Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Und aus die Maus

Und aus die Maus

26. Oktober 2007 um 13:35

Habe das Buch wenn Männer mauern mittags geliefert bekommen und es auch verschlungen. Es hat mir bestätigt, was ich bereits befürchtet hatte: dass so ziemlich ALLE diese Macken auf (nicht-)meinen JFM zutreffen.
Tatsächlich liefe also eine solche Beziehung unter der Einbildung, ich könnte das schon schaffen. Vielleicht habe ich ein Helfersyndrom, und gerade deshalb werde ich nicht versuchen, mit diesem Mann klarzukommen. Wenn man schon in einer Beziehung steckt, kann dieses Buch sicher gute Dienste leisten, darin klar zu kommen. Aber warum sollte ich mir solch einen Mann antun schon bevor das Buch kam, dachte ich mir, ich glaube ich schaffe es nicht mehr, auf ihn zu zu gehen, der Enttäuschungen sind schon zu viele und große.
Leere Versprechungen, von anderen Leuten Verständnis verlangen ohne selber das geringste Verständnis für andere zu haben, Eigenlob im Übermaß bei gleichzeitiger Ablehnung jeglicher Kritik, keine Verantwortung übernehmen für das eigene Handeln, Verabredungen selbstverständlich nicht einhalten, Geschichten erzählen, die einander widersprechen, immer Entscheidungen andern überlassen und auch warten, dass die Freundin Schluss macht, bzw es provozieren, er hat selber erzählt, dass er es in der Vergangenheit so gemacht hat. So einen kannte ich noch nicht, ich war aber immer schon der Meinung, dass man nicht alles wissen braucht und auch nicht alles ausprobieren muss.
....Da kann ich keine Beziehung drauf aufbauen. Ich kann ihn weder in eine Therapie schicken, noch ihm eine ersetzen, mir das einzubilden wäre wahrscheinlich nicht weniger neurotisch.

Es tut noch weh, dass ich nach längerer Zeit erstmalig wieder heftigst verliebt, dermaßen in die Kacke gepackt habe. Es tut noch weh, dass ein so liebenswerter Mensch so enttäuschend in seinem Verhalten sein kann und es wird bestimmt noch eine Weile dauern, bis es nicht mehr weh tut, dass er nicht einmal ein Freund sein kann so verhalten sich Freunde nicht......
Man soll ja niemanden aufgeben, aber es wäre wie sich mit einem Teelöffel durchs ewige Eis arbeiten zu wollen. Ein Masochist bin ich nun doch nicht. Bin übrigens Schütze, AC Fisch, der Mond auch in den Fischen. Seine Geburtszeit kenne ich nicht. Wieso sollte ich eine Beziehung eingehen, die schon schmerzhaft ist, bevor sie überhaupt angefangen hat?

Vorurteile gegen JFM werde ich jetzt nicht haben, es bleibt ja auch dabei, dass einige meiner besten Freunde JF sind/waren. Es sind ja auch weniger JF-Macken, mit denen ja durchaus umzugehen ist, als alle Anzeichen passiv-aggressiven Verhaltens in konzentrierter Form. Das Buch scheint ein Buch über ihn zu sein. KLAR, wir tragen alle solche Züge in uns, aber nicht bis ins Krankhafte gesteigert.

Werde noch ein bisschen auf der Enttäuschung über so einen hübschen, nein, schönen und lieben, netten Kerl herum kauen und mich dann trösten mit der Einsicht, dass es so besser für mich ist. (immerhin ein wirklich seltenes Exemplar *seufz*)
Dieses schade eigentlich muss ich nur noch irgendwie wie in ein puhh, Glück gehabt, noch ein Mal davon gekommen umwandeln. Jetzt noch auf irgendwas einzugehen wäre wohl eher selbstschädigendes Verhalten.

Euch danke ich trotzdem für Eure Aufmunterungen und den Mut den ihr mir in den Zeiten der Zweifel gemacht habt!

Liebe Grüße
Drusel jetzt sachlich kühl entdruselt (bisschen traurig noch, aber das gibt sich)

Mehr lesen

26. Oktober 2007 um 13:36

Hmmm
sämtliche Anführungsstriche wurden nicht mitkopiert, hoffe, das Ganze wird dadurch nicht weniger verständlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2007 um 19:14
In Antwort auf filou_12897449

Hmmm
sämtliche Anführungsstriche wurden nicht mitkopiert, hoffe, das Ganze wird dadurch nicht weniger verständlich

Ich denke..
es ist eine gute Entscheidung, lieber jetzt kurz und schmerzhaft, als Dauerstreß und Enttäuschung.

Ich drück Dich

LG Schauig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 11:00

Danke
Euch, ja, es kann nur das beste sein.
Habe Tagebuch geführt, weil es anfangs so heftig gescheppert hat. Bereits nach 2 Wochen habe ich mich gefragt, wieso ich ihm zutraue, dass er mit meinen Gefühlen spielt und auch Spielchen mit andern betreibt.
Dieses Buch hat mir sehr geholfen, dieses Treiben zu durchschauen. Vorher war ich immer nur verwirrt mit tausend Fragezeichen, weil ich solche Spielchen von einem Mann nicht kannte. Das ging wohl weit über die üblichen JF-Austestereien hinaus.
Wenigstens bin ich endlich mal soweit, dass ich es geschafft habe, rechtzeitig abzuspringen, statt wie eine Motte ins Licht zu fliegen. Das Bedauern legt sich schneller als ich gedacht habe, alles andere wäre selbstmörderisch.

Schönes Wochenende!
Drusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 8:32

Fisch-Jungfrau
Guten Morgen Twinny,

ich bin Jutta und hätte Interesse an dem
Buch. Ich möchte es aber nicht geschenkt haben.
Du hast auch was dafür bezahlt. Bitte sag mir, was Du dafür haben willst.
Herzliche Grüsse
Jutta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper