Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Steinbock-Mann - Weiß er nicht was er will? ...

Steinbock-Mann - Weiß er nicht was er will? ...

23. Januar 2014 um 0:42

Hallo zusammen,

vor zwei Monaten habe ich (32) einen Steinbock (42) im INet kennen gelernt und wir haben uns auf Anhieb extrem gut verstanden. Es fühlte sich von Beginn an sehr intensiv und vertraut an u wir haben uns nach zwei Wochen (auf sein Drängen hin) zum ersten mal verabredet. Auch beim ersten Date lief alles prima; er war "Feuer und Flamme", für mich hat er sogar ein wenig zu sehr "gebrannt". Ich habe mich aber darauf eingelassen und es genossen.

Er hat mich ziemlich schnell zu sich eingeladen, um ein ganzes Wochenende mit ihm zu verbringen... Dieses Wochenende endete allerdings sehr abrupt, weil er sich nach einem Abend und einem Frühstück plötzlich dermaßen "eingeengt" gefühlt hat, dass kein Rankommen mehr möglich war. Ich war entsprechend enttäuscht und auch sauer und für mich war die Sache eigentlich erledigt.

Einen Tag später meldete er sich und entschuldigte sich auch. Er versuchte mir auch zu erklären, dass es in seinem Leben sehr chaotisch zugeht und er gerade dabei ist, einen beruflichen Neustart zu wagen und er mir nicht das geben könnte was ich brauchen würde (was auch immer das sein soll). Er wolle den Kontakt aber auf keinen Fall abbrechen und darum kämpfen.

Naja, was soll ich sagen... ich hab eingewilligt dass wir uns wieder sehen. Der fade Beigeschmack ist aber geblieben. Und nach einigen weiteren Treffen muss ich nun sagen, dass ich das Gefühl habe, dass der Gute gar nicht wirklich weiß was er will oder nicht weiß wie er mir sagen soll, dass er MICH nicht will.
Es ist alles so abgeflaut von seiner Seite. Wenn wir uns sehen will er sehr viele Streicheleinheiten, im Gegenzug aber selbst nichts geben. Auf der einen Seite sagt er zwischendurch so Dinge wie "Ich hab Dich verdammt lieb gewonnen" und auf der anderen Seite kommen dann Kommentare àla "ich bin nicht das was du suchst".

Wenn ich ihn bitte mir seine Gefühle zu erklären, dann kommt in den meisten Fällen nichts von ihm.

Ich komme mir im Augenblick vor wie die "Auszeit" am Wochenende..."Mutters-Schoß" - "Wellness mit Happy-End".. ist schwer zu erklären. Ich gebe - er nimmt! Und verstehen will er es auch nicht, da er in seinen Augen Zugeständnisse macht ... er hat mich ja schließlich in sein Leben gelassen

Ich habe mir einige Beiträge im Bezug auf die Eigenschaften des Steinbock-Mannes durchgelesen und mir ist jetzt bewusst, dass der Steinbock wohl ein wenig länger in Liebesdingen benötigt, für die Arbeit lebt und natürlich NIE Fehler macht (überspitzt). Würde soweit auch alles passen. Aber was kann ich denn mit obigen Aussagen und Verhalten anfangen? Sagt er mir durch die Blume "das mit uns wird nichts Festes - Du bist nur ne nette Ablenkung"? - Testet er mein "Durchhaltevermögen" und somit, dass ich es auch Wert bin?

Versteht mich nicht falsch, ich finde den Mann toll, allerdings frage ich mich langsam, ob es sich überhaupt lohnt Gefühle und Zeit zu investieren. Denn wenn die Situation so bleibt wie sie ist, beende ich das Thema lieber. Das wäre tatsächlich nicht das was ich mir wünsche.

Ich bin dankbar für eure Einschätzung. Sicher können mir die Steinbock-Männer unter euch einige hilfreiche Tips geben.

Mehr lesen

26. Januar 2014 um 22:09

Du erzählst hier meine Geschichte
Aber Sowas von eins zu eins. Mir ging es ganz genauso. Und ich sage dir aus leidvoller Erfahrung : lass dieses Spiel nicht zu! Denn solange du das so mitmachst hat er keinen Grund sich zu bekennen oder etwas zu ändern. So wie es ist,ist es nämlich verdammt bequem für ihn. Wenn er will bist du da, einfacher geht es garnicht. Wohl gemerkt, ich habe absolut das gleiche mitgemacht. Ich mag dich, aber ich kann dir nicht das geben was du brauchst. Wörtlich hat er das zu mir gesagt,kam aber trotzdem immer wieder um sich das zu holen was ER braucht. Und ich habe es zugelassen. Daraus kann man ihm keinen Vorwurf machen,tue ich auch nicht,denn ICH habe mir das gefallen lassen und nie Grenzen gesetzt oder meine Gefühle geschützt. Ein Bekenntnis zu mir oder für mich kam nie, seine Gefühle zugeben,niemals. Warum auch? Bequem ist doch super. Ja,für ihn. Diese Rückzug-Hallo hier bin ich wieder- Spiele sind, bzw bei mir waren, kraftrauben und absolut schmerzhaft. Letzten Sonntag dann kam sein Bekenntnis...Nicht für mich,nein, ohne Vorwarnung,ohne ein Wort oder eine Nachricht hat er bei FB seinen Beziehungsstatus geändert. In einer Beziehung mit einer Frau die er gerade kennengelernt hat....Und bis jetzt kam keine Erklärung von ihm. Ich hab auch nicht nachgefragt. Warum auch? Vielleicht hilft dir meine Geschichte und du ziehst deine eigenen Rückschlüsse und triffst eine für dich richtige Entscheidung. Ich wünsche dir alles Gute

Gefällt mir

27. Januar 2014 um 19:02
In Antwort auf jorunn_11976401

Du erzählst hier meine Geschichte
Aber Sowas von eins zu eins. Mir ging es ganz genauso. Und ich sage dir aus leidvoller Erfahrung : lass dieses Spiel nicht zu! Denn solange du das so mitmachst hat er keinen Grund sich zu bekennen oder etwas zu ändern. So wie es ist,ist es nämlich verdammt bequem für ihn. Wenn er will bist du da, einfacher geht es garnicht. Wohl gemerkt, ich habe absolut das gleiche mitgemacht. Ich mag dich, aber ich kann dir nicht das geben was du brauchst. Wörtlich hat er das zu mir gesagt,kam aber trotzdem immer wieder um sich das zu holen was ER braucht. Und ich habe es zugelassen. Daraus kann man ihm keinen Vorwurf machen,tue ich auch nicht,denn ICH habe mir das gefallen lassen und nie Grenzen gesetzt oder meine Gefühle geschützt. Ein Bekenntnis zu mir oder für mich kam nie, seine Gefühle zugeben,niemals. Warum auch? Bequem ist doch super. Ja,für ihn. Diese Rückzug-Hallo hier bin ich wieder- Spiele sind, bzw bei mir waren, kraftrauben und absolut schmerzhaft. Letzten Sonntag dann kam sein Bekenntnis...Nicht für mich,nein, ohne Vorwarnung,ohne ein Wort oder eine Nachricht hat er bei FB seinen Beziehungsstatus geändert. In einer Beziehung mit einer Frau die er gerade kennengelernt hat....Und bis jetzt kam keine Erklärung von ihm. Ich hab auch nicht nachgefragt. Warum auch? Vielleicht hilft dir meine Geschichte und du ziehst deine eigenen Rückschlüsse und triffst eine für dich richtige Entscheidung. Ich wünsche dir alles Gute

Kein schönes Ende...
...für Dich! das tut mir sehr leid!!
Wart ihr denn offiziell ein Paar? Und wie lange wart ihr zusammen? Wie war er denn zu dir wenn ihr Zeit miteinander verbracht habt?

Bei uns sind es erst 2 Monate u ich habe manchmal das Gefühl, dass ich zu schnell zu viel will u ungeduldig werde ... ohne ihn schützen zu wollen! ... Er war ja schließlich derjenige, der mit einem mega Tempo losgelegt hat u plötzlich von seinen eigenen Gefühlen "überfordert" war.

Ich habe meinem "Frust" an diesem Wochenende mal Luft gemacht u ihm mitgeteilt, dass ich mir durchaus überlege, ob weitere Treffen sinnvoll sind.

Scheint auch gewirkt zu haben. Er hat zwar zunächst nicht verstanden weshalb ich überhaupt solche Gedanken habe, nachdem ich aber alles erklärt habe und er ein wenig darüber nachgedacht hat, kam ich an ihn ran.

Ich bin zwar nicht total euphorisch u mein Herz werde ich auch weiterhin schützen...aber ich werde jetzt mal abwarten, ob sich etwas grundlegend ändert oder alles bleibt wie bisher.

Ich hoffe, dass du den Schmerz u die Enttäuschung schnell überwindest u vielleicht noch eine Erklärung bekommst....eine Entschuldigung wäre zumindest richtig.

Gefällt mir

27. Januar 2014 um 19:34
In Antwort auf sabina_12439840

Kein schönes Ende...
...für Dich! das tut mir sehr leid!!
Wart ihr denn offiziell ein Paar? Und wie lange wart ihr zusammen? Wie war er denn zu dir wenn ihr Zeit miteinander verbracht habt?

Bei uns sind es erst 2 Monate u ich habe manchmal das Gefühl, dass ich zu schnell zu viel will u ungeduldig werde ... ohne ihn schützen zu wollen! ... Er war ja schließlich derjenige, der mit einem mega Tempo losgelegt hat u plötzlich von seinen eigenen Gefühlen "überfordert" war.

Ich habe meinem "Frust" an diesem Wochenende mal Luft gemacht u ihm mitgeteilt, dass ich mir durchaus überlege, ob weitere Treffen sinnvoll sind.

Scheint auch gewirkt zu haben. Er hat zwar zunächst nicht verstanden weshalb ich überhaupt solche Gedanken habe, nachdem ich aber alles erklärt habe und er ein wenig darüber nachgedacht hat, kam ich an ihn ran.

Ich bin zwar nicht total euphorisch u mein Herz werde ich auch weiterhin schützen...aber ich werde jetzt mal abwarten, ob sich etwas grundlegend ändert oder alles bleibt wie bisher.

Ich hoffe, dass du den Schmerz u die Enttäuschung schnell überwindest u vielleicht noch eine Erklärung bekommst....eine Entschuldigung wäre zumindest richtig.

Danke,
Aber auf eine Erklärung oder Entschuldigung seinerseits lege ich keinen Wert mehr.

Bei uns war es genauso wie du es erzählst. Am Anfang war er es der total Gas gegeben hat,der unbedingt wollte. Und ich war diejenigen die vorsichtig war,weil uns eine lange Freundschaft verbunden hat und ich diese nicht aufs Spiel setzen wollte. Er hat von Heirat gesprochen und alles war toll. Und übernacht wurde ihm dann alles zuviel. Ich habe null Druck auf ihn ausgeübt,im Gegenteil, ich habe ihm allen Raum und Freiheit gelassen die er brauchte...

Dann begannen diese berühmten Rückzüge. Mal habe ich zwei Wochen nichts von ihm gehört, mal vier Tage. Und immer wenn er dann kam, war er liebevoll und anhänglich. So,als wäre er sich sicher. Aber das war er nie. Nachdem er bei mir war kam wieder Rückzug. Immer und immer wieder das gleiche Muster. Die Wochen oder Tage an denen er sich nicht gemeldet hat waren für mich kaum zu ertragen. Nicht weil ich ohne ihn nicht klarkam,sondern weil ich nicht aufhören konnte zu denken und zu denken und zu denken. Ich habe nie gewusst wo ich bei ihm stehe, wie er zu mir steht, wie seine Gefühle sind. Offiziell zusammen waren wir nicht, dann hätte er sich ja bekennen und festlegen müssen. Sechs Monate ging es so, bis zu besagtem Sonntag. Ich weiß dass es hier Frauen gibt denen es seit Jahren so geht und sechs Monate als nichts ansehen. Aber für mich war es genug. Diese sechs Monate haben mich so sehr geprägt und verändert.Hätte ich die Wahl und könnte den Anfang ändern,als es mit uns anfing..
Glaub mir ich würde laufen,so schnell und soweit ich kann. Aber ich kenne das Ende meiner Geschichte. Deines kann ein völlig anderes sein

1 LikesGefällt mir

3. Februar 2014 um 13:06
In Antwort auf jorunn_11976401

Danke,
Aber auf eine Erklärung oder Entschuldigung seinerseits lege ich keinen Wert mehr.

Bei uns war es genauso wie du es erzählst. Am Anfang war er es der total Gas gegeben hat,der unbedingt wollte. Und ich war diejenigen die vorsichtig war,weil uns eine lange Freundschaft verbunden hat und ich diese nicht aufs Spiel setzen wollte. Er hat von Heirat gesprochen und alles war toll. Und übernacht wurde ihm dann alles zuviel. Ich habe null Druck auf ihn ausgeübt,im Gegenteil, ich habe ihm allen Raum und Freiheit gelassen die er brauchte...

Dann begannen diese berühmten Rückzüge. Mal habe ich zwei Wochen nichts von ihm gehört, mal vier Tage. Und immer wenn er dann kam, war er liebevoll und anhänglich. So,als wäre er sich sicher. Aber das war er nie. Nachdem er bei mir war kam wieder Rückzug. Immer und immer wieder das gleiche Muster. Die Wochen oder Tage an denen er sich nicht gemeldet hat waren für mich kaum zu ertragen. Nicht weil ich ohne ihn nicht klarkam,sondern weil ich nicht aufhören konnte zu denken und zu denken und zu denken. Ich habe nie gewusst wo ich bei ihm stehe, wie er zu mir steht, wie seine Gefühle sind. Offiziell zusammen waren wir nicht, dann hätte er sich ja bekennen und festlegen müssen. Sechs Monate ging es so, bis zu besagtem Sonntag. Ich weiß dass es hier Frauen gibt denen es seit Jahren so geht und sechs Monate als nichts ansehen. Aber für mich war es genug. Diese sechs Monate haben mich so sehr geprägt und verändert.Hätte ich die Wahl und könnte den Anfang ändern,als es mit uns anfing..
Glaub mir ich würde laufen,so schnell und soweit ich kann. Aber ich kenne das Ende meiner Geschichte. Deines kann ein völlig anderes sein

Mir gehts zur Zeit genauso
Inzwischen sind es mehr als 4 Wochen Funkstille. Und ich verstehe überhaupt nichts mehr.

Ich bin traurig, aber auch verdammt nochmal sauer - und verzweifelt. Entweder ihm ist was passiert oder er ist abgetaucht. So etwas macht man doch einfach nicht mit dem Menschen, den man angeblich liebt!?!

Sollte er nochmal auf mich zukommen, werde ich auch Tacheles mit ihm reden. Dass ich das so weder kann noch möchte. Ich muss mir selbst treu bleiben. Und ich brauche Freunde und Partner, die zuverlässig sind und ehrlich und treu und sich auch so verhalten, dass sie halten was sie versprechen.

Mit meinem Exmann hatte ich nämlich dasselbe Spielchen. A sagen und B tun. Nein danke!

Ich bin JFF und konzentriere mich jetzt erstmal auf mein Kind und auf meine Selbständigkeit, die ich jetzt gerade am Aufbauen bin. Gleich unterzeichne ich einen superwichtigen Vertrag und freue mich schon darauf wie Bolle

Mein Kind wünscht sich für mich auch dass ich endlich wieder einen Mann an meiner Seite habe, der mich liebt und der für mich da ist. Mein Kind hofft seit 2 Jahren und wartet, dass dieser Mann ein fester Bestandteil unseres Lebens wird, zu uns zieht und sich was Gutes tut. Dieses ewige Auf und Ab macht uns beide fertig.

Es ist zum Kotzen und zum Schreien.....

Ich glaube, sollte mein favorisiertes Steinböckchen nochmal auf mich zukommen, dann gibt es erst einmal nur eine Art Freundschaft. Wenn er sich als Freund dann zuverlässig verhält, okay, wenn nicht, dann kann er gehen.

Dann wird er ausgemistet.

Gefällt mir

20. Februar 2014 um 7:18

Du bist Skorpion, das ist normal....
...die preschen voran. Die wissen, was sie wollen. Und die Skorpionmänner auch, die machen gleich Nägel mit Köpfen... normalerweise Eine Freundin von mir ist jetzt auch schon fast 3 Jahre in einen Skorpionmann verknallt und der verhält sich wie dein beschriebener Steinbock. Ich bin auch in einen Steinbockmann verliebt, nicht nur verliebt, nein, ich liebe ihn. Tief. Sehr tief sogar. Aber er hat Angst, ich hab Angst.... schlechte Erfahrungen, Enttäuschungen, wir mussten durch Expartner sehr viele Federn lassen.....

So etwas prägt und macht Angst und dann schreckt man zurück, das ist doch normal.....

Skorpione sind da normal ganz anders. Die setzen sich ein Ziel und das erreichen sie dann auch. Punkt und basta.

Ich glaube, Steinböcke sind da anders. Eine Freundin von mir hat mir mal erzählt, dass Steinböcke so sind wie du sie beschreibst, zumindest die Männer. Sie sind sehr streng mit sich und überlegen hin und her und wägen ab, vor allem dann, wenn sie zu früheren Zeiten verletzt worden sind.

Sie hat mal bei Astro TV reingeschaltet beim Saubermachen und da meinte die Beraterin, sie war wohl Astrologin, dass Steinböcke lange brauchen, bis sie sich entscheiden, aber wenn sie sich dann entschieden haben, dann fest und total und dann geht wohl alles ganz schnell.

Die Frau, von der meine Freundin berichtete, war auch fix und fertig mit den Nerven, als sie bei Astro TV anrief, selbe Story wie wir sie hier erleben.... oder viele von uns. Und die Beraterin sagte, das sei einfach so bei Steinbockmännern, sie solle sich nicht so viele Gedanken machen und das Ganze einfach spielerisch sehen und sich selbst und ihre Ziele nach vorne setzen, er würde schon kommen.....

Ja, vielleicht ist das auch die Zauberformel.

Wir können schließlich nicht garantieren, dass es was wird und dass wir mit ihnen tatsächlich zusammen kommen.

Wir können die Zeit mit Warten, Schmachten oder Grübeln verbringen, warum und weshalb?!? oder es uns als Frauen einfach gut gehen lassen. Die Beraterin meinte, sie solle einfach die Zeit, wo er sich nicht meldet, gut für sich selbst nutzen und es sich gut gehen lassen.

Ich habe mich nun auch für diese Variante entschieden. Ich lasse mir von Freunden helfen. Ich verbringe gute Zeiten mit meinem Kind und Freunden, gehe aus und setze meine Ziele nach vorn, unabhängig von ihm.

Was nicht bedeutet, dass es auch dunkle Momente gibt, wo ich da sitze und ihn unendlich doll vermisse und mir wünschte, er wäre da....

Aber mir ist klar geworden, dass ich noch gewisse Dinge in meinem Leben und in mir selbst bereinigen muss und mich aus gewissen Situationen noch befreien muss, um einfach klar zu sehen in meinem Leben. Und ihm geht es ganz genauso.

Die berufliche Situation ist noch unsicher....
beide haben wir noch Trouble mit unseren Expartnern....
das alles sind Faktoren, die einfach dazu führen, dass man nicht unbeschwert in eine Beziehung gehen kann.

Vielleicht ist das bei ihm ja auch noch so. Bei deinem Steinböckchen....

Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass es dir gut geht! Und vielleicht nutzt du ja auch den Ansatz Es dir beim Warten einfach so richtig gut gehen zu lassen

Gefällt mir

20. Februar 2014 um 7:39

Hier nochmal ein Link zum Thema....
.... ich glaube, das liegt einfach nicht unbedingt daran, dass es bei Steinbockmännern so ist.... es geht einfach darum (siehe Link)

Ich kann hier nur Christian Sander empfehlen - sein eBook "Wie erobere ich das Herz eines Mannes" oder "Was soll ich tun, wenn er....."?

Der Link hier ist aber auch gut.

http://www.parship.at/ratgeber/besondere-situationen/maenner-die-furchtsamen-ritter.html

Viel Glück!

Gefällt mir

20. Februar 2014 um 7:40
In Antwort auf bertha_11956155

Hier nochmal ein Link zum Thema....
.... ich glaube, das liegt einfach nicht unbedingt daran, dass es bei Steinbockmännern so ist.... es geht einfach darum (siehe Link)

Ich kann hier nur Christian Sander empfehlen - sein eBook "Wie erobere ich das Herz eines Mannes" oder "Was soll ich tun, wenn er....."?

Der Link hier ist aber auch gut.

http://www.parship.at/ratgeber/besondere-situationen/maenner-die-furchtsamen-ritter.html

Viel Glück!

Ooops.... hier der richtige Link
http://www.parship.at/ratgeber/besondere-situationen/maenner-die-furchtsamen-ritter.htm

Gefällt mir

20. Februar 2014 um 20:49
In Antwort auf bertha_11956155

Du bist Skorpion, das ist normal....
...die preschen voran. Die wissen, was sie wollen. Und die Skorpionmänner auch, die machen gleich Nägel mit Köpfen... normalerweise Eine Freundin von mir ist jetzt auch schon fast 3 Jahre in einen Skorpionmann verknallt und der verhält sich wie dein beschriebener Steinbock. Ich bin auch in einen Steinbockmann verliebt, nicht nur verliebt, nein, ich liebe ihn. Tief. Sehr tief sogar. Aber er hat Angst, ich hab Angst.... schlechte Erfahrungen, Enttäuschungen, wir mussten durch Expartner sehr viele Federn lassen.....

So etwas prägt und macht Angst und dann schreckt man zurück, das ist doch normal.....

Skorpione sind da normal ganz anders. Die setzen sich ein Ziel und das erreichen sie dann auch. Punkt und basta.

Ich glaube, Steinböcke sind da anders. Eine Freundin von mir hat mir mal erzählt, dass Steinböcke so sind wie du sie beschreibst, zumindest die Männer. Sie sind sehr streng mit sich und überlegen hin und her und wägen ab, vor allem dann, wenn sie zu früheren Zeiten verletzt worden sind.

Sie hat mal bei Astro TV reingeschaltet beim Saubermachen und da meinte die Beraterin, sie war wohl Astrologin, dass Steinböcke lange brauchen, bis sie sich entscheiden, aber wenn sie sich dann entschieden haben, dann fest und total und dann geht wohl alles ganz schnell.

Die Frau, von der meine Freundin berichtete, war auch fix und fertig mit den Nerven, als sie bei Astro TV anrief, selbe Story wie wir sie hier erleben.... oder viele von uns. Und die Beraterin sagte, das sei einfach so bei Steinbockmännern, sie solle sich nicht so viele Gedanken machen und das Ganze einfach spielerisch sehen und sich selbst und ihre Ziele nach vorne setzen, er würde schon kommen.....

Ja, vielleicht ist das auch die Zauberformel.

Wir können schließlich nicht garantieren, dass es was wird und dass wir mit ihnen tatsächlich zusammen kommen.

Wir können die Zeit mit Warten, Schmachten oder Grübeln verbringen, warum und weshalb?!? oder es uns als Frauen einfach gut gehen lassen. Die Beraterin meinte, sie solle einfach die Zeit, wo er sich nicht meldet, gut für sich selbst nutzen und es sich gut gehen lassen.

Ich habe mich nun auch für diese Variante entschieden. Ich lasse mir von Freunden helfen. Ich verbringe gute Zeiten mit meinem Kind und Freunden, gehe aus und setze meine Ziele nach vorn, unabhängig von ihm.

Was nicht bedeutet, dass es auch dunkle Momente gibt, wo ich da sitze und ihn unendlich doll vermisse und mir wünschte, er wäre da....

Aber mir ist klar geworden, dass ich noch gewisse Dinge in meinem Leben und in mir selbst bereinigen muss und mich aus gewissen Situationen noch befreien muss, um einfach klar zu sehen in meinem Leben. Und ihm geht es ganz genauso.

Die berufliche Situation ist noch unsicher....
beide haben wir noch Trouble mit unseren Expartnern....
das alles sind Faktoren, die einfach dazu führen, dass man nicht unbeschwert in eine Beziehung gehen kann.

Vielleicht ist das bei ihm ja auch noch so. Bei deinem Steinböckchen....

Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass es dir gut geht! Und vielleicht nutzt du ja auch den Ansatz Es dir beim Warten einfach so richtig gut gehen zu lassen

Ich bin auch eine Skorpionfrau!
Hallo,

ich habe ein Steinböckchen vor 3 Jahren auf der Arbeit kennengelernt. Seit 1 Jahr arbeiten wir nicht mehr zusammen und aus einem super kollegialem Verhältnis hat sich eine Freundschaft entwickelt. Ob ich es Freundschaft nennen kann, weis ich auch nicht genau. Wir sind uns schon mal ein bisschen näher gekommen und er schrieb mir schon sehr viel von Vermissen, sehr mögen usw...

Ich war in einer Beziehung und es gab Ärger mit meinem Exfreund wegen meinem Böckchen. Mein Böckchen will mich aber trotzdem noch sehen. Vor kurzem sagte er mir, dass er eine Freundin hat. Ich verstand es nicht, wieso er sich auf mich eingelassen hat und ich sagte ihm, dass ich ihn nicht wiedersehen will. Daraufhin bettelte er mich an, wiederzukommen und frug mich die ganze Zeit, ob wir uns trotzdem noch mögen. Er akzeptierte es einfach nicht, mich nie mehr zu sehen.

Er meldet sich auch nicht immer, manchmal vergehen Wochen. Aber trotz, dass er vergeben ist, bricht er den Kontakt zu mir nicht ab. Besonders wenn er große Probleme hat herrscht diese Funkstille.

Er sagt immer, ich solle abwarten, man kann nicht direkt alles haben und alles kommt mit der Zeit.
Er meinte auch, ich solle noch etwas warten, bis sich die Sache mit meinem Exfreund beruhigt hat.
Von ihm weis ich, dass er von seiner Freundin eingeengt wird und dass sie jeden Tag Streit haben. Er wurde auch schon mal von ihr sitzengelassen, als er arbeiten musste.

Er stellte mir schon viele Fragen, die beziehungstechnisch waren und was ich machen würde wenn,..........

Er sagte mir auch schon, dass er mich mehr mag als normal. Mein Gefühl sagt mir auch, dass da was ist.

Ich frage mich, ob ich noch warten soll?
Ich frage mich auch, wenn ein Steinbockmann sagt, ich solle warten, ob das ernst gemeint ist von ihm?
Kannst du mir das beantworten?

LG Lovely20113

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen