Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Top oder Flop??

Top oder Flop??

29. Juli 2008 um 9:13

Hallo Ihr,

ich versuch mich mal ganz ganz kurz zu fassen. Ich (Jungfrau)habe einen Krebs kennengelernt - mal war alles nett und toll, dann hat er sich mal ein, zwei Wochen so gar nicht gemeldet, mal war er interessiert und wollte Zeit mit mir verbringen, mal abweisend und desinteressiert.
Jetzt wollte ich mal Butter bei de Fisch quasi und habe ihn nachdem ich gut zwei Wochen mal wieder nichts von ihm gehört habe, gefragt per sms, ob wir uns nicht mal wieder auf n Wein oder so diese Woche treffen könnnen?
Als Antwort kam nur "ich meld mich dann.."!
Was ist das? Normalerweise kam dann eigentlich n Terminvorschlag..
Vor der SMS dachte ich mir, entweder er meldet sich und wir machen was fix oder aber er meldet sich innerhalb 24 std nicht und ich knick den...aber jetzt ist wieder alles anders...?!

hat irgendwer einen Rat für mich???

Bin verwirrt und weiss so gar nichts mehr...

dank euch

liebste grüße

Mehr lesen

29. Juli 2008 um 10:19

Wenn ein mann
sich für eine frau interessiert, dann meldet er sich regelmäßig und anwortet auf eine date-sms auch direkt mit einem terminvorschlag.

für mich hört sich das an, als wenn er entweder noch was anderes laufen hat oder kein wirkliches interesse besteht.

alles natürlich unabhängig vom sternzeichen gesehen und nur auf männer bezogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 11:05
In Antwort auf lida_12666655

Wenn ein mann
sich für eine frau interessiert, dann meldet er sich regelmäßig und anwortet auf eine date-sms auch direkt mit einem terminvorschlag.

für mich hört sich das an, als wenn er entweder noch was anderes laufen hat oder kein wirkliches interesse besteht.

alles natürlich unabhängig vom sternzeichen gesehen und nur auf männer bezogen.

Hmmm
...wahrscheinlich hast Recht und ich knick den einfach! Hat wohl einfach nicht sollen sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 11:31

Habt ihr
eine beziehung oder was hat euch 3 jahre verbunden?

ich war auch mal mit nem krebs zusammen (schon lichtjahre her und hat nur ca. 1,5 jahre gedauert) aber von anfang an habe ich sein interesse gespürt. und der hat sich nicht wochenlang zurückgezgen. hat mich eher eingeengt und immer hinterhertelefoniert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 13:14

Naja...
es ist halt alles n wenig verworren, weil ich grad erst aus einer Beziehung raus bin, als ich ihn kennengelernt habe und zu dem Zeitpunkt ihm signalisierte, dass ich die schnauze mehr oder weniger voll hatte...nur hat sich das jetzt verändert - was er aber nicht weiss, bisher!

Also alles nicht so einfach...

Liebe Grüße

PS: Bist du denn jetzt schon drei Jahre mit ihm zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 14:11
In Antwort auf ionela_12255957

Naja...
es ist halt alles n wenig verworren, weil ich grad erst aus einer Beziehung raus bin, als ich ihn kennengelernt habe und zu dem Zeitpunkt ihm signalisierte, dass ich die schnauze mehr oder weniger voll hatte...nur hat sich das jetzt verändert - was er aber nicht weiss, bisher!

Also alles nicht so einfach...

Liebe Grüße

PS: Bist du denn jetzt schon drei Jahre mit ihm zusammen?

Dann wird
die sache aber auch klarer....männer finden frauen mit schlechten erfahrungen bzw. die, die es signalisieren doch schon abschreckend....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 14:26
In Antwort auf lida_12666655

Dann wird
die sache aber auch klarer....männer finden frauen mit schlechten erfahrungen bzw. die, die es signalisieren doch schon abschreckend....

Nicht so ganz....
ich habe ihm lediglich gesagt, dass ich momentan an keiner Beziehung interessiert bin - das war aber schon nach zwei, drei Tagen. Danach hatten wir trotzdem noch Kontakt, sogar sehr guten. Es ist halt etwas arg sporadisch geworden durch 1.seinen Urlaub und 2. die Tatsache, dass ich ne weile arg gestresst war, weil ich meine Arbeitsstelle gewechselt habe. Es war halt einiges los.
Nur, wie es ja so oft ist, erst wenn man etwas nicht mehr ständig hat, merkt man wie wichtig es einem ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 14:37
In Antwort auf ionela_12255957

Nicht so ganz....
ich habe ihm lediglich gesagt, dass ich momentan an keiner Beziehung interessiert bin - das war aber schon nach zwei, drei Tagen. Danach hatten wir trotzdem noch Kontakt, sogar sehr guten. Es ist halt etwas arg sporadisch geworden durch 1.seinen Urlaub und 2. die Tatsache, dass ich ne weile arg gestresst war, weil ich meine Arbeitsstelle gewechselt habe. Es war halt einiges los.
Nur, wie es ja so oft ist, erst wenn man etwas nicht mehr ständig hat, merkt man wie wichtig es einem ist...

Mach doch
einfach nägel mit köpfen nach dem motto "jetzt oder nie" oder "hopp oder topp" und simse ihm nochmals mit nem konkreten terminvorschlag. wenn er dann nicht drauf reagiert, weißte bescheid......dann hatte er es wahrscheinlich schon abgehakt.....
vielleicht ist auch einfach zuviel zeit ins land gezogen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 15:50

Bin eine Krebsfrau....
aber ich muß ehrlich sein, ich mache das im Moment auch so. Aber mein Grund ist ich wurde bitter enttäuscht,und habe ganz einfach Angst wieder enttäuscht zu werden und mich neu zu binden, ich lenke mich der maßen ab und vertröste meinen neuen Bekannten immer wieder, obwohl er mir viel bedeutet. Ist zwar nicht in Ordnung aber naja, Krebse leiden bekanntlich länger, dass alte lastet noch.
Vielleicht kann es auch ein Grund sein, du wirst ja sehen wie er reagiert, ich drücke dir die Daumen

glg,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 16:23
In Antwort auf lida_12666655

Habt ihr
eine beziehung oder was hat euch 3 jahre verbunden?

ich war auch mal mit nem krebs zusammen (schon lichtjahre her und hat nur ca. 1,5 jahre gedauert) aber von anfang an habe ich sein interesse gespürt. und der hat sich nicht wochenlang zurückgezgen. hat mich eher eingeengt und immer hinterhertelefoniert.

Was...
mich interessiert, kann man in so einer situation wie ganz oben beschrieben, den krebs denn einfach mal fragen, was los ist? oder fühlt er sich dann bedrängt? bei mir ist es nämlich gerade genauso. manchmal meldet er sich sofort, dann wieder gar nicht. dann will er mich unbedingt sehen, dann kommt wieder nichts. jetzt kommt seit längerem gerade wieder nichts und ich frag mich, was denn jetzt los ist. also kann ich ihn einfach vorsichtig fragen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 16:28
In Antwort auf ligia_12531812

Was...
mich interessiert, kann man in so einer situation wie ganz oben beschrieben, den krebs denn einfach mal fragen, was los ist? oder fühlt er sich dann bedrängt? bei mir ist es nämlich gerade genauso. manchmal meldet er sich sofort, dann wieder gar nicht. dann will er mich unbedingt sehen, dann kommt wieder nichts. jetzt kommt seit längerem gerade wieder nichts und ich frag mich, was denn jetzt los ist. also kann ich ihn einfach vorsichtig fragen?

Was
hindert dich daran, einfach mal nachzufragen ? wenn mein freund sich nicht melen würde, würd ich mir sorgen machen und fragen: hey, gehts dir gut? oder ist irgendwas los? kann ich helfen?
das wäre doch natürlich......was hast du zu verlieren....er wird dich schon nicht fressen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 17:11
In Antwort auf lida_12666655

Was
hindert dich daran, einfach mal nachzufragen ? wenn mein freund sich nicht melen würde, würd ich mir sorgen machen und fragen: hey, gehts dir gut? oder ist irgendwas los? kann ich helfen?
das wäre doch natürlich......was hast du zu verlieren....er wird dich schon nicht fressen.....

Naja...
er ist halt ein krebs. krebse sind immer so empfindlich. gerade in der anfangsphase. ich will ihn nicht verlieren. und ich will nicht, dass er sich unter druck gesetzt fühlt mir antworten zu MÜSSEN. krebse denken ja oft so. ich will auch nicht, dass er das gefühl hat, ich würde wissen wollen, wo er denn die ganze zeit steckt oder was er macht....dass ich ihn kontrolliere. weißt du?! klar unter normalen umständen fragt man den anderen, was los ist. das würde ich auch so machen. aber bei ihm bin ich mir so unsicher, was richtig ist. fragen oder zeit geben??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 17:22
In Antwort auf winnie_12756285

Bin eine Krebsfrau....
aber ich muß ehrlich sein, ich mache das im Moment auch so. Aber mein Grund ist ich wurde bitter enttäuscht,und habe ganz einfach Angst wieder enttäuscht zu werden und mich neu zu binden, ich lenke mich der maßen ab und vertröste meinen neuen Bekannten immer wieder, obwohl er mir viel bedeutet. Ist zwar nicht in Ordnung aber naja, Krebse leiden bekanntlich länger, dass alte lastet noch.
Vielleicht kann es auch ein Grund sein, du wirst ja sehen wie er reagiert, ich drücke dir die Daumen

glg,

Hast du...
dabei denn gar kein schlechtes gewissen? oder den drang ihn sehen zu wollen oder dich doch zu melden? wie wichtig ist er dir denn? als betroffene person ist man immer so traurig, weil der krebs sicht nicht hören lässt und man meint, man sei ihm egal. das tut so weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 17:30
In Antwort auf lida_12666655

Mach doch
einfach nägel mit köpfen nach dem motto "jetzt oder nie" oder "hopp oder topp" und simse ihm nochmals mit nem konkreten terminvorschlag. wenn er dann nicht drauf reagiert, weißte bescheid......dann hatte er es wahrscheinlich schon abgehakt.....
vielleicht ist auch einfach zuviel zeit ins land gezogen....

Genau...
deswegen habe ich mich ja gestern gemeldet, weil ich ja "butter bei de Fische" will.
Wenn ich andere Beiträge lese, kann ich ja schon fast glücklich sein, dass er sich überhaupt noch am gleichen Tag zurückgemeldet hat. Naja, ich warte bis zum Wochende, wenn dann nichts kommt, frag ich nochmal, dann muss das halt doch konkreter sein! Geht ja nicht anders.

sonst wird mir das auf Dauer zu nervenaufreibend...

Anstrengend......

Liebste Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 18:45
In Antwort auf ligia_12531812

Hast du...
dabei denn gar kein schlechtes gewissen? oder den drang ihn sehen zu wollen oder dich doch zu melden? wie wichtig ist er dir denn? als betroffene person ist man immer so traurig, weil der krebs sicht nicht hören lässt und man meint, man sei ihm egal. das tut so weh.

Doch habe ich
es fällt mir auch nicht leicht, aber im Moment ist die Angst stärker, leider...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 19:46
In Antwort auf winnie_12756285

Doch habe ich
es fällt mir auch nicht leicht, aber im Moment ist die Angst stärker, leider...

Und...
wie könnte man dir diese angst nehmen? was meinst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2008 um 11:41
In Antwort auf ligia_12531812

Naja...
er ist halt ein krebs. krebse sind immer so empfindlich. gerade in der anfangsphase. ich will ihn nicht verlieren. und ich will nicht, dass er sich unter druck gesetzt fühlt mir antworten zu MÜSSEN. krebse denken ja oft so. ich will auch nicht, dass er das gefühl hat, ich würde wissen wollen, wo er denn die ganze zeit steckt oder was er macht....dass ich ihn kontrolliere. weißt du?! klar unter normalen umständen fragt man den anderen, was los ist. das würde ich auch so machen. aber bei ihm bin ich mir so unsicher, was richtig ist. fragen oder zeit geben??

Ganz ehrlich
hege ich dan zweifel an den gefühlen der anderen person, wenn sie sich zurückzieht oder sich nicht meldet. so schlimm kann es eigentlich alles nicht sein, dass mann da vollkommen dicht macht. sensibel hin oder her.
vielleicht fehlt ihm auch ein feedback von deiner Seite?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2008 um 7:03
In Antwort auf ligia_12531812

Und...
wie könnte man dir diese angst nehmen? was meinst du?

Das weis ich....
auch noch nicht genau, es sitzt immer noch tief diese Enttäuschung die mir mein Ex zu gefügt, hat da ist immer wieder die Angst wieder enttäuscht (verarscht) zu werden. Ich hoffe, ich finde irgendwie den Weg wieder vertrauen zu jemanden zu erlangen. Wie keine Ahnung. Ich weis im Moment nur eins, dieser Mann hat mehr in mir kaputt gemacht, als ich gedacht habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2008 um 9:38
In Antwort auf ligia_12531812

Naja...
er ist halt ein krebs. krebse sind immer so empfindlich. gerade in der anfangsphase. ich will ihn nicht verlieren. und ich will nicht, dass er sich unter druck gesetzt fühlt mir antworten zu MÜSSEN. krebse denken ja oft so. ich will auch nicht, dass er das gefühl hat, ich würde wissen wollen, wo er denn die ganze zeit steckt oder was er macht....dass ich ihn kontrolliere. weißt du?! klar unter normalen umständen fragt man den anderen, was los ist. das würde ich auch so machen. aber bei ihm bin ich mir so unsicher, was richtig ist. fragen oder zeit geben??

Mein herzensmann
ist auch krebs - und ich jungfrau. ich kann dich sehr gut verstehen. wenn ich mit meinem krebs zusammen bin, herrscht eine tiefe innere anziehungskraft zwischen uns, die fast körperlich weh tut. mein krebs zieht sich immer dann zurück, wenn die nähe zwischen uns zu intensiv war. das mußte ich allerdings erst selbst herausfinden. ich habe es mir zur gewohnheit gemacht, ca. 1 woche geduld zu üben, dann mal per mail anzufragen, ob es ihm gut geht und ich bekomme dann meine antwort. auch habe ich gemerkt, dass ich - als jungfrau - auf einen gefühlsvollen krebs manchmal sehr reserviert wirken. innerlich kochen wir zwar vor leidenschaft und begierde, aber nach außen wirken wir schon manchmal etwas distanziert. dies wirkt dann wider auf den krebs sehr verwirrend - und er zieht sich erst einmal zurück, weil er sich ja erst einmal sicher fühlen muß, um seine gefühle zu zeigen. überleg doch einfach mal, ob in der vergangenheit auch deine gefühle durch ein bischen distanziertheit getarnt waren und dies deinen krebs evtl. verwirrt und zu einem rückzug veranlaßt haben könnte. schreib ihm einfach eine unverfängliche sms oder mail wie in etwa "hey, geht es dir gut ?". man muß halt viel geduld und intuition beim krebs mitbringen und wieder und immer wieder auf ihn zugehen. er ergreift erst die initiative, wenn er sich sicher fühlt. aber schreib nur eine sms/mail - und warte dann. wenn er dich gern hat, wird er sich darauf melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2008 um 12:54
In Antwort auf cyra_12432013

Mein herzensmann
ist auch krebs - und ich jungfrau. ich kann dich sehr gut verstehen. wenn ich mit meinem krebs zusammen bin, herrscht eine tiefe innere anziehungskraft zwischen uns, die fast körperlich weh tut. mein krebs zieht sich immer dann zurück, wenn die nähe zwischen uns zu intensiv war. das mußte ich allerdings erst selbst herausfinden. ich habe es mir zur gewohnheit gemacht, ca. 1 woche geduld zu üben, dann mal per mail anzufragen, ob es ihm gut geht und ich bekomme dann meine antwort. auch habe ich gemerkt, dass ich - als jungfrau - auf einen gefühlsvollen krebs manchmal sehr reserviert wirken. innerlich kochen wir zwar vor leidenschaft und begierde, aber nach außen wirken wir schon manchmal etwas distanziert. dies wirkt dann wider auf den krebs sehr verwirrend - und er zieht sich erst einmal zurück, weil er sich ja erst einmal sicher fühlen muß, um seine gefühle zu zeigen. überleg doch einfach mal, ob in der vergangenheit auch deine gefühle durch ein bischen distanziertheit getarnt waren und dies deinen krebs evtl. verwirrt und zu einem rückzug veranlaßt haben könnte. schreib ihm einfach eine unverfängliche sms oder mail wie in etwa "hey, geht es dir gut ?". man muß halt viel geduld und intuition beim krebs mitbringen und wieder und immer wieder auf ihn zugehen. er ergreift erst die initiative, wenn er sich sicher fühlt. aber schreib nur eine sms/mail - und warte dann. wenn er dich gern hat, wird er sich darauf melden.

Und..
was wenn er sich mal auf solche nachfragen SOFORT meldet und auch ganz erfreut ist, von mir zu hören und hofft, dass wir uns bald wiedersehen, mir dann sogar gleich noch einmal schreibt...ein anderes mal jedoch gar nicht antwortet? hat er mich dann auch gern?? ich verzweifel noch an diesem mann!! ich sags dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2008 um 13:42
In Antwort auf cyra_12432013

Mein herzensmann
ist auch krebs - und ich jungfrau. ich kann dich sehr gut verstehen. wenn ich mit meinem krebs zusammen bin, herrscht eine tiefe innere anziehungskraft zwischen uns, die fast körperlich weh tut. mein krebs zieht sich immer dann zurück, wenn die nähe zwischen uns zu intensiv war. das mußte ich allerdings erst selbst herausfinden. ich habe es mir zur gewohnheit gemacht, ca. 1 woche geduld zu üben, dann mal per mail anzufragen, ob es ihm gut geht und ich bekomme dann meine antwort. auch habe ich gemerkt, dass ich - als jungfrau - auf einen gefühlsvollen krebs manchmal sehr reserviert wirken. innerlich kochen wir zwar vor leidenschaft und begierde, aber nach außen wirken wir schon manchmal etwas distanziert. dies wirkt dann wider auf den krebs sehr verwirrend - und er zieht sich erst einmal zurück, weil er sich ja erst einmal sicher fühlen muß, um seine gefühle zu zeigen. überleg doch einfach mal, ob in der vergangenheit auch deine gefühle durch ein bischen distanziertheit getarnt waren und dies deinen krebs evtl. verwirrt und zu einem rückzug veranlaßt haben könnte. schreib ihm einfach eine unverfängliche sms oder mail wie in etwa "hey, geht es dir gut ?". man muß halt viel geduld und intuition beim krebs mitbringen und wieder und immer wieder auf ihn zugehen. er ergreift erst die initiative, wenn er sich sicher fühlt. aber schreib nur eine sms/mail - und warte dann. wenn er dich gern hat, wird er sich darauf melden.

Oh ja...
das mit dem Distanziert wirken, das kenn ich nur zu gut...leider. Wie oft habe ich gehört ich würde unnahbar, ja fast kühl und arrogant - dabei ist das doch nur Selbstschutz - wer mag schon verletzt werden? Ich ärgere mich auch oft, dass mir mein Stolz und meine Würde im Weg stehen...
Ist halt alles nicht so einfach irgendwie...bist du mit deinem Krebs denn zusammen?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2008 um 18:00
In Antwort auf winnie_12756285

Das weis ich....
auch noch nicht genau, es sitzt immer noch tief diese Enttäuschung die mir mein Ex zu gefügt, hat da ist immer wieder die Angst wieder enttäuscht (verarscht) zu werden. Ich hoffe, ich finde irgendwie den Weg wieder vertrauen zu jemanden zu erlangen. Wie keine Ahnung. Ich weis im Moment nur eins, dieser Mann hat mehr in mir kaputt gemacht, als ich gedacht habe.

Hmm..
ok, verstehe. aber vielleicht kannst du ja sagen, was er auf keinen fall machen sollte, damit du dich nicht noch weiter zurückziehst? denn sicher interessiert er sich auch für dich und meldet sich bei dir, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 19:08
In Antwort auf ligia_12531812

Hmm..
ok, verstehe. aber vielleicht kannst du ja sagen, was er auf keinen fall machen sollte, damit du dich nicht noch weiter zurückziehst? denn sicher interessiert er sich auch für dich und meldet sich bei dir, oder?

Ja, schon ziemlich
oft, irgendwie ehrt mich das auf der anderen Seite finde ich es etwas aufdringlich mich jeden Tag mit sms und emails zu bombadieren.
Er weis eigentlich was ich nicht mehr will, und er sollte mir doch erst einmal ein wenig Zeit geben und das versteht er nicht.

Ist eben alles nicht einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 20:38
In Antwort auf winnie_12756285

Ja, schon ziemlich
oft, irgendwie ehrt mich das auf der anderen Seite finde ich es etwas aufdringlich mich jeden Tag mit sms und emails zu bombadieren.
Er weis eigentlich was ich nicht mehr will, und er sollte mir doch erst einmal ein wenig Zeit geben und das versteht er nicht.

Ist eben alles nicht einfach

Er...
schreibt dir wirklich jeden tag? na, der meint es aber wirklich ernst. aber wenn er dir nicht mehr schreiben würde, dann wärst du sicher wieder unsicher und würdest denken, dass er es nicht ernst meinen kann, wenn er so schnell das interesse verliert, oder? was wäre denn für dich die richtge menge an meldeversuchen, ohne, dass du dich bedrängt oder vernachlässigt fühlst? meldest du dich denn einfach gar nicht auf seine mails zurück? warum sagst du ihm nicht einfach, dass du ein wenig zeit brauchst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2008 um 11:49
In Antwort auf lida_12666655

Ganz ehrlich
hege ich dan zweifel an den gefühlen der anderen person, wenn sie sich zurückzieht oder sich nicht meldet. so schlimm kann es eigentlich alles nicht sein, dass mann da vollkommen dicht macht. sensibel hin oder her.
vielleicht fehlt ihm auch ein feedback von deiner Seite?!

Ich habe lernen müssen...
...dass es einen Unterschied macht, ob ein Krebs unvorbelastet in eine Beziehung geht, oder ob er bereits verletzt wurde. Krebse, die unvorbelastet sind, sind zwar vorsichtig, aber nicht ganz so distanziert wie verletzte Krebse. Vielleicht kann das eine(r) der hier anwesenden Krebsebestätigen. Mein Herz-Krebs ist bereits von 2 Frauen verlassen worden, weil er sich wohl nicht wirklich auf sie einlassen konnte. Das heißt, sie konnten nicht wirklich seinen Schutzpanzer durchbrechen. Ich habe das große Glück, dass mein Krebs und ich eine sehr gute gemeinsame Freundin haben. Mit ihr ist er offener, als mit mir. Mich hat dieser Wechsel zwischen Nähe und Distanz anfangs nicht nur verwirrt, sondern schier verrück gemacht. Mit unserer Freundin war er nicht so - und ich war sehr eifersüchtig deswegen, weil ich meinter, er mag sie mehr als mich. Bis wir Frauen (unserer Freundin ist älter und seit 30 Jahren verheiratet) mal ein sehr offenes Gespräch über "unseren" Krebs hatten und sie mir offen sagte, dass Herr Krebs sich selbst im Weg steht. Zu ihr kann er locker sein, sie ist keine Gefahr - aber ich gehe ihm unter die Haut, deswegen braucht er manchmal Distanz. Als ich verstanden hatte, dass ich es bin, die ihre Distanziertheit aufgeben/überwinden muß und mehr auf Herrn Krebs zugehen muß, wurde unsere Beziehung besser. Das Schweigen des Krebses macht mir heute nicht mehr so viel aus, weil ich mir bewußt gemacht habe, dass es nichts mit mir als Person zu tun hat. Frau muß halt geduldig sein, den Krebs immer wieder bestätigen, zeigen, dass frau ihn mag etc. Wenn mein Krebs und ich uns sehen, dann versucht er, mir kleine Gefallen zu machen, lädt mich zum Essen ein, geht mit mir spazieren, kümmert sich ganz rührend um meinen Hund, macht mir kleine Geschenke und versucht herauszufinden, womit er mich glücklich machen kann. An seinem Geburtstag letztens schenkte er mir eine CD, oder er ging mit mir letztens chinesisch Essen, weil ich appetit drauf hatte - und erst hinterher stellte sich heraus, dass er gar kein chinesisch mag. Es sind die kleinen Dinge, an denen ich erkenne, dass er sich auf seine Weise bemüht und dass er mich gern hat. Daher macht es mir nicht mehr so viel aus, dass er sich nicht von sich aus meldet. Ich vertraue darauf, dass er eines Tages soweit sein wird, dass er es macht.....bis dahin gehe ich halt immer wieder auf ihn zu. Vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen mit euren Krebsen, an denen ihr erkennt, ob er euch gern hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2008 um 14:51
In Antwort auf cyra_12432013

Ich habe lernen müssen...
...dass es einen Unterschied macht, ob ein Krebs unvorbelastet in eine Beziehung geht, oder ob er bereits verletzt wurde. Krebse, die unvorbelastet sind, sind zwar vorsichtig, aber nicht ganz so distanziert wie verletzte Krebse. Vielleicht kann das eine(r) der hier anwesenden Krebsebestätigen. Mein Herz-Krebs ist bereits von 2 Frauen verlassen worden, weil er sich wohl nicht wirklich auf sie einlassen konnte. Das heißt, sie konnten nicht wirklich seinen Schutzpanzer durchbrechen. Ich habe das große Glück, dass mein Krebs und ich eine sehr gute gemeinsame Freundin haben. Mit ihr ist er offener, als mit mir. Mich hat dieser Wechsel zwischen Nähe und Distanz anfangs nicht nur verwirrt, sondern schier verrück gemacht. Mit unserer Freundin war er nicht so - und ich war sehr eifersüchtig deswegen, weil ich meinter, er mag sie mehr als mich. Bis wir Frauen (unserer Freundin ist älter und seit 30 Jahren verheiratet) mal ein sehr offenes Gespräch über "unseren" Krebs hatten und sie mir offen sagte, dass Herr Krebs sich selbst im Weg steht. Zu ihr kann er locker sein, sie ist keine Gefahr - aber ich gehe ihm unter die Haut, deswegen braucht er manchmal Distanz. Als ich verstanden hatte, dass ich es bin, die ihre Distanziertheit aufgeben/überwinden muß und mehr auf Herrn Krebs zugehen muß, wurde unsere Beziehung besser. Das Schweigen des Krebses macht mir heute nicht mehr so viel aus, weil ich mir bewußt gemacht habe, dass es nichts mit mir als Person zu tun hat. Frau muß halt geduldig sein, den Krebs immer wieder bestätigen, zeigen, dass frau ihn mag etc. Wenn mein Krebs und ich uns sehen, dann versucht er, mir kleine Gefallen zu machen, lädt mich zum Essen ein, geht mit mir spazieren, kümmert sich ganz rührend um meinen Hund, macht mir kleine Geschenke und versucht herauszufinden, womit er mich glücklich machen kann. An seinem Geburtstag letztens schenkte er mir eine CD, oder er ging mit mir letztens chinesisch Essen, weil ich appetit drauf hatte - und erst hinterher stellte sich heraus, dass er gar kein chinesisch mag. Es sind die kleinen Dinge, an denen ich erkenne, dass er sich auf seine Weise bemüht und dass er mich gern hat. Daher macht es mir nicht mehr so viel aus, dass er sich nicht von sich aus meldet. Ich vertraue darauf, dass er eines Tages soweit sein wird, dass er es macht.....bis dahin gehe ich halt immer wieder auf ihn zu. Vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen mit euren Krebsen, an denen ihr erkennt, ob er euch gern hat.

Genau,
mich macht der wechsel zwischen nähe und distanz auch wahnsinnig. weil ich nicht weiß, wie ich das einschätzen soll. dann ist er ganz euphorisch und will mich sehen, am liebsten sofort, dann klappt es nicht gleich und schon ist er wieder ditanziert.
hat er sowas mit dir auch manchmal gemacht? was hast DU dann gemacht?
wir haben gerade sowas wie einen zweiten versuch. der erste hat nicht geklappt. war alles von missverständnissen geprägt. und sicher war er auch verletzt. ich aber auch. jetzt ist viel zeit vergangen. aber meine gefühle zu ihm haben sich nie geändert. deshalb der erneute anlauf. ich weiß, dass er angst davor hat,dass es wieder so werden könnte, wie beim letzten mal. deshalb versuche ich gerade, ihm diese angst zu nehmen. auch so wie du gesagt hast. immerwieder auf ihn zugehen und ihm aufmerksamkeit geben. hat bisher auch gut geklappt. nur jetzt kam es zweimal nicht zu einem treffen, weil ICH nicht konnte und schon ist der Panzer wieder da.
was jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2008 um 23:03
In Antwort auf laracroft190

Genau,
mich macht der wechsel zwischen nähe und distanz auch wahnsinnig. weil ich nicht weiß, wie ich das einschätzen soll. dann ist er ganz euphorisch und will mich sehen, am liebsten sofort, dann klappt es nicht gleich und schon ist er wieder ditanziert.
hat er sowas mit dir auch manchmal gemacht? was hast DU dann gemacht?
wir haben gerade sowas wie einen zweiten versuch. der erste hat nicht geklappt. war alles von missverständnissen geprägt. und sicher war er auch verletzt. ich aber auch. jetzt ist viel zeit vergangen. aber meine gefühle zu ihm haben sich nie geändert. deshalb der erneute anlauf. ich weiß, dass er angst davor hat,dass es wieder so werden könnte, wie beim letzten mal. deshalb versuche ich gerade, ihm diese angst zu nehmen. auch so wie du gesagt hast. immerwieder auf ihn zugehen und ihm aufmerksamkeit geben. hat bisher auch gut geklappt. nur jetzt kam es zweimal nicht zu einem treffen, weil ICH nicht konnte und schon ist der Panzer wieder da.
was jetzt?

Wie
hast du ihm denn gesagt, dass du keine zeit hast ? einfach "ich habe dannn und dann keine zeit" ?
Meine erfahrung nach ist es eine frage der rhetorik. sagnicht einfach, ich kann dan und dann nicht, sondern gib ihm Alternativen. Also z.b. "Ich kann Montag leider nicht, aber wie wär es am Donnerstag". So sieht er, dass du schon gewillt bist. Wenn du einfach nur absagst, ist es für herrn krebs wie eine abfuhr und er verliert das interesse. leider müssen wir klugen frauen die psychologen sein.....

mein herzens-krebs versetzt mich ab und an auch. heute z. b. aber ich weiß auch, dass er dann einen triftigen grund dafür hat. daher vertraue ich darauf, dass er es richten wird, dass wir uns treffen können.

wichtig ist, dass herr krebs merkt, dass man zwar nicht immer auf den sprung bereit für ihn steht (muß ja auchnicht sein), aber dass es alternatiben gibt, und daher auch für ihn ein grund für hoffnung. wie gesagt. wenn es mon tag nicht klappt, dann donnerstag und wenn es donnerstag nciht klappt, dann evtl. samstag und wenn er dann immer noch nicht darauf eingeht, dann ist er es nicht wert. ein krebs, der etwas für dich entpfindet, wird die möglichkeit schaffen, dich zu treffen. so meine erfahrung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2008 um 23:47
In Antwort auf cyra_12432013

Wie
hast du ihm denn gesagt, dass du keine zeit hast ? einfach "ich habe dannn und dann keine zeit" ?
Meine erfahrung nach ist es eine frage der rhetorik. sagnicht einfach, ich kann dan und dann nicht, sondern gib ihm Alternativen. Also z.b. "Ich kann Montag leider nicht, aber wie wär es am Donnerstag". So sieht er, dass du schon gewillt bist. Wenn du einfach nur absagst, ist es für herrn krebs wie eine abfuhr und er verliert das interesse. leider müssen wir klugen frauen die psychologen sein.....

mein herzens-krebs versetzt mich ab und an auch. heute z. b. aber ich weiß auch, dass er dann einen triftigen grund dafür hat. daher vertraue ich darauf, dass er es richten wird, dass wir uns treffen können.

wichtig ist, dass herr krebs merkt, dass man zwar nicht immer auf den sprung bereit für ihn steht (muß ja auchnicht sein), aber dass es alternatiben gibt, und daher auch für ihn ein grund für hoffnung. wie gesagt. wenn es mon tag nicht klappt, dann donnerstag und wenn es donnerstag nciht klappt, dann evtl. samstag und wenn er dann immer noch nicht darauf eingeht, dann ist er es nicht wert. ein krebs, der etwas für dich entpfindet, wird die möglichkeit schaffen, dich zu treffen. so meine erfahrung.

Sorry
für die vieloen tippfehler. bin leicht beschwipst.....lächel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 19:30
In Antwort auf cyra_12432013

Wie
hast du ihm denn gesagt, dass du keine zeit hast ? einfach "ich habe dannn und dann keine zeit" ?
Meine erfahrung nach ist es eine frage der rhetorik. sagnicht einfach, ich kann dan und dann nicht, sondern gib ihm Alternativen. Also z.b. "Ich kann Montag leider nicht, aber wie wär es am Donnerstag". So sieht er, dass du schon gewillt bist. Wenn du einfach nur absagst, ist es für herrn krebs wie eine abfuhr und er verliert das interesse. leider müssen wir klugen frauen die psychologen sein.....

mein herzens-krebs versetzt mich ab und an auch. heute z. b. aber ich weiß auch, dass er dann einen triftigen grund dafür hat. daher vertraue ich darauf, dass er es richten wird, dass wir uns treffen können.

wichtig ist, dass herr krebs merkt, dass man zwar nicht immer auf den sprung bereit für ihn steht (muß ja auchnicht sein), aber dass es alternatiben gibt, und daher auch für ihn ein grund für hoffnung. wie gesagt. wenn es mon tag nicht klappt, dann donnerstag und wenn es donnerstag nciht klappt, dann evtl. samstag und wenn er dann immer noch nicht darauf eingeht, dann ist er es nicht wert. ein krebs, der etwas für dich entpfindet, wird die möglichkeit schaffen, dich zu treffen. so meine erfahrung.

Naja..
er musste ziemlich lange auf meine antwort warten, weil ich sie so schnell nicht gesehen hatte. akku leer. er hat also an dem abend, an dem er sich mit mir treffen wollte, die ganze zeit auf meine antwort gewartet. als ich dann endlich die nachricht sah, war der abend natürlich schon rum und ich musste schlafen. hab ihm dann erst geantwortet, aber leider keinen ersatztermin vorgeschlagen. das hab ich erst einige tage später gemacht. darauf kam natürlich nichts zurück!

ich würde sagen, das war dann wohl voll daneben, was? wie kann ich das jetzt wieder gut machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2008 um 11:58
In Antwort auf laracroft190

Naja..
er musste ziemlich lange auf meine antwort warten, weil ich sie so schnell nicht gesehen hatte. akku leer. er hat also an dem abend, an dem er sich mit mir treffen wollte, die ganze zeit auf meine antwort gewartet. als ich dann endlich die nachricht sah, war der abend natürlich schon rum und ich musste schlafen. hab ihm dann erst geantwortet, aber leider keinen ersatztermin vorgeschlagen. das hab ich erst einige tage später gemacht. darauf kam natürlich nichts zurück!

ich würde sagen, das war dann wohl voll daneben, was? wie kann ich das jetzt wieder gut machen?

Zunächst einmal
geht es ja auch um respekt und auch um respekt dir gegenüber. aus meiner perspektive gesehen: ein mann, der sich mit mir am gleichen abend verabredet und beleidigt ist, weil ich nicht sofort springe, benutzt mich aus meiner sicht als notnagel, weil es ihm gerade in seine planung passt, respektiert mich aber nicht. krebs hin, krebs her. mein krebs würde mit mir so etwas nie machen - von daher hat dieses verhalten nichts mit "krebs" zu tun. ich habe einen ganz bestimmten grundsatz, um mich selbst zu schützen. so, wie mich ein mann jetzt behandelt, so behandelt er mich später in einer beziehung auch - wäge also gut für dich ab, ob du mit so einem verhalten leben kannst. warum wartest du nicht noch 1 bis 2 tage und sendet dann eine ganz unverbindliche sms wie "und ?". in bezug auf deine vorherige. so zeigst du, dass du ihm nicht böse bist, aber bereits bist, auf ihn zuzugehen. schreib aber bitte nicht "bist du böse" oder so. du hast nichts gemacht, wofür du dich entschuldigen mußt und es schwächt deine position. dann ist er am zug und wenn er dich respektiert, wird er sich melden, denn einem krebs liegt etwas an den menschen, die er mag und nichts liegt ihnen ferne als diese zu verletzen. darunter leiden sie dann selber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2008 um 15:26
In Antwort auf cyra_12432013

Sorry
für die vieloen tippfehler. bin leicht beschwipst.....lächel

Hmmm....
und wie soll ich weitervorgehen...??? Top oder flop...???

Liebste Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2008 um 21:05
In Antwort auf ionela_12255957

Hmmm....
und wie soll ich weitervorgehen...??? Top oder flop...???

Liebste Grüße

Die eigentliche
Initiatorin dieses postings gehtganz unter....sorry. Lieber engel, wenn du bist jetzt noch keine Antwort/Terminvorschlag hast, dann sende doch auch eine mail oder sms, kurz und direkt wie z. b. "und ? Dienstag oder Donnerstag ?" oder ähnliches. er hat ja indirekt reagiert und mit der nachricht gehst du noch einmal auf ihn zu, ohne ihn zu bedrängen. gut ist, immer einen alternativvorschlag zu machen, so hat er nicht das gefühl, dass du ihm die termine diktierst oder bedrängt, denn er hat ja die feie wahl. wenn er sich dazu nicht direkt äußert, ist er wahrscheinlich nicht interessiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2008 um 11:47
In Antwort auf cyra_12432013

Die eigentliche
Initiatorin dieses postings gehtganz unter....sorry. Lieber engel, wenn du bist jetzt noch keine Antwort/Terminvorschlag hast, dann sende doch auch eine mail oder sms, kurz und direkt wie z. b. "und ? Dienstag oder Donnerstag ?" oder ähnliches. er hat ja indirekt reagiert und mit der nachricht gehst du noch einmal auf ihn zu, ohne ihn zu bedrängen. gut ist, immer einen alternativvorschlag zu machen, so hat er nicht das gefühl, dass du ihm die termine diktierst oder bedrängt, denn er hat ja die feie wahl. wenn er sich dazu nicht direkt äußert, ist er wahrscheinlich nicht interessiert.

Für virgo1064
versuch dir die ganze zeit ne private nachricht zu schicken, aber mein rechner macht zicken... und das würde hier den rahmen sprengen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2008 um 12:09
In Antwort auf ionela_12255957

Für virgo1064
versuch dir die ganze zeit ne private nachricht zu schicken, aber mein rechner macht zicken... und das würde hier den rahmen sprengen...

Für virgo, die zweite
...habe den fehler entdeckt! Solltest jetzt meine geschichte haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2008 um 12:59
In Antwort auf cyra_12432013

Ich habe lernen müssen...
...dass es einen Unterschied macht, ob ein Krebs unvorbelastet in eine Beziehung geht, oder ob er bereits verletzt wurde. Krebse, die unvorbelastet sind, sind zwar vorsichtig, aber nicht ganz so distanziert wie verletzte Krebse. Vielleicht kann das eine(r) der hier anwesenden Krebsebestätigen. Mein Herz-Krebs ist bereits von 2 Frauen verlassen worden, weil er sich wohl nicht wirklich auf sie einlassen konnte. Das heißt, sie konnten nicht wirklich seinen Schutzpanzer durchbrechen. Ich habe das große Glück, dass mein Krebs und ich eine sehr gute gemeinsame Freundin haben. Mit ihr ist er offener, als mit mir. Mich hat dieser Wechsel zwischen Nähe und Distanz anfangs nicht nur verwirrt, sondern schier verrück gemacht. Mit unserer Freundin war er nicht so - und ich war sehr eifersüchtig deswegen, weil ich meinter, er mag sie mehr als mich. Bis wir Frauen (unserer Freundin ist älter und seit 30 Jahren verheiratet) mal ein sehr offenes Gespräch über "unseren" Krebs hatten und sie mir offen sagte, dass Herr Krebs sich selbst im Weg steht. Zu ihr kann er locker sein, sie ist keine Gefahr - aber ich gehe ihm unter die Haut, deswegen braucht er manchmal Distanz. Als ich verstanden hatte, dass ich es bin, die ihre Distanziertheit aufgeben/überwinden muß und mehr auf Herrn Krebs zugehen muß, wurde unsere Beziehung besser. Das Schweigen des Krebses macht mir heute nicht mehr so viel aus, weil ich mir bewußt gemacht habe, dass es nichts mit mir als Person zu tun hat. Frau muß halt geduldig sein, den Krebs immer wieder bestätigen, zeigen, dass frau ihn mag etc. Wenn mein Krebs und ich uns sehen, dann versucht er, mir kleine Gefallen zu machen, lädt mich zum Essen ein, geht mit mir spazieren, kümmert sich ganz rührend um meinen Hund, macht mir kleine Geschenke und versucht herauszufinden, womit er mich glücklich machen kann. An seinem Geburtstag letztens schenkte er mir eine CD, oder er ging mit mir letztens chinesisch Essen, weil ich appetit drauf hatte - und erst hinterher stellte sich heraus, dass er gar kein chinesisch mag. Es sind die kleinen Dinge, an denen ich erkenne, dass er sich auf seine Weise bemüht und dass er mich gern hat. Daher macht es mir nicht mehr so viel aus, dass er sich nicht von sich aus meldet. Ich vertraue darauf, dass er eines Tages soweit sein wird, dass er es macht.....bis dahin gehe ich halt immer wieder auf ihn zu. Vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen mit euren Krebsen, an denen ihr erkennt, ob er euch gern hat.

Krebs und Waage
Hallo!
auch ich bin am Verzweifeln mit meinem Krebslein. Einerseits total lieb und fürsorglich und im nächsten Moment wieder distanziert und abweisend....

Wir sind jetzt ein dreivierteljahr zusammen (glaube ich) bzw. führen eine "offene Beziehung" so wie er es nennt. Einerseits möchte er gerne wissen ob ich zu ihm stehe andererseits hält er sich noch ein kleines hintertürchen offen.

Ich selbst bin Waage und kann auch ein ganz schöner sturrer Bock sein, wenn er sich Tagelang nicht meldet, dann tu ich es auch nicht.....aber letzendlich haben wir beide nix davon.....obwohl ich ihn mehr als vermisse warte ich bis er den ersten Anfruf tätigt....

Natürlich habe ich auch Angst davor, dass er sich irgendwan gar nicht mehr meldet.....

Es ist anstrengend nie genau zu wissen, was ein Krebs gerade Denkt, Fühlt, wenn man ihn nicht direkt damit konfrontiert. Eigentlich weiß man auch nie so recht woran man bei ihm ist.

Und als neugierige Waage, die immer alles wissen will, bringt das schon einen am Rande der Verzweiflung. Aber wenigstens habe auch ich eine positive Eigenschaft, ich bin geduldig und warte....und warte.....
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2008 um 16:03
In Antwort auf cyra_12432013

Zunächst einmal
geht es ja auch um respekt und auch um respekt dir gegenüber. aus meiner perspektive gesehen: ein mann, der sich mit mir am gleichen abend verabredet und beleidigt ist, weil ich nicht sofort springe, benutzt mich aus meiner sicht als notnagel, weil es ihm gerade in seine planung passt, respektiert mich aber nicht. krebs hin, krebs her. mein krebs würde mit mir so etwas nie machen - von daher hat dieses verhalten nichts mit "krebs" zu tun. ich habe einen ganz bestimmten grundsatz, um mich selbst zu schützen. so, wie mich ein mann jetzt behandelt, so behandelt er mich später in einer beziehung auch - wäge also gut für dich ab, ob du mit so einem verhalten leben kannst. warum wartest du nicht noch 1 bis 2 tage und sendet dann eine ganz unverbindliche sms wie "und ?". in bezug auf deine vorherige. so zeigst du, dass du ihm nicht böse bist, aber bereits bist, auf ihn zuzugehen. schreib aber bitte nicht "bist du böse" oder so. du hast nichts gemacht, wofür du dich entschuldigen mußt und es schwächt deine position. dann ist er am zug und wenn er dich respektiert, wird er sich melden, denn einem krebs liegt etwas an den menschen, die er mag und nichts liegt ihnen ferne als diese zu verletzen. darunter leiden sie dann selber.

Aber...
was ich an der ganzen sache nicht verstehe ist, wieso sind denn diese krebs-männer so verdammt zwiegespalten? was ist denn das problem? mir kommt es vor, als hätten sie zwei gesichter. meiner ist einerseits so erfreut von mir zu hören und sagt mir nette sachen und wiederholt, dass er mich unbedingt bald treffen will. ein paar tage später kommt nichts mehr, NICHTS, einfach gaaaar nichts! und das über mehrere wochen. meine nachrichten werden auch einfach ignoriert. was ist denn das? was will der denn? WAS? was geht denn da vor? irgendwas muss er doch wollen, wenn er sagt, er will mich sehen. ich verstehe das nicht. ich bin so verzweifelt und schon kurz vorm aufgeben. zum teufel mit dieser scheiß art uns zu behandeln! wegen diesem scheiß-krebs bin ich nurnoch am heulen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2008 um 23:14
In Antwort auf ligia_12531812

Aber...
was ich an der ganzen sache nicht verstehe ist, wieso sind denn diese krebs-männer so verdammt zwiegespalten? was ist denn das problem? mir kommt es vor, als hätten sie zwei gesichter. meiner ist einerseits so erfreut von mir zu hören und sagt mir nette sachen und wiederholt, dass er mich unbedingt bald treffen will. ein paar tage später kommt nichts mehr, NICHTS, einfach gaaaar nichts! und das über mehrere wochen. meine nachrichten werden auch einfach ignoriert. was ist denn das? was will der denn? WAS? was geht denn da vor? irgendwas muss er doch wollen, wenn er sagt, er will mich sehen. ich verstehe das nicht. ich bin so verzweifelt und schon kurz vorm aufgeben. zum teufel mit dieser scheiß art uns zu behandeln! wegen diesem scheiß-krebs bin ich nurnoch am heulen!!

Also liebe bente
das verhalten, das du beschreibst, hat meiner meinung nach wenig mit dem "krebs-typen" zu tun. ein krebs kann sehr launisch sein. in einen moment himmelhochjauzend, im nächsten total depressiv. mich hat noch nie ein mensch mit seinem verhalten so verwirrt, wie mein krebs-mann. vielleicht gibt es irgendwin mißverständniss zwischen euch, das deinen krebs dazu bewegt, in seine schale zu verschwinden ? oder drängst du zu sehr ? es liegt in der natur des krebses, sich immer wieder mal in seine schale zurückzuziehen. er braucht das, um sich zu regenerieren.

ein krebs ist auch sehr liebebedürftig, braucht viel bestätigung und zuneigung. ist er der meinung, dies nicht zu bekommen, zieht er sich auch hier zurück. ich weiß ja jetzt nicht, wie ihr mit einander umgeht. vielleicht will er sich ja auch nur "einfach so" mit dir treffen, ganz unverbindlich - und nicht mehr. wenn er dich jetzt schon so sehr zum weinen bringt, ist er es denn dann überhaupt wert ? überleg es dir einfach mal. schließlich stehen ja viele bäume im wald.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2008 um 21:14
In Antwort auf ligia_12531812

Er...
schreibt dir wirklich jeden tag? na, der meint es aber wirklich ernst. aber wenn er dir nicht mehr schreiben würde, dann wärst du sicher wieder unsicher und würdest denken, dass er es nicht ernst meinen kann, wenn er so schnell das interesse verliert, oder? was wäre denn für dich die richtge menge an meldeversuchen, ohne, dass du dich bedrängt oder vernachlässigt fühlst? meldest du dich denn einfach gar nicht auf seine mails zurück? warum sagst du ihm nicht einfach, dass du ein wenig zeit brauchst?

Ja
das macht er und ich antworte ihn dann auch weil dann hab ich ein schlechtes Gewissen und es tut mir dann leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 17:11
In Antwort auf ionela_12255957

Für virgo, die zweite
...habe den fehler entdeckt! Solltest jetzt meine geschichte haben.

@bente
ich bin Sternzeichen Krebs und wenn ich mich in der Kennenlernphase wochenlang nicht melde und nicht auf sms reagiere, dann habe ich auch kein Interesse. Treffe ich aber jemanden und hab Feuer gefangen, dann meld ich mich ständig - selbst in schlechten Zeiten. Er kann also kein Feuer bei dir gefangen haben. Du würdest doch sicherlich auch jmd. ignorieren, der dich nicht anzieht oder? Leider können wir Krebse oft nicht direkt dem Gegenüber sagen, dass wir nicht interessiert sind, denn wir wollen die Menschen ja in dem Moment nicht verletzen und lassen es so auslaufen. Klar verletzen wir durch sowas erstrecht, aber wir scheuen oft den We der direkten Auseinandersetzung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 18:55
In Antwort auf cadha_12080903

@bente
ich bin Sternzeichen Krebs und wenn ich mich in der Kennenlernphase wochenlang nicht melde und nicht auf sms reagiere, dann habe ich auch kein Interesse. Treffe ich aber jemanden und hab Feuer gefangen, dann meld ich mich ständig - selbst in schlechten Zeiten. Er kann also kein Feuer bei dir gefangen haben. Du würdest doch sicherlich auch jmd. ignorieren, der dich nicht anzieht oder? Leider können wir Krebse oft nicht direkt dem Gegenüber sagen, dass wir nicht interessiert sind, denn wir wollen die Menschen ja in dem Moment nicht verletzen und lassen es so auslaufen. Klar verletzen wir durch sowas erstrecht, aber wir scheuen oft den We der direkten Auseinandersetzung...

Liebes Dinnchen
...und wenn frau auf einen Vorschlag zu einer gemeinsamen Unternehmung die antwort bekommt "sehr gerne, wirklich sehr gerne". und "ich meld mich per mail noch mal dazu"....aber da passiert dann wieder tagelang nichts...

Ist das auch so eine feige Rückziehersache (sorry, aber im Prinzip ist das ja feige), oder einfach nur Desinteresse ?

Ich versteh schon, dass Krebes in dem Moment nicht verletzen wollen, aber jemanden einfach auflaufen lassen ist doch wirklich viel verletzender. So naiv könnt "ihr" doch nun wirklich nicht sein ?

Würd mich jetzt mal echt interessieren.

LG, Virginia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 19:44
In Antwort auf cyra_12432013

Liebes Dinnchen
...und wenn frau auf einen Vorschlag zu einer gemeinsamen Unternehmung die antwort bekommt "sehr gerne, wirklich sehr gerne". und "ich meld mich per mail noch mal dazu"....aber da passiert dann wieder tagelang nichts...

Ist das auch so eine feige Rückziehersache (sorry, aber im Prinzip ist das ja feige), oder einfach nur Desinteresse ?

Ich versteh schon, dass Krebes in dem Moment nicht verletzen wollen, aber jemanden einfach auflaufen lassen ist doch wirklich viel verletzender. So naiv könnt "ihr" doch nun wirklich nicht sein ?

Würd mich jetzt mal echt interessieren.

LG, Virginia

Hallo Virgo...
hatte auch andere Beiträge in diesem Beitrag von dir gelesen und finde toll wie du auf deinen Krebsmann eingehst.

Weiß du, das hat mit feige nichts zu tun.

Es gibt 2 Möglichkeiten:

1)
Wir melden uns kaum und lassen es auslaufen. Wir möchten unser Gegenüber nicht verletzen und kommen uns in dem Moment blöd vor, wenn der andere ennttäuscht ist, wenn wir ihnen sagen, dass wir kein Interesse an dieser Person haben. Das vermittelt einfach ein blödes Gefühl, weil wir mitfühlend sind und es in dem Moment einfach nicht so leicht wegstecken - auch wenn wir keine Gefühle für denjenigen hegen.

2) Wir haben Interesse und lassen gehen vorsichtig an die Sache ran, lassen aber nicht locker und antworten immer gleich auf sms. Es besteht Interesse. Wir öffnen uns langsam und würden gerne eine Beziehung haben, was wir eher indirekt ansprechen (durch versteckte Botschaften). Ist unser Gegenüber aber noch nicht soweit und verhält sich in diesen Momenten reservierter, ist das für uns ein Vertrauensbruch und wir ziehen uns zurück. Wir ziehen uns deshalb zurück, damit wir unsere Gefühle langsam wieder in den Griff bekommen. Würden wir dieses Rückzug nicht machen, dann würden die Gefühle in dem Moment immer weiter bestehen bleiben.

Das hat also mit Naivität nichts zu tun, sondern eher mit Selbstschutz. Ich kann nicht beschreiben, wie ich bin, weil ich manchmal das Gefühl habe, als wenn ich nicht von dieser Welt bin (Gefühlstiefe). Ich habe manchmal das Gefühl, unverstanden zu sein, weil viele Menschen mit Oberflächlichkeit in den Tag hinein leben und alles andere als tiefgründig sind. Die Zeit, die Menschen - ich frag mich manchmal was denn aus den Werten geworden ist, miteinander zu kommunizieren und sich die Mühe zu machen, den anderen besser zu verstehen.

Ich weiß, ich rede heute wieder viel zusammen. Habe heute aber wieder einen extremen Tag, wo ich fast nur weine. Die meisten, die so etwas nicht selbst erleben, wissen garnicht, wie es innen aussieht. Manchmal denke ich mir, dass es eine Bestrafung war, so geboren worden zu sein. Aber andererseits denke ich mir auch, dass es mich zu einem besonderen Menschen macht.

Ich habe Tiefphasen, wo meine gesamte Vergangenheit wieder hochkommt. Weil es eben 2 Ereignisse in meinem Leben gab, die ich nie begreifen werde. Und in den Hochphasen hab ich unheimlich Power und kann das leisten, was im Grunde ein Mensch nicht im Stande ist zu leisten.

LG dinnchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2008 um 22:28
In Antwort auf cadha_12080903

@bente
ich bin Sternzeichen Krebs und wenn ich mich in der Kennenlernphase wochenlang nicht melde und nicht auf sms reagiere, dann habe ich auch kein Interesse. Treffe ich aber jemanden und hab Feuer gefangen, dann meld ich mich ständig - selbst in schlechten Zeiten. Er kann also kein Feuer bei dir gefangen haben. Du würdest doch sicherlich auch jmd. ignorieren, der dich nicht anzieht oder? Leider können wir Krebse oft nicht direkt dem Gegenüber sagen, dass wir nicht interessiert sind, denn wir wollen die Menschen ja in dem Moment nicht verletzen und lassen es so auslaufen. Klar verletzen wir durch sowas erstrecht, aber wir scheuen oft den We der direkten Auseinandersetzung...

Dinnchen
ich habe dir eine private nachricht geschickt. lies sie mal...lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2008 um 13:58
In Antwort auf cadha_12080903

Hallo Virgo...
hatte auch andere Beiträge in diesem Beitrag von dir gelesen und finde toll wie du auf deinen Krebsmann eingehst.

Weiß du, das hat mit feige nichts zu tun.

Es gibt 2 Möglichkeiten:

1)
Wir melden uns kaum und lassen es auslaufen. Wir möchten unser Gegenüber nicht verletzen und kommen uns in dem Moment blöd vor, wenn der andere ennttäuscht ist, wenn wir ihnen sagen, dass wir kein Interesse an dieser Person haben. Das vermittelt einfach ein blödes Gefühl, weil wir mitfühlend sind und es in dem Moment einfach nicht so leicht wegstecken - auch wenn wir keine Gefühle für denjenigen hegen.

2) Wir haben Interesse und lassen gehen vorsichtig an die Sache ran, lassen aber nicht locker und antworten immer gleich auf sms. Es besteht Interesse. Wir öffnen uns langsam und würden gerne eine Beziehung haben, was wir eher indirekt ansprechen (durch versteckte Botschaften). Ist unser Gegenüber aber noch nicht soweit und verhält sich in diesen Momenten reservierter, ist das für uns ein Vertrauensbruch und wir ziehen uns zurück. Wir ziehen uns deshalb zurück, damit wir unsere Gefühle langsam wieder in den Griff bekommen. Würden wir dieses Rückzug nicht machen, dann würden die Gefühle in dem Moment immer weiter bestehen bleiben.

Das hat also mit Naivität nichts zu tun, sondern eher mit Selbstschutz. Ich kann nicht beschreiben, wie ich bin, weil ich manchmal das Gefühl habe, als wenn ich nicht von dieser Welt bin (Gefühlstiefe). Ich habe manchmal das Gefühl, unverstanden zu sein, weil viele Menschen mit Oberflächlichkeit in den Tag hinein leben und alles andere als tiefgründig sind. Die Zeit, die Menschen - ich frag mich manchmal was denn aus den Werten geworden ist, miteinander zu kommunizieren und sich die Mühe zu machen, den anderen besser zu verstehen.

Ich weiß, ich rede heute wieder viel zusammen. Habe heute aber wieder einen extremen Tag, wo ich fast nur weine. Die meisten, die so etwas nicht selbst erleben, wissen garnicht, wie es innen aussieht. Manchmal denke ich mir, dass es eine Bestrafung war, so geboren worden zu sein. Aber andererseits denke ich mir auch, dass es mich zu einem besonderen Menschen macht.

Ich habe Tiefphasen, wo meine gesamte Vergangenheit wieder hochkommt. Weil es eben 2 Ereignisse in meinem Leben gab, die ich nie begreifen werde. Und in den Hochphasen hab ich unheimlich Power und kann das leisten, was im Grunde ein Mensch nicht im Stande ist zu leisten.

LG dinnchen

Hallo Dinnchen
vielen Dank für Deine Antwort.du hast mir damit wirklich sehr geholfen. Nein, mit Feigheit hat das wirklich nicht zu tun. Vielen Dank auch für Dein Lob. Es tat gut und gibt mir Hoffnung, dass ich doch nicht alles verkehrt mache mit meinem Krebs. Bei deinen Ausführungen musste ich oft schmunzeln, denn es war, als beschriebst du meinen Krebs ganz persönlich, den ärger über die mangelnde kommunikation, den frust über die oberflächlichkeit anderer....diese tiefe sehnsucht, die in euch brennt und die ihr nicht zu offenbaren wagt....

Mittlerweile verstehe ich, glaube ich, ganz gut, wie ihr "tickt". Das tiefe Mitgefühl kenne ich auch von meinem Krebs. Es ist, als würdet ihr den Schmerz der anderen fast körperlich fühlen....und dann das tiefe seelische leid, wenn euch unrecht geschehen ist, wenn ihr verletzt wurdet....

Ja, nun noch eine Frage zu Punkt 2, in dem ich mich ja nun absolut angesprochen fühlte, da ich das alles momentan live erlebe. ich muß für mich sagen, dass ich versteckte andeutungen nicht gut verstehe, weil ich jemand bin, die nägeln mit köpfen macht, und mit der man klartext redenmuß. mein krebs macht ja nun sehr gerne versteckte andeutungen (hab ich schon gemerkt), die ich aber erst im nachhinein verstehe und dann denke, "wärst du doch an diesem punkt besser darauf eingegangen".

Hast du einen Tip für mich, wie ich diese versteckten Botschaften besser verstehen, bzw.besser entschlüsseln kann ? Kannst du mir beispile nennen für versteckte botschaften, die auf einen beziehungswunsch hindeuten ? ich bin ja auch der meinung, dass meiner ganz gerne mit mir eine beziehung haben würde...aber er kommt nicht so zu potte, dass ich es verstehe, bzw. ich verstehe seine botschaftenanscheinend nicht und als jungfrau reagiere ich wohl ab und an in den falschen momenten reserviert, ganz unabsichtlich. hat du evtl. einen tip für mich, wie ich herrn krebs zeigen kann, dass er bei mir sicher ist - und dass ich auch gerne würde, wenn ich nur die botschaft verstünde ?

Du weißt schon.

ganz lieben gruß und schönen rest-sonntag

virginia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen