Home / Forum / Astrologie & Esoterik / So habe ich meinen JFM nach langem hin und her bekommen!lang!

So habe ich meinen JFM nach langem hin und her bekommen!lang!

17. April 2007 um 22:07 Letzte Antwort: 18. April 2007 um 0:01

Ihr lieben,
da hier immer wieder die gleiche Geschichte mit diesem schwierigen Sternzeichen auftaucht, möchte ich euch nun einweihen, wie ich meinen JFM für mich gewonnen habe.
Ich habe meinen Mann im Internet kennengelernt, tolles Bild, witziges Profil. Nunja, so kam es das wir ganz schnell telefoniert haben. Mein JFM war von mir und meiner frechen Schnutte sehr begeistert und wollte sogleich ein Treffen. Ich war von seiner tollen Stimme und seiner sanft,drängenden Art begeistert. So haben wir uns gleich für den nächsten Tag verabredet.Ich hatte bis dahin eine wahre Odysee im Internet hinter mir und war schon so drauf, dass ich nur noch jemanden für nette Stunden wollte. Zu mehr waren die Männer nicht geeignet, denn auch ich hatte meine ganz schlimmen Erfahrungen machen dürfen. Zwillingen hatten mir das Herz gebrochen und auf Fische fuhr ich total ab. Warum also nicht mal eine JFM? Als ich in das Lokal kam und ihn sah, war ich echt geschockt. So kam er nicht vom Bild rüber. Er war etwas fülliger und hatte auf den Kopf bereits ein wenig Haarausfall! Nee, dass war echt nichts für mich, so habe ich gleich meiner Freundin eine SMS geschickt, dass sie doch bitte kommen sollte, denn der passte echt in ihr Beuteschema. Sie wollte aber nicht. So machte ich aus einer Not die Tugend und versprach mir insgeheim, dass ich bald das Weite suchen würde. Übrigens war mein JFM auch nicht von mir begeistert. Wir fingen also ein bisschen an zu quatschen. Der Mann war nett und auch noch charmant...
Nach drei Std. und zwei Gläsern Wein hatte ich ihn mir im warsten Sinne des Wortes schön getrunken. Aberwitzig wie ich war, meinte ich zu ihm, bei einem weiteren Glas Wein wäre ich duhn und würde immer knutschen wollen. Der Mann bekam glänzende Augen und bestellte sofort ein weiteres Glas. Okay, ich suche ja auch ein bisschen Spass unverfänglich und unkompliziert. Ich sagte ihm dann, dass ich das knutschen aber nicht im Lokal wollte und ich ihn auch nicht anfassen würde. Mir war eh alles egal. Gesagt getan! So sind wir an einem wunderschönen Platz gefahren und haben geknutscht und er durfte mich ein bisschen streicheln aber keinen Sex. Als er mich dann später nach Hause fuhr war er so euphorisch und nett, da taten mir meine Gedanken ein wenig leid. Später schrieb er mir noch eine ganz liebe SMS, ich solle schön schlafen und der Abend wäre bezaubernd gewesen. Am nächsten Morgen hatte ich bereits sehr früh eine erneute SMS. Darauf schrieb ich ihm eine Mail das ich es ebenfalls sehr nett fand. Von da an bekam ich alle 5! Minuten eine Mail. Wir trafen uns wieder und das ganze ging dann zwei Wochen in den er mir ebenfalls seine Liebe gestand. Ich schwebte zu diesem Zeitpunkt bereits auf Wolke 7, denn dieser Mann trug mich auf Händen!!!!
Am WE in der zweiten Woche war ich bei ihm, dort merkte ich seine erste Veränderung, er zog sich zurück. Ich merkte ebenfalls das noch eine weitere Frau was von ihm wollte, die er kurz vor mir kennenlernte, allerdings war sie verheiratet. Auch sie wußte was an einer JFM so toll war, sie ließ nicht locker. Als ich mitbekam das sie immer wieder versuchte ihn auf dem Handy zu erreichen, oder MSN schrieb war es mit meiner Geduld am Ende. Auf der Rückfahrt zu mir, schilderte ich ihm meine Zweifel. Da musste ich ihm verdeutlich haben, was er wirklich wollte, seine Freiheit. Am Montag hörte ich nichts von ihm am Dienstag konnte ich ihn telefonisch erreichen und er teilte mir mit, dass er doch wohl noch nicht so weit wäre, wieder eine neue Bez. einzugehen...blabla! Ich wollte ihn aber unbedingt nochmal treffen, so verabredeten wir uns am Donnerstag. Mir ging es bis dahin so schlecht. Als ich aufgestylt dort ankam, war auch er dort. Wir redeten aber er wollte nicht zurück aber die Vertrautheit war da, sie war schön. Zu Abschluss küssten wir uns nochmals. Er wollte Freundschaft aber die versagte ich ihm. Ich wollte Liebe und keinen Freund. Die hatte ich.
Zu damaliger Zeit hatte ich mir aber ein Zweitprofil(als Petra) im Internet angelegt und darüber hatte ich auch schon früher mit ihm Kontakt. So schrieb ich ihn dann als eine ihm nicht bekannte Person. Und er war interessiert. In den nächsten drei Monaten danach hatte er drei weitere Frauen kennengelernt aber nichts war von langer Dauer. Auch ich hatte jemanden kennengelernt, das bekam er ebenfalls in meinem Profil mit, welches er immer wieder besuchte. Der neue war ein Krebs, ganz übel...immer auf der Suche nach Frauen, gerade wenn KrebsMänner älter werden, brauchen sie wohl die Bestätigung...naja! Ich machte nach 8 Wochen wieder mit ihm Schluss.

So schrieb ich ihm als Petra immer wieder an und er erzählte mir seinen ganzen Kummer, außerdem wollte er mich unbedingt kennenlernen, kein Wunder bei dem P O- Foto was ich in meinem Profil hatte. Da biss jeder Mann an. Ich konnte aber immer wieder beruflich Gründen vorspielen,das es nicht gehen würde. So schrieben wir uns immer wieder, ich konnte ihn aber auch beschimpfen und er versuchte mich immer wieder zu besänftigen. Er ließ sich von Petra viel gefallen. Als ich dann noch meine Freundin bei ihm anrufen ließ, die sich als Petra ausgab, hatte ich ihn ganz an der Angel. Nun kam mein eigentlicher Plan, denn Petra hatte natürlich zu dieser Zeit bereits Kontakt zu Ira aufgebaut und fand diese natürlich sehr toll. Die beiden Frauen traffen sich und waren sich super symphatisch.lachmichschlapp* Als es für Petra zu heiß wurde, teilte sie der JFM mit, dass sie in eine andere Stadt ziehen würde. Aber bevor das passierte gab sie der JF nochmals den Supertipp sich nun endlich mal wieder bei mir zu melden, denn schließlich wäre ich doch seine Herzdame, dass hätte sie immer wieder gemerkt.
Durch diesen Stupser erhielt ich einen Anruf und wir telefonierten 10 Stunden, ließen alles Revue passieren. Wir hatten ja fast 4 Monaten nichts gehört, bwz. hatten wir uns zweimal per Mail(ira+JFM) gestritten und so gab es natürlich Gesprächsbedarf. Wir traffen uns ein paar Tage später, bis dahin war mein JFM wie früher mit Mails in denen er mir mitteilte, dass er nun wüßte wer die richtige Frau wäre. Er hoffierte mich auf das Äußerste. Ich habe aber noch lange gebraucht, bis ich ihm wieder richtig vertraute, denn ich dachte, der ist eh bald wieder weg, also halte dich mal zurück. Wir sind am Donnerstag drei Jahre zusammen, haben Höhen und Tiefen erlebt. Wir lieben uns immer noch und lachen manchmal über unsere ganz eigene Geschichte.
So kann es sein.
Übrigens habe ich ihm erzählt wer Petra wirklich war. Er ist fast vom Kneipenstuhl geflogen als ich ihm davon erzählte aber auch das hat er mit sehr viel Humor genommen.
Also halte durch, es gibt bei JFM immer eine Chance!
Lieben Gruß
ira

Mehr lesen

18. April 2007 um 0:01

Hallo Ira - Petra
Deine Geschichte ist witzig. Ist es eigentlich ein gutes Zeichen, wenn bei einem Jungfraumann eine solche Vertrautheit, die Du beschreibt, schnell entsteht und sich schnell wieder herstellen läßt? Z.B. nach einem Streit.

LG Schauig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club