Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Steinbock-Mann zurückerobern??

Steinbock-Mann zurückerobern??

20. Februar 2007 um 19:13

Hallo,

ich habe ein riesen Problem! Ich war bis vor kurzem mit einem Steinbock-Mann zusammen. Wir waren zwar nur zwei Monate zusammen, aber er fehlt mir sehr und mir ist ein Licht aufgegannen was ich an ihm hatte. Ich muss ein bisschen weiter ausholen. Er hat bei mir Bäume zurückgeschnitten und wollte dann meine Reifen wechseln. Wir haben uns dann sehr gut verstanden, also den ganzen Tag bis spät abends über unsere Eigenschaften und Ansichten geredet. Zwei Tage später sind wir ausgegannen, ich wurde krank und lag zwei Tage bei ihm auf der Couch. Er hat sich rührend um mich gekümmert. Kurz darauf sind wir zusammen gekommen. Alles ging sehr schnell und die ersten 3 Wochen liefen super. Irgendwann sagte er, er hätte mir Platz in seinem Kleiderschrank gemacht und das mit uns wäre für ihn was ganz besonderes und er wüsste nicht warum so schhnell, aber er würde mich lieben. Dann waren wir jeden Tag zusammen, wir haben richtig aufeinander gehockt. Ich hab mich gewundert, weil er eigentlich eher der Typ ist der seinen Freiraum braucht und nicht so schnell sein Herz verschenkt, aber da ich das gleiche empfunden habe, war es mir nur recht. Allerdings ging es dann steil Berg ab, wir haben uns oft gestritten, aber er sagte mir, dass wir das schon hinkriegen und solange wir uns lieben alles gut werden würde.

Dann kam das große erwachen. Er wollte dann doch seinen Freiraum und er wollte mal in ruhe über alles nachdenken. Er kam am gleichen Tag zu mir und meinte, das er nicht will das ich aus seinem Leben verschwinde und er liebt mich und will auch nicht das ich meine Sachen aus seinem Kleiderschrank räume, wir hätten doch Pläne gehabt und all sowas. Also haben wir uns das erste mal richtig ausgesprochen, allerdings habe ich wohl was gesagt was nicht ganz so gut kam. Ich meinte das er mir oft wehtun würde mit seiner gefühllosen Art. Ich habe das nicht so richtig schlimm gemeint, aber er hat das sehr ernst aufgefasst und mich gefragt wie es weiter gehen soll. Ob wir uns vielleicht besser trennen sollten, da er mir nicht immerzu wehtun möchte. Ich wollte das natürlich nicht, daraufhin meinte er aber ich müsste das realistisch sehen und mir aufhören etwas vorzumachen. Danach ist er wieder abgedackelt um nachzudenken.

Letzten Samstag kam er dann und hat Schluß gemacht. Er meinte er käme mit mir nicht klar. Das glaube ich ihm aber nicht. Er weiß das ich niemals damit einverstanden gewesen wäre uns zu trennen, nur weil er mir nicht wehtun will. Ich bin mir ganz sicher, das er bei der Trennung gelogen hat, um es mit und sich selbst einfacher zu machen, weil er nunmal der Meinung ist, dass es besser für mich ist wenn wir uns trennen. Er hat mir auch nicht mehr zugehört oder sonst irgendwas. Er wollte das einfach hinter sich bringen. Vorgestern haben wir dann nochmal geredet und wir haben uns super verstanden. Er hat mir sogar gesagt, dass er mich liebt und ich ihm wahnsinnig viel bedeute.

Ich glaube, das alles war ihm ein bisschen zuviel, wir hätten mehr Freiraum gebraucht und ich war auch nicht immer ganz fair zu ihm. Das bereue ich sehr. Nach der Trennung ist mir erst bewusst geworden, was ich an ihm habe und wie schön unsere kurze Beziehung war. Ich weiß sogar, das es ihm sehr schlecht wegen der Trennung geht und er sich zuhause eingräbt. Ich möchte ihn zurück gewinnen und ihm beweisen, dass es auch anders mit uns laufen kann. Jetzt weiß ich nur nicht wie ich das anstellen soll. Ich denke, da er mich liebt habe ich eine Chance. Ich will ihn nur nicht nerven oder so, weil er meinte wir sollten vorerst Abstand halten um über die Sache wegzukommen, aber ich glaube wenn er drüber weg ist, habe ich keine Chance mehr in zurück zu gewinnen.

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich das mit ihm wieder in Ordnung bringen kann???

Mehr lesen

2. März 2007 um 10:10

Ich habe...
Ich habe die Geschicht gelesen und muss leider sagen dass ich trotzdem keine grossen Tips geben kann. Ich war auch mit einem Steinbock zusammen, und habe damals auch über das sternzeichen ein bischen gelesen. Aber in der realität war er fast komplett anderst! Das einzige was ich gelernt habe, ist, dass man seeeeeeeehr seeeeeeehr verständnisvoll sein sollte mit den Steinböcken und nicht grob kritisieren. Und auch nicht hinterherlaufen, klar mal ne sms schriben ist gut aber nicht zu etwas zwingen. Ihm nicht klar machen dass ihr zusammen gehört, dass muss er selbst empfinden... Viel Glück

Gefällt mir

6. Mai 2008 um 21:32

Hey...
hey...

zwar weiss ich nichts genaues über dich und du auch nicht über mich, aber wir haben eine sache gemeinsam!!! ich habe mich vor ein paar tagen auch von meinem freund trennen müssen. er ist auch vom sternzeichen STEINBOCK...als ich mir dein text durchgelesen habe, dachte ich jemand hat das , was ich in letzter zeit durchmache in worte gefasst! das ist sehr merkwürdig.somit wurde mir das mit der sternzeichensache nocheinmal bewiesen....wie auch immer das ist doch gar nicht die lösung für dein problem.
ehrlich gesagt muss ich dir sagen, dass ich dir auch gar nicht soooooooooo helfen werden kann.ich wollte dir nur sagen, dass ich haargenau dasgleiche problem habe.
ich weiss er leibt mich, ihm bedeute sehr viel, wir haben viel gemeinsam, habe sehr schöne gemeinsame erlebnisse...meine größte angst war ihn irgendwie auf eine art und weise zu verlieren...und es ist passiert. aber ich bin genau so wie du, ich werde nicht nachlassen.ich gib nicht so schnell auf. er ist mein ein und alles. er hat die beziehung beendet, weil er der meinung ist mir unrecht zu tun, mir nicht gut genug zu sein, da ich meine bedürfnisse nicht umsetze, um es ihm recht zu machen. aber jetzt mal im ernst, wieso überlassen die das nicht? wir sind doch diejenigen die das wollen.ein leben mit ihm bevorziehen, als ohne ihn leben zu müssen und noch leiden!!!! soll ich dir mal was sage; entschuldige -ich darf dich doch dutzen; die steinbockmänner sind zu gutmutig. sie sind überhaupt nicht egoistisch. denken zuuuuuuuu viel an andere...deswegen glaube ich kaum, dass das irgendwann mal andeers sein wird, als es bis jetzt zwischen war.
mein einziger rat an uns beide ist, ein wenig abzuwarten....zieh dich zurück! er soll die erfahrung machen ein leben ohne dich zu leben. ihr habt doch auch noch zusammen gewohnt...da wird er sich bestimmt noch mehr um dich sehnen...es ist alles eine frage der zeit...respektiere fürs erste seine entscheidung auch wenn du ihn überhaupt nicht verstehst, wie er überhaupt so eine entscheidung treffen konnte, wo ihr euch beide doch so verrückt leibt....aber wie schon gesagt gib ihm freiraum über alles nachzudenken...so mindestens eine woche. dann wird sich bestimmt schon so einiges klären.falls er sich nicht melden sollte mach du es.ruf ihn an und frag ihn , wie es ihm geht, wie ees so ohne dich ist....ich glaube er wird auch ohne dass du ihn danach fragst, von selbst erzählen...FALLS er dich vermisst haben sollte

ich hoffe bei euch wird alles besser, so wie ich es auch für mich erhoffe.
ich reiss mich auch zusammen ihm nicht zu schreiben , ihn nicht anzurufen....aber ich sehe das als einzige lösung momentan...es wird auch nicht lange so weitergehen....ich warte noch 2 bis drei tage ab....

ehm...entschuldige nochmal, habe viel geschrieben ohne deinem problem eine klare lösung finden zu können....doch als ich dein text gelesen habe, dachte ich mir sofort, ich muss dir erzählen, dass es mir doch genauso geht.

viel erfolg, glück
liebe grüße
alicia

Gefällt mir

13. Juni 2008 um 10:24

Kann man die Liebe des Steinbocks zurückgewinnen?
Hallo,

bin neu hier, hab soeben Deinen Bericht gelesen und dachte ich hätte ihn geschrieben. Mir ist es ganz ähnlich gegangen. Bis vor zwei Wochen war ich mit einem sehr sensiblen Steinbockmann zusammen, allerdings auch nur für knapp 2 Monate. Ich habe schon vorher mit Ihm zusammen gearbeitet und war (heimlich!) in ihn verliebt. Da er aber in einer festen Beziehung war hätte ich es nie gewagt, mich dazwischen zu stellen. Nun hat es sich aber ergeben, das er sich getrennt hatte und wir dann doch zusammen gefunden haben. Es war wirklich eine sehr sehr intensive Zeit, die ich nie vergessen werde. Er schrieb mir glühende SMS und fragte mich mehrmals tätglich, ob ich ihn heiraten würde. Da glaube ich habe ich schon meinen ersten Fehler gemacht. Da ich selbst gerade eine herbe Enttäuschung erlebt habe, bin gerade im Scheidungsverfahren, weil mein Ex mich betrogen hat. Ich hatte Angst, das seine Liebesbekundungen ein Strohfeuer sind und fragte Ihn irgendwann, wie oft er mich das mit dem heiraten noch fragen wolle, danach hat er nie mehr davon gesprochen, ich fürchte ich habe ihn wohl tief versetzt. Er durfte in der ganzen Zeit sein Kind nicht sehen und vermißte es verständlicherweise sehr.(seine Ex wußte nichts von mir, war ja auch erst nach ihrer Trennung!) Sie ging zu Ihrem Anwalt, weil sie die Sache mit der Kleinen regeln wollte. Er wollte es eigentlich friedlich regeln, mußte aber dann natürlich reagieren und ging ebenfalls zu einem Anwalt. Plötzlich war es so, das Sie ihn anrief, ja, heute abend darfst du mal vorbeikommen und die Kleine sehen. Mitnehmen darf er sie bis heute nicht. Er sitzt immer auf heißen Kohlen, weil er jede Minute auf einen Anruf wartet, das er seine Kleine sehen darf. Das macht Ihn ziemlich fertig. Er sagte zu mir er braucht jetzt Zeit um sich um seine Kleine zu kümmern und ich müßte Ihn verstehen. Wir haben uns nie gestritten oder so, alles war bis zum Schluß vollkommen harmonisch. Er ruft mich manchmal 3bis 4 mal am Tag an, aber manchmal auch garnicht. Es kommt vor, das er 18 SMS an einem Abend schickt und an dem nächsten Tag sich gar nicht meldet. Wenn er anruft, ist er ziemlich lieb, fragt, was ich anhabe oder ähnlich Sachen. Ich habe zu Ihm gesagt, er solle doch zu seiner Ex zurück gehen, wegen der Kleinen! Er sagte, das wäre nicht so einfach, er hätte es tatsächlich schon versucht, aber sie wollte nicht mehr. Was sagt Ihr dazu, vielleicht vorallem die Steinbockmänner! denkt Ihr, ich habe hier noch eine Chance und wenn ja, wie soll ich reagieren? Soll ich abwarten, bis er auf mich zukommt und ihm einfach Zeit lassen, wie würdet Ihr als Mann an dieser Stelle empfinden. Im übrigen, auch wenn es so klingt, er ist in keinster Weise naiv oder so, er ist hypersensibel. Er arbeitet in einer gehobenen Position und ist eigentlich mein Vorgesetzter.
Was sagt Ihr dazu, könnt Ihr mir einen Tipp geben?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen