Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Stiermann fühlt sich immer gleich angegriffen

Stiermann fühlt sich immer gleich angegriffen

26. Januar 2011 um 9:41

hallo,

gestern hatte ich eine kleine diskussion mit meinem stiermann. wenn ich nicht seiner meinung bin und irgendetwas dagegen sage, fühlt er sich immer gleich persönlich angegriffen und fasst es als vorwurf auf und schmollt dann auch oder wird etwas barsch. sämtliche erklärungen prallen von ihm ab. bald trau ich mir nichts mehr gegen ihn zu sagen. aber man kann doch schließlich auch eine eigene meinung haben, findet ihr nicht?
nur sobald ich was anderes sage, richtet er es sofort gegen ihn. ist das bei einem stier normal? sind sie so empfindlich und fassen alles gleich als vorwurf auf? und wie soll ich mich in zukunft verhalten? ich bin übrigens fischefrau

Mehr lesen

26. Januar 2011 um 11:23

Selbstbewusstsein
Also ich wollte, dass ich etwas anderes behaupten könnte, kann ich aber nicht. Wenn ein Stier ein Problem mit dem Selbstbewusstsein hat, es gerade eh stressig ist oder er ganz andere Dinge im Kopf hat, dann reagiert er so. Das ist "normal", leider... In entspannteren Momenten ist es eigentlich kein Problem. Dann reagiert Herr Stier sehr verständnisvoll. Nur akute Probleme sind so überhaupt nicht seins, besonders wenn er meint unter Druck gesetzt zu werden eine Entscheidung herbeizuführen, über die er noch nicht lange genug gegrübelt hat. Es ist glaub ich ein Schutzreflex, den er dann auspackt, um Zeit zu gewinnen. Es soll sogar Stiere geben, die unter dem Druck, den sie sich einbilden, regelrecht aufrasten können.

Der Moment ist entscheidend. Wenn der Stier entspannt ist und eigentlich alles so läuft, wie er sich das überlegt hat, dann kann ihn auch eine andere Meinung nicht aus der Ruhe bringen. Dann kann man sogar konstruktiv mit ihm diskutieren- Wenn die Situation eh gerade angespannt ist kann ich davon nur abraten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2011 um 19:41


ach ich würde sagen es kommt bei mir zu mindest darauf an wie man mit mir redet, also ein befehls-ton, oder klein kind-ton, bist du blöd-ton, wie du verstehst es nicht, stell dich nicht so an, ich sehe es nicht so ...

also immer schön erklären oder beispiele nennen für das verständnis und immer betonnen es ist DEINE ansicht und DEINE meinung aber sooo verpacken das es auch danach klingt und nicht sagen so ist es...... das darf nicht sein....
auch dem stier zu verstehen geben das du auch seine ansicht respektierst und auch seine sicht verstehst.....
ganz wichtig wenn du merkst du kommst nicht weiter einfach sein lassen, ein stier oder ich denken dann irgendwann drüber nach.... aber nicht deine feste meinung ihn die aufzwingen... dann macht der stier dicht und was mir aufgefallen ist die leute verstehen meine ansichten den immer falsch, ich lasse es dann auch sein und irgendwann erkläre ich es noch mals in ganz einfachen worten und dann ist der groschen auch bei den anderen gefallen ... man muß nicht immer einer meinung sein aber man muß akzeptieren können ... aber liegt evtl. auch am alter oder an der erfahrung die man im leben hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2011 um 11:38
In Antwort auf nanook_12943127

Selbstbewusstsein
Also ich wollte, dass ich etwas anderes behaupten könnte, kann ich aber nicht. Wenn ein Stier ein Problem mit dem Selbstbewusstsein hat, es gerade eh stressig ist oder er ganz andere Dinge im Kopf hat, dann reagiert er so. Das ist "normal", leider... In entspannteren Momenten ist es eigentlich kein Problem. Dann reagiert Herr Stier sehr verständnisvoll. Nur akute Probleme sind so überhaupt nicht seins, besonders wenn er meint unter Druck gesetzt zu werden eine Entscheidung herbeizuführen, über die er noch nicht lange genug gegrübelt hat. Es ist glaub ich ein Schutzreflex, den er dann auspackt, um Zeit zu gewinnen. Es soll sogar Stiere geben, die unter dem Druck, den sie sich einbilden, regelrecht aufrasten können.

Der Moment ist entscheidend. Wenn der Stier entspannt ist und eigentlich alles so läuft, wie er sich das überlegt hat, dann kann ihn auch eine andere Meinung nicht aus der Ruhe bringen. Dann kann man sogar konstruktiv mit ihm diskutieren- Wenn die Situation eh gerade angespannt ist kann ich davon nur abraten...

Genau so...
... hab ich das beim Stier jetzt auch beobachtet! Wenn er etwas JETZT nicht will, dann will er es nicht.... und kann dann sogar sehr barsch werden. Und ja, wenn ich nicht wüßte, dass da viel Unsicherheit dahinter steckt, würde mich das glaube auch sehr stark abschrecken.... bzw. wenn die ausgeglichenen Momente nicht irgendwann folgen würden.
Herr Stier ist gerade so direkt und teils knallhart... dass es schon manchmal auch weh tut. Nur manchmal kommt es mir auch wie ein Test vor.... wenn ich das durchhalte, bin ich sein Vertrauen wert oder wie auch immer. Wie gesagt, hätte ich nicht seit dem ersten Tag das Gefühl, in meinen Stier hineinsehen zu können, würd ich das nicht durchhalten. Und auch so ist es oft schwer, ihn zu verstehen.

Kritik prallt voll ab, ja. Bei ihm ist das noch durch Erfahrungen verschärft. Ich kapier auch oft nicht gleich, dass er das grade als Vorwurf aufnimmt, weil es sehr abwegig ist... bis ich das dann erklären kann, ist er schon voll überzeugt davon.

Und Grübeln..... ooooooohhh ja!!! Wenn ich auch da nicht wüßte, dass immerhin die Chance besteht, dass er irgendwann ums Eck kommt und wir mal nen Fortschritt machen, ich würd das nicht aushalten. Ich bin da halt schon n krasser Gegensatz. Ich grübel auch viel, aber da bin ich heilig gegen. Ich denke auch, wenn ich mit jemandem zusammensein will, dann will ich das und muss nicht erst noch wochenlang drüber nachdenken. Aber ich weiß, dass er sich grad wieder an einem bestimmten Punkt "aufhängt", der durchdacht werden muss, also wart ich wieder. Nur irgendwann sollten dann mal Taten folgen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen