Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Steinbockmann braucht Rat wegen Krebsfrau

Steinbockmann braucht Rat wegen Krebsfrau

26. Dezember 2018 um 0:18


Hallo Zusammen,

Ich möchte mich mit meiner besonderen Situation kurz vorstellen und euch um eine Einschätzung oder Tipps bitten…

Nun, ich, Steinbock-Mann, 2. Dekade, Aszendent Krebs, Schweizer, bald 27. J. jung, füllig, noch nie eine Beziehung, ein bisschen sexuelle Erfahrung, damals technische Berufslehre aktuell Ingenieur-Maschinenbaustudium 3. von 6 Semestern und in mehreren Vereinen tätig. Sohn einer Krebsmutter, Bruder einer Krebsschwester und Patentkind einer Krebstante. Habe mich in eine Krebsfrau (2. Dekade) verliebt.

Nun kommen ihre Lebensumstände. Kennen gelernt habe ich sie vor ca. 1.5 Jahren in der Gesangszene (Volkstümlich, Chorgesang) sie sang in derselben Region wie ich aber in einem anderen Verein/Chor. In jenem Verein, in welchem ich singe, hatte es vergangen Sommer einen kleinen personellen Wechsel gegeben. Ich sang den Sopran mit einem älteren Herrn, welcher sich aus dem Verein zurückzog. Sie hat dessen Platz eingenommen. Nun Musizieren wir bald ein halbes Jahr gemeinsam. Ich fand sie bereits vor ihrem Eintritt in unseren Verein hübsch, attraktiv und vor allem hat sie einen tollen Charakter! Es sind aber noch einige Dinge mehr: Sie ist 6.5 Jahre älter wie ich, hat eine 6.5 Jahre alte Tochter und ist noch verheiratet so viel ich weiss, lebt aber seit ca. 3 Jahre getrennt von Ihm, also die Ehe ist aus, jedoch aus Finanz.-Gründen und wegen dem gemeinsamen Haus nicht geschieden -> Krebstypisch?

Ich bin grenzenlos in diese Frau verliebt! Ich habe solche Gefühle noch nie erlebt! Ja ich konnte Sie mir noch nicht einmal vorstellen! Ich habe ein Kribbeln im Bauch, wenn ich an Sie denke, mir schnürt es plötzlich den Hals zu, dann habe ich weiche Knie, warm- und kalt Schübe usw. ich habe deutlich weniger Hunger/Appetit, ich benötige weniger Schlaf und bin trotz allem Fit! Ich mache wieder Sport: Joggen, Hantelübungen, Liegestützen usw. Ich fühle mich irgendwie Grossartig! Ich glaube auch noch nie so glücklich gewesen zu sein und ich fühlte mich auch noch nie so Männlich! Ich habe auch wieder meinen alten, eher eleganten Kleidungsstiel für mich gefunden. Und nächste Woche gibt’s eine neue Frisur. Meine Gefühlswelt wurde durch Sie eine völlig andere, noch nie konnte ich als Steinbock so viel Gefühl in Weihnachtskarten, resp. Geschenkkarten in Textform zeigen. Ich habe auch noch nie so gefühlvolle whatsapp Nachrichten an meine liebsten verschickt. Es ist irgendwie einfach wunderbar, was diese Krebsfrau mit ihrem herzlichen Wesen mit mir angestellt hat!

Nun aber noch einmal auf Sie zurück. Wir verstehen uns sehr gut. Nach ersten gemeinsamen Gesangs-Darbietungen im Nov./Dez. schrieb ich ihr, dass es mir sehr gefalle, mit ihr zu singen und dass ich sie eine tolle Frau finde. Ich bekam von ihr sichtlich erfreut ein Dankeschön und dass ich auch ein toller Mann sei zurück. Da wars um mich geschehen.

Jeweils nach Gesangsproben begibt sich der Verein in ein Restaurant um gemeinsam etwas zu trinken und zum gemütlichen schwatzen. Dabei konnte ich oft mit Ihr sprechen, auch bei den genannten Darbietungen und beim Ausgehen im gemeinsamen Freundeskreis hatte Sie mir das eine oder andere über sich erzählt.

Natürlich habe ich mir intensiv Gedanken über die Tatsache von ihrer Tochter gemacht. Die Familien meiner Eltern sind sehr gross. Ich habe aktuell Cousinen und Cousins von 7 bis 41 Jahre! Beide Familien feiern oft und ausgiebig Runde-Geburtstage, Hochzeiten oder Familienfeste. Im vergangenen Sommer war der Bruder meiner Mutter mit seinen 3 Kindern 7 bis 14 Jahre alt bei uns zu Besuch. Ich hatte ca. 2 Stunden mit den zwei kleineren im Pool den Kaspar gemacht und anschliessend lange Zeit UNO und ähnliche Spiele mit Ihnen gespielt. Auch im Studium war ich am Abschlussfest der oberen Semester im Kinder-Physiklabor eingeteilt und habe mit den kleinen gebastelt. Selbst habe ich früh den Wunsch und Entschluss gefasst eine Familie zu haben. So bin ich mit mir zum Entschluss gekommen, dass ich mit dieser Krebsfrau zusammen sein möchte. Ich kenne ihre Tochter bereits, Sie hatte sie ein paar Mal bei Gesangsanlässen mit dabei. Ein nettes, liebes Mädchen. Ich bin ein Familienmensch, die Tochter ist für mich kein Problem.

Ich habe mir dann meine Schwester (Krebs 3. Dekade) vergangene Woche geschnappt und alles erzählt. Sie ist etwas jünger als ich, hat aber einiges an Beziehungserfahrung, ausserdem ist sie mit der ganzen Horoskop Sache sehr bewandert. Selbst habe ich inzwischen einiges über Krebse aber auch Alleinerziehende, resp. Frauen mit Kind gelesen. Nun, meine Schwester freut sich für mich sehr, hat aber ganz klar gesagt, dass dies höchst wahrscheinlich ein äusserst langer Weg werden würde! Sie hat mir sehr viele Tipps gegeben wie ich mein Interesse zeigen solle und wie ich ihr Herz erobern könnte. Meine Schwester meinte; Ja nicht mit der Tür ins Haus fallen! Meine Schwester hatte dann auch gesagt, dass meine Mutter mein Verliebtsein in diese Frau bemerkt habe. So habe ich mich entschlossen, mit meiner Mutter über die Sache zu sprechen.

Aufgrund dessen, dass mein Vater ebenfalls in diesem Gesangsverein ist, war sie bei einigen öffentlichen Gesangs-Darbietungen anwesend und hat wohl auch Krebstypisch den braten gerochen.
Meine Mutter (Krebs 1. Dekade) freute sich sehr für mich, und stellte klar, dass es kein Problem sei, dass diese Frau bereits ein Kind habe, zudem sei Sie sehr sympathisch. Aber auch meine Mutter meinte, dass die Krebsfrau und dazu eine AE Zeit brauche, also von mir ein langsames Vorgehen wohl der richtige Weg sei.

Ich glaube meine Traumfrau ist wirklich ein typischer Krebs! Sie wirkt sehr hilfsbereit und scheint ein riesiges Herz zu haben. Ihr typisch Krebs-Mädchenhaftes Aussehen eliminiert den Altersunterschied! Für mich wird Sie nicht älter, sondern hübscher. Aber ich merkte in Gesprächen mit Ihr auch, dass die gescheiterte Ehe sie wohl ordentlich mitnahm…ich löchere sie dann natürlich nicht mit Fragen (hat meine Schwester mir dringend von abgeraten), nur mir tut es in der Seele weh, wenn ich in dieser einzigartigen, besonderen Frau diese Traurigkeit spüre. Sie scheint ein bisschen ein geknicktes Selbstwertgefühl zu haben. Das zeigt Sie natürlich nicht einfach so, aber wenn ich für kurze Zeit etwas tiefgründiger mit Ihr Spreche empfinde ich das so. Harte Schale, weicher Kern halt.

Ich habe Ihr nun zum 24. ein kleines Weihnachtsbild geschickt mit ein paar lieben Worten, wo ich Ihr und ihrer Tochter schöne Weihnachten wünschte. Da Sie wohl Krebstypisch und laut ihrem fb-profil auf Romantik und Gewässer steht, habe ich selbst ein Bild designt. Ich verwendete ein Schweizer Bergsee in Winterlandschaft mit einem schönen Spruch in passender Schrift und Farbe. Für das Neujahr habe ich bereits auch etwas designt. Ich bekam dann auch am selben Tag eine liebe Antwort.

Am Freitag haben wir noch die letzte diesjährige öffentliche Gesangsdarbietung, da sehe ich sie noch einmal.
Da nur wir zwei den Sopran singen und noch einige gesangstechnische Dinge zwischen uns geklärt werden müssen, haben wir ein Treffen im neuen Jahr vereinbart, Ort und Zeit ist aber noch nicht fix, ich habe Ihr nur gesagt, dass Sie Ihre Tochter mitnehmen könne und wir das mit einer Aktivität verbinden können. Ich glaube ein weiser Schachzug von mir.
 
Meine Schwester hat mir wertvolle Tipps gegeben bezüglich Komplimente, Berührungen oder z. B. Smileys in wahtsapp Nachrichten. Dem Krebs immer sein Freiraum und seine Zeit lassen meinte sie.

Nun mit einigen Tipps von Mutter und Schwester sowie dem Internet bezüglich des Krebses und AE will ich nun meine Traumfrau erobern!
 
Wie gesagt, diese Frau hat mich abgeholt im Leben, ich sehe vieles anders, fühle anders habe eine Lebensfreude wie ich sie noch nie hatte! Stärkste Frühlingsgefühle im Winter!

Nur drücken mich noch ein paar Sorgen…

Erstens wäre da mein fehlender «Leistungsausweis»…ich mache mir Sorgen, dass ich Sie nicht genügend überzeugen kann ein fürsorglicher Mann zu sein. Ein Pfeiler im Leben, die starke Schulter zum Anlehnen…Sie könnte Angst haben, dass ich dann das Handtuch werfe, weil ich ja gar nicht weiss wie es in einer Beziehung abläuft…irgendwie wäre diese Angst auch ein wenig berechtigt!? Aber was nun? Ich bin halt der Typ, der Menschen und vor allem Frauen nicht als Spielzeug betrachtet, ich bin selbst auch kein Spielzeug! So habe ich mir immer gesagt; nur wenn ich 100% für eine Frau empfinde will ich mich der Sache annehmen! Ich habe auch schon früh den Entschluss gefasst, dass ich nicht zig Freundinnen brauche, von mir aus sogar liebend gerne nur eine und diese nehme ich zur Frau! Weiss nicht wie sich das anhört, aber ich stehe dazu.

Was meint ihr, muss ich mich doppelt und dreifach bemühen, wie als ein Mann der schon einiges hinter sich hatte und sich durch die Welt gevögelt hat? Ich denke mir halt auch so, dass sich die Liebe oder der liebe Herrgott oder wer auch immer bei mir gedacht hat; «Dich hebe ich mir für jemanden ganz besonderen auf» Könnte ja sein..?

Das zweite Problem ist etwas meine Fülligkeit und Sie ist schlank. Ich habe, wie mir gesagt wird ein schönes Gesicht, dunkelbraune Haare und bin 1.85 gross, aber halt etwas voluminös. Daran arbeite ich aber und ich weiss, dass ich mit der richtigen Motivation schnell etwas bewirken kann. Ich meine halt als AE und gegen Mitte 30 ist es nicht nur einfach jemanden zu finden, aber Sie schaut halt schon gut aus und hat einen schönen Körperbau…kann Sie, wenn Sie merkt, dass ich sie derart liebe und mit Ihr alt werden möchte allenfalls dies «in Kauf» nehmen? So als Krebsfrau?

Das dritte Problem könnte der Altersunterschied werden. Sie meint manchmal, wenn wir uns necken, dass sie nicht mehr so jung sei wie ich. Darauf gibt’s natürlich wieder neckisch-verbal eins zurück von meiner Seite, da ich Sie in einem top Frauenalter sehe. Letzte Woche sassen wir nach der Gesangsprobe zu viert an einem Tisch, ein junger Sängerkollege, einer im Alter zwischen Ihr und mir und eben wir zwei. Dann kam irgendwie das Thema Altersunterschied in Beziehungen auf. Der etwas ältere Kollege meinte, dass dies für ihn nur bei einer jüngeren Frau in Frage käme. Der jüngere Kollege und ich meinten auch umgekehrt können wir uns das vorstellen. Darauf meinte sie spöttisch und mit einem seufzen «Auf alten Gäulen lerne man reiten und falle dann auch nicht so hart runter» Ich weiss nicht ob das einfach so aus ihr rauskam oder ob das ein wink war. Ich glaube sie würde schon einen jüngeren Partner in Betracht ziehen…was meint ihr? Würde ich für euch in Ihrer Situation als Partner in Frage kommen??

Ich habe einfach das Gefühl, wenn diese Frau einen Mann an Ihre Seite bekommt, der Sie wirklich liebt, dies auch immer wieder zeigt und zu einer Stütze im Leben wird, hätte Sie wieder deutlich mehr Lebensfreude und damit Lebensqualität. Ich selbst benötige eine treue Frau, ich würde das schwer und lange Zeit nicht verkraften können, wenn meine Beziehung in die Brüche ginge und ich glaube eine Krebsfrau ist das einzig Richtige! Ich sage auch, dass ich an wahre Liebe glaube, ein Leben lang!
 
Vielleicht können ja noch ein paar Krebsinnen ihre Gedanken zu meinen drei Problemen niederschreiben. Evtl. auch wie eine junge Krebsmutter tickt; Ängste, Sorgen, spezielle Wünsche/Erwartungen an einen Mann. Und ob die langsame, Schrittweise-Taktik richtig ist. Ich möchte mit dieser Frau so gerne zusammen sein.

Liebe Grüsse

Von einem Liebeskranken Steinböcken
 

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers