Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Steinbock-Kollege macht mich wuschig

Steinbock-Kollege macht mich wuschig

4. September 2009 um 15:17

Hab hier schon länger mitgelesen und vielleicht habt hier jemand ne Idee, wie ich die Situation besser einschätzen kann.
Ich hab manchmal das Gefühl, dass ein Kollege von mir "etwas will", bin mir aber unsicher, ob das nicht alles eher freundschaftlich gemeint ist:
Er hat mich vor einer ganzen Zeit schon gefragt, mir eine Beziehung mit einem jüngeren Mann vorstellen kann (er ist jünger als ich). Er hat mir aus dem Urlaub eine Karte geschrieben (ich hatte - eher aus Spaß - gesagt: Schreib mal.) Die Karte sehr neutral aber ganz voll geschrieben, war ja auch zur Arbeit geschickt - er hat meine private Adresse nicht. Ich hatte mich per SMS bedankt, darauf aber keine Antwort - was ich auch nicht wirklich erwartet habe (er hat sich aber im nachhinen erwähnt und sagte, er ist immer zu faul sms schreiben).
Auf einer kleinen Feier hat er mich vor dem Urlaub zum Abschied umarmt und auf die Wange geküsst - war eher ein Angriff "von hinten", ich saß auf einem Stuhl und unterhielt mich mich anderen, hab also wenig reagieren können, war etwas überrumpelt - er hatte auch schon ein paar Biere getrunken.
Nach seinem Urlaub bei der ersten Begegnung auf dem Flur wollte er mich wohl auch wieder umarmen, dem bin ich aber ganz geschickt ausgewichen (mag sowas nicht auf Arbeit).
Er hat eh immer so eine Art, mir tief in die Augen zu schauen - sucht oft Blickkontakt (auch auf oben erwähnter Feier).
Gestern haben wir kurz über meine Freizeitaktivitäten geplaudert (er fragt, wenn sich die Gelegenheit ergibt immer, was ich in meiner freien Zeit gemacht habe, wir haben auch gemeinsame Hobbys). Später, bei einem dienstlichen Telefonat, meinte ich, er solle doch auch mal von seinem Urlaub erzählen. Er fragte dann, da er mit einem anderen Kollegen noch zum Feierabend-Bier in einem Restaurant neben der Firma verabredet war, ob ich da nicht dazu kommen wolle. Gesagt getan.
Erst da habe ich mal gecheckt, wie viele Frauen in meiner Firma "auf ihn stehen". Nach Feierabend müssen da viele vorbei und es war wirklich erstaunlich, wie viele Damen er offenbar kennt. Eine hat sich dann zusammen mit einem andreren Kollegen zu uns gesetzt, sehr nah an ihn dran. Es war offensichtlich, dass die beiden sich auch gut kennen. Auf eine kleine Neckerei von ihr hin, wie es denn im Urlaub mit "Bekanntschaften" war, meinte er - und fixierte mit seinem Blick dabei mich - er war ganz brav, das hat ihn im Urlaub nicht interessiert.
Mir wurde später ziemlich kalt, hab drinnen bezahlt und als ich mich verabschiedet habe, sagte er "Was, Du gehst schon?" Ich meinte, mir is kalt und bin weg.
Jetzt überlege ich, traut er sich vielleicht nicht mich mal nach einem privaten Treffen zu fragen, weil ich sieben Jahre älter als er bin, ist das einfach nur eine "vorsichtige" Steinbock-Art, sich langsam zu nähern? Oder über-interpretiere ich das alles nur und er findet mich schlicht und ergreifend nur nett?
Jedenfalls ist es seit gestern so, dass ich mir auf einmal gedacht habe, wie es wär ihn zu küssen (Ich glaub, das war in dem Moment, als er mich so anschaute, als er erklärt hat, wie brav er war) und jetzt etwas ins Grübeln gekommen bin.... ich als feurige Schützin mit Aszendent Schützen bin also etwas entflammt und überlege, ob ich nicht lieber gleich meinen inneren Feuerlöscher anwerfen sollte - oder....

Mehr lesen

4. September 2009 um 15:53


steinböcke sind ziemlich leidenschaftlich, glaub ich. ich kenne auch einen, der mich ansehen kann, dass ich den eindruck habe, ich schaue in eine glühbirne, so heiss ist dieser blick......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 15:58
In Antwort auf mina_12758409


steinböcke sind ziemlich leidenschaftlich, glaub ich. ich kenne auch einen, der mich ansehen kann, dass ich den eindruck habe, ich schaue in eine glühbirne, so heiss ist dieser blick......

Hilfe, ich
schwätze wieder mal etwas von mir statt auf dich einzugehen...
steinböcke sind schon eher vorsichtig bei der annäherung. kann gut sein, dass er es nicht wagt, dich einzuladen. vielleicht müsst ihr ohne so einen offiziellen schritt reinrutschen. also eher indem ihr euch auf eine natürliche art immer näher kommt. vielleicht berührst du ihn mal zufällig ein wenig oder stehst in seine nähe, damit er deine nähe spüren kann.............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 16:30
In Antwort auf mina_12758409

Hilfe, ich
schwätze wieder mal etwas von mir statt auf dich einzugehen...
steinböcke sind schon eher vorsichtig bei der annäherung. kann gut sein, dass er es nicht wagt, dich einzuladen. vielleicht müsst ihr ohne so einen offiziellen schritt reinrutschen. also eher indem ihr euch auf eine natürliche art immer näher kommt. vielleicht berührst du ihn mal zufällig ein wenig oder stehst in seine nähe, damit er deine nähe spüren kann.............

Auf der Arbeit...
...puh, so hab ich da noch gar nicht drüber nachgedacht...war die ganze Zeit auf den "offiziellen Schritt" fixiert.
Das mit der Nähe sollte ja eigentlich nicht so schwer sein, da bräuchte ich einfach nicht mehr auszuweichen. Er kommt mir oft sehr Nahe...
Allerdings verunsichert mich natürlich, dass es offenbar viele Frauen aus der Firma ganz angetan von ihm sind, also, ob das nicht einfach nur seine oder irgendeine Steinbock-Art ist, die überhaupt keine Bedeutung hat.
Guck denn der Steinbock, den Du kennst nur Dich so an - oder ist das normal?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 17:20
In Antwort auf tacita_12969159

Auf der Arbeit...
...puh, so hab ich da noch gar nicht drüber nachgedacht...war die ganze Zeit auf den "offiziellen Schritt" fixiert.
Das mit der Nähe sollte ja eigentlich nicht so schwer sein, da bräuchte ich einfach nicht mehr auszuweichen. Er kommt mir oft sehr Nahe...
Allerdings verunsichert mich natürlich, dass es offenbar viele Frauen aus der Firma ganz angetan von ihm sind, also, ob das nicht einfach nur seine oder irgendeine Steinbock-Art ist, die überhaupt keine Bedeutung hat.
Guck denn der Steinbock, den Du kennst nur Dich so an - oder ist das normal?????

Wenn mein blick
denn nicht vernebelt ist, dann schaut er auf diese weise nur mich an. und er kommt auch oft in meine nähe und ich weich auch oft aus.......................
und von meinem steinbock sind auch viele frauen angetan. (reihenweise....)
dass viele frauen auf ihn stehen, muss ja nicht heissen, dass er auf all diese frauen gleich steht wie auf dich. schaut er denn die andern auf die gleiche weise an wie dich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 18:09
In Antwort auf mina_12758409

Wenn mein blick
denn nicht vernebelt ist, dann schaut er auf diese weise nur mich an. und er kommt auch oft in meine nähe und ich weich auch oft aus.......................
und von meinem steinbock sind auch viele frauen angetan. (reihenweise....)
dass viele frauen auf ihn stehen, muss ja nicht heissen, dass er auf all diese frauen gleich steht wie auf dich. schaut er denn die andern auf die gleiche weise an wie dich?

Also
wenn ich mir so ein paar Situationen ins Gedächnis rufe...in der Kantine Kopf verrenken um mich zu sehen/grüßen und so...also wenn ich anwesend bin, bin ich wohl die Einzige, bin aber nicht immer anwesend. Er ist im Computer-Support und kommt halt viel rum
Ausserdem hab ich da ja bisher auch nicht allzuviel drauf geachtet. Ich hab immer sehr viel zu tun und unsere Unterhaltungen bzw. Begegnungen sind ja fast ausschliesslich beruflich, da isses auch immer knapp mit meiner Zeit. Wüsste jetzt spontan auch nicht, wie ich das rausfinden könnte....
In meiner Abteilung sind auch fast ausschliesslich Männer (ein Grund warum ich eigentlich grundsätzlich jedem Annäherungsversuch auf der Arbeit ignoriere), also keine "enge Kollegin", die ich mal ausfragen könnte.
Mir gegenüber hat er jedenfalls schon des öfteren betont, dass, wenn er was mit Frauen unternommen und mir erzählt hat, dass das nur eine "gute Freundin" oder "alte Bekannte" war (hatte natürlich nicht danach gefragt).

Wieso weichst Du denn Deinem aus? Arbeitet Ihr auch zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2009 um 0:48
In Antwort auf tacita_12969159

Also
wenn ich mir so ein paar Situationen ins Gedächnis rufe...in der Kantine Kopf verrenken um mich zu sehen/grüßen und so...also wenn ich anwesend bin, bin ich wohl die Einzige, bin aber nicht immer anwesend. Er ist im Computer-Support und kommt halt viel rum
Ausserdem hab ich da ja bisher auch nicht allzuviel drauf geachtet. Ich hab immer sehr viel zu tun und unsere Unterhaltungen bzw. Begegnungen sind ja fast ausschliesslich beruflich, da isses auch immer knapp mit meiner Zeit. Wüsste jetzt spontan auch nicht, wie ich das rausfinden könnte....
In meiner Abteilung sind auch fast ausschliesslich Männer (ein Grund warum ich eigentlich grundsätzlich jedem Annäherungsversuch auf der Arbeit ignoriere), also keine "enge Kollegin", die ich mal ausfragen könnte.
Mir gegenüber hat er jedenfalls schon des öfteren betont, dass, wenn er was mit Frauen unternommen und mir erzählt hat, dass das nur eine "gute Freundin" oder "alte Bekannte" war (hatte natürlich nicht danach gefragt).

Wieso weichst Du denn Deinem aus? Arbeitet Ihr auch zusammen?

Ich weiche meinem
aus, weil ich behindert bin.....

weil wir beide wahnsinnig schüchtern sind und gehemmt, vorallem dann, wenn wir gefühle haben. und weil ich nicht weiss, ob wir überhaupt miteinander reden können, so idiotisch das tönt. reden, mund auf und zu, worte heruasbringen, ich weiss echt nicht, ob das für uns möglich ist. daher zeige ich aus angst eine fluchttendenz.
ignoriere mich einfach, wenn du zurecht denkst, dass ich einen riss in der schüssel habe...zu meiner verteidigung muss ich sagen, dass ich nicht mal ich mich sonst so gehemmt anstelle. allerdings war ich auch noch nie so verliebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2009 um 22:02
In Antwort auf mina_12758409

Ich weiche meinem
aus, weil ich behindert bin.....

weil wir beide wahnsinnig schüchtern sind und gehemmt, vorallem dann, wenn wir gefühle haben. und weil ich nicht weiss, ob wir überhaupt miteinander reden können, so idiotisch das tönt. reden, mund auf und zu, worte heruasbringen, ich weiss echt nicht, ob das für uns möglich ist. daher zeige ich aus angst eine fluchttendenz.
ignoriere mich einfach, wenn du zurecht denkst, dass ich einen riss in der schüssel habe...zu meiner verteidigung muss ich sagen, dass ich nicht mal ich mich sonst so gehemmt anstelle. allerdings war ich auch noch nie so verliebt.

Ach süsses....
....wenn man so sehr verliebt ist, ist es doch normal, dass man schüchtern ist....dass man lieber flüchtet, als irgendwas dummes zu sagen......

aber: wer nicht wagt, der nicht gewinnt......irgendwann muss es also raus. sonst denkt man später immer wieder darüber nach.....hätte ich doch bloss.....

und glaub mir, im alltag bin ich auch nicht gerade auf den mund gefallen...im gegenteil.....aber in sachen gefühlen....herrje!! mein aktueller herzensmann (ein steinbock) verschlägt mir regelmässig die sprache....die knie zittern, das herz rast und bei jedem wort, dass meinen mund verlässt denke ich nur "habe ich das gerade gesagt?!"....

nur mut, süsse! für manche dinge im leben gibt es keine zweite chance....also lebe jeden moment so intensiv wie möglich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest