Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Steinbock und Stier: wie wird es weiter gehen?

Steinbock und Stier: wie wird es weiter gehen?

8. April um 0:06

Hallo zusammen,
Ich möchte euch mein Anliegen erzählen und hoffe auf ein paar Meinungen eurerseits.

ich (w27 Stier Asz. Skorpion) hab einen Kollegen (36 Steinbock). Wir kennen uns schon seid mehreren Jahren durch die Arbeit. Anfang letzten Jahres hat er relativ schüchtern nach meiner Nummer gefragt. Ich habe mir dabei nichts weiteres gedacht, da ich zu dem Zeitpunkt in einer bereits mehrjährigen Beziehung war die aber aus mehreren Faktoren nicht in Zukunft funktionieren würde (verschiedene Zukunftsansichten).
Er ist verheiratet und hat 2 Kinder etwa 10 und 12 Jahre.
Wir haben angefangen immer öfter zu schreiben, obwohl wir uns täglich auf der Arbeit sahen. Seine Ehe bestand seiner Aussage nach nur noch wegen der Kinder. Getrennte Schlafzimmer usw.
Wir trafen uns schliesslich privat, da waren wir viel spazieren und haben viel über privates geredet. Nach etwa 2 Monaten und mehreren Treffen hat er beim Spaziergang meine Hand genommen, mich in Arm genommen und geküsst. Ich war ziemlich überrascht von diesem plötzlichen Verhalten, aber wir beide haben den Moment sehr genossen.
Von da an gehörte das zu unseren regelmäßigen Treffen dazu.

Wir haben uns viel privates erzählt (ich als Stier brauch da wirklich lange um mich anderen zu öffnen und zu vertrauen). Er hat mir Geheimnisse erzählt und unsere Basis war sehr vertrauensvoll.
Etwa weitere 2 Monate später fing er an se*uelles Interesse an mir zu haben wo ich ihn jedoch 3 mal zurückgewiesen habe und meinte ich bin dafür noch nicht bereit. Das war für ihn in Ordnung. Er war ziemlich hartnäckig und hat sich sehr um mich bemüht.
Noch mal weitere 2 Monate später kam es dann zu einem Treffen mit S**.
Solche Treffen wiederholten sich regelmäßig wobei man sagen kann, das wir uns hauptsächlich für Gespräche trafen und nicht ausschließlich für S**.
In der Zwischenzeit wurde die Scheidung eingereicht, allerdings von seiner Frau (sie hat nichts von dem ganzen mitbekommen). Währenddessen habe ich mich auch von meinem Partner getrennt.

Anfang diesen Jahres haben wir beide über gemeinsame Zukunftspläne geredet z.B zusammen in Urlaub fahren, gemeinsame Wohnung usw.
Allerdings wohnt er noch immer bei seiner Familie, da er noch keine Wonnung gefunden hat. Er wollte erstmal alleine wohnen was auch ok ist.
Ich bin als Stier wirklich sehr geduldig und habe ihn nie zu etwas gedrängt oder etwas gefordert. Ich hatte und habe es nicht eilig schnell eine Beziehung einzugehen, aber ich wusste das ich mehr für ihn empfinde und er auch für mich. Er hat mir Lieder geschickt mit den er seine Gefühle mir gegenüber ausgedrückt hat. Auch wenn wir nie, 'Ich liebe dich' gesagt haben bestand immer eine sehr tiefe Verbundenheit und jeder wusste genau zu schätzen was wir einander hatten.

Vor 2 Wochen jedoch änderte sich plötzlich alles, er schrieb mir lass uns nur noch Freunde bleiben. Wir redeten noch am selben Tag. Ich war total durcheinander (ja ja der Stier braucht seine Sicherheit und Gewohnheit).
Er war ziemlich unsicher und meinte nur er glaubt er könne mir als Partner in Zukunft nichts bieten. Und er will erstmal warten bis die Scheidung durch ist solange möchte er mich nicht blockieren bzw. mich darin hindern einen neuen Partner kennen zu lernen. Und auf der anderen Seite sagt er vielleicht sieht das in 2-3 Monaten anders aus und wir finden doch wieder zusammen ausschliessen will er das nicht. 🤔

Ich habe ihn seitdem nicht mehr gesehen, da ich einfach Abstand brauchte und mir daraufhin eine Auszeit von der Arbeit genommen habe. Zum Kopf frei kriegen, Sport und Welness machen.
Ich habe ihn nach einem Treffen gebeten um das zu klären und auch wie es auf der Arbeit mit uns weiter gehen soll. Das Treffen hat er abgelehnt und meinte nur wir können das auf der Arbeit besprechen. Er weiß genau das ich Arbeit und Privates strickt trenne und er eigentlich auch.

Jetzt werde ich ihn Ende der Woche auf der Arbeit wieder sehen. Ich weiß einfach nicht wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Wir hatten nie Streit und haben uns auch auf der Arbeit immer super verstanden.
Tatsächlich haben wir Arbeit und privates immer geschafft zu trennen. Wir sind halt beides Arbeitstiere Stier und Steinbock eben.

Wie soll ich mich verhalten ihm gegenüber?
Ich verstehe sein sprunghaftes Verhalten nicht. Habt ihr da eine Idee wie das so plötzlich kommt?
Da ich keine eile für eine Beziehung habe. Soll ich da noch warten, ob er sich wieder sammelt und er doch wieder einen Schritt auf mich zu kommt?
Wie verhalten sich da die Steinböcke?

Liebe Grüße
sunshine

P.S sorry für den langen Text.

Mehr lesen

8. April um 12:15

Boah, der hat eigentlich mit dir Schluss gemacht, hält dich aber noch warm!
Er will dich nicht dran hindern einen neuen Partner kennenzulernen, das fällt ihm nach fasst 1,5 Jahren erst ein?!
War das nicht ein Schlag ins Gesicht?
Das will man doch von seinem Schwarm nicht hören!!!

Vergiss nicht, nicht er hat die Ehe beendet, sondern seine Frau. Er hätte es wahrscheinlich nie getan.
Du scheinst einfach nur eine Affäre zu sein..

Auf der Arbeit würde ich einen Bogen um den machen. Daran Arbeit und Privates strikt zu trennen, habt ihr euch ja beide nicht gehalten. Würde ich aber in Zukunft.

Gefällt mir

10. April um 20:36
In Antwort auf feren

Boah, der hat eigentlich mit dir Schluss gemacht, hält dich aber noch warm!
Er will dich nicht dran hindern einen neuen Partner kennenzulernen, das fällt ihm nach fasst 1,5 Jahren erst ein?!
War das nicht ein Schlag ins Gesicht?
Das will man doch von seinem Schwarm nicht hören!!!

Vergiss nicht, nicht er hat die Ehe beendet, sondern seine Frau. Er hätte es wahrscheinlich nie getan.
Du scheinst einfach nur eine Affäre zu sein..

Auf der Arbeit würde ich einen Bogen um den machen. Daran Arbeit und Privates strikt zu trennen, habt ihr euch ja beide nicht gehalten. Würde ich aber in Zukunft.

Hi, 
vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe mir sowas in die Richtung auch schon gedacht.

Und ja es war wirklich mega verletzend und ist es bis heute noch. 
Können Männer einfach so von einen Tag auf den anderen, keine Gefühle mehr empfinden. Ohne das da ein Streit o.Ä. vorgefallen ist.

Schon bevor die Scheidung eingereicht wurde hat er mit mir darüber gesprochen das die sich trennen wollen. Nur sollte die Frau die Scheidung einreichen, weil er dachte das er dann nicht für Anwaltskosten und sowas aufkommen muss. Naja, falsch gedacht!! Muss er trotzdem bezahlen.

Morgen werde ich ihn das erste Mal seid über 2 Wochen Distanz auf der Arbeit wieder sehen. Ich bin echt ganz schön angespannt. 

Und doch Arbeit und Privates haben wir bis jetzt immer geschafft zu trennen. Nur sein Wunsch ist es jetzt halt das Thema auf der Arbeit zu besprechen wo ich ihm gleich gesagt hab das geht nicht. 

Kann ich nur Abwarten wie es weitergeht. Bin noch immer ziemlich verletzt. 

Gruß Sunshine

Gefällt mir

14. April um 13:07

Danke für deine Antwort.
Ja, das mit der Scheidung stimmt schon. Er hat mir ein paar Schreiben vom Anwalt gezeigt und mich um Rat gebeten, ob das so richtig ist und was er noch für Fragen klären sollte und sowas halt.
Im Herbst diesen Jahres ist das Trennungsjahr dann vorbei. Ich glaube dann kann die Scheidung auch erst gerichtlich vollzogen werden. 

Aber sicher bin ich mir nicht wie das weitergehen soll.

Ich habe ihn jetzt 2 Tage auf der Arbeit gesehen und es tat irgendwie weh ihn zu sehen, aber ich habe auch gemerkt das er sich ziemlich unsicher verhalten hat und die ganze Zeit sehr ruhig war.

Ich werde jetzt den Kontakt soweit es geht vermeiden, Schicht wechseln, nichts mehr schreiben, telefonieren usw.
Ich glaube das ist gerade der beste Weg mit dieser Situation umzugehen.
Zusätzlich mache ich jetzt wieder 3 mal die Woche Sport was mich auch von der Situation ablenkt.
Vielleicht habt ihr ja noch Ratschläge oder Ideen?

Gruß
Sunshine

Gefällt mir

15. April um 9:32

Hallo,

wie war denn euer Verhältnis vor seiner Trennung, warst du der verständnisvolle, ruhige und abwartende Part?
Mich würde interessieren, ob er einfach nur frei sein will um sich auszutoben oder hat er Angst, dass er wieder in einer festen Beziehung landet.
Eine Scheidung stelle ich mir nicht leicht vor, da sind 2 Kinder und ein Haushalt, den es aufzulösen gilt.
Vielleicht überfordert ihn die Vorstellung von einer Ehe direkt in eine Beziehung zu gehen.
Weißt du, was ich meine?
So lange es eine heimlich Affäre war, konnte er dich auf Distanz halten, aber als freier Mann wirst du Forderungen an ihn stellen, viel mehr gemeinsame Zeit wollen, gemeinsam verreisen wollen und kein Versteckspiel mehr wollen. 
Wahrscheinlich will er das nicht, jetzt wo er es haben könnte.
Dann wäre er der Ehemann und Papa, der gleiche eine neue Frau an seiner Seite hat.



 

Gefällt mir

15. April um 14:54
In Antwort auf feren

Hallo,

wie war denn euer Verhältnis vor seiner Trennung, warst du der verständnisvolle, ruhige und abwartende Part?
Mich würde interessieren, ob er einfach nur frei sein will um sich auszutoben oder hat er Angst, dass er wieder in einer festen Beziehung landet.
Eine Scheidung stelle ich mir nicht leicht vor, da sind 2 Kinder und ein Haushalt, den es aufzulösen gilt.
Vielleicht überfordert ihn die Vorstellung von einer Ehe direkt in eine Beziehung zu gehen.
Weißt du, was ich meine?
So lange es eine heimlich Affäre war, konnte er dich auf Distanz halten, aber als freier Mann wirst du Forderungen an ihn stellen, viel mehr gemeinsame Zeit wollen, gemeinsam verreisen wollen und kein Versteckspiel mehr wollen. 
Wahrscheinlich will er das nicht, jetzt wo er es haben könnte.
Dann wäre er der Ehemann und Papa, der gleiche eine neue Frau an seiner Seite hat.



 

Hi,
ja ich war die ganze Zeit über also vor und nach der Trennung immer ruhig und verständnisvoll. Hab von ihm nichts gefordert oder ihm in irgendeiner Art und Weise Druck gemacht.

Er meinte er muss erstmal mit seinem Leben klar kommen.
Ich kann mir gut vorstellen das ihn die ganze Situation mit der Trennung und den Kindern schon überfordert.
Naja, das mit dem erstmal austoben weiß ich nicht. Ich glaube da ist er nicht der Typ für (eher ruhig und zurückhaltend).
Er hat Angst mich zu blockieren, dass ich nicht für einen anderen Partner frei bin...was für ein Schwachsinn...🙄
desweiteren sorgt er sich das ich darüber traurig sein könnte, das wir uns im Moment nicht einfach jeder Zeit treffen können, wann wir wollen. Aber das habe ich ihm schon verneint.

Er meinte auch für seine Familie würde es sehr komisch aussehen wenn er nach der Scheidung direkt mit einer neuen Frau zusammen kommt/wohnt.

Trotzdem verstehe ich nicht wie er mir des öfteren Sachen sagte wie, für mich gibt es nur 3 Personen die gerade in meinem Leben wichtig sind und mir halt geben, seine 2 Kinder und ich... und 4 Tage später kommt er mit: Lass uns nur Freunde bleiben.
Was geht ihm da im Kopf vor?!

Vielleicht ist er jetzt als Steinbock erstmal auf seinem Berg und muss alles genau überdenken und verarbeiten. 
Ich werde ihn jetzt erstmal in Ruhe lassen auch wenn es mir schwer fällt. 😪

Gruß Sunshine

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen