Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Sympathische und unsympathische Sternzeichen ???

Sympathische und unsympathische Sternzeichen ???

23. Dezember 2008 um 18:18

Hallo zusammen (HoHoHo.... )!!!!!

Mal ne Frage an euch alle.... gibt es eigentlich Sternzeichen mit denen ihr euch generell gut versteht ? Ist jetzt nicht nur auf die Liebe bezogen, sondern allgemein auf Freundschaft, Kameradschaft, Kollegen und Sympathie.
Und gibt Sternzeichen mit denen ihr nicht so gut auskommt ?

Ich habe kürzlich mal überlegt mit welchen Leuten ich mich in meinem Leben besonders gut verstanden habe und welche mir unsympathisch waren. Dabei gab es durchaus bemerkenswerte Tendenzen.


SYMPATHIE:

- Widder
(Mein bester Freund, einige sympathische Kollegen und meine Oma mütterlicherseits (ja, ja....) sind bzw. waren Widder. Ich kam mit diesem Sternzeichen immer sehr gut aus. Das Temperament und die Offenheit imponieren mir, außerdem sind sie meist großzügig und hilfsbereit.)

- Schütze
(Ich weiß nicht warum, aber Schütze-Frauen ziehen mich magisch an. Hatte schon 3 Beziehungen mit dieser Spezies. Sorry, aber wenn ich das so sagen darf.... für mich sind das die schönsten Mädels unterm Sternenhimmel. Ansonsten siehe Widder! Selber habe ich den Mars im Schützen.)

- Waage
(Wenn die eigene Mutter, die beste Freundin (meine Cousine) und einige gute Freunde zu diesem Zeichen gehören ist wohl alles gesagt. Einfach sympathisch!)

- Skorpion
(Ja, ja... sie sind nicht jedermanns Sache. Doch ich komme mit den Stachelviechern ganz gut aus. Liegt wohl an meinem AC! Freundschaftlich auf jeden Fall top! In Sachen Liebe aber zumindest auf Dauer nix für mich.....)



ANTIPATHIE:

- Krebs
(Die sind meist so verdammt empfindlich, mimosenhaft und verschlossen. Viele von den Männern kann ich gar nicht ernst nehmen, da kenne ich bei mir auf der Arbeit ein paar Weicheier die voll am Rockzipfel der Frau hängen. Ne, ne ne.... geht gar nicht. Klar gibt es Ausnahmen.)

- Fische
(Da gilt das gleiche wie beim Krebs. Und ich will nicht verallgemeinern, aber ich habe davon schon viele Vertreter gekannt welche entweder an der Flasche oder "härterem Zeug" hingen. Pete Doherty sei hier nur mal als prominentes Beispiel erwähnt.)

-Jungfrau
(Hier kann ich wirklich nix positives schreiben, fast auschließlich schlechte Erfahrungen. Der "Freak"-Anteil erscheint mir hier ebenfalls ziemlich hoch. )


MfG
geminiguy

Mehr lesen

23. Dezember 2008 um 20:50

So klar eingrenzen kann ich das nicht
müsste auch teilweise gravierende Unterschiede zwischen Mann und Frau der jeweiligen Sternzeichenvertreter machen.
Freundschaftlich gesehen komme ich mit allen Sternzeichenvertretern aus.
Da kommt es wirklich auf den Menschen an.

Gefällt mir

28. Dezember 2008 um 16:44

..
Symphatie:

Definitiv auch Schütze
(mein EX und mein jetziger sind beide Schütze und einfach unglaublich...können mir immer instinktiv genau das geben was ich brauche, sind ehrlich (naja die männlichen zumindest MANCHMAL -.-) man kann mit ihnen total gut quatschen und auch die weiblichen Vertreter mag ich oft total gerne weil sie so natürlich sind! Wäre da nurnicht immer dieser Nomadenkomplex )

Wassermann:
(Neben anderen Zwillingen zähle ich zu meinen besten Freundinnen Wassermänner! Die sind relativ ruhig ohne sich von meinem Selbstbewusstsein unterbuttern zu lassen aber sie können auchmal paroli geben und bei ihnen weiß ich, dass sie ned dieses tussige haben und man auchmal ne gescheite Disskusion aufbauen kann ohne dass sie einem danach gleich "die Freundschaft kündigen". Wassermann-männer sind auch definitiv die besten Kumpels die man haben kann dierekt gefolgt von homosexuellen )

Stiere:
(Auch total nett und bodenständig was mir viel nutzen bringt...als geschäftskollegen oder gar beziehung allerdings neeein)

Krebs:
(Für mich als Frau sind das halt total nette Gestalten Frauen find ich total lieb und zwar bestimmt nix wenn man seine Freunde für ne Saufrunde zusammentrommelt aber wenn man einfach mal mit ner Freundin alleine zuhause sitzen und bissel plaudern möchte gibt es niemand besseren...kochen können die auch ganz toll )

Antipathie:

Wirkliche Antiphatien gibt es für mich eigentlich garnicht wenn ich nach Sternzeichen gehe...ich habe von allen Sternzeichen schon Leute gesehen, die ich sehr und wieder welche die ich garnicht mochte man kann da ja in der regel aus dem Weg gehen.......ich glaube bei den Männern ist es noch am ehesten Jungfrau und Skorpion...mit Jungfraumännern kann ich nicht normal plaudern ohne dass sie sich gleich in mich verlieben und Skorpionmänner....sind Arschlöcher Im Bett ne Niete, untreu, unverlässlich und nicht sozialisierbar. Was will man machen

Gefällt mir

1. Januar 2009 um 22:01

Hallo, Hallo!
Ich habe ja früher immer gar nichts von Astrologie und ähnlichem gehalten, beschäftige mich aber seit einiger Zeit recht intensiv damit. Habe festgestellt, da steckt mehr dahinter als viele Menschen zu glauben scheinen.

Mein eigenes Horoskop ist:
Sternzeichen/Sonne = Waage
Mond = Skorpion
Aszendent = Skorpion/Schütze; bin genau an der Grenze, auf die Minute. Je nachdem wann genau man die Uhr bei der Geburt angehalten hat bzw. wie genau die Uhr im Krankenhaus ging wäre ich entweder das Eine oder das Andere.

Und mit Zwillingen verstehe ich mich blendend.

Hier ein paar Beispiele:

- Mein langjähriger Chef - Zwilling. Haben uns blendend verstanden, hätte eigentlich nicht besser sein können. Also wirklich absolut genial.

- Meine beste Freundin - Zwilling.

- Und am allerwichtigsten: Meine Freundin und die Liebe meines Lebens - Zwilling.

Gefällt mir

9. März 2009 um 12:04

Interessant
Ich (Fischefrau) kann, wenn man sich meinen Freundeskreis ansieht, wohl am besten mit Zwillingen. Die einzigsten Sternzeichen, die mir absolut unsympathisch sind, sind Schützen, Stiere und Widder. Naja, eigentlich habe ich bisher nur mit Schützen wirklich negative Erfahrungen gemacht. Komische Leute...Kenne da ne Handvoll Personen, die mir alle nicht sympatisch sind.....

Gruß Grobi

Gefällt mir

10. März 2009 um 19:33

Blickweise
im grossen und ganzen finde ich kann man niemanden in eine schublade stecken,
wie johannes keppler schon sagte,
das sternzeichen zeigt wie wir angelegt, nicht wie wir festgelegt sind.

deshalb würde ich nie sagen, ich mag den oder den nicht weil er Fisch/krebs...usw, ist.
ich denke es ist wichtig sich den menschen in seiner art anzusehen, und eben auch hinter die fassade zu kucken..

wobei, und da geb ich einigen recht es gibt eben bestimmte wesenszüge die einem menschen eigen sind und man mags oder nicht.
und so kritisch ich bin, bei genaueren überlegen is auch mir aufgfallen das mein freundeskreis (bin zwilling asz, löwe) überwiegend, aus wassermännern und löwen besteht..

Gefällt mir

10. März 2009 um 19:54
In Antwort auf gretta_12576256

Blickweise
im grossen und ganzen finde ich kann man niemanden in eine schublade stecken,
wie johannes keppler schon sagte,
das sternzeichen zeigt wie wir angelegt, nicht wie wir festgelegt sind.

deshalb würde ich nie sagen, ich mag den oder den nicht weil er Fisch/krebs...usw, ist.
ich denke es ist wichtig sich den menschen in seiner art anzusehen, und eben auch hinter die fassade zu kucken..

wobei, und da geb ich einigen recht es gibt eben bestimmte wesenszüge die einem menschen eigen sind und man mags oder nicht.
und so kritisch ich bin, bei genaueren überlegen is auch mir aufgfallen das mein freundeskreis (bin zwilling asz, löwe) überwiegend, aus wassermännern und löwen besteht..

Meine "dicksten" Freunde
und meine zwei großen Lieben waren/sind Erdzeichen. Ich selbst bin Zwilling Asz. Wassermann.
Aber die losen Freunde und die Leute zum Abfeiern sind bei mir überwiegend Zwillinge, zum Teil auch Wassermänner.
Wasser- und Feuerzeichen hab ich nur sehr vereinzelt um mich herum.
Aber spezielle Antipathien hege ich eigentlich nicht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen