Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Stiermann verstehen

Stiermann verstehen

12. Dezember 2019 um 9:38 Letzte Antwort: 20. Dezember 2019 um 14:47

Hallo ihr Lieben,
 
ich bin neu hier im Forum und bin auf der Suche nach einem Rat zum Stiermann (37 – Aszendent Krebs, Mond in Waage). An sich müsste ich (Jungfrau, 32, Aszendent Stier, Mond in Schütze) ja nach fast 13 Jahren Beziehung eine Menge an Erfahrungen haben. Nun ist es aber so, dass er dieses Jahr eine Affäre hatte, dann vor gut 4 Monaten reumütig zurückkam. Anfangs war auch alles schön. Meinte er habe die Letzen Jahre übersehen und als selbstverständlich genommen, die Affäre wäre nichts Ernstes gewesen…. Im Nachgang fand ich aber einen Zettel auf dem Stand „Ich liebe dich mein Schatz – Ich dich auch mein Hasi“ (wohl gemerkt nach 2/3 Monaten geheimen Treffen) …. Seitdem kreiselt es wieder in meinem Kopf und ich habe angefangen zu hinterfragen, bin misstrauisch geworden – er versteht das nicht; wo wäre er denn immer nachts. Muss dazu sagen, das beide Arbeitskollegen sind (sie: 23) …. Sexuell läuft es gut, Kindererziehung (1 Sohn) funktioniert, Alltag auch, er hat jegliche Freiheiten, wird täglich mit kochen verwöhnt und sogar wenn er zockt mit ständigem Nachfüllen seines Biers, bekommt Zärtlichkeiten, Liebesbekundungen, kleine Aufmerksamkeiten, usw…. für eine Jungfrau jetzt nicht unbedingt ein leichtes, dazu musste ich mich schon tief für ihn öffnen und an mich ran lassen… leider kommt von ihm so rein gar nichts, Gefühlsdinge tut er ab, als wäre es Kindergarten… mit seiner Affäre steht er auch noch in Kontakt. Ich habe alles erstmal so hingenommen, mich nicht beirren lassen, hatte Geduld (ich weiß ja das er auch anders kann).
 
Jetzt kam es vor einigen Tagen in einem normalen Gespräch wieder mal zum Thema Trennung, er erwähnt das irgendwie gerne mal sarkastisch in Unterhaltungen. Bsp.: Ich liebe unsere Wohnung, er: ich nicht, ich: warum? er: sind die falschen Bewohner – ich nahm es spaßig (innerlich traf es mich) oder ich fragte nach seinen Zielen in den nächsten Jahren, er: Kreuzfahrt, ich: das lässt sich doch gemeinsam planen, er: warum gemeinsam, ich: na du bist doch mein Partner, er: sicher? …. Mich verunsichern solche Aussagen immer mehr, was ich von mir nicht gewohnt bin. Seine letzte Aussage war dann der Auslöser, dass ich jetzt gar nicht mehr weiterweiß. Er meinte in einer Unterhaltung, dass ich mich eh nie trennen würde und wenn er sich trennen würden könnte man ja wegen mir danach nicht normal reden (wäre beleidigt). Fragte dann ob er sich trennen will und was die Andeutungen immer sollen, er: habe ich das gesagt. Willst du dich trennen? Aber schön dein Kopfkino nicht vergessen…. Hab es locker genommen. Wollte mir nichts anmerken lassen, das ich Angst bekommen habe… Tag darauf fand er ich wäre beleidigt, man könne nicht erwachsen mit mir reden. Verstand ich nicht, redete normal mit ihm ohne Vorwürfe.
 
Jetzt bin ich an einem Punkt wo ich anfange zu zweifeln, was das hier gerade mit uns ist und was er mir tatsächlich damit sagen will… tue ich einfach zu viel für ihn? Ich opfere mich täglich auf, will das es ihm gut geht, aber irgendwie habe ich das Gefühl ich bin nur eine Notlösung – warum auch immer. Die Affäre hatte er ja nicht grundlos und da der Kontakt besteht, frage ich mich was das soll. Ist er nur wegen Kind da, oder aus materiellen Gründen (ich finanziere alles soweit, mache Haushalt, gehe einkaufen… er kommt heim und muss sich um nichts kümmern) ….
 
Kann mir wer helfen? Bilde ich mir das nur alles ein oder steckt da mehr dahinter?
 

Mehr lesen

17. Dezember 2019 um 9:30

Krebsmann hier  ähnliche Lebenssituation  und ja  ich hab mich zu sehr reingehangen  seit dem ich mich weiter zurücknehme  und auch ihr die sachen überlasse um die ich mich sonst kümmere läufts besser, schick ihn einkaufen und werd auch ruhig mal böse auf ihn  ich kenn den gedanken gang zu gut , wenn ich mich jetzt aufrege und ich sie anschreie  kommt sie nicht zurück oder ich mach es falsch , aber da kann man sich ruhig mal selbst vertrauen. ist bzw war aber eher umgekehrt sie sucht nun umso mehr meine nähe. 

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 14:47
In Antwort auf lostindarness

Krebsmann hier  ähnliche Lebenssituation  und ja  ich hab mich zu sehr reingehangen  seit dem ich mich weiter zurücknehme  und auch ihr die sachen überlasse um die ich mich sonst kümmere läufts besser, schick ihn einkaufen und werd auch ruhig mal böse auf ihn  ich kenn den gedanken gang zu gut , wenn ich mich jetzt aufrege und ich sie anschreie  kommt sie nicht zurück oder ich mach es falsch , aber da kann man sich ruhig mal selbst vertrauen. ist bzw war aber eher umgekehrt sie sucht nun umso mehr meine nähe. 

Mit dem "böse" werden habe ich versucht.  Dann blockt er und ignoriert mich total. Zitat: er könne auch gehen, wenn ich ihn nicht haben will.... versteh mal einer.

Zur Zeit ist er sehr genervt von allem, geht man ins bett - ganz normal mit Gute Nacht, schlaf dann schön; kommt ja Tschüss musst ja nicht beleidigt sein. Hä? Hab doch nur gute Nacht gesagt... manchmal bin ich völlig ratlos, hab schon überlegt mich einfach mal zurück zuziehen und abzuwarten. 

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club