Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Tiefe Gefühle Fehlanzeige oder nur gute Schauspieler?

Letzte Nachricht: 21. August 2007 um 16:51
A
an_12523851
15.08.07 um 10:53

Wie ist das bei euch Widdern?

Ich mein, wenn ihr Sex wollt, dann ist das sehr offensichtlich, das haltet ihr nicht hinterm Berg

Aber was ist mit euren Gefühlen jemandem gegenüber mit dem ihr euch event. vorstellen könntet eine Beziehung einzugehen? Seid ihr da auch so schnell, ehrlich und direkt? Oder erwartet ihr insgeheim, dass der andere auf euch zukommt?

Wäre dankbar für ein paar ehrliche Antworten, da ich momentan echt ratlos bin....

lg mel

Mehr lesen

I
ioana_12251929
15.08.07 um 12:35

Mhh
Also, wenn ich in jemand verliebt bin, erwarte ich zwar irgendwie das er auf mich zukommt. Ich denke, weil ich irgendwie sicher sein will, das von seiner Seite auch Gefühle sind. Aber ich bin nicht der geduldigste Mensch, ich gebe alles, um ihn dazu herauszufordern. Bringt das nichts, spreche ich ihn direkt drauf an. "No risk, no fun"
Wenn derjenige allerdings auf mich zukommt und mich ständig mit Liebesbeweisen überschüttet, wie es ja am Anfang einer Beziehung oft ist, genieße ich das zwar am Anfang sehr, allerdings ist er mir dann ja irgendwie sicher und der Kick ist für mich weg. Dann bleibt von dem anfänglichen kribbeln nicht mehr viel übrig und die sache ist für mich gegessen. Ich will zwar spüren, das ich ihm wichtig bin, er darf mich aber nie in Sicherheit wiegen, je mehr ich für eine Beziehung arbeiten muß, desto mehr hänge ich dran. So ungefähr wie: du hast ein Stück Torte einen halben cm vor deiner Nase, kommst aber nicht dran, darfst nur ab und an mal zum anködern abbeißen und rennst immer hinterher. Das reizt mich am meisten.
Vielleicht hilft es dir ein wenig uns zu verstehen.
Gruß
Ibnmajila

Gefällt mir

A
an0N_1288938499z
15.08.07 um 12:58
In Antwort auf ioana_12251929

Mhh
Also, wenn ich in jemand verliebt bin, erwarte ich zwar irgendwie das er auf mich zukommt. Ich denke, weil ich irgendwie sicher sein will, das von seiner Seite auch Gefühle sind. Aber ich bin nicht der geduldigste Mensch, ich gebe alles, um ihn dazu herauszufordern. Bringt das nichts, spreche ich ihn direkt drauf an. "No risk, no fun"
Wenn derjenige allerdings auf mich zukommt und mich ständig mit Liebesbeweisen überschüttet, wie es ja am Anfang einer Beziehung oft ist, genieße ich das zwar am Anfang sehr, allerdings ist er mir dann ja irgendwie sicher und der Kick ist für mich weg. Dann bleibt von dem anfänglichen kribbeln nicht mehr viel übrig und die sache ist für mich gegessen. Ich will zwar spüren, das ich ihm wichtig bin, er darf mich aber nie in Sicherheit wiegen, je mehr ich für eine Beziehung arbeiten muß, desto mehr hänge ich dran. So ungefähr wie: du hast ein Stück Torte einen halben cm vor deiner Nase, kommst aber nicht dran, darfst nur ab und an mal zum anködern abbeißen und rennst immer hinterher. Das reizt mich am meisten.
Vielleicht hilft es dir ein wenig uns zu verstehen.
Gruß
Ibnmajila

Ich glaube kaum,
dass sich das verallgemeinern läßt!
Man ist ja nicht nur Widder, sondern Aszendent und Mond spielen auch eíne Rolle.
Ich würde nie Sex haben, nur um Sex zu haben! Für mich gehören Liebe und Sex untrennbar zusammen, und viele Widder sind große Romantiker und suchen einen Seelenpartner und nicht nur Sex!
Und die Vorstellung allein reicht bei mir nicht aus, um mich auf einen Anderen einzulassen. Glaub mir, auch Widder haben tiefe Gefühle!!

Gefällt mir

S
sindy_12948406
15.08.07 um 12:58

Nein!
Wenn es um eine tiefere Beziehung geht, die man eingehen möchte, bin ich sehr vorsichtig. Denn sowas kann sehr weh tun. Also halte ich das ganz ähnlich wie meine Vorrednerin. Ich lade ein aber an die Tür klopfen muss der Auserwählte selbst.
Selbständige Männer, keine Rockzipfelhänger stehen hoch im Kurs. Ich werde sehr schnell "müde", wenn mir ständig jemand am Ar... klebt.
Ich möchte mich auf ihn freuen können und das kann man, zumindest wenn die heiße Anfangszeit vorbei ist, nun mal nur wenn er sich auch mal wieder absendtiert. Abgesehen mal davon hat man ja auch vor dem Angebeteten ein Leben gehabt hat, welches man natürlich weiterführen möchte, wenn auch gern im abgespeckten Format - aber ganz lassen - never ever!

Also, ich kann mir vorstellen, dass das bei Widdermännern vielleicht ähnlich ist. Ablehnung auf ganzer Linie spüren wir natürlcih sofort, dann wird da garnicht weiter gedacht aber alles andere, was sein könnte wird meinerseits gaaaanz vorsichtig abgeklopft. Wenn man dann mal Lunte gerochen hat, ist der Widder nicht nur stürmisch sondern auch sehr kreativ im Einladen oder auch Überfallen

LG
Wisthle

Gefällt mir

Anzeige
S
sindy_12948406
15.08.07 um 13:03
In Antwort auf an0N_1288938499z

Ich glaube kaum,
dass sich das verallgemeinern läßt!
Man ist ja nicht nur Widder, sondern Aszendent und Mond spielen auch eíne Rolle.
Ich würde nie Sex haben, nur um Sex zu haben! Für mich gehören Liebe und Sex untrennbar zusammen, und viele Widder sind große Romantiker und suchen einen Seelenpartner und nicht nur Sex!
Und die Vorstellung allein reicht bei mir nicht aus, um mich auf einen Anderen einzulassen. Glaub mir, auch Widder haben tiefe Gefühle!!

Und...
...Widder können sehr tief emfpinden!!!
Ich nenn das immer Intensiv-Empfinder
Aber der Schmerz, der daraus resultieren könnte, ist mindestens genauso heftig.. also VORSICHT in tieferen Gefühlssschichten. Doch tiefe Gefühle hat der Widder sehr wohl!
Er ist nur Meister im Kraftaufwenden um sich zu schützen. Und es ist absurt, dass man einen Widder in die Schauspielerecke stellt. Nur weil Widder auch in der Lage sind sich bedeckt zu halten, gerade in ernsten Angelegenheiten, heißt das natürlicht, dass sie schauspielern.

LG
Wisthle

Gefällt mir

A
an_12523851
15.08.07 um 15:48
In Antwort auf sindy_12948406

Und...
...Widder können sehr tief emfpinden!!!
Ich nenn das immer Intensiv-Empfinder
Aber der Schmerz, der daraus resultieren könnte, ist mindestens genauso heftig.. also VORSICHT in tieferen Gefühlssschichten. Doch tiefe Gefühle hat der Widder sehr wohl!
Er ist nur Meister im Kraftaufwenden um sich zu schützen. Und es ist absurt, dass man einen Widder in die Schauspielerecke stellt. Nur weil Widder auch in der Lage sind sich bedeckt zu halten, gerade in ernsten Angelegenheiten, heißt das natürlicht, dass sie schauspielern.

LG
Wisthle

Leichte Erleichterung macht sich breit...
Ein herzliches Danke euch schon mal für den Einblick

Ach ja, ich wollte euch jetzt keine böse Schauspielerei unterstellen, ich weiß dass Widder meist ehrlich und direkt sind, hab das vielleicht bisschen unüberlegt ausgedrückt, war eher Pokerface-mäßig gemeint denn ich bin Wassermannfrau und lass mir auch ungern in die Karten schauen und mit der betreffenden Person über meine Gefühle zu reden fällt mir sehr schwer...was heißt sehr schwer, ich warte IMMER bis derjenige auf mich zukommt...

(aber auch nur in dem Punkt, also wenns mir ernst ist und eigentlich ist es mir immer ernst, da ich nicht so ein Mensch bin der sich alle paar Monate neu verliebt)

...so und "mein" Widder denkt sich anscheinend genauso wie ich, so wie ich ihn einschätze...es ist zum Verzweifeln...wir sind beide sehr selbstbewußt (glaubt man kaum, hm?), haben den gleichen etwas derben Humor und wenn wir zusammen sind (nicht sexuell, einfach nur so) merken alle um uns rum und auch wir, "dass das was ist"...wir können über alles reden, wirklich alles, nur kommt es mir so vor, als ob keiner den Anfang machen will um über unsere Gefühe füreinander zu reden.....ahhh und es ist zum Schreien, weil ICH KANN es nicht und hab Schiss, dass wir ewig nebeneinander her eiern...

Habt ihr nen vielleicht nen Tip wie ich ihn dazu kriege mal was rauszulassen bei dem ich dann ansetzen könnte, ohne das einer von uns Angst um seinen so hochgeachteten Stolz haben muss?

Das ganze geht nämlich schon über ein Jahr...das ist doch nicht normal, oder?

lg mel

Gefällt mir

S
sindy_12948406
15.08.07 um 16:21
In Antwort auf an_12523851

Leichte Erleichterung macht sich breit...
Ein herzliches Danke euch schon mal für den Einblick

Ach ja, ich wollte euch jetzt keine böse Schauspielerei unterstellen, ich weiß dass Widder meist ehrlich und direkt sind, hab das vielleicht bisschen unüberlegt ausgedrückt, war eher Pokerface-mäßig gemeint denn ich bin Wassermannfrau und lass mir auch ungern in die Karten schauen und mit der betreffenden Person über meine Gefühle zu reden fällt mir sehr schwer...was heißt sehr schwer, ich warte IMMER bis derjenige auf mich zukommt...

(aber auch nur in dem Punkt, also wenns mir ernst ist und eigentlich ist es mir immer ernst, da ich nicht so ein Mensch bin der sich alle paar Monate neu verliebt)

...so und "mein" Widder denkt sich anscheinend genauso wie ich, so wie ich ihn einschätze...es ist zum Verzweifeln...wir sind beide sehr selbstbewußt (glaubt man kaum, hm?), haben den gleichen etwas derben Humor und wenn wir zusammen sind (nicht sexuell, einfach nur so) merken alle um uns rum und auch wir, "dass das was ist"...wir können über alles reden, wirklich alles, nur kommt es mir so vor, als ob keiner den Anfang machen will um über unsere Gefühe füreinander zu reden.....ahhh und es ist zum Schreien, weil ICH KANN es nicht und hab Schiss, dass wir ewig nebeneinander her eiern...

Habt ihr nen vielleicht nen Tip wie ich ihn dazu kriege mal was rauszulassen bei dem ich dann ansetzen könnte, ohne das einer von uns Angst um seinen so hochgeachteten Stolz haben muss?

Das ganze geht nämlich schon über ein Jahr...das ist doch nicht normal, oder?

lg mel

Erzähl...
... ihm doch eine Geschichte von einer Freundin

"...du ich muss dir was erzählen! Stell dir mal vor, ne Freundin von mir hat einen super süßen Kerl kennen gelernt und sie findet ihn sooo klasse. Die beiden können alles miteinander bereden, nur nicht, dass sie sich gut finden. Was denkste denn dadrüber?"

So wärt ihr wenigstens beim Thema und du könntest von ihm erfahren, wie er darüber denkt. Vielleicht kommt dann genau das was nach einer solchen Gesichte kommen könnte, wenn die Gefühle denn auf beiden Seiten wirklich da sind - DER ERSTE KUSS

LG
Wisthle

Gefällt mir

Anzeige
A
an_12523851
15.08.07 um 16:25
In Antwort auf sindy_12948406

Erzähl...
... ihm doch eine Geschichte von einer Freundin

"...du ich muss dir was erzählen! Stell dir mal vor, ne Freundin von mir hat einen super süßen Kerl kennen gelernt und sie findet ihn sooo klasse. Die beiden können alles miteinander bereden, nur nicht, dass sie sich gut finden. Was denkste denn dadrüber?"

So wärt ihr wenigstens beim Thema und du könntest von ihm erfahren, wie er darüber denkt. Vielleicht kommt dann genau das was nach einer solchen Gesichte kommen könnte, wenn die Gefühle denn auf beiden Seiten wirklich da sind - DER ERSTE KUSS

LG
Wisthle

Haha...
Hey das is mal ne gute Idee, könnte so ähnlich vielleicht funktionieren!! werd das bei Zeit mal austesten*freu

Ähm, der erste Kuss, den hatten wir mit 15...den ersten Sex mit 25...vielleicht heiraten wir ja dann mit 35

lg mel

Gefällt mir

A
an0N_1288938499z
15.08.07 um 17:04
In Antwort auf an_12523851

Haha...
Hey das is mal ne gute Idee, könnte so ähnlich vielleicht funktionieren!! werd das bei Zeit mal austesten*freu

Ähm, der erste Kuss, den hatten wir mit 15...den ersten Sex mit 25...vielleicht heiraten wir ja dann mit 35

lg mel

Viele Menschen haben Angst,
ihre wahren Gefühle zu zeigen! Vielleicht glaubt er, die Freundschaft zwischen Euch zu gefährden, wenn er Dir zu nahe kommt und Du vielleicht nein sagst?!
Wenn Du nicht in dieser Endlosschleife bleiben willst, solltest Du all Deinen Mut zusammen nehmen und ihn fragen. Ich weiß, das klingt einfacher als es ist, aber hast Du eine Alternative?
Du hast dann wenigstens Gewissheit, und kannst anfangen Dich gefühlsmäßig von ihm zu lösen, um später für Neues offen zu sein!

Gefällt mir

Anzeige
A
an_12523851
15.08.07 um 17:45
In Antwort auf an0N_1288938499z

Viele Menschen haben Angst,
ihre wahren Gefühle zu zeigen! Vielleicht glaubt er, die Freundschaft zwischen Euch zu gefährden, wenn er Dir zu nahe kommt und Du vielleicht nein sagst?!
Wenn Du nicht in dieser Endlosschleife bleiben willst, solltest Du all Deinen Mut zusammen nehmen und ihn fragen. Ich weiß, das klingt einfacher als es ist, aber hast Du eine Alternative?
Du hast dann wenigstens Gewissheit, und kannst anfangen Dich gefühlsmäßig von ihm zu lösen, um später für Neues offen zu sein!

Völlig richtig - jedes Wort
Hm, ich machs mir halt einfach...meine Endlosschleife wird wohl erst dann vorbei sein wird, wenn ich mitbekomme, dass er eine neue Freundin hat.

Ich bin einfach zu feige um ihn darauf anzusprechen. Wir hatten es vor ca. 4 Wochen davon, dass unser jeweiliges Leben im Moment "ein einziges großes Fragezeichen ist" das wir mal langsam auf die Reihe bekommen sollten, weniger Party, trinken, rauchen(...), sich klar werden...ich hab dann damit angefangen, dass ich bei meinen Eltern ausgezogen bin um endlich auf eigenen Füßen zu stehen.
Sein Bruder erzählte mir, dass er ihn nicht wieder erkennt. Er war letzt bei ihm, "...seine Wohnung war gesaugt und nass aufgewischt!" Er geht jetzt wieder 2x die Wochen ins Fußball-Training und hat das allg. Partyleben mächtig zurück geschraubt...kein Plan ob das jetzt wegen unserem Gespräch war oder obs ihn einfach nur so gepackt hat, kein Plan...und da ich ja eh nicht scharf drauf bin den Anfang zu machen, denk mir halt, vielleicht sollten wir uns (bzw. ich ihm) noch länger Zeit lassen, bis wir wirklich beide den Kopf für eine Beziehung frei haben. Versteht ihr was ich mein?

lg mel

Gefällt mir

A
an0N_1288938499z
15.08.07 um 19:27
In Antwort auf an_12523851

Völlig richtig - jedes Wort
Hm, ich machs mir halt einfach...meine Endlosschleife wird wohl erst dann vorbei sein wird, wenn ich mitbekomme, dass er eine neue Freundin hat.

Ich bin einfach zu feige um ihn darauf anzusprechen. Wir hatten es vor ca. 4 Wochen davon, dass unser jeweiliges Leben im Moment "ein einziges großes Fragezeichen ist" das wir mal langsam auf die Reihe bekommen sollten, weniger Party, trinken, rauchen(...), sich klar werden...ich hab dann damit angefangen, dass ich bei meinen Eltern ausgezogen bin um endlich auf eigenen Füßen zu stehen.
Sein Bruder erzählte mir, dass er ihn nicht wieder erkennt. Er war letzt bei ihm, "...seine Wohnung war gesaugt und nass aufgewischt!" Er geht jetzt wieder 2x die Wochen ins Fußball-Training und hat das allg. Partyleben mächtig zurück geschraubt...kein Plan ob das jetzt wegen unserem Gespräch war oder obs ihn einfach nur so gepackt hat, kein Plan...und da ich ja eh nicht scharf drauf bin den Anfang zu machen, denk mir halt, vielleicht sollten wir uns (bzw. ich ihm) noch länger Zeit lassen, bis wir wirklich beide den Kopf für eine Beziehung frei haben. Versteht ihr was ich mein?

lg mel

Ich verstehe sehr gut,
was Du meinst! Du hast vollkommen richtig erkannt, das Ihr beide erstmal lernen müßt, Euer jeweils eigenes Leben in den Griff zu kriegen! Ihr müßt Euch darüber klar werden, wer Ihr eigentlich seid, und was Ihr von einer Partnerschaft erwartet! Erst dann seid Ihr auch in der Lage, eine erfüllende Partnerschaft zu leben und Eure Probleme gemeinsam zu meistern!

Gefällt mir

Anzeige
S
sindy_12948406
15.08.07 um 20:37
In Antwort auf an0N_1288938499z

Ich verstehe sehr gut,
was Du meinst! Du hast vollkommen richtig erkannt, das Ihr beide erstmal lernen müßt, Euer jeweils eigenes Leben in den Griff zu kriegen! Ihr müßt Euch darüber klar werden, wer Ihr eigentlich seid, und was Ihr von einer Partnerschaft erwartet! Erst dann seid Ihr auch in der Lage, eine erfüllende Partnerschaft zu leben und Eure Probleme gemeinsam zu meistern!

Mhhh...
... was ich immer wieder lese ist "keine Ahnung".
Also mich persönlich würde das meschugge machen.
Ich würde die Sache mit ihm klären, entweder direkt oder eben ein wenig verschleiert aber zielstrebig.

Ob die Bude geputzt ist oder nicht ist doch eher unwichtig. Aus dem Kaffeesatz lesen zu wollen und Probleme in den Vordergrund zu stellen, die eigentlich nur dazu dienen nichts zu klären sondern weiter aus dem Kaffeesatz zu lesen oder andere Ziele als wichtiger zu erachten, ist doch wieder nur die Taktik, die ihr beide wohl schon über Jahre fahrt.

So langsam dreht sichs im Kreis.

Gefällt mir

A
an0N_1288938499z
15.08.07 um 20:53
In Antwort auf sindy_12948406

Mhhh...
... was ich immer wieder lese ist "keine Ahnung".
Also mich persönlich würde das meschugge machen.
Ich würde die Sache mit ihm klären, entweder direkt oder eben ein wenig verschleiert aber zielstrebig.

Ob die Bude geputzt ist oder nicht ist doch eher unwichtig. Aus dem Kaffeesatz lesen zu wollen und Probleme in den Vordergrund zu stellen, die eigentlich nur dazu dienen nichts zu klären sondern weiter aus dem Kaffeesatz zu lesen oder andere Ziele als wichtiger zu erachten, ist doch wieder nur die Taktik, die ihr beide wohl schon über Jahre fahrt.

So langsam dreht sichs im Kreis.

Das es
sich im Kreis dreht, haben Probleme dieser Art so an sich, aber ich finde schon, dass die Beiden jetzt zumindest einen Ansatz zur Lösung Ihrer Probleme gefunden haben! Sie handéln!

Gefällt mir

Anzeige
S
sindy_12948406
15.08.07 um 21:29
In Antwort auf an0N_1288938499z

Das es
sich im Kreis dreht, haben Probleme dieser Art so an sich, aber ich finde schon, dass die Beiden jetzt zumindest einen Ansatz zur Lösung Ihrer Probleme gefunden haben! Sie handéln!

Stimmt...
... sie handeln - aber sie handeln wie immer

Die Technik der beiden ist verführerisch, ich gebs zu.
Aber eigentlich tun sie nix anderes als vorher auch. Zumindest die WM-Frau
Sie hat genau das Gleich gemacht, was sie seit Jahren tut - Stellvertreter-Lösungen gesucht und gefunden, sogar angeboten durch "uns".

Sie möchte das klären, was sie mit "ihrem" Widder verbinden, das wars was sie belastet hat und belastet. Nun gibt man ihr den Rat es mit ihm zu klären, was sie auch vordergründig annimmt. Dann aber wendet sie das System, was bei ihrem Widder sehr fruchtet auch hier an. Sie lenkt ab und versucht die Augen zu schließen bzw. ihren Blick auf die Ferne und in die andere Richtung zu wenden.

Okay, mag sein, dass immer Probleme um uns herum sind - wer hat die nicht? Aber das war bzw. ist nicht ihr Anliegen gewesen und hat vorallem auch nichts mit der Problemlösung zu tun, die sie eigentlich gedenkt zu suchen.
wenn man sich auf jemanden einlässt, bedeutet das nicht sich selbst aufzugeben. Es entbindet nicht von den eigenen Zielsetzungen und Problemen die man erreichen will und muss oder die man bewältigen muss.
Doch das Problem mit ihm, das mag sie nicht lösen, sondern sie verführt dazu in andere Richtungen zu sehen, die sie genauso gut mit ihm, wie ohne ihn in Angriff nehmen muss oder kann.
Die Angst vor der Antwort, die Angst vor dem Verlust dieses Mannes sitzt so tief, dass sie alles daran setzen wird abzulenken obwohl sie doch so sehr danach sucht - nach der Klärung mit ihm.
Wenn sie verstanden hat, was sie da tut und warum, dann kann sie auch in der Lage sein ihr "Widder-Problem" zu lösen

LG
Wisthle

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1288938499z
15.08.07 um 21:47
In Antwort auf sindy_12948406

Stimmt...
... sie handeln - aber sie handeln wie immer

Die Technik der beiden ist verführerisch, ich gebs zu.
Aber eigentlich tun sie nix anderes als vorher auch. Zumindest die WM-Frau
Sie hat genau das Gleich gemacht, was sie seit Jahren tut - Stellvertreter-Lösungen gesucht und gefunden, sogar angeboten durch "uns".

Sie möchte das klären, was sie mit "ihrem" Widder verbinden, das wars was sie belastet hat und belastet. Nun gibt man ihr den Rat es mit ihm zu klären, was sie auch vordergründig annimmt. Dann aber wendet sie das System, was bei ihrem Widder sehr fruchtet auch hier an. Sie lenkt ab und versucht die Augen zu schließen bzw. ihren Blick auf die Ferne und in die andere Richtung zu wenden.

Okay, mag sein, dass immer Probleme um uns herum sind - wer hat die nicht? Aber das war bzw. ist nicht ihr Anliegen gewesen und hat vorallem auch nichts mit der Problemlösung zu tun, die sie eigentlich gedenkt zu suchen.
wenn man sich auf jemanden einlässt, bedeutet das nicht sich selbst aufzugeben. Es entbindet nicht von den eigenen Zielsetzungen und Problemen die man erreichen will und muss oder die man bewältigen muss.
Doch das Problem mit ihm, das mag sie nicht lösen, sondern sie verführt dazu in andere Richtungen zu sehen, die sie genauso gut mit ihm, wie ohne ihn in Angriff nehmen muss oder kann.
Die Angst vor der Antwort, die Angst vor dem Verlust dieses Mannes sitzt so tief, dass sie alles daran setzen wird abzulenken obwohl sie doch so sehr danach sucht - nach der Klärung mit ihm.
Wenn sie verstanden hat, was sie da tut und warum, dann kann sie auch in der Lage sein ihr "Widder-Problem" zu lösen

LG
Wisthle

Vielleicht
liegt ihr Problem ja auch nur darin, dass Wassermänner/Frauen sich ungern fest binden?!

Gefällt mir

Anzeige
S
sindy_12948406
15.08.07 um 22:29
In Antwort auf an0N_1288938499z

Vielleicht
liegt ihr Problem ja auch nur darin, dass Wassermänner/Frauen sich ungern fest binden?!

Ja vielleicht...
... vielleicht liegt das Problem auch nur darin, was uns Widdern eigentlich sehr schwer fällt...

...eine Sache nicht zur Sprache zu bringen. Um Dinge zu klären, muss man sie Ansprechen (was hier über Jahre vor sich her geschoben wurde und wird!). Wenn man sie nicht anspricht, wird man sie nie klären und man kann immer hypotetisch über ihren eventuellen Ausgang oder Motivation diskutieren.

Ich bleibe lieber am Kern der Sache. Sie wollte Klärung und hat uns um einen Tipp gefragt, wie sie dahin kommen könnte. Jetzt machen wir uns um die hypotetische Lösung unsere Gedanken, die sie garnicht wirklich will. Zumindest ist das der Eindruck, den die Situation ein bisschen vermittelt.

Der erste Schritt ist mit ihm zu reden. Erlaubt sind kleine rhetorische Hilfsmittel. Was allerdings in meinen Augen am Thema vorbei geht sind Hypotesen, die es bleiben werden und Ausflüchte ... sorry, ist vielleicht wieder etwas widdertypisch derb aber ich finde irgendwie drückt sich das einem auf.

LG
Wisthle

Gefällt mir

A
an0N_1288938499z
16.08.07 um 8:26
In Antwort auf sindy_12948406

Ja vielleicht...
... vielleicht liegt das Problem auch nur darin, was uns Widdern eigentlich sehr schwer fällt...

...eine Sache nicht zur Sprache zu bringen. Um Dinge zu klären, muss man sie Ansprechen (was hier über Jahre vor sich her geschoben wurde und wird!). Wenn man sie nicht anspricht, wird man sie nie klären und man kann immer hypotetisch über ihren eventuellen Ausgang oder Motivation diskutieren.

Ich bleibe lieber am Kern der Sache. Sie wollte Klärung und hat uns um einen Tipp gefragt, wie sie dahin kommen könnte. Jetzt machen wir uns um die hypotetische Lösung unsere Gedanken, die sie garnicht wirklich will. Zumindest ist das der Eindruck, den die Situation ein bisschen vermittelt.

Der erste Schritt ist mit ihm zu reden. Erlaubt sind kleine rhetorische Hilfsmittel. Was allerdings in meinen Augen am Thema vorbei geht sind Hypotesen, die es bleiben werden und Ausflüchte ... sorry, ist vielleicht wieder etwas widdertypisch derb aber ich finde irgendwie drückt sich das einem auf.

LG
Wisthle

Fakt ist doch
dass sie darüber nachdenkt, und das ist immer gut! Sollte auch nur eine dieser Antworten ihr einen neuen Denkanstoß vermitteln, ist das schon ein kleiner Schubs in die richtige Richtung. Und sie ist ja nicht dumm!!!

Gefällt mir

Anzeige
S
sindy_12948406
16.08.07 um 9:00
In Antwort auf an0N_1288938499z

Fakt ist doch
dass sie darüber nachdenkt, und das ist immer gut! Sollte auch nur eine dieser Antworten ihr einen neuen Denkanstoß vermitteln, ist das schon ein kleiner Schubs in die richtige Richtung. Und sie ist ja nicht dumm!!!

Da...
... hast du völlig recht!

Gefällt mir

A
an_12523851
16.08.07 um 11:47
In Antwort auf sindy_12948406

Da...
... hast du völlig recht!

So was blödes...
ich Trottel hab grad aus Versehen meinen ganzen Text wieder gelöscht...wie ärgerlich...lalala...

Erst mal ein Sorry, dass ich gestern nichts mehr dazu geschrieben habe, aber ich hab zH noch keinen Internetanschluss
Vielen Dank für eure Beiträge und Tipps, es tut wirklich gut außen stehende Meinungen zu hören...

Es ist mir schon klar, dass der einfachste und schnellste Weg Klarheit zu bekommen, der direkte wäre, bin ja nicht dumm
Nur so einfach ist es halt nicht.

Wie erwähnt kennen uns schon lange, nur die letzten Jahre sind wir uns lediglich bei den üblichen Dorffesten über den Weg gelaufen. Es war zwar schon immer was spezielles zwischen uns, in unseren Blicken, wenn wir uns begegnet sind, nur hatte ich zwischendrin eine fast 5jährige Beziehung, insofern war das für mich immer schnell wieder abgehakt. Zudem ist er kein Kind von Traurigkeit und für ein bisschen oberflächlichen Spaß meine Beziehung aufs Spiel zu setzen, kam für mich nicht in Frage.

Jetzt bin ich seit 2 Jahre Single und seit Anfang letzten Jahres haben wir aber mehr als nur oberflächlichen Kontakt. Das ging von ihm aus. Auch unser Freundeskreis hat sich mehr und mehr angenähert. Anfangs dachte ich, es wäre nur diese fast unerträgliche, körperliche Anziehung, aber je besser wir uns kennen gelernt haben, desto mehr hab ich auch gemerkt wie ähnlich wir uns in vielen Punkten sind und darf ab und an diesen berühmten weichen Kern unter der Harten Schale sehen.

Zudem denke ich inzwischen auch, dass er Angst hat, jemanden zu nah an sich ranzulassen, da sein Vater vor ca. 4 Jahren mit Mitte 40 an einem Herzinfakt gestorben ist und er diesen Menschen ja genauso wie ihn wieder verlieren könnte. Er war damals Anfang 20 und jeder geht dann mit so einem Schicksalsschlag anders um, er ist halt "abfahren" gegangen - zuviel von allem.

Über eine Beziehung mit ihm hatte ich mir zuvor keine konkreten Gedanken gemacht, da ich ja keine Party-Beziehung führen wollte bzw. will, also er war immer eine Option, nur nicht unter den Voraussetzungen...aber jetzt...obwohl wir uns momentan nicht mehr jedes Wochenende über den Weg laufen, ist es trotzdem schön zu sehen und zu hören, dass er sich Mühe gibt, sein Leben in den Griff zu bekommen und da er ein Dickkopf ist, weiß ich auch dass er es schafft...bin wirklich stolz auf ihn....befürchte aber halt, dass er sich aus Panik komplett zurück ziehen könnte, wenn ich gleich alles von im will, jetzt wo wir gerade anfangen, Vertrauen bzw. eine Freundschaft aufzubauen....die Katze beißt sich in den Schwanz

lg mel

Gefällt mir

Anzeige
S
sindy_12948406
16.08.07 um 12:05
In Antwort auf an_12523851

So was blödes...
ich Trottel hab grad aus Versehen meinen ganzen Text wieder gelöscht...wie ärgerlich...lalala...

Erst mal ein Sorry, dass ich gestern nichts mehr dazu geschrieben habe, aber ich hab zH noch keinen Internetanschluss
Vielen Dank für eure Beiträge und Tipps, es tut wirklich gut außen stehende Meinungen zu hören...

Es ist mir schon klar, dass der einfachste und schnellste Weg Klarheit zu bekommen, der direkte wäre, bin ja nicht dumm
Nur so einfach ist es halt nicht.

Wie erwähnt kennen uns schon lange, nur die letzten Jahre sind wir uns lediglich bei den üblichen Dorffesten über den Weg gelaufen. Es war zwar schon immer was spezielles zwischen uns, in unseren Blicken, wenn wir uns begegnet sind, nur hatte ich zwischendrin eine fast 5jährige Beziehung, insofern war das für mich immer schnell wieder abgehakt. Zudem ist er kein Kind von Traurigkeit und für ein bisschen oberflächlichen Spaß meine Beziehung aufs Spiel zu setzen, kam für mich nicht in Frage.

Jetzt bin ich seit 2 Jahre Single und seit Anfang letzten Jahres haben wir aber mehr als nur oberflächlichen Kontakt. Das ging von ihm aus. Auch unser Freundeskreis hat sich mehr und mehr angenähert. Anfangs dachte ich, es wäre nur diese fast unerträgliche, körperliche Anziehung, aber je besser wir uns kennen gelernt haben, desto mehr hab ich auch gemerkt wie ähnlich wir uns in vielen Punkten sind und darf ab und an diesen berühmten weichen Kern unter der Harten Schale sehen.

Zudem denke ich inzwischen auch, dass er Angst hat, jemanden zu nah an sich ranzulassen, da sein Vater vor ca. 4 Jahren mit Mitte 40 an einem Herzinfakt gestorben ist und er diesen Menschen ja genauso wie ihn wieder verlieren könnte. Er war damals Anfang 20 und jeder geht dann mit so einem Schicksalsschlag anders um, er ist halt "abfahren" gegangen - zuviel von allem.

Über eine Beziehung mit ihm hatte ich mir zuvor keine konkreten Gedanken gemacht, da ich ja keine Party-Beziehung führen wollte bzw. will, also er war immer eine Option, nur nicht unter den Voraussetzungen...aber jetzt...obwohl wir uns momentan nicht mehr jedes Wochenende über den Weg laufen, ist es trotzdem schön zu sehen und zu hören, dass er sich Mühe gibt, sein Leben in den Griff zu bekommen und da er ein Dickkopf ist, weiß ich auch dass er es schafft...bin wirklich stolz auf ihn....befürchte aber halt, dass er sich aus Panik komplett zurück ziehen könnte, wenn ich gleich alles von im will, jetzt wo wir gerade anfangen, Vertrauen bzw. eine Freundschaft aufzubauen....die Katze beißt sich in den Schwanz

lg mel

Jo...
... und wie die sich in den Schwanz beißt

aber ich hab verstanden:

1. Du willst ihn
2. Du hast Angst ihn durch allzugroße Direktheit wieder zu vertreiben, weil er Verlustangst hat
3. Du bist dir eigentlich "sicher" das er ähnlich für dich empfindet wie du für ihn.
4. Eine direkte (oder indrekte) Ansprache des Themas kommt für dich momentan nicht in die Tüte

Also was tun spach Zeus?

Das einzige was mir noch einfällt ist:

Mach Unternehmungen mit ihm. Lade ihn in den Zoo ein oder zu einem Picknick. Vielleicht nicht gleich zuzweit aber mit einem anderen Päärchen oder zwei andere Singles zusammen (nicht zuviel Leute, weil zuviel Ablenkung). Mach was, was euch beiden Spass macht. Hier kenne ich euch zu wenig um konkreter zu werden, lass dir was einfallen!

Kurz - sammle schöne Erlebnisse mit ihm. Wer auf einen reichen Erinnerungsschatz, möglichst postiv gefärbt, mit jemandem zurück blicken kann, fühlt sich mit ihm verbunden.
Das ist eine ungezwungene Möglichkeit mit ihm Zeit zu verbringen und die anderweilig zu nutzen als mit ihm ins Bett zu gehen oder auf Partys.
Vielleicht kommt ja irgendwann mal ein Vorschlag zu einer Unternehmung von ihm zurück, dann bist du einen kleinen Schritt weiter.

Viel Glück!
Wisthle

Gefällt mir

A
an_12523851
16.08.07 um 14:12
In Antwort auf sindy_12948406

Jo...
... und wie die sich in den Schwanz beißt

aber ich hab verstanden:

1. Du willst ihn
2. Du hast Angst ihn durch allzugroße Direktheit wieder zu vertreiben, weil er Verlustangst hat
3. Du bist dir eigentlich "sicher" das er ähnlich für dich empfindet wie du für ihn.
4. Eine direkte (oder indrekte) Ansprache des Themas kommt für dich momentan nicht in die Tüte

Also was tun spach Zeus?

Das einzige was mir noch einfällt ist:

Mach Unternehmungen mit ihm. Lade ihn in den Zoo ein oder zu einem Picknick. Vielleicht nicht gleich zuzweit aber mit einem anderen Päärchen oder zwei andere Singles zusammen (nicht zuviel Leute, weil zuviel Ablenkung). Mach was, was euch beiden Spass macht. Hier kenne ich euch zu wenig um konkreter zu werden, lass dir was einfallen!

Kurz - sammle schöne Erlebnisse mit ihm. Wer auf einen reichen Erinnerungsschatz, möglichst postiv gefärbt, mit jemandem zurück blicken kann, fühlt sich mit ihm verbunden.
Das ist eine ungezwungene Möglichkeit mit ihm Zeit zu verbringen und die anderweilig zu nutzen als mit ihm ins Bett zu gehen oder auf Partys.
Vielleicht kommt ja irgendwann mal ein Vorschlag zu einer Unternehmung von ihm zurück, dann bist du einen kleinen Schritt weiter.

Viel Glück!
Wisthle

Eben...
Punkte 1.-4.: Komplett korrekt - alles

Hach ich bin so froh, dass ich diesen Thread geschrieben hab, ihr habt mir unendlich weitergeholfen, für mich sah alles so eingefahren aus...

@wisthle
Schön, dass du mich jetzt auch irgendwo verstehen bzw. nachvollziehen kannst. Ich bin normalerweise kein feiger Mensch, eher im Gegenteil und Courage ist für mich auch nicht nur ein Wort. In diesem Fall aber, hab ich einfach Angst alles zu verlieren, bevor es richtig angefangen hat, wenn ich nun zu vorschnell Tachales rede.

Werde aber versuchen es so machen wie du gesagt hast. Es wird mich zwar jede Menge Überwindung kosten, aber irgendwie MUSS ich das hinkriegen, noch ein bisschen weiter über meinen Schatten zu springen....hach weisste, manchmal wäre ich doch wirklich auch gern son Mädel, die Stolz nicht kennen und sich ihrem Objekt der Begierde einfach so an den Hals werfen können.....hm aber ich glaub auf so was steht er gar nicht, insofern bleib ich dann doch lieber ich selbst hehe

Ich danke euch wirklich sehr für Eure ehrlichen Kommentare und Einblicke in die Gefühlswelten der Widder
Hab sie mir eben noch mal durchgelesen und werde sie wahrscheinlich noch 20mal lesen und sie mir auch zu Herzen nehmen.

lg mel

Gefällt mir

Anzeige
S
sindy_12948406
16.08.07 um 16:40
In Antwort auf an_12523851

Eben...
Punkte 1.-4.: Komplett korrekt - alles

Hach ich bin so froh, dass ich diesen Thread geschrieben hab, ihr habt mir unendlich weitergeholfen, für mich sah alles so eingefahren aus...

@wisthle
Schön, dass du mich jetzt auch irgendwo verstehen bzw. nachvollziehen kannst. Ich bin normalerweise kein feiger Mensch, eher im Gegenteil und Courage ist für mich auch nicht nur ein Wort. In diesem Fall aber, hab ich einfach Angst alles zu verlieren, bevor es richtig angefangen hat, wenn ich nun zu vorschnell Tachales rede.

Werde aber versuchen es so machen wie du gesagt hast. Es wird mich zwar jede Menge Überwindung kosten, aber irgendwie MUSS ich das hinkriegen, noch ein bisschen weiter über meinen Schatten zu springen....hach weisste, manchmal wäre ich doch wirklich auch gern son Mädel, die Stolz nicht kennen und sich ihrem Objekt der Begierde einfach so an den Hals werfen können.....hm aber ich glaub auf so was steht er gar nicht, insofern bleib ich dann doch lieber ich selbst hehe

Ich danke euch wirklich sehr für Eure ehrlichen Kommentare und Einblicke in die Gefühlswelten der Widder
Hab sie mir eben noch mal durchgelesen und werde sie wahrscheinlich noch 20mal lesen und sie mir auch zu Herzen nehmen.

lg mel

Ähm...
"...hach weisste, manchmal wäre ich doch wirklich auch gern son Mädel, die Stolz nicht kennen und sich ihrem Objekt der Begierde einfach so an den Hals werfen können..."

Aha!

Ich bin ein solches Mädel, die zumindest direkt sagt was sie denkt, wenn es die Situation erlaubt oder erfordert. Ich gehe auf mein "Objekt der Begierde" sehr wohl zu, allerdings mit Feingefühl und angepasst. Das heißt aber keines Falls das mir Stolz fremd wäre. Das bedeutet in dem Fall wohl eher, dass ich den Mumm habe zu handeln, wenn ich etwas möchte und zwar durchaus kreativ. Mein Stolz ist nicht verletzt, wenn ich zurück gewiesen werde, ich weiß nur nicht ob ich so ein selbstquälendes Verhalten, wie es für dich ja doch irgendwie ist, so lange druchhalten würde oder wollte!

So ist jeder anders. Jemandem, weil er anders handelt als man selbst, den Stolz abzusprechen wäre ähnlich als würde ich dir Stärke oder Ehrlichkeit absprechen, weil du lieber im "ewigen Kreislauf" weiter trampelst.

LG
Wisthle

Gefällt mir

A
an_12523851
16.08.07 um 18:35
In Antwort auf sindy_12948406

Ähm...
"...hach weisste, manchmal wäre ich doch wirklich auch gern son Mädel, die Stolz nicht kennen und sich ihrem Objekt der Begierde einfach so an den Hals werfen können..."

Aha!

Ich bin ein solches Mädel, die zumindest direkt sagt was sie denkt, wenn es die Situation erlaubt oder erfordert. Ich gehe auf mein "Objekt der Begierde" sehr wohl zu, allerdings mit Feingefühl und angepasst. Das heißt aber keines Falls das mir Stolz fremd wäre. Das bedeutet in dem Fall wohl eher, dass ich den Mumm habe zu handeln, wenn ich etwas möchte und zwar durchaus kreativ. Mein Stolz ist nicht verletzt, wenn ich zurück gewiesen werde, ich weiß nur nicht ob ich so ein selbstquälendes Verhalten, wie es für dich ja doch irgendwie ist, so lange druchhalten würde oder wollte!

So ist jeder anders. Jemandem, weil er anders handelt als man selbst, den Stolz abzusprechen wäre ähnlich als würde ich dir Stärke oder Ehrlichkeit absprechen, weil du lieber im "ewigen Kreislauf" weiter trampelst.

LG
Wisthle

So habe ich damit nicht gemeint
sondern solche, die dem Typ hinterher rennen, nichts zurück kommt und trotzdem dauernd weiter anrufen etc und es nicht mal merken, dass sie ihn damit nerven, das hat für mich schon was mit Stolz zu tun, aber egal, jeder machts wie ers am Besten kann.

Übrigens kann ich sehr wohl auf ihn zugehen, nur über meine Gefühle in dieser Hinsicht kann ich nunmal nicht mit ihm reden, das ist alles. Mit Stärke und Ehrlichkeit hat das finde ich auch nichts zu tun, denn es ist kein Geheimnis, dass wir uns mögen. Nur den "Mumm" ihm zu sagen, dass ich mich in ihn verliebt habe, den hab ich nunmal (noch) nicht...naja dafür bist du auch Widder und ich Wassermann, irgendwas muss ja dran sein

Auf der anderen Seite merke ich, je mehr ich darüber nachdenke was du schreibst, wie passiv ich mich das letzte Jahr verhalten habe á la "nur nicht zuviel von sich preisgeben", da muss sich auf alle Fälle was ändern. Finde es klasse, dass du kein Blatt vor den Mund nimmst, machst mir wirklich grad Mut wenigstens etwas "aktiver" zu werden.

Danke.

lg mel

Gefällt mir

Anzeige
M
mina_12758409
18.08.07 um 23:35

Bei starken gefühlen werden
widder eher ein wenig schüchtern. sie haben angst vor verletzungen und brauchen auf jeden fall auch ein zeichen des parnters, um aktiv zu werden. nach meiner erfahrung.
beipsiel: ein widder war immer mir gegenüber sehr schüchtern und wortkarg, als an der grenze zum unhöflichen. jahre später hat sich heraus gestellt, dass er mich immer geliebt hat...das gar nicht untypsich denke ich.

Gefällt mir

S
sindy_12948406
19.08.07 um 8:31
In Antwort auf mina_12758409

Bei starken gefühlen werden
widder eher ein wenig schüchtern. sie haben angst vor verletzungen und brauchen auf jeden fall auch ein zeichen des parnters, um aktiv zu werden. nach meiner erfahrung.
beipsiel: ein widder war immer mir gegenüber sehr schüchtern und wortkarg, als an der grenze zum unhöflichen. jahre später hat sich heraus gestellt, dass er mich immer geliebt hat...das gar nicht untypsich denke ich.

Da hast du...
... gar nicht so unrecht.

Ich würde nicht ungebremst vor eine "Wand rennen" wollen. Deshalb hat der "liebe Gott" ja das Flirten erfunden, um abchecken zu können, das ist aber nicht nur für die Widder so denke ich, ob mein Gegenüber eventuell auch näheres Interesse hat. Und wenn dieses erste Treppchen für eine eventuelle Beziehung da ist, dann wird ganz, ganz, ganz vorsichtig näher geschnuppert. Misstrauisch bis übervorsichtig wird alles durchgekaut und übergrübelt, ob man sich da auf den/die Richtige einlässt, kann man vertrauen, wie ist sein/ihr Charakter etc.pp. Also so ist das zumindest bei mir. Je "oberflächlicher" bzw. ungefährlicher die Gefühle sind umso eher kommt man zur Sache. Wobei Ausnahmen natürlich auch hier die REgel bestätigen.
ES gibt Menschen, die einem die Angst in einem Tempo nehmen, dass es durchaus auch schnell zum Tag der Aussprache kommen kann. Das passt dann einfach.

Ich weiß nicht ob das für alle Widder zutrifft aber ich bin so eine, ich muss es aussprechen. Es reicht mir nicht ein gegenseitiges Einvernehmen und Interesse zu spüren um mich jemandem "anzuvertrauen" ich muss es aussprechen und dann sehe ich auch wie der so Angesprochene und informierte tatsächlich reagiert.
Und wenn ich jemanden ganz "haben" möchte also als festen Partner, möchte ich natürlich gewiss sein, dass der nicht nur eine Bettgeschichte möchte, die sonst zwar möglich wäre aber nicht, wenn man tiefer empfindet.

LG
Wisthle

Gefällt mir

Anzeige
S
sindy_12948406
19.08.07 um 12:49
In Antwort auf an_12523851

Leichte Erleichterung macht sich breit...
Ein herzliches Danke euch schon mal für den Einblick

Ach ja, ich wollte euch jetzt keine böse Schauspielerei unterstellen, ich weiß dass Widder meist ehrlich und direkt sind, hab das vielleicht bisschen unüberlegt ausgedrückt, war eher Pokerface-mäßig gemeint denn ich bin Wassermannfrau und lass mir auch ungern in die Karten schauen und mit der betreffenden Person über meine Gefühle zu reden fällt mir sehr schwer...was heißt sehr schwer, ich warte IMMER bis derjenige auf mich zukommt...

(aber auch nur in dem Punkt, also wenns mir ernst ist und eigentlich ist es mir immer ernst, da ich nicht so ein Mensch bin der sich alle paar Monate neu verliebt)

...so und "mein" Widder denkt sich anscheinend genauso wie ich, so wie ich ihn einschätze...es ist zum Verzweifeln...wir sind beide sehr selbstbewußt (glaubt man kaum, hm?), haben den gleichen etwas derben Humor und wenn wir zusammen sind (nicht sexuell, einfach nur so) merken alle um uns rum und auch wir, "dass das was ist"...wir können über alles reden, wirklich alles, nur kommt es mir so vor, als ob keiner den Anfang machen will um über unsere Gefühe füreinander zu reden.....ahhh und es ist zum Schreien, weil ICH KANN es nicht und hab Schiss, dass wir ewig nebeneinander her eiern...

Habt ihr nen vielleicht nen Tip wie ich ihn dazu kriege mal was rauszulassen bei dem ich dann ansetzen könnte, ohne das einer von uns Angst um seinen so hochgeachteten Stolz haben muss?

Das ganze geht nämlich schon über ein Jahr...das ist doch nicht normal, oder?

lg mel

Auch dir...
... kann ich nur den Tipp geben:

Mach etwas mit ihm, was nicht verfänglich ist.
Am besten mit einem andere Paar zusammen, welches euch beiden "grün" ist.

Macht Unternehmungen und sammelt gemeinsame postive Ereignisse. Geht zusammen ins Kino, Zoo oder gar die Sauna (je nach Neigung).
Irgendwann passiert ES und du oder er müsst nicht im Vorhinein irgend etwas ansprechen. Das kann dann bequem hinterher folgen.

LG
Wisthle

Gefällt mir

G
gadi_12643578
21.08.07 um 16:51
In Antwort auf sindy_12948406

Ja vielleicht...
... vielleicht liegt das Problem auch nur darin, was uns Widdern eigentlich sehr schwer fällt...

...eine Sache nicht zur Sprache zu bringen. Um Dinge zu klären, muss man sie Ansprechen (was hier über Jahre vor sich her geschoben wurde und wird!). Wenn man sie nicht anspricht, wird man sie nie klären und man kann immer hypotetisch über ihren eventuellen Ausgang oder Motivation diskutieren.

Ich bleibe lieber am Kern der Sache. Sie wollte Klärung und hat uns um einen Tipp gefragt, wie sie dahin kommen könnte. Jetzt machen wir uns um die hypotetische Lösung unsere Gedanken, die sie garnicht wirklich will. Zumindest ist das der Eindruck, den die Situation ein bisschen vermittelt.

Der erste Schritt ist mit ihm zu reden. Erlaubt sind kleine rhetorische Hilfsmittel. Was allerdings in meinen Augen am Thema vorbei geht sind Hypotesen, die es bleiben werden und Ausflüchte ... sorry, ist vielleicht wieder etwas widdertypisch derb aber ich finde irgendwie drückt sich das einem auf.

LG
Wisthle

Tiefe Gefühle
habe ich auch, ich bin auch sehr schüchtern und zurückhaltend wenn ich verliebt bin.. ich muss mir sicher sein.. wenn ich mir sicher bin und meine gefühle preis gebe dann brauch mich nur jemand verletzen und ich werd wieder kalt wie ein stein auch wenn die gefühle immernoch da sind...
Mein ex hat fast am ende unserer beziehung mich so genervt mit Isch liebe dich hier und ich liebe dich da.. nach unserer trennung wurd er noch anhänglicher.. das hat mich vertrieben.
3 Monate beziehung mit Skorpion, alles wunderschön dann auf einmal ruhe...ich war traurig aber richtig... er kam dann wieder aber es war nicht mehr so wie am anfang.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige