Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Sternzeichen: Skorpion / Ticken Skorpion Männer so .... und ist da noch was zu retten?

Ticken Skorpion Männer so .... und ist da noch was zu retten?

24. Oktober 2011 um 21:01 Letzte Antwort: 5. November 2011 um 12:11

Hallo,
freu mich sehr, dieses Forum hier gefunden zu haben. Vielleicht bekomm ich da ein bischen mehr Durchblick ... .

Habe vor gut drei Jahren einen SK Mann kennengelernt. Er hat mich völlig von den Socken gehauen. Kannte sowas SO noch nicht, bin selbst Löwe und emotionale Intensität ist mir eigentlich nicht unbekannt.

Wir haben uns nur ab und zu gesehen, und anfangs war konnte ich fast nichts reden, wenn ich ihn gesehen habe. Dabei sind er und ich eher schon so was wie ältere Sememster.

Irgendwie gings ihm aber auch so, denn es war jedesmal ein wildes Rumgestammel, wenn wir uns gesehen haben. Nach etwa einem halben Jahr hab ich gedacht, ich brauche ne Orientierung für mich und hab das 'Rumgeeiere' thematisiert.Mit dem Effekt dass eine wilde Leidenschaft auf beiden Seiten losbrach.

Was hinzu kommt ist, dass ich u.a. ziemlich philosophisch veranlagt bin und er auch, sprich auch auf intellektuell-spiritueller Ebene ist er bei aller Leidenschaft auch noch ein genialer Gesprächspartner.

Wichtig ist sicherlich noch zu sagen, dass er nur teilweise in Deutschland ist, und von daher es keine wirkliche Beziehung ist. Ich hab lange mit mir gerungen, was ich mache, bin normalerweise nicht die, die sich mit Halbheiten abgibt. Das was halt anders ist, ist. dass er jemand ist, der halt 100% präsent ist, nicht irgendso ein laues wischi waschi das ich sonst mit man(n) schon erlebt habe.

Allerdings auch die offensichtlich typischen Skorpion-Tintenfisch-nebulösen Verhaltensweisen. Geheimnisvolles sich einhüllen in dunkle Tinte .... .Ging bisher auch gut, sprich konnte damit irgendwie umgehen. Wobei es manchmal ja schon irgendwie schwierig ist, und auch verdammt weh tut, wenn man(n) sich mal wieder nicht meldet und sich undurchsichtig gibt.

Aktuell ist er wieder in Deutschland, wohnt dann jobmäßig in der Nähe und meint aber, keine Zeit zu haben, aktuell. Auch für die nächsten 2-3 Wochen nicht, wo er hier ist.
Schreibt dann zwischendrin doch emails, lässt aber durchblicken, dass er keine Zeit hat. ich dann, dooooof , schreibe, sinngemäß: wenn Du doch Zeit hast, melde Dich, ggfs. auch zu ungewöhnlichen Zeiten oder so ( schon mit dem GEdanken, mich wahrscheinlich selbst ins Abseits zu bringen damit... er fehlt mir verdammt) ... das war vor vier Tagen. Inzwischen war er noch mal in Frankreich.

Nach einer netten email am Samstag dann er heute sinngemäß auf meine email von vor vier Tagen: nein er hätte auf gar keinen Fall Zeit.

Ich bin gerade am Rand dass mir nicht Teile meiner Welt zusammen brechen .... .

Nun nach langem Text meine Frage: Was passiert hier gerade? Blickt Skorpion gerade bei sich selbst nicht durch? (Er ist wie gesagt auch schon älter) . Muss ich davon ausgehen, dass er keinen Bock mehr hat. Oder ändert sich das wieder, und ich muss es nicht so ernst nehmen?

Besteht die Chance einen eventuell genervten Skorpion wieder für sich zu gewinnen? ich brauch hier nicht zu schreiben, dass ich das was ich mit ihm erlebt habe so noch nicht erlebt habe, was Leidenschaft und 'sich einlassen' angeht. Endlich das Gefühl jemanden auf Augenhöhe zu haben, der auch Stärke besitzt und nicht gleich umfällt. Wo 'wachsen# möglich ist. Und jetzt das. Ich dreh völlig am Rad. Hab ihm geschrieben (war telefonisch nicht zu erreichen) was die email soll. Hab keine Ahnung ob ich da ne Antwort bekomme. Irgendwie bin ich nicht an dem Punkt ihn 'abzuhaken'. Was macht Frau also ? oder was macht sie sinnigerweise nicht?

Jetzt hab ich viel länger geschrieben, als gedacht. Freu mich auf Ideen was ihr Skorpis so dazu denkt.

Danke
nightblue



Mehr lesen

27. Oktober 2011 um 9:06

Spontan...
Hallo nightblue,
natürlich weiss ich nicht, wie Eure Beziehung sonst so abläuft, aber spontan fällt mir dazu ein, dass er sich evtl. "überfordert" fühlt. Ich kenne es aus eigener Erfahrung, wenn man beruflich viel unter Druck steht, dann benötigt man einen Ort zum Entspannen. Du schreibst, Ihr seid auf "Augenhöhe" - sorry, wenn ich das schreibe: aber das kann für einen Mann sehr anstrengend sein, denn manchmal entbehren Beziehungen auf "Augenhöhe" einer gewissen Entspannung, da der Andere oftmals "fordert" oder auch durch dauernde Diskussionen "sehr anstrengend" sein kann.

BSP: Der Mann möchte gerne "ins Feuer schauen" und die Frau versucht ihre über 3000 Worte "an den Mann" zu bringen und erwartet einen dementsprechend niveauvollen und auch eloquenten Gegenpart.... Manchmal kann da weniger mehr sein.....

Vielleicht bin ich aber auch gerade nur in meinem "eigenen Film"....

Viele Grüsse
Ingo


Gefällt mir
29. Oktober 2011 um 13:43

Danke
... erst einmal vorne weg ... mein Rechner hatte ne Macke die letzen Tage, deswegen bin ich heute erst wieder online ... .
@Ingo: Die 'Spontan' Ideen von Dir, helfen mir gerade, die Sache mal aus einer anderen Sicht zu betrachten. Man(n) spricht ja halt eher weniger, wenn's um ihn persönlich geht .

Wenn man selbst anders tickt, ist dann die Fehlinterpretation der Situation immer schnell nahe ... .

Es hat mir gut gefallen, was Du zu dem Aspekt der 'Augehöhe' geschrieben hast.

Auch wenn wir nicht solche merkwürdigen und zermürbenden Gespräche führen, wo's nur darum geht ob wer recht hat oder nicht, stimmt es schon, dass wir gedanklich/ geistig meist auf einem ziemlich hohen Niveau unterwegs sind... einfach so. Spannend ... .

Also sollte ich mal sein Verhalten nicht zu überinterpretieren?

@Sicula: mmmh, was fehlt Dir denn an Beschreibung? Wie oft wir uns sehen? Ob er mich heiraten will? Ob es andere Zukunftspläne gibt?


Großes Danke !!!! außerdem für Eure Antworten .

nightblue

Gefällt mir
30. Oktober 2011 um 12:57

Lass das künftig
So verzweifelte Emails wie: "wenn Du doch Zeit hast, melde Dich, ggfs. auch zu ungewöhnlichen Zeiten"

Genau so verliert er das Interesse. Jetzt machst es mal anders rum und schreibst gar nix mehr. Wenn er sich meldet, wirst auch DU mal KEINE Zeit haben. Die einzige Möglichkeit einen Skorpion, der genervt ist zurückzubekommen ist, dich rar zu machen. Wenn du so weitermachst wie bisher, dann verliert er seinen Respekt vor dir und wenn ein Skorpion jemals seinen Respekt vor einer Person verliert, dann ist nicht mal mehr Freundschaft drin.

Er weiß genau, dass du nur darauf wartest, dass er sich meldet. Deshalb meldet er sich nicht. Ein Skorpion schafft alles wenn er was schaffen möchte dh würde er Zeit haben wollen, hätte er Zeit. So einfach ist das.

Ab jetzt melde dich nicht mehr, verhalte dich freundschaftlich, wenn er sich irgendwann bequemt dich treffen zu wollen, sagst du: Sorry, an dem Tag habe ich schon was vor. Am Tag darauf leider auch schon aber am zb Samstag hätte ich Zeit.

So machst du dich unabhängig und zeigst ihm, dass du nicht auf ihn angewiesen bist. Wir Skorpione brauchen sowas. Klammeraffen sind langweilig also werde du zum Wild, dass er jagen MÖCHTE

Gefällt mir
31. Oktober 2011 um 11:19
In Antwort auf sunita_12565954

Danke
... erst einmal vorne weg ... mein Rechner hatte ne Macke die letzen Tage, deswegen bin ich heute erst wieder online ... .
@Ingo: Die 'Spontan' Ideen von Dir, helfen mir gerade, die Sache mal aus einer anderen Sicht zu betrachten. Man(n) spricht ja halt eher weniger, wenn's um ihn persönlich geht .

Wenn man selbst anders tickt, ist dann die Fehlinterpretation der Situation immer schnell nahe ... .

Es hat mir gut gefallen, was Du zu dem Aspekt der 'Augehöhe' geschrieben hast.

Auch wenn wir nicht solche merkwürdigen und zermürbenden Gespräche führen, wo's nur darum geht ob wer recht hat oder nicht, stimmt es schon, dass wir gedanklich/ geistig meist auf einem ziemlich hohen Niveau unterwegs sind... einfach so. Spannend ... .

Also sollte ich mal sein Verhalten nicht zu überinterpretieren?

@Sicula: mmmh, was fehlt Dir denn an Beschreibung? Wie oft wir uns sehen? Ob er mich heiraten will? Ob es andere Zukunftspläne gibt?


Großes Danke !!!! außerdem für Eure Antworten .

nightblue

...gerne.....
Hallo nightblue,
freut mich, wenn ich ein bisschen andere Aspekte einbringen konnte....

Bzgl. des "rar-Machens" wäre ich vorsichtig..... Ja, ich habe früher auch gerne gejagt, aber man(n) wird auch ruhiger... So könnte ein evtl. kleines Missverständnis zu einem Bruch führen - bei mir zumindest.
Ich spreche aus der eigenen Erfahrung: wenn ich Zeit zum regenerieren benötige, dann habe ich auf solche Spielchen erst recht keine Lust mehr und kümmere mich dann um mich...
Aber da gilt es zu klären, warum es bei Euch so ist: deswegen unbedingt miteinander reden..... sonst führt eines zum Anderen - denn Du kannst hier nur Möglichkeiten und Tendenzen erfahren, aber jeder ist anders - und wenn ihr das nicht klärt, ist das vergeudete Energie mit viel "Wenn" und "Aber".....
Viel Erfolg
Gruss Ingo

Gefällt mir
2. November 2011 um 14:17

... ihr seid einfach klasse !!!
Das hilft mir jetzt so was von Euch ...

@ Ingo ... danke, danke danke .. mal zu verstehen, wie man(n) so tickt hilft ungemein.
Das mit dem miteinander reden ist richtig, leider hüllt er sich da halt streckenweise immer -wie ich es eben gerne nenne- in nebulöse Tintenfischtinte, sprich er erzählt etwas von sich und nachher merkst Du dass er eigentlich nicht viel von sich erzählt hat, sondern sich weiterhin mit einer eher undurchdringlichen Aura umgibt ... weil er genau das offensichtlich so mag (wie alle Skorpione ??).

Gerade geht mir durch den Kopf: kann es sein dass Skorpione sich noch schwerer tun, als Mann es sich sowieso oft schon tut, wenn's mal darum geht zu sagen was wirklich los ist (oder ist das eine doofe Frage weil das eh klar ist bei Skorpionen .... ?!?).

Jedenfalls hatte wirklich überlegt was ich mache ... und nachdem dann in der letzten Woche dann noch ne komische email von ihm kam, die wohl seine vorherige email an coolness noch übertreffen sollte, aber irgendwie genau das Gegenteil bewirkt hat, war ich dann ziemlich irritiert bzw.gefrustet.

Und war dann an dem Punkt den Du @ladyserafina super beschreibst.

Ich hatte echt einfach keine Lust mehr !!! Seit den drei Jahren wo ich ihn kenne, war ich noch nie an diesem Punkt gewesen. Ich dachte, nee jetzt ist echt gut. Und wenn ich mir jeden Tag eine Packung Baldrian einwerfe, damit mein Geist so beruhigt ist, dass es mir egal ist ob ich an ihn denke oder nicht ... aber so jetzt nicht mehr... .

Bis heute früh hab ich 'durchgehalten' und nix geschrieben und mich nicht gemeldet. Dann hab ich eine mini sms geschrieben ... . Und jetzt: Postwendend sozusagen kam eine lange ausführliche gut verständliche und verbindliche email als Antwort .... . Ich dachte ich lese nicht richtig.

@ ladyserafina, ich denke Du hast es absolut genau auf den Punkt gebracht mit dem, was Du geschrieben hast. In vielem was Du schreibst erkenne ich ihn wieder. Super !!!

Nochmal: Das hilft mir so was von gut, was ihr geschrieben habt.

einen löwenmäßigen ganz lieben Dank an Euch !!!!!

nightblue

Gefällt mir
2. November 2011 um 16:03
In Antwort auf sunita_12565954

... ihr seid einfach klasse !!!
Das hilft mir jetzt so was von Euch ...

@ Ingo ... danke, danke danke .. mal zu verstehen, wie man(n) so tickt hilft ungemein.
Das mit dem miteinander reden ist richtig, leider hüllt er sich da halt streckenweise immer -wie ich es eben gerne nenne- in nebulöse Tintenfischtinte, sprich er erzählt etwas von sich und nachher merkst Du dass er eigentlich nicht viel von sich erzählt hat, sondern sich weiterhin mit einer eher undurchdringlichen Aura umgibt ... weil er genau das offensichtlich so mag (wie alle Skorpione ??).

Gerade geht mir durch den Kopf: kann es sein dass Skorpione sich noch schwerer tun, als Mann es sich sowieso oft schon tut, wenn's mal darum geht zu sagen was wirklich los ist (oder ist das eine doofe Frage weil das eh klar ist bei Skorpionen .... ?!?).

Jedenfalls hatte wirklich überlegt was ich mache ... und nachdem dann in der letzten Woche dann noch ne komische email von ihm kam, die wohl seine vorherige email an coolness noch übertreffen sollte, aber irgendwie genau das Gegenteil bewirkt hat, war ich dann ziemlich irritiert bzw.gefrustet.

Und war dann an dem Punkt den Du @ladyserafina super beschreibst.

Ich hatte echt einfach keine Lust mehr !!! Seit den drei Jahren wo ich ihn kenne, war ich noch nie an diesem Punkt gewesen. Ich dachte, nee jetzt ist echt gut. Und wenn ich mir jeden Tag eine Packung Baldrian einwerfe, damit mein Geist so beruhigt ist, dass es mir egal ist ob ich an ihn denke oder nicht ... aber so jetzt nicht mehr... .

Bis heute früh hab ich 'durchgehalten' und nix geschrieben und mich nicht gemeldet. Dann hab ich eine mini sms geschrieben ... . Und jetzt: Postwendend sozusagen kam eine lange ausführliche gut verständliche und verbindliche email als Antwort .... . Ich dachte ich lese nicht richtig.

@ ladyserafina, ich denke Du hast es absolut genau auf den Punkt gebracht mit dem, was Du geschrieben hast. In vielem was Du schreibst erkenne ich ihn wieder. Super !!!

Nochmal: Das hilft mir so was von gut, was ihr geschrieben habt.

einen löwenmäßigen ganz lieben Dank an Euch !!!!!

nightblue

@nightblue
Kopf hoch. Alles wird sich regeln.

Gefällt mir
3. November 2011 um 9:13
In Antwort auf sunita_12565954

... ihr seid einfach klasse !!!
Das hilft mir jetzt so was von Euch ...

@ Ingo ... danke, danke danke .. mal zu verstehen, wie man(n) so tickt hilft ungemein.
Das mit dem miteinander reden ist richtig, leider hüllt er sich da halt streckenweise immer -wie ich es eben gerne nenne- in nebulöse Tintenfischtinte, sprich er erzählt etwas von sich und nachher merkst Du dass er eigentlich nicht viel von sich erzählt hat, sondern sich weiterhin mit einer eher undurchdringlichen Aura umgibt ... weil er genau das offensichtlich so mag (wie alle Skorpione ??).

Gerade geht mir durch den Kopf: kann es sein dass Skorpione sich noch schwerer tun, als Mann es sich sowieso oft schon tut, wenn's mal darum geht zu sagen was wirklich los ist (oder ist das eine doofe Frage weil das eh klar ist bei Skorpionen .... ?!?).

Jedenfalls hatte wirklich überlegt was ich mache ... und nachdem dann in der letzten Woche dann noch ne komische email von ihm kam, die wohl seine vorherige email an coolness noch übertreffen sollte, aber irgendwie genau das Gegenteil bewirkt hat, war ich dann ziemlich irritiert bzw.gefrustet.

Und war dann an dem Punkt den Du @ladyserafina super beschreibst.

Ich hatte echt einfach keine Lust mehr !!! Seit den drei Jahren wo ich ihn kenne, war ich noch nie an diesem Punkt gewesen. Ich dachte, nee jetzt ist echt gut. Und wenn ich mir jeden Tag eine Packung Baldrian einwerfe, damit mein Geist so beruhigt ist, dass es mir egal ist ob ich an ihn denke oder nicht ... aber so jetzt nicht mehr... .

Bis heute früh hab ich 'durchgehalten' und nix geschrieben und mich nicht gemeldet. Dann hab ich eine mini sms geschrieben ... . Und jetzt: Postwendend sozusagen kam eine lange ausführliche gut verständliche und verbindliche email als Antwort .... . Ich dachte ich lese nicht richtig.

@ ladyserafina, ich denke Du hast es absolut genau auf den Punkt gebracht mit dem, was Du geschrieben hast. In vielem was Du schreibst erkenne ich ihn wieder. Super !!!

Nochmal: Das hilft mir so was von gut, was ihr geschrieben habt.

einen löwenmäßigen ganz lieben Dank an Euch !!!!!

nightblue

Tinte....
Hallo Nightblue,
wenn ich den Namen so schreibe...... hat das auch was mit Tinte zu tun?
Nein, aber mal im Ernst.....
Ich kann da jetzt nur für mich schreiben und das auf Euch "übertragen":
wenn ich aktuell Vertrauen habe, gibt es keine "Tinte".... aber: wenn ich Vertrauen oder Vertrauensvorschuss gegeben habe (egal ob im Jetzt oder Früher), bei dem ich verletzt worden bin, werde ich vorsichtig.... - schlechte Erfahrungen können zu "Vermeidungsverhalten" führen, wobei ich dann auch mal den Zeitfaktor vergessen habe - sobald ich die Erinnerung bzw. die Erfahrung "falsch verknüpfte", dann habe ich alle meine negativen Erfahrungen auf mein aktuellen "Gegenüber" projeziert, um nicht mehr verletzt zu werden (Tinte).....
Je nachdem, wie man das selbst aufarbeitet, ist die "Trübung" stärker oder schwächer - vielleicht gibt es ein (unbewusstes) Verhalten von Dir, was das bei ihm auslöst. Das hat dann nichts mit Dir zu tun, sondern mit ihm.... diese Nuss muss er ggf. lösen, Du wärest dann nur die "Leidtragende" oder die helfende Hand, dass er das loslassen kann.

Manchmal sind "wir" zu ehrlich und können das verbal nicht diplomatisch herüberbringen, das erzeugt Unmut oder Verletzungen bei uns selbst oder beim Anderen, dass wir "lernen" lieber nichts sagen, als Verletzungen zu erzeugen..... und sagen immer weniger......und gewöhnen uns immer mehr an..... ein..... Tintenfisch zu sein..... gerade was unsere tiefsten Bedürfnisse und unser Verhalten gegenüber Anderen (und auch uns selbst) betrifft.....

Gruss Ingo

Gefällt mir
4. November 2011 um 10:04
In Antwort auf giraud_12262782

Tinte....
Hallo Nightblue,
wenn ich den Namen so schreibe...... hat das auch was mit Tinte zu tun?
Nein, aber mal im Ernst.....
Ich kann da jetzt nur für mich schreiben und das auf Euch "übertragen":
wenn ich aktuell Vertrauen habe, gibt es keine "Tinte".... aber: wenn ich Vertrauen oder Vertrauensvorschuss gegeben habe (egal ob im Jetzt oder Früher), bei dem ich verletzt worden bin, werde ich vorsichtig.... - schlechte Erfahrungen können zu "Vermeidungsverhalten" führen, wobei ich dann auch mal den Zeitfaktor vergessen habe - sobald ich die Erinnerung bzw. die Erfahrung "falsch verknüpfte", dann habe ich alle meine negativen Erfahrungen auf mein aktuellen "Gegenüber" projeziert, um nicht mehr verletzt zu werden (Tinte).....
Je nachdem, wie man das selbst aufarbeitet, ist die "Trübung" stärker oder schwächer - vielleicht gibt es ein (unbewusstes) Verhalten von Dir, was das bei ihm auslöst. Das hat dann nichts mit Dir zu tun, sondern mit ihm.... diese Nuss muss er ggf. lösen, Du wärest dann nur die "Leidtragende" oder die helfende Hand, dass er das loslassen kann.

Manchmal sind "wir" zu ehrlich und können das verbal nicht diplomatisch herüberbringen, das erzeugt Unmut oder Verletzungen bei uns selbst oder beim Anderen, dass wir "lernen" lieber nichts sagen, als Verletzungen zu erzeugen..... und sagen immer weniger......und gewöhnen uns immer mehr an..... ein..... Tintenfisch zu sein..... gerade was unsere tiefsten Bedürfnisse und unser Verhalten gegenüber Anderen (und auch uns selbst) betrifft.....

Gruss Ingo

...wow
@Ingo

auch für diesen Text von Dir: DANKE!!!

...zuerst vielleicht zum meinem Namen hier ....eigentlich wäre es 'summerwind' oder vgl. geworden, gabs dann halt schon reichlich... dann sollte es 'nightbluewind' werden ... ok geblieben ist 'nightblue' . Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb finde ich Deine Anmerkung spannend ... denn mir selbst hab da gar nicht realisiert dass da der 'Tinten'aspekt ja genau mit drin ist.... (ja, ja, Eure Skorpion 'Erkenntnisfähigkeit' ist schon was besonderes ).

Zu Deinen anderen Gedanken: das ist nachvollziehbar für mich, was Du schreibst, und auch denkbar, dass da frühe Verletzungen bei ihm sind. Wiewohl das immer so schwer ist rauszufinden, weil man(n) ja immer so tut, als würde ihm alles nichts ausmachen, und über frühe Verletzungen spricht, als hätte er mal seinen Lieblingsnachtisch nicht bekommen, aber dass das ja nicht so schlimm wäre .... .

Ich denke vielleicht, dadurch dass er merkt, dass ich ihm offensichtlich näher komme (dadurch dass ich bereit bin mich auf ihn, so wie er ist, einzulassen ... und dadurch vielleicht mehr von ihm wahrnehme, als er es vielleicht sonst von anderen gewohnt ist) verstärkt das das Bedürfnis bei ihm, sein Tintenfisch Verhalten an den Tag zu legen ... um vielleicht der Gefahr möglicher Verletzung zu entgehen. Spannend.

Zu Deinem:
Manchmal sind "wir" zu ehrlich und können das verbal nicht diplomatisch herüberbringen, das erzeugt Unmut oder Verletzungen bei uns selbst oder beim Anderen, dass wir "lernen" lieber nichts sagen, als Verletzungen zu erzeugen..... und sagen immer weniger......und gewöhnen uns immer mehr an..... ein..... Tintenfisch zu sein..... gerade was unsere tiefsten Bedürfnisse und unser Verhalten gegenüber Anderen (und auch uns selbst) betrifft.....

Das beschreibst Du super !!! Das erlebe ich so bei ihm ... offen gestanden muss ich sagen, dass ich mich schon oft gefragt habe, wie es Euch Skorpis so geht, Dinge immer so klar zu erkennen und sich der Wahrheit oder Aufrichtigkeit verpflichtet zu fühlen. Von daher Menschen die Dinge so klar zu sagen wie ihr es denkt, wissend, es wird den anderen verletzen oder auch Euch selbst.

Ein dauerndes immenes Spannungsfeld kann ich mir vorstellen, mit dem Vorteil Dinge unglaublich klar zu erkennen, aber mit der Option, regelmäßig für Verwundung im seiner Umwelt zu sorgen. Und dass Skorpi dann da teilweise zum Tintenfisch wird, um vielleicht nicht dauernd mit aller Erkenntnis 'rauszuplatzen' ... .
Das passt alles so ... und gerade jagt bei mir ein aha-Effekt den anderen.

Danke noch mal Ingo !!! ... da kommen gerade ein paar wichtige Puzzlesteine hinzu

nightblue






Gefällt mir
4. November 2011 um 10:18
In Antwort auf merry_11960973

@nightblue
Kopf hoch. Alles wird sich regeln.

... ic h hoffe auch
und nochmals danke @ladyserafina !!! Ich lass es Dich wissen ... jetz erst mal ist der Kopf schon deutlich höher als noch vor ein paar Tagen )).

nightblue

Gefällt mir
4. November 2011 um 10:38
In Antwort auf sunita_12565954

...wow
@Ingo

auch für diesen Text von Dir: DANKE!!!

...zuerst vielleicht zum meinem Namen hier ....eigentlich wäre es 'summerwind' oder vgl. geworden, gabs dann halt schon reichlich... dann sollte es 'nightbluewind' werden ... ok geblieben ist 'nightblue' . Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb finde ich Deine Anmerkung spannend ... denn mir selbst hab da gar nicht realisiert dass da der 'Tinten'aspekt ja genau mit drin ist.... (ja, ja, Eure Skorpion 'Erkenntnisfähigkeit' ist schon was besonderes ).

Zu Deinen anderen Gedanken: das ist nachvollziehbar für mich, was Du schreibst, und auch denkbar, dass da frühe Verletzungen bei ihm sind. Wiewohl das immer so schwer ist rauszufinden, weil man(n) ja immer so tut, als würde ihm alles nichts ausmachen, und über frühe Verletzungen spricht, als hätte er mal seinen Lieblingsnachtisch nicht bekommen, aber dass das ja nicht so schlimm wäre .... .

Ich denke vielleicht, dadurch dass er merkt, dass ich ihm offensichtlich näher komme (dadurch dass ich bereit bin mich auf ihn, so wie er ist, einzulassen ... und dadurch vielleicht mehr von ihm wahrnehme, als er es vielleicht sonst von anderen gewohnt ist) verstärkt das das Bedürfnis bei ihm, sein Tintenfisch Verhalten an den Tag zu legen ... um vielleicht der Gefahr möglicher Verletzung zu entgehen. Spannend.

Zu Deinem:
Manchmal sind "wir" zu ehrlich und können das verbal nicht diplomatisch herüberbringen, das erzeugt Unmut oder Verletzungen bei uns selbst oder beim Anderen, dass wir "lernen" lieber nichts sagen, als Verletzungen zu erzeugen..... und sagen immer weniger......und gewöhnen uns immer mehr an..... ein..... Tintenfisch zu sein..... gerade was unsere tiefsten Bedürfnisse und unser Verhalten gegenüber Anderen (und auch uns selbst) betrifft.....

Das beschreibst Du super !!! Das erlebe ich so bei ihm ... offen gestanden muss ich sagen, dass ich mich schon oft gefragt habe, wie es Euch Skorpis so geht, Dinge immer so klar zu erkennen und sich der Wahrheit oder Aufrichtigkeit verpflichtet zu fühlen. Von daher Menschen die Dinge so klar zu sagen wie ihr es denkt, wissend, es wird den anderen verletzen oder auch Euch selbst.

Ein dauerndes immenes Spannungsfeld kann ich mir vorstellen, mit dem Vorteil Dinge unglaublich klar zu erkennen, aber mit der Option, regelmäßig für Verwundung im seiner Umwelt zu sorgen. Und dass Skorpi dann da teilweise zum Tintenfisch wird, um vielleicht nicht dauernd mit aller Erkenntnis 'rauszuplatzen' ... .
Das passt alles so ... und gerade jagt bei mir ein aha-Effekt den anderen.

Danke noch mal Ingo !!! ... da kommen gerade ein paar wichtige Puzzlesteine hinzu

nightblue






...danke....
Hallo Nightblue,
danke für Dein positives Feedback - freut mich....

Viel Erfolg
Gruss Ingo

Gefällt mir
4. November 2011 um 11:51
In Antwort auf sunita_12565954

... ic h hoffe auch
und nochmals danke @ladyserafina !!! Ich lass es Dich wissen ... jetz erst mal ist der Kopf schon deutlich höher als noch vor ein paar Tagen )).

nightblue

@nightblue
Das freut mich. Wirst sehen, es kommt alles schon so wie es kommen sollte

Gefällt mir
4. November 2011 um 16:35
In Antwort auf giraud_12262782

Tinte....
Hallo Nightblue,
wenn ich den Namen so schreibe...... hat das auch was mit Tinte zu tun?
Nein, aber mal im Ernst.....
Ich kann da jetzt nur für mich schreiben und das auf Euch "übertragen":
wenn ich aktuell Vertrauen habe, gibt es keine "Tinte".... aber: wenn ich Vertrauen oder Vertrauensvorschuss gegeben habe (egal ob im Jetzt oder Früher), bei dem ich verletzt worden bin, werde ich vorsichtig.... - schlechte Erfahrungen können zu "Vermeidungsverhalten" führen, wobei ich dann auch mal den Zeitfaktor vergessen habe - sobald ich die Erinnerung bzw. die Erfahrung "falsch verknüpfte", dann habe ich alle meine negativen Erfahrungen auf mein aktuellen "Gegenüber" projeziert, um nicht mehr verletzt zu werden (Tinte).....
Je nachdem, wie man das selbst aufarbeitet, ist die "Trübung" stärker oder schwächer - vielleicht gibt es ein (unbewusstes) Verhalten von Dir, was das bei ihm auslöst. Das hat dann nichts mit Dir zu tun, sondern mit ihm.... diese Nuss muss er ggf. lösen, Du wärest dann nur die "Leidtragende" oder die helfende Hand, dass er das loslassen kann.

Manchmal sind "wir" zu ehrlich und können das verbal nicht diplomatisch herüberbringen, das erzeugt Unmut oder Verletzungen bei uns selbst oder beim Anderen, dass wir "lernen" lieber nichts sagen, als Verletzungen zu erzeugen..... und sagen immer weniger......und gewöhnen uns immer mehr an..... ein..... Tintenfisch zu sein..... gerade was unsere tiefsten Bedürfnisse und unser Verhalten gegenüber Anderen (und auch uns selbst) betrifft.....

Gruss Ingo

@ingo
großer AHA Effekt beim Lesen Deiner Worte
Frage: Wollt ihr SK bei solchem "Vermeidungsverhalten" und dem Nüsse knacken lieber in Ruhe gelassen werden oder seid ihr daran interessiert das ihr Euch mitteilen möchtet um diese Verhaltensmuster erfolgreich zu durchbrechen...?

Gefällt mir
4. November 2011 um 20:25
In Antwort auf laoise_12186596

@ingo
großer AHA Effekt beim Lesen Deiner Worte
Frage: Wollt ihr SK bei solchem "Vermeidungsverhalten" und dem Nüsse knacken lieber in Ruhe gelassen werden oder seid ihr daran interessiert das ihr Euch mitteilen möchtet um diese Verhaltensmuster erfolgreich zu durchbrechen...?

@jenmz
danke....
Schwer zu sagen, bei manchen Nüssen muss ich selber knacken, bis dass ich (wenn überhaupt) Hilfe möchte und bei Anderen möchte ich gerne Unterstützung.... das ist so Individuell und hängt vom Knacker und den Nüssen ab (Grösse und Schwere)....
Da gibt es leider (zumindest bei mir) kein Patentrezept....
Also: vorsichtig rantasten..... aber: auch wenn wir vieles (oder alles?) alleine lösen möchten und es nicht zugeben wollen, aber manchmal ist uns Unterstützung schon wichtig, nur zeigen wir es nicht wirklich bzw. ist es nur schwer erkennbar..... - wir denken häufig, dass dem "Gegenüber" es eh zu schwer sein könnte, so gehen wir es lieber selber an... und ziehen uns zurück.....

Gruss Ingo

Gefällt mir
5. November 2011 um 11:56
In Antwort auf giraud_12262782

@jenmz
danke....
Schwer zu sagen, bei manchen Nüssen muss ich selber knacken, bis dass ich (wenn überhaupt) Hilfe möchte und bei Anderen möchte ich gerne Unterstützung.... das ist so Individuell und hängt vom Knacker und den Nüssen ab (Grösse und Schwere)....
Da gibt es leider (zumindest bei mir) kein Patentrezept....
Also: vorsichtig rantasten..... aber: auch wenn wir vieles (oder alles?) alleine lösen möchten und es nicht zugeben wollen, aber manchmal ist uns Unterstützung schon wichtig, nur zeigen wir es nicht wirklich bzw. ist es nur schwer erkennbar..... - wir denken häufig, dass dem "Gegenüber" es eh zu schwer sein könnte, so gehen wir es lieber selber an... und ziehen uns zurück.....

Gruss Ingo

@ingo
AHA. Danke für das Statement. Nun ja....Andere Menschen können ebenso "ticken" und haben auch kein Patentrezept! Rantasten des Gegenüber lassen wir Anderen ebenfalls zu, aber auch NUR, wenn der Gegenüber es gescheit anstellt und dabei ehrlich bleibt

Gefällt mir
5. November 2011 um 12:11

Problemlöser
Hallo, Nightblue.

Mein Sk-Mann hat mit mir im Sommer mal einen Partnerschaftstest ( aus Spaß) gemacht.
Ich war neugierig, was in seinen Gehirnwindungen so vor sich geht.

Und da kam etwas, was ich zwar weiß, aber dennoch nicht dachte, dass es so ist.
Thema Problem antwortete er:
Probleme versuche ich erst, ganz alleine zu lösen, um meine Partnerin nicht zu belasten.

Er knabbert immer an irgendwas rum, ich lass ihn dann.
Merke, wenn es akut wird und das ist dann der Zeitpunkt, wo er zu mir zum reden kommt.

In deinem Fall würd ich sagen, dass er mit sich und seinem Leben beschäftigt ist.
Ich hab früher auch oft den Fehler gemacht: Abhaken oder bleiben?

Heute sage ich: einfach mal laufen lassen. Nicht zuviel erwarten, sich auf sich selber konzentrieren.

Ja, ich weiß, dass Menschen einem fehlen können. Aber du kannst ja eh nix ändern. Egal, ob du dich noch mehr einbringst oder komplett zurück ziehst.

Ihn im Augenblick einfach mal ad acta legen und offen sein, WENN er kommt. Und nicht alles auf dich beziehen.
Ich spreche nicht dafür, was du "richtig" oder " falsch" machst, sondern wie du selber am besten damit leben kannst.

Alles Gute.

Gefällt mir