auch immer, er möchte einen abklatsch.

ich weiß nicht, wie alt du bist,....
aber vielleicht hilft es dir, wenn du für dich abnimmst, so WIE du dich wohlfühlst und anschließend den kerl abservierst,...du hast einen mann verdient, der dich nimmt wie du bist,..

was würde er tun, wenn du heute oder morgen an einer krankeit leiden würdest, die dich wegen kortison fülliger werden lässt? oder du eben seinem idealbild nicht mehr entspricht?
glaubst du, es ist von liebe die rede?


es ist kein tip, aber "erlebtes",....übrigens, ist dieser skorpionmann heute verheiratet, zwei kinder und hat affären ohne ende,.wie gesagt,..alles "traumfrauen"

glg

Vielen Dank...
...für deine Antwort, waagekrebs5!

Oh je, deine Geschichte hört sich ja nicht schön an...
Wie ist sie ausgegangen? Hast du dich am Ende getrennt oder er? Ist seine jetzige Frau denn "perfekt?" Und vor allem: hat er dich nach der Trennung nicht noch Ewigkeiten belagert? Das ist ja so eine Skorpionmann-Eigenschaft, die ich ganz schlimm finde und von der man immer wieder hört.

Der Herr ist mit Sicherheit generell gesehen nicht perfekt. Als ich ihn kennen lernte, fand ich ihn irgendwie nicht sonderlich hübsch. Aber mittlerweile finde ich ihn wunderschön. Weil ich ihn liebe. Und nicht die Schönheit entscheidet, wen wir lieben, sondern die Liebe, wen wir schön finden! Zumindest ist es bei mir so.

Ich werde auf mich achten und zerbrechen wird er mich nicht. Dafür bin ich zu unabhängig und selbstsicher. Nur muss ich schon zugeben, dass er mich sehr in seinen Bann gezogen hat und mich zumindest mehr verunsichert, als es ein Mann jemals zuvor geschafft hat. Trotzdem bin ich mir dieser Tatsache ja bewusst. Und es kommt auch darauf an, wie viel man zulässt. Es lässt sich also zum Teil steuern, wie viel Macht man ihm über sich gibt.

Nichts desto trotz liebe ich diesen Kerl einfach. Und ja - ich könnte mit Sicherheit ganz gut ohne ihn leben... Aber ich will es nicht.
Das ist einfach eine ganz besondere Beziehung und daran halte ich fest.
Daher wäre ich über weitere Statements/Antworten/Tipps/Kritik sehr dankbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 13:13

Ich will ja...
...gar nicht für ihn abnehmen. Ich mache es in erster Linie für mich. Nur fühle ich mich eben von ihm unter Druck gesetzt. Er drängt und das mag ich nicht. Ich möchte da mein eigenes Tempo bestimmen. Er sagt mit zwar nicht, wann ich anfangen soll, dass so und so viele Kilos runter sollen etc., aber ich fühle mich rein durch seine Erwartung unter Druck gesetzt. Das ist halt das, was mich nervt. Aber gut, da habe ich bislang eigentlich nicht drauf reagiert, also mach ich auch in Zukunft mein eigenes Ding. Trotzdem wird es ja irgendwo scheinbar zu einem sexuellen Problem. Und das setzt mich dann schon unter Druck, weil es ja offensichtlich ist, dass eine Beziehung zum scheitern verurteilt ist, wenn der Sex nicht stimmt bzw. wenn es nicht mehr dazu kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 13:31

Am Anfang...
...hats im Bett gut geklappt. Und ja, das war bevor ich überhaupt abgenommen hatte. Um ehrlich zu sein: nein, ich fühle mich so nicht wohl. Deshalb soll ja auch was runter.

Trotzdem kann ich mir mittlerweile wenn ich genauer darüber nachdenke, fast nicht vorstellen, dass es nur daran liegt. Ich habe ja die Situation der letzten Monate erwähnt... Ich denke, das fliesst schon auch da mit rein. Denn er ist total sensibel und bei "Problemchen", über die ich noch lachen würde, kriegt er schon Bauchschmerzen und Gedankenkreisen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 16:31

Er hatte...
...ja wie am Anfang schon mal angedeutet, zu Beginn noch ein zweites Eisen im Feuer. Wir hatten damals eine 3-monatige Affäre nach unserem kennen lernen. Er wollte dann eine Beziehung, ich brauchte aber noch was Zeit und so lief es dann vor sich hin. Irgendwann fing er an, mit einer anderen zu schreiben. Sie kannten sich flüchtig von früher und haben sich durch Zufall bei einem Freund wieder getroffen. Sie stand dann total auf ihn. Ich hab mir das Geschreibsel (getroffen haben sie sich in der Zeit nicht) nicht angetan, weil ich mir dachte, dass ich mir so was gerade am Anfang nicht geben muss, wo wir noch nicht einmal fest zusammen waren. Hab also Schluß gemacht. Er hat dann zuerst geblockt, auch als ich per Sms nach Antworten nach dem "Warum" gefragt habe.

Hab ihn dann ignoriert. Er ist mit dem Mädel zusammen gekommen und fing dann aber an, sich wieder bei mir zu melden. Er könne mich nicht vergessen etc. Haben uns dann auf einer Party getroffen (Zufall) und ich hab ihn den ganzen Abend ignoriert. Er hatte das Mädel dabei und hat sie die ganze Zeit stehen gelassen, um mir hinterher zu laufen und um in meiner Nähe zu stehen. Ich bin aber hart geblieben.

Nach kurzer Zeit bin ich mit Freunden (über die wir uns kennen gelernt haben) ins Kino gefahren und - tatataaa - wer war auch dabei? Er. Haben den ganzen Film über uns geredet und er meinte, dass ich nicht einfach so hätte aufgeben dürfen. Er hätte sich sicher für mich entschieden, wäre ich nicht gegangen. Und das er mich nicht vergessen kann. Haben dann wieder eine Affäre angefangen, er hat nach 2 Wochen Schluß mit dem anderen Mädel gemacht (sie waren insgesamt nur 5 Wochen ungefähr zusammen) und wir sind zusammen gekommen.

Da er aber sehr schlecht los lassen kann und sie immer noch auf ihn steht, kam es zu diversen Zwischenfällen während unserer Beziehung. Sie standen oft zeitweise miteinander in Kontakt und sie hat oft versucht, ihn durch Intrigen wieder für sich zu gewinnen (unter anderem hat sie versucht, sich an meinen Bruder ran zu machen... ). Aber egal wie dramatisch es auch manchmal war, er hat mir auch nach Phasen der Abwesenheit oder des Wankens immer gesagt, dass er mich will und ich die Frau bin, die er liebt. Weil mein Charakter perfekt wäre und ich so viel Verständnis für ihn aufbringe, wie sonst niemand.

Also wie man sieht, gibt es bei uns reichlich Stoff, um auf irgndwelche Schlußfolgerungen zu kommen.
Wobei sie jetzt keinen Kontakt haben (hoffentlich bleibts so!), weil ich ihm gesagt habe, dass ich das nicht mehr mitmache und zudem ca. zeitgleich ein Freund ihm gesagt hat, dass besagtes Mädel ziemlich viel Mist über ihn und mich rum erzählt. Vermutlich aus Verzweiflung und Wut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 17:07

Nein ich habe...
...mich in letzter Teit gar nicht mehr getraut, überhaupt noch etwas zu sagen. Habs einfach laufen lassen. Vorgestern hat er dann wieder auf meine Figur angespielt und als ich einige Zeit nachgedacht habe, wollte ich endlich ein Gespräch. Ich hab dann gefragt, ob wir mal reden können (ich war bei ihm). Er meinte dann: "Was haste denn jetzt schon wieder?" Ich habs dann sein gelassen und hab danach deutlich weniger gesagt, woraufhin er wieder sehr bemüht und lieb war, damit ich wieder lache etc.

Es ist alles total merkwürdig. Ich frage mich auch, warum er kein Gespräch möchte.
Ich glaube schon, dass meine Figur definitiv eine Rolle spielt, weil er an ihr schon immer rum gemault hat (außer ganz am Anfang während unserer Affäre, da hat er sich das wahrscheinlich noch nicht so direkt getraut ).
Aber das ist wie ich vermute, nicht der einzige Punkt.

Ich denke auch, dass du Recht hast, stronger.
Ihm ist es zu langweilig geworden, um es mal auf den Punkt zu bringen. Am Anfang bestand alles aus Drama, Liebesschmerz... Und jetzt läuft halt alles geregelt vor sich hin. Und da muss ich jetzt einen Weg finden, um da wieder "Leben" rein zu bringen.

Ich meine, ich kann auch sehr gut eine Drama-Queen sein, so ist das nicht!
Habe überlegt, ob ich mich jetzt auch mal zurück ziehen soll, so wie er das die Woche über oft macht und darauf warte, dass er es bewusst merkt und mich darauf anspricht.
Dann würde ich ihm sagen, dass ich das so nicht mehr aushalte, mir die Leidenschaft fehlt und er kalt geworden ist, er aber auf kein Gespräch eingeht und auch bewusst nichts ändert. Und das ich mir auch die Stiche gegen meine Figut nicht geben muss, weil ich noch weitaus mehr zu bieten habe und es meine Entscheidung ist, ob und wann ich daran arbeite.
Und die Sache dann mal so stehen lasse und auf Distanz bleibe. Wenn er mich noch will, muss er dann was tun. Und dann lass ich ihn auch mal kämpfen. Ich habe schon einiges weggesteckt, nun wäre er dann mal dran. Und er hätte gleichzeitig wieder eine Herausforderung.

Gute Idee oder eher nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 9:12

Vielen Dank...
...für deine Einschätzung und Tipps, stronger!

Ich habe mich dazu entschieden, ihm klipp und klar zu sagen, dass ich die Beziehung so nicht länger ertrage, ich das alte Gefühl, die alte Leidenschaft wieder haben möchte und das er mich entweder so lieben soll, wie ich bin, oder eben gar nicht.
Natürlich werde ich das ganze so formulieren, dass er keinen Duck wegen Sex oder so bekommt. Wenn es doch noch an anderen Dingen wie Stress etc. liegen sollte, dann gebe ich ihm alle Zeit der Welt und werde ihm geduldig ur Seite stehen, ganz klar. Aber die Beziehung muss wieder leben. Wir waren mal ein so geniales Team, er und ich... Das sind wir heute eigentlich auch noch, nur dass wir damals gegen den Rest der Welt gekämpft hätten, nur um zusammen sein zu können und wir heute wie ein altes Ehepaar in den Tag hinein leben. Und das tut mir so verdammt weh! Und man grübelt und grübelt nach der Lösung, aber man weiß nicht, wie man vorgehen soll. Ich weiß bei Problemen von Freunden oder anderen Menschen meistenes, was gerade das beste wäre. Aber bei mir selber nie.

Und du hast recht, ich muss meinen Mund auf machen und klar sagen, was ich mir wünsche. Entweder er versucht es dann umzusetzen, oder das mit uns sollte wohl nicht sein. Aber so habe ich wenigstens eine Chance, dass es wieder werden kann. Wenn ich weiter nichts sage, schweigen wir die Beziehung so oder so zu Tode...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 10:48

Nee, ich glaube...
...du weißt nicht, welches Sternzeichen ich bin.
Ich bin - naa, haste es dir schon gedacht? - dauernd grübelnde Jungfrau, AZ Krebs.

Ich bin über jede Einschätzung dankbar.

In Beziehungen ist es doch so, dass man nach der ersten Verliebtheit (also nach ca. 6 - 15 Monaten) auf eine harte Probe gestellt wird. Die rosarote Brille verschwindet so langsam, ausser den positiven Aspekten fallen einem auch immer mehr die negativen am Partner auf.
Zudem kommt die Routine und der Alltag in die Beziehung.

An diesem Punkt entscheidet sich, ob man sich zusammen reißt, weiß, warum man zusammen gekommen ist und kämpft. Oder man lässt sich die Liebe langsam selbst zerstören.

Daher glaube ich, dass diese Langweile "normal" ist, nach dieser Zeit. Der Punkt ist, was man dann daraus macht.

Heute sehe ich ihn nicht. Er hat wohl wieder Stress, Morgen eine Prüfung, dann zieht er sich immer zurück.

Am Wochenende sehen wir uns in der Regel immer von Freitag bis Samstag. Das ist schon "normal" so.
Zeit also, die Regel zu brechen.
Daher wollte ich Morgen vielleicht lieber mit einer Freundin ins Kino gehen. Ich muss wieder mehr für mich tun und darauf achten, nicht in Abhängigkeit zu verfallen. Eben stark sein.

Und Samstag (wenn er dann nicht aus Trotz den Abend mit Freunden verplant hat ), würde ich dann das Gespräch mit ihm führen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 11:39

Hahaha...
...hahahaha!!!

Hab ihm gerade geschrieben, dass ich Morgen was mit der Freundin mache. Zurück kam: "Aha."

Da ist wohl jemand angepisst!

Das wars dann wahrscheinlich mit dem Gespräch am Samstag, da er unter Garantie dann auch mit Freuden los zieht.
Na ja, dann muss es eben bis nach der "Schmollzeit" warten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 12:13
In Antwort auf thu_12756118

Nee, ich glaube...
...du weißt nicht, welches Sternzeichen ich bin.
Ich bin - naa, haste es dir schon gedacht? - dauernd grübelnde Jungfrau, AZ Krebs.

Ich bin über jede Einschätzung dankbar.

In Beziehungen ist es doch so, dass man nach der ersten Verliebtheit (also nach ca. 6 - 15 Monaten) auf eine harte Probe gestellt wird. Die rosarote Brille verschwindet so langsam, ausser den positiven Aspekten fallen einem auch immer mehr die negativen am Partner auf.
Zudem kommt die Routine und der Alltag in die Beziehung.

An diesem Punkt entscheidet sich, ob man sich zusammen reißt, weiß, warum man zusammen gekommen ist und kämpft. Oder man lässt sich die Liebe langsam selbst zerstören.

Daher glaube ich, dass diese Langweile "normal" ist, nach dieser Zeit. Der Punkt ist, was man dann daraus macht.

Heute sehe ich ihn nicht. Er hat wohl wieder Stress, Morgen eine Prüfung, dann zieht er sich immer zurück.

Am Wochenende sehen wir uns in der Regel immer von Freitag bis Samstag. Das ist schon "normal" so.
Zeit also, die Regel zu brechen.
Daher wollte ich Morgen vielleicht lieber mit einer Freundin ins Kino gehen. Ich muss wieder mehr für mich tun und darauf achten, nicht in Abhängigkeit zu verfallen. Eben stark sein.

Und Samstag (wenn er dann nicht aus Trotz den Abend mit Freunden verplant hat ), würde ich dann das Gespräch mit ihm führen.

Verliebtheit (also nach ca. 6 - 15 Monaten)

ich muss dir hier leider widersprechen...

oder vielleicht händel ich es einfach anders, aufgrund von mehr lebenserfahrung oder so...

die rosarote brille ist bei mir nach 3 jahren immer noch vorhanden, aber nur, weil mein mann (Skorpion) und ich natürlich auch, uns von anfang an so gezeigt haben wie wir sind...

niemand musste oder hat sich angepasst, nur um dem anderen zu gefallen. man war einfach so wie man ist und es hat gepasst...

natürlich kenne ich das auch, was du oben geschrieben hast, aber diese beziehungen waren zum scheitern verurteiltm, weil man einfach nicht zueinander gepasst hat. die lebenslevel waren unterschiedlich und auch die kommunikation... manhat eigtl. immer aneinander vorbei geredet und es endete im streit.

früher dachte ich auch , dass das normal ist aber heute weiß ich es besser...

wir sind so verliebt wie am ersten tag, das sexuelle ist wie im märchen (sorry) und wir verstehen uns ohne worte... streit gab es noch nie und ich denke so wird es bleiben, weil man den anderen wahrnimmt... man fühlt wenn er traurig oder anders drauf ist und gibt ihm raum und zeit oder gespräche...

wenn ich das lese, hört sich ziemlich behämmert an, aber es ist so und ich hätte nicht gedacht das es soetwas gibt, außer im film...

was ich dir damit sagen will, fang nicht an spiele zu spielen, sondern bleibe du selbst...

wenn du etwas mit freunden manchen willst, dann weil du es möchtest und nicht um ihn zum schmoren zu bringen... und wenn dich etwas bedrücht dann sag möglichst nicht, wir müssten mal reden (das schon wie ne indirekte bedrohnung ) sondern sprich über deine gefühle, ohne vorwurf und erwartung, rede es dir, so wie hier einfach nur von der seele, kuschel dich dabei an deinen mann und dann las die zeit für dich arbeiten, weil ein skorpion brauch bisschen bis sein kleines gehirn alles zu einem vernünftigen salat gemischt hat

wenn du ihm etwas bedeutest wird er dich nicht mit den worten - was denn nun schon wieder, konfrontieren, es sei denn er erwartet kritik oder einen vorwurf...

packe ihn an seiner seele und nicht an seinem stolz

und zu deinem abnehmen... skorpione sind nicht die konsequentesten menschen, wenn es um eigene ziele (zb abnehmen) geht. aber sie sind meister im erkennen, dass andere ihrer ziele nicht treu bleiben. du hällst ihm mit deiner inkonsewuenz einen spiegel vor und anstatt von sich selbst genervt zu sein, kann er das schön an dich abgeben und dir den schwarzen peter zu schieben, belächel das...

und zum sex... wenn ihn deine firgur am anfang nicht gestört hat wird es ihn jetzt auch nicht stören, es wird eher das fehlende feuer sein... weil das wird sicherlich auch verschwunden sein, vor allem, weil du ja auch selber unzufrieden mit deinem körper bist... gibt nix schlimmeres für nen mann, wenn die frau kein selbstbewusstsein zu ihrem körper hat und dementsprechend ihre reize nicht mehr benutzt...

das sexleben wieder in schwung zu bringen, sollte das kleinste problem sein wenn man es denn selbser möchte!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 12:55
In Antwort auf angie_12634837

Verliebtheit (also nach ca. 6 - 15 Monaten)

ich muss dir hier leider widersprechen...

oder vielleicht händel ich es einfach anders, aufgrund von mehr lebenserfahrung oder so...

die rosarote brille ist bei mir nach 3 jahren immer noch vorhanden, aber nur, weil mein mann (Skorpion) und ich natürlich auch, uns von anfang an so gezeigt haben wie wir sind...

niemand musste oder hat sich angepasst, nur um dem anderen zu gefallen. man war einfach so wie man ist und es hat gepasst...

natürlich kenne ich das auch, was du oben geschrieben hast, aber diese beziehungen waren zum scheitern verurteiltm, weil man einfach nicht zueinander gepasst hat. die lebenslevel waren unterschiedlich und auch die kommunikation... manhat eigtl. immer aneinander vorbei geredet und es endete im streit.

früher dachte ich auch , dass das normal ist aber heute weiß ich es besser...

wir sind so verliebt wie am ersten tag, das sexuelle ist wie im märchen (sorry) und wir verstehen uns ohne worte... streit gab es noch nie und ich denke so wird es bleiben, weil man den anderen wahrnimmt... man fühlt wenn er traurig oder anders drauf ist und gibt ihm raum und zeit oder gespräche...

wenn ich das lese, hört sich ziemlich behämmert an, aber es ist so und ich hätte nicht gedacht das es soetwas gibt, außer im film...

was ich dir damit sagen will, fang nicht an spiele zu spielen, sondern bleibe du selbst...

wenn du etwas mit freunden manchen willst, dann weil du es möchtest und nicht um ihn zum schmoren zu bringen... und wenn dich etwas bedrücht dann sag möglichst nicht, wir müssten mal reden (das schon wie ne indirekte bedrohnung ) sondern sprich über deine gefühle, ohne vorwurf und erwartung, rede es dir, so wie hier einfach nur von der seele, kuschel dich dabei an deinen mann und dann las die zeit für dich arbeiten, weil ein skorpion brauch bisschen bis sein kleines gehirn alles zu einem vernünftigen salat gemischt hat

wenn du ihm etwas bedeutest wird er dich nicht mit den worten - was denn nun schon wieder, konfrontieren, es sei denn er erwartet kritik oder einen vorwurf...

packe ihn an seiner seele und nicht an seinem stolz

und zu deinem abnehmen... skorpione sind nicht die konsequentesten menschen, wenn es um eigene ziele (zb abnehmen) geht. aber sie sind meister im erkennen, dass andere ihrer ziele nicht treu bleiben. du hällst ihm mit deiner inkonsewuenz einen spiegel vor und anstatt von sich selbst genervt zu sein, kann er das schön an dich abgeben und dir den schwarzen peter zu schieben, belächel das...

und zum sex... wenn ihn deine firgur am anfang nicht gestört hat wird es ihn jetzt auch nicht stören, es wird eher das fehlende feuer sein... weil das wird sicherlich auch verschwunden sein, vor allem, weil du ja auch selber unzufrieden mit deinem körper bist... gibt nix schlimmeres für nen mann, wenn die frau kein selbstbewusstsein zu ihrem körper hat und dementsprechend ihre reize nicht mehr benutzt...

das sexleben wieder in schwung zu bringen, sollte das kleinste problem sein wenn man es denn selbser möchte!

lg

Danke dir, jolu8...
...für deine Meinung!

Ich weiß schon, wo von du da redest.
Es war bei uns am Anfang auch einfach nur "WOW"... Und es gab wirklich zig Hindernisse, um zueinander zu kommen, nicht nur die Geschichte mit der Ex. Hinzu kam zum Beispiel noch, dass ich in einer Beziehung war, als wir uns kennen gelernt haben. Und das er mir als neuer Kumpel von meinem Bruder vorgestellt wurde, der sich mächtig aufgeregt hat, als raus kam, dass zwischen uns was geht.
Trotzdem haben wir immer zueinander gehalten. Und alles durch gestanden, bis alle Welt es akzeptiert hat, das wir zusammen gehören.

Ich liebe ihn. Und ich bin eigentlich immer so, wie ich nun mal bin. Aber da durch, dass in letzter Zeit so viel blödes passiert ist, weshalb er immer Stress hatte, hat halt auch die Beziehung einen Schlag bekommen.
Und mein Anliegen ist eben einfach, wieder die Leidenschaft und den Zauber da rein zu bringen, wie er einmal war.

Jetzt bereue ich schon fast wieder, Morgen etwas mit meiner Freundin zu machen, weil ich mich schlecht fühle, dass er mich vielleicht braucht etc. Aber mir geht es wirklich darum, auch mal wieder etwas für mich zu tun. Mal wieder nur mit einer Freundin etwas zu unternehmen, anstatt jedes Wochenende nur aufeinander zu hängen.
Und außerdem wäre es jetzt fatal, einen Rückzieher zu machen und zu sagen, dass ich doch lieber Zeit mit ihm verbringen möchte, da unkonsequentes Handeln ganz blöd ist.

Streiten tun wir uns so gut wie nie. Ich sagte ja schon, dass wir charakterlich sehr gut harmonieren.

Eiegntlich bin ich ein total gefühlvoller Mensch. Und ich würde so gerne hin gehen und ihm mein Herz ausschütten. Ihm sagen, dass ich spüre, dass uns die Leidenschaft verloren gegangen ist und ich wieder dahin zurück möchte, wie wir am Anfang waren.
Vielleicht mach ich das einfach, wenn wir uns sehen.

Jedenfalls fühl ich mich jetzt wirklich schlecht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 13:18
In Antwort auf thu_12756118

Danke dir, jolu8...
...für deine Meinung!

Ich weiß schon, wo von du da redest.
Es war bei uns am Anfang auch einfach nur "WOW"... Und es gab wirklich zig Hindernisse, um zueinander zu kommen, nicht nur die Geschichte mit der Ex. Hinzu kam zum Beispiel noch, dass ich in einer Beziehung war, als wir uns kennen gelernt haben. Und das er mir als neuer Kumpel von meinem Bruder vorgestellt wurde, der sich mächtig aufgeregt hat, als raus kam, dass zwischen uns was geht.
Trotzdem haben wir immer zueinander gehalten. Und alles durch gestanden, bis alle Welt es akzeptiert hat, das wir zusammen gehören.

Ich liebe ihn. Und ich bin eigentlich immer so, wie ich nun mal bin. Aber da durch, dass in letzter Zeit so viel blödes passiert ist, weshalb er immer Stress hatte, hat halt auch die Beziehung einen Schlag bekommen.
Und mein Anliegen ist eben einfach, wieder die Leidenschaft und den Zauber da rein zu bringen, wie er einmal war.

Jetzt bereue ich schon fast wieder, Morgen etwas mit meiner Freundin zu machen, weil ich mich schlecht fühle, dass er mich vielleicht braucht etc. Aber mir geht es wirklich darum, auch mal wieder etwas für mich zu tun. Mal wieder nur mit einer Freundin etwas zu unternehmen, anstatt jedes Wochenende nur aufeinander zu hängen.
Und außerdem wäre es jetzt fatal, einen Rückzieher zu machen und zu sagen, dass ich doch lieber Zeit mit ihm verbringen möchte, da unkonsequentes Handeln ganz blöd ist.

Streiten tun wir uns so gut wie nie. Ich sagte ja schon, dass wir charakterlich sehr gut harmonieren.

Eiegntlich bin ich ein total gefühlvoller Mensch. Und ich würde so gerne hin gehen und ihm mein Herz ausschütten. Ihm sagen, dass ich spüre, dass uns die Leidenschaft verloren gegangen ist und ich wieder dahin zurück möchte, wie wir am Anfang waren.
Vielleicht mach ich das einfach, wenn wir uns sehen.

Jedenfalls fühl ich mich jetzt wirklich schlecht...

Okay, ich sehe schon,...
...ich muss einfach mit ihm reden. Was anderes bleibt mir nicht mehr übrig.
Gerade habe ich wirklich ein mega Tief, weil ich mich jetzt total schlecht fühle wegen meiner Verabredung Morgen und weil er jetzt entweder sauer oder gleichgültig oder enttäuscht ist. Und weil ich ein schlechtes Gewissen habe.
Aber vor allem, weil ich mich gerade selber nicht mehr verstehe. Ich hab mich normalerweise viel besser unter Kontrolle. Meine Gefühle gehen mit mir durch. Ich bin jetzt wirklich verunsichert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 13:39

Könnte ich hier...
...Punkte verteilen, würde ich dir volle Punktzahl für deinen Beitrag geben!

Das ist es: ich bin verkrampft!

Aber das bleibt doch nicht aus... Anstatt wie früher, zig lieber Worte, nun mehr und mehr Stiche und Kritik.
Klar zweifelt man dann an sich selber. Und wenn man eh schon nicht das größte Ego hat, dann kann das wirklich nahe gehen.

Und ja, er kennt es nicht von mir, das ich bestimmt sage "Ich mache etwas mit XYZ..."
Er kennt nur, dass ich vorher mit ihm abspreche, was er denn vor hat und das XYZ mich gefragt hat, ob ich dann und dann was mit ihr machen möchte. Und dann habe ich immer zuerst seine Reaktion abgewartet bzw. wollte es halt mit ihm abklären, anstatt zu sagen "Ich mache...".

Puuh... Ich brauch ganz schnell wieder nen klaren Kopf... Sonst kommt das Krebschen in mir raus und wird emotional und klammert und dann verkack ich alles...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 14:05
In Antwort auf thu_12756118

Danke dir, jolu8...
...für deine Meinung!

Ich weiß schon, wo von du da redest.
Es war bei uns am Anfang auch einfach nur "WOW"... Und es gab wirklich zig Hindernisse, um zueinander zu kommen, nicht nur die Geschichte mit der Ex. Hinzu kam zum Beispiel noch, dass ich in einer Beziehung war, als wir uns kennen gelernt haben. Und das er mir als neuer Kumpel von meinem Bruder vorgestellt wurde, der sich mächtig aufgeregt hat, als raus kam, dass zwischen uns was geht.
Trotzdem haben wir immer zueinander gehalten. Und alles durch gestanden, bis alle Welt es akzeptiert hat, das wir zusammen gehören.

Ich liebe ihn. Und ich bin eigentlich immer so, wie ich nun mal bin. Aber da durch, dass in letzter Zeit so viel blödes passiert ist, weshalb er immer Stress hatte, hat halt auch die Beziehung einen Schlag bekommen.
Und mein Anliegen ist eben einfach, wieder die Leidenschaft und den Zauber da rein zu bringen, wie er einmal war.

Jetzt bereue ich schon fast wieder, Morgen etwas mit meiner Freundin zu machen, weil ich mich schlecht fühle, dass er mich vielleicht braucht etc. Aber mir geht es wirklich darum, auch mal wieder etwas für mich zu tun. Mal wieder nur mit einer Freundin etwas zu unternehmen, anstatt jedes Wochenende nur aufeinander zu hängen.
Und außerdem wäre es jetzt fatal, einen Rückzieher zu machen und zu sagen, dass ich doch lieber Zeit mit ihm verbringen möchte, da unkonsequentes Handeln ganz blöd ist.

Streiten tun wir uns so gut wie nie. Ich sagte ja schon, dass wir charakterlich sehr gut harmonieren.

Eiegntlich bin ich ein total gefühlvoller Mensch. Und ich würde so gerne hin gehen und ihm mein Herz ausschütten. Ihm sagen, dass ich spüre, dass uns die Leidenschaft verloren gegangen ist und ich wieder dahin zurück möchte, wie wir am Anfang waren.
Vielleicht mach ich das einfach, wenn wir uns sehen.

Jedenfalls fühl ich mich jetzt wirklich schlecht...

dass uns die Leidenschaft verloren gegangen ist

wenn ich nun an deiner stelle wäre, ich würde es so machen...

bring die leidenschaft zurück, möglichst beim nächsten treffen... lass dir was tolles einfallen.frag ihn doch ob du nach dem kino oder was du mit deiner freundin machst, noch vorbei kommen kannst, du hättest ne überraschung für ihn oder so...

und dann stehst da mal im hauch von nichts im treppen haus

und dann, wenn ihr die leidenschaft mal wieder gespürt habt, zusammen, als einheit... dann sag ihm, dass du dich genau danach gesehnt hast und genau dieses gefühl vermisst hat und nicht mehr los lässt...!

lass taten sprechen und dann pack ihn dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 14:27

Okay Mädels,...
...ich bedanke mich für eure tollen Tipps.

Bevor ich mich hier weiter im Kreis drehe und mir mehr und mehr Gedanken mache, lass ich wohl besser einfach mal Taten folgen. Da ich ihn kenne und weiß, dass ich nun nichts mehr von ihm hören werde bis Morgen, habe ich mich dazu entschieden, mich Morgen früh nur kurz per Sms zu melden, um ihm viel Glück für die Prüfung zu wünschen und dann ziehe ich abends meine Verabredung durch.

Vielleicht ergibt es sich ja, dass wir uns danach tatsächlich noch sehen oder zumindest noch irgendwann am Wochenende. Und dann werde ich ohne Umschweife und direkt auf unser Dilemma ansprechen. Hüh oder Hot.

P.S. Ich habe schon mehrfach versucht, ihn zu verführen. Da hat er sich immer abgewendet und ich habe dann aufgehört. Ich meine, ich will ihn ja nicht vergewaltigen.
Aber vielleicht war ich auch dabei immer zu unsicher.
Ich rede Klartext mit ihm und dann weiß ich hoffentlich mehr.

Danke euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 15:03
In Antwort auf thu_12756118

Okay Mädels,...
...ich bedanke mich für eure tollen Tipps.

Bevor ich mich hier weiter im Kreis drehe und mir mehr und mehr Gedanken mache, lass ich wohl besser einfach mal Taten folgen. Da ich ihn kenne und weiß, dass ich nun nichts mehr von ihm hören werde bis Morgen, habe ich mich dazu entschieden, mich Morgen früh nur kurz per Sms zu melden, um ihm viel Glück für die Prüfung zu wünschen und dann ziehe ich abends meine Verabredung durch.

Vielleicht ergibt es sich ja, dass wir uns danach tatsächlich noch sehen oder zumindest noch irgendwann am Wochenende. Und dann werde ich ohne Umschweife und direkt auf unser Dilemma ansprechen. Hüh oder Hot.

P.S. Ich habe schon mehrfach versucht, ihn zu verführen. Da hat er sich immer abgewendet und ich habe dann aufgehört. Ich meine, ich will ihn ja nicht vergewaltigen.
Aber vielleicht war ich auch dabei immer zu unsicher.
Ich rede Klartext mit ihm und dann weiß ich hoffentlich mehr.

Danke euch!




halte mich nicht für neunmalklug...

aber ein mann merkt schon ob du ihn verführen willst, weil du es planst oder etwas erreichen willst oder aber weil du *scharf* auf ihn bist und genau hier ist wieder der begriff *feuer* von bedeutung... bei dem ersten steht noch nicht mal ne kleine flamme

die erste verführungskunst ist sicherlich nicht gerade erotisch...

und bei der zweiten variante wird dir ein mann sicherlich nicht widerstehen können, weil ... aber das weißt du sicherlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2013 um 15:29
In Antwort auf thu_12756118

Vielen Dank...
...für deine Antwort, waagekrebs5!

Oh je, deine Geschichte hört sich ja nicht schön an...
Wie ist sie ausgegangen? Hast du dich am Ende getrennt oder er? Ist seine jetzige Frau denn "perfekt?" Und vor allem: hat er dich nach der Trennung nicht noch Ewigkeiten belagert? Das ist ja so eine Skorpionmann-Eigenschaft, die ich ganz schlimm finde und von der man immer wieder hört.

Der Herr ist mit Sicherheit generell gesehen nicht perfekt. Als ich ihn kennen lernte, fand ich ihn irgendwie nicht sonderlich hübsch. Aber mittlerweile finde ich ihn wunderschön. Weil ich ihn liebe. Und nicht die Schönheit entscheidet, wen wir lieben, sondern die Liebe, wen wir schön finden! Zumindest ist es bei mir so.

Ich werde auf mich achten und zerbrechen wird er mich nicht. Dafür bin ich zu unabhängig und selbstsicher. Nur muss ich schon zugeben, dass er mich sehr in seinen Bann gezogen hat und mich zumindest mehr verunsichert, als es ein Mann jemals zuvor geschafft hat. Trotzdem bin ich mir dieser Tatsache ja bewusst. Und es kommt auch darauf an, wie viel man zulässt. Es lässt sich also zum Teil steuern, wie viel Macht man ihm über sich gibt.

Nichts desto trotz liebe ich diesen Kerl einfach. Und ja - ich könnte mit Sicherheit ganz gut ohne ihn leben... Aber ich will es nicht.
Das ist einfach eine ganz besondere Beziehung und daran halte ich fest.
Daher wäre ich über weitere Statements/Antworten/Tipps/Kritik sehr dankbar!

,....wie gesagt,...
kann ich ebenfalls nachvollziehen, wenn man jemanden über alles liebt,....über alles sich selbst hinten anstellen, das heißt,...ich tue erst was für "ihn" dann für mich,....

heute komm ich zuerst,...nee nee, ich bin nicht egoistisch,..
hab nur mein "bedürfnis" erkannt,...


zitiere:
Nichts desto trotz liebe ich diesen Kerl einfach. Und ja - ich könnte mit Sicherheit ganz gut ohne ihn leben... Aber ich will es nicht.
Das ist einfach eine ganz besondere Beziehung und daran halte ich fest.

,..der punkt kommt,...zur richtigen zeit,..dieses "klare" sehen, wahr nehmen, realisieren und verinnerlichen,..bis "wohin" man etwas zulässt,...bis wohin, das ist entscheidend,...

man sagt, ich habe eine mordsgeduld und außergewöhnliche stärke, dinge zu ertragen, steinbock in mars und venus gleichzeitig achtes haus,...das quälen liegt mir also,...den anderen sowie mich bis an die schmerzgrenze,...fühlen soll man schließlich!

zitat:
Der Herr ist mit Sicherheit generell gesehen nicht perfekt. Als ich ihn kennen lernte, fand ich ihn irgendwie nicht sonderlich hübsch. Aber mittlerweile finde ich ihn wunderschön. Weil ich ihn liebe. Und nicht die Schönheit entscheidet, wen wir lieben, sondern die Liebe, wen wir schön finden! Zumindest ist es bei mir so.

,.und weil du es so super rüberbringst und den "kern" der liebe gefunden hast,...warum "erkennst du ihn nicht" den mann?
,...."SONDERN DIE LIEBE" wen" WIR SCHÖN FINDEN"!

ich glaube, nein, ich bin mir sicher, wenn du den mann findest, der dich "schön" findet, also mit allem was "zu und an dich gehört",.. schaust du zurück,.....

der ehemalige sk-mann ist weggegangen in ein anderes land,..es hat sich niemand getrennt, oder vielleicht er, ich hätte es nicht getan, weil ich mich "nie" trenne,...mein ac krebs hindert mich daran,...mein mond im stier hält fest,....

ob seine jetzige frau perfekt ist? auf jeden fall "symphatisch und sehr hübsch,...die "inneren werte von ihr" kenne ich nicht,..

die "belagerung" fand ja sieben jahre statt,..reicht, oder?

dir lg,..




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 8:16

Also...
Am Wochenende hat sich so einiges getan...

Wir hatten wirklich guten Sex, ein Gespräch, in dem ich ihm gesagt habe, dass er mir emotional fehlt, einen Streit, bei dem ich ihm richtig die Stirn geboten habe (was ihm wohl sehr gut gefiel; ich sah ihn währenddessen aus den Augenwinkeln heraus schon grinsen) und eine Versöhnung, obwohl ich meinen Standpunkt weiterhin konsequent vertreten habe. Der Streit hatte aber nichts mit dem eigentlichen Thema hier zu tun. Der Abschied gestern Abend war sehr viel schöner als in den vergangenen letzten Monaten und er meinte ganz zum Schluß: "Es wäre schön, wenn wir uns auch in der Woche noch mal sehen und nicht erst wieder am Wochenende."



Somit war es für mich ein wirklicher Erfolg!

Übrigens: der Herr macht keinen Sport zur Zeit, hat aber trotzdem eine sehr gute Figur (ist wirklich schlank) und einen Ansatz zum Sixpack. Allerdings könnte er etwas an seinem Kreuz arbeiten und die Oberarme könnten auch etwas "dicker" sein, um mich mal auf sein Level der Mäckelei herunter zu lassen.
Bei mir ist es so, dass ich seit meiner Jugend mit meinen Oberschenkeln zu kämpfen habe. Die Veranlagung dazu, liegt wohl in der Familie. Meine Oma hat diese kräftigen Beine und meine Mutter hat auch die Tendenz dazu, obwohl sie sehr schlank ist.
Ich war bis vor ein paar Jahren auch immer schlank, irgendwann in meiner letzten Beziehung habe ich dann aber zugenommen, was sich nun leider hauptsächlich an den Oberschenkeln und am Hintern bemerkbar macht.
Sport hilft am Bauch, die Beine werden nur kaum merklich dünner. Nach einem Termin beim Arzt kam heraus, dass es sich um ein Lipödem handelt. Man kann es operativ entfernen bzw. absaugen lassen, oder eben dauerhaft seine Ernährung umstellen und mit Lympfdrainage und Stützstrumpfhose arbeiten. Eine OP kommt für mich nicht in Frage. Mit der konsequenten Ernährungsumstellung hat es durchgehend bislang leider nicht geklappt, wie ich ja schon erwähnt habe...

Ich würde gerne 10 -15 kg abnehmen, dann wäre ich selber sehr zufrieden mit mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 10:22

Eine komplette...
...Ernährungsumstellung würde er wohl eher nicht mitmachen, was ich aber auch nicht verlangen würde. Denn er ist wie gesagt dünn genug, er ist jemand, der eher etwas mehr auf den Rippen vertragen könnte.

Jedoch ist er ja auch nicht total ungesund. Wir lieben Beide Geflügel, Salat oder Gemüse. Miteinander kochen ist nicht das große Problem. Das sehe ich eher darin, wenn er abends vorm TV Chips in sich hinein stopft. Ich meine er soll es um Gottes Willen ja auch, er kann das vertragen. Nur das ist dann wirklich für mich ein Punkt, an dem es mir sehr schwer fällt, dauerhaft zu widerstehen. Wie gesagt, Wochen lang halte ich das aus, aber irgendwann wirds schwierig.
Es liegt also generell an mir, meinen Willen weiter auszubauen. Ich muss eben konsequent auf solche Knabbereien verzichten, egal wie viel er davon futtert.
Ich denke, ich werde es schaffen, wenn ich etwas Zuspruch von ihm erhalte, anstatt nur Stiche. Denn das ist fast der wichtigste Punkt. Ich bin ein Mensch, der viel mehr schaffen kann, wenn ich gutes Feedback erhalte, anstatt gemeine Hiebe. Vielleicht ist es seine Art, mich "anzufeuern", es gibt ja Leute, die ihrem Umfeld dann erst Recht beweisen können, dass sie es schaffen können, ob mit Hilfe oder ohne. Aber ich bin leider gar nicht so. Ich gerate dann wieder in Selbstzweifel, bin traurig, dass er mich nicht unterstützt und stattdessen sticht und - das Schlimmste überhaupt - ich esse dann aus Frust Schokolade oder andere böse Dinge. Es ist also wahrscheinlich einfach ein Missverständnis, weil er anders auf mich eingeht, als ich es brauche. Obwohl es mir vermutlich nur helfen soll aus seiner Sicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 12:17
In Antwort auf thu_12756118

Also...
Am Wochenende hat sich so einiges getan...

Wir hatten wirklich guten Sex, ein Gespräch, in dem ich ihm gesagt habe, dass er mir emotional fehlt, einen Streit, bei dem ich ihm richtig die Stirn geboten habe (was ihm wohl sehr gut gefiel; ich sah ihn währenddessen aus den Augenwinkeln heraus schon grinsen) und eine Versöhnung, obwohl ich meinen Standpunkt weiterhin konsequent vertreten habe. Der Streit hatte aber nichts mit dem eigentlichen Thema hier zu tun. Der Abschied gestern Abend war sehr viel schöner als in den vergangenen letzten Monaten und er meinte ganz zum Schluß: "Es wäre schön, wenn wir uns auch in der Woche noch mal sehen und nicht erst wieder am Wochenende."



Somit war es für mich ein wirklicher Erfolg!

Übrigens: der Herr macht keinen Sport zur Zeit, hat aber trotzdem eine sehr gute Figur (ist wirklich schlank) und einen Ansatz zum Sixpack. Allerdings könnte er etwas an seinem Kreuz arbeiten und die Oberarme könnten auch etwas "dicker" sein, um mich mal auf sein Level der Mäckelei herunter zu lassen.
Bei mir ist es so, dass ich seit meiner Jugend mit meinen Oberschenkeln zu kämpfen habe. Die Veranlagung dazu, liegt wohl in der Familie. Meine Oma hat diese kräftigen Beine und meine Mutter hat auch die Tendenz dazu, obwohl sie sehr schlank ist.
Ich war bis vor ein paar Jahren auch immer schlank, irgendwann in meiner letzten Beziehung habe ich dann aber zugenommen, was sich nun leider hauptsächlich an den Oberschenkeln und am Hintern bemerkbar macht.
Sport hilft am Bauch, die Beine werden nur kaum merklich dünner. Nach einem Termin beim Arzt kam heraus, dass es sich um ein Lipödem handelt. Man kann es operativ entfernen bzw. absaugen lassen, oder eben dauerhaft seine Ernährung umstellen und mit Lympfdrainage und Stützstrumpfhose arbeiten. Eine OP kommt für mich nicht in Frage. Mit der konsequenten Ernährungsumstellung hat es durchgehend bislang leider nicht geklappt, wie ich ja schon erwähnt habe...

Ich würde gerne 10 -15 kg abnehmen, dann wäre ich selber sehr zufrieden mit mir.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2013 um 22:33


Ich bin es jetzt endgültig leid!

Ständig nur noch Streit! Normalerweise liefs wenigstens zwischenmenschlich gut, aber mittlerweile nur noch Ärger.

Im Grunde versteh ich ihn, aber er treibt mich oft so zur Weissglut, dass ich richtig ausraste. Mit Heulanfällen und allem drum und dran. Klar nervt das. Aber er provoziert es!

Eben hat er mir gesagt, dass ich ihn nur noch nerve. Erneuter Streit. Im Eifer des Gefechts hab ich gesagt, dass er verschwinden soll und ich Schluss mache! Er meinte, er würde jetzt nicht mehr fahren, erst Morgen. Meinte aber dann später auch, ich soll jetzt erst mal runter kommen.
Danach haben wir wieder halbwegs normal geredet und wahrscheinlich ist doch nicht Schluß.
Ach keine Ahnung.

Aber was bringt mir all das festhalten und all die Liebe, wenn es mir verdammt noch mal nur einseitig vor kommt???!!!
Er behauptet und ist auch davon überzeugt, dass ich viele seiner Hilfestellungen gar nicht schätze und nur motze. Ist oft auch so. Aber bei allem, was ich schon für ihn getan habe, müsste er solche Phasen, in denen ich mal zicke, auf einer Arschbacke mit mir durchstehen! Das erwarte ich einfach! Ich schaffe den großteil meines Alltags selber und bin auch stolz darauf, aber wenn ich dann mal Hilfe brauche, will ich ihm dafür nicht noch den Hintern lecken! Ich bin auch immer da, wenn er mich braucht. Und das war bislang nicht selten! Hab ich ja auch gerne gemacht und würde es immer wieder tun, aber dann verlange ich ebenfalls Beistand, wenn ich ihn baruche. Und auch, dass man in für mich unangenehmen Situationen meine Launen erträgt! Denn das tue ich bei ihm auch immer! Und bei all der Beherrschung, manchmal bricht es einfach aus mir heraus.

Ich weiß wirklich nicht mehr, wie ich das noch drehen soll. Sexuell läuft es auch immer noch nicht, letztens war die große Ausnahme.
Ja Mensch was will er denn mit mir, wenn ich so beschissen bin?! Warum geht er denn nicht? Reden will er nie. Sagen tut er auch nichts. Nur dass er eben mit meinem Aussehen nicht zufrieden ist. Geil, wenn ich liebe, liebe ich den Menschen, so wie er ist.

Ich bin ein sonst sehr gefasster und gedulduger Mensch, aber langsam wirds kritisch.
Ich weiß mir nicht mehr zu helfen.

Ihr denkt jetzt sicher: Na was will die denn eigentlich?

Ganz einfach: IHN!!!! Ich will eine Beziehung auf Augenhöhe!

Hat er denn alles vergessen? Wie lange es gedauert hat, bis wir uns haben konnten... Oder all die Dinge, die wir miteinander erlebt haben... Wo ist diese verdammte Leidenschaft hin?

Ich gebe zu, ich bin nicht einfach. Das weiß ich. Aber meistens kann man mich einfach mit ein paar lieben Worten und einmal fest in den Arm nehmen wieder auf den Boden holen, schon gar wenn ich eh so unsicher bin, was die Gefühle meines Partners betreffen. Aber er provoziert mich nur noch weiter! Er streut dann nur noch mehr Salz in meine Wunde! Und ich werde unsicherer und unsicherer. Und obwohl ich weiß, dass die Skorpis so sind, kann ich da nicht mehr drüber stehen an diesem Punkt!

Hilfe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest