Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Trennung aus heiterem Himmel

Letzte Nachricht: 26. Mai 2010 um 16:24
H
hajna_12684246
06.05.10 um 8:19

Hallo zusammen,

nun jetzt ist es bei mir auch soweit. Bin gestern Abend zu meinem Krabbler und er hat mir aus heiterem Himmel eröffnet er liebe mich nicht mehr. Der totale Schlag ins Gesicht. Er würde das seit 2 Monaten merken dass seine Gefühle immer weniger wurden und hätte sich da jetzt nen Kopf gemacht und würde die Beziehung gerne beenden. Ganz ruhig, wartend auf einen Ausbruch von mir, doch der kam nicht. Ich war innerlich wie vereist, ruhig und rational nach außen. Meine Selbstbeherrschung gewann die Oberhand. Er erläuterte dann weiter dass er sich dass nicht erklären kann. Das unsere Beziehung einfach super ist und ich eine absolut tolle Frau. Er könne mir keine Gründe nennen wieso weshalb und warum. Langsam fand ich meine Sprache wieder und ich fragte ganz schlicht ob er glaubt, dass er sie nur nicht mehr wahrnimmt, sie richtig weg wären oder er meine sie kämen wieder. Ich bekam eine Antwort, nämlich dass er es nicht wisse.

Ich bin hin und her gerissen im Moment. Rational bin ich aufrecht, denke darüber nach ob nicht lieber jetzt ein Schrecken mit Ende. Denn wir haben in unserer Beziehung genug Baustellen wo einfach keine Lösung kam in den letzten eineinhalb Jahren. Sei es ganz wichtig meine Tochter, wo er immer noch ein Problem mit hat es aber nie wieder angesprochen hat oder sein Elternhaus wo ich als Deutsche Probleme haben werde oder seine neuste Eröffnung (auch erst gestern dass er jetzt in ein paar Monaten wegziehen wird, da er arbeitsmäßig versetzt wird, 300km von hier). Ich wüsste nicht ob ich eine Fernbeziehung führen könnte.
Die emotionale Seite jedoch kostet mich meine letzte Kraft. Die ganz Nacht konnte ich nicht schlafen, mein Herz hat sich angefühlt als wäre es zerbrochen und ich hatte so einen Druck im Hals und Bauch, dass ich jeden Augenblick dachte ich muss mich übergeben. Wenn die durchkommt bin ich nur noch am heulen.
Dann appeliere ich an meinen Verstand nehm alle Kraft zusammen und versuche meine Gefühle zu unterdrücken, rational zu denken. Ich schaffe dass immer wieder durch meine unglaubliche Selbstbeherrschung und ich bin dann wieder ruhig, erstarrt und es geht besser. Jedoch werden die Abstände immer kürzer bevor die emotionale Schwung wieder kommt. Dann denke ich nur noch ich will ihn nicht verlieren, ich liebe ihn doch und Gedanken an eine andere Frau an seiner Seite.... Dann immer wieder dieses Sehen vor dem Auge als er mir sagte er liebe mich nicht mehr und wolle die Beziehung beenden. Jedesmal wieder ein neuer Stich.

Ich kämpfe richtig um meine Fassung. Meine Sichtweise ist wie gesagt geteilt. Und auch die seine nehme ich ihn in dieser Form nicht ab. Ich glaube einfach nicht dass er keine Gefühle mehr für mich hat. Ich kenne meinen Freund gut und er war gestern selber so geprellt. Ich glaube defintiv dass ihn die Gegenwart eingeholt hat, er Schiss hat, und aus Selbstschutz wieder so handelt. Er würde mir nie im Leben sagen dass es an Kind und Umzug liegt dass er so handelt. Er weiß dass ich mich dann getäuscht fühlen würde und er als Ars** dastehen würde. Ich hatte die letzen Monate auch überhaupt nicht das Gefühl dass er mich nicht mehr liebt. Heute Nacht und später dann nach unserem Gespräch dann auch das Kuscheln. Sex wollte er auch jedoch habe ich dann abgeblockt, dazu war ich viel zu fertig mit den Nerven und eine gute Idee fand ich es auch nicht. Hat ihn gleich wieder angefressen und er hat gemerkt er hat mich überfordert und einen Fehler gemacht hat.

Dann wollte er ja schlussendlich aus dem Beziehungssofortaus erstmal eine Woche Abstand haben um zu sehen ob er mich vermisst und wir es dann vllt nochmal anpacken. Ich bin kein Freund von so Beziehungspausen jedoch brauche ich erstmal Zeit um das setzen zu lassen und vllt auch einen klaren Kopf zu bekommen sodass der Schmerz bißchen verklinkt. Eine Woche war mir aber zu wenig so habe ich es auf 2 1/2 Wochen verlängert. Obs ihm zuviel ist weiß ich nicht er hat schon bißchen komisch reagiert aber ich möchte das so.

Ich werde mich definitiv nicht an etwas klammern was verloren ist. Mir steht jetzt nur der Kampf zwischen Herz und Verstand bevor. Da er bisher der einzige Mann ist der mich voll und ganz ergänzt hat, meine schönste Beziehung bisher war und ich ihn zudem liebe wird das ein harter Weg. Und selbst wenn er nochmal umschwingt und ich das auch nochmal anpacken WILL, weiß ich nicht ob ichs KANN. Denn der Schmerz sitzt so tief, dass ich absolut nicht weiß ob ich dass jemals wegstecken könnte und möchte. Rational gibt es genug Gründe diese Beziehung vllt zu beenden, emotional aber auch viele die dagegen sprechen von meiner Seite aus.
Wie die Lage bei ihm genau ist weiß ich nicht und er weiß es ja selber anscheinend auch nicht. Ich weiß nur eines mein Freund ist wesentlich rationaler orientiert als emotional.

Danke fürs Lesen
LG
Widdergirl

Mehr lesen

H
hajna_12684246
06.05.10 um 9:28

Danke tarongina
auch wenn mir deine Worte verdammt weh tun, weiß ich doch dass sie richtig sind.
Ich weiß auch intuitiv dass ich meinen Weg nunmehr alleine gehen muss, auch wenn ich es gerne mit ihm getan hätte. Ich bin auch einfach zu verletzt, zu überrollt und mein Herz leidet zu sehr. Aus diesem Grund weil ich ihn soviel mehr gegeben habe als meinen letzten Freunden, mein Herz soweit geöffnet habe als dass ich das in Bezug auf ihn nochmal kitten könnte.
Den Wegzug macht er nicht freiwillig. Sein Chef will das er die Firma in Siegen leitet und da sind ihm die Hände gebunden. Aber ich denke es war mit ausschlaggebend dass er nunmehr sich so entschieden hat.

Was mich halt ankotzt ist dieses Topf auf Deckel Gefühl un die Machtlosigkeit aufgrund der äußeren Umstände. Denn genau an denen lag es schlussendlich.

Gefällt mir

P
piera_12037441
06.05.10 um 11:40


Hallo Widdergirl,

es tut mir sehr leid, dass er eure Beziehung aufgegeben hat.

Ich drücke dir ganz doll den Daumen, dass du mit einer nicht ganz so tiefen Wunde und auch somit mit einer kurzen Heilphase wieder lachen kannst.

Sorry habe dir wirklich gewünscht, dass alles Gut ist in deinem Leben.

GLG
fischli68

Gefällt mir

H
hajna_12684246
06.05.10 um 12:26

Huhu
soo war jetzt eben noch bei meiner Freundin und habe mich ausgeheult. Jetzt kann ich echt mal keine Tränen mehr vergießen. Und mir gehts etwas besser. Zudem hatte sie zufällig auch noch 6 kleine Katzen rumrennen wovon eine jetzt den Weg zu mir nach Hause gefunden hat. Wollte schon ewig eine Ist auch ein Trost so ein kleines Bündel.
Meine Kleine freut sich voll und hat sie Luna getauft wobei das eig nen Mann ist, aber sie besteht auf diesen Namen

Ich weiß es nicht was werden wird. Aber ich glaube nicht so ganz, dass das alles war. Meine Freundin hat ebenso gemeint, sie kennt ich auch wirklich gut schon vor mir, dass sie sich ums verrecken nicht vorstellen kann dass bei ihm einfach die Gefühle weg sind. Was ich eben auch nicht glaube denn so wie ich meinen Krabbler kenne würde der sich gar net mehr auf nen Neustart bzw Beziehungspause einlassen wäre da nicht noch was. Ich glaube der ist einfach total verunsichert wie wir es schon mal hatten. Nur haben wir darauf damals falsch reagiert und nun gilt es es richtig zu machen, wenn es nochmal eine Chance gibt. Ich werde ihm und mir jetzt definitiv erstmal Zeit geben und gut drüber nachdenken wie ich weiter handeln will.
Ich habe ihn ja zudem direkt gefragt ob er dem ganzen überhaupt noch eine Chance jetzt geben würde von seinen Gefühlen her unabhängig davon obs jetzt eine Beziehungspause gibt, weil ich mich sonst auf sowas nich einlasse und wir uns das dann schenken können. Er hat gesagt er weiß es nicht ist aber ein Versuch wert. Dementsprechend muss da ja noch was sein sonst wie ich den kenne wäre der viel rigoroser. Und ihr Krebse seid manchmal einfach auch voll am zweifeln und schießt echt über das Ziel hinaus. Das ist nicht das erste Mal dass ich da so erlebe. Und ihr redet dann erst mit einem wenns fast zu spät ist. Da kommt der Ausbruch und der Partner steht vor den Scherben.

Ich bin schließlich eine Kämpfernatur, die zwar nicht auf verlorenen Boden kämpft aber ich sehe im Moment zumindest ein paar grüne Fleckchen noch.

Gefällt mir

Anzeige
S
sami_12509986
06.05.10 um 16:53

Schade eigentlich
aber so wie sich das für mich liest, hat er dich wohl schon seit einer ganzen Weile abgeschoben. Die Gründe die er dir nennt, sind nichts weiteres als billige Ausreden, denn wenn du die "richtige" für ihn wärst wären ihm all diese Dinge scheiß egal. Was ich zudem noch ziemlich schlimm finde ist, das er nicht einmal den Mut hat, sich selbst die Schuld einzugestehen und alles auf dich und andere Dinge schiebt.
Das worauf du vielleicht noch für dich achten solltest ist, das er dich nicht zu seinem Betthasen macht. Diese Andeutung von ja wir machen Schluß und Abschiedssex klingt schon bös danach. Auch das zeugt davon das dieser Kerl keinen Stil hat.
Und wer weiß, zuzutrauem ist ihm auch, das er schon längst ne neue hat.

Alles gute dir.

Gefällt mir

P
piera_12037441
06.05.10 um 17:26
In Antwort auf sami_12509986

Schade eigentlich
aber so wie sich das für mich liest, hat er dich wohl schon seit einer ganzen Weile abgeschoben. Die Gründe die er dir nennt, sind nichts weiteres als billige Ausreden, denn wenn du die "richtige" für ihn wärst wären ihm all diese Dinge scheiß egal. Was ich zudem noch ziemlich schlimm finde ist, das er nicht einmal den Mut hat, sich selbst die Schuld einzugestehen und alles auf dich und andere Dinge schiebt.
Das worauf du vielleicht noch für dich achten solltest ist, das er dich nicht zu seinem Betthasen macht. Diese Andeutung von ja wir machen Schluß und Abschiedssex klingt schon bös danach. Auch das zeugt davon das dieser Kerl keinen Stil hat.
Und wer weiß, zuzutrauem ist ihm auch, das er schon längst ne neue hat.

Alles gute dir.


... ich gebe EP recht ich sehe das auch so...

Pass auf dich auf Widdergirl.
Noch mal ganz lieb und tröstend gedrückt.

fischli68

Gefällt mir

H
hajna_12684246
06.05.10 um 17:54

Danke dir Destino
für deine ehrliche Antwort.

Ich weiß bzw schätze diese Situation eben auch sehr minimal ein, dass sich da noch irgendwas zu retten ist.
Den Schmerz ich kann ihn nicht in Worte fassen. Zeitweise denke ich ich habe keine Tränen mehr über und dann kommts mit voller Wucht. Alles hier im Internet erinnert mich an ihn. Das ist so brutal. Am liebsten ich weiß nicht... ich könnte die Wände hochgehen, um mich schlagen bis ich einfach keine Kraft mehr habe. Damit ich einfach einschlafe und diesen Schmerz nicht mehr ertragen muss.
Ich habe schon alle Mails von ihm gelöscht die er mir irgendwo auf einer Plattform geschickt hat. Aber was ist mit der Erinnerungen. Mein Sch** Kette die ich um den Hals trage von ihm, mein WIdderzeichen, meine neue Uhr auch von ihm., mein neuer Lieblingsfilm Avatar, den ich im Moment zu jeder freier Zeit geguckt habe seitdem er auf DVD raus ist, ich war mit ihm darin im Kino. Mein letzter Urlaub.

Der Schmerz holt mich immer mehr ein. Ich falle immer tiefer hinein und finde kaum noch rationale Gedanken.

Und dann immer diese Bahnbrechende Frage. Warum verdammt nochmal ich? Warum kann ich nicht einfach wie andere in meinem Alter einen Mann an meiner Seite haben auf den ich mich verlassen kann? Den ich liebe und der mich liebt? Warum scheitert meine Beziehung obwohl sie toll war? Ich sehe andere Beziehungen wo es drunter und rüber geht, weit mehr Krisen bestehen und die meistern dass auch iwie. Warum verliere ich so einen tollen Mann. Bei dem ich einfach alles gegeben habe. Warum kann ich nicht einfach mal mich fallen lassen, vertrauen und glücklich sein?
Da find ich für mich den absolut Richtigen und ich MUSS ihn gehen lassen... wie fair ist das.

Alles kommt im Moment wie eine Ballung. Das Jahr fing Sch*** an und es nimmt einfach kein Ende.
Ich will einfach nicht mehr und ich habe auch keine Kraft mehr solche emotionalen Tiefpunkte auszuhalten.

Gefällt mir

Anzeige
H
hajna_12684246
06.05.10 um 17:56
In Antwort auf sami_12509986

Schade eigentlich
aber so wie sich das für mich liest, hat er dich wohl schon seit einer ganzen Weile abgeschoben. Die Gründe die er dir nennt, sind nichts weiteres als billige Ausreden, denn wenn du die "richtige" für ihn wärst wären ihm all diese Dinge scheiß egal. Was ich zudem noch ziemlich schlimm finde ist, das er nicht einmal den Mut hat, sich selbst die Schuld einzugestehen und alles auf dich und andere Dinge schiebt.
Das worauf du vielleicht noch für dich achten solltest ist, das er dich nicht zu seinem Betthasen macht. Diese Andeutung von ja wir machen Schluß und Abschiedssex klingt schon bös danach. Auch das zeugt davon das dieser Kerl keinen Stil hat.
Und wer weiß, zuzutrauem ist ihm auch, das er schon längst ne neue hat.

Alles gute dir.

Ne Neue
hat er definitiv nicht. Dazu ist er echt zu anständig und ich trau ihm dass einfach nicht zu. Da würde ich für ihn sogar noch die Hand ins Feuer legen.

Gefällt mir

S
sami_12509986
06.05.10 um 18:06
In Antwort auf hajna_12684246

Ne Neue
hat er definitiv nicht. Dazu ist er echt zu anständig und ich trau ihm dass einfach nicht zu. Da würde ich für ihn sogar noch die Hand ins Feuer legen.

Öhm, wie jetzt?
Er gibt allem und jedem die Schuld, nur sich nicht "Anständig"
Er macht mit dir Schluß, will aber dennoch noch mal mit dir in die Kiste "Anständig"
Entscheidet selber das eure Beziehung ihm nichts bringt, lässt dich egoistischer Weise mit seiner Entscheidung völlig aussen vor "Anständig"
Du total am rumheulen, blind, rosa Brille auf, Idealisierung seinerseits --> Blind

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1254418499z
07.05.10 um 10:01
In Antwort auf hajna_12684246

Danke dir Destino
für deine ehrliche Antwort.

Ich weiß bzw schätze diese Situation eben auch sehr minimal ein, dass sich da noch irgendwas zu retten ist.
Den Schmerz ich kann ihn nicht in Worte fassen. Zeitweise denke ich ich habe keine Tränen mehr über und dann kommts mit voller Wucht. Alles hier im Internet erinnert mich an ihn. Das ist so brutal. Am liebsten ich weiß nicht... ich könnte die Wände hochgehen, um mich schlagen bis ich einfach keine Kraft mehr habe. Damit ich einfach einschlafe und diesen Schmerz nicht mehr ertragen muss.
Ich habe schon alle Mails von ihm gelöscht die er mir irgendwo auf einer Plattform geschickt hat. Aber was ist mit der Erinnerungen. Mein Sch** Kette die ich um den Hals trage von ihm, mein WIdderzeichen, meine neue Uhr auch von ihm., mein neuer Lieblingsfilm Avatar, den ich im Moment zu jeder freier Zeit geguckt habe seitdem er auf DVD raus ist, ich war mit ihm darin im Kino. Mein letzter Urlaub.

Der Schmerz holt mich immer mehr ein. Ich falle immer tiefer hinein und finde kaum noch rationale Gedanken.

Und dann immer diese Bahnbrechende Frage. Warum verdammt nochmal ich? Warum kann ich nicht einfach wie andere in meinem Alter einen Mann an meiner Seite haben auf den ich mich verlassen kann? Den ich liebe und der mich liebt? Warum scheitert meine Beziehung obwohl sie toll war? Ich sehe andere Beziehungen wo es drunter und rüber geht, weit mehr Krisen bestehen und die meistern dass auch iwie. Warum verliere ich so einen tollen Mann. Bei dem ich einfach alles gegeben habe. Warum kann ich nicht einfach mal mich fallen lassen, vertrauen und glücklich sein?
Da find ich für mich den absolut Richtigen und ich MUSS ihn gehen lassen... wie fair ist das.

Alles kommt im Moment wie eine Ballung. Das Jahr fing Sch*** an und es nimmt einfach kein Ende.
Ich will einfach nicht mehr und ich habe auch keine Kraft mehr solche emotionalen Tiefpunkte auszuhalten.

Hallo liebes Widdergirl!
Es tut mir sehr leid für Dich! Ich war sehr irrítierd und bestürzt das zu lesen- Du hast mir mit meinen Problemen mit meinem Krebsmann immer sehr geholfen und hattest viele Tips und ratschläge! Oft hatte ich beim lesen Deiner Texte das Gefühl die Nebelwand vor meinen Augen würde sich auflösen. Du kennst Krebse so gut, Ihr Verhalten, den Umgang mit ihenen.. ich dachte oft "wow, wenn jemand "gelernt" hat mit Krebsen gut umzugehen und sie zu verstehen, dann bist Du das!"

Ich hab keinen Rat für Dich. Ich kann nicht erklären- ich vermag an seinem Verhalten nichts zu durchschauen, zu deuten- zu groß sind meine eigenen Schwierigkeiten mit meinem Krebs als dass ich etwas zum besten geben könnte.
Ich habe großes Mitgefühl mit Dir. Ich könnte jetzt Floskeln von mir geben, wie " Er ist nicht der richtige, es geht Dir ohne ihn besser, .." Das werde ich aber nicht.
Für mich sind immer ( ob man jetzt wieder zueinander findet oder letztendlich doch getrennte Wege beschreitet) die wichtigsten Fragen:
-warum habe ich das nicht gesehen?
-wann fing das an? ( niemand veliert seine Gefühle über Nacht- das ist eine langer, ein sehr langer Prozess- gerade bei Krebsen denke ich- bevor sie "aufgeben" geben sie noch eine und noch eine Chance, versuchen es wieder und wieder bis nach einer Ewigkeit selbst sie erkennen müssen, dass es verlorene Mühen sind!)
-wo fehlte das Vertrauen! ( das fehlte nämlich immer, sonst wären sie mit ihren Sorgen, ihren Ängsten, ihren Zweifeln von selbst auf einen zugegangen und zwar viiieel eher, sodass es noch einen Sinn gemacht hätte)
-.war alles wirklich so schön wie ich es "gedacht" habe oder eher eine "Illusio"? Habe ich mir/uns etwas vorgemacht? Wo war ich blind, taub, wollte "die Wahrheit" vllt nicht sehen?

Auch wenn es mit Euch nichts mehr wird, würde ICH auf ein offenes Gespräch appellieren! ..wenn es soweit ist, wenn DU soweit bist.. ICH würde das alles wissen wollen, ICH könnte nur so zur Ruhe kommen, die Situation und die Geschähnissen nur so einordnen und verarbeiten können.

Von MEINEM Krebs weiß ich inzwischen, dass er in extrem angespannten Streitsituationen die Kontrolle über sich verliert. Er sagte vor nicht allzu langer Zeit über sich selbst:
"Wenn alles "normal" zwischen uns ist, bin ich so glücklich, alles ist gut, keine Zweifel trage ich in mir. Ich habe das Gefühl der zufriedenste Mensch der Welt zu sein! Keine Faser in meinem Körper würde in dieser Zeit an uns, an Dir oder unserer Beziehung zweifeln!..aber wenn etwas passiert, wenn ich enttäuscht bin, mich allein fühle, Du lieblos bist, wir streiten, habe ich das Gefühl der Boden reißt unter mir ein, die Welt bricht zusammen!" Er rastet dann sprichwörtlich aus! Es eskaliert" Er askaliert! Er verglich das für michg sehr anschaulich mit dem Bruch eines Dammes! ..:" ich fühle in der Wut irgendwann die negativen Gefühle in mir die Oberhand gewinnen, es ist als würde ein Damm einreißen, alles wird überrollt, alles positive in mir die ganze Liebe für Dich wird überrollt mit dieser Flut aus Ängsten, Schmerz, Wut, Abwehr..ich kann mich nicht dagegen wären, ich will nur wg, Dich als Auslöser loswerden.."

Ich kann in einer Beziehung- wenn ich liebe- sehr vieles hinnehmen, akzeptieren, damit umghen lernen, verzeihen, .. Für mich ist dafür nur eines entscheidend: haben wir Streit, Probleme, Schwierigkeiten? Aber im Grunde unseres Herzens lieben wir uns, wollen zusammen sein..? Oder ist DAS unser Problem, dass einer von uns das in den Tiefen des Herzens NICHT will? Dann ist der Kampf aussichtslos..

Es drückt Dich,
Juni.

Gefällt mir

H
hajna_12684246
07.05.10 um 12:11

Hallo Gina
fühl dich nicht ignoriert ich lese deine Antworten sehr aufmerksam durch und bin dir dankbar um jedes Wort.

Ich kann jedoch von mir selber noch keinen richtigen Haken dran machen solange ich nicht das Gespräch in 2 Wochen hinter mir habe. Das einzige was ich im Moment tun kann ist Distanz zu gewinnen und gestern war ein wirklich schlimmer Tag. Jedoch habe ich heute Nacht richtig gut geschlafen und wieder Kraft gewonnen. Bin heute morgen mit einem guten Gefühl aufgewacht und das hält noch an
Werde mir ganz typisch für eine Verarbeitungsphase sämtliche Sex and the City Staffeln am Stück reinziehen (das ist meine Art irgendwie mich abzulenken und mir hilft das irgendwie wirklich, anstelle von Eis und rumhängen mit Freundinnen) und dabei lernen. Denn dazu fühle ich mich heute in Stimmung und in der Lage. Wie es später am Tag aussieht oder morgen etc weiß ich nicht. Man hat ja seine Hoch und Tiefs ich hoffe aber ich bleibe weitgehend in dem Hoch von heute.
Zusätzlich weiß ich dass einer seiner besten Freunde heute mit ihm Abends mal redet über die Situation und mir juckts echt in den Fingern da morgen mal nachzufragen, weiß aber ganz sicher dass mir das auf keinen Fall gut tun wird und deshalb werde ich es mir mit eiserner Selbstbeherrschung verkneifen. Nicht weil ich Angst habe was ich hören würde sondern einfach weil es mir in meiner Abstandsphase und Distanzfortschritten wieder zurückwerfen würde und ich würde mehr als eh schon grübeln. Den Fehler habe ich früher gemacht und werde ihn nicht nochmal begehen.

Freu mich schon auf Sonntag weil dann muss ich arbeiten und bin beschäftigt.
Ich habe es gestern auch meinen Eltern und Schwester gesagt was mir zusätzliche Erleichterung verschafft hat da es einfach raus ist und sie nunmehr wissen was los ist und mir die Kleine etwas abnehmen.

Und wie ich es schon zu meinem "noch Freund" gesagt habe am Mittwoch ich führe lieber keine Beziehung als eine Sch*** Beziehung. Meine Freundinnen haben es gestern ganz treffend formuliert. Ich habe schon weit Schlimmeres weggesteckt als dieses und damit haben sie absolut recht. Ich werde nen Teufel tun und versumpfen.

Gefällt mir

Anzeige
N
naila_12520017
07.05.10 um 20:06

Ich kann und werde dir nicht viele Ratschläge geben können...
nun diese wären eh wie heisse Luft schnell verdampft.
Was ich allerdings heraus lese macht mich etwas stutzig.

Du sagst er ist so ein toller Mann.
Du hast viel für die Beziehung getan.

Er nach deiner Aussage nicht.
Wie kannst du damit auf Dauer zufrieden gewesen sein?
Wieso bist du der Annahme die Beziehung hätte so gut
funktioniert und wäre so schön gewesen?

Das passt für mich nicht sorecht zusammen.
Nehmen und Geben war hier anscheinend nie im
Gleichgewicht und das hat dich vorher nie zweifeln lassen?
*grübel*

Also mein Fazit??? Mann zu sehr auf Podest gestellt und Augen vor den Tatsachen verschlossen.

Ich schenk dir ganz viel Kraft und das durch zu stehen.
Es sind emotionale Wellen die dich immer wieder erfassen werden aber auch diese flachen nach und nach ab auch wenn der Schmerz jetzt noch so unerträglich und unendlich erscheint. Alle Gefühle die du nun vor dir hast solltest du auch für dich ganz allein im vollen Umfang ausleben. Wut, Trauer, Hass. Nur wenn du sie raus lässt werden sie verschwinden. Auch wenn du rational bist solltest du es zu lassen. Nur so können Wunden heilen. Deine Rationalität spare dir auf wenn du ihm gegenüber trittst oder anderen Menschen, in deinem Beruf oder gegenüber deinem Kind. Suche dir Menschen die dir Nahe stehen und denen du dich öffnen kannst und die dich ablenken.

Eins kann ich jetzt schon sehen....
ER wird wieder kommen zu dir, auf welche Weise sei nun dahin gestellt.
Wenn dieser Tag kommt dann rate ich dir dich zu schützen.
Wenn ein Partner sowas zu einem gesagt hat wird man das nie wieder kitten können. Jede weiteren Versuche die Beziehung zwanghaft fest zu halten ist immer und immer wieder zum scheitern verurteilt. Er muss jetzt mit dem Fehler leben den er begangen hat. Du solltest für ihn emotional nicht mehr empfänglich sein. Blockst du nicht ab unzwar endgültig dann werden die Wunden immer tiefer und dauern noch länger bis sie abgeheilt sind. Hier ist also demnach von deiner Seite ein klarer Schnitt von nöten.

Viel Kraft dafür!!!!!! Ich schick dir was von meiner rüber! =)
Alles Gute.
MrsSarcasm

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
hajna_12684246
07.05.10 um 21:32
In Antwort auf naila_12520017

Ich kann und werde dir nicht viele Ratschläge geben können...
nun diese wären eh wie heisse Luft schnell verdampft.
Was ich allerdings heraus lese macht mich etwas stutzig.

Du sagst er ist so ein toller Mann.
Du hast viel für die Beziehung getan.

Er nach deiner Aussage nicht.
Wie kannst du damit auf Dauer zufrieden gewesen sein?
Wieso bist du der Annahme die Beziehung hätte so gut
funktioniert und wäre so schön gewesen?

Das passt für mich nicht sorecht zusammen.
Nehmen und Geben war hier anscheinend nie im
Gleichgewicht und das hat dich vorher nie zweifeln lassen?
*grübel*

Also mein Fazit??? Mann zu sehr auf Podest gestellt und Augen vor den Tatsachen verschlossen.

Ich schenk dir ganz viel Kraft und das durch zu stehen.
Es sind emotionale Wellen die dich immer wieder erfassen werden aber auch diese flachen nach und nach ab auch wenn der Schmerz jetzt noch so unerträglich und unendlich erscheint. Alle Gefühle die du nun vor dir hast solltest du auch für dich ganz allein im vollen Umfang ausleben. Wut, Trauer, Hass. Nur wenn du sie raus lässt werden sie verschwinden. Auch wenn du rational bist solltest du es zu lassen. Nur so können Wunden heilen. Deine Rationalität spare dir auf wenn du ihm gegenüber trittst oder anderen Menschen, in deinem Beruf oder gegenüber deinem Kind. Suche dir Menschen die dir Nahe stehen und denen du dich öffnen kannst und die dich ablenken.

Eins kann ich jetzt schon sehen....
ER wird wieder kommen zu dir, auf welche Weise sei nun dahin gestellt.
Wenn dieser Tag kommt dann rate ich dir dich zu schützen.
Wenn ein Partner sowas zu einem gesagt hat wird man das nie wieder kitten können. Jede weiteren Versuche die Beziehung zwanghaft fest zu halten ist immer und immer wieder zum scheitern verurteilt. Er muss jetzt mit dem Fehler leben den er begangen hat. Du solltest für ihn emotional nicht mehr empfänglich sein. Blockst du nicht ab unzwar endgültig dann werden die Wunden immer tiefer und dauern noch länger bis sie abgeheilt sind. Hier ist also demnach von deiner Seite ein klarer Schnitt von nöten.

Viel Kraft dafür!!!!!! Ich schick dir was von meiner rüber! =)
Alles Gute.
MrsSarcasm

Hallo du
ja ich habe viel für die Beziehung getan aber er auch. Weiß jetzt nicht so genau wo ich das rüberbringe dass dem nicht so war?
Klar hätte das in Bezug auf meine Tochter mehr sein können aber ansonsten neee, brauch ich ihn auch auf kein Podest stellen, vielmehr habe ich das Problem ihn dort runterzubekommen....

Ich würde mich wahnsinnig gerne in irgendwas festhängen was er falsch gemacht hat und wo etwas echt daneben und untragbar war aber ich finde leider nichts.

Er hat mir immer das Gefühl gegeben dass er mich liebt und er es wahnsinnig toll findet an meiner Seite zu sein. Hat mich immer quasi verwöhnt mit Massagen, Essen gehen, einkaufen etc. Hat mich geknuddelt wenn ich es brauchte und mir nen Tritt verpasst wenn ich nicht hochkam. Mir die Augen geöffnet wenn ich blind war. Hat mich nie Sch*** oder respektlos behandelt. Wenn mich was genervt hat hat er das angenommen und versucht umsetzen. Bis auf einen Punkt immer mit Erfolg. Ich wüsste wirklich absolut nichts was mir einfiele, wo er nichts für die Beziehung getan hätte außer in dem Punkt zwecks meiner Kleinen. War selbst für meine Freunde da und hat sich super mit ihnen verstanden. In meine Familie war er auch sehr gut integriert.
Wie gesagt ich weiß nicht wo ich Schwachstellen finde. Wirklich nicht. Und glaub mir ich sehe ihn nicht durch die rosarote Brille, ich sehe ihn real und finde absolut nichts.

Ich weiß nicht ob ich es gut rüberbringen kann mit meinen Worten, aber als Freund war er wirklich top bis eben auf diesen einen Punkt.

Ich kann nur noch sagen dass selbst alle meine Freundinnen und auch deren Partner sagen, es tut mir leid ich würde dir gern helfen und sagen das und das war sch***e an ihm, aber man kann ihm absolut nicht anhängen.
Machts nicht gerade leichter hier
LG

Gefällt mir

Anzeige
N
naila_12520017
08.05.10 um 8:59
In Antwort auf hajna_12684246

Huhu
soo war jetzt eben noch bei meiner Freundin und habe mich ausgeheult. Jetzt kann ich echt mal keine Tränen mehr vergießen. Und mir gehts etwas besser. Zudem hatte sie zufällig auch noch 6 kleine Katzen rumrennen wovon eine jetzt den Weg zu mir nach Hause gefunden hat. Wollte schon ewig eine Ist auch ein Trost so ein kleines Bündel.
Meine Kleine freut sich voll und hat sie Luna getauft wobei das eig nen Mann ist, aber sie besteht auf diesen Namen

Ich weiß es nicht was werden wird. Aber ich glaube nicht so ganz, dass das alles war. Meine Freundin hat ebenso gemeint, sie kennt ich auch wirklich gut schon vor mir, dass sie sich ums verrecken nicht vorstellen kann dass bei ihm einfach die Gefühle weg sind. Was ich eben auch nicht glaube denn so wie ich meinen Krabbler kenne würde der sich gar net mehr auf nen Neustart bzw Beziehungspause einlassen wäre da nicht noch was. Ich glaube der ist einfach total verunsichert wie wir es schon mal hatten. Nur haben wir darauf damals falsch reagiert und nun gilt es es richtig zu machen, wenn es nochmal eine Chance gibt. Ich werde ihm und mir jetzt definitiv erstmal Zeit geben und gut drüber nachdenken wie ich weiter handeln will.
Ich habe ihn ja zudem direkt gefragt ob er dem ganzen überhaupt noch eine Chance jetzt geben würde von seinen Gefühlen her unabhängig davon obs jetzt eine Beziehungspause gibt, weil ich mich sonst auf sowas nich einlasse und wir uns das dann schenken können. Er hat gesagt er weiß es nicht ist aber ein Versuch wert. Dementsprechend muss da ja noch was sein sonst wie ich den kenne wäre der viel rigoroser. Und ihr Krebse seid manchmal einfach auch voll am zweifeln und schießt echt über das Ziel hinaus. Das ist nicht das erste Mal dass ich da so erlebe. Und ihr redet dann erst mit einem wenns fast zu spät ist. Da kommt der Ausbruch und der Partner steht vor den Scherben.

Ich bin schließlich eine Kämpfernatur, die zwar nicht auf verlorenen Boden kämpft aber ich sehe im Moment zumindest ein paar grüne Fleckchen noch.

Luna ein Mann!???
Guck dir mal Sailor Moon an! *grins*
Da heisst die Katze auch Luna und ist ein Weibchen.

Katzen sind was Tolles. *daumenhoch*

Hab auch zwei daheim. Kann die mir garnicht mehr weg denken und die trösten mich wenn es mir schlecht geht.

Zu der Angabe dass du mehr gegeben hast als her kam ich durch die Art wie du einen kleinen Text hier wieder gegeben hast. Da sprühte Leid und Ungerechtigkeit raus. Das kam sehr so rüber als wäre kein vollständiges Gleichgewicht vorhanden. Nicht weil du es wortwörtlich gesagt hast. Und mal ehrlich, als Mutter sollte das eigene Kind immer auf Platz eins stehen und ich könnte nicht damit leben dass es Probleme diesbezüglich mit meinem Partner gibt.

Apropo, du hast ihn also nicht auf den Podest gestellt???
Wieso willst du ihn dann da runter holen und wie zur Hölle kam der da überhaupt rauf!??? *grübel*

Gefällt mir

H
hajna_12684246
08.05.10 um 11:03
In Antwort auf naila_12520017

Luna ein Mann!???
Guck dir mal Sailor Moon an! *grins*
Da heisst die Katze auch Luna und ist ein Weibchen.

Katzen sind was Tolles. *daumenhoch*

Hab auch zwei daheim. Kann die mir garnicht mehr weg denken und die trösten mich wenn es mir schlecht geht.

Zu der Angabe dass du mehr gegeben hast als her kam ich durch die Art wie du einen kleinen Text hier wieder gegeben hast. Da sprühte Leid und Ungerechtigkeit raus. Das kam sehr so rüber als wäre kein vollständiges Gleichgewicht vorhanden. Nicht weil du es wortwörtlich gesagt hast. Und mal ehrlich, als Mutter sollte das eigene Kind immer auf Platz eins stehen und ich könnte nicht damit leben dass es Probleme diesbezüglich mit meinem Partner gibt.

Apropo, du hast ihn also nicht auf den Podest gestellt???
Wieso willst du ihn dann da runter holen und wie zur Hölle kam der da überhaupt rauf!??? *grübel*

Lol
tja du da kam er durch seine Art rauf Kann ich leider echt nichts machen bzw denken um ihn da runter zu holen....

Kennst du das nicht dass zwischen zwei Leuten Schluss ist aber der eine dem anderen nicht wirklich was vorwerfen kann. Ein gutes Beispiel wäre einfach auseinanderleben. War zwar hier nicht der Fall, denn anscheinend waren wir nie richig eines aber ich kann das zwischenmenschlich nicht festmachen. Da es einfach wirklich nichts gibt was ich hier so rational betrachtet zum Ko***en fand.
Und natürlich würde ich ihn gerne da runterholen, weil man ja immer besser eine Beziehung verarbeiten kann, wenn man sich schlechte Seiten des Partners heranziehen kann, Sachen die schief liefen, Dinge die einen echt gestört haben und nicht tolerierbar sind eig aber die man in der Beziehung aus Liebe weggesteckt hat. So eine Contra Liste anlegt. Da habe ich nur einen Punkt das mit meiner Kleinen. Da kann ich ihm alleine auch aber nicht die Schuld geben, denn ich war selber auch zu wenig dahinter her. Der einzige Punkt wäre wenn er sich von vornerherein im Klaren darüber war dass er das mit meinem Kind nicht schafft dann hätte er das sagen müssen und dann wären wir gar nicht solage zusammen gewesen. Stellt sich das raus.... tja dann habe ich meine Wut und mein dickes fettes contra

Gefällt mir

Anzeige
H
hajna_12684246
22.05.10 um 22:48

Hallo Zusammen
nachdem jetzt 2 Tage mein Internet nicht ging komm ich mal zum updaten

Also gestern waren ja die 2 1/2 Wochen Pause rum und er hat mich zu einem Date gebeten gehabt. Mittwoch kam eben eine Sms ob ich mit ihm ins Theater gehen wolle. Alles in Allem ein schönes Date, was mir aber total sauer aufstößt kein Gespräch rein gar nichts. Irgendwie wurden alle meine Versuche in diese Richtung abgeschleudert so alle wolle er nicht und einem "Reden" total ausweichen. Er hat mir nur gesagt dass er mich echt vermisst hat und ers nochmal mit mir probieren will.
Des weiterem hat er mich dann komplett über seine Arbeit informiert, was da die letzte Woche so abging und was das für ein Tiefflug und anschließend Höhenflug war. Find ich zwar super, weil ich das ja an ihm auch bemängelt habe dass er mich da etwas außen vor ließ immer, aber ein klärendes Gespräch wäre mir lieber gewesen. Muss eine ziemlich Tortour bei ihm auf Arbeit gewesen sein diese Woche, erst vom Chef gemobbt und nur noch blöd angemacht und schlussendlich dann der Beschluss am DO des Geschäftsführers ihn mit seinem nunmehr ehemaligen Chef gleichzusetzen und ein "Willkommen in der Geschäftsleitung" auszusprechen. Ich erzähl dass hier nur weil mein Freund arbeitstechnisch wirklich Angriffsfläche bietet. Heißt Probleme oder Änderungen dort bringen ihn aus dem Gleichgewicht. Er hat dazu nur gesagt die Pause war gut weil spätestens jetzt in der Woche wäre er so überladen gewesen, dass nicht mehr gegangen wäre.
Aber ist ja gut ausgegangen und er SOLLTE SICH FREUEN!

So soviel dazu. Fakt ist also er wills nochmal probieren geht aber einem Gespräch aus dem Weg (so kommts mir jedenfalls vor).
Bringt mir aber absolut gar nichts weil ich vor einer Meterhohen Wand stehe und nicht so hoch jumpen kann und will.
Er gibt sich wirklich Mühe mit mir und versucht alles um mir zu zeigen, dass ers ernst meint mit dem Neustart. Verwöhnt mich, kuschelt ohne Ende, küsst mich ständig.... ist einfach echt aufmerksam. Aber das reicht mir nicht. Es reicht mir nicht weil ich absolute Zweifel immer noch habe. Probleme sehe wie das mit meiner Kleinen, die ich angesprochen und zumindest in Angriff genommen werden sehen möchte bei einem Neustart.

Deswegen werde ich etwas tun was mich saumäßig Überwindung kostet aber ich für mich selber als absolut wichtig einstufe. Ich kann mich sonst nicht mehr richtig "fallen" lassen, wenn ich nicht WEIß dass es Zukunft haben kann, was ich hier dann an Kraft in die Beziehung stecke.
Ich werde ein Gespräch suchen und wenn ichs erzwingen muss. Im Moment trifft es diese Aussage ganz gut, wies mir geht und was meine Gedanken sind:

"Ich habe mein Herz vergraben. Ich kann ihm die Schaufel als Hilfe geben, aber buddeln muss er selber und aus freiem Willen."

Ich werde ihm also folgendes sagen, weils meine Gedanken sind, die ich mir gemacht habe und welche ich als absolut wichtig erachte.

1. Meine Kleine muss mehr eingebunden werden und du musst es jetzt wenigstens mal ernsthaft versuchen. Meint er er schafft das nicht, hat das für mich hier weiterhin keinen Sinn.
2. Punkt 1 erachte ich als sehr wichtig weil er mit ziemlicher Sicherheit jetzt erstmal dann die 300km weg muss die nächsten Jahre und um einer Fernbeziehung aus dem Weg zu gehen, käme für mich in Frage mit ihm zu gehen vorrausgesetzt eben er kommt mir der Kleinen klar, denn die wäre ja dabei. Wäre ne Lösung für mich wenn er das nicht will tja... das nenn in Zukunft
3. werde ich ihm sagen dass ich mit ihm durch dick und dünn gehen würde aber mit ihm, nicht OHNE ihn und nicht alleine. DH ich zieh den Karren net alleine ausm Mist.

So das sind die Punkte die ich ihm sagen MUSS und WERDE. Auch wenns vllt sein Weg im Moment sein soll, den er gehen möchte indem er ohne Gespräch einfach wieder durchstarten möchte und die Änderungen vllt noch kommen mögen. Der Punkt ist leider ich verlass mich auf niemanden nur auf mich selber. Und für mich selber brauch ich Klarheit, damit ich den richtigen Weg bei der Kreuzung nehme egal was hinterm Berg liegt. Sonst ist mir die Gefahr zu groß dass wir in ein paar Wochen da stehen wie vor 2 Wochen.

LG
Widdergirl

Gefällt mir

C
coral_12350551
22.05.10 um 23:27
In Antwort auf hajna_12684246

Hallo Zusammen
nachdem jetzt 2 Tage mein Internet nicht ging komm ich mal zum updaten

Also gestern waren ja die 2 1/2 Wochen Pause rum und er hat mich zu einem Date gebeten gehabt. Mittwoch kam eben eine Sms ob ich mit ihm ins Theater gehen wolle. Alles in Allem ein schönes Date, was mir aber total sauer aufstößt kein Gespräch rein gar nichts. Irgendwie wurden alle meine Versuche in diese Richtung abgeschleudert so alle wolle er nicht und einem "Reden" total ausweichen. Er hat mir nur gesagt dass er mich echt vermisst hat und ers nochmal mit mir probieren will.
Des weiterem hat er mich dann komplett über seine Arbeit informiert, was da die letzte Woche so abging und was das für ein Tiefflug und anschließend Höhenflug war. Find ich zwar super, weil ich das ja an ihm auch bemängelt habe dass er mich da etwas außen vor ließ immer, aber ein klärendes Gespräch wäre mir lieber gewesen. Muss eine ziemlich Tortour bei ihm auf Arbeit gewesen sein diese Woche, erst vom Chef gemobbt und nur noch blöd angemacht und schlussendlich dann der Beschluss am DO des Geschäftsführers ihn mit seinem nunmehr ehemaligen Chef gleichzusetzen und ein "Willkommen in der Geschäftsleitung" auszusprechen. Ich erzähl dass hier nur weil mein Freund arbeitstechnisch wirklich Angriffsfläche bietet. Heißt Probleme oder Änderungen dort bringen ihn aus dem Gleichgewicht. Er hat dazu nur gesagt die Pause war gut weil spätestens jetzt in der Woche wäre er so überladen gewesen, dass nicht mehr gegangen wäre.
Aber ist ja gut ausgegangen und er SOLLTE SICH FREUEN!

So soviel dazu. Fakt ist also er wills nochmal probieren geht aber einem Gespräch aus dem Weg (so kommts mir jedenfalls vor).
Bringt mir aber absolut gar nichts weil ich vor einer Meterhohen Wand stehe und nicht so hoch jumpen kann und will.
Er gibt sich wirklich Mühe mit mir und versucht alles um mir zu zeigen, dass ers ernst meint mit dem Neustart. Verwöhnt mich, kuschelt ohne Ende, küsst mich ständig.... ist einfach echt aufmerksam. Aber das reicht mir nicht. Es reicht mir nicht weil ich absolute Zweifel immer noch habe. Probleme sehe wie das mit meiner Kleinen, die ich angesprochen und zumindest in Angriff genommen werden sehen möchte bei einem Neustart.

Deswegen werde ich etwas tun was mich saumäßig Überwindung kostet aber ich für mich selber als absolut wichtig einstufe. Ich kann mich sonst nicht mehr richtig "fallen" lassen, wenn ich nicht WEIß dass es Zukunft haben kann, was ich hier dann an Kraft in die Beziehung stecke.
Ich werde ein Gespräch suchen und wenn ichs erzwingen muss. Im Moment trifft es diese Aussage ganz gut, wies mir geht und was meine Gedanken sind:

"Ich habe mein Herz vergraben. Ich kann ihm die Schaufel als Hilfe geben, aber buddeln muss er selber und aus freiem Willen."

Ich werde ihm also folgendes sagen, weils meine Gedanken sind, die ich mir gemacht habe und welche ich als absolut wichtig erachte.

1. Meine Kleine muss mehr eingebunden werden und du musst es jetzt wenigstens mal ernsthaft versuchen. Meint er er schafft das nicht, hat das für mich hier weiterhin keinen Sinn.
2. Punkt 1 erachte ich als sehr wichtig weil er mit ziemlicher Sicherheit jetzt erstmal dann die 300km weg muss die nächsten Jahre und um einer Fernbeziehung aus dem Weg zu gehen, käme für mich in Frage mit ihm zu gehen vorrausgesetzt eben er kommt mir der Kleinen klar, denn die wäre ja dabei. Wäre ne Lösung für mich wenn er das nicht will tja... das nenn in Zukunft
3. werde ich ihm sagen dass ich mit ihm durch dick und dünn gehen würde aber mit ihm, nicht OHNE ihn und nicht alleine. DH ich zieh den Karren net alleine ausm Mist.

So das sind die Punkte die ich ihm sagen MUSS und WERDE. Auch wenns vllt sein Weg im Moment sein soll, den er gehen möchte indem er ohne Gespräch einfach wieder durchstarten möchte und die Änderungen vllt noch kommen mögen. Der Punkt ist leider ich verlass mich auf niemanden nur auf mich selber. Und für mich selber brauch ich Klarheit, damit ich den richtigen Weg bei der Kreuzung nehme egal was hinterm Berg liegt. Sonst ist mir die Gefahr zu groß dass wir in ein paar Wochen da stehen wie vor 2 Wochen.

LG
Widdergirl

Hmmm
hi widdergirl

hab alles still mitgelesen aber jetzt muß ich mich doch mal äußern

schön das er dir einen schönen abend bereitet hat aber insgesamt seh ich die ganze sache eher total skeptisch

zum einen wollte er kein gespräch führen, was ich echt voll daneben finde wenn ich ehrlich sein soll

zum andren ... ähm er sagt das ihn stress etc pp soweit bringt das er alles hingeschmissen hätte?

nunja ..jetz is er in einer höheren position .. das bedeutet das noch viiel mehr stress auf ihn zukommt .. aber die nerven von ihm denk ich sind immer noch die alten oder etwa nicht?!

bist du dir sicher das du wirklich alles stehen und liegenlassen würdest um mit ihm an 1 andren ort zu ziehen .. und das jetzt?

er hat dein vertrauen komplett zerstört und wir alle wissen das vertrauen aufbauen lange lange zeit in anspruch nimmt

willst du wirklich deiner kleinen einen so großen umzug antun und das nur fürs ungewisse?

weil was andres hast du jetz nich mit dem krebs ... ihr steht an punkt null und müßt direkt von vorne anfangen .. also der denkbar schlechteste zeitpunkt insgesamt für nen umzug oder zamzug würde ich mal sagen

niemand kann sehen wie er sich deiner kleinen zukünftig gegenüber verhält ..

zudem kommt die erhöhte belastung durch die arbeit noch dazu ..

und er hat ja schon bewiesen wozu er bei stress fähig ist ..

wobei ich das alles nich wirklich auf die arbeit bei ihm schieben kann und auch nicht will

mein freund zieht jetz eine nachtschicht nach der andren und wir sehen uns kaum noch .. dennoch denkt keiner übers aufgeben nach ... es is stress pur aber es lässt uns nur noch mehr zusammenwachsen ..

der krebs hat sich aber echt scheiße verhalten schon allein damit das er die kleine nie wirklich akzeptieren wollte

jetzt hat er auch noch ne gelungene ausrede dafür das er das kind weiterhin nich akzeptieren könnte .. stress in der arbeit ..

und ein mann der mit dir keine aussprache will ..sorry aber das kanns doch echt nich sein oder?!

würde ihm was an dir liegen dann würde er sich deinen wünschen stellen ..würde sich dem gespräch fügen auch wenns anstrengend und nervig in seinen augen ist

eine verbesserung bei euch beiden seh ich hier ehrlich gesagt absolut nicht .. tut mir wirklich leid das so zu sagen

aber wenn ich liebe und eine neue chance will dann rede ich auch offen über alles ..

weil auch durchs gespräch beweise ich meine liebe und meinen respekt zum andren .. egal wie scheiße es auch für mich ist ..aber wenn ich liebe dann rede ich offen ..

denk mal drüber nach ...ich find er is zu billig weggekommen und ich sehs nich besonders aussichtsreich für euch zusammen ..aber is nur meine meinung

klar wünsch ich dir und vor allem auch deiner kleinen einen liebevollen mann ..

aber was bringt dir ein mann den du fast schon zwingen mußt dich und dein kind zu lieben ....was bringts ....

Gefällt mir

Anzeige
H
hajna_12684246
23.05.10 um 1:22
In Antwort auf coral_12350551

Hmmm
hi widdergirl

hab alles still mitgelesen aber jetzt muß ich mich doch mal äußern

schön das er dir einen schönen abend bereitet hat aber insgesamt seh ich die ganze sache eher total skeptisch

zum einen wollte er kein gespräch führen, was ich echt voll daneben finde wenn ich ehrlich sein soll

zum andren ... ähm er sagt das ihn stress etc pp soweit bringt das er alles hingeschmissen hätte?

nunja ..jetz is er in einer höheren position .. das bedeutet das noch viiel mehr stress auf ihn zukommt .. aber die nerven von ihm denk ich sind immer noch die alten oder etwa nicht?!

bist du dir sicher das du wirklich alles stehen und liegenlassen würdest um mit ihm an 1 andren ort zu ziehen .. und das jetzt?

er hat dein vertrauen komplett zerstört und wir alle wissen das vertrauen aufbauen lange lange zeit in anspruch nimmt

willst du wirklich deiner kleinen einen so großen umzug antun und das nur fürs ungewisse?

weil was andres hast du jetz nich mit dem krebs ... ihr steht an punkt null und müßt direkt von vorne anfangen .. also der denkbar schlechteste zeitpunkt insgesamt für nen umzug oder zamzug würde ich mal sagen

niemand kann sehen wie er sich deiner kleinen zukünftig gegenüber verhält ..

zudem kommt die erhöhte belastung durch die arbeit noch dazu ..

und er hat ja schon bewiesen wozu er bei stress fähig ist ..

wobei ich das alles nich wirklich auf die arbeit bei ihm schieben kann und auch nicht will

mein freund zieht jetz eine nachtschicht nach der andren und wir sehen uns kaum noch .. dennoch denkt keiner übers aufgeben nach ... es is stress pur aber es lässt uns nur noch mehr zusammenwachsen ..

der krebs hat sich aber echt scheiße verhalten schon allein damit das er die kleine nie wirklich akzeptieren wollte

jetzt hat er auch noch ne gelungene ausrede dafür das er das kind weiterhin nich akzeptieren könnte .. stress in der arbeit ..

und ein mann der mit dir keine aussprache will ..sorry aber das kanns doch echt nich sein oder?!

würde ihm was an dir liegen dann würde er sich deinen wünschen stellen ..würde sich dem gespräch fügen auch wenns anstrengend und nervig in seinen augen ist

eine verbesserung bei euch beiden seh ich hier ehrlich gesagt absolut nicht .. tut mir wirklich leid das so zu sagen

aber wenn ich liebe und eine neue chance will dann rede ich auch offen über alles ..

weil auch durchs gespräch beweise ich meine liebe und meinen respekt zum andren .. egal wie scheiße es auch für mich ist ..aber wenn ich liebe dann rede ich offen ..

denk mal drüber nach ...ich find er is zu billig weggekommen und ich sehs nich besonders aussichtsreich für euch zusammen ..aber is nur meine meinung

klar wünsch ich dir und vor allem auch deiner kleinen einen liebevollen mann ..

aber was bringt dir ein mann den du fast schon zwingen mußt dich und dein kind zu lieben ....was bringts ....

Hi Duncan
erstmal danke für deine Antwort.

Du ich sehe das genauso wie du

Aber zu deinen Fragen erstmal. Also er wird nicht mehr Stress auf Arbeit haben als nunmehr auch schon, weils genau das ist was er bisher auch gemacht hat nur dass er jetzt quasi sein eigener Boss ist und nicht mehr seinem ehemaligen Chef unterstellt. Er war bisher dessen Vertretung und da dieser aufgrund eines Infarkts lange abwesend war musste er die letzten Monate eh quasi alleine machen. Von daher keine Steigerung zu erwarten im Moment

Zu meinem Vertrauen. Das ist so ein Zwiespalt. Ich habe nicht das Vertrauen in ihn verloren, sondern mir wurden die Probleme die die Beziehung halt einfach hat bzw welche der Beziehung Fundament rauben vor Augen geführt. Das Vertrauen in die Beziehung an sich ist also erschüttert. Deswegen brauche ich auch das Gespräch. Damit ich aufräumen kann quasi und ordnen. Mit ihm selber hat das nichts zu tun. Er geht nur eben mit Problemen anders um wie ich. Grübelt im Stillen und ich Geradeheraus. Da muss ein Mittelweg her. Denn mit sowas kann ich nicht umgehen. Reden ist für mich das a und o in einer Beziehung und wenn das nicht gegeben ist geht bei mir nichts mehr.

Dann zu den Umzug. Ich habe mir das wirklich gut überlegt. Damit ich das mache müssen eben meine Voraussetzungen gegeben sein. Er muss mit der Kleinen klarkommen bis dahin und sie annehmen, dann muss ich dort erstmal den Studienplatz bekommen, Kindergartenplatz .... wenn dann will ich das safé haben und net alles überstürzen. Das ganze wäre dann eh erst in einem Jahr. Bis dahin läuft noch viel Wasser den Fluss hinunter Ich ziehe es nur in BETRACHT entschieden ist da noch gar nichts, weils mir im Moment auch viel zu unsicher ist. Ich habe mir nur in diesem Punkt Gedanken gemacht zum Zweck hätte die Beziehung trotz Umzug von ihm Zukunft von meiner Seite aus und was wäre ich bereit dafür zu tun. Ich bin eben einfach kein Mensch der sich da keine Gedanken drüber macht, denn würde das überhaupt nicht für mich in Frage kommen warum Beziehung weiterführen? Was will ich mit nem Mann der 300km weg wohnt? Der dort sein Leben hat und ichs net mitleben kann?
Obs jemals dazu kommt dann ich umziehe steht aber noch in den Sternen Das ist noch ne lange Zeit

Ich weiß es nicht ob er keine Aussprache will. Ich weiß nur dass er anscheinend gestern keine wollte. Ob er auch in Zukunft nicht reden will weiß ich nicht. Fakt ist aber dass ich eben dieses Gespräch führen werde und zwar entweder heute (gehe ich nach der jetzigen Zeit ) oder Dienstag. Ich werde im Sagen was ich zu sagen habe und dann muss er mit umgehen. Welche Entscheidung er trifft weiß ich nicht. Wenn er aber nicht mal bereit ist es zu versuchen dann ist er eh bei mir unten durch Denn ganz ehrlich. Der hat meine Schwangerschaft mitbekommen, er wusste von Anfang an dass ich ein Kind habe und wenn das soooo aussichtlos von ihm aus wäre hätte er keine 1 1/2 Jahre mit mir zusammenbleiben dürfen geschweige denn überhaupt mit mir zusammenkommen dürfen. Das mit der Kleinen dass das noch nicht in die Gänge kam ist aber auch mit meine Schuld Ich war einfach nicht dahinter her und das ist das Einzige, das ALLEREINZIGE was man MIR ankreiden kann was ich FALSCH gemacht habe! Ich habs ihm einfach zu leicht gemacht sich dem NICHT zu stellen. Und das aus zwei sch*** Gründen. Angst und Egoismus.

Gefällt mir

H
hajna_12684246
24.05.10 um 15:07

Hmm, also
im Moment kann ich selber die Situation schwer einschätzen, aber wenn ich nur fühle erkenne ich wieviel ich ihm eigentlich bedeute. Das zeigt mir seine Art wie offen und anhänglich er iwie im Moment ist. Wie bemüht die Beziehung wieder anzupacken. Jedoch ich weiß nicht genau wie ich es deuten soll, wirkt er auf mich teilweise nachdenklich. Das kann viele Gründe haben und da ich meinen Krebs eben gut kenne und genau weiß worüber er nachdenken könnte, kann ich es absolut nicht eingrenzen was genau es in der jeweiligen Situation ist. Wenn ich frage kommt nur ein Nichts und bisher hatte ich bei ihm nur die Chance, dass ich in diesen Momenten richtig gedeutet habe worüber er nachdenkt und dann redet er auch mit mir. Wenn ichs direkt anspreche. Das kann aber im Moment eben sooviel sein und eben nicht unbedingt was mit UNS zu tun haben.
Aber mich verunsichert es halt. Und das liegt an meiner fehlenden "Lockerheit", denn ich bin im Moment echt wie eine gespannte Bogensehne.

Wie gesagt Gina Passives/Defensives Terrain ist mir ein Greul, kann ich absolut nicht mit umgehen. Deswegen geh ich jetzt wieder auf meine Aktive Offensive Position und klar stell ich irgendwo Forderungen, aber es sind ja Forderungen die uns nur weiterbringen können. Das ist weder egoistisch noch erpresserisch, sondern es KANN der Beziehung nur mehr Stabilität geben. Er tuts ja wenn dann für uns, nicht für mich.

Gefällt mir

Anzeige
H
hajna_12684246
24.05.10 um 17:15

Oh das
war nicht mehr an dich gerichtet Nur eben der erste Satz. Habe mich nur auf das von Deep ebenfalls bezogen Im sorry

Gefällt mir

H
hajna_12684246
25.05.10 um 23:47

Hallo Zusammen
also hier mal mein letztes Update wie ich hoffe für längere Zeit

Ich schreibe mal die Kurzfassung Auf Nachfragen antworte ich dann individuell

Also ich habe ihm eine Mail geschickt in der stand was ich fühle und was mich belastet. Der Mittelpunkt bzw der Fokus dieser Mail lag auf meiner Kleinen. Habe mir echt so ziemlich alles von der Seele geredet. Er musste das anscheinend erstmal setzen lassen, denn ich fragte natürlich nach nachdem er die Mail gelesen hatte was Sache ist. Jaja Widder und ihre Geduld aber die wurde bei mir die letzten Wochen überstrapaziert
Er fühlte sich bedrängt und hat dicht gemacht. Er müsse drüber nachdenken und wolle schlafen und jetzt wäre nicht der richtige Zeitpunkt. Ich mit den Nerven und meiner Geduld am Ende bin ab wie Schnitzel.
Heute morgen dann ne Mail ich solle nichts erzwingen wollen und er wäre sauer über meine letzte SMS. Unter Zwang liefe bei ihm gar nichts. Habe dann klargestellt dass ich hier niemanden zwingen will, dass es seine Entscheidung ist, ich Klarheit will, er mich entweder verstehen soll oder es bleiben lassen soll. Das ich mit den Nerven durch bin, das mich das belastet und ich keinen zwinge mich und mein Kind zu lieben. Ich wolle keine Diskussion darüber führen, sondern nur ne Ansage ob ja oder nein. Das reiche vorerst und die paar Minuten hätte er sich Zeit nehmen können. (KURZFASSUNG!!!)

Heute dann eine Mail. Wir können das gerne mit meiner Kleinen probieren, er hätte nur etwas Angst.

Soviel dazu. Also muss dem Kerl doch noch was an mir liegen (wahrscheinlich mehr als ihm lieb ist ) sonst hätte er sich nie im Leben darauf noch eingelassen. Das ist total wackliges Terrain für uns und für ihn noch mehr.
Ich weiß nicht obs funktioniert. Ich weiß nur dass es ein großer Schritt ist was er macht und dringend nötig. Ob sich die Mühe lohnt wird sich zeigen

Aber hey Mädels ich bin ein Widderle.

Danke euch Allen nur nochmal für eure Hilfe Hoffe ich brauche vorerst keinen Beistand mehr.....

GLG

Gefällt mir

Anzeige
S
sami_12509986
26.05.10 um 15:36
In Antwort auf hajna_12684246

Hallo Zusammen
also hier mal mein letztes Update wie ich hoffe für längere Zeit

Ich schreibe mal die Kurzfassung Auf Nachfragen antworte ich dann individuell

Also ich habe ihm eine Mail geschickt in der stand was ich fühle und was mich belastet. Der Mittelpunkt bzw der Fokus dieser Mail lag auf meiner Kleinen. Habe mir echt so ziemlich alles von der Seele geredet. Er musste das anscheinend erstmal setzen lassen, denn ich fragte natürlich nach nachdem er die Mail gelesen hatte was Sache ist. Jaja Widder und ihre Geduld aber die wurde bei mir die letzten Wochen überstrapaziert
Er fühlte sich bedrängt und hat dicht gemacht. Er müsse drüber nachdenken und wolle schlafen und jetzt wäre nicht der richtige Zeitpunkt. Ich mit den Nerven und meiner Geduld am Ende bin ab wie Schnitzel.
Heute morgen dann ne Mail ich solle nichts erzwingen wollen und er wäre sauer über meine letzte SMS. Unter Zwang liefe bei ihm gar nichts. Habe dann klargestellt dass ich hier niemanden zwingen will, dass es seine Entscheidung ist, ich Klarheit will, er mich entweder verstehen soll oder es bleiben lassen soll. Das ich mit den Nerven durch bin, das mich das belastet und ich keinen zwinge mich und mein Kind zu lieben. Ich wolle keine Diskussion darüber führen, sondern nur ne Ansage ob ja oder nein. Das reiche vorerst und die paar Minuten hätte er sich Zeit nehmen können. (KURZFASSUNG!!!)

Heute dann eine Mail. Wir können das gerne mit meiner Kleinen probieren, er hätte nur etwas Angst.

Soviel dazu. Also muss dem Kerl doch noch was an mir liegen (wahrscheinlich mehr als ihm lieb ist ) sonst hätte er sich nie im Leben darauf noch eingelassen. Das ist total wackliges Terrain für uns und für ihn noch mehr.
Ich weiß nicht obs funktioniert. Ich weiß nur dass es ein großer Schritt ist was er macht und dringend nötig. Ob sich die Mühe lohnt wird sich zeigen

Aber hey Mädels ich bin ein Widderle.

Danke euch Allen nur nochmal für eure Hilfe Hoffe ich brauche vorerst keinen Beistand mehr.....

GLG

Ich habe mir
jetzt nicht mehr deine ganzen Updates durch gelesen, würde für mich zu viel Arbeit bedeuten, aber möchte dir doch gerne auf deinen letzten Beitrag gerne antworten.

Ich schätze dich als einen Menschen der voller Ungeduld ist ein.
Ich habe ihm einen Brief geschrieben und VERLANGE Antworten. Es ist dein Rech dies für dich zu wollen aber nicht zu verlangen.
Was er im Gegenzug gut gemacht hat, ist dir klipp und klar zu sagen, NE so geht das nicht.
Heisst, lerne dich zu bremsen.
Für alles im Leben, gibt es eine Zeit und die ist jetzt. Lebe in der Gegenwart. Handel in der Gegenwart. Wenn sich Probleme auftun, behandel sie auch in der Gegenwart, nicht erst später.

Die Schwieirigkeit die ich momentan bei euch beiden sehe ist die, das du in Zukunft wohl den Ton angeben wirst. Frage dich, ob du das möchtest? Denn immerhin scheint er ERSTEINMAL, klein beigegeben zu haben.
Wenn du diese innere Einstellung weiterhin beibehälst, kann es pasieren, das er beim nächsten mal sagt es ist endgültig aus. Weil er einfach für sich sagt, mit dem Druck den du ihm machst kann er nicht umgehen.
Das andere Problem ist, das du die Hosen an hast, immer mehr und mehr sein Leben bestimmst, bis er irgendwann dir nur noch langweilig erscheint. Er tut schlichtweg und ergreifend einfach nur noch das was du von ihm verlangst.

Aus meinem Blickwinkel sind das zwei Extreme die beide früher oder später zum erneuten Scheitern euer Beziehung führen werden.
Von daher solltest du dir JETZT überlegen welchen Weg du einschlagen möchtest.

Ein Mann hat mal gesagt, in einer Beziehung in der das Verhältnis 50:50 ist, hat immer die Frau die Hosen an und das ist genau solch eine Sache, die man als Mann niemals zulassen sollte.
In seinem Interesse und auch in ihrem.

Ihr beide noch einen weiten Weg vor euch und momentan ist erst nur ein Anfang getan.
Alles gute euch beiden.

Gefällt mir

H
hajna_12684246
26.05.10 um 16:24
In Antwort auf sami_12509986

Ich habe mir
jetzt nicht mehr deine ganzen Updates durch gelesen, würde für mich zu viel Arbeit bedeuten, aber möchte dir doch gerne auf deinen letzten Beitrag gerne antworten.

Ich schätze dich als einen Menschen der voller Ungeduld ist ein.
Ich habe ihm einen Brief geschrieben und VERLANGE Antworten. Es ist dein Rech dies für dich zu wollen aber nicht zu verlangen.
Was er im Gegenzug gut gemacht hat, ist dir klipp und klar zu sagen, NE so geht das nicht.
Heisst, lerne dich zu bremsen.
Für alles im Leben, gibt es eine Zeit und die ist jetzt. Lebe in der Gegenwart. Handel in der Gegenwart. Wenn sich Probleme auftun, behandel sie auch in der Gegenwart, nicht erst später.

Die Schwieirigkeit die ich momentan bei euch beiden sehe ist die, das du in Zukunft wohl den Ton angeben wirst. Frage dich, ob du das möchtest? Denn immerhin scheint er ERSTEINMAL, klein beigegeben zu haben.
Wenn du diese innere Einstellung weiterhin beibehälst, kann es pasieren, das er beim nächsten mal sagt es ist endgültig aus. Weil er einfach für sich sagt, mit dem Druck den du ihm machst kann er nicht umgehen.
Das andere Problem ist, das du die Hosen an hast, immer mehr und mehr sein Leben bestimmst, bis er irgendwann dir nur noch langweilig erscheint. Er tut schlichtweg und ergreifend einfach nur noch das was du von ihm verlangst.

Aus meinem Blickwinkel sind das zwei Extreme die beide früher oder später zum erneuten Scheitern euer Beziehung führen werden.
Von daher solltest du dir JETZT überlegen welchen Weg du einschlagen möchtest.

Ein Mann hat mal gesagt, in einer Beziehung in der das Verhältnis 50:50 ist, hat immer die Frau die Hosen an und das ist genau solch eine Sache, die man als Mann niemals zulassen sollte.
In seinem Interesse und auch in ihrem.

Ihr beide noch einen weiten Weg vor euch und momentan ist erst nur ein Anfang getan.
Alles gute euch beiden.

Huhu Endless
du ich finde eigentlicht nicht so recht, dass ich mich in der Position befinde, dass ich dich Hosen anhabe. Ich möchte das auch gar nicht. Ich bin für eine Gleichberechtigung in einer Beziehung. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich musste das nur mal Klartext reden und auch haben, da es für mich ein grundlegendes Problem darstellte dass wir ins der Vergangenheit hatten, in der Gegenwart haben und ich das in der Zukunft nicht weiter rumschleppen will. Da er nochmal durchstarten wollte und ich auch behandelte ich das Thema gleich um die Fehler in der Vergangenheit zumindest nicht zu wiederholen, ob sie damit behoben sind steht aber in den Sternen. Das wird man sehen müssen.
Klar habe ich irgendwo eine Forderung gestellt, aber es war mein Recht und zweitens keinesfalls egoistisch, sondern etwas was uns nur vorwärts bringen kann.
Das Tempo soll nun er bestimmen, denn er wird am besten wissen welches er benötigt und will
LG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige