Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Stiermänner: unentschlossen oder wankelmütig?

Stiermänner: unentschlossen oder wankelmütig?

25. Februar 2012 um 18:37

Hallo Zusammen,

vielleicht habt ihr ja eine Erklärung oder einen Rat für mich, ich werde einfach nicht mehr schlau aus meinem Stiermann.

Ich kenne ihn schon ne ganze Weile und das Verhältis zwischen uns war von Anfang an kompliziert. Es kam immer wieder zu Kontaktabbrüchen, meistens wenn er sich unter Druck gesetzt fühlte. Er ging auf Abstand und gab sich sehr distanziert. Da wir aber bis vor kurzem Kollegen waren, haben wir uns nie wirklich aus den Augen verloren. Um ehrlich zu sein, immer wenn er sich zurückzog, hat es zwar ne Weile gedauert, aber wir haben uns immer wieder angenähert. Das komische war, auf der Arbeit war er total locker und hat auf Teufel komm raus geflirtet ... so dass es sämtlichen Kollegen aufgefallen ist ... aber wenn wir uns mal privat getroffen haben, da war er total verkrampft. Wir können stundenlang über alles mögliche quatschen und wir haben uns beide auch sehr viele private Dinge erzählt ... wie dem besten Freund.
Sein Geflirte ging auch oft über bloßes Flirten hinaus und mündete oft in sehr eindeutige Gespräche. Am Anfang bin ich nicht darauf eingegangen oder habe es abgeblockt. Denn er war zu dieser Zeit immer wieder mit seiner Freundin in einer On - off - Beziehung. Aber irgendwann habe ich Spaß daran gefunden und mitgemacht, ohne dass Mehr gelaufen ist. Allerdings hat er mir Signale geschickt, die eindeutig auf ein weiteres Interesse schließen liesen. Aber immer wenn ich dann mal nachgefragt habe, ob er mit allen weiblichen Freunden solche Art von Gesrpächen führt, wich er aus oder veruchte mir weis zu machen, dass alles nur Spaß sei.
Zum Ende des Jahres stellte sich heraus, dass ich den Job wechsle und wir nicht mehr zusammen arbeiten. Ich dachte, dass wir dann trotzdem weiter in Kontakt bleiben. Aber da stellt er mich doch vor folgende vollendete Tatsache: wir können dann keinen Kontakt haben, weil seine Freundin damit ein Problem hat und er seine Beziehung retten will! Ich muss vielleicht erwähnen, dass zwischendurch mal ein wirklich kurzes Techtelmechtel zwischen uns lief, als er kurzzeitig von seiner Freundin getrennt war und sie rasend eifersüchtig auf mich ist. Obwohl er es war, der mich die ganze Zeit angebaggert hat und das natürlich vor hier versucht hat zu verheimlichen.
Naja, ich fand die Aktion ziemlich scheiße, was ich ihm auch genauso gesagt habe, habe die Entscheidung aber akzeptiert. Was anderes blieb mir auch nicht übrig. Voller Genugtuung habe ich dann erfahren, dass seine Freundin Anfang des Jahres mit ihm Schluß gemacht hat. Ich konnte es nicht lassen und musste mich bei ihm melden und sagen, dass es mir für ihn leid tut. Seit dem hatten wir wieder einen extrem losen und oberflächlichen Kontakt.
Für mich stellt sich jetzt die Frage, was will er denn nun eigentlich: Kontakt oder keinen Kontakt? Hat er darauf aus Höflichkeit reagiert oder weil er doch den Kontakt nicht verlieren möchte? Oh ... vielleicht noch dies: als wir das letzte Mal zusammen gearbeitet haben, vermutete er doch allen Ernstes, dass wir uns ja gelegentlich sehen würden ... wenn ich auf der Arbeit reinschneie. Äh ... wie jetzt ... dann ist ein Kontakt okay, oder was???
Auch auf die Gefahr hin, ihn damit zu verprellen, habe ich ihn damit konfrontiert, weil es mich doch irgendwie verunsichert hat. Draufhin kam eine ziemlich trotzige Reaktion, in der er mir zu verstehen gab, dass ich ihn und seine Aussage "kein Kontakt" Ernst nehmen soll. Was ich seitdem auch tue. Zwischenzeitlich war er allerdings nochmal bei mir, um mir bei einer Reparatur in der Wohnung zu helfen (das hatten wir schon ne Weile vorher ausgemacht) und meinte zur Verabschiedung: "wir hören oder sehen uns ja oder was auch immer".
Liegt es an mir oder weiß er eigentlich selbst nicht, was er will?

Mehr lesen

25. Februar 2012 um 18:53

Ach und nochwas
Oh, was für euch vielleicht noch interessant sein wird: als wir uns kennenlernten, war er wohl total verknallt in mich und ich fand ihn auch ganz toll. Aber irgendwie hat es zwischen uns beziehungstechnisch nicht so richtig klappen wollen. Lag vielleicht auch daran, dass er jünger ist und ich in der beruflichen Hierarchie über ihm stand ... who knows. Trotzdem sind wir Freunde geworden, fühlen uns aber beide auch irgendwie zueinander hingezogen, was immer wieder zu Spannungen zwischen uns führt. Ich habe auch das Gefühl, dass er mit seinen Gefühlen für mich nicht zurecht kommt. Aber wirklich sicher bin ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2012 um 23:40

???
Was denn jetzt? Ward ihr verknallt in einander oder nicht? Hattet ihr jetzt was oder nicht? Womit hast du ihn konfrontiert? Damit, das er keinen Kontakt wollte, du ihm schreibst und er darauf nur reagiert?

Was willst du denn jetzt eigentlich von dem Stier?
Sorry, aber du hörst dich auch nicht gerade so an, als sei dir klar, was du von ihm willst und was du bezwecken willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2012 um 18:42

...
Hey vespucci4,

wir waren am Anfang ziemlich heftig ineinander verknallt und es lief darauf hinaus, dass vielleicht mehr daraus werden könnte. Er hat dann aber nen Rückzieher gemacht, weil er meine zurückhaltende Art fehl interpretiert hatte und dachte, ich gebe ihm einen Korb. War aber nicht so und ich habe ihm dann sehr deutlich gesagt, dass ich in ihn verliebt bin. Er wich nur aus und erklärte, dass er mir nicht geben kann, was ich möchte. Danach hat er den Kontakt abgebrochen. Aber wir sind uns auf der Arbeit dann wieder über den Weg gelaufen und haben uns nach einer Zeit wieder angenähert ... freundschaftlich. Aber er hat mir immer zu verstehen gegeben, dass er mich heiß findet.
Manchmal hatte ich das Gefühl, er steht mir näher als seiner Freundin, mit der er dann zusammen war, weil er in ner Krise lieber mich angerufen hatte, um zu reden. Er verglich seine Freundin auch immer mit mir und fragte, warum sie nicht so sein könnte wie ich. Er reagiert auch eifersüchtig auf Männer, die Interesse an mir zeigen. Das macht ja wohl kein "Freund"? Wenn ich ihn darauf anspreche, weicht er aus und sagt, das stimmt doch gar nicht oder alles sein Spaß.
Ich finde es schwierig, mit ihm umzugehen, weil er sich immer zurück zieht, wenn das Verhältnis zu eng wird oder Gefühle ins Spiel kommen. Er spricht dann davon, dass es zu kompliziert ist, sagt aber nicht, was er damit meint. Hat er mehr Gefühle für mich, unterstellt er mir, ich habe mehr Gefühle für ihn? Was denn nun?
Mir ist er als Freund wichtig und ich bin gerne mit ihm zusammen. Ich möchte einfach Zeit mit ihm verbringen und die Zeit genießen ohne mir Gedanken darüber zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2012 um 16:26
In Antwort auf lockie_12641046

...
Hey vespucci4,

wir waren am Anfang ziemlich heftig ineinander verknallt und es lief darauf hinaus, dass vielleicht mehr daraus werden könnte. Er hat dann aber nen Rückzieher gemacht, weil er meine zurückhaltende Art fehl interpretiert hatte und dachte, ich gebe ihm einen Korb. War aber nicht so und ich habe ihm dann sehr deutlich gesagt, dass ich in ihn verliebt bin. Er wich nur aus und erklärte, dass er mir nicht geben kann, was ich möchte. Danach hat er den Kontakt abgebrochen. Aber wir sind uns auf der Arbeit dann wieder über den Weg gelaufen und haben uns nach einer Zeit wieder angenähert ... freundschaftlich. Aber er hat mir immer zu verstehen gegeben, dass er mich heiß findet.
Manchmal hatte ich das Gefühl, er steht mir näher als seiner Freundin, mit der er dann zusammen war, weil er in ner Krise lieber mich angerufen hatte, um zu reden. Er verglich seine Freundin auch immer mit mir und fragte, warum sie nicht so sein könnte wie ich. Er reagiert auch eifersüchtig auf Männer, die Interesse an mir zeigen. Das macht ja wohl kein "Freund"? Wenn ich ihn darauf anspreche, weicht er aus und sagt, das stimmt doch gar nicht oder alles sein Spaß.
Ich finde es schwierig, mit ihm umzugehen, weil er sich immer zurück zieht, wenn das Verhältnis zu eng wird oder Gefühle ins Spiel kommen. Er spricht dann davon, dass es zu kompliziert ist, sagt aber nicht, was er damit meint. Hat er mehr Gefühle für mich, unterstellt er mir, ich habe mehr Gefühle für ihn? Was denn nun?
Mir ist er als Freund wichtig und ich bin gerne mit ihm zusammen. Ich möchte einfach Zeit mit ihm verbringen und die Zeit genießen ohne mir Gedanken darüber zu machen.


Du willst also eine rein platonische Freundschaft zu ihm aufbauen. Hab ich das jetzt richtig verstanden? Keine tiefen Gefühle, sondern nur echte Freundschaft ohne irgendwelche körperlichen Geschichten... Das ist grundsätzlich erst mal super. Ich habe auch eine solche Freundin und ich würde sie um nichts in der Welt weider her geben!
Zu ihm: Er will ganz offensichtlich mehr, ist aber zu feige, es Dir ins Gesicht zu sagen, um nicht den kompletten Verlust an dem, was Eure Verhältnis zueinander ausmacht, zu gefährden. Ja, Stiere können echte Schisser sein... Ich denke, dass ihm schon klar ist, was er möchte. Allerdings ist er das im Kopf schon so häufig durchgegangen und hat keine Version gefunden, wie es für ihn ein mindestens gutes Ende nehmen könnte, wenn er aktiver wird. Aus seiner Blickrichtung heraus verständlich, für alle anderen unerträglich diese Rumeierei.

Wenn Du mehr Kontakt haben möchtest, dann geh auf ihn zu und sage ihm klipp und klar, wo ihr steht. Alles andere wirst Du dann sehen, wie er reagiert. Aber es muss für dich auch absolut klar sein, was Du genau von ihm möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2012 um 23:38
In Antwort auf lockie_12641046

Ach und nochwas
Oh, was für euch vielleicht noch interessant sein wird: als wir uns kennenlernten, war er wohl total verknallt in mich und ich fand ihn auch ganz toll. Aber irgendwie hat es zwischen uns beziehungstechnisch nicht so richtig klappen wollen. Lag vielleicht auch daran, dass er jünger ist und ich in der beruflichen Hierarchie über ihm stand ... who knows. Trotzdem sind wir Freunde geworden, fühlen uns aber beide auch irgendwie zueinander hingezogen, was immer wieder zu Spannungen zwischen uns führt. Ich habe auch das Gefühl, dass er mit seinen Gefühlen für mich nicht zurecht kommt. Aber wirklich sicher bin ich nicht.

Kommt mir bekannt vor
Hey,

deine Geschichte erinnert mich stark an meine Erfahrung "Stier". Wir hatten auch berufliche Verührungspunkte und waren / sind doch immer mehr als nur Kollegen! Irgendwie sind da Gefühle, nur welche?? Irgendwas ist da, nur was?? Irgendwie geht es nicht mit und nicht ohne...

Naja ich muss meinem Freun diogi zustimmen, Schisser sind sie!!! Eher friert die Hölle zu, als dass Herr Stier offenbart was los ist. Ich hab intwischen einen guten Weg für mich gefunden, damit umzugehen und was auch immer er sagt, argumentiert oder eben nicht sagt...ich spüre, das er nach wie vor nicht offen ausspricht was er wirklich will. Im Gegenteil, wir reden über alles, witzeln und necken...nur davon spricht keiner Ich weiß momentan auch nicht ob er eine Beziehung hat oder nicht, wir haben eine gewisse Distanz geschaffen und "verstecken" uns darin irgendwie auch ein Stück. Gerade heute hatte ich aber wieder eine Situation, da treffen sich unsere Blicke nur für eine kurzen Augenblick und booom - da war es wieder, dieses Gefühl. Fast als wäre man ertappt...

Ich bin mir bei diesem Stier meiner Gefühle absolut sicher und weiß aber auch um sein Problem mit dem Thema Job, Alter usw.. Was alsi tun?? Garnichts!! Er muss wissen, was er will...und das weiß er nicht! Seine angeblichen Gründe sind Ausreden um nicht für eine klare Entscheidung einstehen zu müssen.

Es wird dir schwer fallen, einzusehen, dass er mut sich selbst erst klar werden muss ( das kann ewig dauern) ...diogi wird mich steinigen, aber was bringt es sich zu offenbaren wenn Herr Stier nicht weiß was er will?? ( ich hab dich auch noch lieb diogu )

Wir haben heute bspw. knapp ne Stunde telefoniert und oh Wunder auch über unsere "vergangene" Nähe gesprochen...ich hab klar gesagt wie ich ihn sehe (job - privat) was ich nicht so toll fand und das für mich job und privat klar zwei verschiedene Schuhe sind, es aber dennoch funktionieren kann - wenn man weiß was man will. Er beruft sich dann wieder darauf, das er das mir nicht glaubt und beides zusammen nicht ginge usw...wieder dieses warum was nicht geht...alles Ausrede!! Klare Ansage von wegen...es war nur Sex, mehr war da nicht - mehr ist da nicht oder da ist nichts mehr - Fehlanzeige! Stattdessen stundenlanges Telefonieren und eine Vertrautheit, die sich bei den kleinsten Anzeichen in Distanz versteckt.

Wie auch immer - ich kann dich hier gut verstehen - kann dir nur raten, wenn du dir sicher bist ob oder ob nicht ( Gefühle) mach dein Ding!! Reden kannst du mit ihm, aber solange er Schissi spielt kommt da nix bei raus.(.denke ich)

Genieße den Moment und freu dich auf jeden Augenblick...die verbrachte Zeit mit ihnen kann uns niemand nehmen !!!

LG
Brokki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2012 um 7:41

Gut zu wissen ...
So, erst mal danke für eure Sicht der Dinge. Das hat mir doch sehr weiter geholfen. Manchmal habe ich schon an meinem eigenen Verstand geszweifelt.
@ Dioggi: Ich habe ihn nachdem er mir mitegeteilt hat, dass er keinen Kontakt mehr haben möchte, einen sehr ausführlichen Brief geschrieben, in dem ich ihm gesagt habe, wie ich alles sehe und zu ihm stehe. Ich habe ihm auch gesagt, was ich von ihm erwarte, nämlich, dass er sich über alles klar werden soll ... besonders was er denn nun wirklich will und dann ne eindeutige Entscheidung treffen soll, hinter der er stehen kann und nicht gleich wieder einknickt. Darauf anwortete er wieder ausweichend ... im Moment bin ich für ihn eine Kollegin, auf der Arbeit Vertraute ... ja was denn nun? Ich weiß auch nicht, ob ich erneut auf ihn zugehen soll. In der Vergangenheit war ich es oft, die wieder auf ihn zugegangen ist, eben weil ich gemerkt habe, dass er sehr unsicher ist. Ich denke, wenn ihm wirklich was daran liegt, kann und soll er dieses Mal auf mich zugehen. Auch wenn das bedeuten kann, dass ich da ewig darauf warte und ihn als Mensch in meinem Leben verliere.
@ brokenherads: vielen Dank für deine Antwort. Es tut wirklich gut, dass es mir da nicht allein so geht. Ich habe genau wie du unzählige Male versucht, die Situation zwischen uns zu klären. Das Ergenis war genauso wie du es beschrieben hast: Ausweichungen, um bloß keine eindeutige Stellung zu beziehen. Da ich ihn sehr gut kenne, weiß ich auch, dass er wahnsinnig lange für eine Entscheidung braucht (typisch Stier). Aber ich bin auch sehr ungeduldig und es fällt mir wahnsinnig schwer, abzuwarten. Möglicherweise rücke ich ihm dann auch zu sehr damit auf die Pelle ... er faselt dann etwas wie "dass ist mir mal wieder alles zu anstrengend". Aber nach über 3 Jahren, sollte er doch endlich mal wissen, was er will !!!!
Naja, im Moment besteht wie gesagt, kein Kontakt ... auch nicht auf der Arbeit, da wir ja nicht mehr zusammen arbeiten. Möglicherweise gelingt es ihm mit diesem Abstand eine Entscheidung zu treffen. Aber das glaube ich nicht, weil er sich lieber mit allen möglichen Dingen (inklusive Flirts) ablenkt, als sich damit auseinander zusetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen