Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Typologie Steinbockmann

Typologie Steinbockmann

7. Mai 2002 um 20:12

Hallo an alle hier im Forum -
benötige dringend Hilfe. Wer hat schon Erfahrung mit einem Steinbockmann gemacht?? Wie erobere ich
ihn - Wäre toll Antwort zu erhalten - Danke

Mehr lesen

7. Mai 2002 um 20:19

Deine Frage
ist zu pauschal. Steinbockmann sagt noch recht wenig aus. Ist das sein Hauptzeichen? Welchen Aszendenten hat er?
Generell sagt man vom Steinbockmann, dass er gern verwurzelt ist. Seine Familie liebt und sich um diese auch kümmert. Er ist sehr fleißig und arbeitet viel (vor allem gerne!) außerdem hat er einen gewissen Ehrgeiz.
Zu "Eroberungstechniken" kann ich Dir leider nichts sagen. Allerdings mag der STEINBOCKMANN es nicht, wenn mit seinen Gefühlen gespielt wird. Und er ist kein "Redner", er handelt eher...

Gruß illa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2002 um 21:24

Och je...Steinbockmann!!!
Halöle!

Wäre interessant zu erfahren, was DU für ein Sternzeichen hast!!!!
Also ich kenne 2 Steinböcke. ICH bin schon ein bißel konservativ und zurückhaltend. Aber die Steinböckchen übertreffen mich um WELTEN. Ich hab sowas wie die beiden echt noch nicht erlebt. Habe den Eindruck, sie haben einen Besen verschluckt...

Die sind superlieb, echt, beide. Aber das ist schon soooo lieb und verständnisvoll, daß es mir an die Nerven geht.

Puh...außerdem finde ich sie SEHR zugeknöpft. Sie überlegen ausserordentlich lange, was sie tun, ob sie es tun, und ob es wirklich Sinn macht.

Desweiteren haben sie den ERNST für sich gepachtet. Ein lauthalses Lachen habe ICH noch nie von den beiden gehört.

Dafür sind sie - glaube ich - unendlich treu. Was sie haben, gehalten sie. Desweiteren sind sie tolerant und anhänglich. Schon liebenswert...nicht für mich...aber sicher für viele andere Frauen.

Gewinnen kannst Du den Steinbock, wenn Du Dich anständig verhälst - nicht zuviele Männer-Bekanntschaften pflegst. Wenn Du ordentlich bist und eine saubere Wohnung hast (WICHTIG). Zeig ihm Deine fraulichen Qualitäten und kümmere Dich um ihn. Lad ihn zum Essen ein - koche ihm etwas schönes und erzähle ihm, daß Du gerne bügelst.

Ich übertreibs hier natürlich ein bißchen...grins...aber grundsätzlich kommt es den Tatsachen - zumindest bei meinen beiden lieben Freunden - SEHR nahe!!!

Viel Glück und schreib mal, wie es Dir ergangen ist.

Liebe Grüße, superbabe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2002 um 21:05

Ach ja...die lieben Steinböcke!
Das ist echt erstaunlich! Ich kann den beiden vorigen Antworten nur voll und ganz zustimmen! Ich war mit drei Männern dieses Sternzeichens zusammen, für mich sind die Charakterzüge allerdings alle negativ, aber ich bin ja auch vom Sternzeichen Zwillinge - kann also mit diesen bodeständigen, vorsichtigen, planenden Menschen nicht viel anfangen! Hab jetzt aber meinen Frieden mit der Gattung geschlossen und bin jetzt auch offiziell geheilt von diesen Steinböcken. Irgendwann lernt man dann doch dazu!

Natürlich gibt es auch bei den Steinböcken Unterschiede, aber alles was bisher gesagt wurde, wird auf jeden Fall wirken.

Außerdem erwähne, dass Du sparsam bist und einen 5-Jahes-Plan (oder besser noch 10) ausgearbeitet hast. Das wird ihn sicher beeindrucken. Er mag Menschen, die feste Ziele anstreben, denn alles Unbekannte scheint ihn zu ängstigen. Es dauert auch wirklich lange bis er sich fest für eine Frau entschieden hat, aber wenn er das dann getan hat wirst sie ihn nicht mehr los werden...

Ich bin allerdings der Ansicht, dass man sich am Anfang einer Beziehung (später natürlich auch nicht) verstellen sollte, also wenn Du merkst, dass Du seine Charakterzüge nicht teilst, lass es bleiben. Ansonsten wünsch ich Dir viel Spaß beim Erobern.
(Noch ein kleiner Tip am Rande: Steinböcke mögen "Fingernagelkontakt". Ich meine damit natürlich nicht, dass man ihnen den Rücken verkratzen soll... dafür sind sie dann doch zu wehleidig! )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2005 um 11:47

Standortbestimmung
Also liebe Damen... Ich möchte mich zunächst erst einmal vorstellen! Ich bin am 02.01.1982 also ein "Steinbockmann" und muss sagen, dass ich mich auch so fühle und stolz bin! Meinen Aszendenten weis ich nicht, dass soll mich aber nicht weiter stören, da ich euch eh nur kurz schildern werde, wie meine Verhaltensweisen im alltäglichen Leben sind! Und diese sind ausschließlich aus meinen persönlichen Erfahrungen, was z.Bsp. die Gefühle betrifft, datiert!
Ich gebe zu, dass seit einer gewissen Begegnung, ich nenne es mal ein "Schicksalsschlag", mit einem Astrologen mein Denken über diese Wissenschaft zu neuem Leben erweckt wurde. Seither habe ich viele Beiträge über bestimmte Horoskope durchgelesen und muss sagen, dass es wirklich zum Teil erstaunlicherweise viele Übereinstimmungen gibt, was in Sachen Verhalten & Gefühle betrifft! Jedoch bin ich aber auch zu sehr Realist, als das ich mich darin versteifen würde... Ich weis halt dieses richtig einzuordnen!
Doch nun zum eigentlichen Thema:
Tatsache ist, dass ich wirklich sehr liebenswürdig bin! Mit anderen Worten, ich makiere den harten Kerl nach außen, doch könnte ich selbst eine Fliege nichts zu leide tun! Ich denke in erste Linie immer an meinem Partner, der es so gut wie möglich haben soll! Außerdem will ich es am liebsten jedem machen, doch ich weiß wohl, dass dies nicht geht! Was meine Gefühle betrifft, so sollen sie auch meine bleiben... Wenn es Probleme gibt, dann versuche ich sie auch selbst zu lösen! Ich kann und will niemanden damit unnötig belasten... Damit bin ich bisher immer gut gefahren und das ist auch gut so! *zwinker*
Was auch interessant ist, ist die Tatsache, dass ich wirklich eine sehr gute Beobachtungsgabe habe, was den Menschen betrifft! Um salopp zu fomulieren: Ich kann einen Menschen nach knapp 10min ungefähr in ein gewisses Schema einordnen, und danach richte ich mich dann! Beispiel: Wenn eine gewisse Person ziemlich dominant ist, gepaart mit eine gewissen Aggressivität, dann streite ich mich erst garnicht mit ihm und lasse ihm in den Gedanken, er hätte schon Recht, obwohl die Wahrheit eine ganz andere ist! Das hilft in vielen Bereichen ungemein und beugt gleichzeitig vor unnötigen Stress vor! *g*
Nagut, des sollte wohl fürs Erste reichen! Hoffe ich konnte euch ein wenig mehr Aufschluss darüber geben, wie sich ein Steinbockmann fühlt und was er denkt! Für weitere Fragen oder Anregungen stehe ich jederzeit zur Verfügung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2005 um 13:35

STEINBOCK-MANN und wie man ihn gewinnt...
Ernsthafte Gespräche, eine Art Alleinunterhalter sollte man schon sein - nicht übertreiben. Bloß keine Oberflächlichkeiten! Vermeide allzu direkte oder intime Themen. Über Geld sprechen sie höchst ungern. Nicht zu viel aufdrehen, nicht zu sehr mit der eigenen Meinung hinterm Berg halten. Steinbock durchschaut einen dann shnell und dann kommt die Verachtung. Schlepp ihn zu ernsthafteren Veranstaltungen. Schenk ihm eine Kleinigkeit, die an Wert in nächsten Jahren gewinnen wird- allerdings kannst Du auch hier keine spontanen Emotionsausbrüche oder Danksagungen erwarten.
Hoffe, das hilft Dir, wobei ich grundsätzlich sage: verstell Dich und Du wirst scheitern!!! Sei wie Du bist - wie will man sonst miteinander übe ein paar Jahre hinaus aushalten?
Eines Tages bricht man dann doch aus - da hätte man die Zeit auch anders investieren können.
Gruß,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2006 um 3:45
In Antwort auf alf_12275323

Standortbestimmung
Also liebe Damen... Ich möchte mich zunächst erst einmal vorstellen! Ich bin am 02.01.1982 also ein "Steinbockmann" und muss sagen, dass ich mich auch so fühle und stolz bin! Meinen Aszendenten weis ich nicht, dass soll mich aber nicht weiter stören, da ich euch eh nur kurz schildern werde, wie meine Verhaltensweisen im alltäglichen Leben sind! Und diese sind ausschließlich aus meinen persönlichen Erfahrungen, was z.Bsp. die Gefühle betrifft, datiert!
Ich gebe zu, dass seit einer gewissen Begegnung, ich nenne es mal ein "Schicksalsschlag", mit einem Astrologen mein Denken über diese Wissenschaft zu neuem Leben erweckt wurde. Seither habe ich viele Beiträge über bestimmte Horoskope durchgelesen und muss sagen, dass es wirklich zum Teil erstaunlicherweise viele Übereinstimmungen gibt, was in Sachen Verhalten & Gefühle betrifft! Jedoch bin ich aber auch zu sehr Realist, als das ich mich darin versteifen würde... Ich weis halt dieses richtig einzuordnen!
Doch nun zum eigentlichen Thema:
Tatsache ist, dass ich wirklich sehr liebenswürdig bin! Mit anderen Worten, ich makiere den harten Kerl nach außen, doch könnte ich selbst eine Fliege nichts zu leide tun! Ich denke in erste Linie immer an meinem Partner, der es so gut wie möglich haben soll! Außerdem will ich es am liebsten jedem machen, doch ich weiß wohl, dass dies nicht geht! Was meine Gefühle betrifft, so sollen sie auch meine bleiben... Wenn es Probleme gibt, dann versuche ich sie auch selbst zu lösen! Ich kann und will niemanden damit unnötig belasten... Damit bin ich bisher immer gut gefahren und das ist auch gut so! *zwinker*
Was auch interessant ist, ist die Tatsache, dass ich wirklich eine sehr gute Beobachtungsgabe habe, was den Menschen betrifft! Um salopp zu fomulieren: Ich kann einen Menschen nach knapp 10min ungefähr in ein gewisses Schema einordnen, und danach richte ich mich dann! Beispiel: Wenn eine gewisse Person ziemlich dominant ist, gepaart mit eine gewissen Aggressivität, dann streite ich mich erst garnicht mit ihm und lasse ihm in den Gedanken, er hätte schon Recht, obwohl die Wahrheit eine ganz andere ist! Das hilft in vielen Bereichen ungemein und beugt gleichzeitig vor unnötigen Stress vor! *g*
Nagut, des sollte wohl fürs Erste reichen! Hoffe ich konnte euch ein wenig mehr Aufschluss darüber geben, wie sich ein Steinbockmann fühlt und was er denkt! Für weitere Fragen oder Anregungen stehe ich jederzeit zur Verfügung!

Hallo
finde das richtig toll das du hier so offen über deine gedanken geschrieben hast. und vielleicht kannst dumir ja auch bei meiner kleinen herzangelegenheit weiter helfen.
Es gibt in meinem Leben einen Steinbockmann. ich sehe ihn nun schon ein jahr lang in meiner arbeit. es ist auch leider noch nie zu einem gespräch gekommen. es gibt halt nur den augenkontakt. er schaut mich sehr viel an. aber er ist so schwer einzuschätzen. ich weiss das ich niemals mut haben werde ihn anzusprechen. aber vielleicht liegt es daran weil ich ihn nicht einschätzen kann. ich weiss das er steinbock ist. und er hat eine sehr ruhige aber dennoch sehr selbstsichere art an sich. ich meine wenn er mich anschaut, dann tut er das wirklich bis ich aus verlegenheit wegschaue deshalb denke ich auch nicht unbedingt das er schüchtern ist,oder doch? vielleicht kannst du mir ja sagen, ob ich das ernst nehmen kann oder ob es die art zu flirten ist eines steibockmannes.

lg laetita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2006 um 11:41
In Antwort auf vada_12526607

Ach ja...die lieben Steinböcke!
Das ist echt erstaunlich! Ich kann den beiden vorigen Antworten nur voll und ganz zustimmen! Ich war mit drei Männern dieses Sternzeichens zusammen, für mich sind die Charakterzüge allerdings alle negativ, aber ich bin ja auch vom Sternzeichen Zwillinge - kann also mit diesen bodeständigen, vorsichtigen, planenden Menschen nicht viel anfangen! Hab jetzt aber meinen Frieden mit der Gattung geschlossen und bin jetzt auch offiziell geheilt von diesen Steinböcken. Irgendwann lernt man dann doch dazu!

Natürlich gibt es auch bei den Steinböcken Unterschiede, aber alles was bisher gesagt wurde, wird auf jeden Fall wirken.

Außerdem erwähne, dass Du sparsam bist und einen 5-Jahes-Plan (oder besser noch 10) ausgearbeitet hast. Das wird ihn sicher beeindrucken. Er mag Menschen, die feste Ziele anstreben, denn alles Unbekannte scheint ihn zu ängstigen. Es dauert auch wirklich lange bis er sich fest für eine Frau entschieden hat, aber wenn er das dann getan hat wirst sie ihn nicht mehr los werden...

Ich bin allerdings der Ansicht, dass man sich am Anfang einer Beziehung (später natürlich auch nicht) verstellen sollte, also wenn Du merkst, dass Du seine Charakterzüge nicht teilst, lass es bleiben. Ansonsten wünsch ich Dir viel Spaß beim Erobern.
(Noch ein kleiner Tip am Rande: Steinböcke mögen "Fingernagelkontakt". Ich meine damit natürlich nicht, dass man ihnen den Rücken verkratzen soll... dafür sind sie dann doch zu wehleidig! )

Zwilling und Steinbock geht gar nicht...
... es sei denn, der Steinbock braucht den Zwilling, oder der Zwilling macht, was der Steinbock sagt. Ich hatte zwei Beziehungen und einen Chef dieses Sternzeichens. Der Chef war ein "Sitzriese", und wie die meisten kleinen Männer komplexbeladen. Er machte alles nieder, spielte den Rambo, war intrigant ohne Ende (er war innerhalb eines großen Unternehmens mein Chef...) und das Ende vom Lied: Er hat mich gefeuert. Ich fand ganz schnell in einem anderen Unternehmen der Branche einen anderen Job. Nun kommt's: Er flog aus seinem Job ebenfalls raus und wurde dann, aufgrund von internen Beziehungen, in meiner neuen Firma wieder mein Chef, wo er mich auch ganz schnell chasste, was bei freien Mitarbeitern kein Problem ist. ABER DANN verlor er innerhalb dieses Unternehmens die Protektion, wurde selbst wieder gefeuert und fand dann keinen Job mehr, im Gegensatz zu mir. Privat ging es ihm dann auch ziemlich dreckig; er hat genau das bekommen, was er verdient! Warum ich Euch das erzähle, wird gleich klar: Der erste Stinbock-Mann in meinem Leben war sehr reich und erfolgreich, zwanzig Jahre älter und sehr dominant. Er hat mich anfangs auf Händen getragen, mit Geschenken verwöhnt, schließlich nur noch belogen und die Beziehung ging auseinander, weil mich ein jüngerer (Zwilling-) Mann, der weniger Geld, dafür aber mehr Herz hatte, glücklicher machte. Nach etwa 10 Jahren,- die Beziehung zu dem Zwilling war längst vorbei,- tauchte der Steinbock wieder in meinem Leben auf. Es ging ihm furchtbar schlecht, er hatte sich geschäftlich verspekuliert und viel Geld verloren, glaubte ein Sozialfall zu werden etc. Er war richtig krank. Weil ich ein gutes Herz habe, bin ich zu ihm gefahren, habe ihm Trost gespendet, mich um alles gekümmert, ihn dann noch wochenlang im Krankenhaus besucht, habe bis spät in die Nacht an seinem Bett gesessen usw. Ein Verwandter half ihm dann mit einer großen Bankbürgschaft, seine Geschäfte wieder zum Laufen zu bringen, es ging für ihn wieder bergauf. Danach hat er mich nicht mehr angerufen. Als ich dann mal nachfragte, warum er sich nicht meldet, bekam ich folgende, in die Geschichte der Menschheit eingehende Antwort: ES LIEGT IN DER NATUR DER SACHE, DASS EINEN DER STROHHALM, AN DEN MAN SICH GEKLAMMERT HATTE, NACH DER RETTUNG NICHT MEHR INTERESSIERT! Soviel zu Steinbock-Liebe Nr. 1

Das zweite Prachtexemplar kam noch vor der Wende aus dem Osten; ein großer, bäriger Typ. Eigentlich nicht mein Geschmack, aber er hatte zunächst eine sehr gewinnende Art. Als wir zusammen kamen, - warum, ist mir inzwischen schleierhaft, denn ich habe sehr bald gemerkt, dass uns Welten trennen,- war ich sehr in ihn verliebt. Er hat für mich gekocht, wenn ich bin mitten in der Nacht arbeiten musste, wir sind zusammen verreist usw. Dann begann er, Karriere zu machen. Von Stund an war der der Größte, der Rest der Welt bestand aus "Nichtskönnern" etc. und als ich schließlich damit begann, die gleiche Arbeit zu machen, wie er, (schreiben..), hat er sich von mir getrennt, weil er es nicht ertragen konnte, dass ich diesen Job haben wollte und bekommen habe, weil er meinte, ich wäre größenwahnsinnig und man würde sich über die Ergebnisse meiner Arbeit "totlachen", er wolle mit einer Frau, über die sich bald jeder lustig machen würde, nicht zusammen sein!!!! Sehr bald hatte ich größere Erfolge, als er, und er hat sogar unter meiner Anleitung arbeiten müssen. Privat trennten sich unsere Wege... bis er eines Tages ebenfalls alles verlor, seine Arbeit, sein Geld, seine Gesundheit. Er war durchgedreht und von Amts wegen geschlossen untergebracht worden. Weil er mir Leid tat, habe ich mich um seine Angelegenheiten gekümmert, ihn in eine bessere Klink einweisen lassen und nach seiner Entlassung dafür gesorgt, dass er beruflich wieder Fuß fasst. Er hat sogar auf Provisionsbasis für mich arbeiten dürfen, was der größte Fehler meines Lebens war. Seine "Arbeit" bestand in "Verwirrung stiften und nichts verkaufen!" Als ich dann mein Produkt selbst verkaufte, schickte er mir eine Rechnung über 10 Prozent Provision, die ich natürlich nicht bezahlt habe, bis auf die Spesen. Daraufhin will er mich nun verklagen. Er ist zu seiner Ex zurück gegangen und macht mich nun überall schlecht. Den Prozess wird er haushoch verlieren, aber ich muss mich mit diesem Schwachsinn auseinandersetzen. Soviel zu meinen Erfahrungen mit Steinbock-Männern! Vielleicht liegt es an der Konstellation Steinbock-Zwilling, vielleicht habe ich auch ein besonderes Talent, mir die falschen Männer auszusuchen, keine Ahnung. Mein derzeitiger Mann ist Zwilling, wie ich, und hat ähnlich trübe Erfahrungen mit einer Steinbock-Frau, die ihn erst ausgenommen hat, wie eine Weihnachtsgans, um ihn dann zu verlassen und das gemeinsame Kind mitzunehmen. Daher neige ich jetzt einfach mal zu der Behauptung, dass Steinböcke und Zwillinge sich besser aus dem Weg gehen sollten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2009 um 15:12
In Antwort auf freya_12892129

Zwilling und Steinbock geht gar nicht...
... es sei denn, der Steinbock braucht den Zwilling, oder der Zwilling macht, was der Steinbock sagt. Ich hatte zwei Beziehungen und einen Chef dieses Sternzeichens. Der Chef war ein "Sitzriese", und wie die meisten kleinen Männer komplexbeladen. Er machte alles nieder, spielte den Rambo, war intrigant ohne Ende (er war innerhalb eines großen Unternehmens mein Chef...) und das Ende vom Lied: Er hat mich gefeuert. Ich fand ganz schnell in einem anderen Unternehmen der Branche einen anderen Job. Nun kommt's: Er flog aus seinem Job ebenfalls raus und wurde dann, aufgrund von internen Beziehungen, in meiner neuen Firma wieder mein Chef, wo er mich auch ganz schnell chasste, was bei freien Mitarbeitern kein Problem ist. ABER DANN verlor er innerhalb dieses Unternehmens die Protektion, wurde selbst wieder gefeuert und fand dann keinen Job mehr, im Gegensatz zu mir. Privat ging es ihm dann auch ziemlich dreckig; er hat genau das bekommen, was er verdient! Warum ich Euch das erzähle, wird gleich klar: Der erste Stinbock-Mann in meinem Leben war sehr reich und erfolgreich, zwanzig Jahre älter und sehr dominant. Er hat mich anfangs auf Händen getragen, mit Geschenken verwöhnt, schließlich nur noch belogen und die Beziehung ging auseinander, weil mich ein jüngerer (Zwilling-) Mann, der weniger Geld, dafür aber mehr Herz hatte, glücklicher machte. Nach etwa 10 Jahren,- die Beziehung zu dem Zwilling war längst vorbei,- tauchte der Steinbock wieder in meinem Leben auf. Es ging ihm furchtbar schlecht, er hatte sich geschäftlich verspekuliert und viel Geld verloren, glaubte ein Sozialfall zu werden etc. Er war richtig krank. Weil ich ein gutes Herz habe, bin ich zu ihm gefahren, habe ihm Trost gespendet, mich um alles gekümmert, ihn dann noch wochenlang im Krankenhaus besucht, habe bis spät in die Nacht an seinem Bett gesessen usw. Ein Verwandter half ihm dann mit einer großen Bankbürgschaft, seine Geschäfte wieder zum Laufen zu bringen, es ging für ihn wieder bergauf. Danach hat er mich nicht mehr angerufen. Als ich dann mal nachfragte, warum er sich nicht meldet, bekam ich folgende, in die Geschichte der Menschheit eingehende Antwort: ES LIEGT IN DER NATUR DER SACHE, DASS EINEN DER STROHHALM, AN DEN MAN SICH GEKLAMMERT HATTE, NACH DER RETTUNG NICHT MEHR INTERESSIERT! Soviel zu Steinbock-Liebe Nr. 1

Das zweite Prachtexemplar kam noch vor der Wende aus dem Osten; ein großer, bäriger Typ. Eigentlich nicht mein Geschmack, aber er hatte zunächst eine sehr gewinnende Art. Als wir zusammen kamen, - warum, ist mir inzwischen schleierhaft, denn ich habe sehr bald gemerkt, dass uns Welten trennen,- war ich sehr in ihn verliebt. Er hat für mich gekocht, wenn ich bin mitten in der Nacht arbeiten musste, wir sind zusammen verreist usw. Dann begann er, Karriere zu machen. Von Stund an war der der Größte, der Rest der Welt bestand aus "Nichtskönnern" etc. und als ich schließlich damit begann, die gleiche Arbeit zu machen, wie er, (schreiben..), hat er sich von mir getrennt, weil er es nicht ertragen konnte, dass ich diesen Job haben wollte und bekommen habe, weil er meinte, ich wäre größenwahnsinnig und man würde sich über die Ergebnisse meiner Arbeit "totlachen", er wolle mit einer Frau, über die sich bald jeder lustig machen würde, nicht zusammen sein!!!! Sehr bald hatte ich größere Erfolge, als er, und er hat sogar unter meiner Anleitung arbeiten müssen. Privat trennten sich unsere Wege... bis er eines Tages ebenfalls alles verlor, seine Arbeit, sein Geld, seine Gesundheit. Er war durchgedreht und von Amts wegen geschlossen untergebracht worden. Weil er mir Leid tat, habe ich mich um seine Angelegenheiten gekümmert, ihn in eine bessere Klink einweisen lassen und nach seiner Entlassung dafür gesorgt, dass er beruflich wieder Fuß fasst. Er hat sogar auf Provisionsbasis für mich arbeiten dürfen, was der größte Fehler meines Lebens war. Seine "Arbeit" bestand in "Verwirrung stiften und nichts verkaufen!" Als ich dann mein Produkt selbst verkaufte, schickte er mir eine Rechnung über 10 Prozent Provision, die ich natürlich nicht bezahlt habe, bis auf die Spesen. Daraufhin will er mich nun verklagen. Er ist zu seiner Ex zurück gegangen und macht mich nun überall schlecht. Den Prozess wird er haushoch verlieren, aber ich muss mich mit diesem Schwachsinn auseinandersetzen. Soviel zu meinen Erfahrungen mit Steinbock-Männern! Vielleicht liegt es an der Konstellation Steinbock-Zwilling, vielleicht habe ich auch ein besonderes Talent, mir die falschen Männer auszusuchen, keine Ahnung. Mein derzeitiger Mann ist Zwilling, wie ich, und hat ähnlich trübe Erfahrungen mit einer Steinbock-Frau, die ihn erst ausgenommen hat, wie eine Weihnachtsgans, um ihn dann zu verlassen und das gemeinsame Kind mitzunehmen. Daher neige ich jetzt einfach mal zu der Behauptung, dass Steinböcke und Zwillinge sich besser aus dem Weg gehen sollten!

Mona866
also ich finde man sollte jetzt nicht alle steinböcke in einen sack werfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen