Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Stiermann - warum macht er das?

Stiermann - warum macht er das?

22. Februar 2010 um 16:26

Hey!
Ich bin seit über 5 Jahren mit einem Stiermann zusammen. Am Anfang war alles noch voll in Ordnung, er war rücksichtsvoll, verständnisvoll usw. Aber seit ich vor 2 Jahren in eine andere Stadt gezogen bin und wir uns nicht mehr so oft sehen, hat er sich verändert. Er ist kein bisschen zärtlich, ihm ist es egal, wie es mir geht ... hauptsache ist, dass er kriegt was er will. Ob ich mich dabei wohl oder respektiert fühle, interessiert ihn nicht.
Sagen, was ich will, brauch ich auch nicht mehr, weil er das mit erschreckender Ausdauer ignoriert.
Was ist mit ihm los? Versteht das jemand?
LG Raven

Mehr lesen

22. Februar 2010 um 18:39

Das ist wirklich nicht schön...
Ich kenne mich selbst mit Stier-Männern noch nicht so gut aus..aber ich versuche es mal..

Ihr seit nun seit 5 Jahren zusammen und der Herr Stier hatte dich immer in seiner Nähe und wahrscheinlich auch in seinem "Spielraum", so wie es ihm passend war...
Nun hast du eben genau diesen wieder erweitert..
Und ich vermute mal, dass er jetzt Angst hat, die Kontrolle über dich und euch zu verlieren...dass das gewaltig an ihm nagt und er es mit Sicherheit nicht zugeben wollen wird und es sich auch nicht anmerken lassen wollen wird.

Jaja, die Stiere werden nicht einfacher, wenn sie einmal Besitz ergriffen haben, das habe ich schon gelernt...

Ein Patentrezept kann ich dir leider nicht bieten, da ich da noch nicht so erfahren bin, stehe mit "meinem" noch sowas von am Anfang...

In Ordnung ist dieses Verhalten in keinem Fall egal von welchem Menschen...

Gefällt mir

22. Februar 2010 um 19:07
In Antwort auf aniela_12898639

Das ist wirklich nicht schön...
Ich kenne mich selbst mit Stier-Männern noch nicht so gut aus..aber ich versuche es mal..

Ihr seit nun seit 5 Jahren zusammen und der Herr Stier hatte dich immer in seiner Nähe und wahrscheinlich auch in seinem "Spielraum", so wie es ihm passend war...
Nun hast du eben genau diesen wieder erweitert..
Und ich vermute mal, dass er jetzt Angst hat, die Kontrolle über dich und euch zu verlieren...dass das gewaltig an ihm nagt und er es mit Sicherheit nicht zugeben wollen wird und es sich auch nicht anmerken lassen wollen wird.

Jaja, die Stiere werden nicht einfacher, wenn sie einmal Besitz ergriffen haben, das habe ich schon gelernt...

Ein Patentrezept kann ich dir leider nicht bieten, da ich da noch nicht so erfahren bin, stehe mit "meinem" noch sowas von am Anfang...

In Ordnung ist dieses Verhalten in keinem Fall egal von welchem Menschen...

Danke!
Hey, Danke für deine Antwort. Es tut gut, zu wissen, dass das andere auch so sehen.
Joah, er ist schon besitzergreifend.
Meinst du wirklich, dass er einfach nur beleidigt ist, weil er nicht mehr so die Hand drauf hat?

Gefällt mir

22. Februar 2010 um 20:04
In Antwort auf gorgeousraven

Danke!
Hey, Danke für deine Antwort. Es tut gut, zu wissen, dass das andere auch so sehen.
Joah, er ist schon besitzergreifend.
Meinst du wirklich, dass er einfach nur beleidigt ist, weil er nicht mehr so die Hand drauf hat?

Beleidigt???.
würde ich nicht mal ganz unbedingt vermuten...Stiere halten sehr gerne an dem fest, dass sie haben oder aus ihrer Sicht "besitzen" und das um jeden Preis..PUNKT:

Und nun hat er über den "Besitz der Situation" nicht mehr so ganz die Kontrolle wie bisher und das wird ihn natürlich verunsichern...Und da Stier natürlich nicht über seine Gefühle sprechen würde, zieht er sich zurück...

Ob es nun ratsam ist, ihn darauf, in welcher Form auch immer, anzusprechen, dass kannst nur du selber am Besten beurteilen..

Da ja die lieben Stiere nicht gerade die schnellsten sind und sie reiflich überlegen, wie, was am Besten würde ich ihn einfach mal lassen..Dass du nur ihn möchtest, sollte ihm ja inzwischen geläufig sein..

Die andere Variante währe "eventuell" du machst ihn mal einen kleinen Funken eifersüchtig, damit er merkt, dass er so mit dir nicht umgehen kann..

Ich weis allerdings nicht, ob das bei einem Stier auch nach hinten losgehen kann..also nagel mich Bitte nicht darauf fest..

Letztendlich müssen deine Intuition, dein Bauchgefühl und die Zeit für klare Schritte sorgen...

Ganz viel Glück euch zweien..
Halte uns auf dem Laufenden...

1 LikesGefällt mir

24. Februar 2010 um 17:51
In Antwort auf aniela_12898639

Beleidigt???.
würde ich nicht mal ganz unbedingt vermuten...Stiere halten sehr gerne an dem fest, dass sie haben oder aus ihrer Sicht "besitzen" und das um jeden Preis..PUNKT:

Und nun hat er über den "Besitz der Situation" nicht mehr so ganz die Kontrolle wie bisher und das wird ihn natürlich verunsichern...Und da Stier natürlich nicht über seine Gefühle sprechen würde, zieht er sich zurück...

Ob es nun ratsam ist, ihn darauf, in welcher Form auch immer, anzusprechen, dass kannst nur du selber am Besten beurteilen..

Da ja die lieben Stiere nicht gerade die schnellsten sind und sie reiflich überlegen, wie, was am Besten würde ich ihn einfach mal lassen..Dass du nur ihn möchtest, sollte ihm ja inzwischen geläufig sein..

Die andere Variante währe "eventuell" du machst ihn mal einen kleinen Funken eifersüchtig, damit er merkt, dass er so mit dir nicht umgehen kann..

Ich weis allerdings nicht, ob das bei einem Stier auch nach hinten losgehen kann..also nagel mich Bitte nicht darauf fest..

Letztendlich müssen deine Intuition, dein Bauchgefühl und die Zeit für klare Schritte sorgen...

Ganz viel Glück euch zweien..
Halte uns auf dem Laufenden...


Hallo purityofsoul!!
Bei uns klappt es wieder
Ich habe festgestellt, dass Anfauchen, Mit-den-Türen-Knallen und dann ohne ein Abschiedswort nach Hause fahren einen Stiermann durchaus wachrütteln können^^
LG Raven

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen