Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Telepathi

Telepathi

14. Februar 2011 um 11:23 Letzte Antwort: 26. Mai 2011 um 0:09

Hallo Leute,

kennt sich jemd mit Telepathie aus?

Mehr lesen

14. Februar 2011 um 13:15

Hallo
wollte eigentlich mit jemd über Telepathie quatschen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar 2011 um 16:48

Telepathie
Hallo liliana160678,


ich persönlich sehe Telepathie als natürliche Auswirkung von Naturgesetzen.

Als ich noch Atheist und völlig "ungläubig" war, nannte ich es scherzhaft "die Lichtschranke", wenn Anrufe gerade so ankamen, wie ich die Wohnung betrat. Du siehst, es war die Zeit vor dem Handy.. ;o)


Als Einstimmung sieh dir bitte folgendes Bild an:

http://image.channeladvisor.de/120985/f36fa96660da1a2d01ba77ead0109e f7.jpg

So in etwa kannst du dir deine Chakren vorstellen, insbesondere dein Solarplexus-Chakra, mit dem du mit anderen Menschen in Verbindung trittst und dein Hals-Chakra, mit dem du deine Wünsche/ Projektionen "in die Welt" bringst.

Mit dem Stirn-Chakra, dem 3. Auge, nimmst du die dich umgebenden Energien wahr. Mit dem Kronen-Chakra hältst du Verbindung nach "oben".


Telepathie, im Sinne von Gedankenübertragung/ Übertragung einer konkreten Nachricht, ist schon möglich, wenn auch der Verstand als "Störsender" auftritt. So sind es regelmäßig die unbewussten Eingebungen, die zwei oder mehrere Menschen "synchronisieren" können.


Der Regelfall ist aber, raindrop11 unterscheidet das zu recht, Empathie.

Das bedeutet, dass du Energiemuster anderer Menschen welche mit dir an sich nichts zu tun haben, spüren kannst.
(Anhand des Bildes erklärt - "Blitze"/ energetische Verbindungen, die andere Menschen verbinden.)

Je weiter du dich spirituell entwickelst, desto empathischer wirst du.

Und desto mehr teilst du Empfindungen, welche gar nicht deine sind. Der "Volksmund" sprcht da zB. von einer "ansteckenden Stimmung", Fußballspieler werden so schon mal derart "beflügelt", dass sie, durch die Stimmung im Stadion "getragen", einen erheblichen Rückstand gegen eine überlegene Mannschaft wettmachen können.


Wenn dich das "Mit-Anderen-Fühlen" zu einem glücklichen Lächeln führt, wirst du es sicher nicht weiter hinterfragen.

Aber wenn du völlig grundlos wütend/ traurig/ ängstlich wirst, wäre es an der Zeit, zu überlegen, ob das wirklich deine Emotionen sind oder "nur" die von anderen.


Eine "Diagnosemethode" ist die neutrale Betrachtung von Emotionen. Also solltest du dir zB. nicht sagen "Ich bin ärgerlich" sondern "Das ist Ärger, den ich gerade spüre".

Denn indem du dir fremde Emotionen "aneignest", werden sie tatsächlich deine, du lässt dich dann "anstecken".


Betrachtest du die Emotionen dagegen wie eine Außenstehende, kannst du sie gehen lassen und wieder ganz in dir ruhen.


Noch ein Wort zur Telepathie.

Wenn du mit Menschen kommunizieren willst, die aus medizinischer Sicht nicht ansprechbar sind, gehe davon aus, dass sie dich auf einer gewissen Ebene wahrnehmen können. Nicht so klar, wie ein gesunder Mensch seine Umgebung wahrnimmt, aber viele Reize kommen an.

Ob es die alte Frau mit Schnappatmung im Todeskampf ist, der man sagt, alle Lieben sind nun um ihr Bett versammelt, sie könne beruhigt einschlafen und die dann innerhalb von Minuten stirbt, der Komapatient, der beim Hören seiner Lieblingsmusik beginnt, gegen die künstliche Beatmung "anzukämpfen" oder der zum Sterben allein in ein Krankenhaus-Zimmer Gelegte, der nicht mehr reagiert, nur bei "Tschüß, wir gehen jetzt" heftig den Kopf schüttelt (zu mehr aber anschließend keine Kraft hat).


Umgekehrte Kommunikation ist ungleich schwieriger.

Eine Möglichkeit ist es, zB. die Hand eines Patienten zu halten, ihm eine Frage zu stellen (laut oder in Gedanken) und sich die erste Intuition, die sich an die Frage anschließt, zu merken, bevor der Verstand in Blitzeseile dazwischenschreit "Quaaaatsch, Unsinn, unmöglich!"

Diese "Äußerungen" sind andererseits unter Umständen bereits durch den eigenen Verstand und eigene Wünsche "vorprogrammiert". So kommunizieren viele, die mit (Haus-)Tieren "reden", nur mit sich selber. (Das passiert aber auch den "größten" Esoterik-Gurus, bei ihren Kontakten zur geistigen Welt.. ^^)


Die Mitteilungen sollten daher nur Anlass für gezielte Fürbitten/ Gebete/ Vergebung sein. Nicht mehr, nicht weniger.

Rechtlich verbindlich sind sie selbstverständlich auch nicht. Ernst genommen werden müssen sie von anderen nicht zwangsläufig.


Liebe Grüße

Mathias

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar 2011 um 19:20

Hallo
Hi,
ich nehme jede Hilfe an................na klar wenn es mich weiterbringt.................. .

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar 2011 um 19:23

Hi
Danke für dein Angebot,

möchte Alles wissen von A bis Z. Was eine andere Person denkt und wie ich ihr Gedanken übertragen kann..

LG.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Mai 2011 um 19:04

Ja!!!
Ich praktiziere sie!
Gruß Miriam

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Mai 2011 um 0:09

Empathie
hört sich interessant an.
*bitte posten*

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club