Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Steinbockmann - Krebsfrau

Steinbockmann - Krebsfrau

5. September 2006 um 8:27

Hallo! Ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Bin nämlich langsam total am Verzweifeln! Seit 5 Monaten kenne ich nun einen Steinbockmann. Dass er zuverlässig, treu, bodenständig, ehrlich, fleißig und nett ist, streite ich gar nicht ab. Das Problem, das wohl fast jeder mit einem Steinbock hat: Er hat keine Zeit. Job ist wichtiger. Anscheinend bekommt er Dinge nicht koordiniert, Familie UND Beruf, das geht nicht.

Wir haben uns kennen gelernt und er hat noch oft angerufen, SMS geschickt usw. Kurz nach dem zweiten Treffen ließ das schon nach. Anrufe kommen nur noch SEHR selten. Meist telefoniere ich hinter ihm her, werde dann aber darauf hingewiesen, dass er eigentlich gerade keine Zeit hat.... Zwar freundlich, doch unmissverständlich. SMS kommt gar keine mehr, weil es ist ja dafür wirklich nie Zeit! *GRRR* Die ständigen Versprechungen: Ich melde mich.... Er meldet sich nie. Ich melde mich dann Tage später, sonst würde der Kontakt total einschlafen. Dann aber immer der Spruch, dass er mich liebt, wenn das Telefonat beendet ist! Wie passt das?? Hinzu kommt, dass wir ca. 300 km voneinander entfernt wohnen und uns in den 5 Monaten ganze 4 Mal gesehen haben. Ok, 2 Monate davon war er schwer krank und im Krankenhaus. Es geht also nicht, dass man einfach mal so zu Besuch fährt, allein wegen der Entfernung. Das würde ich auch verstehen. Aber dass er sich so gar nicht meldet und mich auf eine stressfreiere Zeit vertröstet, damit habe ich Probleme. So kann doch kein engerer Kontakt entstehen. Es muss doch mal Zeit sein, für eine SMS oder einen kurzen Anruf! Seit 5 Monaten warte ich auf die stressfreie Zeit. Selbst WENN er mal Zeit hat, dann nur für ein paar Stunden und er muss weg, weil dann ist ja wieder was im Job.

Wenn ich ihm dann sage, ich würde ihm schon gar nichts mehr glauben, weil er mir ständig versichert, sich zu melden, es dann aber doch nicht tut, ist er dermaßen beleidigt, dass er mein Telefongespräch mit ihm einfach unterbricht. Ich würde ihm unterstellen, er sei ein Lügner. Alle folgenden Anrufe unterdrückt er, weist sie ab, weil er meine Rufnummer sieht. Durch eine "List" habe ich ihn dann trotzdem erreicht und er sagte mir, er hätte keine Lust mit jemandem zu reden, der ihn als Lügner bezeichnet. Habe ich nie getan! Er sei kein Lügner. Versuche von mir zu erklären, dass ich doch bloß mal eine SMS von ihm haben möchte, dann würde ich ihm auch nicht hinterher telefonieren. Seit 5 Wochen war weder Zeit für eine SMS noch für einen Anruf. Ich sagte, das fiele mir schwer, zu glauben! Darauf kam: Ich hab jetzt keine Zeit....

Ich entschuldigte mich dann noch per SMS, obwohl ich mich eigentlich nicht im Fehler sah. Darauf auch keine Antwort. Wahrscheinlich keine Zeit....

Ich frage mich, wieso war am Anfang, als wir und kennen lernten und er auch viel Stress hatte, für eine SMS oder ein Anruf Zeit, jetzt nicht mehr? Warum erzählt er mir, WENN er denn mal, einmal im Monat 5 Minuten Zeit hat, dass er mich liebt?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich bin noch mit keinem Mann gefühlsmäßig so durch die Hölle gegangen, obwohl ich nichtmal weiß, ob wir nun zusammen sind oder nicht. Am liebsten würde ich sagen, bleib doch wo Du bist. Wenn die Gefühle mir nicht etwas anderes sagen würden....

Würde mich über Eure Meinung freuen.

LG

Mehr lesen

28. September 2006 um 22:39

Kenn ich wohl..
ich hab auch so probleme mit nem steinbockmann.

vorallem das mit der unterstellung kenn ich. wir haben mal nummern getauscht, er hat mir das erste mal ne falsche gegeben bzw ziffern vertauscht. dann hab ich so ne ironische anspielung drauf gemacht, dass wir ja schonmal nen zahlendreher hatten. daraufhin meinte er, ich würde ihm unterstellen, dass er es absichtlich gemacht hätte. naja, wir haben das geklärt, aber ich war auch erstmal ganz schön baff. also kritisieren darfste steinböcke gar nich..

sms kamen allerdings schon fast immer von meiner seite. ich weiß auch nicht, woran ich bin. ich weiß, dass da was is, aber was weiß ich auch nich so genau. ich schreib jetzt erstmal auch nicht mehr. ich will das auch nich aufgeben, weil da ja irgendwas is.. aber bei uns is auch nich so ne entfernung..

Ich glaube, wenn eure Entfernung so groß ist und das bei euch auch son hin und her ist, solltest du es lieber sein lassen.. Weil zu was führt das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2006 um 23:32
In Antwort auf finja_12050589

Kenn ich wohl..
ich hab auch so probleme mit nem steinbockmann.

vorallem das mit der unterstellung kenn ich. wir haben mal nummern getauscht, er hat mir das erste mal ne falsche gegeben bzw ziffern vertauscht. dann hab ich so ne ironische anspielung drauf gemacht, dass wir ja schonmal nen zahlendreher hatten. daraufhin meinte er, ich würde ihm unterstellen, dass er es absichtlich gemacht hätte. naja, wir haben das geklärt, aber ich war auch erstmal ganz schön baff. also kritisieren darfste steinböcke gar nich..

sms kamen allerdings schon fast immer von meiner seite. ich weiß auch nicht, woran ich bin. ich weiß, dass da was is, aber was weiß ich auch nich so genau. ich schreib jetzt erstmal auch nicht mehr. ich will das auch nich aufgeben, weil da ja irgendwas is.. aber bei uns is auch nich so ne entfernung..

Ich glaube, wenn eure Entfernung so groß ist und das bei euch auch son hin und her ist, solltest du es lieber sein lassen.. Weil zu was führt das?

Das Spigelbild
Dreht den Spieß mal um.. ich würde mich auch mal tagelang nicht melden. Soll er doch den ersten Schritt machen...

Nicht umsonst sagt die Psychologen: Der Partner ist das eigene Spigelbild des anderen Partners

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2006 um 8:18
In Antwort auf gizi_12737024

Das Spigelbild
Dreht den Spieß mal um.. ich würde mich auch mal tagelang nicht melden. Soll er doch den ersten Schritt machen...

Nicht umsonst sagt die Psychologen: Der Partner ist das eigene Spigelbild des anderen Partners

Mal...
ganz unabhängig davon ob Steinbock oder nicht....wenn sich derjenige noch nicht mal die paar Minuten für eine SMS nimmt...und selbst Telefonate "abwürgt" mit "ich hab keine Zeit", geschweige denn von sich aus auf mich zukommt...ob dann das Interesse auf seiner Seite wirklich da ist? Ich glaube, ich würde das dann eher in die Schublade "ghuter Freund" packen, weil Sympathie ist ja da, aber mehr anscheinend nicht. Zumindest moemntan.

Und wie Mysterygirl schrieb, einfach mal ebenso auf "wenig Zeit" machen (muss ja nicht stimmen) und seine Reaktion abwarten. Wenn mich jemand wirklich interessiert, komm ich doch spätestens dann in die Puschen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2006 um 21:01
In Antwort auf ania_12516616

Mal...
ganz unabhängig davon ob Steinbock oder nicht....wenn sich derjenige noch nicht mal die paar Minuten für eine SMS nimmt...und selbst Telefonate "abwürgt" mit "ich hab keine Zeit", geschweige denn von sich aus auf mich zukommt...ob dann das Interesse auf seiner Seite wirklich da ist? Ich glaube, ich würde das dann eher in die Schublade "ghuter Freund" packen, weil Sympathie ist ja da, aber mehr anscheinend nicht. Zumindest moemntan.

Und wie Mysterygirl schrieb, einfach mal ebenso auf "wenig Zeit" machen (muss ja nicht stimmen) und seine Reaktion abwarten. Wenn mich jemand wirklich interessiert, komm ich doch spätestens dann in die Puschen oder?

...
Kann mir nicht vorstellen, dass ein Steinbock den ersten Schritt macht.- also einfach ganz behutsam "dranbleiben". Nicht zu aufdringlich, aber er darf sich auch nicht vernachlässigt fühlen. Wie die Jungfrau ist er eben vorsichtig und verhält sich manchmal anders, als er es eigentlich meint...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2006 um 21:56
In Antwort auf zareen_12839705

...
Kann mir nicht vorstellen, dass ein Steinbock den ersten Schritt macht.- also einfach ganz behutsam "dranbleiben". Nicht zu aufdringlich, aber er darf sich auch nicht vernachlässigt fühlen. Wie die Jungfrau ist er eben vorsichtig und verhält sich manchmal anders, als er es eigentlich meint...

Alles nicht so einfach.
Erstmal: VIELEN DANK für Eure Antworten!

Vielleicht sollte ich kurz etwas erklären: "Mein" Steinbockmann hat drei Jobs: Er hat ein Hotel, eine kleine Baufirma und ist Berufsmusiker. Es ist schon klar, dass da nicht viel Zeit bleibt. Zudem war er 2 Monate schwer krank, wobei dann natürlich in allen drei Jobs sehr viel nachzuholen war.

Was mich dann aber doch sehr wundert: Er hat vor 2 Monaten mit seinem Musik-Kumpel bei der Hochzeit meiner Schwester gespielt. War sein eigener Vorschlag. Hat sich meinen Eltern vorgestellt, mit ihnen länger geredet, meine Schwester und ihren Mann zu sich ins Hotel eingeladen, meinem Vater seine Visitenkarte gegeben, falls meine Eltern auch mal zu ihm kommen wollen, er würde ihnen einen Sonderpreis machen. Das tut man doch nicht, wenn man es nicht ernst meint, oder?

Momentan spielen er und sein Kumpel auf dem Oktoberfest in München.

Ich habe ihn nun seit 2 Wochen nicht mehr angerufen. Auf dem Oktoberfest hat er ja mit Sicherheit keine Zeit. Ich warte nun ab, ob er sich von sich aus nochmal meldet. Irgendwann wird er Zeit haben. Im November spätestens. Dann will erstmal keiner Musik (wegen den ganzen Volkstrauertagen), Hotel läuft dann auch weniger gut, weil dann nix los ist, Baugewerbe liegt auch brach, weil man ja draußen wegen Wetter nicht viel tun kann.

Meine Taktik wäre nun: Abwarten bis er sich meldet und dann auch "keine Zeit" haben. Freundlich sein, aber eben sehr in "Eile". Nicht nur einmal, sondern öfter. Vielleicht wirkt es ja. Ich wollte ihm den "Spiegel" vorhalten. Wenn das nicht wirkt..... dann könnte ich mich ja immer noch melden.

Was haltet Ihr davon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 22:52
In Antwort auf ekta_12242455

Alles nicht so einfach.
Erstmal: VIELEN DANK für Eure Antworten!

Vielleicht sollte ich kurz etwas erklären: "Mein" Steinbockmann hat drei Jobs: Er hat ein Hotel, eine kleine Baufirma und ist Berufsmusiker. Es ist schon klar, dass da nicht viel Zeit bleibt. Zudem war er 2 Monate schwer krank, wobei dann natürlich in allen drei Jobs sehr viel nachzuholen war.

Was mich dann aber doch sehr wundert: Er hat vor 2 Monaten mit seinem Musik-Kumpel bei der Hochzeit meiner Schwester gespielt. War sein eigener Vorschlag. Hat sich meinen Eltern vorgestellt, mit ihnen länger geredet, meine Schwester und ihren Mann zu sich ins Hotel eingeladen, meinem Vater seine Visitenkarte gegeben, falls meine Eltern auch mal zu ihm kommen wollen, er würde ihnen einen Sonderpreis machen. Das tut man doch nicht, wenn man es nicht ernst meint, oder?

Momentan spielen er und sein Kumpel auf dem Oktoberfest in München.

Ich habe ihn nun seit 2 Wochen nicht mehr angerufen. Auf dem Oktoberfest hat er ja mit Sicherheit keine Zeit. Ich warte nun ab, ob er sich von sich aus nochmal meldet. Irgendwann wird er Zeit haben. Im November spätestens. Dann will erstmal keiner Musik (wegen den ganzen Volkstrauertagen), Hotel läuft dann auch weniger gut, weil dann nix los ist, Baugewerbe liegt auch brach, weil man ja draußen wegen Wetter nicht viel tun kann.

Meine Taktik wäre nun: Abwarten bis er sich meldet und dann auch "keine Zeit" haben. Freundlich sein, aber eben sehr in "Eile". Nicht nur einmal, sondern öfter. Vielleicht wirkt es ja. Ich wollte ihm den "Spiegel" vorhalten. Wenn das nicht wirkt..... dann könnte ich mich ja immer noch melden.

Was haltet Ihr davon?

Ich habe...
nun auch meine ersten Erfahrungen mit einem Steinbockmann machen können.
Ich habe schon in einem anderen Thread geschrieben, ich habe meinen durch eine online- Kontackbörse kennen gelernt...
Ich habe mich schon zwei mal mit ihm getroffen. Der ist voll lieb und süß zu mir, wir sind uns sehr sympatisch und haben uns auch schon geküsst und gekuschelt.
Jetzt meldet der sich aber auch nicht mehr... aber ich weiß das er Stress hat.
Mein Bauchgefühl sagt mir, er wird sich schon melden... trotzdem habe ich auch Angst, dass er nichts mehr mit mir zu tun haben möchte
Das Gefühl ist sch***

Ich glaube ich sollte aber kein Kopf drum machen...

Er meinte selbst zu mir, er sei so neugierig und ungeduldig... und trotzdem meldet er sich nicht Dabei hatte der mich noch gekitzelt, bevor der aus meiner Haustür ging...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2006 um 8:08
In Antwort auf gizi_12737024

Ich habe...
nun auch meine ersten Erfahrungen mit einem Steinbockmann machen können.
Ich habe schon in einem anderen Thread geschrieben, ich habe meinen durch eine online- Kontackbörse kennen gelernt...
Ich habe mich schon zwei mal mit ihm getroffen. Der ist voll lieb und süß zu mir, wir sind uns sehr sympatisch und haben uns auch schon geküsst und gekuschelt.
Jetzt meldet der sich aber auch nicht mehr... aber ich weiß das er Stress hat.
Mein Bauchgefühl sagt mir, er wird sich schon melden... trotzdem habe ich auch Angst, dass er nichts mehr mit mir zu tun haben möchte
Das Gefühl ist sch***

Ich glaube ich sollte aber kein Kopf drum machen...

Er meinte selbst zu mir, er sei so neugierig und ungeduldig... und trotzdem meldet er sich nicht Dabei hatte der mich noch gekitzelt, bevor der aus meiner Haustür ging...

Also, das....
....ist typisch für einen Steinbockmann, wenn ich aus meiner Erfahrung sprechen darf. Sie sehen es meiner Meinung nach so: "Ich habe mich für eine Frau entschieden, die hat nun den Stempel auf der Stirn "meins" und das ist gut so. Sie ist ja da, ich hab sie lieb, aber momentan muss ich echt sehen, wie ich den Stress bewältigt bekomme. Dann kümmere ich mich um sie, ganz bestimmt...." Das Problem dabei ist, sie meinen es wirklich ernst und möchten sich wirklich um einen kümmern, aber es kommt leider immer was dazwischen.... "Meiner" ist auch absolut liebenswert und behandelt mich auch ganz lieb. Wenn er bei mir ist (wenns denn mal wieder soweit ist), bin ich auch das Einzige, das ihn interessiert. Dann ist er absolut für mich da. Er konzentriert sich voll auf mich und auf das, was wir tun, und sei es nur Fernsehen oder so. Da lässt er dann nichts anderes zu. Genauso macht er es aber auch mit anderen Dingen, z. B. seiner Arbeit. Wenn er arbeitet, lässt er auch nichts anderes zu. Dann muss er sich erst dieser einen Sache widmen und dann komme ich, falls nicht doch noch was anderes dazwischen kommt.... Er kann sich definitiv nur auf eine Sache konzentrieren. Mal bin ich das, mal ist das die Arbeit. Ich denke, so sind sie einfach, die Steinbockmänner.

Mach Dir mal keinen Kopf, es macht einen nur fertig. Irgendwann steht der gute "Steinbock" dann wieder grinsend vor einem, freut sich, dass er Zeit für einen hat und das Letzte, das er dann hören mag ist, das Gejammere, weshalb er sich denn gar nicht mehr gemeldet hat. Er versteht es nicht und empfindet einen als undankbar, weil: JETZT ist er doch da. Das ist doch ein Grund zu Freude. Welchen Grund gibts da zu jammern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 15:23
In Antwort auf ekta_12242455

Also, das....
....ist typisch für einen Steinbockmann, wenn ich aus meiner Erfahrung sprechen darf. Sie sehen es meiner Meinung nach so: "Ich habe mich für eine Frau entschieden, die hat nun den Stempel auf der Stirn "meins" und das ist gut so. Sie ist ja da, ich hab sie lieb, aber momentan muss ich echt sehen, wie ich den Stress bewältigt bekomme. Dann kümmere ich mich um sie, ganz bestimmt...." Das Problem dabei ist, sie meinen es wirklich ernst und möchten sich wirklich um einen kümmern, aber es kommt leider immer was dazwischen.... "Meiner" ist auch absolut liebenswert und behandelt mich auch ganz lieb. Wenn er bei mir ist (wenns denn mal wieder soweit ist), bin ich auch das Einzige, das ihn interessiert. Dann ist er absolut für mich da. Er konzentriert sich voll auf mich und auf das, was wir tun, und sei es nur Fernsehen oder so. Da lässt er dann nichts anderes zu. Genauso macht er es aber auch mit anderen Dingen, z. B. seiner Arbeit. Wenn er arbeitet, lässt er auch nichts anderes zu. Dann muss er sich erst dieser einen Sache widmen und dann komme ich, falls nicht doch noch was anderes dazwischen kommt.... Er kann sich definitiv nur auf eine Sache konzentrieren. Mal bin ich das, mal ist das die Arbeit. Ich denke, so sind sie einfach, die Steinbockmänner.

Mach Dir mal keinen Kopf, es macht einen nur fertig. Irgendwann steht der gute "Steinbock" dann wieder grinsend vor einem, freut sich, dass er Zeit für einen hat und das Letzte, das er dann hören mag ist, das Gejammere, weshalb er sich denn gar nicht mehr gemeldet hat. Er versteht es nicht und empfindet einen als undankbar, weil: JETZT ist er doch da. Das ist doch ein Grund zu Freude. Welchen Grund gibts da zu jammern?

Meine Geschichte...
...sieht auch ganz seltsam aus.
Ich habe im Mai im Urlaub (Griechenland) einen Mann kennengelernt, der hat im Hotel gearbeitet.
Der hat mich angesprochen, und ich war sofort hin und weg. Sowas ist mir ja noch nie passiert.Und ich hatte schon das Gefühl, dass es ihm genauso ging.
Aber es war auch 14 Tage lang ein Auf-und Ab mit diesem Kerl.Der kann ja so charmant sein, und im nächsten Momant wieder kälter als ein Eisberg. Ich war schon manchmal ziemlich verwirrt, habe mir aber gesagt, mit Abfahrt nach Hause ist eh der Flirt vorbei.
Der Knaller war, dass er mich am letzten Tag, nachmittags, gefragt hat, ob ich ihm meine Adresse aufschreibe. An sowas habe ich vorher nicht mal ansatzweise gedacht. Meine erste Reaktion war "Was willste denn damit ?"
Und er meinte, er will sich bei mir melden, wenn er wieder in Deutschland ist. (Er arbeitet in Griechenland, ist aber Deutscher.)
Da ich sowieso schon angezickt war, habe ich ihn erstmal stehen lassen, ("ja,ja"), und war mir ziemlich sicher, dass der eh nicht nochmal fragt.Ich habe den ganzen Abend nicht mit ihm geredet.
Das ist ja typisch Krebs, wenn die sich gekränkt fühlen, ziehen die sich unter ihren Panzer zurück und maulen. So war es bei mir.
Er lief noch mal an meinem Tisch vorbei, und lächelte mich dermaßen goldig an, und alles was er geerntet hat, war ein böser Blick von mir.
Ich wollte mich nicht mal von ihm verabschieden, so bockig war ich. Habs natürlich doch getan, man ist ja nicht unhöflich.
Das lief dann so ab: Ich bin hin, er saß mit dem Rücken zu mir. Ich hau ihm auf die Schulter, er kuckt hoch, ich halt ihm die Hand hin: "Tschüß".
Er steht auf "Du hast mir ja Deine Adresse noch gar nicht aufgeschrieben !"- "Nö, hab ich nicht!" -"Schreib doch mal auf! Kannste auch an der Rezeption abgeben."- "Kann ich Dir auch gleich aufschreiben, ich hab was zu schreiben bei."-"Schreib mal auf".- "Bist Du sicher, dass Du meine Adresse haben willst ?"-"Ja, schreib doch mal auf !"
Dann hab ich sie ihm aufgeschrieben. Nochmal nachgefragt, ob er meine email auch haben will, und ob er alles lesen kann. Dann hat er mich in den Arm genommen. Danach bin ich gegangen.
Ich muss dazu sagen, dass ich das nicht für möglich gehalten hätte, dass er überhaupt noch mal fragt. Und schon gar nicht, nachdem er so behandelt worden ist von mir.
Meine Skepsis wird er wohl bemerkt haben.
Jetzt warte ich darauf, dass der Mann sich wirklich meldet. Ich weiss, dass er mindestens bis Ende Oktober in Griechenland war. Jetzt ist ja schon November.
Ich habe aber nicht gefragt, wann er denn zuhause ist, und warum er sich nicht vorher melden will oder kann. Ich habe auch nicht nach einer Adresse von ihm gefragt, also habe ich auch keine. Ich wollte ja auch nie wieder mit ihm reden...
Ich habe nur ein wahnsinnig schlechtes Gewissen, weil ich mir sicher bin, dass meine Reaktion an dem Abend völlig überzogen war. Der wird nicht ansatzweise 'ne Ahnung haben, warum ich sauer war.
Alles, was ich mir wünsche ist, dass er sich wirklich meldet.
Wir haben uns bis auf den letzten Tag wirklich toll verstanden.
Ich bin zumindest sowas wie verliebt. Ob es bei ihm auch so ist, weiss ich nicht. Woran merkt man das beim Steinbock ?
Sind die Steinböcke wirklich so zuverlässig, wie man ihnen nachsagt, und halten grundsätzlich ihre Versprechen ? Dann hätte ich ja noch eine Chance, mal wieder was von ihm zu hören.
Sind sechs Monate für'n Steinbock überhaupt eine erwähnenswerte Zeit ?
Ich habe ihm zumindest zweimal geschrieben in der Zeit, ins Hotel.
Ich wohne in Berlin, er meinte, das wäre eine geile Stadt, war aber selbst noch nie in Berlin. Ich habe zwei Karten geschickt, mit dem Hinweis, er soll sich mal hierher bewegen. Einmal im Juli, einmal im Oktober.
Da die Post nicht zurück gekommen ist, wird er sie wohl erhalten haben. Ich wollte ihm halt zeigen, dass ich an ihn denke.
Da war eine deutliche Diskrepanz zwischen seinem Aussehen, und seinem Verhalten. Er wird 33 im Dezember, ich habe ihn auf 25 geschätzt, und verhaltenstechnich lag er bei etwa 45. Womit ich nicht sagen will, dass er keinen Humor hatte, aber er war grundsätzlich ein sehr ernsthafter Mensch.
Und jetzt sitz ich hier, und kann nix weiter machen, als warten. Ich hoffe, es lohnt sich wenigstens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 15:39
In Antwort auf devika_12872222

Meine Geschichte...
...sieht auch ganz seltsam aus.
Ich habe im Mai im Urlaub (Griechenland) einen Mann kennengelernt, der hat im Hotel gearbeitet.
Der hat mich angesprochen, und ich war sofort hin und weg. Sowas ist mir ja noch nie passiert.Und ich hatte schon das Gefühl, dass es ihm genauso ging.
Aber es war auch 14 Tage lang ein Auf-und Ab mit diesem Kerl.Der kann ja so charmant sein, und im nächsten Momant wieder kälter als ein Eisberg. Ich war schon manchmal ziemlich verwirrt, habe mir aber gesagt, mit Abfahrt nach Hause ist eh der Flirt vorbei.
Der Knaller war, dass er mich am letzten Tag, nachmittags, gefragt hat, ob ich ihm meine Adresse aufschreibe. An sowas habe ich vorher nicht mal ansatzweise gedacht. Meine erste Reaktion war "Was willste denn damit ?"
Und er meinte, er will sich bei mir melden, wenn er wieder in Deutschland ist. (Er arbeitet in Griechenland, ist aber Deutscher.)
Da ich sowieso schon angezickt war, habe ich ihn erstmal stehen lassen, ("ja,ja"), und war mir ziemlich sicher, dass der eh nicht nochmal fragt.Ich habe den ganzen Abend nicht mit ihm geredet.
Das ist ja typisch Krebs, wenn die sich gekränkt fühlen, ziehen die sich unter ihren Panzer zurück und maulen. So war es bei mir.
Er lief noch mal an meinem Tisch vorbei, und lächelte mich dermaßen goldig an, und alles was er geerntet hat, war ein böser Blick von mir.
Ich wollte mich nicht mal von ihm verabschieden, so bockig war ich. Habs natürlich doch getan, man ist ja nicht unhöflich.
Das lief dann so ab: Ich bin hin, er saß mit dem Rücken zu mir. Ich hau ihm auf die Schulter, er kuckt hoch, ich halt ihm die Hand hin: "Tschüß".
Er steht auf "Du hast mir ja Deine Adresse noch gar nicht aufgeschrieben !"- "Nö, hab ich nicht!" -"Schreib doch mal auf! Kannste auch an der Rezeption abgeben."- "Kann ich Dir auch gleich aufschreiben, ich hab was zu schreiben bei."-"Schreib mal auf".- "Bist Du sicher, dass Du meine Adresse haben willst ?"-"Ja, schreib doch mal auf !"
Dann hab ich sie ihm aufgeschrieben. Nochmal nachgefragt, ob er meine email auch haben will, und ob er alles lesen kann. Dann hat er mich in den Arm genommen. Danach bin ich gegangen.
Ich muss dazu sagen, dass ich das nicht für möglich gehalten hätte, dass er überhaupt noch mal fragt. Und schon gar nicht, nachdem er so behandelt worden ist von mir.
Meine Skepsis wird er wohl bemerkt haben.
Jetzt warte ich darauf, dass der Mann sich wirklich meldet. Ich weiss, dass er mindestens bis Ende Oktober in Griechenland war. Jetzt ist ja schon November.
Ich habe aber nicht gefragt, wann er denn zuhause ist, und warum er sich nicht vorher melden will oder kann. Ich habe auch nicht nach einer Adresse von ihm gefragt, also habe ich auch keine. Ich wollte ja auch nie wieder mit ihm reden...
Ich habe nur ein wahnsinnig schlechtes Gewissen, weil ich mir sicher bin, dass meine Reaktion an dem Abend völlig überzogen war. Der wird nicht ansatzweise 'ne Ahnung haben, warum ich sauer war.
Alles, was ich mir wünsche ist, dass er sich wirklich meldet.
Wir haben uns bis auf den letzten Tag wirklich toll verstanden.
Ich bin zumindest sowas wie verliebt. Ob es bei ihm auch so ist, weiss ich nicht. Woran merkt man das beim Steinbock ?
Sind die Steinböcke wirklich so zuverlässig, wie man ihnen nachsagt, und halten grundsätzlich ihre Versprechen ? Dann hätte ich ja noch eine Chance, mal wieder was von ihm zu hören.
Sind sechs Monate für'n Steinbock überhaupt eine erwähnenswerte Zeit ?
Ich habe ihm zumindest zweimal geschrieben in der Zeit, ins Hotel.
Ich wohne in Berlin, er meinte, das wäre eine geile Stadt, war aber selbst noch nie in Berlin. Ich habe zwei Karten geschickt, mit dem Hinweis, er soll sich mal hierher bewegen. Einmal im Juli, einmal im Oktober.
Da die Post nicht zurück gekommen ist, wird er sie wohl erhalten haben. Ich wollte ihm halt zeigen, dass ich an ihn denke.
Da war eine deutliche Diskrepanz zwischen seinem Aussehen, und seinem Verhalten. Er wird 33 im Dezember, ich habe ihn auf 25 geschätzt, und verhaltenstechnich lag er bei etwa 45. Womit ich nicht sagen will, dass er keinen Humor hatte, aber er war grundsätzlich ein sehr ernsthafter Mensch.
Und jetzt sitz ich hier, und kann nix weiter machen, als warten. Ich hoffe, es lohnt sich wenigstens.

Oh mann
was sind wir frauen doof....
ich hab ja das gleiche erlebt mit so einem. mittlerweile hab ich aber die nase voll, hab seit 3 wochen nichts mehr von ihm gehört, hatte 2 sms geschrieben udn auch versucht anzurufen, nichts. jetzt lass ich es!
er war nett und die wellenlänge hat auch auf anhieb gestimmmt. viel gesülze usw...anfangs ständig gemeldet, komplimente usw und sofort...glauben tu ich ihm das auch,sagt mir auch meine intuition.
aber auch bei ihm, arbeit, karriere und was weiß ich noch.
komigerweise haben sie aber zeit für die freude und ihr eigenes vergnügen...

wenn ich ihn noch mal wiedersehen sollte, wo ich von ausgehe, dann müsste er sich mächtig anstrengen...

denn ich bin ja nicht der spielball seiner launen...

und genau das würde ich euch auch raten! macht euch nicht verrückt...wenn man jemanden wirklich mag (will) dann lässt man diese person nicht so eiskalt in der luft hängen.
oder würdet ihr so mit euren partnern umgehen??

lg dschinni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 20:41
In Antwort auf sheri_12967043

Oh mann
was sind wir frauen doof....
ich hab ja das gleiche erlebt mit so einem. mittlerweile hab ich aber die nase voll, hab seit 3 wochen nichts mehr von ihm gehört, hatte 2 sms geschrieben udn auch versucht anzurufen, nichts. jetzt lass ich es!
er war nett und die wellenlänge hat auch auf anhieb gestimmmt. viel gesülze usw...anfangs ständig gemeldet, komplimente usw und sofort...glauben tu ich ihm das auch,sagt mir auch meine intuition.
aber auch bei ihm, arbeit, karriere und was weiß ich noch.
komigerweise haben sie aber zeit für die freude und ihr eigenes vergnügen...

wenn ich ihn noch mal wiedersehen sollte, wo ich von ausgehe, dann müsste er sich mächtig anstrengen...

denn ich bin ja nicht der spielball seiner launen...

und genau das würde ich euch auch raten! macht euch nicht verrückt...wenn man jemanden wirklich mag (will) dann lässt man diese person nicht so eiskalt in der luft hängen.
oder würdet ihr so mit euren partnern umgehen??

lg dschinni

Nein
nein würden wir nicht...wir sind ja auch Krebse...

wie machst du das als Krebs, dass du dich einfach nicht mehr verrückt machst ? ich leide noch immer wie ein Hund...und gleiches Muster...muss leben ordnen ...viel um die ohren mit arbeit und kindern.... aber für vergnügen mit kumpels und fürs hobby können arbeit und hobby zurückgeschoben werden....


wäre dir dankbar für nen tip

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 23:09
In Antwort auf cosima_12290601

Nein
nein würden wir nicht...wir sind ja auch Krebse...

wie machst du das als Krebs, dass du dich einfach nicht mehr verrückt machst ? ich leide noch immer wie ein Hund...und gleiches Muster...muss leben ordnen ...viel um die ohren mit arbeit und kindern.... aber für vergnügen mit kumpels und fürs hobby können arbeit und hobby zurückgeschoben werden....


wäre dir dankbar für nen tip

Kenn ich!!!
ich hab seit 5 monaten so ein hin und her mit nem steinbock!! genau das gleiche wie bei euch. mal ist alles toll und mal ist er ein eisblock. er meint selber er wäre sehr verschlossen, es gibt nur wenige menschen an denen ihm was liegt und er würde sich selber nicht kennen. toll, das bringt mir nichts. ich nehm mir jedes mal vor richtig mit ihm zu reden und denn wird das wieder nur so halber kram wo nix wirkliches bei raus kommt, aber in den situationen will man denn ja auch nix kaputt machen.. ach krebse und steinböcke zusammen ist einfach kompliziert..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2006 um 12:45
In Antwort auf finja_12050589

Kenn ich!!!
ich hab seit 5 monaten so ein hin und her mit nem steinbock!! genau das gleiche wie bei euch. mal ist alles toll und mal ist er ein eisblock. er meint selber er wäre sehr verschlossen, es gibt nur wenige menschen an denen ihm was liegt und er würde sich selber nicht kennen. toll, das bringt mir nichts. ich nehm mir jedes mal vor richtig mit ihm zu reden und denn wird das wieder nur so halber kram wo nix wirkliches bei raus kommt, aber in den situationen will man denn ja auch nix kaputt machen.. ach krebse und steinböcke zusammen ist einfach kompliziert..

Also
wenn du mich meinst, ich bin kein krebs. bin skorpion. der threaderöffner ist wohl krebs.
ich denke steinböcke sind mega unsichere menschen in liebesdingen.
lg dschinni

aber wie ICH das mache? ICH bin nicht der spielball anderer leuts launen. irgendwann reicht es, andere männer laufen einem ewig hinterher....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2006 um 21:55
In Antwort auf sheri_12967043

Also
wenn du mich meinst, ich bin kein krebs. bin skorpion. der threaderöffner ist wohl krebs.
ich denke steinböcke sind mega unsichere menschen in liebesdingen.
lg dschinni

aber wie ICH das mache? ICH bin nicht der spielball anderer leuts launen. irgendwann reicht es, andere männer laufen einem ewig hinterher....

Typisch
Das glaube ich auch, dass die Steinböcke sehr unsicher in Liebesdingen sind.
Ansonsten werden die ja auch als eher kühl und distanziert beschrieben. Sollen aber sehr liebenswerte Menschen sein.
Und grundsätzlich sollen Krebs und Steinbock bestens zusammenpassen.
Ich weiss nicht. Ich geb' die Hoffnung nicht auf. Vielleicht lohnt es sich ja doch, und man wird mal überrascht.
Und als typischer Krebs leide ich momentan natürlich auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2006 um 11:20
In Antwort auf devika_12872222

Typisch
Das glaube ich auch, dass die Steinböcke sehr unsicher in Liebesdingen sind.
Ansonsten werden die ja auch als eher kühl und distanziert beschrieben. Sollen aber sehr liebenswerte Menschen sein.
Und grundsätzlich sollen Krebs und Steinbock bestens zusammenpassen.
Ich weiss nicht. Ich geb' die Hoffnung nicht auf. Vielleicht lohnt es sich ja doch, und man wird mal überrascht.
Und als typischer Krebs leide ich momentan natürlich auch.

Das
ist scheisse dass du leidest, hoffentlich nicht mehr allzu lange es hilft immer wenn man denjenigen gar nicht mehr sieht.
anderweitige nette männer würde ich deswg aber nicht komplett aussen vor lassen, kann man sich ja mal anschauen...
denke auch, dass steinböcke sehr nett sind sonst.
wenn ich "überrascht" würde, wäre ich warscheinlich auch nicht abgeneigt, denke sowieso dass ich einen "bleibenden" eindruck hinterlassen habe. aber jetzt extra warten bis der arzt kommt würde ich nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2006 um 12:29
In Antwort auf sheri_12967043

Das
ist scheisse dass du leidest, hoffentlich nicht mehr allzu lange es hilft immer wenn man denjenigen gar nicht mehr sieht.
anderweitige nette männer würde ich deswg aber nicht komplett aussen vor lassen, kann man sich ja mal anschauen...
denke auch, dass steinböcke sehr nett sind sonst.
wenn ich "überrascht" würde, wäre ich warscheinlich auch nicht abgeneigt, denke sowieso dass ich einen "bleibenden" eindruck hinterlassen habe. aber jetzt extra warten bis der arzt kommt würde ich nicht...

Ich....
...habe den Thread geöffnet und bin Krebs. Was man hier so liest über die Steinbockmänner, es klingt ja alles beängstigend gleich. Ich hab mit "meinem" jetzt öfter telefoniert, er sagte mir auch, dass er es ernst meint, aber die Arbeit. Ok, es ist wirklich nicht einfach, mit drei Jobs gleichzeitig klar zu kommen. Er schafft es. Für Freunde und Bekannte hat er auch keine Zeit. Er arbeitet bis er ins Bett geht, steht auf und fängt sofort an zu arbeiten. Ich glaube ihm auch, dass er es ernst meint und ich warte zumindest solange auf ihn, bis mir nicht der Mann begegnet, der mich ihn vergessen lässt. Was hab ich zu verlieren?

Mir gehts auch so wie Dir, Ploppi. Ich will dann auch mit ihm reden, das mach ich auch, aber dann schweift das Gespräch ab zu angenehmeren Dingen und ohne dass man es merkt, ist das eigentliche Thema vergessen. Wenn er dann weg ist oder wir beim Telefonieren aufgelegt haben, merke ich das dann erst. Einerseits ärgert es mich, andererseits freut es mich aber, dass wir so nett miteinander geredet haben.

Wie ich es schaffe, mich nicht verrückt zu machen? Meistens geht es ganz gut, weil ich ihn einerseits verstehe. Wenn ich mich in ihn hinein versetze, ich würde nicht anders handeln. Er kann nicht, weil er mich nun kennen gelernt hat, seine drei Jobs aufgeben und mal eben 300 km weiter südlich zu mir ziehen. So schnell findet er dann ja auch keine Arbeit mehr. Er sagt selber, es wird eine langwierige Sache und es wird sich eine Lösung finden lassen. Ich kenne leider keine und er wohl auch eher (noch) nicht. Wenn ich ihn gerade verstehen kann, dann kann ich das gut durchstehen und mach mich nicht verrückt, weil ich weiß, dass er es ernst meint. Dann kommt aber auch wieder diese Trotzphase und dann bin ich einfach nur sauer auf ihn und will, dass er sofort kommt oder mit mir redet oder was auch immer. Meistens rufe ich ihn dann an. Es kann sein, dass er dann in einem Geschäftsgespräch ist, dann drückt er mich schon mal weg. Da ich aber ohne Nummer zu senden anrufe, weiß er ja nicht, dass ich es bin. Ich rufe dann immer wieder an, irgendwann geht er ran. Wenn ich ihn dann frage, ob ich ihn störe, sagt er immer, ich würde ihn nie stören, ich könne ihn doch jederzeit anrufen. Nur hätte er etwas Stress und dann kann er schlecht privat reden, wenn Geschäftsleute anwesend seien. Naja. Aber sobald ich seine Stimme höre, gehts mir besser. Dann halte ich es wieder eine zeitlang aus. Und dann kommt wieder die Trotzphase. Ein Auf und Ab. Das stresst total. Ich hab mir öfter überlegt, was wäre, wenn ich ihn einfach in die Wüste schicke. Aber ich merke, dass ich es vom Gefühl her nicht kann. Andere Männer interessieren mich nicht. Solche, die Zeit haben, die öfter für mich da wären, ich will diese Männer nicht, sondern ich will den sturen, ewig arbeitenden und ständig gestressten Steinbock-Mann! Ich will auch wissen, ob diese Sache funktionieren kann. Wenn ich es aufgebe und stattdessen irgendwann einen anderen kennen lernen sollte, ich weiß genau, dass ich dem Steinbock-Mann spätestens dann nachtrauern würde, wenn ich mit dem Neuen den ersten Konflikt hätte.

Ich glaube auch nicht, dass Steinböcke eiskalt sind. Meine Mutter ist zufällig Steinbock. Ich habe als Kind immer gedacht, sie sei eiskalt. Aber mittlerweile blicke ich etwas hinter diese Mauer, die sie um sich gebaut hat. Sie ist nicht eiskalt, aber sie kann absolut nicht ihre Gefühle zeigen. Es sind kleine Gesten, womit sie ihre Gefühle ausdrückt. Diese Gesten muss man kennen. Dann erkennt mach auch, was sie wirklich fühlt. Sie kann dabei böse gucken, aber die Geste sagt eben alles.

Genauso ist es bei meinem Steinbockmann. Er wirkte auf der Hochzeitsfeier meiner Schwester so, als ob er mich kaum kennt. Seine Augen haben aber etwas ganz anderes gesagt. Wir redeten meist eh nur kurz miteinander (er machte Musik, ich war für die Fotos zuständig, so dass wir nicht ständig mitfeierten). Später, als wir allein waren, war er ganz anders. Dann sagte er mir, dass ich ihm in meinem Outfit sehr gut gefallen habe. Er ist keiner, der nur daher sülzt. Er spricht die Dinge klar und deutlich an. Romantik sucht man vergeblich. Wenn er z. B. sagt: Ich liebe Dich mehr als Du denkst. Dann ist das ein kurzer Moment, wo er sein Gefühl zeigt. Diesen Satz wiederholt er so schnell nicht. Er hat ihn gesagt und der gilt nun. Da muss man nicht nachfragen. Oder an der Hochzeitsfeier, als man sich dann mal kurz unterhalten hat, er strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht und ging dann weiter. Für ihn ist das Gefühl genug gezeigt. Ich glaube, Steinböcke sind unsicher, wenn sie Gefühle zeigen, weil sie glauben, etwas falsch zu machen.

Als er sich verabschiedet hat, hat er mich fest umarmt und kurz geküsst, meine Schwester hat er kurz umarmt, allen anderen hat er die Hand geschüttelt. Man merkte also deutlich den Unterschied. Das war für den Steinbock-Mann sehr viel Gefühl, das er gezeigt hat und das vor ziemlich vielen anderen Menschen. Ein kurzer Moment nur und vorbei war es. Wenn man sich diese kurzen Momente ins Gedächtnis ruft, weiß man, sie sind ehrlich. Sie können Gefühle zeigen, aber nur kurz und eher selten. Leider. Ein empfindliches Krebslein hat da Probleme mit. Bei mir ist das mal mehr, mal weniger ausgeprägt.

Ich rufe ihn nur ab und zu an, nicht ständig. Ich lasse ihn einfach. Wenn man den Steinbock zu sehr bedrängt, zieht er sich noch mehr zurück. Er gerät auch sehr schnell in Stress, weil er (zumindest meiner) nicht den Job (oder die Jobs) und die Frau zusammen geregelt bekommt. Wenn ich ihn dann anrufe und er hat Zeit, dann freut er sich immer. Momentan kann ich wieder gut mit der Situation umgehen, das kann sich aber täglich ändern. Dann kommt die besagte Trotzphase.

Ich habe übrigens festgestellt, dass Steinböcke gar nicht so ärgerlich sind, wenn man selber auch bockig ist, wie im Fall von Moongirl. Sie finden das eher noch anziehend. Auch ich war anfangs bockig, wollte mich nicht auf ihn einlassen, weil ich mir schon dachte, die Entfernung macht uns schwer zu schaffen. Dann habe ich es doch getan, weil er mich doch zu sehr fasziniert hat. Später belächelte er meine Bockigkeit und fand das (kam mittlerweile schon öfter vor) sogar anziehend, wie er mir sagte. Also mach Dir deswegen mal keine Gedanken, Moongirl. *GG* Wenn Dein Steinbock jetzt wieder in Deutschland ist, dann muss er sich in aller Ruhe erstmal einnisten, alles so einrichten, wie er es gerne hat, Zeit haben, dann meldet er sich. Mit Sicherheit. Das kann nur dauern. Aber wenn er es dann tut, meint er es ehrlich. Steinböcke sind anfangs recht stürmisch, wenn sie die Frau ihres Lebens dann erobert haben, verpassen sie ihr einen Stempel meins und für sie ist die Arbeit getan. Die Liebe zur Frau ändert sich nicht, sie hat das einfach zu wissen und muss es nicht ständig bestätigt bekommen. Er muss halt leider arbeiten, aber sobald er Zeit hat, wird er sich um einen bemühen. Ehrlich meinen sie es. Sie sind strebsame (was nicht immer ein Vorteil ist, weil keine Zeit übrig bleibt) und liebenswerte Menschen. Leider wirken sie oft gefühlskalt und das ist nicht das, was ein Krebslein braucht. Man muss sich dessen bewusst sein, dann geht es irgendwie. Meiner ist z. B. richtig ärgerlich, wenn ich dran zweifle, dass er mich überhaupt nur mag. Ich solle doch nicht so einen Unsinn reden, heißt es dann und dass ich ihn beleidigen würde. Er hätte mir doch schon mal gesagt, was er empfindet. Tja.. er sagt es sehr selten, wie schon erwähnt. *GG*

Ich denke, es lohnt sich schon. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Sehr schnell sind die Herren Steinbock mit ihren Entscheidungen zwar schon. Aber dann lassen sie die Dame des Herzens erstmal warten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2006 um 12:40
In Antwort auf ekta_12242455

Ich....
...habe den Thread geöffnet und bin Krebs. Was man hier so liest über die Steinbockmänner, es klingt ja alles beängstigend gleich. Ich hab mit "meinem" jetzt öfter telefoniert, er sagte mir auch, dass er es ernst meint, aber die Arbeit. Ok, es ist wirklich nicht einfach, mit drei Jobs gleichzeitig klar zu kommen. Er schafft es. Für Freunde und Bekannte hat er auch keine Zeit. Er arbeitet bis er ins Bett geht, steht auf und fängt sofort an zu arbeiten. Ich glaube ihm auch, dass er es ernst meint und ich warte zumindest solange auf ihn, bis mir nicht der Mann begegnet, der mich ihn vergessen lässt. Was hab ich zu verlieren?

Mir gehts auch so wie Dir, Ploppi. Ich will dann auch mit ihm reden, das mach ich auch, aber dann schweift das Gespräch ab zu angenehmeren Dingen und ohne dass man es merkt, ist das eigentliche Thema vergessen. Wenn er dann weg ist oder wir beim Telefonieren aufgelegt haben, merke ich das dann erst. Einerseits ärgert es mich, andererseits freut es mich aber, dass wir so nett miteinander geredet haben.

Wie ich es schaffe, mich nicht verrückt zu machen? Meistens geht es ganz gut, weil ich ihn einerseits verstehe. Wenn ich mich in ihn hinein versetze, ich würde nicht anders handeln. Er kann nicht, weil er mich nun kennen gelernt hat, seine drei Jobs aufgeben und mal eben 300 km weiter südlich zu mir ziehen. So schnell findet er dann ja auch keine Arbeit mehr. Er sagt selber, es wird eine langwierige Sache und es wird sich eine Lösung finden lassen. Ich kenne leider keine und er wohl auch eher (noch) nicht. Wenn ich ihn gerade verstehen kann, dann kann ich das gut durchstehen und mach mich nicht verrückt, weil ich weiß, dass er es ernst meint. Dann kommt aber auch wieder diese Trotzphase und dann bin ich einfach nur sauer auf ihn und will, dass er sofort kommt oder mit mir redet oder was auch immer. Meistens rufe ich ihn dann an. Es kann sein, dass er dann in einem Geschäftsgespräch ist, dann drückt er mich schon mal weg. Da ich aber ohne Nummer zu senden anrufe, weiß er ja nicht, dass ich es bin. Ich rufe dann immer wieder an, irgendwann geht er ran. Wenn ich ihn dann frage, ob ich ihn störe, sagt er immer, ich würde ihn nie stören, ich könne ihn doch jederzeit anrufen. Nur hätte er etwas Stress und dann kann er schlecht privat reden, wenn Geschäftsleute anwesend seien. Naja. Aber sobald ich seine Stimme höre, gehts mir besser. Dann halte ich es wieder eine zeitlang aus. Und dann kommt wieder die Trotzphase. Ein Auf und Ab. Das stresst total. Ich hab mir öfter überlegt, was wäre, wenn ich ihn einfach in die Wüste schicke. Aber ich merke, dass ich es vom Gefühl her nicht kann. Andere Männer interessieren mich nicht. Solche, die Zeit haben, die öfter für mich da wären, ich will diese Männer nicht, sondern ich will den sturen, ewig arbeitenden und ständig gestressten Steinbock-Mann! Ich will auch wissen, ob diese Sache funktionieren kann. Wenn ich es aufgebe und stattdessen irgendwann einen anderen kennen lernen sollte, ich weiß genau, dass ich dem Steinbock-Mann spätestens dann nachtrauern würde, wenn ich mit dem Neuen den ersten Konflikt hätte.

Ich glaube auch nicht, dass Steinböcke eiskalt sind. Meine Mutter ist zufällig Steinbock. Ich habe als Kind immer gedacht, sie sei eiskalt. Aber mittlerweile blicke ich etwas hinter diese Mauer, die sie um sich gebaut hat. Sie ist nicht eiskalt, aber sie kann absolut nicht ihre Gefühle zeigen. Es sind kleine Gesten, womit sie ihre Gefühle ausdrückt. Diese Gesten muss man kennen. Dann erkennt mach auch, was sie wirklich fühlt. Sie kann dabei böse gucken, aber die Geste sagt eben alles.

Genauso ist es bei meinem Steinbockmann. Er wirkte auf der Hochzeitsfeier meiner Schwester so, als ob er mich kaum kennt. Seine Augen haben aber etwas ganz anderes gesagt. Wir redeten meist eh nur kurz miteinander (er machte Musik, ich war für die Fotos zuständig, so dass wir nicht ständig mitfeierten). Später, als wir allein waren, war er ganz anders. Dann sagte er mir, dass ich ihm in meinem Outfit sehr gut gefallen habe. Er ist keiner, der nur daher sülzt. Er spricht die Dinge klar und deutlich an. Romantik sucht man vergeblich. Wenn er z. B. sagt: Ich liebe Dich mehr als Du denkst. Dann ist das ein kurzer Moment, wo er sein Gefühl zeigt. Diesen Satz wiederholt er so schnell nicht. Er hat ihn gesagt und der gilt nun. Da muss man nicht nachfragen. Oder an der Hochzeitsfeier, als man sich dann mal kurz unterhalten hat, er strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht und ging dann weiter. Für ihn ist das Gefühl genug gezeigt. Ich glaube, Steinböcke sind unsicher, wenn sie Gefühle zeigen, weil sie glauben, etwas falsch zu machen.

Als er sich verabschiedet hat, hat er mich fest umarmt und kurz geküsst, meine Schwester hat er kurz umarmt, allen anderen hat er die Hand geschüttelt. Man merkte also deutlich den Unterschied. Das war für den Steinbock-Mann sehr viel Gefühl, das er gezeigt hat und das vor ziemlich vielen anderen Menschen. Ein kurzer Moment nur und vorbei war es. Wenn man sich diese kurzen Momente ins Gedächtnis ruft, weiß man, sie sind ehrlich. Sie können Gefühle zeigen, aber nur kurz und eher selten. Leider. Ein empfindliches Krebslein hat da Probleme mit. Bei mir ist das mal mehr, mal weniger ausgeprägt.

Ich rufe ihn nur ab und zu an, nicht ständig. Ich lasse ihn einfach. Wenn man den Steinbock zu sehr bedrängt, zieht er sich noch mehr zurück. Er gerät auch sehr schnell in Stress, weil er (zumindest meiner) nicht den Job (oder die Jobs) und die Frau zusammen geregelt bekommt. Wenn ich ihn dann anrufe und er hat Zeit, dann freut er sich immer. Momentan kann ich wieder gut mit der Situation umgehen, das kann sich aber täglich ändern. Dann kommt die besagte Trotzphase.

Ich habe übrigens festgestellt, dass Steinböcke gar nicht so ärgerlich sind, wenn man selber auch bockig ist, wie im Fall von Moongirl. Sie finden das eher noch anziehend. Auch ich war anfangs bockig, wollte mich nicht auf ihn einlassen, weil ich mir schon dachte, die Entfernung macht uns schwer zu schaffen. Dann habe ich es doch getan, weil er mich doch zu sehr fasziniert hat. Später belächelte er meine Bockigkeit und fand das (kam mittlerweile schon öfter vor) sogar anziehend, wie er mir sagte. Also mach Dir deswegen mal keine Gedanken, Moongirl. *GG* Wenn Dein Steinbock jetzt wieder in Deutschland ist, dann muss er sich in aller Ruhe erstmal einnisten, alles so einrichten, wie er es gerne hat, Zeit haben, dann meldet er sich. Mit Sicherheit. Das kann nur dauern. Aber wenn er es dann tut, meint er es ehrlich. Steinböcke sind anfangs recht stürmisch, wenn sie die Frau ihres Lebens dann erobert haben, verpassen sie ihr einen Stempel meins und für sie ist die Arbeit getan. Die Liebe zur Frau ändert sich nicht, sie hat das einfach zu wissen und muss es nicht ständig bestätigt bekommen. Er muss halt leider arbeiten, aber sobald er Zeit hat, wird er sich um einen bemühen. Ehrlich meinen sie es. Sie sind strebsame (was nicht immer ein Vorteil ist, weil keine Zeit übrig bleibt) und liebenswerte Menschen. Leider wirken sie oft gefühlskalt und das ist nicht das, was ein Krebslein braucht. Man muss sich dessen bewusst sein, dann geht es irgendwie. Meiner ist z. B. richtig ärgerlich, wenn ich dran zweifle, dass er mich überhaupt nur mag. Ich solle doch nicht so einen Unsinn reden, heißt es dann und dass ich ihn beleidigen würde. Er hätte mir doch schon mal gesagt, was er empfindet. Tja.. er sagt es sehr selten, wie schon erwähnt. *GG*

Ich denke, es lohnt sich schon. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Sehr schnell sind die Herren Steinbock mit ihren Entscheidungen zwar schon. Aber dann lassen sie die Dame des Herzens erstmal warten.

Hut ab
dass du das gefühlsmäßig so hinkriegst. habe deinen thread gerade gelesen.schön geschrieben.
ich wünsche dir alles alles gute, lass mal von dir "lesen" macht mich echt neugierig das ganze.

lg dschinni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2006 um 12:50
In Antwort auf ekta_12242455

Ich....
...habe den Thread geöffnet und bin Krebs. Was man hier so liest über die Steinbockmänner, es klingt ja alles beängstigend gleich. Ich hab mit "meinem" jetzt öfter telefoniert, er sagte mir auch, dass er es ernst meint, aber die Arbeit. Ok, es ist wirklich nicht einfach, mit drei Jobs gleichzeitig klar zu kommen. Er schafft es. Für Freunde und Bekannte hat er auch keine Zeit. Er arbeitet bis er ins Bett geht, steht auf und fängt sofort an zu arbeiten. Ich glaube ihm auch, dass er es ernst meint und ich warte zumindest solange auf ihn, bis mir nicht der Mann begegnet, der mich ihn vergessen lässt. Was hab ich zu verlieren?

Mir gehts auch so wie Dir, Ploppi. Ich will dann auch mit ihm reden, das mach ich auch, aber dann schweift das Gespräch ab zu angenehmeren Dingen und ohne dass man es merkt, ist das eigentliche Thema vergessen. Wenn er dann weg ist oder wir beim Telefonieren aufgelegt haben, merke ich das dann erst. Einerseits ärgert es mich, andererseits freut es mich aber, dass wir so nett miteinander geredet haben.

Wie ich es schaffe, mich nicht verrückt zu machen? Meistens geht es ganz gut, weil ich ihn einerseits verstehe. Wenn ich mich in ihn hinein versetze, ich würde nicht anders handeln. Er kann nicht, weil er mich nun kennen gelernt hat, seine drei Jobs aufgeben und mal eben 300 km weiter südlich zu mir ziehen. So schnell findet er dann ja auch keine Arbeit mehr. Er sagt selber, es wird eine langwierige Sache und es wird sich eine Lösung finden lassen. Ich kenne leider keine und er wohl auch eher (noch) nicht. Wenn ich ihn gerade verstehen kann, dann kann ich das gut durchstehen und mach mich nicht verrückt, weil ich weiß, dass er es ernst meint. Dann kommt aber auch wieder diese Trotzphase und dann bin ich einfach nur sauer auf ihn und will, dass er sofort kommt oder mit mir redet oder was auch immer. Meistens rufe ich ihn dann an. Es kann sein, dass er dann in einem Geschäftsgespräch ist, dann drückt er mich schon mal weg. Da ich aber ohne Nummer zu senden anrufe, weiß er ja nicht, dass ich es bin. Ich rufe dann immer wieder an, irgendwann geht er ran. Wenn ich ihn dann frage, ob ich ihn störe, sagt er immer, ich würde ihn nie stören, ich könne ihn doch jederzeit anrufen. Nur hätte er etwas Stress und dann kann er schlecht privat reden, wenn Geschäftsleute anwesend seien. Naja. Aber sobald ich seine Stimme höre, gehts mir besser. Dann halte ich es wieder eine zeitlang aus. Und dann kommt wieder die Trotzphase. Ein Auf und Ab. Das stresst total. Ich hab mir öfter überlegt, was wäre, wenn ich ihn einfach in die Wüste schicke. Aber ich merke, dass ich es vom Gefühl her nicht kann. Andere Männer interessieren mich nicht. Solche, die Zeit haben, die öfter für mich da wären, ich will diese Männer nicht, sondern ich will den sturen, ewig arbeitenden und ständig gestressten Steinbock-Mann! Ich will auch wissen, ob diese Sache funktionieren kann. Wenn ich es aufgebe und stattdessen irgendwann einen anderen kennen lernen sollte, ich weiß genau, dass ich dem Steinbock-Mann spätestens dann nachtrauern würde, wenn ich mit dem Neuen den ersten Konflikt hätte.

Ich glaube auch nicht, dass Steinböcke eiskalt sind. Meine Mutter ist zufällig Steinbock. Ich habe als Kind immer gedacht, sie sei eiskalt. Aber mittlerweile blicke ich etwas hinter diese Mauer, die sie um sich gebaut hat. Sie ist nicht eiskalt, aber sie kann absolut nicht ihre Gefühle zeigen. Es sind kleine Gesten, womit sie ihre Gefühle ausdrückt. Diese Gesten muss man kennen. Dann erkennt mach auch, was sie wirklich fühlt. Sie kann dabei böse gucken, aber die Geste sagt eben alles.

Genauso ist es bei meinem Steinbockmann. Er wirkte auf der Hochzeitsfeier meiner Schwester so, als ob er mich kaum kennt. Seine Augen haben aber etwas ganz anderes gesagt. Wir redeten meist eh nur kurz miteinander (er machte Musik, ich war für die Fotos zuständig, so dass wir nicht ständig mitfeierten). Später, als wir allein waren, war er ganz anders. Dann sagte er mir, dass ich ihm in meinem Outfit sehr gut gefallen habe. Er ist keiner, der nur daher sülzt. Er spricht die Dinge klar und deutlich an. Romantik sucht man vergeblich. Wenn er z. B. sagt: Ich liebe Dich mehr als Du denkst. Dann ist das ein kurzer Moment, wo er sein Gefühl zeigt. Diesen Satz wiederholt er so schnell nicht. Er hat ihn gesagt und der gilt nun. Da muss man nicht nachfragen. Oder an der Hochzeitsfeier, als man sich dann mal kurz unterhalten hat, er strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht und ging dann weiter. Für ihn ist das Gefühl genug gezeigt. Ich glaube, Steinböcke sind unsicher, wenn sie Gefühle zeigen, weil sie glauben, etwas falsch zu machen.

Als er sich verabschiedet hat, hat er mich fest umarmt und kurz geküsst, meine Schwester hat er kurz umarmt, allen anderen hat er die Hand geschüttelt. Man merkte also deutlich den Unterschied. Das war für den Steinbock-Mann sehr viel Gefühl, das er gezeigt hat und das vor ziemlich vielen anderen Menschen. Ein kurzer Moment nur und vorbei war es. Wenn man sich diese kurzen Momente ins Gedächtnis ruft, weiß man, sie sind ehrlich. Sie können Gefühle zeigen, aber nur kurz und eher selten. Leider. Ein empfindliches Krebslein hat da Probleme mit. Bei mir ist das mal mehr, mal weniger ausgeprägt.

Ich rufe ihn nur ab und zu an, nicht ständig. Ich lasse ihn einfach. Wenn man den Steinbock zu sehr bedrängt, zieht er sich noch mehr zurück. Er gerät auch sehr schnell in Stress, weil er (zumindest meiner) nicht den Job (oder die Jobs) und die Frau zusammen geregelt bekommt. Wenn ich ihn dann anrufe und er hat Zeit, dann freut er sich immer. Momentan kann ich wieder gut mit der Situation umgehen, das kann sich aber täglich ändern. Dann kommt die besagte Trotzphase.

Ich habe übrigens festgestellt, dass Steinböcke gar nicht so ärgerlich sind, wenn man selber auch bockig ist, wie im Fall von Moongirl. Sie finden das eher noch anziehend. Auch ich war anfangs bockig, wollte mich nicht auf ihn einlassen, weil ich mir schon dachte, die Entfernung macht uns schwer zu schaffen. Dann habe ich es doch getan, weil er mich doch zu sehr fasziniert hat. Später belächelte er meine Bockigkeit und fand das (kam mittlerweile schon öfter vor) sogar anziehend, wie er mir sagte. Also mach Dir deswegen mal keine Gedanken, Moongirl. *GG* Wenn Dein Steinbock jetzt wieder in Deutschland ist, dann muss er sich in aller Ruhe erstmal einnisten, alles so einrichten, wie er es gerne hat, Zeit haben, dann meldet er sich. Mit Sicherheit. Das kann nur dauern. Aber wenn er es dann tut, meint er es ehrlich. Steinböcke sind anfangs recht stürmisch, wenn sie die Frau ihres Lebens dann erobert haben, verpassen sie ihr einen Stempel meins und für sie ist die Arbeit getan. Die Liebe zur Frau ändert sich nicht, sie hat das einfach zu wissen und muss es nicht ständig bestätigt bekommen. Er muss halt leider arbeiten, aber sobald er Zeit hat, wird er sich um einen bemühen. Ehrlich meinen sie es. Sie sind strebsame (was nicht immer ein Vorteil ist, weil keine Zeit übrig bleibt) und liebenswerte Menschen. Leider wirken sie oft gefühlskalt und das ist nicht das, was ein Krebslein braucht. Man muss sich dessen bewusst sein, dann geht es irgendwie. Meiner ist z. B. richtig ärgerlich, wenn ich dran zweifle, dass er mich überhaupt nur mag. Ich solle doch nicht so einen Unsinn reden, heißt es dann und dass ich ihn beleidigen würde. Er hätte mir doch schon mal gesagt, was er empfindet. Tja.. er sagt es sehr selten, wie schon erwähnt. *GG*

Ich denke, es lohnt sich schon. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Sehr schnell sind die Herren Steinbock mit ihren Entscheidungen zwar schon. Aber dann lassen sie die Dame des Herzens erstmal warten.

Nicht eiskalt
nein, Steinbockmänner sind nicht eiskalt... sie sind halt nicht so laberer, die einem den Honig bis an die Ohren schmieren und in deren Wortschatz die Worte "Ich liebe Dich" die gleiche Wertig haben wie "Guten Morgen" .... so einer war nämlich mein langjähriger Partner, der mich kaputt machte...was nützt mir ein mann der ständig das "ich liebe dich" sagt und es nicht lebt...

mein Steinbock war da anders...er mußte es gar nicht sagen, die Art wie er mich ansah und mit mir umging zeigte, was er fühlte...

ich habe ihn als sehr ehrlichen und treuen Menschen kennen gelernt, der durch eine frühere Beziehung schwer enttäuscht wurde und somit bei mir halt in der wartenden beobachtenden Phase ist...und das ist für mich sehr schwierig ... da er ja auch noch ein Mann ist und sich wie die meisten mit Gesprächen über sein innerstes sehr schwer tut...

ich kann noch nichtmal sagen, ob ich warte bis mir ein anderer über den Weg läuft, weil ich in der Hoffnung auf diesen bestimmten einen meist total blind durch die Gegend laufe und alles andere blockiere...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2006 um 21:57
In Antwort auf ekta_12242455

Ich....
...habe den Thread geöffnet und bin Krebs. Was man hier so liest über die Steinbockmänner, es klingt ja alles beängstigend gleich. Ich hab mit "meinem" jetzt öfter telefoniert, er sagte mir auch, dass er es ernst meint, aber die Arbeit. Ok, es ist wirklich nicht einfach, mit drei Jobs gleichzeitig klar zu kommen. Er schafft es. Für Freunde und Bekannte hat er auch keine Zeit. Er arbeitet bis er ins Bett geht, steht auf und fängt sofort an zu arbeiten. Ich glaube ihm auch, dass er es ernst meint und ich warte zumindest solange auf ihn, bis mir nicht der Mann begegnet, der mich ihn vergessen lässt. Was hab ich zu verlieren?

Mir gehts auch so wie Dir, Ploppi. Ich will dann auch mit ihm reden, das mach ich auch, aber dann schweift das Gespräch ab zu angenehmeren Dingen und ohne dass man es merkt, ist das eigentliche Thema vergessen. Wenn er dann weg ist oder wir beim Telefonieren aufgelegt haben, merke ich das dann erst. Einerseits ärgert es mich, andererseits freut es mich aber, dass wir so nett miteinander geredet haben.

Wie ich es schaffe, mich nicht verrückt zu machen? Meistens geht es ganz gut, weil ich ihn einerseits verstehe. Wenn ich mich in ihn hinein versetze, ich würde nicht anders handeln. Er kann nicht, weil er mich nun kennen gelernt hat, seine drei Jobs aufgeben und mal eben 300 km weiter südlich zu mir ziehen. So schnell findet er dann ja auch keine Arbeit mehr. Er sagt selber, es wird eine langwierige Sache und es wird sich eine Lösung finden lassen. Ich kenne leider keine und er wohl auch eher (noch) nicht. Wenn ich ihn gerade verstehen kann, dann kann ich das gut durchstehen und mach mich nicht verrückt, weil ich weiß, dass er es ernst meint. Dann kommt aber auch wieder diese Trotzphase und dann bin ich einfach nur sauer auf ihn und will, dass er sofort kommt oder mit mir redet oder was auch immer. Meistens rufe ich ihn dann an. Es kann sein, dass er dann in einem Geschäftsgespräch ist, dann drückt er mich schon mal weg. Da ich aber ohne Nummer zu senden anrufe, weiß er ja nicht, dass ich es bin. Ich rufe dann immer wieder an, irgendwann geht er ran. Wenn ich ihn dann frage, ob ich ihn störe, sagt er immer, ich würde ihn nie stören, ich könne ihn doch jederzeit anrufen. Nur hätte er etwas Stress und dann kann er schlecht privat reden, wenn Geschäftsleute anwesend seien. Naja. Aber sobald ich seine Stimme höre, gehts mir besser. Dann halte ich es wieder eine zeitlang aus. Und dann kommt wieder die Trotzphase. Ein Auf und Ab. Das stresst total. Ich hab mir öfter überlegt, was wäre, wenn ich ihn einfach in die Wüste schicke. Aber ich merke, dass ich es vom Gefühl her nicht kann. Andere Männer interessieren mich nicht. Solche, die Zeit haben, die öfter für mich da wären, ich will diese Männer nicht, sondern ich will den sturen, ewig arbeitenden und ständig gestressten Steinbock-Mann! Ich will auch wissen, ob diese Sache funktionieren kann. Wenn ich es aufgebe und stattdessen irgendwann einen anderen kennen lernen sollte, ich weiß genau, dass ich dem Steinbock-Mann spätestens dann nachtrauern würde, wenn ich mit dem Neuen den ersten Konflikt hätte.

Ich glaube auch nicht, dass Steinböcke eiskalt sind. Meine Mutter ist zufällig Steinbock. Ich habe als Kind immer gedacht, sie sei eiskalt. Aber mittlerweile blicke ich etwas hinter diese Mauer, die sie um sich gebaut hat. Sie ist nicht eiskalt, aber sie kann absolut nicht ihre Gefühle zeigen. Es sind kleine Gesten, womit sie ihre Gefühle ausdrückt. Diese Gesten muss man kennen. Dann erkennt mach auch, was sie wirklich fühlt. Sie kann dabei böse gucken, aber die Geste sagt eben alles.

Genauso ist es bei meinem Steinbockmann. Er wirkte auf der Hochzeitsfeier meiner Schwester so, als ob er mich kaum kennt. Seine Augen haben aber etwas ganz anderes gesagt. Wir redeten meist eh nur kurz miteinander (er machte Musik, ich war für die Fotos zuständig, so dass wir nicht ständig mitfeierten). Später, als wir allein waren, war er ganz anders. Dann sagte er mir, dass ich ihm in meinem Outfit sehr gut gefallen habe. Er ist keiner, der nur daher sülzt. Er spricht die Dinge klar und deutlich an. Romantik sucht man vergeblich. Wenn er z. B. sagt: Ich liebe Dich mehr als Du denkst. Dann ist das ein kurzer Moment, wo er sein Gefühl zeigt. Diesen Satz wiederholt er so schnell nicht. Er hat ihn gesagt und der gilt nun. Da muss man nicht nachfragen. Oder an der Hochzeitsfeier, als man sich dann mal kurz unterhalten hat, er strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht und ging dann weiter. Für ihn ist das Gefühl genug gezeigt. Ich glaube, Steinböcke sind unsicher, wenn sie Gefühle zeigen, weil sie glauben, etwas falsch zu machen.

Als er sich verabschiedet hat, hat er mich fest umarmt und kurz geküsst, meine Schwester hat er kurz umarmt, allen anderen hat er die Hand geschüttelt. Man merkte also deutlich den Unterschied. Das war für den Steinbock-Mann sehr viel Gefühl, das er gezeigt hat und das vor ziemlich vielen anderen Menschen. Ein kurzer Moment nur und vorbei war es. Wenn man sich diese kurzen Momente ins Gedächtnis ruft, weiß man, sie sind ehrlich. Sie können Gefühle zeigen, aber nur kurz und eher selten. Leider. Ein empfindliches Krebslein hat da Probleme mit. Bei mir ist das mal mehr, mal weniger ausgeprägt.

Ich rufe ihn nur ab und zu an, nicht ständig. Ich lasse ihn einfach. Wenn man den Steinbock zu sehr bedrängt, zieht er sich noch mehr zurück. Er gerät auch sehr schnell in Stress, weil er (zumindest meiner) nicht den Job (oder die Jobs) und die Frau zusammen geregelt bekommt. Wenn ich ihn dann anrufe und er hat Zeit, dann freut er sich immer. Momentan kann ich wieder gut mit der Situation umgehen, das kann sich aber täglich ändern. Dann kommt die besagte Trotzphase.

Ich habe übrigens festgestellt, dass Steinböcke gar nicht so ärgerlich sind, wenn man selber auch bockig ist, wie im Fall von Moongirl. Sie finden das eher noch anziehend. Auch ich war anfangs bockig, wollte mich nicht auf ihn einlassen, weil ich mir schon dachte, die Entfernung macht uns schwer zu schaffen. Dann habe ich es doch getan, weil er mich doch zu sehr fasziniert hat. Später belächelte er meine Bockigkeit und fand das (kam mittlerweile schon öfter vor) sogar anziehend, wie er mir sagte. Also mach Dir deswegen mal keine Gedanken, Moongirl. *GG* Wenn Dein Steinbock jetzt wieder in Deutschland ist, dann muss er sich in aller Ruhe erstmal einnisten, alles so einrichten, wie er es gerne hat, Zeit haben, dann meldet er sich. Mit Sicherheit. Das kann nur dauern. Aber wenn er es dann tut, meint er es ehrlich. Steinböcke sind anfangs recht stürmisch, wenn sie die Frau ihres Lebens dann erobert haben, verpassen sie ihr einen Stempel meins und für sie ist die Arbeit getan. Die Liebe zur Frau ändert sich nicht, sie hat das einfach zu wissen und muss es nicht ständig bestätigt bekommen. Er muss halt leider arbeiten, aber sobald er Zeit hat, wird er sich um einen bemühen. Ehrlich meinen sie es. Sie sind strebsame (was nicht immer ein Vorteil ist, weil keine Zeit übrig bleibt) und liebenswerte Menschen. Leider wirken sie oft gefühlskalt und das ist nicht das, was ein Krebslein braucht. Man muss sich dessen bewusst sein, dann geht es irgendwie. Meiner ist z. B. richtig ärgerlich, wenn ich dran zweifle, dass er mich überhaupt nur mag. Ich solle doch nicht so einen Unsinn reden, heißt es dann und dass ich ihn beleidigen würde. Er hätte mir doch schon mal gesagt, was er empfindet. Tja.. er sagt es sehr selten, wie schon erwähnt. *GG*

Ich denke, es lohnt sich schon. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Sehr schnell sind die Herren Steinbock mit ihren Entscheidungen zwar schon. Aber dann lassen sie die Dame des Herzens erstmal warten.

Das macht Mut!!
Vielen Dank, Fellnasenfan!
Ich versuche ja auch, ganz fest zu glauben, dass er sich noch melden wird.
Der Zeitpunkt, wann er nach der Adresse gefragt hat, und die Art und Weise, wie er gefragt hat, sprechen eigentlich dafür. Und wenn ein Mann schon mehrmals fragt, und eigentlich schon fast betteln muss, um eine Adresse zu bekommen, wird er es doch hoffentlich zu schätzen wissen, und was draus machen. Ich bin ihm ja nicht mit der Adresse hinterher gerannt, und habe ihn angefleht, die zu nehmen.
Die Aktivität ging immer von ihm aus, bei allem, was uns beide betraf.
Ich hatte auch in den 14 Tagen das Gefühl, dass er mich mag. Das war was ganz besonderes. Die Art und Weise, wie er mit mir umgegangen ist, war schön.
Manchmal war er ganz schön zickig, aber auch irgendwie -scheu ?- Also Laberer sind sie wirklich nicht.

So einen Laber - Mann hatte ich auch mal. Und eigentlich waren alles nur Sprechblasen... Völlig sinnentleert, nix davon wahr.

Ich denke auch, dass der Steinbock ehrlich und geradlinig ist.
Aber ich denke eben auch, dass man doch das Bedürfnis hat, mit demjenigen, den man mag, in Kontakt zu bleiben.
Und je mehr Zeit vergeht, desto weniger kann ich es glauben. Ich fühle mich da in weiten Teilen ziemlich hilflos.
Und dann kommen meine schlimmsten Phantasien hoch...

Ein anderer Mann hat mich in letzter Zeit so gar nicht interessiert. Man ist da vielleicht ein bißchen doof in dieser Beziehung, aber ich bin von meinem Steinbock so fasziniert, das wird wohl noch 'ne Weile anhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 16:15
In Antwort auf sheri_12967043

Hut ab
dass du das gefühlsmäßig so hinkriegst. habe deinen thread gerade gelesen.schön geschrieben.
ich wünsche dir alles alles gute, lass mal von dir "lesen" macht mich echt neugierig das ganze.

lg dschinni

Hallo Ihr Lieben !
Das Jahr ist fast zuende, und noch immer keine Spur von meinem Steinbock.
Seit sieben Monaten hab ich nichts von ihm gehört.
In Zeiten von email und Handy ist das ja nicht gerade viel.
Was soll ich denn jetzt von den Steinböcken halten ?
Ich versteh's nicht !
Nach allem, was ich über die Steinböcke gelesen habe, ist er ein typischer Steinbock. Er ist ein wirklich liebenswerter Mann, und hat sich so um mich bemüht.
Warum lässt der mich denn jetzt so hängen ? Ehrlich finde ich das nicht. Eher ziemlich unfair. Immerhin hat er mir was versprochen.

Ich hab die ganze Geschichte, mit allem , was in diesem Urlaub passiert ist, mal einem Freund von mir erzählt. Ich wollte mal wissen, wie ein Mann darüber denkt. Der war sich auch ziemlich sicher, dass der Kerl sich nochmal melden wird. Da haben wir uns wohl beide getäuscht.

Ich bin jedenfalls ziemlich traurig. Und wütend, und frustriert. Derzeit wünsch' ich ihm die Pest an'n Hals ! Die hat er sich verdient, aber wirklich.

Euch wünsche ich erstmal einen guten Rutsch ! Ich habe gelesen, dass die 7 die Glückszahl der Krebse sein soll.
Da kann das nächste Jahr ja nur phantastisch werden.

Wer braucht denn schon die Männer...(seufz).

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 16:22
In Antwort auf devika_12872222

Hallo Ihr Lieben !
Das Jahr ist fast zuende, und noch immer keine Spur von meinem Steinbock.
Seit sieben Monaten hab ich nichts von ihm gehört.
In Zeiten von email und Handy ist das ja nicht gerade viel.
Was soll ich denn jetzt von den Steinböcken halten ?
Ich versteh's nicht !
Nach allem, was ich über die Steinböcke gelesen habe, ist er ein typischer Steinbock. Er ist ein wirklich liebenswerter Mann, und hat sich so um mich bemüht.
Warum lässt der mich denn jetzt so hängen ? Ehrlich finde ich das nicht. Eher ziemlich unfair. Immerhin hat er mir was versprochen.

Ich hab die ganze Geschichte, mit allem , was in diesem Urlaub passiert ist, mal einem Freund von mir erzählt. Ich wollte mal wissen, wie ein Mann darüber denkt. Der war sich auch ziemlich sicher, dass der Kerl sich nochmal melden wird. Da haben wir uns wohl beide getäuscht.

Ich bin jedenfalls ziemlich traurig. Und wütend, und frustriert. Derzeit wünsch' ich ihm die Pest an'n Hals ! Die hat er sich verdient, aber wirklich.

Euch wünsche ich erstmal einen guten Rutsch ! Ich habe gelesen, dass die 7 die Glückszahl der Krebse sein soll.
Da kann das nächste Jahr ja nur phantastisch werden.

Wer braucht denn schon die Männer...(seufz).

Liebe Grüsse

7 monate????
oh, da muß ich ja schon fast lachen...sorry
sooo lange wartest du auf ein lebenszeichen? also, das ist ja der hit.
mach dir das leben doch nicht so schwer. leidest du gerne?
wenn der typ sich nicht meldet hat er kein interesse!

lg dschinni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 17:57
In Antwort auf sheri_12967043

7 monate????
oh, da muß ich ja schon fast lachen...sorry
sooo lange wartest du auf ein lebenszeichen? also, das ist ja der hit.
mach dir das leben doch nicht so schwer. leidest du gerne?
wenn der typ sich nicht meldet hat er kein interesse!

lg dschinni

...
also (: ich bin zwar ein mann aber momentan lauf ich ehr einer krebsfrau hinterher als sie mir ich finde alles an ihr toll und ich hab (: das gefühl wenn ich nicht mehr schreib kommt nix hab sie 2 mal getroffen in 3 monaten ist nicht die welt aber ich mag diese frau auch wenn sie nicht sagt was sie empfindet aber auch kein nein zu mir (: sagt nicht nur ihr seit verzweifelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2007 um 9:54

Loslassen
Liebe Krebsfrau,

genau Dein vorletzter Satz ist das was Du tun solltest! Wahrscheinlich hast Du es längst auch so gemacht. Wenn er wirklich etwas von Dir wollte würde er Dich auch suchen!

Wenn Du die Zügel loslässt und er kommt nicht zurück war er niemals Dein, wenn er aber zurück kommt, gehört er zu Dir!

LG Karl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2007 um 10:18
In Antwort auf ekta_12242455

Also, das....
....ist typisch für einen Steinbockmann, wenn ich aus meiner Erfahrung sprechen darf. Sie sehen es meiner Meinung nach so: "Ich habe mich für eine Frau entschieden, die hat nun den Stempel auf der Stirn "meins" und das ist gut so. Sie ist ja da, ich hab sie lieb, aber momentan muss ich echt sehen, wie ich den Stress bewältigt bekomme. Dann kümmere ich mich um sie, ganz bestimmt...." Das Problem dabei ist, sie meinen es wirklich ernst und möchten sich wirklich um einen kümmern, aber es kommt leider immer was dazwischen.... "Meiner" ist auch absolut liebenswert und behandelt mich auch ganz lieb. Wenn er bei mir ist (wenns denn mal wieder soweit ist), bin ich auch das Einzige, das ihn interessiert. Dann ist er absolut für mich da. Er konzentriert sich voll auf mich und auf das, was wir tun, und sei es nur Fernsehen oder so. Da lässt er dann nichts anderes zu. Genauso macht er es aber auch mit anderen Dingen, z. B. seiner Arbeit. Wenn er arbeitet, lässt er auch nichts anderes zu. Dann muss er sich erst dieser einen Sache widmen und dann komme ich, falls nicht doch noch was anderes dazwischen kommt.... Er kann sich definitiv nur auf eine Sache konzentrieren. Mal bin ich das, mal ist das die Arbeit. Ich denke, so sind sie einfach, die Steinbockmänner.

Mach Dir mal keinen Kopf, es macht einen nur fertig. Irgendwann steht der gute "Steinbock" dann wieder grinsend vor einem, freut sich, dass er Zeit für einen hat und das Letzte, das er dann hören mag ist, das Gejammere, weshalb er sich denn gar nicht mehr gemeldet hat. Er versteht es nicht und empfindet einen als undankbar, weil: JETZT ist er doch da. Das ist doch ein Grund zu Freude. Welchen Grund gibts da zu jammern?

So is es
hehe genau ,du sprichst mir von der seele.... das sind steinbockmänner! so is meiner auch,bloß is er grad so sehr mit sich und seiner arbeit ect..beschäftigt is,das er mich ganz vergisst grad! aber das meint er nich so ich weiß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 21:12

...meine Antwort
Liebe feltnasenfan,

das ist echt nicht zu glauben, als ich deine mail gelesen habe, habe ich echt gedacht, die ist von mir. Genauso habe ich mich auch in einem Steinbockmann verliebt...und es läuft und lief alles genauso ab wie bei dir.Den einzigsten Unterschied den wir haben, dass mein Steinbock in einer festen Beziehungen ist und mit mir fremd geht( was ja noch ein zusätzlicher "Stressfaktor" ist), und ich auch verheiratet bin und mit ihm fremd gehe. Ob ich mit diesem Steinbockmann zusammenleben wöllte und könnte, das kann ich dir nicht mal sagen....vorstellen kann ich es mir kaum. Ich steh mittlerweile auf dem Standpunkt, ich genieße das wo er Zeit für findet( öfters als einmal im Monat kommt bei uns auch kein Treffen zu stande) Manchmal leide ich zwar ein bischen darunter und bin wieder in Versuchung hinter ihm her zu telefonieren....aber dann werd ich sowieso nur noch als zickig betittelt und bringt nur unfrieden...Ich versuch sein "keine Zeit " zu akzeptieren, denn bei allem anderen würde ich ihn ganz verlieren , da bin ich mir ziemlich sicher...Meine Antwort hat dir wahrscheinlich nicht wirklich weitergeholfen...aber ich fand es schon witzig weil sich alles sooo mega gleich anhörte...
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club