Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Soll man bei fische-männern beharren?

Letzte Nachricht: 22. Juni 2007 um 13:04
N
nona_12270375
19.06.07 um 10:02

liebe leute,
wenn ich mit meinem fischchen zusammen bin, habe ich das gefühl, er würde mir bis ans ende der welt folgen. wenn wir getrennt sind, habe ich keine ahnung mehr, was in ihm vorgeht. ein beispiel:

beim letzten treff hat er gesagt: "jetzt hast du meine handy-nummer, kannst mich jederzeit anrufen, wenn du mich vermisst." nach anderthalb monaten ruf ich an und er bittet mich, ihn in 2 stunden zurückzurufen. dann geht er nicht ran und auch am tag danach auch nicht.

nun ist es immer so gewesen, dass ich ihn immer gesucht habe und mal ist er gekommen, mal nicht. als löwe-frau ist das sehr schwer für mich, denn ich habe schließlich auch meinen stolz. aber na ja, sagen wir, er ist es wert. ich bin verknallt und kann nicht anders. weh tuts sowieso.

frage: soll ich nun monate lang warten oder einfach gleich wieder anrufen und ihn vielleicht fragen, ob er aus irgend einem grund böse ist auf mich(obwohl das eher nicht der fall sein kann)? muss man mit fische-männer hartnäckig sein?

Mehr lesen

U
ute_11920267
19.06.07 um 10:22

Ohgott!
Frag' ihn ja nicht, ob er böse ist! Das habe ich getan, da hat das Elend dann angefangen.
Er fühlt sich sofort in die Enge getrieben, hat Angst etwas falsch gemacht zu haben und zieht sich noch mehr zurück.
Wie oft trefft ihr euch denn? Nur alle paar Monate? Seid ihr denn überhaupt zusammen?
Deine (kurze) Geschichte erinnert mich an meine. Ich sag's dir gleich: sie ging leider nicht gut aus, und ich habe seit 31. März fürchterlichen Liebeskummer. Bin zwar Zwilling, habe aber einen Löwe-AC, und ja, der Stolz ...
Lass mal hören!
Liebe Grüße

Gefällt mir

K
keshet_12261447
19.06.07 um 11:08

Es ist Wahnsinn
oder? Die Geschichten klingen wirklich fast alle gleich! Als wenn wir alle mit ein und dem selben Mann zusammen sind!!!:-9 Meiner ruft mich auch ganz selten nur an, smsen gar nicht und wenn er sagt er ruft dann und dann an, tut er es nicht oder erst zwei Tage später. Da hab ich mich auch schon langsam dran gewöhnt. Nerven tuts trotzdem tierisch. Ich denke dann auch immer er mag mich nicht mehr. Wenn ich dann aber frage ob er denn kein Interesse mehr an mir hat (wir Frauen interpretieren das ja dann immer so)kommt dann: "Das ist doch wohl Quatsch und davon will ich gar nichts wissen." Wir führen auch eine Fernbeziehung und sehen uns nur ganz selten, wenn wir uns dann aber sehen ist er der liebste Mensch auf der Welt. So wie bei dir wahrscheinlich. Ich weiß ja das er mich mag und ich werde die ganze Sache jetzt nicht mehr so verbissen sehen, aber weh tut es trotzdem.

Gefällt mir

N
nona_12270375
19.06.07 um 11:10
In Antwort auf ute_11920267

Ohgott!
Frag' ihn ja nicht, ob er böse ist! Das habe ich getan, da hat das Elend dann angefangen.
Er fühlt sich sofort in die Enge getrieben, hat Angst etwas falsch gemacht zu haben und zieht sich noch mehr zurück.
Wie oft trefft ihr euch denn? Nur alle paar Monate? Seid ihr denn überhaupt zusammen?
Deine (kurze) Geschichte erinnert mich an meine. Ich sag's dir gleich: sie ging leider nicht gut aus, und ich habe seit 31. März fürchterlichen Liebeskummer. Bin zwar Zwilling, habe aber einen Löwe-AC, und ja, der Stolz ...
Lass mal hören!
Liebe Grüße

Weniger träumen, mehr leben...
wir kennen uns schon seit über 10 jahren. er ist (eng) verheiratet und ich bin in einer (lockeren) langjährigen beziehung. deswegen suche ich ihn immer und nicht umgekehrt. wir sind eigentlich gar nicht zusammen und waren auch nie in der kiste, obwohl es zwischen uns wahnsinnig funkt. ich glaube, er hätte große ethische probleme damit. das kommt zumindest so rüber und deswegen halte ich mich auch zurück.
ich glaube, ihm reicht es, mich ein paar mal im jahr zu sehen und von uns zu träumen...aber ich hätte gerne mehr oder gar nichts. auf dauer ist das zu frustrierend. ich will entweder mit ihm ins bett, oder mit ihm darüber reden, was zwischen uns passiert ist. mir täte so ein offenes gespräch gut. aber ob er sich so was wünscht?

Gefällt mir

Anzeige
U
ute_11920267
19.06.07 um 11:39
In Antwort auf nona_12270375

Weniger träumen, mehr leben...
wir kennen uns schon seit über 10 jahren. er ist (eng) verheiratet und ich bin in einer (lockeren) langjährigen beziehung. deswegen suche ich ihn immer und nicht umgekehrt. wir sind eigentlich gar nicht zusammen und waren auch nie in der kiste, obwohl es zwischen uns wahnsinnig funkt. ich glaube, er hätte große ethische probleme damit. das kommt zumindest so rüber und deswegen halte ich mich auch zurück.
ich glaube, ihm reicht es, mich ein paar mal im jahr zu sehen und von uns zu träumen...aber ich hätte gerne mehr oder gar nichts. auf dauer ist das zu frustrierend. ich will entweder mit ihm ins bett, oder mit ihm darüber reden, was zwischen uns passiert ist. mir täte so ein offenes gespräch gut. aber ob er sich so was wünscht?

Da haben wir ja wirklich viel gemeinsam!
Es ist bei uns ähnlich, bloß, wir kennen uns erst seit eineinhalb Jahren, er ist nicht gebunden, ich lebe in einer (Frust)Beziehung mit einem Mann, der ein Freund seiner Eltern ist ... Ethische Probleme? Egal, um welchen Mann es sich handelt - wenn einer eine Frau will, kennt er keine ethischen Probleme. Mein Fischlein hat bloß Angst, Probleme mit seinen Eltern oder meinem Freund zu bekommen. Angst, nicht ethische Dinge, bestimmen sein (Nicht)Handeln. Fische haben überhaupt Angst vor Problemen und Auseinandersetzungen, hat er mir übrigens selbst einmal gesagt.
Wir hatten auch nix miteinander, und es ist wie bei euch. Außer, dass er - da nicht gebunden - sich bei mir meldet, wenn er das Bedürfnis hat mich zu sehen und nicht umgekehrt (bis auf wenige Ausnahmen).
Und es geht mir wie dir: ich möchte auch IRGENDETWAS, um diesen Frust zu beenden, entweder ein Gespräch (das wir noch nicht hatten) oder eben eine Bettgeschichte oder was auch immer.
Was er sich wünscht, kann ich leider auch überhaupt nicht nachvollziehen, aber ich glaube, er ist ein kleiner Egoist, der gerne mit mir zusammen ist, weil's nett ist und wir uns sehr gut verstehen.
Seit ich ihm allerdings meine Gefühle gestanden habe, haben wir nur mehr wenig Kontakt, denn ich habe ihn gebeten, uns nicht mehr zu treffen.
Und jetzt sitz ich hier und kann's nicht glauben - denn von der Bettkante hat mich noch keiner gestoßen. Aber alles passiert einmal zum ersten Mal ...
Auf das offene Gespräch wirst du vermutlich umsonst warten - so, wie ich.
Was macht ihr denn eigentlich zusammen, wenn ihr euch trefft und worüber sprecht ihr dann?
lg, querida

Gefällt mir

R
robbie_12282809
19.06.07 um 11:41
In Antwort auf nona_12270375

Weniger träumen, mehr leben...
wir kennen uns schon seit über 10 jahren. er ist (eng) verheiratet und ich bin in einer (lockeren) langjährigen beziehung. deswegen suche ich ihn immer und nicht umgekehrt. wir sind eigentlich gar nicht zusammen und waren auch nie in der kiste, obwohl es zwischen uns wahnsinnig funkt. ich glaube, er hätte große ethische probleme damit. das kommt zumindest so rüber und deswegen halte ich mich auch zurück.
ich glaube, ihm reicht es, mich ein paar mal im jahr zu sehen und von uns zu träumen...aber ich hätte gerne mehr oder gar nichts. auf dauer ist das zu frustrierend. ich will entweder mit ihm ins bett, oder mit ihm darüber reden, was zwischen uns passiert ist. mir täte so ein offenes gespräch gut. aber ob er sich so was wünscht?

Wie...
meinst du das jetzt genau, mit deiner lockeren Beziehung???
Ich kenne das Elend auch, bloß nicht fragen, wieso er sich nicht meldet oder nicht, da hat sich meiner auch sofort total zurück gezogen. Er fühlt sich dadurch unter Druck gesetzt.
Er wird genau wie meiner, der auch in einer Beziehung steckt, Angst vor den Gefühlen haben, und zieht sich deswegen zurück um sie in Griff zu kriegen und nicht zu "verfallen".
Er scheut die Entscheidung, und geht lieber den einfachen Weg, auch wenn er dabei nicht glücklich ist.
Er möchte ja auch seiner Partnerin nicht weh tun.

Gefällt mir

C
cass_11857651
19.06.07 um 16:04

Tztz, meine Damen
Ich bin auch ein Fischchen, wenn auch eine Frau und ich würde mich auch nicht melden, wenn der Mann für den ich mich interessierte gebunden wäre. Nene, so einen würde ich mir ganz schnell aus dem Köpfchen schlagen. Denn erstens ist es moralisch nicht vertretbar und zweitens handelt man sich damit gaaaanz furchtbare Probleme ein, die nur zu Depressionen führen, die das arme Fischchen dann entweder künstlerisch umsetzten oder in Alkohol ertränken muß.

Hartnäckigkeit zahlt sich bei Fischen schon aus, allerdings nur, wenn Du ihn von ganzen Herzen liebst (er mitbekommt, daß dem so ist) und Du bereit bist, diese Liebe durch Handlungen auch zum Ausdruck zu bringen. Würdest Du ihn wirklich so lieben, wie er von Dir geliebt werden möchte, hättest Du schon längst keine andere Beziehung mehr.

So, einfach nur so nebenbei, wird das vermutlich nichts werden.

Gefällt mir

Anzeige
N
nona_12270375
19.06.07 um 16:58
In Antwort auf ute_11920267

Da haben wir ja wirklich viel gemeinsam!
Es ist bei uns ähnlich, bloß, wir kennen uns erst seit eineinhalb Jahren, er ist nicht gebunden, ich lebe in einer (Frust)Beziehung mit einem Mann, der ein Freund seiner Eltern ist ... Ethische Probleme? Egal, um welchen Mann es sich handelt - wenn einer eine Frau will, kennt er keine ethischen Probleme. Mein Fischlein hat bloß Angst, Probleme mit seinen Eltern oder meinem Freund zu bekommen. Angst, nicht ethische Dinge, bestimmen sein (Nicht)Handeln. Fische haben überhaupt Angst vor Problemen und Auseinandersetzungen, hat er mir übrigens selbst einmal gesagt.
Wir hatten auch nix miteinander, und es ist wie bei euch. Außer, dass er - da nicht gebunden - sich bei mir meldet, wenn er das Bedürfnis hat mich zu sehen und nicht umgekehrt (bis auf wenige Ausnahmen).
Und es geht mir wie dir: ich möchte auch IRGENDETWAS, um diesen Frust zu beenden, entweder ein Gespräch (das wir noch nicht hatten) oder eben eine Bettgeschichte oder was auch immer.
Was er sich wünscht, kann ich leider auch überhaupt nicht nachvollziehen, aber ich glaube, er ist ein kleiner Egoist, der gerne mit mir zusammen ist, weil's nett ist und wir uns sehr gut verstehen.
Seit ich ihm allerdings meine Gefühle gestanden habe, haben wir nur mehr wenig Kontakt, denn ich habe ihn gebeten, uns nicht mehr zu treffen.
Und jetzt sitz ich hier und kann's nicht glauben - denn von der Bettkante hat mich noch keiner gestoßen. Aber alles passiert einmal zum ersten Mal ...
Auf das offene Gespräch wirst du vermutlich umsonst warten - so, wie ich.
Was macht ihr denn eigentlich zusammen, wenn ihr euch trefft und worüber sprecht ihr dann?
lg, querida

Was wir so machen?
tja, so blöd es auch klingt, meist reden wir übers wetter... die sprachliche kommunikation funktioniert nicht so toll. ich halte immer ausschau nach möglichkeiten, mit ihm über meine gefühle zu sprechen. und er will mir die möglichkeit nicht geben. es ist ein katz-und-maus-spiel. sonst schauen wir uns sehr intensiv in die augen und genießen die nähe.jeder für sich.

ach, und letztens hat er mich gefragt, was ich denn so am tag alles mache, "am morgen zum beispiel... wie fängst du den tag an? trinkst du kaffee? was tust du danach?" ich fand das so süß...

am ende unseres treffs habe ich dann mut gefasst und ihm gestanden, dass ich in den wichtigen augenblicken meines lebens (feiertage, reisen usw) immer an ihn denken muss und er schien... keine ahnung... bedrängt/irritiert/verlegen/froh... und dann hat er einfach stotternd erwidert "echt? du denkst an mich? schön..." tja.

kann aber auch sein, dass er angst vor meinem freund hat (obwohl er nicht gewalttätig ist). er kennt ihn und fragt immer wieder wies ihm geht. was mich natürlich total nervt, denn ich frag schließlich nicht nach seiner frau. aber wie kann man dieses problem überwinden? wir sind beide liiert. und ich fühle mich irgendwie gut dabei, denn ich fühle mich so, als ob mein freund mir den rücken deckt. ich stehe nicht allein und verlassen vor dem bösen fischchen... ich hab wirklich angst in dieser beziehung unterzugehen denn er ist soooo wechselhaft und unzuverlässig...

Gefällt mir

U
ute_11920267
19.06.07 um 17:52
In Antwort auf nona_12270375

Was wir so machen?
tja, so blöd es auch klingt, meist reden wir übers wetter... die sprachliche kommunikation funktioniert nicht so toll. ich halte immer ausschau nach möglichkeiten, mit ihm über meine gefühle zu sprechen. und er will mir die möglichkeit nicht geben. es ist ein katz-und-maus-spiel. sonst schauen wir uns sehr intensiv in die augen und genießen die nähe.jeder für sich.

ach, und letztens hat er mich gefragt, was ich denn so am tag alles mache, "am morgen zum beispiel... wie fängst du den tag an? trinkst du kaffee? was tust du danach?" ich fand das so süß...

am ende unseres treffs habe ich dann mut gefasst und ihm gestanden, dass ich in den wichtigen augenblicken meines lebens (feiertage, reisen usw) immer an ihn denken muss und er schien... keine ahnung... bedrängt/irritiert/verlegen/froh... und dann hat er einfach stotternd erwidert "echt? du denkst an mich? schön..." tja.

kann aber auch sein, dass er angst vor meinem freund hat (obwohl er nicht gewalttätig ist). er kennt ihn und fragt immer wieder wies ihm geht. was mich natürlich total nervt, denn ich frag schließlich nicht nach seiner frau. aber wie kann man dieses problem überwinden? wir sind beide liiert. und ich fühle mich irgendwie gut dabei, denn ich fühle mich so, als ob mein freund mir den rücken deckt. ich stehe nicht allein und verlassen vor dem bösen fischchen... ich hab wirklich angst in dieser beziehung unterzugehen denn er ist soooo wechselhaft und unzuverlässig...

Oja,
wenn ich es nicht am eigenen Leib erleben würde, würde ich dich für verrückt erklären!
Eure sprachliche Kommunikation funktioniert nicht so gut? Was funktioniert denn überhaupt? Das "In-die-Augen-sehen"?
Ja, ja, kenne ich auch. Es funktioniert eigentlich nur das, was in der Luft dazwischen liegt - eine Energie und ein Funken, das einen an nichts anderes mehr im Leben (oder fast) denken lässt, nicht?
Wir verbringen (verbrachten) viel Freizeit miteinander, wanderten in den Bergen, fuhren ans Meer, gingen Kaffee trinken und Pizza essen, und all solche Dinge halt. Wir lachten über dieselben Scherze, uns gefallen die gleichen Dinge - er himmelt mich an. Das sehen auch die anderen. Und dann geht er weg. Und das wars.
Auch er fragt mich vorzugsweise nach meinem Lebensgefährten. Seltsam, was? Manchmal habe ich ihm vorgeschlagen, doch gemeinsam mit anderen Freunden etwas zu unternehmen, doch da blockt er immer ab und hat keine Zeit - er will mich nur für sich alleine. Aber er will nichts von mir... Was soll das?
Wechselhaft und unzuverlässig, ja ...

Gefällt mir

Anzeige
N
nona_12270375
19.06.07 um 19:12
In Antwort auf cass_11857651

Tztz, meine Damen
Ich bin auch ein Fischchen, wenn auch eine Frau und ich würde mich auch nicht melden, wenn der Mann für den ich mich interessierte gebunden wäre. Nene, so einen würde ich mir ganz schnell aus dem Köpfchen schlagen. Denn erstens ist es moralisch nicht vertretbar und zweitens handelt man sich damit gaaaanz furchtbare Probleme ein, die nur zu Depressionen führen, die das arme Fischchen dann entweder künstlerisch umsetzten oder in Alkohol ertränken muß.

Hartnäckigkeit zahlt sich bei Fischen schon aus, allerdings nur, wenn Du ihn von ganzen Herzen liebst (er mitbekommt, daß dem so ist) und Du bereit bist, diese Liebe durch Handlungen auch zum Ausdruck zu bringen. Würdest Du ihn wirklich so lieben, wie er von Dir geliebt werden möchte, hättest Du schon längst keine andere Beziehung mehr.

So, einfach nur so nebenbei, wird das vermutlich nichts werden.

Leute, ich versteh die welt nicht mehr...
ob er denn richtig handelt???
KLAR soll man nicht untreu sein und KLAR ist das hier nicht die moralisch einwandfreieste situation, die es gibt.ABER es gibt nun mal was zwischen uns. ich habe mich entschlossen das so offen wie möglich anzupacken. er macht auch alles brav mit... bis zu dem punkt, wo er sich theoretisch kompromittieren könnte... ich finde das weder mutig noch gerecht.
ich glaube auch, dass meine chance, mein leben in ordnung zu bringen darin besteht, ihn zu konfrontieren. und ich schließe auch überhaupt nichts aus. ich könnte mich entweder von meinem freund trennen oder den fisch vergessen. ich bin an einem knotenpunkt angelangt und bemühe mich, die richtige entscheidung zu treffen. wenn ich wüßte, dass er mit seiner frau glücklich ist, würde ich die finger davon lassen. aber das ist er nun mal nicht und so zappel ich herum...

Gefällt mir

N
nona_12270375
20.06.07 um 10:24
In Antwort auf ute_11920267

Oja,
wenn ich es nicht am eigenen Leib erleben würde, würde ich dich für verrückt erklären!
Eure sprachliche Kommunikation funktioniert nicht so gut? Was funktioniert denn überhaupt? Das "In-die-Augen-sehen"?
Ja, ja, kenne ich auch. Es funktioniert eigentlich nur das, was in der Luft dazwischen liegt - eine Energie und ein Funken, das einen an nichts anderes mehr im Leben (oder fast) denken lässt, nicht?
Wir verbringen (verbrachten) viel Freizeit miteinander, wanderten in den Bergen, fuhren ans Meer, gingen Kaffee trinken und Pizza essen, und all solche Dinge halt. Wir lachten über dieselben Scherze, uns gefallen die gleichen Dinge - er himmelt mich an. Das sehen auch die anderen. Und dann geht er weg. Und das wars.
Auch er fragt mich vorzugsweise nach meinem Lebensgefährten. Seltsam, was? Manchmal habe ich ihm vorgeschlagen, doch gemeinsam mit anderen Freunden etwas zu unternehmen, doch da blockt er immer ab und hat keine Zeit - er will mich nur für sich alleine. Aber er will nichts von mir... Was soll das?
Wechselhaft und unzuverlässig, ja ...

Frage an querida
querida, was bist du für ein sternzeichen?

Gefällt mir

Anzeige
U
ute_11920267
20.06.07 um 10:42
In Antwort auf nona_12270375

Frage an querida
querida, was bist du für ein sternzeichen?

Siehe oben!
Zwilling mit Löwe-Aszendent



Gefällt mir

N
nona_12270375
20.06.07 um 10:49
In Antwort auf ute_11920267

Siehe oben!
Zwilling mit Löwe-Aszendent



Stimmt doch
aber zwillinge sollen auch "duale"/ bewegliche sternzeichen sein, wie die fische, oder?
ich kenne ein zwillinge/fische-paar aber eben umgekehrt: er z, sie f. sie scheint diesmal nicht besonders glücklich mit ihm zu sein. manchmal hab ich das gefühl, fische verklären die welt aber nicht im positiven sinne... sie müssen einfach unnötig leiden...ständig.

Gefällt mir

Anzeige
U
ute_11920267
20.06.07 um 11:09
In Antwort auf nona_12270375

Stimmt doch
aber zwillinge sollen auch "duale"/ bewegliche sternzeichen sein, wie die fische, oder?
ich kenne ein zwillinge/fische-paar aber eben umgekehrt: er z, sie f. sie scheint diesmal nicht besonders glücklich mit ihm zu sein. manchmal hab ich das gefühl, fische verklären die welt aber nicht im positiven sinne... sie müssen einfach unnötig leiden...ständig.

Ja sind wir,
aber ich lebe mittlerweile definitiv mehr den Löwen (man sagt ja, in der 2. Lebenshälfte - so ab Mitte 30) lebt man mehr den AC.
Über Zwilling und Fisch gibts im Forum auch genügend zu lesen, die Fische können, glaube ich, mit den Zwillingen nicht recht viel anfangen. Aber wie wir wissen, hängt alles von so vielen anderen Aspekten eines Horoskops ab, zwischen Männern und Frauen vor allem auch der Stand seines Mondes, ev. auch Venus und Mars, usw.
Doch das mit dem Leiden kann ich irgendwie bestätigen.
Du meinst, er leidet gerne unter seiner Beziehung bzw. unter der Tatsache, dass er mit dir nicht zusammen sein kann? Weil leiden einfach zu seinem Leben gehört?

Gefällt mir

N
nona_12270375
20.06.07 um 11:38
In Antwort auf ute_11920267

Ja sind wir,
aber ich lebe mittlerweile definitiv mehr den Löwen (man sagt ja, in der 2. Lebenshälfte - so ab Mitte 30) lebt man mehr den AC.
Über Zwilling und Fisch gibts im Forum auch genügend zu lesen, die Fische können, glaube ich, mit den Zwillingen nicht recht viel anfangen. Aber wie wir wissen, hängt alles von so vielen anderen Aspekten eines Horoskops ab, zwischen Männern und Frauen vor allem auch der Stand seines Mondes, ev. auch Venus und Mars, usw.
Doch das mit dem Leiden kann ich irgendwie bestätigen.
Du meinst, er leidet gerne unter seiner Beziehung bzw. unter der Tatsache, dass er mit dir nicht zusammen sein kann? Weil leiden einfach zu seinem Leben gehört?

Genau
ich bin eigentlich ein praktischer mensch und glaube fest daran, dass 2 erwachsene menschen zusammen viele probleme lösen können, seien sie auch metaphysischer natur. man kann sich mit ihnen einfach auseinandersetzen und dann ist man schon ein stückchen näher an der wahrheit dran. aber fisch scheint die probleme nicht loslassen zu wollen, leid muss irgendwie proportional zur liebe sein, das geht bei ihm hand in hand. wenn er dich also liebt, kann es sein, dass er sich deine nähe verbietet, um dich stärker zu spüren... diese vorstellung habe ich manchmal vom fisch... kann sein, dass ich blödsinn erzähle, vielleicht findet sich ein fische-mann, der das hier bestätigt...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
U
ute_11920267
20.06.07 um 11:55
In Antwort auf nona_12270375

Genau
ich bin eigentlich ein praktischer mensch und glaube fest daran, dass 2 erwachsene menschen zusammen viele probleme lösen können, seien sie auch metaphysischer natur. man kann sich mit ihnen einfach auseinandersetzen und dann ist man schon ein stückchen näher an der wahrheit dran. aber fisch scheint die probleme nicht loslassen zu wollen, leid muss irgendwie proportional zur liebe sein, das geht bei ihm hand in hand. wenn er dich also liebt, kann es sein, dass er sich deine nähe verbietet, um dich stärker zu spüren... diese vorstellung habe ich manchmal vom fisch... kann sein, dass ich blödsinn erzähle, vielleicht findet sich ein fische-mann, der das hier bestätigt...

Wir Frauen und unsere Wunschvorstellungen ...
Ich bin ganz deiner Ansicht (100 %ige Realistin - deshalb will mir die Sache mit dem Fischlein so gar nicht in den Kopf gehen).
Für den zweiten Teil deines postings wünschte ich, es wäre so (dann würden die uns ja total lieben!). Leider kommt auch hier meine Logik zum Tragen, die besagt, dass ein Mann, wenn er WIRKLICH will, usw. Du verstehst schon.
Ja, ich weiß auch nicht. Habe aber deine Ansicht schon vielfach gehört.
Die Ambivalenz in seinem Verhalten (bei meinem habe ich immer das Gefühl, dass er eine tickende Zeitbombe ist - kurz vor der Explosion, aber er hat sich total unter Kontrolle, was ihn dann sehr linkisch aussehen lässt) lässt mich eben vermuten, dass er nicht das lebt, was er fühlt. Oder so ähnlich.

Gefällt mir

N
nona_12270375
20.06.07 um 14:15
In Antwort auf ute_11920267

Wir Frauen und unsere Wunschvorstellungen ...
Ich bin ganz deiner Ansicht (100 %ige Realistin - deshalb will mir die Sache mit dem Fischlein so gar nicht in den Kopf gehen).
Für den zweiten Teil deines postings wünschte ich, es wäre so (dann würden die uns ja total lieben!). Leider kommt auch hier meine Logik zum Tragen, die besagt, dass ein Mann, wenn er WIRKLICH will, usw. Du verstehst schon.
Ja, ich weiß auch nicht. Habe aber deine Ansicht schon vielfach gehört.
Die Ambivalenz in seinem Verhalten (bei meinem habe ich immer das Gefühl, dass er eine tickende Zeitbombe ist - kurz vor der Explosion, aber er hat sich total unter Kontrolle, was ihn dann sehr linkisch aussehen lässt) lässt mich eben vermuten, dass er nicht das lebt, was er fühlt. Oder so ähnlich.

Fische sind masochistisch und schizoid
... und er genießt diese spannung total, oder? ich meine, am anfang ist es für beide geil, aber irgendwann hat frau genug davon und will auch mal was konkretes. er treibt einfach so ein "mindfucking", das auf dauer die hölle ist...

Gefällt mir

Anzeige
U
ute_11920267
20.06.07 um 14:31
In Antwort auf nona_12270375

Fische sind masochistisch und schizoid
... und er genießt diese spannung total, oder? ich meine, am anfang ist es für beide geil, aber irgendwann hat frau genug davon und will auch mal was konkretes. er treibt einfach so ein "mindfucking", das auf dauer die hölle ist...

Sieht ganz so aus.
Und wir spielen mit!
Was sagt dir das?
Weiterspielen?
Ein namhafter Astrologe hat mir das auch bestätigt und es aus unser beider Horoskope auch herausgelesen. Ganz interessant übrigens. War sogar von Sadismus die Rede.
Was ist eigentlich mit dem lover in deinem richtigen Leben? Kann ja auch was nicht stimmen, wenn du dich von einem anderen so "bezaubern" lässt? (Bei mir stimmt da z. B. einiges nicht)

Gefällt mir

C
cass_11857651
20.06.07 um 14:34
In Antwort auf ute_11920267

Oja,
wenn ich es nicht am eigenen Leib erleben würde, würde ich dich für verrückt erklären!
Eure sprachliche Kommunikation funktioniert nicht so gut? Was funktioniert denn überhaupt? Das "In-die-Augen-sehen"?
Ja, ja, kenne ich auch. Es funktioniert eigentlich nur das, was in der Luft dazwischen liegt - eine Energie und ein Funken, das einen an nichts anderes mehr im Leben (oder fast) denken lässt, nicht?
Wir verbringen (verbrachten) viel Freizeit miteinander, wanderten in den Bergen, fuhren ans Meer, gingen Kaffee trinken und Pizza essen, und all solche Dinge halt. Wir lachten über dieselben Scherze, uns gefallen die gleichen Dinge - er himmelt mich an. Das sehen auch die anderen. Und dann geht er weg. Und das wars.
Auch er fragt mich vorzugsweise nach meinem Lebensgefährten. Seltsam, was? Manchmal habe ich ihm vorgeschlagen, doch gemeinsam mit anderen Freunden etwas zu unternehmen, doch da blockt er immer ab und hat keine Zeit - er will mich nur für sich alleine. Aber er will nichts von mir... Was soll das?
Wechselhaft und unzuverlässig, ja ...

....
Entschuldige, daß ich schmunzeln mußte, aber Du bist diejenige, die in einer Beziehung lebt und sich nicht trennen möchte und er (der nicht weiß woran er mit Dir ist), ist dann der Unzuverlässige.

Natürlich fragt er Dich nach Deinem Lebensgefährten, das ist überhaupt nicht seltsam, sondern purer Selbstschutz. Er möchte nämlich seine Situation einschätzen und wissen, worauf er sich im Falle eines Falles einlassen würde.
Ich glaube schon, daß da was zwischen Euch ist, aber Du bietest ihm zu wenig (zu wenig Liebe, die er sehen kann, zuwenig Handlung für eine mögliche Gemeinsamkeit), als daß es mehr sein könnte, als eine schöne Illusion, die in der Wirklichkeit nicht gelebt werden kann.
Er kommt, schaut, sieht daß es immer noch zu wenig ist und geht dann wieder.

Ich hatte auch so einen platonischen Freund, den ich sehr mochte und über 15 Jahre hindurch immer wieder mal auf einen Kaffee oder ein Bier getroffen habe (vorzugsweise, wenn meine gerade aktuelle Beziehung sehr schlecht war - ich bin übrigens der Fisch, er war Jungfrau). Wir haben uns dann ein paar Stunden wunderbar unterhalten und das war's dann wieder für das nächste halbe Jahr, weil ich jedesmal feststellen mußte, daß die Realität meiner eigenen Illusion darüber, was sein könnte, nicht standhielt und von ihm zu wenig kam. Zu wenig Gefühl, zu wenig Engagement, als daß es sich gelohnt hätte, mein gesamtes Leben umzukrempeln und mich auf ein "Vielleicht" einzulassen.

Gefällt mir

Anzeige
N
nona_12270375
20.06.07 um 14:59
In Antwort auf cass_11857651

....
Entschuldige, daß ich schmunzeln mußte, aber Du bist diejenige, die in einer Beziehung lebt und sich nicht trennen möchte und er (der nicht weiß woran er mit Dir ist), ist dann der Unzuverlässige.

Natürlich fragt er Dich nach Deinem Lebensgefährten, das ist überhaupt nicht seltsam, sondern purer Selbstschutz. Er möchte nämlich seine Situation einschätzen und wissen, worauf er sich im Falle eines Falles einlassen würde.
Ich glaube schon, daß da was zwischen Euch ist, aber Du bietest ihm zu wenig (zu wenig Liebe, die er sehen kann, zuwenig Handlung für eine mögliche Gemeinsamkeit), als daß es mehr sein könnte, als eine schöne Illusion, die in der Wirklichkeit nicht gelebt werden kann.
Er kommt, schaut, sieht daß es immer noch zu wenig ist und geht dann wieder.

Ich hatte auch so einen platonischen Freund, den ich sehr mochte und über 15 Jahre hindurch immer wieder mal auf einen Kaffee oder ein Bier getroffen habe (vorzugsweise, wenn meine gerade aktuelle Beziehung sehr schlecht war - ich bin übrigens der Fisch, er war Jungfrau). Wir haben uns dann ein paar Stunden wunderbar unterhalten und das war's dann wieder für das nächste halbe Jahr, weil ich jedesmal feststellen mußte, daß die Realität meiner eigenen Illusion darüber, was sein könnte, nicht standhielt und von ihm zu wenig kam. Zu wenig Gefühl, zu wenig Engagement, als daß es sich gelohnt hätte, mein gesamtes Leben umzukrempeln und mich auf ein "Vielleicht" einzulassen.

Aber er ist um gottes willen verheiratet!!!
und ich soll ein schlechtes gewissen haben, dass ich einen freund habe? klar hab ich , muss ich ehrlich zugeben, aber dass er unschuldig ist... wir sind beide in einer ähnlichen situation. ich bin seit 9 jahren mit meinem freund zusammen, er ist seit über 15 jahren verheiratet. solche langjährigen beziehungen kann man doch nicht einfach über den haufen werfen, oder? aber sinnvoll miteinander reden und schauen, was da ist, ob da was ist, ob das, was ist, besser/ schlechter ist, als das, was man mit dem eigenen partner hat, das kann man schon machen, oder? und ich rede hier natürlich nicht gleich von probe ... oder sowas, sondern von einem gemeinsamen versuch, aufrecht zu kommunizieren. ist das so schlimm?

Gefällt mir

C
cass_11857651
20.06.07 um 15:07
In Antwort auf nona_12270375

Aber er ist um gottes willen verheiratet!!!
und ich soll ein schlechtes gewissen haben, dass ich einen freund habe? klar hab ich , muss ich ehrlich zugeben, aber dass er unschuldig ist... wir sind beide in einer ähnlichen situation. ich bin seit 9 jahren mit meinem freund zusammen, er ist seit über 15 jahren verheiratet. solche langjährigen beziehungen kann man doch nicht einfach über den haufen werfen, oder? aber sinnvoll miteinander reden und schauen, was da ist, ob da was ist, ob das, was ist, besser/ schlechter ist, als das, was man mit dem eigenen partner hat, das kann man schon machen, oder? und ich rede hier natürlich nicht gleich von probe ... oder sowas, sondern von einem gemeinsamen versuch, aufrecht zu kommunizieren. ist das so schlimm?

Mißverständnis
Ich hatte nicht Dich gemeint, sondern querida, die eine Beziehung hat, während ihr Fischlein alleine durch den großen Ozean schwimmt.

Der Versuch der aufrichtigen Kommunikation ist sicher nicht schlimm. Allein, ob er sich darauf einlassen wird, auch zu seinen Gefühlen, so er sie denn hat, Stellung zu nehmen, ist nicht so gewiß. Fische sind nicht gerne allein, da sie sich immer auf andere beziehen wollen. Und in dem Fall ist selbst eine schlechte Beziehung besser als gar keine. Wobei er ja nicht weiß, was er sich mit Dir einhandeln würde. Diese Beziehung könnte womöglich noch schlechter sein, als die, die er hat.

Gefällt mir

Anzeige
N
nona_12270375
20.06.07 um 15:17
In Antwort auf ute_11920267

Sieht ganz so aus.
Und wir spielen mit!
Was sagt dir das?
Weiterspielen?
Ein namhafter Astrologe hat mir das auch bestätigt und es aus unser beider Horoskope auch herausgelesen. Ganz interessant übrigens. War sogar von Sadismus die Rede.
Was ist eigentlich mit dem lover in deinem richtigen Leben? Kann ja auch was nicht stimmen, wenn du dich von einem anderen so "bezaubern" lässt? (Bei mir stimmt da z. B. einiges nicht)

Ich weiss nicht...
ich weiss nicht, was in meiner beziehung mit dem eigentlichen lover nicht stimmt. sagen wir ihm "die waage" (ac skorpi). ich war schon im fischchen verknallt, als wir zusammengekommen sind. er wusste und weiss das und hat irgendwie nichts dagegen. dh, er meint, da kann nicht viel draus werden.

außerdem sind wir beide sehr freiheitsliebend. wir fahren immer schon getrennt im urlaub. z.B. er ins gebirge, ich ans meer. und wir haben unterschiedliche freundesgruppen. und irgendwie passt es uns so am besten.

sonst verstehen wir uns gut im alltag, er ist auch sehr romantisch, im bett gehts richtig ab... er ist ein begeisterter bergsteiger und skifahrer usw. und er meint, das, was er vom sport hat, hätte ich von meinen komplzierten bekanntschaften. adrenalin usw... irgendwo kann er schon recht haben. ich habe einfach das gefühl, ich kann viel mehr liebe geben als gebraucht wird... macht das irgendwie sinn?

Gefällt mir

N
nona_12270375
20.06.07 um 16:00
In Antwort auf cass_11857651

Mißverständnis
Ich hatte nicht Dich gemeint, sondern querida, die eine Beziehung hat, während ihr Fischlein alleine durch den großen Ozean schwimmt.

Der Versuch der aufrichtigen Kommunikation ist sicher nicht schlimm. Allein, ob er sich darauf einlassen wird, auch zu seinen Gefühlen, so er sie denn hat, Stellung zu nehmen, ist nicht so gewiß. Fische sind nicht gerne allein, da sie sich immer auf andere beziehen wollen. Und in dem Fall ist selbst eine schlechte Beziehung besser als gar keine. Wobei er ja nicht weiß, was er sich mit Dir einhandeln würde. Diese Beziehung könnte womöglich noch schlechter sein, als die, die er hat.

Meine schuld...
...ich hatte nicht aufgepasst. ja, sich auf ein "vielleicht" einzulassen ist nicht so einfach. warum soll man auch? aber im nachhinein tuts einem eher leid über die chancen, die er verpasst hat als über die erfahrungen, die er ausgelebt hat... ist doch so.

Gefällt mir

Anzeige
U
ute_11920267
21.06.07 um 9:25
In Antwort auf nona_12270375

Ich weiss nicht...
ich weiss nicht, was in meiner beziehung mit dem eigentlichen lover nicht stimmt. sagen wir ihm "die waage" (ac skorpi). ich war schon im fischchen verknallt, als wir zusammengekommen sind. er wusste und weiss das und hat irgendwie nichts dagegen. dh, er meint, da kann nicht viel draus werden.

außerdem sind wir beide sehr freiheitsliebend. wir fahren immer schon getrennt im urlaub. z.B. er ins gebirge, ich ans meer. und wir haben unterschiedliche freundesgruppen. und irgendwie passt es uns so am besten.

sonst verstehen wir uns gut im alltag, er ist auch sehr romantisch, im bett gehts richtig ab... er ist ein begeisterter bergsteiger und skifahrer usw. und er meint, das, was er vom sport hat, hätte ich von meinen komplzierten bekanntschaften. adrenalin usw... irgendwo kann er schon recht haben. ich habe einfach das gefühl, ich kann viel mehr liebe geben als gebraucht wird... macht das irgendwie sinn?

Na klar macht das Sinn!
Deinen jetzigen Freund scheinst du nicht allzu sehr zu lieben oder jedenfalls bringst du deine Person nicht ganz ein, ihr habt eine für dich (und vielleichtauch für ihn) ganz praktische Gemeinschaft. Aber irgendwo musst du ja mit deiner überschüssigen Liebe hin - was passt da besser als so ein sensibles Fische-Wesen, das man am liebsten ständig umhegen und umsorgen und liebhaben möchte, nicht?
Aha, das kenne ich, das mit den komplizierten Bekanntschaften und dem Adrenalin - je komplizierter der Mann, desto interessanter die Jagd... (bloß, dass mein Freund da nicht mitspielt, der ist sehr eifersüchtig)
Mit solchen Aussagen werden uns die Fischleins zwar nicht mögen, denn bei denen gehts ja um die höchste und reinste Form der Liebe und wir reden höchstens von "Liebschaften".
Obwohl das so auch nicht stimmt, ich glaube schon, dass ich den Fisch ehrlich lieben könnte, denn warum habe ich dann so lange die Geduld, ganz entgegen meinen sonstigen Gewohnheiten. Außerdem ist Liebe etwas, das erst mit der Zeit wächst, am Anfang ist es Verliebtheit, beim einen ist die Anziehung größer, beim anderen weniger.
Welchen AC hast du eigentlich?

Gefällt mir

N
nona_12270375
21.06.07 um 9:48
In Antwort auf ute_11920267

Na klar macht das Sinn!
Deinen jetzigen Freund scheinst du nicht allzu sehr zu lieben oder jedenfalls bringst du deine Person nicht ganz ein, ihr habt eine für dich (und vielleichtauch für ihn) ganz praktische Gemeinschaft. Aber irgendwo musst du ja mit deiner überschüssigen Liebe hin - was passt da besser als so ein sensibles Fische-Wesen, das man am liebsten ständig umhegen und umsorgen und liebhaben möchte, nicht?
Aha, das kenne ich, das mit den komplizierten Bekanntschaften und dem Adrenalin - je komplizierter der Mann, desto interessanter die Jagd... (bloß, dass mein Freund da nicht mitspielt, der ist sehr eifersüchtig)
Mit solchen Aussagen werden uns die Fischleins zwar nicht mögen, denn bei denen gehts ja um die höchste und reinste Form der Liebe und wir reden höchstens von "Liebschaften".
Obwohl das so auch nicht stimmt, ich glaube schon, dass ich den Fisch ehrlich lieben könnte, denn warum habe ich dann so lange die Geduld, ganz entgegen meinen sonstigen Gewohnheiten. Außerdem ist Liebe etwas, das erst mit der Zeit wächst, am Anfang ist es Verliebtheit, beim einen ist die Anziehung größer, beim anderen weniger.
Welchen AC hast du eigentlich?

Löwe ac waage
-Mit solchen Aussagen werden uns die Fischleins zwar nicht mögen, denn bei denen gehts ja um die höchste und reinste Form der Liebe und wir reden höchstens von "Liebschaften".- sagtest du.

also ich weiss nicht, die fischies schwindeln doch auch. ich meine, würden sie ihre gefährtinnen so abgöttisch lieben, wie sie geliebt werden wollen, würden sie nicht herumflirten, oder?

außerdem ist das mit dne liebschaften auch so ein ding... irgendwo im inneren hoffen wir doch alle, das wir auf eine ganz besondere person treffen werden, in der wir uns - warum nicht, vielleicht einmal sogar tief verlieben könnten...

andererseits sehe ich die sache auch so: ich will lieben und geliebt werden. beides ist ideal. aber wenn ich mich entscheidne müsste, würde ich eher lieben wollen, als geliebt werden. das zweite allein sagt mir irgendwie nichts. und es gibt zwei richtungen, in denen man nach liebe suchen kann: nach innen (innerhalb der beziehung) und nach aussen. nach innen sucht man sowieso, solange man ein paar ist. nach aussen suchen... das kann man auch verinnerlichen.

fische und löwe, das sind so ganz unterschiedliche sternz. aber die tatsache, dass wir in langjährigen beziehungen sind und uns nach mehr liebe oder frischen emotionen sehnen ist schon etwas, das wir gemeinsam haben. wir könnten uns weiterentwickeln... ABER ICH WEISS JA NICHT, WAS IN SEINEM KOPF ALLES VORGEHT!!!

Gefällt mir

Anzeige
U
ute_11920267
21.06.07 um 12:03
In Antwort auf nona_12270375

Löwe ac waage
-Mit solchen Aussagen werden uns die Fischleins zwar nicht mögen, denn bei denen gehts ja um die höchste und reinste Form der Liebe und wir reden höchstens von "Liebschaften".- sagtest du.

also ich weiss nicht, die fischies schwindeln doch auch. ich meine, würden sie ihre gefährtinnen so abgöttisch lieben, wie sie geliebt werden wollen, würden sie nicht herumflirten, oder?

außerdem ist das mit dne liebschaften auch so ein ding... irgendwo im inneren hoffen wir doch alle, das wir auf eine ganz besondere person treffen werden, in der wir uns - warum nicht, vielleicht einmal sogar tief verlieben könnten...

andererseits sehe ich die sache auch so: ich will lieben und geliebt werden. beides ist ideal. aber wenn ich mich entscheidne müsste, würde ich eher lieben wollen, als geliebt werden. das zweite allein sagt mir irgendwie nichts. und es gibt zwei richtungen, in denen man nach liebe suchen kann: nach innen (innerhalb der beziehung) und nach aussen. nach innen sucht man sowieso, solange man ein paar ist. nach aussen suchen... das kann man auch verinnerlichen.

fische und löwe, das sind so ganz unterschiedliche sternz. aber die tatsache, dass wir in langjährigen beziehungen sind und uns nach mehr liebe oder frischen emotionen sehnen ist schon etwas, das wir gemeinsam haben. wir könnten uns weiterentwickeln... ABER ICH WEISS JA NICHT, WAS IN SEINEM KOPF ALLES VORGEHT!!!

Wenn man immer wüsste, was im Kopf anderer vorgeht,
das wäre super!
Aber ein Fische-Kopf ist wohl noch schwerer zu durchschauen.
Meiner sagte mir mal, als ich ihn darauf ansprach, dass er so unbeteiligt wirken würde: "wenn du aber wüsstest, wie es in meinem Inneren aussieht!"
Und das Sehnen nach Emotionen, das haben wir wohl alle, auch dein Fisch - ihm reicht es aber vielleicht, dieses Sehnen in den seltenen Treffen mit dir zu spüren, er schätzt das Sehnen wohl mehr als die Erfüllung. Wir feuerbetonten Menschen sind da ganz anders, wie das Wort schon sagt.
Was verstehst du unter Weiterentwicklung - weiter Richtung Bett und Sex oder weiter Richtung Aussprache, was es ist zwischen Euch?
Erich Fried: Es ist was es ist - sagt die Liebe ... usw. Jeder handelt es anders.

Gefällt mir

N
nona_12270375
21.06.07 um 15:07
In Antwort auf ute_11920267

Wenn man immer wüsste, was im Kopf anderer vorgeht,
das wäre super!
Aber ein Fische-Kopf ist wohl noch schwerer zu durchschauen.
Meiner sagte mir mal, als ich ihn darauf ansprach, dass er so unbeteiligt wirken würde: "wenn du aber wüsstest, wie es in meinem Inneren aussieht!"
Und das Sehnen nach Emotionen, das haben wir wohl alle, auch dein Fisch - ihm reicht es aber vielleicht, dieses Sehnen in den seltenen Treffen mit dir zu spüren, er schätzt das Sehnen wohl mehr als die Erfüllung. Wir feuerbetonten Menschen sind da ganz anders, wie das Wort schon sagt.
Was verstehst du unter Weiterentwicklung - weiter Richtung Bett und Sex oder weiter Richtung Aussprache, was es ist zwischen Euch?
Erich Fried: Es ist was es ist - sagt die Liebe ... usw. Jeder handelt es anders.

Weiterentwicklung...
unter weiterentwicklung meine ich der inspiration zu folgen. ich weiss nicht genau, wohin das führen würde, ob ins bett oder zu interessanten gesprächen oder zu absurden situationen, wo z.b. klar wird, dass ich mich in etwas reingesteigert habe, das es in dieser form nicht gibt... das könnte es durchaus auch geben. aber er lässt mich halt so blöd zappeln...

Gefällt mir

Anzeige
M
monday_12158364
22.06.07 um 12:58
In Antwort auf nona_12270375

Löwe ac waage
-Mit solchen Aussagen werden uns die Fischleins zwar nicht mögen, denn bei denen gehts ja um die höchste und reinste Form der Liebe und wir reden höchstens von "Liebschaften".- sagtest du.

also ich weiss nicht, die fischies schwindeln doch auch. ich meine, würden sie ihre gefährtinnen so abgöttisch lieben, wie sie geliebt werden wollen, würden sie nicht herumflirten, oder?

außerdem ist das mit dne liebschaften auch so ein ding... irgendwo im inneren hoffen wir doch alle, das wir auf eine ganz besondere person treffen werden, in der wir uns - warum nicht, vielleicht einmal sogar tief verlieben könnten...

andererseits sehe ich die sache auch so: ich will lieben und geliebt werden. beides ist ideal. aber wenn ich mich entscheidne müsste, würde ich eher lieben wollen, als geliebt werden. das zweite allein sagt mir irgendwie nichts. und es gibt zwei richtungen, in denen man nach liebe suchen kann: nach innen (innerhalb der beziehung) und nach aussen. nach innen sucht man sowieso, solange man ein paar ist. nach aussen suchen... das kann man auch verinnerlichen.

fische und löwe, das sind so ganz unterschiedliche sternz. aber die tatsache, dass wir in langjährigen beziehungen sind und uns nach mehr liebe oder frischen emotionen sehnen ist schon etwas, das wir gemeinsam haben. wir könnten uns weiterentwickeln... ABER ICH WEISS JA NICHT, WAS IN SEINEM KOPF ALLES VORGEHT!!!

Höchste und reinste Form der Liebe...
klar will ich die, bin ja schließlich ein Fisch aber mal ganz ehrlich: wo gibt es die? Also bin ich natürlich immer auf der "Suche" nach mehr, nach absoluter Verschmelzung und erfüllung. Selbst wenn ich meinen Partner liebe. Und vielleicht verpass ich die Chance meines Lebens, wenn ich nicht mehr gucke? Und solange bin ich einfach so glücklich wie es geht mit dem Mann, der grad an meiner Seite ist. Und (wenn auch nicht ganz ernst gemeint, aber ein wahrer Kern steckt, glaub ich, schon drin) davon mal abgesehen: Ich hab soviel Liebe in mir, die muss Mann doch wohl teilen können oder?

Gefällt mir

M
monday_12158364
22.06.07 um 13:04
In Antwort auf ute_11920267

Wenn man immer wüsste, was im Kopf anderer vorgeht,
das wäre super!
Aber ein Fische-Kopf ist wohl noch schwerer zu durchschauen.
Meiner sagte mir mal, als ich ihn darauf ansprach, dass er so unbeteiligt wirken würde: "wenn du aber wüsstest, wie es in meinem Inneren aussieht!"
Und das Sehnen nach Emotionen, das haben wir wohl alle, auch dein Fisch - ihm reicht es aber vielleicht, dieses Sehnen in den seltenen Treffen mit dir zu spüren, er schätzt das Sehnen wohl mehr als die Erfüllung. Wir feuerbetonten Menschen sind da ganz anders, wie das Wort schon sagt.
Was verstehst du unter Weiterentwicklung - weiter Richtung Bett und Sex oder weiter Richtung Aussprache, was es ist zwischen Euch?
Erich Fried: Es ist was es ist - sagt die Liebe ... usw. Jeder handelt es anders.

Was wär ich ohne Sehnsucht und Zweifel?
Eine halbe Frau... Hab ja nicht umsonst zwei Fische in meinem Sternbild. Und der eine verkörpert wohl Zweifel, Dramatik, Sehnsucht und unerfüllte Gefühle. Ich brauch die, die sind mein innerer Motor, mein Antrieb, mich überhaupt zu bewegen und nicht stillzustehen, mich nicht zu verlieren in den unendlichen Weiten des Universums . Und so kann ich dann auch die Welt "hier unten" besser akzeptieren. Denn das Streben nach Erfüllung gibt der grauen Realität ja schließlich einen Sinn.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige